UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Borussia Dortmund - Charttechnik

Seite 3 von 56
neuester Beitrag: 23.11.20 16:55
eröffnet am: 14.09.14 21:21 von: Der Tschech. Anzahl Beiträge: 1393
neuester Beitrag: 23.11.20 16:55 von: halbgottt Leser gesamt: 309848
davon Heute: 12
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 56  Weiter  

12305 Postings, 3526 Tage crunch timeSelbst der BVB hat weiterhin die

 
  
    
02.10.14 20:37
"alte" Darstellung mit Top bei ca. 5,20 anstatt 5,11 und den Widerständen um die 4,03 die man dann im Frühjahr überwunden hat anstatt diese merkwürdigen 3,96 bei Ariva im Chart.

http://aktie.bvb.de/BVB-Aktie/Aktienkurs  
Angehängte Grafik:
unbenatttnnt.png (verkleinert auf 30%) vergrößern
unbenatttnnt.png

4066 Postings, 3465 Tage Der TschecheComdirect, Cortal Consors, Deutsche Boerse

 
  
    
02.10.14 21:39
wo ich nur hinschau, überall ist es bereinigt und das ohne Chance, "umzuschalten".

Welche Chartplattformen meinst Du denn? Womöglich BigCharts.com.
Dort ist es meine ich nur nicht erfolgt, weil die von einem solchen kleinen deutschen Nebenwert zu weit weg sind...

Hier z.B. Cortal Consors:
 

4066 Postings, 3465 Tage Der TschecheDer BVB hat auch einen ausländischen kleinen

 
  
    
02.10.14 21:41
Anbieter, der zählt ja echt nicht.  

326 Postings, 2340 Tage insightfulnewsunbereinigt

 
  
    
02.10.14 23:47
findest du charts auch auf morningstar.de  

4066 Postings, 3465 Tage Der TschecheIch werde es jedenfalls parallel weiter checken

 
  
    
03.10.14 16:17
- nach dem Hinweis von WO
- nachdem wirklich viele Sites ausschließlich die bereinigten Charts zur Verfügung stellen
- nachdem für mich das letzte Hoch erste Hinweise darauf liefert, dass die bereinigten Charts nicht vom Markt völlig oder fast völlig ignoriert werden.

Insel-Gap ist übrigens nach bereinigter Version immer noch nicht zu.

Habe mir bei der Gelegenheit das Charttool bei Finanzen.net angeschaut, das Crunch Time verwendet und wo auch die "wahren" Werte abgebildet werden.

Das ist ja echt nett, ich glaube, da werde ich auch hin wechseln. :-)  

4066 Postings, 3465 Tage Der TschecheWie tief geht es wahrscheinlich nach HSV-Pleite

 
  
    
04.10.14 22:10
und nach real gehandelten Kursen.

Hier die Zusammenfassung der charttechnischen Lage von Charleston:

 

1463 Postings, 2500 Tage MeltCoreDaun1,99

 
  
    
1
04.10.14 22:11

4857 Postings, 3506 Tage Lucky20201,99

 
  
    
3
04.10.14 22:52

ich seh hier montag 3,22  

12305 Postings, 3526 Tage crunch timeaktuell interessante Marken

 
  
    
1
06.10.14 09:39
in Bezug auf die gleitenden Durchschnitte. Hab jetzt mal die Darstellung auf Ariva gewählt. Aktuell ist man wieder an der SMA200 im Daily und der EMA50 im Weekly. Mal schauen, ob das wieder etwas "Abfang"-Wirklung entwickeln wird.  
Angehängte Grafik:
chart_free_borussiadortmund_weekly.png (verkleinert auf 25%) vergrößern
chart_free_borussiadortmund_weekly.png

12305 Postings, 3526 Tage crunch time@ Der Tscheche

 
  
    
06.10.14 09:43
Eben mal auf die Schnelle einige Plattformen überflogen. Also nurmal als Bsp. für "alte" Darstellung wären W.O. , Godmode, boerse.ard.de, finance.yahoo, de.investing.com com und auch noch andere. War mir aber zu mühseelig da irgendwie eine allumfassende empirische Erhebung zu machen ;) Wie du richtig äußerst, kann es nicht schaden beides mal parallel im Auge zu haben, da man schwer sagen kann wieviele Leute sich momentan nach welcher Darstellung richten.  

12305 Postings, 3526 Tage crunch timemal schauen, ob man in der laufenden Konso

 
  
    
1
06.10.14 09:54
die gelbe Zone nach unten nachhaltig verlassen wird. Dann wäre sogar nochmal ein Anlauf an die ehemalige Widerstandsmarke (alte Darstellung  ca. 4,03 , neue Darstellung ca. 3,96) vorstellbar. Denke aber dafür müßten erst noch mehr Niederlagen her oder der Gesamtmarkt müßte wieder stärker einknicken. Die Letztenmale hat der Kurs ja jedesmal nach einem Ausbruch aus einer Seitwärtsrange nach oben dann in den Folgemonaten nochmal ein Pullback an die Oberseite den alten Range gemacht. Von daher wäre es für mich auch kein Beinbruch, wenn es wirklich wieder so käme. Allerdings wäre es natürlich eleganter sich jetzt schon an der SMA200 wieder zu fangen. Na, warten wir es ab. Aktuell bekommt man jedenfalls klar bessere Kaufmöglichkeiten für "alten" Aktie (incl. Divberechtigung im Nov.) als jüngst mit 4,66 für die "jungen" Aktien (ohne Divi Berechtigung im Nov.). Werde also nochmal im Konso-Keller etwas nachtanken nachdem mir die neuen Aktie zu reizlos erschienen.  
Angehängte Grafik:
chart_free_borussia__dortmund.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
chart_free_borussia__dortmund.png

4066 Postings, 3465 Tage Der TschecheEgal ob bereinigt oder nicht...

 
  
    
1
06.10.14 18:42
...wir haben einen bilderbuchmäßigen Absturz mit Doji. Der Markt wusste heute nicht, wohin weiter nach dem Sturz. Wäre ein Traum, wenn wir gleich morgen oder in den nächsten Tagen ein Gegen-Gap reissen und wieder eine Insel bauen, wie einst im August. Aber woher soll die Bullenkraft kommen?

Verfolgt man die Kleinanlegerforen, dann wurden heute die letzten Nachkaufreserven mobilisiert (d.h. wer nicht schon spätestens bei den angeblich so stabilen 4,75-4,66 nachgekauft hat, tat es dann - häufig unter gegenseitiger Beglückwünschung - rund um die 4,50 oder dann spätestens heute)...

Also vielleicht am ehesten technisch orientierte Anleger, die mit den bezugsrechtebereinigten Charts arbeiten, denn dort wurde exakt an der 200-Tage-Linie halt gemacht heute, was zusammen mit einer höheren Eröffnung morgen eventuell zum traden verleiten könnte?
 

6447 Postings, 3191 Tage TrinkfixJa, aber wohl mit Putt`s!

 
  
    
1
07.10.14 10:51

4066 Postings, 3465 Tage Der TschecheIch bin ja nicht so der Indikatoren-Fan...

 
  
    
07.10.14 18:14
...schon gar nicht jenseits von Divergenzen, aber das Chart von Katjuscha macht schon was her, kann man nicht anders sagen:
 

4066 Postings, 3465 Tage Der TschecheCharleston wird seinen ursprünglichen Aufwärtstren

 
  
    
07.10.14 21:39
d nicht ändern, aber wenn wir jetzt drehen würden so bei 4,10, dann schiene mir das ein schöner Zeitpunkt, der das rechtfertigen würde:  
Angehängte Grafik:
bvb_3jahre_taeglich_bis_7okt14.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
bvb_3jahre_taeglich_bis_7okt14.jpg

4066 Postings, 3465 Tage Der TschecheUnd wenn die ca. 4,10 nicht halten, hilft

 
  
    
1
08.10.14 09:26
der Skalierungswechsel, wie ihn Katjuscha schon im Mai mal ausgegraben hat.
Man muss ja nicht logar. skalieren. Senna7 hat bei Wallstreet Online vorhin ein entsprechendes Chart gepostet. Siehe unten.

Man beachte: verwendet wird die bezugsrechtebereinigte Variante.

Ich glaube übrigens, dass die Verwirrung um das "richtige" Chart mit zum Sinkflug beigetragen hat, denn

- wir waren im Abwärtsgang, wo es beim Bremsen/Beenden auf UNTERSTÜTZUNGEN ankommt
- wenn ein Teil der technisch Orientierten jeweils an einer anderen Stelle Unterstützungen sieht als ein anderer Teil, dann SCHWÄCHT das die Unterstützungen!!

 
Angehängte Grafik:
bvb_senna7_wo_okt8_2014.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
bvb_senna7_wo_okt8_2014.jpg

12305 Postings, 3526 Tage crunch timealso mal unabhängig von Skalierung

 
  
    
2
08.10.14 14:14
denke ich die alten Tops der großen Seitwärtsrange von Herbst13-Frühjahr14 sollten doch erstmal eine gewisse horizontale Stütze liefern. Bei horizontalen Unterstützungen ist ja egal ob lin oder log. Ob man da jetzt lieber bei die "alten" 4,03 ansetzt oder die "neuen" 3,96 kann jeder für sich selber entscheiden. Ist ja im Endeffekt auch kein so großer Unterschied. Die letzten Jahre hatte der BVB Kurs nach dynamischen Ausbrüchen aus längeren Seitwärtsbewegungen im Anschluß dann stets wieder ein Pullback gemacht Richtung der Ausbruchhöhe aus der alten Range, um dann wieder nach oben zu steigen. Käme es wieder so, dann könnte ich gut damit leben. Ich habe jedenfalls mal eine Buy Order bei 4,04 reingestellt. Ich denke sobald wieder BL Siege kommen und die CL Vorrunde frühzeitig eingetütet wird und dann auch die HV näherrückt, dürfte diese momentane emotionale Übertreibung nach unten auch wieder nachlassen und man wird sich wieder dann wieder mehr den fundamentalen Fakten widmen. Alles natürlich unter der Vorausetzung die Märkte als ganzes machen kein weiteres Harakiri und der BVB beschließt nicht bis zur Winterpause keinen Punkt mehr einzufahren. Und auch ein Blick auf den Stochi im Weekly Chart könnte nützen. Der läuft aktuell in den überverkauften Bereich. Wenn es künftig mal wieder einen Triggerschnitt nach gibt, dann könnte dies anzeigen der Tiefpunkt der Konso wäre durchschritten.  
Angehängte Grafik:
chart_free_borussiadortmund.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_free_borussiadortmund.png

8893 Postings, 3585 Tage halbgottthistorische Charts

 
  
    
1
08.10.14 14:43
Vielleicht hilft auch ein Blick auf die historischen Charts.

In der Meistersaison 2010/11 ging der Kurs in einer Fahnenstange unglaublich schnell hoch bis auf das XETRA Verlaufshoch bei 3,69.

Anschließend gab es eine sehr lange Konsolidierung, die bis 1,80 im Winter 2011/12 führte. Bei 1,80 war kein signifikanter Unterstützungsbereich, das war damals ziemlich willkürlich.

Danach ging es in 9 Wochen hoch von 1,80 bis 2,80. Auch 2,80 war damals keine Widerstandsmarke, alle rechneten mit einem Test der 3 Euro Marke.

Obwohl Borussia Dortmund anschließend Meister wurde und sogar das Double holte, setzte wiederum eine starke Konsolidierung ein, die bis 2,09 führte. Alle rechneten mit einem Test der 2,00 Marke, bei 2,09, bzw. 2,10 gab es keinen signifikanten Widerstandsbereich.

Vielleicht läuft es diesmal ähnlich? Haben wir eventuell den Tiefpunkt bei 4,10 schon gesehen, weil es nicht zum Test der 4,00 3,96/4,03 Marke kommt?  

4066 Postings, 3465 Tage Der TschecheWenn es ähnlich laufen würde, dann würden wir...

 
  
    
08.10.14 15:27
...deutlich UNTER 4 laufen, Halbgott, denn damals konsolidierte die Aktie etwas tiefer als zum Ausbruchsniveau. Da sind mir als Bullen die historisch auch passenderen (weil innerhalb des bei Deinem Beispiel gerade erst beginnenden Aufwärtstrends befindlichen) Fälle, die crunch time beschreibt, doch lieber.

 
Angehängte Grafik:
konso_2012_bvb.jpg (verkleinert auf 66%) vergrößern
konso_2012_bvb.jpg

8893 Postings, 3585 Tage halbgotttDer Tscheche

 
  
    
08.10.14 15:47
Bei der Konsolidierung von 2,80 bis 2,09 verlor Borussia Dortmund 43 Mio an Börsenkapitalisierung.

Nun verlor Borussia Dortmund bei der Konsolidierung von 5,20 auf 4,10 bei 92 Mio Aktien 100 Mio an Börsenkapitalisierung. Nur allein das HSV Spiel hat knapp 40 Mio Verlust an Börsenkapitalisierung gebracht, für mich eine ganz klare Übertreibung.

Deine charttechnischen Begründungen sind sicherlich zutreffend, das brauchen wir nicht weiter vertiefen, hast ja Recht. Bei meinen eher laienhaften Ausführungen ging es aber vornehmlich darum, daß bei der BVB Aktie selten oder nie Bilderbuch Charts entstehen und es hinterher doch anders kommen könnte. Eine Trendumkehr im Bereich 3,96 - 4,03 wäre für mich Bilderbuchmäßig.



 

4066 Postings, 3465 Tage Der TschecheSorry für das "uninteressant", aber

 
  
    
08.10.14 16:34
das gebe ich in diesem Thread jedem, der nicht charttechnisch argumentiert.

Hinzu kommt: Dass man auf einem fast doppelt so hohem Level und nach einer 50%gen Zunahme der Aktienanzahl mehr als doppelt so viel an Wert verliert, versteht sich ja selbst dann von selbst, wenn wir von einem proportional betrachtet kleineren Rückgang sprechen.  

4066 Postings, 3465 Tage Der TschecheDas ist ja witzig:

 
  
    
08.10.14 16:40
Meine Bewertung als "nicht interessant" wird wohl nicht akzeptiert zusammen mit der Meldung: "Von Ihnen kommen bereits 2 der letzten 20 (oder weniger) negativen Bewertungen für halbgottt." Toll.

Mir geht es nur darum, den Thread für Charttechnisch zu "reservieren".
Leute, bei denen klar ist, dass sie ohnehin nur chatten, habe ich deshalb gleich gesperrt:
siehe Liste unten. Das wollte ich jetzt bei Dir mal NICHT machen.

Aber bitte das Thema respektieren.  

4066 Postings, 3465 Tage Der TschecheSentiment

 
  
    
09.10.14 09:26
Würde mich alleins schon wegen der Stimmung nicht wundern, wenn wir noch NICHT den Tiefpunkt erreicht haben.

Spätestens nach dem Marktumschwung in den USA gestern abend hat sich sofort wieder eine extrem gute Stimmung breit gemacht rund um die Aktie. Unzahl an positiven Posts bei WO und Ariva/Finanzen.net/Finanzen.at.

Und Wiener09 aka Hans22 hat sein Wikifolio dann auch noch mit einem Turbo Call auf den BVB vollgestopft am späten Abend (11% Depotanteil Stand gerade eben).

Aber gut, vielleicht ja alles auch einfach nur dank richtiger Einschätzung des Marktes / der Aktie.

Schau ma mal.  

326 Postings, 2340 Tage insightfulnewsgute morgen

 
  
    
1
09.10.14 09:51
verstehe worauf du hinauswillst. ich denke es wird heute erstmal entspannt starten und dann wie immer ein bisschen auf den nachmittag und die amis ankommen, da gabs gestern aber eher positive signale für den markt. fed, alcoa zahlen.

wenn das umfeld als ok bleibt, kann sich der bvb kurs sicher ein bisschen mehr erholen im vgl..

statt des einstiegs gestern, habe ich heute um ein hefeweizen gewettet, dass wir bei 4,25 schließen ;-)  

326 Postings, 2340 Tage insightfulnewsals..also, einstieg..nachkauf

 
  
    
09.10.14 09:52

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 56  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben