UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.690 -0,1%  MDAX 34.959 -0,2%  Dow 35.491 -0,7%  Nasdaq 15.598 0,3%  Gold 1.802 0,3%  TecDAX 3.833 0,5%  EStoxx50 4.234 0,3%  Nikkei 28.820 -1,0%  Dollar 1,1610 0,0%  Öl 83,0 -1,4% 

Kursverdoppelung bei Actua Corporation (vorm. Internet Capital)

Seite 4 von 385
neuester Beitrag: 25.04.21 01:15
eröffnet am: 05.12.05 22:47 von: Libuda Anzahl Beiträge: 9605
neuester Beitrag: 25.04.21 01:15 von: Karindvvfa Leser gesamt: 1141051
davon Heute: 105
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 385  Weiter  

56132 Postings, 6148 Tage LibudaDer Shortseller wird erschrocken gewesen darüber

 
  
    
21.12.05 15:58
sein, welcher Mister "Tausenderpäckchen" im die Aktien abgekauft - und zwar gleich millionenweise.

Wie tief der Shortseller in der Tinte sitzt, werden wir vermutlich auch nicht Ende Dezember erfahren, denn ich gehe von in erheblichem Umfang Nacktem Shorten aus. Die Zeitdauer, bis hier eingedeckt werden muss bzw. eine Wertpapierleihe durchgeführt werden muss, ist zwar auf 60 Tage reduziert worden, man hat aber damit immer noch einen erheblichen Puffer zur Verfügung. Wird nackt geshortet, findet auch keine Wertpapierleihe statt, an deren Stattfinden die Statistiken zum Short Interest offensichtlich anknüpfen.  

3 Postings, 5790 Tage therealgamko@snag

 
  
    
21.12.05 16:09
ich muss hier mal was klarstellen. ich bin der gamko der auf codi gepostet hat, der gamo der sich hier angemeldet hat ist ein fake. ich nehme an das waren die codilieblinge. ist schon traurig wenn leute wie arnie zu solchen mitteln greifen. dem scheinen die argumente auszugehen. bei der performance verständlich. trotzdem ist diese masche schon sehr billig. wer an der börse nur dumm rumzockt sollte damit rechen das er verliert und dazu stehen wie ein mann nicht rumlügen wie ein hampelmann.  

56132 Postings, 6148 Tage LibudaDanke für Klarstellung

 
  
    
21.12.05 16:15
richtiger Gamko.  

56132 Postings, 6148 Tage LibudaNochmals zur Nr. 5: Metastorm

 
  
    
21.12.05 16:25
Als fünfwertvollste Beteiligung (siehe die Postings weiter oben) hatte ich Metastorm eingestuft, und zwar hatte ich den Wert der 42% an diesem Unternehmen auf 56 Millionen geschätzt. Nachstehend ein Bericht über die Zusammenarbeit mit einem deutschen Kunden, der Deutschen Post. Ingesamt hat Metastorm weltweit über 1.200 ähnliche Kunden.


Deutsche Post ITSolutions GmbH

Challenge

Deutsche Post ITSolutions GmbH is an independent service provider within Deutsche Post World Net Group, tasked with sourcing high-quality IT solutions, to maximise internal efficiencies and reduce costs. When the company was founded, management assigned all Deutsche Post ITSolutions GmbH contract negotiation and contract management responsibilities to the Purchasing Department. This was in addition to the department’s normal task of ensuring the provision of the goods and services required by the new company.

The company was experiencing a common problem – when a project required outsourced support, these services could only be ordered with the approval of the appropriate Head of Department, after appropriate research into costs and benefits. In certain special cases, the Head of Business Unit or even senior management would also have to give their sign off. The time taken for this complex evaluation and approvals process was proving problematic and often exceeded project timescales. Furthermore, approvals required by those on holiday, or incorrect employee or daily rates entries all added to the problem.

Various technology solutions had been applied to the problem to try to streamline these unique processes. But, it became apparent that off the shelf products such as office applications, mail systems and web tools could not meet the requirements of such complex processes. This was further exacerbated by the lack of interfaces between the various technologies, which meant that processes resorted to paper. It had become impossible to ensure process consistency and adherence. Deutsche Post ITSolutions GmbH decided they needed to streamline their processes by gradually introducing a Business Process Management system.

The job included reproduction of the ‘order request forms’ already being used through the Deutsche Post intranet plus implementation of a BPM solution which would give much more structure to the overall process and hence manage the risks associated with outsourcing any services or part of the project.

Solution

The existing processes, user interfaces, procedures and roles were initially defined and adapted for each department through workshops using Metastorm’s graphical e-Work designer. The Metastorm e-Work open, standard-based Business Process Management platform was then used to integrate the existing data and legacy applications, such as SAP – all with minimal effort.

Now e-Work provides the overall process management and flow for all new service order requests, and the base data is managed and maintained within SAP which activates the final order. The benefits of this approach are that data is only entered once, and the right information is supplied to the correct groups in the correct order. The system is more user-intuitive, and no information is lost.

Since the initial successful deployment, Metastorm is now used in a number of other process areas such as approval of a new supplier (Strategic Sourcing), new usage of the supplier, etc.

Results

Deutsche Post ITS are delighted by the success of the project. Applications are being approved more quickly than ever before. Procurement itself now receives the order requests more quickly and in a more structured manner. According to Ulrike Heltsch, Head of Purchasing/Contract Management, “the re-creation of the ‘procurement of external services’ process in electronic form has reduced time between request and order by 80%. Order requests can be made through a standard Internet browser without installation of additional software on each PC. The compatibility of e-Work with SAP and the other information systems has minimised the frequency of errors and enables the process to run smoothly and efficiently. All the members of a department are able to view and control their procedures at any time." Some of the unique capabilities of the system include:

The ‘substitute control’ which allows for the selection of delegated approvers and their ‘activation’ during absence or leave.
An individually generated printing process providing various views of the order requests.
The ability to call up process reports and business data at the touch of a button.

Uwe Birkenhauer, Head of the Business Information Management Department has been responsible for the execution of the project: “The BPM system installed has surpassed our expectations. We particularly wanted a system that provided control and visibility, could easily interface with other systems, and had a ‘zero-client’ footprint, because of our existing heterogeneous IT environment. We found the design of the e-Work designer interface particularly pleasing. It enables you to graphically reproduce processes very quickly and convert them into electronic processes simply by pressing a button.”

The installation of this system is an effective step towards IT-supported business process control. Work is already underway to extend use of e-Work to the human resources department and to client management. The Purchasing/Contract Management team have seen a huge increase in efficiency since the system was introduced and are keen on further usage. Another planned step involves an asynchronous interface with the existing archive, in order to store the order as a document in the archive. It will be asynchronous so that the two systems can be run completely independently of each other.
 

7 Postings, 5790 Tage gamko@therealgamko: Richtiger gamko? Fake? Häh?

 
  
    
21.12.05 17:05
Ich bin der gamko, der sich hier bei ariva angemeldet hat. Was du bist - das Alter Ego von SnagLibuda oder nur ein ganz gewöhnlicher Vollspacken - ist mir absolut wurscht.Danke für die Aufmerksamkeit.gamko (the one and only at ariva)  

56132 Postings, 6148 Tage LibudaErgänzende Informationen zum letzten Posting

 
  
    
21.12.05 17:18
Wie Ihr sehen könnt, ist der Poster aus dem letzten Posting schon sehr lange bei ariva, nämlich schon vier Stunden, und auch seine große Zahl von drei Beiträgen in diesem langen Zeitraum ist auch sehr sachbezogen.

Forumsprofil und Funktionen für gamko

Der Nutzer hat noch keine Informationen eingegeben.
Kontakt:    Boardmail schreiben  
Community:    Postings  Benutzer markieren   Benutzer ignorieren    
Börse: Öffentliche Depots & Börsenspiele  Kursziele  
Forum: Neueste Threads mit Postings von gamko  


   Statistik

Registriert seit 21.12.05 13:26  
Status ok  
Anzahl Postings 3  
Region (PLZ)  
Geburtstag -  
Homepage  


Die neuesten Postings von gamko   mehr... >>  

Betreff  Postingzeit  
 @therealgamko: Richtiger gamko? Fake? Häh?  21.12.05 17:05  
 An LibudaSnag  21.12.05 14:23  
 Snag, alter Paranoiker ... zu 67 & 68  21.12.05 13:47  




Interessante Finanzinformationen

•  Kredite ab 4,99 eff.Jahreszins


•  Top Kredite ab 4,99 eff. Jahreszins


•  Erfolgreiche Handelssysteme ! Infos bitte hier klicken: Börse


•  Direct Line - günstige Kfz-Autoversicherungen! Vergleichen Sie!


•  Linktipp: Aktien, Börsenkurse, alle Wertpapiere, Fonds Kurse, weitere


•  News, Aktien Nachrichten, Börsenkurse und Aktienkurse zu Ihrer Aktie






 



 

3 Postings, 5790 Tage therealgamkoschau lieber auf die kurse und auf dein

 
  
    
21.12.05 17:19
chartprogrogramm, arnie, damit du den  einstieg nicht wieder verpasst. über 10 kommt bestimmt wieder ein kaufsignal, da darfst du dann wieder deine hartverdienten euros abliefern.  

7 Postings, 5790 Tage gamkoErgänzende Informationen zum letzten Posting (82.)

 
  
    
21.12.05 17:29
Wie Ihr sehen könnt, ist der Poster aus dem letzten Posting schon sehr lange bei ariva, nämlich schon anderthalb Stunden, und auch seine große Zahl von zwei Beiträgen in diesem langen Zeitraum ist auch sehr sachbezogen.

Forumsprofil und Funktionen für therealgamko

Der Nutzer hat noch keine Informationen eingegeben.
Kontakt:    Boardmail schreiben  
Community:    Postings  Benutzer markieren   Benutzer ignorieren    
Börse: Öffentliche Depots & Börsenspiele  Kursziele  
Forum: Neueste Threads mit Postings von therealgamko  


   Statistik

Registriert seit 21.12.05 16:04  
Status ok  
Anzahl Postings 2  
Region (PLZ)  
Geburtstag -  
Homepage  


Die neuesten Postings von therealgamko   mehr... >>  

Betreff  Postingzeit  
 schau lieber auf die kurse und auf dein  21.12.05 17:19  
 @snag  21.12.05 16:09  




Interessante Finanzinformationen

?  Direct Line - günstige Kfz-Autoversicherungen! Vergleichen Sie!


?  Kredite ab 4,99 eff.Jahreszins


?  News, Aktien Nachrichten, Börsenkurse und Aktienkurse zu Ihrer Aktie


?  Linktipp: Aktien, Börsenkurse, alle Wertpapiere, Fonds Kurse, weitere


?  Top Kredite ab 4,99 eff. Jahreszins


?  Globalyze - Aktienanalyse online nach eigenen Vorgaben www.globalyze.de






 



 

56132 Postings, 6148 Tage LibudaAn therealgamko

 
  
    
21.12.05 19:01
Es könnte sein, dass Du mit Arnie falsch liegst, ich tippe eher auf den vom Codi Protegierten, der andere User totschlagen wollte. Bei Arnie sitzt der Frust nicht so tief, dass der sich zu solchen Unverschämtheiten hinreißen lasst, denn der hat ja nur nicht recht. Das ist bei anderen aus seiner Rasselbande anders, die haben ihr Vermögen verzockt - besonders frustiert ist der Teil, der einst zusammen mit Commerce One ins Gras bis und hier vor allem derjenige, der sich zusammen mit betrügerischen CEO von Commerce One fotografieren ließ und dessen Bild zusammen mit Hoffmann damals durch die deutschen Aktienboards schwappte.  

56132 Postings, 6148 Tage LibudaDer Ami hat nur teilweise recht

 
  
    
21.12.05 19:11
It is not too late to cover your shorts
by: doglin0000
Long-Term Sentiment: Strong Buy  12/21/05 10:09 am
Msg: 238787 of 238795

now. We will definately see $9 this year. Good luck.

Denn er übersieht, dass der größte Teil der leer verkauften Aktien nicht von vielen kleinen Shortsellern kommt, sondern  wohl überwiegend von einem Hedge, der schief lieft und wohl auch große Teil nackt geshortet hat, damit über die Statistiken von Aktienleihen nicht nachvollziehbar ist, wie tief er in der Scheisse steckt. Die kleinen können vermutlich mit dem blauen Auge davonkommen, wenn sie jetzt kaufen.


 

56132 Postings, 6148 Tage LibudaEin Ami zur neuen Kernbeteiligung Whitefence.com

 
  
    
21.12.05 21:17
CHECK OUT WHITEFENCE.com
by: ntngo56 (47/M/HOUSTON, TX)  12/21/05 11:44 am
Msg: 238795 of 238796

IF YOU ARE LONG TERM ICGE HOLDERS BE MEMBER OF
whitefence.com... I 'am living in Houston
I knew.. Good WEB SERVICE SITE.. & SHORT HAD NO BRAIN...


 

56132 Postings, 6148 Tage LibudaAn therealgambko

 
  
    
21.12.05 23:16


Du weisst doch sicher noch vom anderen Board, dass die Verzocker aus den New Economy-Zeiten, insbesondere die Commerce One-Verzocker, schier verrückt wurden, wenn ein Baby, das im Gegensatz zu ihrem Scheisswert überlebt hat und gute Chancen bietet, im Kurs stieg. Genau diese Reaktion haben wir heute hier auch erlebt. Ich finde es ja schon ziemlich schlimm, wenn jemand Internet Capital für 4.200 irgendwann einmal gekauft hat. Muss man dann aber jeden Board zerstören, wo Anleger Informationen austauschen, die das Papier zwischen vier und acht Dollar gekauft haben. Die begreifen noch immer nicht, dass wir nicht ihre ihre Couch sind. Wenn sie uns aber trotzdem das Board vollmüllen, sollten sie uns aber einen Krankenschein schicken, damit wir wenigstens mit ihrer Krankenkasse abrechnen können.

 

7 Postings, 5790 Tage gamkoAn SnagLibuda

 
  
    
22.12.05 10:34


Zu Beitrag 84:

SnagLibuda schreibt: "ich tippe eher auf den vom Codi Protegierten, der andere User totschlagen wollte"

Siestewohl, da haben wir es doch wieder. Genau das meinte ich in meinem Beitrag 74. Hier nochmal für dich zum Nachlesen:

"Ein paranoider Mensch glaubt oft, dass andere beabsichtigen, ihn zu schädigen, zu betrügen oder auch zu töten."

Jeder neutrale Beobachter - darunter übrigens auch ich - dieser sich über anderthalb Jahre erstreckenden zwanghaften Vorstellung  hat versucht, dir anhand der alten Beiträge, logischer Argumente usw. zu verdeutlichen, dass dich n i e m a n d totschlagen wollte. Aber sachlichen Argumenten gegenüber bist du enorm resistent.

Und nicht nur das: Jeder, der dich auf diesen so offensichtlichen Defekt hinweist, verwandelt sich sofort in einen "Verzocker aus den New Economy-Zeiten" oder sogar in einen "Commerce One-Verzocker" (Siehe Beitrag 87). Dabei ist es völlig unerheblich, ob derjenige jemals Commerce One besessen hat oder nicht - ich für mein Teil war jedenfalls niemals dort investiert.

Her nochmal die Punkte aus meinem Beitrag 71., die für dein Verhalten einen Erklärungsansatz bieten:

Misstrauen und eine anhaltende Tendenz, Erlebtes zu verdrehen, indem neutrale oder freundliche Handlungen anderer als feindlich oder verächtlich missdeutet werden;

Streitbarkeit und beharrliches, situationsunangemessenes Bestehen auf eigenen Rechten;

häufige Beschäftigung mit unbegründeten Gedanken an Verschwörungen als Erklärungen für Ereignisse in der näheren oder weiteren Umgebung.

 

56132 Postings, 6148 Tage LibudaJeder gute Psychologe kann schon

 
  
    
22.12.05 11:19
an der Verwendung von häufigem Fettdruck erkennen, mit wessen Geistes Kind wir es hier zu tun haben. Ich bin nicht Deine Couch, wenn Du Dir keinen Psychater leisten kann, weil Du alles mit Commerce One verzockt hast, wende Dich an das zuständige Sozialamt. Die können Dir bei Deinen Problem vielleicht weiterhelfen.  

56132 Postings, 6148 Tage LibudaAmi kommt zum gleichen Ergebnis wie Libuda

 
  
    
22.12.05 11:26
Value of ICGE is ALOT MORE than $10
by: kcrw55
Long-Term Sentiment: Strong Buy  12/21/05 03:54 pm
Msg: 238800 of 238813

ICGE recently sold their 40% ownership in LinkShare for roughly $150 million in cash, with an additional 10% of that purchase price to be held in escrow for one year.

Before that sale of LinkShare was announced, ICGE already had $83 million in cash, and now that the Linkshare sale has closed…..

ICGE now has $230 million in CASH…..

Considering that ICGE currently has 39.2 million shares outstanding…..

ICGE’s balance sheet is now flush $5.30 a share in ---> $5.30 in ... COLD HARD CASH

In addition, ICGE currently owns more than 2 million free trading shares in another publicly traded company named BLACKBOARD.com (OTC: BBBB @ 29.45)

Based on current prices, ICGE’s ownership stake in BBBB is worth at least another $55 - $60 million / or $1.50 a share in ICGE equity value.

QUESTION:

So what does ICGE have besides $7 + dollars in CASH and Marketable Securities ?

ANSWER:

ICGE currently maintains a portfolio of private companies that has 19 private companies

On average, ICGE owns more than 50% of the equity in 8 of these companies ---- ICGE mgmt. calls them their ---> 8 Core Investments

The way I see it, ICGE is a public venture capital firm that is flush with more than 1/4 BILLION DOLLARS in CASH and marketable securities as well as maintaining an investment portfolio of 19 companies that are not available for individual investors to invest in because all of the investments are private entities.

With ICGE selling @ $8.00 ……

Wall Street is basically saying that ICGE’s 19 private companies are worth no more than $40 million…..

That's ----> THE BET

How much MORE/LESS than $40 Million are ICGE's 19 Investment Companies worth ????

 

46 Postings, 6094 Tage TraumdeuterVerdränger 1. Grades

 
  
    
1
22.12.05 11:42
Libuda alias snag alias esla alias hersto,
warum nimmst du nicht zur Kenntnis ,dass dir im Spätherbst 2001 bis zum Herbst 2002 einige  nicht zuletzt wegen deiner scheinbaren makroökonomischen Kenntnisse und "fundamentalen" Überzeugungen und "Berechnungen" zu ICGE v e r t r a u t   haben und tatsächlich damals ("alles unter 1,00 ist ein Schnäppchen" (heute  =20)massiv eingestiegen sind????????????????
Vn dieser Zeit willst du nichts wissen!!!!
Dann kommst du mit der Schutzbehauptung, dass du "massiv" erst bei sehr viel tieferem Kurs gepostet hättest. Das ist schlicht unwahr!!! Das du zwischendurch "in den Spitzen" auch Stücke verkauft hast  (Widerspruch zu deiner hier verkündeten Long-Strategie), gabst du Jahre später zu, doch niemals (!!) hast du zum Verkauf geraten, immmer aber "verbilligen" und wer dann z.B. bei 0,80 "verbilligen" wollte, den hast du später als gierig beschimpft.
Ich poste hier tatsächlich nur, um Verdrängungen/Lügen zu entlarven.
Ich bedaure den Tag, an dem ich erstmals esla auf w:o gelesen habe!!! Vorher habe ich von ICGE noch nie etwas gehört. Dann habe ich Idiot massiv gekauft, später auch "verbilligt" und wenn ich sehe , wo das Gels wesentlich besser angelegt gewesen wäre... das tut weh.
Und heute diese Verarschungsnummer hier von Libuda!!! Das erinnert tatsächlich an
gewspaltene Welten in einer Person.
Alle Neuen hier sollten nicht nur Libuda lesen, sondern auch an den anderen boards zurück blättern und vor allem den 3-4 4 Jahreschart anschauen ( ach, ja, der Genannte gibt ja nichts auf Charttechnik!!!vielleicht läßt ihn deshalb die Kurshistorie (als Kunstgeschichtler) kalt)
P.S. Bevor jetzt wieder perfide Unterstellungen kommen: könnte an Eides statt versichern, dass ich nie commerce one hatte!!  

56132 Postings, 6148 Tage LibudaWenn schon alte Kamellen, dann sollte man bei der

 
  
    
22.12.05 14:17
Wahrheit bleiblen.

Ich habe tatsächlich, und das schreibe ich auf diesem Board jetzt zum x-ten Mal, zu Internet Capital erstmals im Oktober 2001 bei einem Stand von 0,47 Dollar (heute = 9,40) gepostet. Wer anderes behauptet, lügt. Zu diesem Kurs habe ich auch meine erste Anschaffung getätigt - unter 1% meines momentanen Bestandes hatte ich schon vorher, aber damals habe ich nicht zu diesem Wert gepostet. Nach meinem ersten größeren Kauf im Oktober 2001 habe ich auch nur sporadisch gepostet. Ich habe auch nicht verkauft, als unmittelbar nach meinem ersten größeren Kauf der Kurs über einen Dollar kletterte (also 20 Dollar). Richtig losgelegt mit Kaufen und Posten habe ich dann in 2002 beim Stand von 0,17 (=3,40 Dollar). In 2002 habe viele Kaufe im Bereich 0,17 bis 0,25 getätigt (= 3,40 bis 5 Dollar), dazu hatte man drei Monate Gelegenheit. Massive Käufe habe ich dann auch in 2003 um die 0,30 Dollar (= 6 Dollar getätigt). Nicht sehr viel ungünstiger waren bei Durchschnittskurse in 2004 und 2005. In diesen Zeiträumen, aber insbesondere in den Jahren 2002 und 2003 sprang Internet Capital öfter einmal massiv nach oben - wenn es zu einem Short-Squezze kam. Genau in diesen Zeitpunkten sprangen die Technikfuzzys auf deutschen Boards, die dazu sogar eigene Threads eröffneten auf die Aktie auf - und dann meist nach dem ersten Rücksetzer wieder runter. Mit diesen Verrückten, auf der Jagd nach der Eier legenden Wollmilchsau, spielten die Market-Maker geradezu.

Wen also die Gier nicht übermannte und diszipliniert bei niedrigen Einstandskursen einkaufte steht nach momentan mit niedrigen durchschnittlichen Einstandkursen über einen doch inzwischen langen Zeitraum glänzend da und kann in aller Ruhe den anstehenden Kurssteigerungen entgegensehen.  

56132 Postings, 6148 Tage LibudaVerzockergesabbel geht ins Geld

 
  
    
22.12.05 15:18
Das haben vermutlich einige von Euch schon am eigenen Leib verspürt, wenn sie mit Käufen gezögert haben - 10% sind schon futsch, wenn Ihr Euch von dem Gelabere, das mit Internet Capital nichts zu tun hat, vom Kaufen habt abhalten lassen.

Kennzeichnend ist, dass da zur Aktie selbst nichts kommt, weil vermutlich nichts herkommen kann. Woher auch?

Dabei stehen wichtige Ereignisse an, vor allem im Januar der Börsengang von GoIndustry an der Londoner AIM, wo sich Internet Capital jetzt doch endlich bequemt hat, das folgende auf seine Internetseite zu stellen. Wie gesagt, die Maurer im Vorstand, wollen noch so viel Aktien wie möglich selbst absacken, ehe der Kurs abgeht.

http://www.internetcapital.com/news/partners/120905.html

Mich stellt diese Regelung sehr zufrieden. Wie Ihr wisst hatte ich GoIndustry fast schon einmal abgeschrieben, weil ich befürchtete, dass die für einen Appel und Ei verkloppt würden. Einen solchen Fall gab es ja einmal bei der 30%-Beteiligung Syncra, die von einem anderen Unternehmen aufgekauft wurden, nämlich Retek - und die landeten dann nur wenige Monate mit Syncra als Herzstück nach einem Bieterwettkampf zwischen SAP und Oracle für eine halbe Milliarde bei Oracle.

Wie ich vermutet hatte und es auch dann bestätigt habe, wird GoIndustry auf das schon bestehende börsennotierte Unternehmen Grasshoppers übertragen, das aber dann in GoIndustry umbenannt wird. Internet Capital wird an diesem verschmolzenen Unternehmen 37 bis 38% halten. Wieviel die Wert sind, hängt von den Börsennotierungen ab Januar ab. Ich gehe davon aus, dass GoIndustry mit einer Marktkapitalisierung von ca. 100 Millionen startet und dann viel Platz nach oben hat. Lasst Euch nicht von der im obigen Prospekt enthaltenen Zahl 30 Millionen britischen Pfund (=58 Millionen Dollar irritieren). Um dem neu hinzugekommenen Teil (GoIndustry/bisher) und dem vorhandenen Teil (GoIndustry) Aktienzahlen zuzuordnen, mussten Verschmelzungswerte festgelegt werden. Ob die sich an Buchwerte, Ertragswerten oder was auch immer orientierten wissen wir nicht. Die Börse wird jedenfalls die Umsätze und Gewinne bewerten. Und das sieht es ganz gut aus, denn für 2004 werden Umsätze von 36 Millionen Euro genannt, was ca. 45 Millionen Dollar entspricht. Von anderen Verlautbarungen von Internet Capital her wissen wir, dass zumindest das Ebitda positiv ist, hinsichtlich der Gewinne müssen wir den ersten Quartalsbericht von GoIndustry abwarten, der ja im Mai 2006 kommen müsste. Ein Umsatzmultiple zwischen zwei und drei sollte aber schon bei der Aufnahmen der Notiertung im Januar drin sein. Der Anteil von Internet Capital wäre dann ca. 40 Millionen wert - viel Geld für eine Unternehmung, die ich eigentlich kaum noch auf dem Radarschirm hat mit guten Aussichten dazu, wenn das in der oben angeführten Adresse stimmt.  

7 Postings, 5790 Tage gamkoEndlosschleife

 
  
    
22.12.05 15:52
Um das mal klarzustellen:

Ich habe mit ICGE nichts, aber auch rein garnichts am Hut. Und wenn du dich auf deine Endlosschleife zu Internet Capital beschränken würdest, würde ich auf die Beiträge hier liebend gern verzichten.

Aber: Das kannst du nicht. Sobald du aus einem Board wegen deiner Unfähigkeit zur sachlichen Diskussion rausgeflogen bist, ziehst du um auf das nächste. Von w:o zu comdirect, von comdirect zu ariva. Daran wäre prinzipiell auch nichts auszusetzen, wenn nicht das Nachtreten zu deinen Grundcharaktereigenschaften gehören würde (siehe Postings 67 & 68). Schon bei comdirect bist du ständig über irgendwelche - dort völlig unbekannten - w:o-ID's hergezogen. Jetzt verbreitest du hier Lügen über comdirect-ID's. Und das nervt eben.

Und jetzt kommst du. Lass mich raten: "Verzocker", "New Economy", "Technikfuzzies" oder als origineller Höhepunkt "Couch".

 

46 Postings, 6094 Tage Traumdeuterso ändern sich die Zeiten

 
  
    
22.12.05 15:56
du vergißt bei deiner Vergangenheitsbewältigung, mit welchen Zielkursen du damals gehandelt hast!! Da bist du heutzutage mit deiner wiederum reißerischen Threatüberschrift schon vorsichtiger.
Du hast so was von daneben gelegen z.B. mit logistic.com und auch mit goIndustry:
"goIndustry  -Ebay der Investitionsgüterindustrie" , deine wieder und wieder und wieder- holte Schlagzeile!
an_sieber wurde von dir abgewatscht, wie man hier in Bayern sagt, weil er Zweifel an der These hegte und man machte sich lustig (wegen "Minibagger" bei ebay), dein Lernprozess kam viel später, "wir waren ja schon länger skeptisch... (ha, ha)
Schwache Rechtfertigung!! Du lockst mit Scheinen und schmeist mit Münzen!  

56132 Postings, 6148 Tage LibudaMan sollte die Zeit nicht mit Unnützem verschwende

 
  
    
22.12.05 16:12
also konzentrieren wir uns auf die Fakten bei Internet Capital, die einige ausblenden wolllen, weil sie auch nach ihren Verzockerorgien keine Kursgewinne in ihren Ex-Darlings gönnen, die sich allerdings damals zu Mondpreisen eingekauft haben. Du organisierten Frustorgien laufen übrigens immer dann ab, wenn wie in den letzten Tagen Internet Capital steigt. Das war nach dem Anstieg über vier Dollar, zwischen vier und fünf Dollar so, zwischen fünf und sechs Dollar, zwischen sechs und sieben Dollar, zwischen sieben und acht Dollar und nun eben zwischen acht und neun Dollar. Und ihr könnt sicher sein: Fortsetzung folgt.

Hier ein Ami mit plausiblen Thesen:

3 Things that Would Drive ICGE's Stock
by: kcrw55
Long-Term Sentiment: Strong Buy  12/21/05 04:03 pm
Msg: 238801 of 238816

3 Steps to Bring Value to ICGE Shares in 2006

1) ICGE management will likely use their $230mm + in cash to buy back their $40 million convertible debt

2) Once the $40 mm in Debt is bought back in, one would expect to see ICGE management intitiate a Large Stock Buy Back Plan of ICGE shares and perhaps pay a cash or stock dividend (I'd like my own BBBB Shares)

3)Management should be actively talking to and working with investment bankers... in an effort to figure out which of the 19 Private companies that ICGE still owns stakes in are most likely to go public via IPO ... or ... which of the 19 can be sold for more CASH like LinkShare was in 2005

So schlecht waren die 150 Millionen zu denen in 2006 noch weitere 15 Millionen kommen auch nicht, in Anbetracht der Umsäzte war der gesamte Verkaufspreis von 425 Millionen ganz ordentlich. Irgendwo zwischen diesen 425 Millionen und der momentanen Marktkapitalisierung von Blackboard in Höhe von 800 Millionen siedelte ich den größten Börsengang einer Internet Capital-Beteiligung in 2006 an, womit ich auf Freeborders abziele, wo Internet Capital allerdings nur 33% hält. Bei voraussichtlichen Erlösen von ca. 75 Millionen in 2006 und einer achtfachen Umsatzbewertung kann ich mir da irgendwann in 2006 ein IPO-Marktkapitalsierung von 600 Millionen vorstellen - das wären allein 200 Millionen für Internet Capital oder über 5 Dollar pro Aktie allein durch diesen einzigen Börsengang.

 

46 Postings, 6094 Tage Traumdeutercoppy -past

 
  
    
22.12.05 16:15
jei, jei, das haben wir gestern doch schon im Original gelesen. Dort im Board ist noch viel interessanter, was du nicht ko(a)pierst  

56132 Postings, 6148 Tage LibudaAuch wenn ich wenig von der Technischen Analyse

 
  
    
22.12.05 18:07
halte, hier eine Meinung (denn dieses Feld ist ja auf diesem Board nicht besetzt):
 
horrorszenario  




22.12.05, 17:49 Uhr (4 Klick(s))  

ICGE positive Signale

die 100-er ist nach oben durch, derzeit arbeitet sich der kurs mit der 38-er ab

bis auf den etwas trägeren aroon sind die indikatoren klar auf kauf - die bewegung wird wohl weitergehen



Zuordnungen
   
Internet Capital Group Inc. Registered Shares DL -,001  US46059C2052

 

56132 Postings, 6148 Tage LibudaBeeilung beim Einsteigen angesagt

 
  
    
22.12.05 19:06
denn der Shortseller hat wieder ein einigermaßen passables Einstiegsfenster geöffnet.

Wenn man in Frankfurt heute noch rein will, sollte man beim Limit nicht gar so knippig sein, morgen könnte man sich darüber schon ärgern.  

56132 Postings, 6148 Tage LibudaLibuda schlägt Bankanalyisten haushoch

 
  
    
22.12.05 20:44
Vielleícht erinnert sich der eine oder andere an einen gewissen Libuda, der den DAX zum Jahresende 2005 bei 5.500 bis 6.000 Punkten sah. Wie das aussieht, wird das eine Punktlandung werden. Keiner der Bankverzocker lag über 5.000, im Schnitt lagen sie bei 4.600.



In diesem Zusammenhang sollte man auch daran erinnern, dass dieser Libuda unter anderen Namen, die heute hier so breit diskutiert wurden, dieses Ziel für Ende 2005 auch schon im Frühjahr 2003 nannte und logischerweise extrem angegriffen wurde, am unverschämtesten von einem gewissen Motzky von WallstreetOnline, einem Leerstrohdrescher, Schwätzer und Aufschneider von gigantischen Ausmaßen, an den sich heute sicher bei einigen Postings der eine oder andere erinnert hat. Bereits in 2003 war das Kursziel 5.500 bis 6.000 aber kein Nennen von Zahlen ins Blaue hinein, sondern das geschah alles wohlbegründet auf der Basis von Fakten, die heute eingetreten sind.
 


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 385  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Cosha, unratgeber, irgendwie, jakobjr