UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.459 2,2%  MDAX 33.134 2,2%  Dow 34.637 1,0%  Nasdaq 14.517 2,6%  Gold 1.830 -1,0%  TecDAX 3.411 1,7%  EStoxx50 4.165 2,1%  Nikkei 27.011 -0,4%  Dollar 1,1291 -0,1%  Öl 90,1 2,3% 

Kohlepreis schießt durch die Decke

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 07.10.21 17:53
eröffnet am: 04.10.21 14:36 von: Nudossi73 Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 07.10.21 17:53 von: Nudossi73 Leser gesamt: 1046
davon Heute: 7
bewertet mit 0 Sternen

1000 Postings, 1906 Tage Nudossi73Kohlepreis schießt durch die Decke

 
  
    
04.10.21 14:36
ich habe aufgestockt....Exxaro ist Ein Unternehmen was hauptsächlich Kohle fördert. Und der Kohlepreis
steigt und steigt...( aktuell ca. 300 % bezogen auf einem Jahr)und China hat einfach zu wenig von diesem Rohstoff. Noch dazu werden in Afrika einige Kohlekraftwerke gebaut und vor kurzem das größte Kohlekraftwerk der Welt in Südafrika eröffnet.
Die Dividende alleine dieses Jahr 20 % !!!
Ich erwarte 20 % auch in 2022 und 2023
Der Energiehunger ist groß und wird immer größer....das ist Fakt. Exxaro weiß das Kohle nicht mehr angesagt ist und investiert kräftig in erneuerbaren Energien mit Hilfen der Gewinne durch die Kohleförderung.
Exxaro ist sehr transparent und hat eine Gesunde Firmenpolitik was mir sehr gefällt.
 

33 Postings, 608 Tage LeserFragerDanke

 
  
    
07.10.21 17:09
Ich bin ja alter Divi-Schlucker - diese Zahlen überzeugen!    

1000 Postings, 1906 Tage Nudossi73Genau

 
  
    
07.10.21 17:53
Exxaro verkauft ja nicht nur Kohle sondern auch andere Erze.
Für die Kohle haben Sie genug Abnehmer im Land selber und Sie exportieren viel nach China.
Da China keine Kohle mehr aus Australien möchte ,denke ich das Sie dann auf Länder wie Südafrika zurückgreifen ,da Sie eh schon viel investieren dort in die Infrastruktur. Das Gesamtbild passt gut.
Die Risiken ist die Währung und eben Schwellenland. Aber das Risiko wird auch bezahlt und das sehr gut.
 

   Antwort einfügen - nach oben