Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 6412
neuester Beitrag: 29.11.22 16:17
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 160289
neuester Beitrag: 29.11.22 16:17 von: Kornblume Leser gesamt: 28562946
davon Heute: 13021
bewertet mit 190 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6410 | 6411 | 6412 | 6412  Weiter  

26469 Postings, 7877 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    
190
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6410 | 6411 | 6412 | 6412  Weiter  
160263 Postings ausgeblendet.

1234 Postings, 95 Tage JohnLawMargin Call

 
  
    
28.11.22 22:54
>https://www.ariva.de/forum/...ht-bevor-443500?page=6309#jumppos157736

BTC Margin-Debt Märkte sind auf einem 3-Monats-Hoch gehebelt
https://jackofalltechs.com/wp-content/uploads/...-turning-bullish.png

Margin Call
https://pbs.twimg.com/media/...gnVgAA1Eyk?format=jpg&name=900x900

?I?ve seen more people fail because of liquor and leverage ? leverage being borrowed money. You really don?t need leverage in this world much. If you?re smart, you?re going to make a lot of money without borrowing.?
? Warren Buffett  

977 Postings, 1830 Tage C9nXkann nicht sein

 
  
    
28.11.22 22:58
Bitcoin interessiert doch keinen mehr. :-)  

13717 Postings, 5244 Tage Motox19823...2...1...meins!

 
  
    
1
29.11.22 06:36

6874 Postings, 1368 Tage KornblumeYessss, 3 - 2 - 1- Deins

 
  
    
29.11.22 06:51
Cogratulations.  .-)))))

Mitfreu  

6874 Postings, 1368 Tage KornblumeKryptobank Blockfi ist insolvent

 
  
    
29.11.22 06:54
Zitat

Nach dem spektakulären Zusammenbruch der Kryptowährungsbörse FTX hat nun auch die auf virtuelle Zahlungsmittel spezialisierte US-Bank BlockFi Insolvenz angemeldet. In der vergangenen Woche hatte das Unternehmen sämtliche Abhebungen gestoppt und eingeräumt, durch die Pleite bei FTX stünden "signifikante" Summen im Feuer.

Im Juli hatte FTX noch eine Option zum Kauf von BlockFi unterzeichnet. Bei FTX soll Insidern zufolge mindestens eine Milliarde Dollar an Kundengeldern verschwunden sein. Die Affäre hat die gesamte Kryptowährungsbranche in Turbulenzen gestürzt. Die gängigsten Zahlungsmittel Bitcoin und Ethereum brachen im Kurs ein.
 

795 Postings, 1815 Tage Marty McFly 00Bei Bitcoin

 
  
    
2
29.11.22 08:48
stehen wir noch am Anfang
Wie bei einem Kind das noch laufen lernen muss.  
Angehängte Grafik:
f7dc8300-a510-4d16-990c-2381c2a35f88.jpeg (verkleinert auf 85%) vergrößern
f7dc8300-a510-4d16-990c-2381c2a35f88.jpeg

34825 Postings, 6091 Tage minicooperLöschung

 
  
    
1
29.11.22 09:45

Moderation
Zeitpunkt: 29.11.22 16:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verbreitung von Desinformationen

 

 

1234 Postings, 95 Tage JohnLawVerzockt: Das Spiel ist aus

 
  
    
1
29.11.22 11:26
Für 70 Prozent der Bitcoin-Millionäre ist das Spiel jetzt aus: Die Zahl der Bitcoin-Millionäre ist seit Jahresbeginn dramatisch zurückgegangen.
https://www.finews.ch/news/finanzplatz/...ent-der-bitcoin-millionaere
Besonders bitter, wenn man dann auch noch gehebelt auf Pump gezockt hat
https://www.ariva.de/forum/...ht-bevor-443500?page=6410#jumppos160265  

7 Postings, 4 Tage AdamgilBTC - "digital gold"

 
  
    
29.11.22 11:32
BTC price could eventually claim the title of the "digital gold".  Bitcoin?s price projections have been following up with that of gold from 1999 to 2011.

Everyone out there should consider in investing crypto as it is best time invest now with bearish trends and low price.  

7 Postings, 4 Tage AdamgilBTC - "digital gold"

 
  
    
1
29.11.22 11:32
BTC price could eventually claim the title of the "digital gold".  Bitcoin?s price projections have been following up with that of gold from 1999 to 2011.

Everyone out there should consider in investing crypto as it is best time invest now with bearish trends and low price.  

34825 Postings, 6091 Tage minicooperLöschung

 
  
    
1
29.11.22 11:52

Moderation
Zeitpunkt: 29.11.22 15:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

795 Postings, 1815 Tage Marty McFly 00Da muss man den Mini

 
  
    
4
29.11.22 11:55
Echt loben, Respekt das der sich die Zeit nimmt und die ganzen tollen News raussucht und mit uns teilt.
Weiter so Mini :-)  

34825 Postings, 6091 Tage minicooperdanke marty :-)

 
  
    
29.11.22 12:04
-----------
Schlauer durch Aua

34825 Postings, 6091 Tage minicooperKiyosaki der Fuchs

 
  
    
29.11.22 12:56
Robert Kiyosaki: Bitcoin bereitet mir keine Sorgen

Bullish für Bitcoin
Weiterhin sprach Kiyosaki davon, dass er keinesfalls beunruhigt über den Kursverlauf von Bitcoin oder dessen zukünftige Existenz sei. Im Gegenteil sagte er selbst, dass er sich freuen würde, wenn der Bitcoin noch einmal in den Bereich zwischen 10.000 US-Dollar und 12.000 US-Dollar fällt, da sich hier eine günstige Einstiegschance bieten könnte.

Allgemein spricht der Star-Investor und Unternehmer Anlegern schon seit einiger Zeit Mut zu und sieht das größte Problem in den Zentralbanken und dem Drucken von Geld. Wer langfristig an Bitcoin und Co. glaubt, sollte sich demnach eher über die jetzigen Kurse freuen, als sich davon abschrecken lassen.

https://bitcoin-kurier.de/...osaki-bitcoin-bereitet-mir-keine-sorgen/
-----------
Schlauer durch Aua

9098 Postings, 4748 Tage SufdlKlimakiller Bitcoin:

 
  
    
1
29.11.22 13:49
Krypto-Mining verbraucht enorme Mengen Strom. In den USA werden inzwischen alte Kohlekraftwerke wiederbelebt, um Computernetzwerke Tag und Nacht „schürfen“ zu lassen. Klimaschützer warnen vor steigenden CO2-Emissionen der Krypto-Industrie.

Bitcoin entwickelt sich zum Klimakiller. Der jährliche Stromverbrauch der Kryptowährung ist bereits jetzt höher als der von ganz Norwegen. 

https://www.energiezukunft.eu/klimawandel/...ile-kraftwerke-am-leben/  

6874 Postings, 1368 Tage KornblumeKryptobranche in schweren Turbulenzen

 
  
    
29.11.22 14:30
Zitat

Nach dem Zusammenbruch der Börse FTX stehen auch die Kryptobank BlockFi und die Plattform Bitfront vor dem Aus. Die Furcht vor weiteren Zusammenbrüchen belastet die virtuellen Währungen stark.Die schlechten Nachrichten aus der Kryptobranche reißen nicht ab. Nach dem spektakulären Zusammenbruch der zweitgrößten Kryptobörse FTX meldete gestern die auf virtuelle Zahlungsmittel spezialisierte US-Bank BlockFi Insolvenz an. Die Pleite steht im direkten Zusammenhang mit dem FTX-Skandal, wo mindestens eine Milliarde an Kundengeldern verschwunden sein soll. Vom Zusammenbruch des Handelsplatzes seien "signifikante" Summen betroffen, so BlockFi. Noch im Juli hatte FTX eine Option zum Kauf von BlockFi unterzeichnet.Heute gab außerdem die Kryptobörse Bitfront bekannt, dass sie sich selbst abwickeln will. Ab sofort würden keine neuen Kunden mehr aufgenommen und keine Kreditkartenzahlungen mehr bearbeitet, teilte das Unternehmen mit. Bitfront, nach eigener Darstellung "die vertrauenswürdigste globale digitale Währungsbörse", wolle das Geschäft in einigen Monaten vollständig einstellen.
Kann sich der Kryptomarkt erholen?
Die Pleite der Handelsplattform FTX hat die Kryptoszene erschüttert.

Kollabieren weitere Anbieter?Die Entscheidung stehe aber in keinerlei Zusammenhang mit den Affären bei bestimmten Konkurrenten, denen Fehlverhalten vorgeworfen werde, hieß es von Bitfront in einer Anspielung auf FTX. Doch selbst wenn das Bitfront-Aus nicht auf einen Dominoeffekt zurückzuführen ist, fügt es sich doch in das Bild schwerer Turbulenzen in der gesamten Kryptowährungsbranche."Die Befürchtungen haben sich damit bewahrheitet, dass die finanzielle Gesundheit weiterer Krypto-Unternehmen offensichtlich Spitz auf Knopf steht", kommentierte der Kryptoexperte Timo Emden von Emden Research den Fall BlockFi. "Die Furcht, dass weitere Größen in nächster Zeit kollabieren könnten, bleibt akut."

Taugt Kryptogeld als Schutz vor der Inflation?

Markt ist eingebrochenSeit dem FTX-Zusammenbruch Anfang November haben Kryptoanleger Milliarden an Dollar von den insgesamt rund 200 Handelsplattformen abgezogen. Die Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen ist seither von 1,05 Billionen auf zuletzt 837 Milliarden Dollar eingebrochen. Die gängigste Kryptowährung Bitcoin war schon zuvor wieder unter die Marke von 20.000 Dollar gerutscht und wird derzeit bei knapp 16.500 Dollar gehandelt.FTX selbst teilte unterdessen mit, das Unternehmen könne seine Mitarbeiter weiter bezahlen. Die FTX-Gruppe könne "die normalen Barzahlungen von Gehältern und Leistungen an unsere verbleibenden Mitarbeiter weltweit wieder aufnehmen", teilte Konzernchef John Ray am Montag mit. Allerdings seien die durch das Konkursgericht festgelegten Grenzen zu beachten. FTX hatte am 11. November zusammen mit seiner US-Einheit, dem Kryptohandelsunternehmen Alameda Research und fast 130 anderen Tochtergesellschaften Insolvenzschutz beantragt.
Nach dem Zusammenbruch der Börse FTX stehen auch die Kryptobank BlockFi und die Plattform Bitfront vor dem Aus. Die Furcht vor weiteren Zusammenbrüchen belastet die virtuellen Währungen stark.
 

6874 Postings, 1368 Tage KornblumeAls Käufer bleiben dann im Wesentlichen

 
  
    
29.11.22 14:35
nur mehr unsere lieben Hardcore-Pusher aus dem Ariva-Thread übrig.

Ob sie in der Lage sind den Preis nach oben zu treiben und dazu noch alle Mining-Companies am Laufen zu halten, das wird die Zukunft zeigen.  

654 Postings, 3388 Tage Lao-TseKorni

 
  
    
5
29.11.22 14:36
Die Bereinigung der Kryptobörsen ist wichtig und hat nichts mit den Kryptos ansich zu tun. Oder machst du die Fiatwährungen für den Zusammenbruch von Lehmann verantwortlich???  

34825 Postings, 6091 Tage minicooperTom Lee der fuchs

 
  
    
29.11.22 15:25
Daher glaubt er nicht an das Märchen, dass Bitcoin mal wieder tot sei, sondern rät Anlegern, die ein ausgewogenes Portfolio suchen, Bitcoin zu kaufen. Inzwischen ist BTC in den letzten 24 Stunden um 1,87 % gestiegen, trotz der Meldung, dass das Krypto-Unternehmen BlockFi insolvent ist.

Es macht fast den Anschein, dass Bitcoin trotz der ständigen negativen News nicht weiter gravierend an Wert verliert, was darauf hindeuten könnte, dass der Bitcoin Kurs vermutlich bald seinen Boden gefunden haben könnte.

https://coin-update.de/...-deswegen-immer-noch-eine-gute-investition/
-----------
Schlauer durch Aua

6874 Postings, 1368 Tage Kornblume282

 
  
    
2
29.11.22 15:26
FALSCH

Ohne Kryptos keine Kryptobörsen und einschlägige Tradingplattformen.

Das Problem sind die anonymen Wallets, was der Kriminalität Tür und Tor öffnet.
Wäre alles legitimiert und überwacht wie im klassischen Finanzsystem, dann gäbe es das alles nicht.

Die vor der Tür stehenden CBDC's werden diesen Mangel beheben und die privaten Kryptos werden an die kurze Leine genommen oder eben verboten sein.  

34825 Postings, 6091 Tage minicooperbärenmarkt geht dem ende entgegen?

 
  
    
29.11.22 15:30
das ende des bärenmarktes und kehrtwende in den  bullenmarkt ist gegeben, wenn dramatische verluste realisiert werden, die anleger aufgeben und im großen umfang kapitulieren, so wie geschehen....but we will see

https://bitcoin-2go.de/bitcoin-verluste-auf-rekordhoehe/
-----------
Schlauer durch Aua

3880 Postings, 1987 Tage romanov17Und der nächste pleite Kandidat

 
  
    
29.11.22 15:48
https://www.btc-echo.de/news/...aechste-grosse-crash-kandidat-155354/

Und wieder verlieren Anleger ihr Geld

Dafür sind sie gut die kryptos, blos um Menschen ab zu zocken  

3880 Postings, 1987 Tage romanov17Der Bären markt der boden

 
  
    
29.11.22 15:49
Seit wochen schon zu ende, erreicht

Durchhalte parolen  

34825 Postings, 6091 Tage minicooper#287 nö, die verkäufer haben verkauft

 
  
    
29.11.22 16:02
da ist nicht mehr viel und das ist gut so. die luft nach unten ist mittlerweile sehr  sehr dünn.
so wie im  bericht beschrieben ein gutes zeichnen für bodenbildung mit seitwärtsgedaddel und kehrtwende zum beginn eines langjährigen bullenmärktes.
ein blackswan könnte nochmal einen  downer auf 10k  verursachen, die würde ich gerne noch mitnehmen...:-)
aber auch  daran glaube ich nicht, denn selbst die blockfy inso hat den bitcoin nach dem ftx-fud kaltgelassen.
die fud nachrichten rund um handelsplattformen,  die absolut nichts mit btc zu tun haben, ziehen nicht mehr, sind komplett ausgelutscht. die aktuell investierten verkaufen nicht mehr panikartig, fallen nicht mehr auf diesen fud rein...und das ist giu so..yep :-)
-----------
Schlauer durch Aua

6874 Postings, 1368 Tage KornblumeDie Luft nach oben wird immer dünner

 
  
    
29.11.22 16:17
und das ist gut so. yep :-))

Die Notenbanken fahren weiterhin die Geldmenge runter und erhöhen die Zinsen.

Das Kryptouniversum kracht gerade in sich zusammen, wie ein riesiges Kartenhaus, was es ja auch ist, und das ist ebenfalls gut so. yep :-))))
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6410 | 6411 | 6412 | 6412  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Edible, S3300