Deutsche Telekom (Moderiert)

Seite 752 von 762
neuester Beitrag: 07.10.22 09:38
eröffnet am: 24.10.12 13:09 von: ElCondor Anzahl Beiträge: 19049
neuester Beitrag: 07.10.22 09:38 von: telefoner Leser gesamt: 4369348
davon Heute: 24
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 750 | 751 |
| 753 | 754 | ... | 762  Weiter  

10 Postings, 669 Tage Didie???

 
  
    
22.04.22 08:25
Wie kann ein Anteil an einem Depot 150% sein?
Wenn nur ein Posten im Depot vorhanden ist, ist das max. 100%.

 

296 Postings, 580 Tage telefoner...anders erklärt

 
  
    
1
22.04.22 09:12
mein definiertes einzel-aktienvolumen im depot ist konkret bei telekom um 50% überlastig.
nach meiner strategie bleiben 2/4 liegen und 4/4 nutze ich aktuell zum traden.
gestern ging das 1. 1/4 zu 17,54 raus ( einstieg 15,49 )

ok, man sollte hier nicht so viel persönliches breittragen.
werde mich künftig zurückhalten.  

1130 Postings, 3979 Tage sillycontelefoner, lass das mal besser mit deinen

 
  
    
22.04.22 09:28
%- und bruchrechnungen sein. Ich hoffe dass du mit deiner Strategie mehr erfolg hast.
Die telekom ist aktuell sicherlich ein basis- langfristinvestment.
 

14825 Postings, 8312 Tage Lalapotelefoner

 
  
    
1
22.04.22 10:23
warum so ein Stress , seiden du musst um jeden Euro kömpfen....DTE ist eine B&H Aktie ...Füße hoch ...Leve genießen ... und über den Kurs freuen ...vielleicht ab und an mal etwas justieren ...

Zum Zocken , Traden ,Rein/Raus, Vola spielen  gibt es doch Zig1000de andere spannendere Baustellen....aber doch nicht die olle/tolle DTE ....  

296 Postings, 580 Tage telefonerist doch gut, ich habe es verstanden!

 
  
    
22.04.22 14:02
...zur jährlichen divi habe ich immer mindestens mein gewolltes volumen.
das seit dem börsengang!
..wer nur mit jährlicher divi und 2-3 ? kursgewinn in 26 jahren zufrieden ist, auch gut.

@lalapo, telekom ist relativ sicher und berechenbar und das nutze ich!

 

372 Postings, 2902 Tage Lenovo@Telefoner

 
  
    
22.04.22 17:01
Hi,

mich würde Interessieren wie dein Langzeitdepot im Vergleich zum Tradingdepot abschneidet.

Hast du ein Tool das sämtliche Transaktionen (samt Kosten) sowie Dividenden und Steuerzahlungen erfasst und dir die Rendite für einen bestimmten Zeitraum (letztes Jahr, letzten fünf Jahre usw.) aufzeigt?

Ich fänd' das wirklich spannend. Eigentlich bin ich konsequenter Buy&Hold Anleger. Aber bei manchen Aktien überlege ich auch ob ich einen Teil der Aktien zum Traden nehmen sollte. Natürlich nur bei Aktien die ich auch langfristig halten würde. Dann kann nicht soviel schief gehen :-)

Gruß    

296 Postings, 580 Tage telefoner@lenovo; nee, ich habe/nutze kein trading-tool.

 
  
    
22.04.22 17:30
mir genügen die auflistungen/darstellungen meiner depotbank.
ich habe nur ein depot, wie bekannt, werden immer die ältesten stücke zu erst verkauft.
deshalb unterscheide ich nicht zwischen langzeit- u. tradingbestand.
 

1190 Postings, 3255 Tage Globalloser50 cent telekomer war

 
  
    
23.04.22 10:58
erfolgreich mit seiner strategie :-) entscheidend ist jetzt welche q zahlen von tmus geliefert werden .mal sehn ob jako teko wieder aus der kiste kommt wenns gewinnwarnung wie bei verizon gibt :-)  

97 Postings, 373 Tage legoplayWenn...

 
  
    
2
25.04.22 11:37
... das allgemeine Umfeld besser wäre (Ukraine-Krieg, Inflation und Corona NICHT da wären) würde so manch eine Aktie (nicht NUR die DTE) deutlich besser dastehen.

Aber... die derzeitigen Gegebenheiten sind nun mal so wie sie sind.

Man muss heutzutage schon starke Nerven aufm Börsenparkett haben. Die Lage ist extrem angespannt und volatil.  

Aber... Die Zahlen der DTE waren richtig gut. Ich bleibe hier inverstiert.

BörsenSTRATEGIEN bringen zur Zeit nur sehr wenig , denn eine einzelne Nachricht kann enorme Schwankungen bewirken. So kann z. B. ein Ende des Ukraine-Krieges oder/und ein Abflachen der Inflation mehr oder weniger starke Kurssprünge nach oben bewirken. Das Gleiche gilt auch in die andere Richtung. Was würde denn passieren wenn Putin eine "Strategische Atomwaffe" einsetzen würde?... Ich denke da gäbe es dann kein Halten mehr nach unten bei Dow, Dax und Co..

Denken wir aber wieder einmal positiv. Es wird alles gut und es werden endlich wieder die fundamentalen Daten der einzelnen Firmen von den Anlegern berücksichtigt.

Und da steht die DTE seeeehr gut da.

 

307 Postings, 497 Tage Opa_Hottewarum waren?

 
  
    
1
25.04.22 19:37
Die Zahlen kommen doch jetzt demnächst. Verizon hat mächtig Kunden verloren (-300 bis -400k), ARPU aber gesteigert. AT&T hat massiv Kunden gewonnen (+600-700k). Home-Internet bei TMUS lag bei ca. 350.000 Einheiten, stark steigend im Vgl. zu den Vorquartalen. Der Preis pro Monat beträgt hier mindestens 50$.
Morgen kommen die Zahlen von Orange, hier ist für uns das Osteuropa-Geschäft intreressant.  

1190 Postings, 3255 Tage Globallosergenau morgen kommen ,

 
  
    
26.04.22 06:45
die qzahlen von tmus ich vermute nach boersenschluss 22 uhr unserer zeit .die unendliche geschichte geht weiter .bin voll ueberrascht ueber die staerke der tk im gegenwaertigen marktumfeld .dax taucht ab tk fels in der brandung ,deutsche funkturm wirds bieterschlacht geben nix mit 18 milliarden ,das noch nicht das letzte wort.i see the light :-) endlich mal die 18 nehmen  

296 Postings, 580 Tage telefoner...denke auch, dass bei dem funkturmdeal mehr

 
  
    
26.04.22 08:44
als 18 mrd. rumkommen sollten / werden. (in Summe)
...ist aber vieles schon eingepreist, dennoch sollte die 18er schwelle längerfristig geknackt/abgesichert sein.  

218 Postings, 303 Tage Svenka14 Uhr

 
  
    
26.04.22 13:04
Morgen um 14 Uhr sollten die Quartalszahlen von T-Mobile US kommen: https://investor.t-mobile.com/news-and-events/...tations/default.aspx  

296 Postings, 580 Tage telefonerscholz knickt ein, dt panzer (wieder) an den

 
  
    
26.04.22 17:46
dnepr!
usa/gb zündeln immer weiter.
scholz lässt sich von innen und von außen beeinflussen und hält den druck nicht mehr stand.

..eine dumme äußerung eines britischen ministerialbeamten und die entsprechende antwort lawrows
lässt den dax gleich mal 370 punkte fallen.
leute das wird noch "lustig".  

8140 Postings, 5771 Tage TykoAbverkauf

 
  
    
27.04.22 06:38
Sehe da eher die 16,- als die 18,-...
Derzeit rauscht alles in den Keller.
Besser abwarten als ins fallende Messer zu greifen. Dax unter 13700...wird wohl auch die 13k noch knacken. Sieht alles sehr übel aus.
Bärenmarkt
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

296 Postings, 580 Tage telefoner#18789 ...hier war gas lieferstopp polen und

 
  
    
27.04.22 09:09
später bulgarien noch nicht verkündet!

@drattle >>>>>>> traurig, wenn man zu feige ist und keine eigene meinung zum thema postet!  

5157 Postings, 5624 Tage xoxosT-Mobile USA mit guten Zahlen

 
  
    
27.04.22 13:22
EPS deutlich über Konsensus. Guidance leicht angehoben. Sollte den Kurs stabilisieren.  

218 Postings, 303 Tage SvenkaSind die Zahlen schon da?

 
  
    
27.04.22 13:29
Telekom jetzt 2,2 % im Plus. Ich dachte, die zahlen kämen erst in einer halben Stunde.

Trotzdem blöde Entwicklung am Aktienmarkt. Der Trend ist abwärts. Selbst wenn die Telekom heute bei 17,5 Euro schließt, könnte der Kurse aufgrund der pessimistischen Lage am Freitag wieder unter 17 Euro sein. Ein Auf und Ab bei Plus-Minus 17 Euro...  

14825 Postings, 8312 Tage Lalapoganz starke Vorstellung ...

 
  
    
2
27.04.22 14:53
Lawrows redet von der realen Gefahr des 3ten Weltkrieges ....Polen bekommt kein Gas mehr ..und was macht die olle DTE ....steigt .
Was passiert erst wenn sich diese ganze Gemenengelage der weltweiten Baustellen etwas entspannt ....
Selbst wenn das passiert was nie passieren sollte ist ein Teil des  Geld in guten weltweit aufgestellten Aktien besser aufgehoben als auf dem Tagesgeldkonton von dann insolventen Banken ....DTE sollte dabei sein ....
 

9399 Postings, 6838 Tage WalesharkT - Mobile US !

 
  
    
27.04.22 16:16
ROUNDUP: T-Mobile US hebt Jahresziele an - Erstes Quartal mit weniger Gewinn
Mi, 27.04.22 14:39· Quelle: dpa-AFX
 
News drucken
BELLEVUE (dpa-AFX) - Ein deutliches Plus bei Mobilfunkverträgen und Serviceumsatz in den ersten drei Monaten motiviert die Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile US zu höheren Jahreszielen. Unter dem Strich sank der Gewinn zum Jahresstart aber, denn erneut belasteten hohe Integrationskosten aus dem Zusammengehen mit dem kleineren Wettbewerber Sprint den Nettogewinn. Im vorbörslichen US-Handel legten die Papiere des amerikanischen Telekommunikationsunternehmens um vier Prozent zu.

2022 sollen nach Abzug von Kündigungen nun insgesamt 5,3 bis 5,8 Millionen neue Telefonverträge hinzukommen, teilte das Unternehmen am Mittwoch vor Börseneröffnung in Bellevue (US-Bundesstaat Washington) mit. Gegenüber der bisherigen Prognose entspricht dies an beiden Enden der Spanne einem Plus von 300 000. In der Vergangenheit hatte T-Mobile US oft zum Jahresauftakt eine eher konservative Schätzung veröffentlicht und seine Prognose im weiteren Verlauf schrittweise erhöht.

Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen ohne Leasingumsätze (Core Ebitda) soll mit 25,8 bis 26,2 Milliarden US-Dollar (24,4 bis 24,8 Mrd Euro) ebenfalls etwas besser ausfallen als zunächst in Aussicht gestellt.

Die Synergieeffekte aus der Fusion mit dem kleineren Konkurrenten Sprint sollen mit bis zu 5,4 Milliarden US-Dollar im besten Fall noch etwas höher ausfallen als bislang kalkuliert. Den größten Effekt verspricht sich das Management um Unternehmenschef Mike Sievert durch eine Reduktion der Vertriebsgemeinkosten. Allerdings sollen auch durch Optimierungen des Netzwerks Kosten eingespart werden. Die Integrationskosten sollen hingegen bei maximal fünf Milliarden Dollar bleiben.

T-Mobile US war im Frühjahr 2020 mit dem kleineren Konkurrenten Sprint nach einer zähen kartellrechtlichen Zitterpartie fusioniert. Durch das Zusammengehen sollte ein neues Schwergewicht im Wettstreit mit den Branchenführern Verizon und AT&T entstehen.

In den ersten drei Monaten des Jahres belasteten die Kosten im Zusammenhang mit der Fusion indes erneut den Nettogewinn. Mit 713 Millionen Dollar lag dieser fast ein Viertel unter dem Vorjahreswert. Dabei übertraten die Integrationskosten die Schwelle von einer Milliarde Dollar nach knapp 300 Millionen im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz mit Mobilfunk-Dienstleistungen stieg hingegen um 6,6 Prozent auf 15,1 Milliarden Dollar.

Unter dem Strich verbuchte T-Mobile US einen Zuwachs von 589 000 neuen Telefonverträgen unter eigener Marke. Das war zwar etwas weniger als die 691 000 neuen Abschlüsse des Konkurrenten AT&T. Allerdings entwickelten sich die Geschäfte damit deutlich besser als bei Verizon, bei der im ersten Quartal unter dem Strich Kunden abwanderten.

Erst Mitte April hatte die Deutsche Telekom wie erwartet ihren Anteil an T-Mobile US aufgestockt. Damit verfolgt sie weiter ihr Ziel, sich über kurz oder lang die Mehrheit an den Amerikanern zu schnappen. Derzeit halten die Bonner 48,4 Prozent an dem amerikanischen Unternehmen, das wegen des Riesen-Marktes USA als besonders lukrativ gilt.

Telekom-Chef Tim Höttges bleiben noch bis Juni 2024 knapp 35 Millionen Aktien, die er über die Vereinbarung von Softbank erwerben kann. Die Japaner waren dagegen vergangenen September bei der Telekom in großem Stil eingestiegen und hatten sich 4,5 Prozent an den Bonnern gesichert. Größter Aktionär der Deutschen Telekom bleibt der Staat mit rund 30 Prozent.

Bereits vor rund einem Jahr hatte Höttges klargemacht, sich die Anteilsmehrheit an den Amerikanern sichern zu wollen. Die mehrheitliche Kontrolle über die US-Tochter üben die Bonner bereits über eine Stimmrechtevereinbarung mit Softbank aus. Die USA treiben die Geschäfte der Telekom maßgeblich voran. Im vergangenen Jahr steuerten die Amerikaner mehr als 60 Prozent des Konzernumsatzes bei. Ähnlich stark fiel auch der Anteil am um Sondereffekte bereinigten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen inklusive Leasingkosten (Ebitda AL) aus./ngu/jcf/mis

Werte in diesem Artikel
      Name   Aktuell    Diff.%     Börse§
AT&T INC. 19,20 -0,52 % NYSE
DEUTSCHE TELEKOM AG 17,482 +1,70 % Xetra
T-MOBILE US INC. 128,70 +2,99 % Nasdaq
VERIZON COMMUNICATIONS INC 49,235 -0,35 % NYSE  

1784 Postings, 4030 Tage punkt12Dividende

 
  
    
28.04.22 13:42
Weiß jemand, ob die Dividende bei der Telekom immer steuerfrei ist oder ob das nur dieses Jahr so war?  

492 Postings, 5681 Tage BörsenonkelPunkt 12

 
  
    
1
28.04.22 16:34
Hallo Punkt 12,
anbei die Informationen die ich habe.

Es handelt sich bei der Ausschüttung um Leistungen aus dem steuerlichen Einlagekonto der Kapitalgesellschaft.

Dieser Ertrag unterliegt laut Gesetz zum Zeitpunkt des Zuflusses keinem Steuerabzug und ist
einkommensteuerfrei. Er mindert jedoch im Nachhinein den Kaufkurs der bezogenen Aktie, so dass bei deren Verkauf möglicherweise ein entsprechend höherer Kursgewinn zu versteuern ist.

Beste Grüße
Börsenonkel  

1784 Postings, 4030 Tage punkt12@Börsenonkel

 
  
    
28.04.22 18:37
Vielen Dank - das ist interessant. Was passiert denn, wenn der Einkaufspreis der Position mit der Zeit dann ins Negative fallen würde - also unter 0 € ? Wenn er bei 0 ist, muss man den kompletten Verkauf versteuern - aber wenn er unter Null ist - was dann?  

232 Postings, 2241 Tage DexitoDann wirds versteuert

 
  
    
28.04.22 18:39
Deutsche Post übrigens auch. Und steuer zahlt man immer. :)  

232 Postings, 2241 Tage DexitoAchso

 
  
    
28.04.22 18:41
Geht nicht unter 0.  

Seite: Zurück 1 | ... | 750 | 751 |
| 753 | 754 | ... | 762  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben