UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Kraft Heinz Company - Buy and Hold ?

Seite 62 von 62
neuester Beitrag: 26.07.21 22:34
eröffnet am: 16.02.17 00:03 von: Spaetschicht Anzahl Beiträge: 1536
neuester Beitrag: 26.07.21 22:34 von: Spaetschicht Leser gesamt: 786564
davon Heute: 663
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 |
Weiter  

740 Postings, 3963 Tage Renditeschupobin

 
  
    
11.06.21 18:20
heute erstmal mit 1000 Stücken eingestiegen schauen wir mal  

329 Postings, 1886 Tage KonstrucktHeute wurde die 40er

 
  
    
18.06.21 22:49
Marke fast erreicht,  ich habe bei 40,30 USD nachgekauft  weitere Nachkäufe sind geplant.

Im Moment ist die Dividendenrendite ~ 3,95%   Buy and Hold and check.    

35 Postings, 445 Tage Berni66...bin heute wieder rein

 
  
    
25.06.21 11:09
Ich wundere mich immer wieder, dass auch Aktien mit einer ordentlichen Dividende auch mal 10% korrigieren..  

1330 Postings, 2676 Tage OGfoxNaja

 
  
    
01.07.21 19:17
Eine Korrektur war hier eig überfällig KH hatte in den letzten Monaten eine sonder Konjunktur da überall auf der Welt die Dosen von kraft heinz gehamstert wurden. Am heftigsten war der Effekt zwar in der ersten welle, aber auch in der Winter/Frühjahr welle gab es noch einen deutlichen Hang solche Lebensmittel zu kaufen. Wenn die aktuellen Öffnungen anhalten / bestehen bleiben dann wird auch wieder anders eingekauft und genau dieses Risiko wurde eingepreist.

Viele marken bei kH sind weiter leicht angestaubt.  

32 Postings, 237 Tage scepticalVegan Trend

 
  
    
1
09.07.21 22:23
Kraft Heinz ist für mich ein klassisches kaufen und liegen lassen Investment. Nun habe ich aber nach längerer Zeit mal wieder auf die Webseite geschaut und neue vegane Soßen entdeckt.
- Vegan Mayo Classic
- Vegan Mayo Aioli
- Vegan Mayo Chilli

Und dazu auch gleich noch schöne Rezepte dazu: https://d36rz30b5p7lsd.cloudfront.net/558/studio/...-compressed_1.pdf

Schön dass man hier bei den sonst doch eher ?konservativen? Produkten doch einen Trend aufgreift. Der Markt scheint es aktuell zu wollen.
 

4340 Postings, 3885 Tage SpaetschichtVerpackungsnachhaltigkeit

 
  
    
1
12.07.21 16:53
Verpackungsnachhaltigkeit

Verpackungsabfälle können erhebliche negative Auswirkungen auf die Umwelt haben und stellen eine branchenweite Herausforderung dar, zu deren Bewältigung wir alle unseren Beitrag leisten müssen. Aus diesem Grund setzt sich Kraft Heinz dafür ein, Schritte zu unternehmen, um die Auswirkungen unserer betrieblichen Verpackungen zu reduzieren und den Übergang zu einer stärkeren Kreislaufwirtschaft und der Verwendung nachhaltigerer Materialien zu unterstützen.

Wir verpflichten uns, bis 2022 in Europa eine vollständig runde Heinz Tomato Ketchup-Flasche herzustellen.

Unser Ziel ist es, bis 2025 zu 100 % recycelbare, wiederverwendbare oder kompostierbare Verpackungen herzustellen.
Unser Ansatz für nachhaltige Verpackungen

Unser umfassender Verpackungsansatz erfüllt umfangreiche Verpackungsvorschriften, zielt darauf ab, Abfall zu vermeiden, natürliche Ressourcen zu schonen, Lebensmittelsicherheit und -qualität zu gewährleisten und unsere Verbraucher zufrieden zu stellen. Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung besserer Verpackungen, die mehr recycelte und recycelbare Materialien enthalten, indem wir mit externen Verpackungsexperten, Organisationen und Koalitionen zusammenarbeiten, um technische Lösungen, End-of-Life- und Infrastrukturlösungen zu erforschen.

Im Jahr 2018 kündigte Kraft Heinz die Verpflichtung an, bis 2025 100 Prozent unserer Verpackungen weltweit recycelbar, wiederverwendbar oder kompostierbar zu machen. Wir haben uns mit der Umweltberatungsgruppe Lorax EPI zusammengetan, um besser zu verstehen, wie viel unserer Verpackungen recycelbar und wiederverwendbar sind und kompostierbar, die wir bis 2019 auf über 70 Prozent schätzen. Der Großteil unserer Verpackungen besteht aus recycelbaren Papier-, Glas- oder Metallmaterialien. Der andere Teil unserer Verpackungen besteht meist aus flexiblen Kunststofffolien oder starren Kunststoffbehältern. Inzwischen verfolgen wir offensiv technische Alternativen und kooperieren auch extern, um dieses Engagement voranzutreiben.

Im Zeitraum von 2017 bis 2019 haben wir in fast einem Dutzend Initiativen mit Schlüsselmarken wie Lunchables, Kool-Aid und Miracle Whip etwa 13 Millionen Pfund Verpackungen eliminiert. Wir haben beispielsweise Versandverpackungen und Trayshöhen und Trennwände reduziert, was einer jährlichen Verpackungsreduzierung von etwa 6,5 ??Millionen Pfund entspricht. Um diese Zahl ins rechte Licht zu rücken, entspricht das in etwa der Beseitigung von Verpackungsmüll aller in Washington, D.C. an zwei Tagen im Jahr, jedes Jahr auf unbestimmte Zeit bei der aktuellen Bevölkerungs- und durchschnittlichen Abfallrate.
Bessere Verpackungen entwerfen

Wir berücksichtigen das Aussehen, die Funktionalität, die Kosten und die Umweltauswirkungen von Verpackungsdesigns und konzentrieren uns auf die Produktintegrität durch Produktion, Vertrieb, Haltbarkeit und End-of-Life. Die Optimierung unserer großvolumigen Verpackungen hat uns geholfen, unsere Verpflichtung, das Gewicht unserer weltweiten Verpackungen um 50.000 Tonnen zu reduzieren, zu übertreffen. Innovation ermöglicht es uns auch, unsere Umweltbelastung durch ein besseres Verpackungsdesign zu reduzieren. In Europa arbeiten wir daran, die recycelbare Heinz Tomato Ketchup-Kunststoffflasche bis 2022 vollständig kreisförmig zu machen, die wieder in Lebensmittelverpackungen verarbeitet werden kann. Und wir sind stolz, berichten zu können, dass wir dem Zeitplan voraus sind. Kraft Heinz Europe ist auf dem besten Weg, seine erste runde Tomaten-Ketchup-PET-Flasche 2021 statt 2022 auf den Markt zu bringen. Erste Schätzungen dieser europaweiten Initiative für 2021 gehen davon aus, dass etwa 300 Millionen Flaschen mit einem durchschnittlichen Gewicht von 28 Gramm pro Flasche. Das entspricht 8.400 Tonnen Kunststoff, die ordnungsgemäß gesammelt und sortiert und dann mechanisch zu rPET in Lebensmittelqualität recycelt werden können, aus dem neue Lebensmittelverpackungen hergestellt werden können.

Weitere Projekte in Europa konzentrierten sich auf Hartkunststoffe. In den letzten Jahren haben wir diese Kategorie unserer Verpackungen im Hinblick auf das Leichtgewicht bewertet. Unsere Bewertungen haben es uns ermöglicht, bei zukünftigen Verpackungsprojekten Plastikmaterial zu reduzieren. Als Ergebnis haben wir 2019 gestartet:

   Ein neuer leichter Saucenverschluss, der 25 Tonnen Plastik pro Jahr einspart
   Ein Mahlgut aus recyceltem Industriekunststoff, das in die Produktion neuer Saucenflaschen (bis zu 5 Prozent) einfliesst und so ca. 100 Tonnen Plastik pro Jahr Verpackung einspart.

Reduzierung der Verpackung

Im Zeitraum von 2017 bis 2019 haben wir in fast einem Dutzend Initiativen mit Schlüsselmarken wie Lunchables, Kool-Aid und Miracle Whip etwa 13 Millionen Pfund Verpackungen eliminiert. Wir haben beispielsweise Versandverpackungen, Trayshöhen und Trennwände reduziert, was einer jährlichen Verpackungseinsparung von etwa 6,5 ??Millionen Pfund entspricht. Um diese Zahl ins rechte Licht zu rücken, entspricht dies etwa der Beseitigung von Verpackungsmüll in Washington, D.C. für zwei Tage im Jahr, jedes Jahr, bei der aktuellen Bevölkerungs- und durchschnittlichen Abfallrate.  

1447 Postings, 2593 Tage Fu HuDer Aufwärtstrend scheint nun leider etwas

 
  
    
22.07.21 11:59
gebrochen. Schade, da KHC ja von viel weiter oben kommt als wir nun wieder gut gemacht haben.
Q2 Ergebnisse kommen ja Anfang August, da sollte man schon etwas sehen wo die Sache heuer hingeht.

Ich denke das günstige Lebensmittel/Ernährung die kommenden Jahre noch wichtiger wird bzw. wichtig bleibt, da die ganzen wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona Epidemie in meinen Augen verschleppt werden.

Inflation und Zinspolitik nun außen vor, wenn man in Zukunft auch noch das selbe Geld zur Verfügung hat wie jetzt, aber Sachen wie Mobilität, wohnen und andere Güter einfach teurer werden, bleibt eben nur beim Supermarkteinkauf und anderen Luxusgütern etwas Potential. Und das schaffen die großen Ketten ja. Entweder teure Bio/Organic Produkte oder die günstigen Fertiggerichte und Zutaten.  

329 Postings, 1886 Tage KonstrucktZahlen für 2Q kommen am 4.8

 
  
    
25.07.21 17:08
Billig sind die Produkte jetzt nicht wirklich z.b Der Ketchup kostet circa 2,50 ?  500ml

Die gleiche Menge gibt es schon von no name Produkten ab 0,79 ?    

Der Geschmack ist jetzt nicht berauschend  aber für Leute die auf cent schauen macht das auf dauer viel aus.  


Bei den Zahlen erwarte ich kaum  Wachstum,  ab Q3 werden dann die verkauften Geschäftsbereiche zum Umsatzschwund beitragen, es sei den man wächst doch wieder durch neue Produkte oder neue Märkte.
 

1447 Postings, 2593 Tage Fu HuBeim Ketchup, im europäischen Markt vielleicht

 
  
    
1
26.07.21 08:42
Aber KHC hat halt sehr viele Budget Produkte in Amerika.

Bestes Beispiel sind die berühmten Mac'n'Cheese von KRAFT. Da gibts die Box mit 18 Portionen um unter ca. 6,50 Dollar. Sprich eine fertige Mahlzeit um unter 0,40 Cent.

Egal wie man über sowas denkt, ist ein riesen Markt der in Zukunft denke ich noch größer wird.  

740 Postings, 3963 Tage Renditeschupoder

 
  
    
4
26.07.21 18:53
Geschmack vom Ketchup von KHC ist hervorragend.
Den 0.79 Cent  Ketchup kannst in die Tonne hauen. (rote Brühe)
Hier schmeckt man Qualität, da zahle ich gerne mehr  

4340 Postings, 3885 Tage SpaetschichtApropos Mac nCheese

 
  
    
1
26.07.21 22:34

Seite: Zurück 1 | ... | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben