UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4721
neuester Beitrag: 29.10.20 11:21
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 118022
neuester Beitrag: 29.10.20 11:21 von: ibri Leser gesamt: 15067221
davon Heute: 1789
bewertet mit 103 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4719 | 4720 | 4721 | 4721  Weiter  

20752 Postings, 6185 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    
103
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4719 | 4720 | 4721 | 4721  Weiter  
117996 Postings ausgeblendet.

739 Postings, 6135 Tage sue.vi#997 link vergessen ?

 
  
    
28.10.20 15:57

739 Postings, 6135 Tage sue.viDurchführung und Organisation

 
  
    
28.10.20 17:31

64296 Postings, 6020 Tage Anti LemmingQuelle

 
  
    
2
28.10.20 18:10
https://www.lungenaerzte-im-netz.de/news-archiv/...v-2-gefaehrlicher/

Generell seien Mutationen bei dem SARS-CoV-2-Virus absolut nicht ungewöhnlich, betont Neher. In seinen 30.000 Basen komme es im Mittel alle zwei Wochen zu einer Mutation. Damit sei die Mutationsrate pro Base etwas niedriger als etwa bei Influenza oder HIV

 

739 Postings, 6135 Tage sue.vi-

 
  
    
28.10.20 18:12

   
       "Wir müssen diesem Virus einen Schritt voraus sein, und [das] kann für viele, viele Menschen Opfer
        in Bezug auf ihr persönliches Leben erfordern",
sagte Dr. Mike Ryan, Exekutivdirektor des WHO-Programms für gesundheitliche Notfälle, während einer Pressekonferenz am Hauptsitz der Agentur in Genf.

https://news.cgtn.com/news/2020-10-28/...eople--UX0AqVauME/index.html


CGTN hat seinen Hauptsitz in Peking und verfügt über drei Produktionszentren in Nairobi, Washington DC und London, die alle mit internationalen Fachleuten aus der ganzen Welt besetzt sind.


 

2923 Postings, 2230 Tage ibridie Kanzlerin in Davos

 
  
    
4
28.10.20 19:17

?Unsere gesamte Art des Lebens werden wir in den nächsten 30 Jahren verlassen?


Veröffentlicht am 23.01.2020

https://www.welt.de/politik/article205283507/...rlassen.html#Comments

28. Oktober 2020

"Wenn private Feiern in Wohnungen und Häusern die öffentliche Gesundheit und damit die Sicherheit gefährden, müssen die Behörden einschreiten können.?

Und für alle, die noch nicht voll realisieren, was das bedeutet, hat Lauterbach selbst präzisiert:

?Die Unverletzbarkeit der Wohnung darf kein Argument mehr für ausbleibende Kontrollen sein?.

Werden die Grenzen geschlossen? Die Flughäfen? Nein, natürlich nicht, man sperrt die Bevölkerung wegen eines weltweiten Virus in die Wohnungen, lässt aber Hinz, Kunz und Ahmed einreisen. Das erschließt sich mir nicht, um es milde auszdrücken.
So wie einige nur Asyl ausrufen brauchen um in unbeschränkgen Sozialhilfegenuss zu gelangen, braucht demnächst die Regierung nur Pandemie rufen und sofort können die Grundrechte eingeschränkt werden. Und der Michel steht beifallklatschend daneben.
Bis vor kurzem war Nazi alles und jeder, der damals mitgelaufen und mitgemacht hat.
Inzwischen ist Nazi, wer jetzt NICHT mitläuft und mitmacht.





 

2923 Postings, 2230 Tage ibriUnd eins muss man der Corona-Plandemie lassen:

 
  
    
28.10.20 20:03
die Influenza wurde komplett ausgerottet!  Das ist doch mal eine gute Meldung!
Ich denke, in den Geschichtsbüchern wird - und das wird die um ihr gutes Bild dort bemühte Angela Merkel besonders ärgern - einmal stehen: nicht das Corona-Virus, sondern die unverhältnismäßigen und chaotischen Corona-Maßnahnen haben Land & Leute ruiniert.
Früher, als wir noch Gewerkschaften hatten, hätten die zum Generalstreik geblasen ! Früher ,als wir noch Parteien hatten, hätten einige zumindest nach Revolution gebrüllt ! Früher, als wir noch Medien hatten, hätten die unabhängig informiert, jedenfalls ein paar ! Jetzt ist es zu spät. Mutti hat es erfaßt, sie bleibt alternativlos. Gute Nacht und zieht Euch warm an ! Es wird eine lange Eiszeit geben.
 

1754 Postings, 531 Tage SEEE21Solange es in Deutschland Ministerpräsidenten

 
  
    
28.10.20 20:16
Gibt, die der Kanzlerin nicht folgen wollen, solange noch über die Maßnahmen kontrovers debattiert wird und solange es noch Gerichte gibt, die Beherbergungsverbote kippen, glaube ich nicht den iris dieser Welt, die uns weismachen wollen, wir würden in einer Diktatur leben.
Vergleich doch einfach mal, den Umgang mit der Situation in China, da wird man schon eher fündig, will man solcherlei Dinge aufdecken!

 

1754 Postings, 531 Tage SEEE21Na ich meinte natürlich ibris!

 
  
    
28.10.20 20:18

2923 Postings, 2230 Tage ibriFür nicht wenige im politischen Gefüge

 
  
    
1
28.10.20 21:26
ist Corona inzwischen systemrelevant.  Damit ist wohl wirklich das Wesentliche gesagt!
Schlimm nur, dass die anderen ringsum keine Spur besser sind.
Also die Gastronomie muss schließen weil wir Kontakte reduzieren wollen.
(Obwohl Virologen wie Hendrik Streeck und Jonas Schmidt-Chanasit da kein Problem sehen)
Gottesdienste dürfen offen bleiben und das begründet Markus Söder mit Versammlungsfreiheit.
Da sag ich finde den Fehler ...,
Ich weiß nicht so recht, niemand kann sagen woher die meisten Ansteckungen kommen und vor allem was passiert wenn diese Beschränkungen wieder aufgehoben werden. Gehen wir dann nach Weihnachten in den nächsten Lockdown?
 

49629 Postings, 4527 Tage FillorkillSowas - die deutschen Intensivbetten sind belegt

 
  
    
2
28.10.20 22:27
Zwei Dinge springen einem bei den 'queeren' Pandemiebeschleunigern gleich ins Auge. Das eine ist so eine Art Kinder- oder Wunderglaube. Der besteht darin zu glauben, wenn man nur das Virus floaten lässt und sich die Leichen stapeln, dann würde Wirtschaft brummen und Geschäfte, Kneipen usw wären voll. Von Herd Panic hat da offenbar noch keiner gehört. Das andere ist eine auffällige Gleichgültigkeit gegenüber dem potentiellen Massensterben in den Risikogruppen. Könnte doch auch der eigene Opa, die Tante, der Nachbar und - nicht völlig auszuschliessen - auch man selbst betroffen sein. Doch da gibt es kein Innehalten. Es wird zum Witz anstatt zum Primat erklärt.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

739 Postings, 6135 Tage sue.vi-

 
  
    
1
28.10.20 22:49

AKTUALISIERT AM 28.10.2020-11:14

"  Am Dienstag lagen 1470 Covid-Patienten auf deutschen Intensivstationen, von denen 688 künstlich beatmet wurden. "
https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...l-bringen-17022277.html                    
                                   



 
 

19576 Postings, 5217 Tage Malko07Jugendliche sind genauso

 
  
    
2
29.10.20 08:01
Virusträger wie Erwachsene und genauso infektiös. Da gerade unter Jugendlichen, welche Abends schon raus dürfen,  die Infektionen überdurchschnittlich hoch sind ist mir nicht klar wie man dazu kommt in diesem Bereich die Schule aufrecht halten zu können. Die Schule ist ein Infektionsverteiler wie ein Nachtclub. Bei Kinder bis 10 haben Studien festgestellt, dass sie etwas geringer infektiös sind, allerdings sind die Unterschiede nicht weltbewegend. Zum Ausgleich sind sie weniger in der Lage die Hygienevorschriften einzuhalten wie ältere. Man hat mMn zu spät eingegriffen um Kitas und Schulen offen zu halten. Dieses Offenhalten wir schnell nur noch symbolhaft sein. Immer mehr Schulen werden wegen dem internen Infektionsgeschehen geschlossen werden respektive ganze Klassenverbände immer wieder in Quarantäne geschickt werden. Dieses Verhalten wird das Infektionsgeschehen besser am Laufen halten wie es bei Schließung von Kitas und Schulen wäre, also nur noch ein Notbetrieb bei Kitas und Grundschule. Irgendwann wird man dann feststellen dass die Fehlzeiten bei der momentanen Methode größer sein werden als wenn man die Schulen mit in den Lockdown gebracht hätte. Auch bezüglich Alten- und Pflegeeinrichtungen hat man alles vergeigt. Absehbar wenn es kaum noch Besuche geben darf.

Ein Großteil der Bevölkerung ist eben zu blöd sich eine exponentielle Entwicklung vorstellen zu können. Dazu war der Matheunterricht die vergangenen Jahrzehnte zu schwach. Sogar die Kanzlerin erwartete erst zu Weihnachten 19000 tägliche Infektionen und große teile der politischen Blase waren im Angesicht dieser Übertreibung entsetzt. Einfach am damaligen R-Faktor hochgerechnet. Gerät allerdings eine Pandemie außer Kontrolle steigt auch der R-Faktor und so könnten wir die 19000 schon nächste Woche erreichen.

Die heutigen Maßnahmen sind im Angesicht des Standes der Infektionen zu schwach und vieles ist kaum kontrollierbar. Man wird also nachschärfen und verlängern müssen. Fröhliche Weihnacht.  

353 Postings, 258 Tage Dr. ZockDie acht Plagen der Johannesapokalypse sind:

 
  
    
1
29.10.20 08:15
1. schlimme Geschwüre an denjenigen Menschen, die das Zeichen des Tieres tragen
        2.§Meerwasser wird zu Blut und Tod aller Meereslebewesen
        3.§Flüsse und Quellen werden zu Blut
        4.§Sonne versengt Menschen mit großer Hitze
        5.§Reich des Tieres wird verfinstert
        6.§Austrocknung des Stromes Euphrat
        7.§größtes Erdbeben seit Menschengedenken vernichtet alle Inseln und Berge; großer Hagel fällt auf die Erde hernieder
8.    die Trulla aus der Uppermark wollte die Welt retten...  

3013 Postings, 4259 Tage ArmitageNormalerweise

 
  
    
29.10.20 08:24
Normalerweise hätte ich gesagt, es war sehr schön, gehabt Euch wohl.
Aber das trifft es nicht.

Es erschreckt mich, wie gewisse Leute dümmlich die anstehende Apokalypse nicht sehen und Angst vor einer "Grippe" haben!

Ich habe besseres - zumindest anderes zu tun.
Ich bin dann mal weg!
Viel Spaß im Traumland, Ihr werdet bald erwachen!
 

64296 Postings, 6020 Tage Anti Lemming# 992 außer Verboten fällt denen nichts ein

 
  
    
1
29.10.20 09:58
1. Das Virus agiert.

2. Der Mensch (inkl. Politiker) reagiert.

Solange kein Impfstoff da ist (ebenfalls eine Reaktion der Menschheit), bleibt der Lockdown alternativlos bei Massenausbrüchen wie jetzt.  

64296 Postings, 6020 Tage Anti LemmingHinzu kommt die grassierende

 
  
    
2
29.10.20 10:06
Unvernunft von Corona-Leugnern, die sogar die Existenz des Virus anzweifeln, über Semi-Deppen, die behaupten, Covid sei "nur eine Grippe" (inkl. Trump") und Masken-Gegnern, die aus einer Unbequemlichkeits-Mücke einen Bevormundungs-Elefanten machen - bis hin zu den Heerscharen von Partygänger-Hedonisten, die bei Kneipenbesuchen und sonstigen Zusammenrottungen (Park, Plätze)
ihrem Egon frönen.

Fazit: Es herrscht Unvernunft von hinten bis vorn.

Wenn das Volk dergestalt "durchdreht", bleibt dem weisen König* nur, mit gütiger Hand dessen Geschicke so zu lenken, dass Schaden von ihm genommen und sein ungetrübter Fortbestand (Intensivbetten-Verfügbarkeit) gesichert bleibt.

* Merkel, Drosten, Fauci
 

2923 Postings, 2230 Tage ibriund sich die Leichen stapeln,

 
  
    
29.10.20 10:19
so wie in Frankreich seit zwei Wochen:

https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/

Was nicht trifft, trifft nicht zu.  Und die Stimmung in der Bevölkerung wird kippen. "Wenn das Boot nach links zu kentern droht, lehne ich mich nach rechts und umgekehrt" (Thomas Mann).  

49629 Postings, 4527 Tage Fillorkilldie Kanzlerin erwartete erst zu Weihnachten 19000

 
  
    
1
29.10.20 10:33
Nun, das Infektionsmomentum hat die noch vor wenigen Wochen gehandelten Worst Case Szenarien deutlich übertroffen. Dabei sah man schon im Vorfeld vereinzelt Eskalationen, beispielsweis in Israel. Es entspricht allerdings menschlicher Psychologie, das nicht auf sich selbst zu beziehen. Ihr liegt mehr das reaktive. Das Kind muss immer erst in den Brunnen gefallen sein, bevor Vorschläge Land nehmen können um das zu verhindern. Krise und Krisenstress als produktiver Faktor und Moment von Veränderung, die es ohne nie geben würde. In den 'Märkten' ist das täglich Brot, wie jeder weiss.

Solll man jetzt immer noch mit den Leugnern über Grippe, EuroMomo und Diktatur diskutieren ? Ich denke nein. Das wäre nur noch verrückt. Was vielmehr anstünde wäre, die Pandemie wieder auf sich selbst zu beziehen und nicht mehr als Abstraktum zu behandeln, das nur ausserhalb stattfinde. Mit anderen Worten: Wie kann ich mich und die meinen schützen, insbesondere wenn die bekannten Risikoprofile vorliegen ? Für das was ausserhalb läuft sind die Würfel bis auf weiteres längst gefallen, wir sehen die Eskalation der Infektionsparameter und in Abhängigkeit davon eskalierenden Lockdown, was auch immer der Stand der politischen Diskussion heute sein mag. Für diese Phase in die Haut des Preppers zu schlüpfen wäre meine Empfehlung.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

64296 Postings, 6020 Tage Anti Lemming# 16 Deshalb ist auch das autoritäre China

 
  
    
1
29.10.20 10:47
bislang am besten mit der Seuche fertig geworden. Erst Lockdown auf die harte Tour (Nörgler in den Knast), jetzt weitgehend Viren-frei.

Warum Lockdowns eine so starke Wirkung haben, habe ich hier (mMn schlüssig) erklärt:

https://www.ariva.de/forum/...n-thread-283343?page=6002#jumppos150065  

64296 Postings, 6020 Tage Anti Lemming# 16 (2)

 
  
    
29.10.20 10:49
Prepper veranstalten sozusagen ihren privaten Lockdown, was seuchenhygienisch meine volle Zustimmung findet ;-)

(Ist es auch Irrsinn, so hat es doch Methode.)  

5436 Postings, 2749 Tage gnomonAirVo-Geräte

 
  
    
29.10.20 10:53
Bei der Behandlung von Covid-19-Erkrankten hat sich in Wien die Strategie der Beatmung geändert. Es wird weniger intubiert als noch im Frühjahr, also nur im Notfall künstlich beatmet. Stattdessen setzt man in den Wiener Spitälern vermehrt auf AirVo-Geräte.

https://wien.orf.at/stories/3073495/  

2923 Postings, 2230 Tage ibriAuf der Homepage

 
  
    
29.10.20 11:04
des Klinikum Bad Hersfeld - als Beispiel von vielen - las man folgendes:
?Krankenhäuser stoßen an Kapazitätsgrenzen, viele Pflegekräfte krank ? Intensivbetten gefragt.

Die Lage in den Krankenhäusern im Landkreis spitzt sich zu?.?

Allerdings, hier geht es um das Jahr 2018 und die jährliche Grippewelle.  
Nach heutiger Corona-Logik hätte man also auch 2018 schon Masken verordnen, Existenzen ruinieren, Schulen schließen und Grundrechte einschränken müssen. Für die Kanzlerin&Co  war die Lage damals offensichtlich nicht dramatisch, im Gegenteil, es interessierte schlicht keinen.
Wenn heute 4% der Intensivpatienten mit positiven Corona-Ergebnissen behaftet sind, 96% aber an anderen Erkrankungen leiden, wenn in den Wintermonaten täglich bis zu 3000 Menschen sterben und dies schon immer so war, wenn  Menschen in Krankenhäusern in Kurzarbeit gesteckt werden, wenn freigehaltene aber leere  Corona-Betten den Krankenhäusern ein kleines Vermögen einbringen, wenn man so tut, als stürbe die Menschheit nur noch an Corona, wenn man Masken zwangsverordnet, die alles nur noch schlimmer machen und das Immunsystem lahm legen, dann soll es plötzlich um die Gesundheit der Bevölkerung Gehen?
Welche dramatische Lage ist gemeint? Der durchschnittliche Krankenstand in Deutschland liegt laut offizieller Statistik mit ca. 4,2 % leicht unterhalb des Vorjahresstandes von ca. 4,3 %. Die Zahl, der Atemwegserkrankungen liegt im saisonal üblichen Bereich und die Mortalität liegt in etwa im langjährigen Durchschnitt, jedoch deutlich unterhalb der Zahlen aus den Jahren 2018 und 2017 als Deutschland von einer heftigen Grippewelle heimgesucht wurde.

Nizza...drei Tote, Frau geköpft...
Das alles kann kein gutes Ende nehmen und war leider absehbar! Es gibt aber auch keine Lösung, das ist ebenso die Wahrheit, mit der wir lernen müssen, zu leben.

 

2923 Postings, 2230 Tage ibriMüssen wir uns mit ansehen

 
  
    
29.10.20 11:07
wenn hier Menschen wegen falscher Wortwahl, falscher Kleidung, falscher sexueller Orientierung oder dergleichen auf unseren eigenen Straßen einem Blutbad zum Opfer  fallen? Wo sind wir nur hingekommen...  

2923 Postings, 2230 Tage ibriAngriff in Kirche

 
  
    
29.10.20 11:21
Die Pariser Anti-Terror-Staatsanwaltschaft übernahm die Ermittlungen - eine Frau wurde enthauptet, der mutmaßliche Täter soll "Allahu Akbar" (Gott ist groß) gerufen haben.
...

Der Vorfall habe sich in der Kirche Notre-Dame gegen 9 Uhr ereignet, berichtete der Nachrichtensender BFMTV am Donnerstag. Der Täter wurde dort mit Schüssen gestoppt, Bürgermeister Estrosi erklärte laut Nachrichtenagentur Reuters, der Mann sei daraufhin verhaftet worden. Auch Polizeikreise bestätigten eine Festnahme.


https://www.kleinezeitung.at/international/...zza_Drei-Tote-eine-Frau

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4719 | 4720 | 4721 | 4721  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben