WENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

Seite 1 von 355
neuester Beitrag: 28.09.22 22:13
eröffnet am: 11.04.12 11:36 von: Lalla-KR Anzahl Beiträge: 8871
neuester Beitrag: 28.09.22 22:13 von: maxinvestor1. Leser gesamt: 1447812
davon Heute: 746
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
353 | 354 | 355 | 355  Weiter  

17 Postings, 5084 Tage Lalla-KRWENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

 
  
    
2
11.04.12 11:36
Diese Aktie sollte man im Auge behalten, denn die Entwickung kann sich sehen lassen!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
353 | 354 | 355 | 355  Weiter  
8845 Postings ausgeblendet.

193 Postings, 2051 Tage Prof_BAls Kleinspekulant...

 
  
    
1
23.09.22 11:13
... wäre es doch recht attraktiv, eine Order bei 6,60 reinzustellen und die Aktien dann für 7,20 anzudienen. Natürlich muss man hoffen, dass nicht zu viele Aktien angedient werden.  

6156 Postings, 5286 Tage simplifyArtnet

 
  
    
1
23.09.22 15:37
Habe keine Bedenken, dass deutlich mehr Artnet Aktien angedient werden, als WFA tatsächlich annehmen kann.    

72 Postings, 345 Tage maxinvestor123Frage in die Runde

 
  
    
23.09.22 20:02
Wie definiert sich denn ein Kleinanleger? Ich halte deutlich über 1000 aber unter 2000 Stück. Zähle ich da also mit rein?


Thema Innovation: Wenn ich in mein Team schaue sind da sehr gute Leute, die Teils etwas gemütlich geworden sind. Die aktuell stattfindenen Veränderungen haben das Potential gewaltige Innovationskraft zu wecken, ich glaube daran.  

25 Postings, 99 Tage FutureInvestKleinanleger =alles unter der ersten Meldeschwelle

 
  
    
24.09.22 21:32
siehe Titel.

VG  

6156 Postings, 5286 Tage simplifyLöschung

 
  
    
25.09.22 15:47

Moderation
Zeitpunkt: 26.09.22 14:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

2767 Postings, 1530 Tage CEOWengFineArtmaxinvestor

 
  
    
2
25.09.22 19:37
So richtig klare Definitionen gibt es dafür ja nicht.

Intern sind bei uns diejenigen, die weniger als 500 Aktien halten "Kleinstanleger", die von 500 - 4.999 Aktien "Kleinanleger" und diejenigen, die mindestens 5.000 Aktien halten, unsere "größeren Anleger".  

88 Postings, 146 Tage Melnyk#8043 - gilt hier nach wie vor

 
  
    
25.09.22 22:09
Es hat sich nichts daran geändert.  

2291 Postings, 4700 Tage GegenAnlegerBetru.zustimmung

 
  
    
1
27.09.22 12:11
Zitat:
"Katjuscha: also nix für ungut @CEO221.09.22 19:39#8830  
Selbst wenn Sie mit ihrer Aussagen gegenüber anderen Usern hier recht haben sollten, so gehört es sich nicht für einen Offiziellen eines Unternehmens hier Anleger derartig anzugehen.

Sie repräsentieren hier das Unternehmen. Da sollte man sich etwas im Griff haben."

das erste mal dass ich deiner meinung bin  

2748 Postings, 1955 Tage HamBurchOh Tannenbaum...

 
  
    
27.09.22 16:34
viele Aktiencharts scheinen schon in vorweihnachtlicher "Stimmung" zu sein...Man sieht so langsam
den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr...Bin dafür das endlich  der Finale "wash-out" stattfindet...Der Boden der Tatsachen ist mir definitiv lieber als diese zähen Hängepartien -  

447 Postings, 245 Tage HODELOh, Tannenbaum

 
  
    
4
27.09.22 18:46
Der Boden wird um 10 ? sein ;-) Keine Bange? was tief fällt , kann auch wieder steigen. 2022 ist doch bereits abgehakt . Was soll noch kommen ?

 
Angehängte Grafik:
874fea3e-ded0-4a2c-b370-03966bf0c1c5.jpeg (verkleinert auf 80%) vergrößern
874fea3e-ded0-4a2c-b370-03966bf0c1c5.jpeg

2291 Postings, 4700 Tage GegenAnlegerBetru.Löschung

 
  
    
27.09.22 18:58

Moderation
Zeitpunkt: 28.09.22 12:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

6156 Postings, 5286 Tage simplifyARP

 
  
    
1
27.09.22 19:06
Jetzt wird günstig eingesammelt.  

447 Postings, 245 Tage HODELGlaube ich nicht

 
  
    
27.09.22 19:44
Weng wartet noch .          

Er ist doch kein ? Lumpensammler ?  und  kauft den ungeduldigen Aktionären ihre Scheine ab.  

2291 Postings, 4700 Tage GegenAnlegerBetru.Löschung

 
  
    
27.09.22 21:18

Moderation
Zeitpunkt: 28.09.22 12:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

6156 Postings, 5286 Tage simplifyARP

 
  
    
28.09.22 09:30
Jetzt wird den Kritikern zumindest klar, dass der CEO mit dem ARP Weitblick bewiesen hat. Aktuell werden Nebenwerte völlig undifferenziert in den Keller geschickt. Kaum eine Aktie entzieht sich dem momentan. Der DAX, der Leitbulle der rutscht unter die 12000, die 10000 könnten wir auch noch sehen. In Italien gab es einen Rechtsruck. Die Italiener lassen sich nicht mehr länger von der EU gängeln. Der Euro ist gefährdet. Eine Fehlgeburt war dies jasowieso.Länder wie Polen könnten für den Anschlag auf Nordsream 1 und 2 verantwortlich sein. Europa bricht auseinander.  Corona kehrt im Herbst zurück, gilt mittler Weile aber als Mücke.  Lieferkettenprobleme haben wir nach wie vor. Frachtkosten sind hoch und die Energiepreise explodieren, Stahl ist extrem teuer. Die Inflation galoppiert und der Ukraine Krieg eskaliert. An deren Spitze eine völlig inkompetente Regierung. Der Sozialstaat finanziert derweil Ukrainer, die mit dem Flixbus einen Wochenendtrip von Kiew nach Berlin machen. Der Bundestag nickt dies ab und kritisiert Merz wegen dem Wort  Sozialtourismus. Römische Spätdekadenz macht sich breit. Für Kunst hatte man da immer ein paar Sesterzen übrig. Aber der Dax rauscht in den Keller. Sehen wir vielleicht sogar die 8000? Unser CEO hat auf jeden Fall alles richtig gemacht. Selbst die 8? können wir nicht ausschließen. Eine Deutsche Forfait ist der Börse trotz starker Halbjahreszahlen und Anhebung der Gewinnprognose mit einem KGV von 3 noch zu teuer. Die Börse schaut nicht mehr nach den Fundamentals. Alles muss raus, rein ins faulende Cash. Der Weg zur Digitalwährung ist geebnet. Nach Chaos kommt Kontrolle.  Vielleicht sollte WFA dann noch ein zweites ARP auflegen. Jetzt kommt aber erst das Erste.  

2767 Postings, 1530 Tage CEOWengFineArtLöschung

 
  
    
28.09.22 10:43

Moderation
Zeitpunkt: 28.09.22 12:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

6156 Postings, 5286 Tage simplifyARP

 
  
    
28.09.22 11:34
Herr Weng hätten Sie mich gefragt, hätte ich Ihnen genau zu dem geraten. Alles andere hätte mich enttäuscht.  

6156 Postings, 5286 Tage simplifyTannenbäumchen

 
  
    
1
28.09.22 11:36
Das Tannenbäumchen von Hodel ist mal originell. Vielleicht liegen ja ein paar Geschenke unter dem Christbaum für die WFA Aktionäre.  

2748 Postings, 1955 Tage HamBurch...zu mindestens

 
  
    
2
28.09.22 13:07
scheint es ein Energie-Spar-Baum zu sein....Brennt kein Lichtchen :)  

447 Postings, 245 Tage HODELsimplify

 
  
    
28.09.22 13:37

Jammern auf hohem Niveau und einen Weltuntergang prophezeien , sind mir die richtigen.
Schlechte Stimmung kann man auch anheizen.

Wer jammert soll sein Sparguthaben auflösen .  Es ist genug Geld unter den Leuten.


Im vergangenen Jahr haben viele Menschen in Deutschland ihr Vermögen weiter gemehrt. In Summe sind die privaten Haushalte so reich wie nie, wie die DZ Bank berechnet hat. Demnach dürfte ihr Geldvermögen im abgelaufenen Jahr um mehr als sieben Prozent auf den Rekordwert von fast 7,7 Billionen Euro zugelegt haben.  

6156 Postings, 5286 Tage simplifyHodel verschließe halt die Augen

 
  
    
2
28.09.22 18:46
Hodel die Stimmung ist schlecht. Deutschland ist auf dem absteigenden Ast. Da habe ich keine Zweifel.

Galoppierende Inflation:

WFA hat inflationsgeschützte Ware. Kunst der Elite steigt im Wert.
WFA ist zu top Konditionen durchfinanziert. Unser CEO hat sich ein riesiges Darlehensvolumen zu niedrigen Zinssätzen gesichert

Gaspreise und Rohstoffe  speziell in Deutschland auf inakzeptablen Niveau:

WFA nicht energieintensiv und Rohstoffpreise spielen keine Rolle

Deutschland eine sterbende Wirtschaft:

WFA ist ein global ausgerichtetes Unternehmen. USA macht 50% des Absatzmarktes aus.

Hinzu kommt, dass WFA selbst bei wegbrechenden Käuferschichten durch seine globale Präsenz neue Käuferschichten erschließt, die dies überkompensieren.

Auch denke ich, dass auch was die Aktie betrifft eine Orientierung Richtung USA kein Problem ist. ArtXX sehe ich als zukünftigen US Stock.

Deutschland macht einfach alles, dass die Unternehmen pleite gehen oder Deutschland den Rücken kehren. Wer will kann dies ideologisch zerreden. Mir egal. Ich sehe was hier passiert. Insolvenzen laufen gerade an. Viele Unternehmen positionieren sich neu, verlagern Produktionen ins Ausland . Der Euro ist kaputt. Bin froh, dass die ArtXX ihren Sitz in der Schweiz hat. Geld wird massiv aus den europäischen Börsen gezogen. Artnet hat ihre operativen Einheiten ja in den USA.

Denke mit der Weng Fine Art Aktie haben wir keinen typischen deutschen Stock. Deshalb gehe ich davon aus, dass sich der Aktienkurs wieder erholt.  

2291 Postings, 4700 Tage GegenAnlegerBetru.Geldwäscheauflagen werden auch in ZUG

 
  
    
28.09.22 19:13

2767 Postings, 1530 Tage CEOWengFineArtHodel

 
  
    
28.09.22 21:39
Wenn Du Dich mit dem "2022 ist doch schon abgehakt" nicht vertust ...  

2767 Postings, 1530 Tage CEOWengFineArtGegenAnleger

 
  
    
28.09.22 21:42
Du scheinst Dich nicht auszukennen in der Schweiz. Jedenfalls gelten für Zug dieselben "Geldwäscheauflagen" wie für Basel, Zürich oder Bern. Die sind nämlich nicht kantonal sondern vom Bund geregelt.  

72 Postings, 345 Tage maxinvestor123simplify

 
  
    
28.09.22 22:13
Wie haben in D schon noch einiges an Luft, beispielsweise Biogas, da sind laut Plusminus (läuft grade) Mal eben 20% mehr Strom möglich, sofern die Politik das erlauben würde. Wurde aus (vermutlich Lobby) Gründen in 2014 gekappt. Zig Beispiele für politisches Versagen in dem Beitrag, alles lösbar, fehlt halt die Kompetenz. Unter Druck bewegt sich dann aber doch meißt auch der dödeligste Verwaltungsbeamte.

Zu WFA ist nichts hinzuzufügen, das wird gut denke ich.
Der CEO macht hier ja langsam auch Lust auf News. Bin gespannt.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
353 | 354 | 355 | 355  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben