Deutsche Telekom (Moderiert)

Seite 762 von 765
neuester Beitrag: 21.11.22 14:01
eröffnet am: 24.10.12 13:09 von: ElCondor Anzahl Beiträge: 19101
neuester Beitrag: 21.11.22 14:01 von: josselin.beau. Leser gesamt: 4441906
davon Heute: 567
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 760 | 761 |
| 763 | 764 | ... | 765  Weiter  

323 Postings, 794 Tage Teko61@lego

 
  
    
26.09.22 16:55
Wie Du schon selbst schreibst?mittelfristig und langfristig. Ich halte an meinen Kurszielen nach wie vor fest. Jetzt erstmal kurzfristig runter auf mein vorhin genanntes Kursziel.  

835 Postings, 4294 Tage nordlicht71Ah ok,

 
  
    
2
26.09.22 17:54
Teko ist wieder da und hält (wie gewohnt) an seinen Kurszielen fest, topp!
Damit liefert heute ein wichtiger (Kontra-)Indikator ein erstes Kaufsignal. Ist notiert ;-)  

3 Postings, 2612 Tage Tenniscoach67Telekom AG

 
  
    
1
26.09.22 20:33
Hey Leute, diese Aktie ist zum "traden" oder zur langfristigen Investition gedacht...einfach besser als Festgeld...wenn man aktuell bleibt...

Indikatoren beobachten...raus...rein...Dividenden mitnehmen... fertig...

Wenig Risiko!  

520 Postings, 3236 Tage nörglerNachkauf?

 
  
    
27.09.22 09:25
Bin am Ueberlegen ob ich Telekom Aktien nachkaufen oder T-Mobile US Aktien kaufen soll.
Gibt's hier im Forum schon Meinungen bzw. Erwartungen bezüglich der Telekom Dividende für naechstes Jahr bzw. die naechsten Jahre?
Für seriöse Antworten waere ich dankbar.  

44 Postings, 563 Tage Fisi@nörgler

 
  
    
1
27.09.22 10:09
Die geschätzte Dividende für die Jahre 2022-2024: 0,68 Euro, 0,75 Euro und 0,80 Euro
Ist aber je nach Analyst wahrscheinlich etwas unterschiedlich, aber erhöht wird sie ziemlich sicher ;-)

Wegen Nachkauf musst du dir selbst Gedanken machen, ob du lieber eine sichere Dividende mitnimmst oder auf gerade runtergeprügelte Aktien mit möglicherweise höherer Kurschance aber auch größerem Risiko setzt.
Kommt auch auf deinen Anlagehorizont drauf an.

Ich persönlich halte meine Telekom-Aktien schon seit Jahren, werde aber auch nicht nachkaufen, da ich noch ein paar andere Dividendentitel ins Depot legen will bzw. bereits gelegt habe.
Beispiele: MünchnerRück und Bayer. Letztere auch etwas mit Risiko behaftet, ich weiß.



 

794750 Postings, 3070 Tage youmake222Telekom präsentiert eigene 5G-Smartphones ab 200 E

 
  
    
01.10.22 11:43

323 Postings, 794 Tage Teko61Totenstille

 
  
    
02.10.22 12:25
?sagt ja keiner mehr was. Die 20? sind doch totsicher. Mein Kursziel nach wie vor 12?(mittelfristig).  

119 Postings, 776 Tage ds80chLöschung

 
  
    
02.10.22 13:13

Moderation
Zeitpunkt: 03.10.22 10:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

100 Postings, 423 Tage legoplay@Teko61

 
  
    
4
03.10.22 10:35
in meinem Beitrag 19011 habe ich aufgeschlüsselt wie sehr die DTE  den DAX in bestimmten Zeiträumen in der Kursentwicklung geschlagen hat.

Und selbst wenn man den Zeitraum vom 13.09. bis heute wo beide DAX und DTE auf Monatssicht den Spitzenstand hatten ist die DTE besser als der DAX performt (auch wenn BEIDE ins Minus gerauscht sind).

In diesem Zeitraum ist der DAX von 13.505 auf 11970 Punkte, also um 11,3% gefallen, während die DTE "nur" von 19,558 auf 17,51 fiel, also um nur 10,6%.

Dies ist auf den ersten Blick zwar nur ein kleiner Unterschied, aber aufgrund dessen dass die DTE ja den DAX die letzten 5 Jahre in der Performance deutlich geschlagen hat (wie ich eben in Beitrag 19011 verdeutlicht habe) ist dies bemerkenswert, denn normalerweise werden gerade in Krisenzeiten auch die gutlaufenden Atien von den Anlegern auf den Markt geschmissen.

Anscheinend sind aber viele so sehr überzeugt von der DTE daß hier nichts aussergewöhnliches bzg. Verkäufe zu erkennen ist.

Einen Punkt will ich noch ansprechen. Und dazu würde ich gerne euer aller Meinung hören.

Kann es sein daß die DTE auch deshalb relativ gut dasteht weil es eine gewisse Währungssicherheit gibt?

Zur Erläuterung:
Es gibt ja einige Firmen die von einem Hohen und andere die von einem niedrigen Dollarkurs profitieren. Hier gibt es in letzter Zeit deutliche Schwankungen und somit auch deutliche Unsicherheiten.

Die DTE erwirtschaftet über ihre ca. 48%ige Beteiligung bei TMUS aber auch einen Teil des Umsatzes und Gewinns in USD. Es ist also in meinen Augen auch eine gewisse Währungssicherheit gegeben. Oder liege ich da falsch?  

302 Postings, 630 Tage telefonertelekom und "währungssicherheit"

 
  
    
1
03.10.22 15:15
die telekom-mutter profitiert sicher mehr vom starken $ als das sie dadurch belastet ist.
vergessen sollte man aber auch nicht, dass es verbindlichkeiten der mutter in us-währung gibt. (anleihen)  

100 Postings, 423 Tage legoplaydessen bin ich mir bewusst...

 
  
    
1
03.10.22 16:29
.. genau das meine ich ja mit Währungssicherheit.

Während einige Firmen z. B. Probleme damit haben wenn der Dollarkurs hoch steht gleicht sich dies bei der DTE zumindest ein wenig aus  da ja das Geld in BEIDEN Währungen verdient wird.

D. h. dass SOWOHL der der Gewinn als auch die Schulden usw. in einem in etwa GLEICHBLEIBENDEM Mittelwert gesehen werden können und sich somit die Währungsschwankungen in etwa ausgleichen.  

262 Postings, 1706 Tage KlarerVerstandFrage an die Schlaumeier hier im Forum

 
  
    
06.10.22 11:59
Die Telekom wird an der Börse mit ca. 90 Milliarden bewertet....
so gut und recht....

T-Mobile US wird an der Börse mit ca. 180 Milliarden...
so gut und recht.....

Der Anteil der deutschen Telekom an T-Mobile US ca.50%  in etwa  90 Milliarden Wert ( in einigen Wochen knapp über 50%)
so gut so.....

Was verstehe ich falsch....
die deutsche Telekom ist faktisch NULL EURO WERT ?  

12879 Postings, 4259 Tage crunch time#19037

 
  
    
06.10.22 12:45
Wo ist denn z.B. die Verschuldung in deiner Rechnung einbezogen?  

12879 Postings, 4259 Tage crunch time#19037 Schulden

 
  
    
06.10.22 13:04

24.02.2022 https://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/...lem/28099974.html ".....Andererseits entstand so eine hohe Abhängigkeit, denn in den USA waren hohe Investitionen nötig, die zu großen Teilen über Kredite finanziert wurden. Der Schuldenstand der Telekom stieg ? vor allem aufgrund von Investitionen in neues Funkspektrum in den USA ? abermals auf rund 132,1 Milliarden Euro und bleibt damit weiter außerhalb der von der Telekom selbst abgesteckten ?Komfortzone?. Im Vergleich zu 2019 haben sich die Verbindlichkeiten um fast 74 Prozent erhöht.

 

1375 Postings, 5401 Tage oranje2008@KlarerVerstand / @crunchtime

 
  
    
1
06.10.22 14:11
Vorweg @crunchtime: Die Verschuldung muss er nicht mit einbeziehen, denn er redet vom Equity und nicht dem Entity Value

@KlarerVerstand:
Das ist genau das Dilemma der Telekom. Du hast jetzt die Zahlen unglücklich gerundet, aber es sieht aus wie folgt (in EUR):
92m - 48%*179m = 6m

Zieht man von den Wert der Towers ab ist der Rest der Telekom wertlos  

100 Postings, 423 Tage legoplayDie Anteile

 
  
    
06.10.22 15:48
Der börsennotierten BT und OTE gibts dann auch noch gratis obendrauf  

1375 Postings, 5401 Tage oranje2008@legoplay

 
  
    
1
06.10.22 18:07
Das ist ja viel mehr...
Das ist:
Deutschland
Tschechien
Polen
Ungarn
Kroatien
Mazedonien
Griechenland
Montenegro
Rumänien
12% BT stake
....

habe ich was vergessen?  

302 Postings, 630 Tage telefonerz.b die 100%- slowakei-tochter

 
  
    
06.10.22 18:24

302 Postings, 630 Tage telefonerdie verbindlichkeiten darf man aus der

 
  
    
06.10.22 18:39
betrachtung dennoch nicht ausblenden.
der markt pfeift auf eine reine betrachtung der marktkapitalisierung, einschlieslich der bewertung und summierung von beteiligungen auch minderheitsbeteiligungen. die wiederum haben ja ebenfalls enorme verbindlichkeiten.

der markt meidet derzeit die gesamte hochverschuldete branche.  

100 Postings, 423 Tage legoplaytelefonier...

 
  
    
06.10.22 20:33
Richtig... habe zu den Beteiligungen mal in letzter Zeit einen link hier reingestellt... ich wollte nur mal die BÖRSENNOTIERTEN Werte erwähnen... denn da kann dann jeder den Wert errechnen  

1375 Postings, 5401 Tage oranje2008@legoplay:

 
  
    
1
06.10.22 22:24
Dann berücksichtige aber, dass
1) BT nur ein 12% stake ist
2) OTE, Magyar Telekom und Hrvatski Telekom alle drei börsengelistet sind

Runtergebrochen (Equity Wert der Telekom Anteile:
BT: 1.6 Mrd. EUR
OTE: 3.4 Mrd. EUR
MT: 0.4 Mrd. EUR --> übrigens komplett abgestürzt in den letzten Monaten
HT: 1 Mrd. EUR

Zusammen sind das Werte von 6.4 Mrd. EUR ;)  

8 Postings, 58 Tage Joonbei 14

 
  
    
1
07.10.22 07:19
wird eine 1. Tranche gekauft.  

302 Postings, 630 Tage telefoner...richtig, an der börse sollte man immer

 
  
    
07.10.22 09:38
nach klaren persönlichen vorstellungen agieren.
...aber 14 als (neu)einstieg auszurufen, ist für investierte schon etwas komisch.
aber, sage niemals nie!  

302 Postings, 630 Tage telefoner...gaspreisdeckel nützt der telekom nicht!

 
  
    
2
13.10.22 18:51
strompreisbremse würde schon etwas bewirken.
dafür kann eine telekom unzensiert weiter divi zahlen.
sieht z.b. bei einer basf ggf. schon anders aus.  

Seite: Zurück 1 | ... | 760 | 761 |
| 763 | 764 | ... | 765  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben