UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.671 1,0%  MDAX 27.728 1,7%  Dow 32.774 -0,2%  Nasdaq 13.303 2,3%  Gold 1.796 0,1%  TecDAX 3.143 1,2%  EStoxx50 3.748 0,9%  Nikkei 27.819 -0,7%  Dollar 1,0313 1,0%  Öl 95,5 -1,1% 

K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 2489
neuester Beitrag: 10.08.22 14:33
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 62216
neuester Beitrag: 10.08.22 14:33 von: bugs1 Leser gesamt: 11558699
davon Heute: 7233
bewertet mit 42 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2487 | 2488 | 2489 | 2489  Weiter  

96 Postings, 4426 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

 
  
    
42
28.01.14 12:31
Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2487 | 2488 | 2489 | 2489  Weiter  
62190 Postings ausgeblendet.

113 Postings, 106 Tage HalloHallo2022Turbo

 
  
    
09.08.22 18:02
Turbo, da könnte was dran sein. Wenn man die Frage stellt wieviele Menschen bei k+s arbeiten, sollte die Antwort wohl bei 60% liegen
Bei dem aktuellen Arbeitsmarkt käme man im Harz wohl überhaupt nicht auf eine so große Mitarbeiterschaft, so dass personalkosten wohl deutlich geringer wären.  

5186 Postings, 5220 Tage XL10@Vörtner

 
  
    
09.08.22 18:42
Wenn er das 7 Jahre erzählt, wärst du mit Dividendenstrategie (Dividende kassieren und gleich wieder reinvestieren) doch sehr gut gefahren. So bekommst du jedes Jahr mehr und mehr Anteile. Und so kommt der Zins und Zinseszinseffekt gut zum Einsatz.

Es gibt Anleger, denen interessiert der Kurs eher wenig.

Problem von nahezu 80 % aller Anleger ist einfach die Ungeduld.  

3283 Postings, 5369 Tage DerLaie@ Turbo

 
  
    
09.08.22 19:02
"Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass z.B. die Personalstärke und die Personalkosten der K+S in den deutschen Werken sehr AN- freundlich sind, um es mal so zu sagen."

Einfach in die Geschäftsberichte schauen, steht alles drin - oder meine alten postings lesen.

Personalkosten je Mitarbeiter 2009: 58:000 Euro p.a.
Personalkosten je Mitarbeier  2021: 82.000 Euro p.a.

M.a.d.W. in 12 Jahren sind die Personalkosten um 41 % gestiegen. Im Vergleichszeitraum betrug die Inflation nicht einmal die Hälfte. Noch Fragen?

Die seit 2021/22 exorbitante Inflationsrate wird ein übriges dazu beitragen, dass die deutschen Standorte auch weiterhin ihre Wettbewerbsfähigkeit c.p. verlieren.

 

3585 Postings, 1655 Tage timtom1011Glaube ja Morgen dickes plus bei k&S

 
  
    
09.08.22 21:08
Da Mosaic und Nutrien es heute haten  

607 Postings, 1215 Tage AnderbrueggeAch Laie, so eine Milchmädchenrechnung

 
  
    
10.08.22 00:29
hätte ich dir gar nicht zugetraut. In dieser Zeit sind die Löhne weitaus stärker gestiegen als die Inflationsrate. Dieses Wissen hätte ich Dir eigentlich zugetraut.  

3283 Postings, 5369 Tage DerLaieFreut mich Anderbrügge,

 
  
    
10.08.22 01:26
dass ich Sie ein weinig erheitern konnte.

Ich habe noch eine Erkenntnis für Sie; entnommen den jeweiligen Geschäftsberichten der K+S.
Die Verteilung der Wertschöpfung für die Mitarbeiter hat sich von 2008 bis 2019 um 240 % erhöht.
Die Verteilung der Wertschöpfung für die Anteilseigner hat sich von 2008 bis 2019 um 90 % verringert.


 
Angehängte Grafik:
wertschoepfungsverteilung_2008_20019.png
wertschoepfungsverteilung_2008_20019.png

1286 Postings, 1081 Tage Brauerei 66Der Kontraindikator hat geschrieben

 
  
    
10.08.22 07:17
Na heute  jedenfalls im Plus, sonst muss ich das mit dem Kontraindikator wohl zurücknehmen.

    Glück der Ukraine und allen Investierten  

9 Postings, 240 Tage MEISTLöschung

 
  
    
10.08.22 07:27

Moderation
Zeitpunkt: 10.08.22 11:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

5186 Postings, 5220 Tage XL10@tim

 
  
    
1
10.08.22 07:31
"GLAUBE JA MORGEN DICKES PLUS BEI K&S"

Vorbörslich sind sämtliche Indizes rot. Dürfte also für einen grünen Tag bei K+S eng werden. Gehe heute, so kurz vor den Zahlen von einem ruhigen Handel aus, es sei denn der Markt macht riesen Ausschläge in die eine oder andere Richtung.  

3585 Postings, 1655 Tage timtom1011Brenntag

 
  
    
10.08.22 08:07
Dabei profitierte das Unternehmen auch vom schwächeren Euro -  wird bei k &S auch so kommen  

1286 Postings, 1081 Tage Brauerei 66Ja Timtom

 
  
    
10.08.22 09:13
Das 2.Quartal war letztes Jahr das stärkste in ? Übersee ? mit ca. 1.2 Millionen Tonnen in Europa ca. 0,76 Millionen Tonnen. Also schon recht Dollar  geprägt.

        Glück der Ukraine und allen Investierten  

113 Postings, 106 Tage HalloHallo2022Grade Call OS nachgekauft

 
  
    
10.08.22 10:07
Morgen fliegt der Deckel weg  

5186 Postings, 5220 Tage XL10Zahlen

 
  
    
10.08.22 10:15
Normalerweise gehen Kurse ja eigentlich immer nach oben vor den Zahlen bzw. vor guten Zahlen, weil Insider (auch wenn es sie so nicht geben sollte) kaufen um nach den Zahlen mit Gewinn zu verkaufen.

Scheint hier nicht der Fall zu sein. Gibt zwei Möglichkeiten:

1. Es gibt wirklich keine Insider (sehr unwahrscheinlich)
2. Die Zahlen sind jetzt nicht so pralle, dass Insider kaufen.

Wir werden sehen.  

785 Postings, 3261 Tage GosAthor@XL10 - Insiderkäufe

 
  
    
10.08.22 10:30
Insiderkäufe waren/sind bei K+S schon immer nur mit der Lupe zu finden.
Das Management, der AR usw kaufen die eigene Aktie schon immer in - wenn überhaupt - nur
homöopathischen Dosen. :-)

https://eulerpool.com/insiderkaeufe/DE000KSAG888
 

113 Postings, 106 Tage HalloHallo2022War bei q1 auch so

 
  
    
10.08.22 10:30
Vor q1 zahlen ging es massiv bergab, eigentlich bis heute. Wo will der Kurs noch hin? Wir sind auf vorkriegsniveau. Zwischenzeitlich wurde ordentlich verdient, mehr als man vor dem Krieg hätte vermuten können. Wo ist eigentlich die Turbine und warum können wir bei 20% noch die Speicher füllen? Besser und schneller sogar als es vorher bei 100% ging?  

785 Postings, 3261 Tage GosAthorInsiderkäufe

 
  
    
10.08.22 10:33

1231 Postings, 4732 Tage sun66K+S hat 4 Mrd Marktkapitalisierung

 
  
    
2
10.08.22 10:37
Dagegen sind manche Tech-Unternehmen, die teilweise "nur" ein interessantes Geschäftsmodell haben, mit zig Milliarden bewertet.
K+S hat Rohstoffe und macht Riesengewinne, z.B. eine Roblox (hat gestern gemeldet) macht bisher nur Verluste und wird voraussichtlich irgendwann kopiert... Aktuelle Marktkapitalisierung knapp 30 Mrd.

Es verdienen aktuell nur noch wenige Unternehmen "richtig" Geld (u.a.K+S) aber Fundamentaldaten sind OUT... Brenntag ja auch mit Gewinnsprung - trotzdem aktuell im Minus...

Deswegen morgen auf den positiven Knall zu setzen ist mMn fast wie Roulette...
Die "Börsengurus" bestimmen wann und wo die Kurse steigen... Und das ist so schwierig vorherzusehen, wie auf die Roulette-Kugel zu setzen.

Findet den Fehler... (aus Sicht des Kleinanlegers).

NUR MEINE MEINUNG - KEINE HANDLUNGSEMPFEHLUNG
 

653 Postings, 6915 Tage MickymirandaDie Zahlen

 
  
    
10.08.22 10:40
werden sicherlich nicht so gut wie einige es sich wünschen, sein. Aber bei Mosaic und Nutrien hat man schon gesehen, dass schlechtere Zahlen eingepreist sind. Müssten somit schon superschlecht sein, damit es nachhaltig nach unten geht.  

1286 Postings, 1081 Tage Brauerei 66Alles ab 1,6 Millionen Tonnen ist Top

 
  
    
10.08.22 11:50
Die Preise haben sich in den letzten 12 Monaten mehr als verdoppelt. In der Industrie sind Sie etwas mehr als stabil.

       Glück der Ukraine und allen Investierten  

123 Postings, 93 Tage 229397681vörtnerf.ich

 
  
    
10.08.22 12:18
weis zwar nicht was morgen fliegen soll aber der deckel sicher nicht...........  

704 Postings, 2594 Tage bugs1mein Senf dazu

 
  
    
10.08.22 12:19
Stimmung der Anleger ist gedrückt -Kurs ein Schnäppchen - kann mir nicht vorstellen unter welchen (plausiblen) Szenarien es nach der Ergebnisveröffentlichung nach unten gehen sollte ...  

278 Postings, 3318 Tage Al Ray@bugs mein Senf dazu

 
  
    
1
10.08.22 13:07
die Umsätze sind viel zu gering somit haben die Shorts immer leichtes Spiel und das geht solange,
bis es ein oder mehrere Investoren gibt. Schaut euch mal die Orderbücher an.........zudem großer Streubesitz die meisten sperren ihre Aktien gegen Leerverkäufe nicht.....
Hinzu kommt wohl (kann ich aber nicht bewerten) das das Management wohl nicht der Hit ist.

Und ja rein die Zahlen, Bewertung und der Ausblick kann nur zu steigenden Kursen führen, aber nur dann
wenn es einen Investor gibt oder Übernahmeangebote kommen.
Wenn nicht wird die Aktie steigen bis zu einem gewissen Punkt und wegen den Gewinnen wieder abverkauft werden.........für viele ein gutes Geschäft. Oder einfach gesagt eine Zockeraktie ...für mich
als Long investierter leider schlecht.

DIes ist meine Erklärung für die Situation



 

123 Postings, 93 Tage 229397681vörtnerf.onkel

 
  
    
2
10.08.22 13:48
sagt 38 tage linie ist nach unten verkreutzt und abstand zu 200 linie nur klein......................daher kann aktie nur fallen egal was für zahlen oder ausblick.  

1286 Postings, 1081 Tage Brauerei 66Morgen Früh dann die vollständige Prognose

 
  
    
10.08.22 14:24
Laut Lohr kommt Morgen die vollständige Prognose für 2022 von K+S . In gut 4 Monaten ist ja auch schon Weihnachten da sollte K+S auch wissen wohin die Reise geht  und wie , wenn vorhanden das ? Energieproblem ? zu lösen ist . Abwässer sollten kein Problem mehr darstellen.


            Glück der Ukraine und allen Investierten  

704 Postings, 2594 Tage bugs1Leider Zockeraktie

 
  
    
10.08.22 14:33
- ja - macht sie für viele interessant, die keine Ahnung vom Geschäft und den Mitbewerbern haben. Darum Augenmaß mit Kauf/Verkauf - zum jetzigen Niveau bietet sich ein Verkauf  allerdings nicht wirklich an ?
Vielen ist die Langfristigkeit des aktuellen, positiven Marktumfelds nicht bewusst. Neue Kapazitäten kommen die nächsten Jahre nicht hinzu und weggebrochene nicht wieder zurück?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2487 | 2488 | 2489 | 2489  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben