UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Trading Bougainville Copper (ADRs) 867948

Seite 1 von 924
neuester Beitrag: 27.07.21 14:23
eröffnet am: 29.09.07 00:25 von: nekro Anzahl Beiträge: 23077
neuester Beitrag: 27.07.21 14:23 von: dagobertlche. Leser gesamt: 3920001
davon Heute: 1164
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
922 | 923 | 924 | 924  Weiter  

15493 Postings, 5191 Tage nekroTrading Bougainville Copper (ADRs) 867948

 
  
    
52
29.09.07 00:25
Obwohl für mich Bougainville Copper Aktien 852652 (US BOCOF.PK)u. ADRs 867948 (US BOCOY.PK) den gleichen Wert besitzen (beide repräsentieren 1 Bougainville Copper) gibt es bei der Kursstellung in D gravierende Unterschiede.

Schlusskurs heute in Fra

Aktie 852652 0,609 VOL 110 000 St
ADRs  867948 0,50  VOL 376 772 St

Obwohl beide Gattungen auch in USA gehandelt werden,kann man nur die ADRs ohne Lagerstellenwechsel gewinnbringend nach USA crossen.

So wurden heute in USA 353 K ADRs zwischen 0,75 u.0,80 USD oder 0,5395 u.0,5642 ? gehandelt,was lockere 10% über D Kurs ist.Ein Grossteil davon dürfte von den ESBC stammen u.so dem hiesigen Markt wieder entzogen sein.

Eine heutige Kauforder in AU von 300K a 0,95 AUD 0,5911 ?  wurde nur zu 2/3 bedient.

Jetzt fehlen nur noch die  erwarteten  weiteren positiven Meldungen aus Bougainville u. die Chartausbrüche über 1 AUD,0,80 USD,0,60 ? u.0,50? (ADR).An allen Marken wurde schon erfolgreich gekratzt.Der nächste Schritt sollte eine Stabilisierung darüber sein

Ob jetzt Aktie oder ADR am besten performt bis Jahresende,lassen wir uns überraschen ;-)))))))))  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
922 | 923 | 924 | 924  Weiter  
23051 Postings ausgeblendet.

2 Postings, 22 Tage Fuchs_ReinickeÜbersetzung vom Artikel

 
  
    
20.07.21 16:53

Hallo Allerseits,




ich habe den erwähnten Artikel mal übersetzt und interpretiert.




Quelle

https://emtv.com.pg/...ville-roadmap-to-a-final-political-settlement/




Hier ist meine freie Übersetzung



Das kürzlich abgeschlossene Treffen des gemeinsamen Kontrollgremiums in der Provinz Enga zwischen der Autonomen Regierung Bougainville und der Nationalregierung von Papua-Neuguinea endete damit, dass sich beide Parteien auf einen Fahrplan für eine endgültige politische Regelung im Jahr 2027 einigen.

Der Fahrplan enthält mehrere Indikatoren, die beide Parteien vor 2027 lösen müssen.
Bougainville will Unabhängigkeit, aber die Regierung von PNG sagt, dass es eine landesweite Konsultation und Änderungen der Verfassung geben muss, um eine endgültige politische Regelung zu ermöglichen.

Bougainvilles Wunsch nach Unabhängigkeit ist ein seit langem bestehendes Thema, noch bevor Papua-Neuguinea am 16. September 1975 eine unabhängige Souveräne Nation wurde, verkündete die damalige Provinzversammlung von Bougainville am 1. September 1975, das wurde offensichtlich nicht anerkannt, aber es steht in der Geschichte als einer der Schritte, die unternommen wurden, um sich von den Kolonialmächten zu trennen.



Die Kolonialmächte hatten Bougainville bis zur australischen Herrschaft Anfang des 20. Jahrhunderts zwischen Deutschland und Großbritannien annektiert, Bougainville hatte immer Pläne für eine Sezession von den Kolonialmächten, die Idee der Sezession befeuerte auch den 10-jährigen Bürgerkrieg auf der Insel.

Seit dem Waffenstillstand und der Unterzeichnung des Friedensabkommens von Bougainville im Jahr 2001 wurden Autonomie, Waffenentsorgung und die Volksabstimmung erreicht.


Bei der kürzlich abgeschlossenen gemeinsamen Regierungskonsultation zu verschiedenen Fragen, die zu einer politischen Einigung für die autonome Regierung Bougainville führen wird, wurde kürzlich eine gemeinsame Kontrollinstanz in der Provinz Enga abgehalten, bei der sich beide Parteien auf einen Fahrplan, eine Art Zeitplan, mit der Frist als 2027.

Der Fahrplan enthält mehrere Schlüsselindikatoren, die von beiden Parteien erreicht werden müssen, wenn ein positives Ergebnis für Bougainville erzielt werden soll.

Die meisten sehen es als bevorstehende Unabhängigkeit im Jahr 2027, aber der Premierminister von Papua-Neuguinea James Marape sagte, das Datum 2027 sei das von der Autonomen Regierung von Bougainville vorgeschlagene Datum und die Regierung von PNG habe das Datum als vorläufig akzeptiert.


Die Regierung von PNG benutzte weiterhin den Begriff Politische Einigung, der sich in ihrem Fall auf ein endgültiges vereinbartes Ergebnis zum Nutzen von Papua-Neuguinea und der Autonomen Region Bougainville bezieht.

Der Präsident des autonomen Bougainville, Ishmael Toroama, sagte in seiner Eröffnungsrede der zweiten Konsultationen nach dem Referendum, dass die Unabhängigkeit für Bougainville immer das letzte Ultimatum gewesen sei.

Premierminister Marape sagt jedoch, dass das Wort „Unabhängigkeit“ als Referendumswahl verwendet wurde. Dies bedeutet nicht, dass die Regierung von PNG diesem Schritt automatisch zugestimmt hat.

Während der ersten gemeinsamen Konsultationen nach dem Referendum in Kokopo verpflichteten sich die beiden Staats- und Regierungschefs gemeinsam, sicherzustellen, dass der Konsultationsprozess von den Prinzipien des Friedensabkommens von Bougainville geleitet wird.
Die Ratifizierung der Unabhängigkeit von Bougainville ist der nächste Prozess, und daran arbeiten die beiden Regierungen, um sich über die Definition und den Prozess der Ratifizierung zu beraten.

Auch um verfassungsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Referendumsergebnis und der Vorlage zu identifizieren
Das Team aus Bougainville war bereit, ein kompromittiertes Datum von 2027 als Datum der Unabhängigkeit von Bougainville anzusetzen.
Aber eine politische Einigung kann für Bougainville nur erfolgen, wenn alle parlamentarischen Prozesse eingehalten wurden, die laut Premierminister Marape eine landesweite Konsultation und Verfassungsänderungen beinhalten müssen, die das Ergebnis dieser Konsultation widerspiegeln.


Der Präsident von Bougainville, Ishmael Toroama, sagte den Versammelten, dass Bougainville bereit sei, an einer landesweiten Konsultation teilzunehmen, um ein positives Ergebnis zu erzielen.

Der Weg zu einer politischen Lösung für Bougainville ist also klar durch einen vereinbarten Fahrplan vorgegeben, mit weiterem Troste am Horizont für das Endergebnis im Jahr 2027, Papua-Neuguineas Sorge galt immer der nationalen Einheit, die vom Premierminister mehr als oft erwähnt wurde von Papua-Neuguinea.

Eine landesweite Konsultation und Verfassungsänderungen sowie der Ratifizierungsprozess müssen noch stattfinden, beide Parteien arbeiten noch an praktikablen Lösungen, aber die Einigung auf einen Zeitplan mit festgelegten Indikatoren lässt sowohl Papua-Neuguinea als auch Bougainville hoffen, dass dies erreicht wird eine endgültige Einigung über die Unabhängigkeit von Bougainville.

Für die Bevölkerung von Bougainville ist die erdrutschartige Abstimmung des Referendums von 97,7 % für die Unabhängigkeit ein Indikator dafür, dass die Unabhängigkeit für die Region unvermeidlich ist. Der einzige Weg nach vorn ist jetzt die Unterstützung von Papua-Neuguinea.
Bougainville muss sich auch noch wirtschaftlich selbst versorgen und auch seinen öffentlichen Dienst verbessern und bis 2027 positive Ergebnisse erzielen.

Meine Interpretation:


Mit der Jahresangabe 2027 kann vorher keine Unabhängigkeit Bougainvilles erreicht werden. Trotzdem scheint die PNG Regierung positiv dazu zu stehen, so würde sich kein Spanischer Regierungschef zu einer Unabhängigkeit des Baskenlandes oder Kataloniens äußern. Whrscheinlich geht es nur noch um "Kleinigkeiten", die rhetorisch aufgeblasen werden. An einem Zerfall PNGs glaube ich nicht, dem Nachbarstaat Indonesien würde ich größere Probleme zuordnen. Trotz nach der Unabhängigkeit von Timor-Leste gab es keinen Zerfall, wie z.B. bei der Sowjet Union.

Für die Panguna Miene wurde damit keine Aussage getroffen. Ich kann nur das übergreifende Interesse der Wiedereröffnung feststellen, wer diese Miene betreiben ist damit nicht geklärt.



Der BCL Aktionär braucht weiterhin sehr viel geduld.

 

1263 Postings, 5190 Tage Traderevil.......Fahrplan Bougainville....

 
  
    
20.07.21 20:22

mtv.com.pg
Bougainville Fahrplan für eine endgültige politische Einigung - EMTV Online
von Fidelis Sukina
5-6 Minuten

Das kürzlich beendete Joint Supervisory Body Meeting in der Provinz Enga zwischen der autonomen Regierung von Bougainville und der nationalen Regierung von Papua Neuguinea endete damit, dass sich beide Parteien auf eine Roadmap für eine endgültige politische Einigung bis zum Jahr 2027 einigten.

Die Roadmap enthält mehrere Indikatoren, die beide Parteien vor 2027 lösen müssen.

Bougainville will die Unabhängigkeit, aber die Regierung von PNG sagt, dass es eine landesweite Konsultation und Änderungen der Verfassung geben muss, um eine endgültige politische Einigung zu ermöglichen.


Bougainvilles Wunsch nach Unabhängigkeit besteht schon lange. Noch bevor Papua Neuguinea am 16. September 1975 eine unabhängige souveräne Nation wurde, verkündete die damalige Provinzversammlung von Bougainville am 1. September 1975 eine einseitige Unabhängigkeitserklärung (UDI) unter dem Namen Republic of North Solomons.

Die Kolonialmächte hatten Bougainville zwischen Deutschland und Großbritannien bis zur australischen Herrschaft in den frühen 1900er Jahren annektiert. Bougainville hatte immer Pläne für eine Abspaltung von den Kolonialmächten, die Idee der Sezession befeuerte auch den 10-jährigen Bürgerkrieg auf der Insel.

Seit dem Waffenstillstand und der Unterzeichnung des Bougainville-Friedensabkommens im Jahr 2001 wurde die Autonomie erreicht, die Waffen wurden entsorgt und das Referendum abgehalten.

Bei dem kürzlich in der Provinz Enga abgehaltenen Treffen des Joint Supervisory Body, einer gemeinsamen Regierungskonsultation zu verschiedenen Themen, die eine politische Lösung für die Autonomieregierung von Bougainville bestimmen werden, einigten sich beide Parteien auf eine Roadmap, eine Art Zeitplan, mit der Frist bis zum Jahr 2027.

Der Fahrplan enthält mehrere Schlüsselindikatoren, die von beiden Parteien erreicht werden müssen, wenn es zu einem positiven Ergebnis für Bougainville kommen soll.

Die meisten sehen die Unabhängigkeit im Jahr 2027. Der Premierminister von Papua-Neuguinea, James Marape, sagte jedoch, dass das Datum 2027 der von der autonomen Regierung Bougainvilles vorgeschlagene Termin sei und dass die Regierung von PNG diesen Termin als vorläufig! akzeptiert habe


Die Regierung von Papua-Neuguinea benutzte immer wieder den Begriff "Politische Einigung",der sich in ihrem Fall auf ein endgültiges Ergebnis bezieht,das sowohl für Papua-Neuguinea als auch für die Autonome Region Bougainville von Vorteil ist.

Der Präsident der autonomen Region Bougainville, Ishmael Toroama, sagte in seiner Eröffnungsrede der zweiten Post-Referendums-Konsultationen, dass die Unabhängigkeit immer das letzte Ultimatum für Bougainville gewesen sei.

Doch Premierminister Marape sagt, dass das Wort "Unabhängigkeit" als Wahlmöglichkeit im Referendum verwendet wurde. Es bedeutet nicht,! dass die Regierung von PNG diesem Schritt automatisch zugestimmt hat.

Während der ersten gemeinsamen Konsultationen nach dem Referendum in Kokopo verpflichteten sich die beiden Staatsoberhäupter gemeinsam, dafür zu sorgen, dass sich der Konsultationsprozess an den Prinzipien des Bougainville Friedensabkommens orientiert.

Die Ratifizierung der Unabhängigkeit Bougainvilles ist der nächste Prozess und daran arbeiten die beiden Regierungen, um sich über die Definition und den Prozess der Ratifizierung zu beraten


Außerdem sollen verfassungsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Ergebnis des Referendums und der Einreichung von Dokumenten geklärt werden

Das Team aus Bougainville war bereit, einen Kompromissvorschlag für das Jahr 2027 als Datum der Unabhängigkeit Bougainvilles vorzulegen. Es ist zwar noch früh, aber viele sagen, dass Bougainville sicher ist, dass in den kommenden Jahren alles erreicht werden kann, um die Unabhängigkeit vorzubereiten.

Eine politische Einigung kann es für Bougainville aber erst geben, wenn alle parlamentarischen Prozesse eingehalten wurden. Dazu gehören laut Premierminister Marape eine landesweite Konsultation und Verfassungsänderungen, die das Ergebnis dieser Konsultation widerspiegeln.

Der Präsident von Bougainville, Ishmael Toroama, sagte den Versammelten, dass Bougainville bereit sei, an einer landesweiten Konsultation teilzunehmen, um ein positives Ergebnis zu erzielen.

Der Weg zu einer politischen Einigung für Bougainville ist also klar vorgezeichnet und wird durch eine vereinbarte Roadmap abgesteckt. Weitere Konsultationen sind für das endgültige Ergebnis im Jahr 2027 vorgesehen. Wie der Premierminister von Papua-Neuguinea bereits mehrfach erwähnte, ging es ihm dabei immer um die nationale Einheit.

Eine landesweite Konsultation und Änderungen an der Verfassung sowie der Ratifizierungsprozess stehen noch aus. Beide Parteien arbeiten noch an praktikablen Lösungen, aber die Einigung auf einen Zeitplan, der festgelegte Indikatoren beinhaltet, gibt sowohl Papua-Neuguinea als auch Bougainville Hoffnung, eine endgültige Einigung über die Unabhängigkeit Bougainvilles zu erzielen.

Für das Volk von Bougainville ist das erdrutschartige Ergebnis des Referendums von 97,7% für die Unabhängigkeit ein Indikator dafür, dass die Unabhängigkeit für die Region unausweichlich ist und der einzige Weg nach vorne die Unterstützung von Papua Neuguinea ist.

Bougainville muss sich auch noch wirtschaftlich selbst unterstützen und auch den öffentlichen Dienst verbessern, um positive Ergebnisse bis zum Jahr 2027 zu erzielen.


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

-----------
>>>>>>>>>>>>

15493 Postings, 5191 Tage nekroNotice to ASX

 
  
    
21.07.21 05:26

15493 Postings, 5191 Tage nekroBoc,Rio,Abg,Png,Los, an 1 Tisch

 
  
    
21.07.21 05:50
Da wären dann ja die Köpfe versammelt,
Fehlen nur noch die Nägel  
-----------
Mein  MULTIBAGGER Favorit BOC ;-)))))

216 Postings, 3728 Tage Koud.heAustralia agrees to review human rights complaint

 
  
    
21.07.21 09:12

449 Postings, 5181 Tage loghoÜbersetzung

 
  
    
21.07.21 09:27
?Das Bergbauabkommen, das Rio Tinto in den 1960er Jahren mit der australischen Regierung ausgehandelt hatte, enthielt keine wesentlichen Umweltvorschriften oder Haftung für die Sanierung von Minenstandorten.?
Von Stefan Armbruster SBS TV Siehe Original
Der multinationale Bergbauriese Rio Tinto hat sich bereit erklärt, eine unabhängige Bewertung der Menschenrechte und Umweltauswirkungen seiner ehemaligen Kupfer- und Goldmine Panguna in Papua-Neuguineas autonomer Region Bougainville zu finanzieren.
Rio Tinto hat die Mine 1989 während eines brutalen Bürgerkriegs auf Bougainville aufgegeben und hält nun keine Beteiligung mehr, nachdem er 2016 seine Beteiligung kontrovers an die Regierungen von PNG und Bougainville abgegeben hatte und die Verantwortung der Unternehmen für Umweltschäden ablehnte.
Das Bergbauabkommen, das Rio Tinto in den 1960er Jahren, als PNG noch Kolonie war, mit der australischen Regierung ausgehandelt hatte, enthielt keine wesentlichen Umweltvorschriften oder Haftung für die Sanierung von Minenstandorten.
Schätzungsweise Milliarden Tonnen der Verschmutzung durch Minenabraum haben sich nun stromabwärts von Panguna ausgebreitet und sich über das Jaba-Kawerong-Delta ausgebreitet, das sich 40 Kilometer bis zur Küste erstreckt.
?Dies ist ein wichtiger Tag für die Gemeinden auf Bougainville?, sagte die traditionelle Landbesitzerin und Abgeordnete Theonila Roka Matbob, die die an der Beschwerde beteiligten Gemeinden vertrat.
"Unsere Leute leben seit vielen Jahren mit den katastrophalen Auswirkungen von Panguna und die Situation wird immer schlimmer. Die Mine vergiftet weiterhin unsere Flüsse."
"Diese Probleme müssen dringend untersucht werden, damit Lösungen entwickelt und mit den Aufräumarbeiten begonnen werden kann. Die heutige Ankündigung gibt uns Hoffnung auf ein neues Kapitel für unser Volk."
Im vergangenen November nahm die australische Regierung im Rahmen ihrer Verpflichtungen als Mitglied des OECD-Clubs der wohlhabenden Nationen eine Beschwerde von 156 Landbesitzern gegen Rio Tinto zur Vermittlung an.
In ihrem Umwelt- und Menschenrechtsanspruch heißt es: ?Die Minenverschmutzung verletzt weiterhin fast alle wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte dieser indigenen Gemeinschaften, einschließlich ihrer Rechte auf Nahrung, Wasser, Gesundheit, Wohnraum und einen angemessenen Lebensstandard?.
?Dies ist ein wichtiger erster Schritt, um mit denen zusammenzuarbeiten, die vom Erbe der Panguna-Mine betroffen sind?, sagte Jakob Stausholm, CEO von Rio Tinto, in einer Erklärung

Der Betrieb in Panguna wurde 1989 eingestellt und wir hatten seitdem keinen Zugang mehr zur Mine. Interessengruppen haben Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen auf Wasser, Land und Gesundheit geäußert, und dieser Prozess wird allen Parteien ein klareres Verständnis dieser wichtigen Angelegenheiten ermöglichen, damit wir gemeinsam den richtigen Weg nach vorne erwägen können."
?Wir nehmen dies ernst und verpflichten uns, jede Beteiligung an negativen Auswirkungen im Einklang mit unseren externen Menschenrechts- und Umweltverpflichtungen sowie internen Richtlinien und Standards zu identifizieren und zu bewerten.?
Die Autonome Regierung von Bougainville (ABG) hat bestätigt, dass sie den Prozess unterstützt.
Rio Tinto hat sich noch nicht verpflichtet, die Säuberung und Sanierung der Mine zu finanzieren.
Jahrzehntelange Krise
Die Mine Panguna war eine der größten Kupfer- und Goldminen der Welt, die Rio Tinto in den 1970er und 1980er Jahren einen geschätzten Umsatz von 2 Milliarden US-Dollar einbrachte.
Streitigkeiten um Arbeitsplätze für Grundbesitzer, Umweltverschmutzung und Gewinnverteilung lösten 1989 einen jahrzehntelangen Bürgerkrieg in der Bougainville-Krise aus, der fast 15.000 Menschen das Leben kostete.
Die Landbesitzer wollen auch, dass Rio Tinto langfristige Sanierungsbemühungen finanziert.
?Diese Bewertung ist ein entscheidender erster Schritt, um dieses Erbe anzugehen?, sagte Keren Adams, Rechtsdirektorin am Human Rights Law Centre.

"Wir betonen jedoch, dass dies nur der erste Schritt ist. Der Bewertung müssen rasche Maßnahmen folgen, um diese Probleme anzugehen, damit die Gemeinden in Sicherheit leben können."
?Gemeinden brauchen dringend Zugang zu sauberem Wasser zum Trinken und Baden. Sie brauchen Lösungen, um zu verhindern, dass die riesigen Berge von Abraumabfällen in die Flüsse erodieren und ihre Dörfer, Farmen und Fischereigebiete überfluten. Das bedeutet Sanierung konkret für die Menschen, die leben.? mit diesen Auswirkungen."
Schätzungen der Kosten für die vollständige Sanierung des Minenstandorts und der stromabwärts gelegenen Berge liegen in Milliardenhöhe.
?Es hat die Sagopalmen und andere Bäume zerstört ? und die Zerstörung geht weiter. Sie können sehen, wo das fruchtbare Land bedeckt ist?, sagte der flussabwärts gelegene Grundbesitzer und Kläger George Posiona.
?Es nimmt eine große Fläche ein und wir glauben, dass wir in ein paar Jahren keine Nahrung mehr anpflanzen können. Es fließt weiter nach unten und zerstört dieses Land.?
Die OECD National Contact Point (AusNCP) des US-Finanzministeriums ist für die Schlichtung des Streits, die Herausgabe von Ergebnissen und die Empfehlung von Maßnahmen zur Behebung von Verstößen verantwortlich.
Die Ankündigung kommt, als Rio Tinto weiterhin einer bundesstaatlichen parlamentarischen Untersuchung zur Zerstörung der heiligen Höhlenstätte Juukan Gorge in Westaustralien gegenübersteht, die Beweise für 46.000 Jahre menschlicher Nutzung enthielt.
Bougainville stimmte 2019 mit überwältigender Mehrheit für die Unabhängigkeit von Papua-Neuguinea und hofft, bis 2027 die Nationalität zu erlangen.
Die Debatte darüber, ob die Mine wieder geöffnet werden soll, um die wirtschaftliche Sicherheit von Bougainville zu untermauern, dauert an.

 

161 Postings, 1590 Tage x-y-zSMLOLA doesn t speak for Panguna landowners

 
  
    
1
21.07.21 10:38

Press Release - SMLOLA doesn?t speak for Panguna landowners.
PDCL welcomes agreement to address mine legacy impacts   ............

https://www.facebook.com/PangunaDevelopmentCompany/

 

1263 Postings, 5190 Tage Traderevil......wennn RTG die richtigen..

 
  
    
21.07.21 15:32

......Konsequenzen zieht und erkennt das hier eine Riesensumme fehl investiert wurde kann das für ``den`` Herren  wahrscheinlich sehr unangenehm werden. Ich meine den Herren der mal bei BCL als Angestellter tätig wahr und in den letzten Jahren  während des Friedensprozesses für sehr viel Ärger gesorgt hat. ;-)))))
-----------
>>>>>>>>>>>>

1263 Postings, 5190 Tage Traderevil.......Rio Tinto & Gemeinde Bougainville.....

 
  
    
2
21.07.21 23:32

Quelle:  https://www.mining.com/...agreement-to-assess-panguna-legacy-impacts/

Übersetzung :

Rio Tinto, Gemeinde Bougainville erzielen Einigung zur Bewertung der Auswirkungen von Panguna
MINING.com-Editor | 20. Juli 2021 | 16.44 Bildung Nachrichten Top Companies Australien NZ South Pacific Copper Gold -        ...................................

Bougainville hatte eine Geschichte des Kleinbergbaus. Aber  die Identifizierung eines bedeutenden Gold-, Kupfer- und Silbererzkörpers  bei Panguna in den 1960er Jahren veranlasste Bougainville Copper Ltd, (BCL), eine Tochtergesellschaft von Rio Tinto, den Betrieb einer großen Mine aufzunehmen.

Laut BCL verfügt Panguna  über geschätzte 5,3 Millionen Tonnen Kupfer  und 19,3 Millionen Unzen Gold, was die Reserven bei den heutigen Preisen auf etwa 60 Milliarden Dollar belaufen würde
.

Im September 2020 reichte die HRLC, die 156 Einwohner von Dörfern in der Nähe der Panguna-Mine vertritt, eine Beschwerde bei der AusNCP gegen Rio Tinto ein. In der Beschwerde wird behauptet, dass Rio Tinto für erhebliche Verstöße gegen die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen in Bezug auf vergangene und andauernde Umwelt- und Menschenrechtsauswirkungen verantwortlich sei, die angeblich von der Panguna-Mine ausgingen........................................


.........................................Wir freuen uns, dass Rio Tinto die sehr ernsten Bedenken der Gemeinden anerkannt hat, indem es zugestimmt hat, diese Bewertung zu finanzieren?, sagte Keren Adams, Legal Director beim Human Rights Law Center in einer separaten Erklärung.

?Die Panguna-Mine hat ein verheerendes Erbe der Umweltverschmutzung hinterlassen, das sich weiterhin auf das Leben von Tausenden von Menschen auswirkt?, sagte Adams. ?Diese Bewertung ist ein entscheidender erster Schritt, um dieses Erbe anzugehen. Der Bewertung müssen rasche Maßnahmen folgen, um diese Probleme anzugehen, damit die Gemeinden in Sicherheit leben können.?

Im Anschluss an die Folgenabschätzung werden Rio Tinto und die anderen Parteien des AusNCP-Prozesses die Empfehlungen aus der Folgenabschätzung und die verbleibenden von den Gemeinden angestrebten Verpflichtungen erörtern.

-----------
>>>>>>>>>>>>

69 Postings, 699 Tage SprenglisandurAktueller Film zu unserer Mine (Umweltthematik RT)

 
  
    
1
22.07.21 23:09
https://www.facebook.com/stefarmbruster/videos/553753609126585

Bislang alles so wie früher mal in der strategischen Betrachtung skizziert.
Niemand außer RT wird die Umweltschäden beseitigen und beim Betrieb der Umwelt und auch der sehr fairen Behandlung der Menschen höhere Beachtung schenken. Es wäre nun klug, als nächstes RT einen Teil der Aktien zum Kauf anzubieten. Das ist/wird auch aus energetischer Sicht die beste Lösung für die Menschen in Bougainville. Eine der global besten Adressen für den Absatz.
Vor allem aber ist dies ein Schutz gegenüber China wenn der Rio Tinto Konzern hier vor Ort tätig ist.
Eine kleine Adresse hätte keine Chance gegenüber China und das wäre dann fatal für die Menschen....
Die Bewertung dürfte innerhalb weniger Monate erfolgen (die Ersteinschätzung kommt vermutlich schon binnen weniger Wochen). Damit wird dann Bewegung ins Spiel kommen :-)  

33 Postings, 278 Tage KC001Smlola

 
  
    
23.07.21 06:22
https://www.rnz.co.nz/international/pacific-news/...RiTK4PQTkaCqO4SJM

Wäre schön, wenn der Präsident mal ein Machtwort spricht, damit auch endlich alle an den Tisch kommen. Smlola wird sicher immer ein Argument gegen bcl / rt und für Rtg finden.  

13014 Postings, 3787 Tage Rudini#23064

 
  
    
23.07.21 08:12
RT besitzt doch schon längst die Aktienmehrheit an Bougainville Copper?  

1263 Postings, 5190 Tage Traderevil.....

 
  
    
23.07.21 08:58

@ Sprenglisandur



......bildlich hier leider nicht möglich desshalb  in Worten:....... Daumen hoch      ;-)))





-----------
>>>>>>>>>>>>

69 Postings, 699 Tage Sprenglisandurinteressanter Einzelkauf vorhin 233.000 Stück

 
  
    
23.07.21 10:37
@ Traderevil  - Danke sehr gerne :-)

P.S.  im "Erfinderländle" (Börse Stuttgart) hat vorhin einer am Stück 233.000 Aktien gekauft .
Orderbuch 09:34:05 0,278 ? 233.000 65 T 233.000 65 T
Die Zukunft wird zeigen ob es tatsächlich ein Schnäppchen war....  

1263 Postings, 5190 Tage Traderevil.....Kurse ASX

 
  
    
23.07.21 12:02





This data is sourced from the ASX. All data from ASX is delayed by 20 minutes.

Click here to view data for BOC on Chi-X Australia.
Total Trades Total Volume Last Trade V.W.A.P.
         8    24,178      52.551.466
Time§
First Traded Time
Last Traded Price Volume Change Value Number
of Trades
4:10:46 pm 4:10:46 pm 52.5 4,200 2 $2,205 2
2:34:12 pm 2:34:12 pm 50.5 5,000 0.5 $2,525 2
2:34:12 pm 2:34:12 pm 51 5,000 1 $2,550 1
11:03:25 am 1:48:04 pm 52 4,978 0.5 $2,588 2
10:37:40 am 10:37:40 am 51.5 5,000 $2,575 1

Heute Endstand ASX 0,525 AU Dollar  = 0,329 ?
-----------
>>>>>>>>>>>>

245 Postings, 2322 Tage dagobertlchenTraderevil

 
  
    
23.07.21 13:17
Und was soll uns diese Handelsauflistung sagen?  

1263 Postings, 5190 Tage Traderevil......@dagobertelchen.....

 
  
    
23.07.21 16:25

......deutlich zu sehen  an der ASX ist der Kurs stabiler und im Trend die shares höher bewertet als in Deutschland.

An der ASX werden die Kurse gemacht. ;-)

-----------
>>>>>>>>>>>>

449 Postings, 5181 Tage loghoÜbersetzung

 
  
    
27.07.21 12:08
Die autonome Regierung von Bougainville begrüßt die Initiative von Rio Tinto und Bougainville Copper Limited (BCL), um die noch offenen Altlasten der Mine Panguna anzugehen.

Die Panguna-Mine war allein für die Finanzierung der Unabhängigkeit Papua-Neuguineas verantwortlich und bildete von 1973 bis 1989 seine wirtschaftliche Basis.

Trotz der steuerlichen Vorteile der Mine verursachten das Versäumnis von Rio Tinto und BCL, die irreparablen Umweltschäden und die Vertreibung der lokalen Bevölkerung zu beheben, Spannungen zwischen den Einwohnern von Bougainville und den Unternehmen einschließlich der nationalen Regierung.

Unbeabsichtigt wurden diese Probleme zu einem der Hauptfaktoren, die direkt zum zehnjährigen Bougainville-Bürgerkrieg beigetragen haben.

In den letzten 30 Jahren, seit die Mine den Betrieb eingestellt hat, kommt es immer noch zu erheblichen Umweltschäden innerhalb des Special Mining Lease und Lower Tailings.

Die Umweltverträglichkeitsprüfung wird das ganze Ausmaß der Schäden durch das bis heute bestehende Bergwerk gründlich abschätzen.

Meine Regierung ist erfreut, dass Rio Tinto und BCL den Drang verspürt haben, für ihre Handlungen Rechenschaft abzulegen.

Ich bestätige das Human Rights Law Center dafür, dass es rechtliche Hinweise bereitstellt und es den Beschwerden ermöglicht, ihre Beschwerden durch eine formelle Beschwerde an die Organisation für wirtschaftliche Gesellschaft und Entwicklung zu richten.

Ich danke auch der australischen Nationalen Kontaktstelle dafür, dass sie den Dialog erleichtert hat, der zu dieser Phase des Prozesses geführt hat.

Ich muss dem Bildungsminister und Mitglied von Ioro Hon meinen Dank aussprechen. Theonila Matbob für ihre Widerstandsfähigkeit bei der Verfolgung der Angelegenheit im Namen des Volkes.

Durch ihre Beharrlichkeit konnten wir mit Rio Tinto und BCL eine einvernehmliche Lösung erreichen.

Ich möchte auch Gerüchte unterdrücken, dass die Regierung Konzessionen für die Panguna-Mine anbieten wird.

Die Mine bleibt geschlossen, bis alle offenen Fragen geklärt sind.

Die Hauptagenda meiner Regierung besteht darin, die Entwicklung voranzutreiben und unser Volk auf die Unabhängigkeit vorzubereiten.




 

449 Postings, 5181 Tage loghoMan achte auf den 4. Absatz

 
  
    
27.07.21 12:23
Unbeabsichtigt....
Damit wird die Schuld von BCL und Rio Tinto relativiert und ist eine gute Grundlage für zukünftige Gespräche...  

245 Postings, 2322 Tage dagobertlchenWiedereröffnung

 
  
    
27.07.21 12:37
Man beachte den vorletzten Absatz. = Das kann auch 10 Jahre oder noch länger dauern.  

449 Postings, 5181 Tage loghoLieber Dagobertlchen...

 
  
    
27.07.21 12:43
deine Leseschwäche ist noch ausgeprägter, als dein Pessimismus...
Es gibt eine Agenda zur Unabhängigkeit bis max. 2027 und bis dahin muss die Finanzierung des Staates Bougainville stehen. Der Weg ist das Ziel...
und ohne Wiedereröffnung unserer Mine gibt es weder Wege, noch Straßen, noch eine Unabhängigkeit..  

245 Postings, 2322 Tage dagobertlchenlogho

 
  
    
27.07.21 14:23
Politische Absichten und Fristen sind nur sehr bedingt ernstzunehmen. Icj habe den Termin sehr wohl gelesen, bleibe aber kritisch und versuche nicht einfach naiv daran zu glauben. In 6 Jahren kann viel passieren, sowohl Positives als auch Negatives. Aber ich halte meine Aktien dennoch.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
922 | 923 | 924 | 924  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben