UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Endlich erfolgreiches Trading mit Rohstoffen

Seite 1 von 89
neuester Beitrag: 08.09.20 14:05
eröffnet am: 13.07.15 16:25 von: Zyxa Anzahl Beiträge: 2204
neuester Beitrag: 08.09.20 14:05 von: Alpaci998 Leser gesamt: 382003
davon Heute: 49
bewertet mit 25 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 89  Weiter  

3672 Postings, 3507 Tage ZyxaEndlich erfolgreiches Trading mit Rohstoffen

 
  
    
25
13.07.15 16:25
Nur 5-8% aller Rohstofftrader sind auf lange Sicht erfolgreich....ja so ist es, der ueberwiegende Teil aller privaten Trader verliert nachhaltig Geld, der eine frueher, der andere spaeter.

Hallo und gruess euch liebe Trader...

Ich moechte mit diesem Beitrag all jene, die vielleicht noch nicht zu den wenigen Gewinnern gehoeren, helfen zu der erlauchten Gruppe aufzusteigen.

Im Grunde ist es nicht so schwierig, wenn ich einige Basics zu 100% befolge. Im Allgemeinen waeren das:

1.: Ich brauche einen Plan, ein System.
Kein Professionist, sei es im Baugewerbe oder im Handwerk baut oder erschafft etwas ohne einen Plan....ein Tischler hat zur Kueche einen Plan, ohne Plan ist Planlos, bei einem Trader ohne Tradingplan kommt nix raus, maximal ein Glueckstreffer, aber auf lange Sicht nur ein plattes Konto

2.:Ich brauche eine ordenliche Software.
Der Tischler kann ohne ordentliches Werkzeug keine Kueche zimmern. Es gibt sicher online genug Chartingtools die nichts kosten, mag fuer Hobby Trader reichen.
Ich will so professionell wie nur moeglich ans Trading rangehen, und richtig gute Software, bzw. bestimmte Daten, die unerlaesslich sind fuer das Traden mit Rohstoffen, bekommt man nicht einfach so.....ich brauche ein Daten Abo.
Gibt Leute denen sind 50 Euro im Monat viel zu viel fuer eine ordentliche Software, tragen aber 200 Euro im Monat in die Trafik fuer Rauchwaren....ok, da denk ich mir mal einen Teil.

3.:Die Analyse der Marktteilnehmer (Cot-Report)
Ich muss meine "Gegenspieler" am Markt kennen, bzw. wissen welche Gruppe wie und mit wie vielen Kontrakten am Markt positioniert ist.

4.:Wie ist die momentane Seasonalitaet des Rohstoffes den ich handeln moechte?

5.:Mein eingegangenes Risiko im Verhealtniss zur groesse meines Depots.

Soooo......wie gehe ich nun an die Sache ran, und wie soll ich das am besten in eine Regel giessen?

Nun, als erstes nehme ich den Tageschart eines Rohstoffes, in diesem Fall soll es Weizen sein, im Grunde ist der Rohstoff egal, denn wir traden den Chart.....egal was oben steht, es koennte auch Zucker sein, ich muss emotionslos an die Sache gehen, nicht weil ich gehoert habe das Weizen dies oder jenes machen wird......wir handeln ohne jede Voreingenommenheit den Chart.
Wir wollen mit dem Trend handeln, nie dagegen....wir brauchen ein Werkzeug das uns klar sagt welchen Trend wir gerade haben....ohne Interpretationsmoeglichkeit von uns.....es gibt viele davon, ich persoehnlich verwende den Indikator namens Supertrend, mit der Einstellung 14/2,5

Zweitens brauche ich noch einen Signalgeber....ich nehme immer den EMA 52.

Nun koennte ich folgende Regel erstellen: Haben wir per Definition einen Aufwaertstrend (Supertrend Indikator wechselt auf gruen) und haben wir einen Tagesschlusskurs der hoeher ist als der 52 EMA haben wir eine bestaetigtes Kaufsignal und kaufen den morgigen Eroeffnungskurs...aber nur wenn

1: der Cotr. diese Richtung bestaetigt und
2: die Seasonalitaet diese Richtung bestaetigt

wobei man zur Seasonalitaet sagen muss, sie hat von allem am wenigsten Gewicht.
Gibt schoene Trends in eine Richtung, obwohl die Seasonalitaet etwas anderes sagt....ober ok, wenn sie doch in die gewuenschte Richtung zeigt, umso besser natuehrlich.

Also seht ihr was ich meine mit...ich brauche ein Regelwerk?

Somit schliesse ich Emotionen aus, weil ich handle nur wenn Ereigniss A, B und C wahr ist.......und nur dann eroeffne ich einen Trade.

Minustrades? Na klar, habe genug davon....na und, ich weiss dass ich am ende des Jahres im Plus bin, weil ich mich an meine Regel halte und somit positiv sein muss

Es gibt noch so viel zu tippen, ich lasse es an dieser Stelle mal sein, wuerde mich uber Kritik freuen....oder auch an Sternchen...hehe.

Ich erstelle im Anschluss jetzt noch Charts als Beispiel

lg




 

3672 Postings, 3507 Tage ZyxaWeizen Weekly

 
  
    
4
13.07.15 17:30
Weizen im Wochenchart + Kaufverhalten des Big Moneys

Der Chart selber zeigt uebergeordnet einen Abwaertstrend + das Big Money (ich sage ausdruecklich das Big und nicht das Smart Money) ist schon schoen fett im Saft

Wir haben schon einen hohen Wert an Longs von den Large....das kann noch eine weile so weitergehen......ABER ich weiss, mein naechster Trade in Weizen ist Short.

Wieder zu meinem Plan:
1: warte ich bis der Tageschart mir das Signal fuer Short gibt, welches ich mir selbst als Trigger auferlegt habe

2: warte ich bis ich sehe dass das Short OI der Commercials unter 90% faellt

Zusammenfassend: Chart + Positionierung der Marktteilnehmer = Trade oder eben nicht Trade

lg

 
Angehängte Grafik:
weizen_1.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
weizen_1.jpg

3672 Postings, 3507 Tage ZyxaOI der Comms

 
  
    
4
13.07.15 17:31
 
Angehängte Grafik:
weizen_2.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
weizen_2.jpg

105 Postings, 3422 Tage Diassehr anschaulicher Trading-Workflow

 
  
    
1
14.07.15 07:04
Wirklich ein eingängiges Regelwerk zum Rohstoff-Trading.
Welche Software verwendest du denn?
Zum Verkaufsverhalten: Ist dein Short-Einstieg gleichzeitig der Long-Ausstieg, oder erfolgt der Long-Ausstieg schon vorher?  

3672 Postings, 3507 Tage Zyxane

 
  
    
14.07.15 15:15
Dias, auf keinen Fall, da haette man ja quasi immer eine Position offen, also es wird die Position geschlossen und dann wird nach einem Einstieg in die Andere Richtung gesucht....je nach Regelwerk.

Bei Weizen war es so, ich muss mich an der Nase nehmen, habe ich emotional geschlossen und zwar am 29.6...eine Minute vor Boersenschluss....im Nachhinein gesehen waere ich jetzt auch per SL schon rausgeflogen, ich habe also nicht viel Profit eingebuest...im Gegenteil, haette etwas weniger Profit gehabt.

Aber trotzdem aergerlich, weil ich mich zu etwas verleiten habe lassen was so nicht geplant war.....sollte nicht passieren..hehe  

195 Postings, 3832 Tage tb-79mich

 
  
    
14.07.15 15:45
würde deine Meinung und Charts mal zu Blei und Nickel interessieren!
Blei bin ich schon lange short, aber nicht technisch oder groß fundamental, sondern weil ich glaube das Blei (80-90% für Akkus/Autobatterien) langfristig substituiert (siehe Tesla Stromspeicher und LithiumAkkus etc.) wird.
und Nickel würde ich langsam long gehen, antizyklisch, weil Nahe das 2009er Tiefs, Lagerbestand auf Höchstständen und Preis unterhalb der Produktionskosten.
War bei 10.500 schon kurz mal long u bei 11.500 wieder raus...  

3672 Postings, 3507 Tage Zyxasorry tb

 
  
    
14.07.15 15:55
genau die beiden trade ich nicht...nur Gold,Silber,Palladium, Platin und Kupfer..;(  

108 Postings, 5113 Tage moneylefttoburnsehr interessant

 
  
    
15.07.15 10:38
Wo siehst du bei Weizen das Ziel? 490? Ich glaub, dass es in den nächsten ein bis zwei Tagen einen gewaltigen Rutsch n diese Zone geben wird. Sehr gut gesehen.

Schau dir mal O-Saft an, das wird für Short in den nächsten Tagen auch interessant.  

3672 Postings, 3507 Tage Zyxanun.....

 
  
    
1
15.07.15 16:24
zu Weizen:
ehrlich gesagt trade ich nicht mit Kurszielen, der eine oder andere mag jetzt erstaunt sein, ich finde einfach das es nichts bring.
Dem Markt ist es doch pfurz egal welches Ziel ich habe. Der Markt weis es ja auch gar nicht.
Ich waere ja auch dumm z.b. mitten in einen schoenen Aufwaertstrend auszusteigen, obwohl das big Money grad anfaeng ins kaufen....nur weil mein Kursziel erreicht ist!??

Also ne, ich richte mich da in erster Linie nach den Commercials bzw. dem big Money.
Um bei Weizen zu bleichen, wenn ich sehe das Short OI der Commercials faellt unter 90% suche ich charttechnisch einen Short Einstieg.....und bleibe solange bis das OI gegen 0 ist......wo das ist weiss ich nicht, moeglich bei 490, 300 oder auch nur 520....dann stelle ich glatt, so einfach...zwinker


zu Orange Juice:
nun, Orangensaft laesst sich prima anhand der Saisonalitaet traden.
Anfang Oktober bekommt der O-Saft regelmaesig Staerke, mal mehr mal weniger....doch haette mann jedes Jahr Geld mit einem Long machen koennen.

Ich kenne deine Trading Strategie nicht, denke du bist sehr kurzfristig im Markt, da ist ein Short sehr wahrscheinlich, aber genau so wahrscheinlich kann ein Ausbruch aus dem Abwaertstrend sein.....(darum trade ich nur laengerfristig)

Schau dir mal die Positionierung der Commercials an, wie massiv bullisch die sind....der Chart geht 8 Jahre zurueck.
Die waren noch nie so bullisch wie heuer....vergleiche mal die Spitzen mit dem Chart, also mich wuerde nicht wundern wenn der gute alte O Saft mal richtig durch die Decke geht.

In diesem Sinne....viel glueck und lg  
Angehängte Grafik:
orange1.jpg (verkleinert auf 35%) vergrößern
orange1.jpg

3672 Postings, 3507 Tage Zyxaosaft2

 
  
    
1
15.07.15 16:24
 
Angehängte Grafik:
orange2.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
orange2.jpg

108 Postings, 5113 Tage moneylefttoburnosaft

 
  
    
15.07.15 18:52
..lass ich mal in Ruhe. Bin Zucker geshortet.
Ja. Bin sehr kurzfristig (paar Tage bis 1,2 Wochen) und seit kurzem erst in Rohstoffe, weil Griechenland die Aktien verrückt spielen lies. Egal, wie sich der Markt beruhigt,  ich werde Rohstoffe übergewichten.
Ich suche volatile Werte mit Trendkanälen und handele diese. Nicht immer antizyklisch ;-)  

153 Postings, 4280 Tage horsemanTradenavigator

 
  
    
20.07.15 19:13
Hallo Zyxa, gute Prognosen von Dir!

Eine Frage zum Tradenavigator, den Du einsetzt - um welche Version handelt es sich dabei? Und wieviel Wissen braucht es dann um diese Charts zu erstellen? Intuitive Führung über die Auswahl des Rohstoffs?

Noch eine Frage zum Weizen - ich nehme an die Comms haben nach wie vor ein fallendes Short OI, das noch nicht bei 0 ist? Also weiteres Short-Potenzial?

 

49 Postings, 2727 Tage Noch-n-ZockerDanke Zyxa

 
  
    
20.07.15 20:08
Ich bin ja eher langfristig und chartorientiert unterwegs und hätte die "Delle" beim Weizen ausgesessen. Aber Du hast mich ermutigt, den schnellen Gewinn zu realisieren. Würde mich über ein Update zur Markttechnik freuen, wenn der Preis wieder bei 480 ist. Charttechnisch ist dort für mich der Boden erreicht, fundamental bin ich wegen El Nino bullish, aber als Contrarian hab ich mich noch nie so wirklich für das Big Money interessiert. Muss ich aber vielleicht zukünftig tun, denn die manipulierten Zinsmärkte wirken sich auch auf andere Bereiche des Kapitalmarkts aus.  

3672 Postings, 3507 Tage Zyxahello

 
  
    
3
20.07.15 21:07
@Tradnavi, ich habe einfach die free Version + ein Datenpaket (End of the Day Komplettpaket fuer 80$ pro Monat)
Mit etwas Uebung und etwas Computer Verstaendniss ist die Soft kein Problem, kannst selber Indikatoren und weiss Gott was alles programmen.

Diese Open Interest
Indikatoren hab ich selber programmiert...ist ganz einfach, der Short OI waere z.B.

#Stochastic Custom (COT Commercial Shorts WithOptions / Open Interest , 26)#

kann dir aber gerne helfen wenn du Tradenavi dann hast.

@Weizen...ja alles noch im short Modus.....was nicht heissen soll das wir nicht mal eine Gegenbewegung sehen koennen....Short OI noch bei 96%

lg
Zyxa

 
Angehängte Grafik:
wz1.jpg (verkleinert auf 35%) vergrößern
wz1.jpg

3672 Postings, 3507 Tage Zyxahey zusammen

 
  
    
2
24.07.15 16:09
moechte Euch meinen heutigen Einstieg bei Kakao Short zeigen.

Kakao steigt schon seit geraumer Zeit, die Large stehen seit einer Woche so gut wie voll im Long.....aber Vorsicht, das sagt noch keinen fallenden Preis an.....

Ich gebe zu, es ist ein sehr risikoreicher Short, da wir noch kein tieferes Tief gesehen haben, aber mein ProGo Indikator hat ein sehr hohes Niveau und koennte moeglicherweise die Aufwaertstrendlinie von oben durchbrechen.

Charttechnisch wurde am 22.7 mein Donchain Average per Schlusskurs gebrochen.....unter diesem Tief hab ich mein Short programmiert.....heute um 14.01 wurde der Trade ausgeloest.

Ich bin jedoch nur mit der halben Position drinnen, ich warte auf ein tieferes Hoch (rotes Viereck) um zu verdoppeln.....SL habe ich etwas oberhalb des Dochain Average gesetzt

mal sehen was draus wird

lg

 
Angehängte Grafik:
kakao.jpg (verkleinert auf 37%) vergrößern
kakao.jpg

3672 Postings, 3507 Tage ZyxaKakao Day

 
  
    
1
24.07.15 16:10
 
Angehängte Grafik:
kakao2.jpg (verkleinert auf 37%) vergrößern
kakao2.jpg

108 Postings, 5113 Tage moneylefttoburnKakao

 
  
    
1
25.07.15 08:29
Wenn man sich den Chart über die letzten Jahre anschaut, ist Kakao derzeit ziemlich teuer und schreit fast nach einer Erholung. Dazu kommt, dass es August/September in den letzten Jahren immer zu einem Rückgang des Kurses kam (Saisonal bedingt?). Ich kenne mich mit Kakao, den Anbaugebieten und den Devisen der Länder leider nicht aus. Charttechnisch ist das mir für einen kurzfrist-Trade nicht eindeutig genug.
Auf mittel/längerfristige Sicht aber wirklich interessant.

Ich werde mich in den nächsten Tagen mal damit beschäftigen. Schonmal vielen Dank, Zyxa für die Idee.

Hat jemand Meinungen zu Baumwolle? Ich bin long (kurzfristig) hier. COT-mässig sieht es nicht ganz so optimistisch aus. Ich weiß.
 
Angehängte Grafik:
bw.png (verkleinert auf 31%) vergrößern
bw.png

3672 Postings, 3507 Tage ZyxaUpdate Dax

 
  
    
25.07.15 15:14
Tja, wie wirds mit dem DAX weiter gehen.....ich fuerchte es geht weiter bergab.

Ich habe mir folgendes Ueberlegt.....wer handelt tagsueber an der Boerse? wohl der professionelle Anleger.
Der Private Anleger ist demnach in seiner Arbeit und hat keine Zeit aktiv waerend des Tages zu traden, oder eher nicht, sagen wirs so.

Der Private betrachtet am Abend seine Charts und trifft dann wohl eher emotionale Entscheidungen und programmiert fuer naechsten Tag seine Order

Die Kursspanne die nun waerend des Tages passiert, ist demnach meist den professionelle Anleger geschuldet.....die ausserboerslichen Kursspannen eher der Private.

Demnach hab ich einen 14 taegigen MovAv erstellt (Close - Open) fuer den Profi
und das selbige fuer den Privaten (Open - Close)

Da ergibt sich ein witziges Bild. Wie angenommen ist der Profi die treibende Kraft fuer den DAX, es faellt auf das derzeit eher der kleine Private in den fallenden Kurs reinkauft, mit der Hoffnung auf einen super Einstieg......die Profis jedoch verkaufen und werden es wohl weiterhin tun

Ich werde am Montag den Eroeffnungskurs verkaufen....mal sehen was geht



 
Angehängte Grafik:
dax.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
dax.jpg

108 Postings, 5113 Tage moneylefttoburnÖhm

 
  
    
1
25.07.15 17:10
Sind die Daten rein anhand der Zeit gezogen oder hast du die auch aus dem COT-Report gezogen? Ansonsten sind da nämlich auch die Amerikaner drin.
Wie auch immer, ein interessanter Indikator. Mach das mal mit Kaffee. Da wird der Kurs fast nur Nachmittags gemacht.


Ich tippe mal 11200 und dann geht es wieder hoch. Ist aber auch abhängig, was die Amerikaner (Berichtssaison) machen. Europäische Indexe meide ich eher. Wenn keiner weiß wohin es gehen soll, wird auf die Amerikaner gewartet. Und deshalb wird es mit dem Dax noch ein paar Punkte runter gehen und dann hoch. Meine Meinung.
 

3672 Postings, 3507 Tage Zyxa@Money

 
  
    
25.07.15 19:10
Rein nur die Kursspannen, also hat nichts mit Cotr zu tun.
Vereinfacht gesagt zeigt der Professional den wahren Kurs an.

Wenn der zum Beispiel fällt, und der Kurs steigt sind wohl die Privates am Werk und höchste Vorsicht geboten.

Mir ist auch aufgefallen, das bei steigendem Professional oft der Private fällt. hab mal gelesen, dass der kleine Trader seine Gewinne zu schnell glatt stellt. Dann würde es passen.
Ein fallender Private bei steigenden Preisen

Schau mir morgen Kaffee genauer an

Vielleicht könnte man da eine gute Aktien Strategie basteln.
Kaufe immer wenn der Professional den Private von unten durchbricht.....muss ich mir auch anschauen.....hehe
Lg  

3672 Postings, 3507 Tage ZyxaArabica

 
  
    
26.07.15 14:01
sooo, hab mir mal Arabica mit dem Tages-, bzw Overnight Indikator angeschaut.

Ihr koennt ja selber den Chart Analysieren bzw. Interpretieren.

Zwei Sachen fallen sehr auf....zum Einen sieht man sehr schoen, wie anfangs Februar der Amatuer den Support bei 160 massiv gekauft hat und voll auf die Nase bekommen hat

und zum zweiten scheint es als ob der Pro seit 13.03 in einem leichten Aufwaertstrend befindet, waerend der Preis noch faellt.....was moeglicherweise eine bullische Divergenz bedeuten koennte.

Die kommende Woche koennte interessant werden.....super waere wenn der Professional die 0 (momentan -1,2929) ueberwinden koennte........das waere ein super Long Signal.

Wenn er nach unten durchbricht, bleibts wohl weiter der Abwaertstrend

Vom Big Money (Chart 2) gibts noch keine nennenswerten Zukauefe....leider, also weiter abwarten und Kaffee tinken

lg  
Angehängte Grafik:
kaffee.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
kaffee.jpg

3672 Postings, 3507 Tage ZyxaArabica 2

 
  
    
26.07.15 14:02
 
Angehängte Grafik:
kaffee2.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
kaffee2.jpg

3672 Postings, 3507 Tage ZyxaDax

 
  
    
26.07.15 17:02
Noch was zum Thema Dax, weil ich grad programmier Stunde habe...hehe

Der Indikator basiert auf Volatilitaet der letzten 22 Handelstage, ich nenne ihn mal simpel ANGST
Fuer User von Trade Navigator, hier der Code:

(Highest (Close , 22) - Low) / (Highest (Close , 22)) * 100

Umso hoeher der Indikator dessto mehr Panik ist im Markt und wir sollten an Umkehrpunkten kaufen.

Noch ist er im steigen, also sollten wir noch warten mit dem Long

lg

 
Angehängte Grafik:
dax_fear.jpg (verkleinert auf 37%) vergrößern
dax_fear.jpg

3672 Postings, 3507 Tage Zyxaoder Weizen.....

 
  
    
26.07.15 17:11
.....schon sehr hoher Panik Faktor, koennte mal eine Gegenreaktion kommen....  
Angehängte Grafik:
weizen.jpg (verkleinert auf 37%) vergrößern
weizen.jpg

108 Postings, 5113 Tage moneylefttoburnEin Weizen bitte.

 
  
    
26.07.15 18:23
Danke,

seit du Weizen short gegangen bist, hab ich ihn auf der Watchlist für long.
Nicht falsch verstehen!  Ich war nur zu dem Zeitpunkt nicht gewillt in weitere Werte zu gehen. Du hattest natürlich absolut recht damit.

So wie du aufgezeichnet hast, besteht der übergeordnete Abwärtstrend, seit Mai diesen Jahres aber auch der kleine Aufwärtstrend. Der Preis kratzt gerade sowas von am unteren Ende dieses Kanals... Bollinger und Donchian sind auch strapaziert. Dazu kommt, dass der Weizen super günstig ist, wenn man sich den 10 Jahres-Chart anschaut.

Also genauso gut kann der Kurs nach unten Richtung 440-470 durchbrechen (Unterstützung übergeordneter Trend/Unterstützung Seitwärts der letzten Wochen).
Die obere Unterstützung der Seitwärtsbewegung wurde nach unten durchbrochen, deshalb denke ich, es geht noch weiter runter. Nächste Unterstützung bei ca. 495. Der Panikindikator hätte auch noch etwas Luft nach oben.

Mal gespannt, was zählt. -Übergeordneter Trend oder kurzfristiger Trend?  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 89  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben