ITMPower

Seite 1 von 286
neuester Beitrag: 08.02.23 19:57
eröffnet am: 24.11.13 09:17 von: 228291027A Anzahl Beiträge: 7135
neuester Beitrag: 08.02.23 19:57 von: HODEL Leser gesamt: 2364421
davon Heute: 375
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
284 | 285 | 286 | 286  Weiter  

40 Postings, 3416 Tage 228291027AITMPower

 
  
    
22
24.11.13 09:17
Hallo,
ich denke, dass nicht nur Amerika und Kanada interessante Hydrogen-Future Unternehmen haben.
ITM Power halte ich für ein interessantes europäisches Beispiel dafür.

Was denk ich davon?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
284 | 285 | 286 | 286  Weiter  
7109 Postings ausgeblendet.

22779 Postings, 7756 Tage lehnaNa, mal gespannt

 
  
    
03.02.23 11:20
ob Bullen die 1,20 "anbrennen" lassen, oder mit Hauen und Stechen verteidigen...
ariva.de
Aber glaub eher, die Vorschusslorbeeren auf Dennis Schulz werden weiter zünden,  schummrige Produktions- und Entwicklungsbaustellen erstmal ausgeblendet...



 

1197 Postings, 3752 Tage winhelITM-Partner Linde

 
  
    
03.02.23 11:39

Auch wenn es sich um "blauen Wasserstoff" handelt, nur mal so zur Kenntnis. Auch da ist Linde präsent.





"""""""""""""""

Das Energieunternehmen Equinor hat einen Front-End Engineering Design (FEED)-Auftrag für H2H Saltend an Linde Engineering und einen Betriebs- und Wartungsvertrag an BOC vergeben. Johnson Matthey
Auszug:

H2H Saltend ist eine 600-Megawatt-Produktionsanlage für kohlenstoffarmen Wasserstoff mit Kohlenstoffabscheidung, die erste ihrer Art und Größenordnung, die dazu beiträgt, den Humber als internationale Drehscheibe für kohlenstoffarmen Wasserstoff zu etablieren. Das Anlagendesign wird die Wasserstoff- und Luftzerlegungstechnologien von Linde Engineering nutzen, die mit der LCH™-Technologie des britischen Unternehmens Johnson Matthey kombiniert werden. Die Anlage wird von BOC betrieben und gewartet, wobei auf jahrzehntelange Betriebserfahrung in der Region und im gesamten Vereinigten Königreich zurückgegriffen wird.
https://www-equinor-com.translate.goog/news/uk/...de&_x_tr_pto=sc


Ansonsten, offensichtlich ein Kampf mit den Schorties. https://shortsell.nl/short/ITMPOWER

 

22779 Postings, 7756 Tage lehna#12 winhel, da muss ich wiedersprechen

 
  
    
1
03.02.23 13:24
""Ansonsten, offensichtlich ein Kampf mit den Schorties""

ITM ist nur im Minimalbereich von Leerverkäufern geshortet.
Was sehr positiv zu werten ist, wenn diese Aasvertilger kaum noch Abwärtspotenzial erkennen.
Denn oftmals liegen sie ja auch richtig und warnen Hinz und Kunz vor Bankrottskrämern und Gauklern ala Wirecard, tragen damit zur Börsenhygiene bei...



 

1197 Postings, 3752 Tage winhel@lehna

 
  
    
1
03.02.23 15:04
Mindestens ca. 35 Millionen (5,94 %) leer verkaufte Aktien sind im Minimalbereich? Bei durchschnittlichem Handel in London con 4,4 Millionen / laut Yahoo
Es könnten sogar bis zu 55 Millionen (9,02 %) sein.

""""""""""""""Totale netto shortpositie op 3 februari 2023: 9,02% (inclusief de laatst bekende positie van partijen die onder de meldingsgrens zijn gekomen).
Bekende shortposities die onder de 0.5% vallen hebben geen meldingsplicht meer. Het is dus niet bekend of deze posities na de slotmelding nog bestaan en welke omvang ze hebben. In onderstaande grafiek worden ze toch weergegeven. Klik hier om deze posities te verbergen."""""""""

Übersetzung:
Gesamte Netto-Leerverkaufsposition per 3. Februar 2023: 9,02 % (einschließlich der letzten bekannten Position von Parteien, die die Meldegrenze unterschritten haben).
Bekannte Short-Positionen, die unter 0,5 % fallen, sind nicht mehr meldepflichtig. Es ist daher nicht bekannt, ob diese Positionen nach dem Abschlussbericht noch bestehen und welche Größe sie haben. Sie sind dennoch in der folgenden Grafik dargestellt. Klicken Sie hier, um diese Positionen auszublenden.

https://shortsell.nl/short/ITMPOWER

 

8756 Postings, 2178 Tage gelberbaronLehna

 
  
    
2
03.02.23 15:08
du liebst Leerverkäufer.....das ist bekannt.

Gut zu finden dass HF Milliarden verdienen da kannst du auch gut finden
wenn der Staat dir massig Steuern abnimmt, das ist ähnlich ungerecht.

Oder wenn die Autoreparatur Werkstatt dich über den Tisch zieht, oder
wenn in Lebensmittelverpackungen nur die Hälfte drin ist.

Oder ein Politiker auf einem Parkplatz den Briefumschlag bekommt.

Oder wir die Ukraine den Aufbau bezahlen.....

alles unseriös!  

22779 Postings, 7756 Tage lehna#14 winhel, das ist schon komisch

 
  
    
1
03.02.23 15:51
Der Bundesanzeiger zeigt mir nur BlackRock mit 1,06 % Netto-Leerverkaufspositionen an.
Andere Infos hab ich nicht.
https://www.bundesanzeiger.de/pub/de/nlp?2
Sollten deine 9 % aktuell zutreffen, ist die Kacke hier ohne Zweifel weiter am dampfen, wird Dennis Schulz eine Restauration des siechenden Geschäfts nicht zugetraut.
Zuletzt hatte der RWE Deal das Papier aus der Lethargie gerissen.
Ob das Vertrauen zur neuen ITM Technologie mittelfristig zurückkehrt, kann aber aktuell keiner einschätzen.
Naja, werd wohl halten, solange die 0,90 nicht gekillt wird...



 

22779 Postings, 7756 Tage lehna#15 Hi, gelber

 
  
    
03.02.23 15:55

Du mischt auch überall mit, wo Durcheinander und Randale herrscht.

Aber immer zum grinsen, wenn über den armen kleinen Michel aufdrehst.
Weiter Gas geben- ist oft besser wie Heuts Show

laugthinglaugthing

 

1197 Postings, 3752 Tage winhel@lehna

 
  
    
3
03.02.23 16:13
Könnte durchaus sein, dass die Leerverkäufer auf den falschen Fuss erwischt worden sind. Mit dem Deal in Lingen haben sie wohl nicht gerechnet.
Einige haben aber zumindest schon einige Teile zurück gekauft. Im letzten Monat waren wir schon mehrere Tage bei dem einen Wert bei 6,86 %, die über 0,5 lagen. Wird schon werden, alles sieht schon wieder viel besser aus, als noch vor einigen Tagen.  

8756 Postings, 2178 Tage gelberbaronLehna ei gude

 
  
    
03.02.23 17:20
klar, überall wo was schief geht ist es interessant....was ist jetzt schon
wieder bei Leoni los? 45% einfach weg?

Heiß heißer kochend! Unglaublich.....es juckt aber....siehe Uniper!

Aber manchmal gibts einen Pik zwischendrin hoch....aber löst nicht
den Verkauf aus.....dann ärgert man sich.

Bei Leoni brennt es und die Wahrheiten sind noch nicht preisgegeben.....

Montag??????  

738 Postings, 378 Tage HODELLeoni ?

 
  
    
03.02.23 22:22
Alle raus und in SGL Carbon rein :)))  

738 Postings, 378 Tage HODELHier herrscht

 
  
    
03.02.23 22:27
weder Randale oder Durcheinander?.

ITM wird in die richtige Bahn gelenkt. Linde braucht solche Unternehmen für ihre eigene Zukunft.

Geduld wurde schon immer belohnt. ( wie bei SGL ) 2 stellig wird nun kommen.  

22779 Postings, 7756 Tage lehna#21 Naja Hodel

 
  
    
1
04.02.23 13:41
Bis 80% Kursabsturz innerhalb eines Jahres ist schon schlimme Randale. Wer das stur ausgesessen hat, dem kräuseln sich die Nackenhaare...
ariva.de
Man kann jetz natürlich wittern, dass nach all dem Siechtum und schlechten Nachrichten mitm neuen CEO vom großen Bruder die Wende gelingen könnte.
Ich spekulier da jedenfalls drauf...



 

1197 Postings, 3752 Tage winhelITM - Linde

 
  
    
3
04.02.23 14:28

Nun ja, jetzt mach Linde aber weiter Randale im positiven Sinne!

""""""""""""""""""Wir freuen uns, Pedram Pazouki als unseren neuen Head of Products & Engineering bekannt zu geben. Pedram kommt von Linde Engineering in Dresden, Deutschland, wo er die Position des Leiters Produktmanagement und Kostenschätzung innehatte.
https://twitter.com/ITMPowerPlc/status/...9BR_k_UpsHYo2mIgow&s=19 """""""""""""""

cool

 

1197 Postings, 3752 Tage winhelITM-Linde_BOC

 
  
    
1
05.02.23 11:55
Man sieht, dass Linde voll auf PEM setzt, denn die Komkrrenz schläft nicht. Beispiel Siemens / PEM  in Kassø im Süden Dänemarks:

"""""""""""Siemens Energy erhält Elektrolyseur-Auftrag von European Energy für weltweit erstes eMethanol-Großprojekt

Auszug:
   Einstieg in die CO2-neutrale Schifffahrt im industriellen Maßstab
   Siemens Energy realisiert Elektrolyseanlage mit einer Leistung von 50-Megawatt
   European Energy wird die Anlage in Dänemark betreiben

Den dafür notwendigen Wasserstoff soll eine 50-Megawatt (MW)-Elektrolyseanlage von Siemens Energy liefern. Sie soll in Kassø im Süden Dänemarks entstehen. Das Projekt wird kostengünstigen grünen Strom aus einem Solarpark vor Ort mit einer Leistung von 300 MW nutzen, um wirtschaftlich Kraftstoff herstellen zu können.
https://press.siemens-energy.com/global/de/...an-energy-fuer-weltweit """""""""""""""""

Aber zur Erinnerung:

""""""""""""""Südafrika: Linde will 200-MW-Elektrolyseur errichten ContextCrew | Neue Energie Premium Artikel - geschlossen
8. Dezember 2022
Symbolbild (Bildquelle: malp / stock.adobe.com)
Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat in Johannesburg der Linde GmbH einen Förderbescheid über 15 Mio. € für das Projekt HyShiFT übergeben. Das Unternehmen will im südafrikanischen Mpumalanga einen 200 MW Elektrolyseur für die Produktion von erneuerbarem Wasserstoff errichten. Mit dem Gas soll anschließend eine bereits bestehende Anlage zur Herstellung von Flugkerosin.........
https://www.contextcrew.de/...00-mw-elektrolyseur-errichten/"""""""""

Linde arbeitet in Südafrika mit der deutschen Enertrag zusammen, die auch in Namibia involviert ist, wo insgesamt in Sonne/Wind/Wasserstoff ca. 9 Milliarden investiert werden sollen. https://www.ardmediathek.de/video/das/...5ZTktODVkNS02NTgyNzYyZDAzMGQ

Aber: """"""""""Eine südafrikanische und namibische Delegation besucht die Produktionsstätte für PEM-Elektrolyseure von Siemens Energy
https://www.german-energy-solutions.de/GES/...r-namibia.html"""""""""

Was wichtig ist: Die PEM-Elektrolyse ist im Gespräch



Was sonst noch betreff ITM und Linde/BOC offen ist:

Linde - Wacker - 20 MW Rhyme Bavaria

Shottisch Power  ITM und BOC = 20 MW , 9,4 Mio GBP vom Staat

Pfillips66 Gigastack / ITM = 100 MW, Staat insgesamt 108,5 Mio Euro

Shell 100 MW

Hy Deploy

und andere Piloprojekt, teilweise auch in Australien.............



 

2327 Postings, 1768 Tage crossoveroneWird das Jahr 023

 
  
    
05.02.23 18:34
zum H2 Jahr...? Jedenfalls stehen die Zeichen auf Grün und das in den Folgejahren.

https://www.ariva.de/news/...wer-itm-power-elringklinger-pne-10531934  

2669 Postings, 5368 Tage zakdirosaDer Startschuss für die h2 Welle

 
  
    
05.02.23 22:25
war schon zuhören. Der Widerhall 2023 ist schon viel lauter als 2022. Überall gibt es Neuigkeiten.  
Start ups sprießen, die Politik kommt in die Pötte, Etablierte forcieren das Geschäft. Die Börse handelt die Zukunft.

Auch wenn viele Firmen 2022 in den Keller geschickt wurden. Die Zukunft ist positiv!

Just my 2 cents
zak  

6426 Postings, 2397 Tage KautschukBin auch schon bis zum Hals investiert

 
  
    
06.02.23 17:46

1197 Postings, 3752 Tage winhel@kautschuk

 
  
    
06.02.23 20:19

..............und das ist auch gut so:

Wahrscheinlich die nächsten 100 MW


ITM Power PLC

@ITMPowerPlc

We are celebrating a successful Factory Acceptance Test (FAT) of our 1MEP20 Plug & Play Container. A team from our customer Engie Solutions witnessed final testing and signed off the verified results. Next up will be packaging and shipping.

Tweet übersetzen


11:30 vorm. · 6. Feb. 2023·


 

1197 Postings, 3752 Tage winhelUpps

 
  
    
06.02.23 20:28
da ist was schief gelaufen.

Da die Links hier wahrscheinlich nicht funktionieren, auf WO vom heutigen Tag 19:45 die Zusammenhänge:

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...nstoffzelle#newPosting



Das müsste das nächste 100 MW-Projekt sein -- Project Centurion --:look:

Engie scheint mir eine Beratungsfirma zu sein:

""""""""""Das Ziel von ENGIE ist es, führend in der Produktion von erneuerbarem Wasserstoff in großem Maßstab zu sein.
Wir arbeiten in drei Hauptentwicklungsbereichen: industrielle Nutzung, Mobilität und Wasserstoff als Energieträger, für die wir Lösungen entwickeln, Partnerschaften eingehen und verschiedene innovative Technologien erforschen.

Wir bündeln das Know-how aller unserer Teams sowohl international als auch in Frankreich, darunter ENGIE Lab CRIGEN, ENGIE Impact, Tractebel, Storengy, ENGIE Solutions, ENGIE Green, GNVERT und ENGIE H2, um eine breite Palette von Lösungen im industriellen Maßstab zu entwickeln. Unsere lokalen Wurzeln sind ein großer Vorteil, um verschiedene wirtschaftliche und institutionelle Interessengruppen zusammenzubringen, um an der Entwicklung von Projekten in den Regionen zu arbeiten.
https://www-engie-com.translate.goog/en/activities/renewable…"""""""""""""

Das müsste mit dem 100 MW-Projekt zusammen hängen:

""""""""""""1ENGIE 2021
Erstellen einer Machbarkeitsstudie zur Erforschung von elektrolytischer Produktion, Pipelinetransport, Gaskavernenspeicherung und
Gasnetzeinspeisung von grünem Wasserstoff in industriellem Maßstab in Runcorn (Cheshire, UK)
Unter Mitwirken der Projektpartner ITM Power, INOVYN, Storengy, Cadent und Element Energy
Installation eines 100 MW PEM-Elektrolyseurs auf dem Gelände von INOVYN in Runcorn (dort wird bereits Wasserstoff als Nebenprodukt hergestellt)
Transport über Pipelinesystem zur Salzkaverne in der Nähe von Lostock (reine Wasserstoffeinspeisung oder Mischung mit Erdgas werden untersucht)
Untersuchungen zur Einspeisung in das lokale Gasnetz, aber auch Nutzung für industrielle und Mobilitätsanwendungen werden geprüft
Erstellen von Systemdesign und dazugehörigen Kosten, um eine Bewertung des Business Cases vornehmen zu können
Machbarkeitsstudie leistet signifikanten Beitrag zur Dekarbonisierung der Energie- und Gasnetze, deren Vernetzung miteinander und der Sicherheit
der Energieversorgung im UK
https://www.storengy.de/sites/default/files/mediateque/pdf/2…""""""""""""

""""""""ENGIE-Gruppe

Storengy ist eine Tochtergesellschaft von ENGIE, ENGIE engagiert sich für ein verantwortungsbewusstes Wachstum seiner Geschäftsbereiche (Strom, Gas und Energiedienstleistungen), um die zentralen Herausforderungen einer Energiewende hin zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft erfolgreich zu meistern: Bereitstellung von Zugang zu nachhaltig erzeugter Energie, Bekämpfung Klimawandel, Verringerung seiner Auswirkungen und verantwortungsvoller Umgang mit natürlichen Ressourcen. Die Gruppe entwickelt leistungsstarke, innovative Lösungen für Privatkunden, städtische Behörden und Unternehmen, indem sie ihre Expertise in vier Schlüsselsektoren einsetzt: Erdgas und erneuerbare Energien, erneuerbarer Strom, Energieeffizienz und digitale Technologien.
https://www.storengy.co.uk/our-company/who-we-are

Das ist eine der ersten Machbarkeitsstudie aus dem Jahr 2018


""""""""""""28. September 2018
ITM Power plc
(„ITM Power“ oder das „Unternehmen“)
100-MW-Power-to-Gas (P2G)-Energiespeicher-Machbarkeitsstudie
ITM Power (AIM: ITM), das Unternehmen für Energiespeicherung und saubere Kraftstoffe, freut sich, die Finanzierung von bekannt zu geben
Innovate UK für eine Machbarkeitsstudie zur Umsetzung eines 100-MW-Power-to-Gas (P2G)-Energiespeicherprojekts,
„Projekt Centurion“ in Runcorn, Cheshire, Großbritannien
https://www.storengy.de/sites/default/files/mediateque/pdf/2

 

1197 Postings, 3752 Tage winhelITM-Twitter

 
  
    
1
06.02.23 20:34

https://twitter.com/itmpowerplc/status/...mp;t=mrVXg510z9Ir8IGJ02__bw

Der Bezug auf meinen Post betreff Engie Solutions


""""""""""""We are celebrating a successful Factory Acceptance Test (FAT) of our 1MEP20 Plug & Play Container. A team from our customer Engie Solutions witnessed final testing and signed off the verified results. Next up will be packaging and shipping.""""""""""


Wir feiern einen erfolgreichen Factory Acceptance Test (FAT) unseres 1MEP20 Plug & Play Containers. Ein Team unseres Kunden Engie Solutions war Zeuge der abschließenden Tests und nahm die verifizierten Ergebnisse ab. Als nächstes stehen Verpackung und Versand an.




 

1197 Postings, 3752 Tage winhelITM

 
  
    
1
07.02.23 12:45
Neben Enertrag, Linde, nun auch die RWE in Namibia/Südafrika aktiv. Könnte was für Linde oder Siemens werden. Nur mal so zur Kenntnis:


"""""""""""""""Hyphen wurde von der namibischen Regierung zum bevorzugten Bieter ernannt, um das erste grüne Wasserstoffprojekt in Namibia für den Export zu entwickeln. Bis 2027 will das Projekt jährlich 1 Million Tonnen grünes Ammoniak produzieren – ein Wasserstoffderivat, das sich besonders gut für den Schiffstransport eignet. Der deutsche Projektentwickler für erneuerbare Energien Enertrag ist Joint-Venture-Partner von Hyphen.

RWE engagiert sich für die Entwicklung eines global diversifizierten Portfolios langfristiger Abnahmeverträge für grünen Wasserstoff und seine Derivate wie Ammoniak. In diesem Zusammenhang hat RWE im März angekündigt, bis 2026 in Brunsbüttel (Deutschland) ein Terminal für grünes Ammoniak zu bauen. Dieses Terminal könnte als ein Zielhafen für namibisches Ammoniak dienen.

Marco Raffinetti, CEO von Hyphen Hydrogen Energy, sagte: „Wir freuen uns sehr über diese Vereinbarung mit RWE. Dieser Meilenstein untermauert unsere ehrgeizigen Ziele, grünen Wasserstoff weltweit aus Namibia zu exportieren. Durch den Aufbau starker Verbindungen zu politischen Entscheidungsträgern und Abnehmern in ganz Europa arbeiten wir mit der Regierung von Namibia zusammen, um die Industrie zu entwickeln, die die Rolle des südlichen Afrikas bei der Erreichung regionaler und globaler Dekarbonisierungsziele anführen wird.“

Ulf Kerstin, Chief Commercial Officer von RWE Supply & Trading, sagte: „Grüne Moleküle sind für viele Industrien in Deutschland die einzige Möglichkeit, ihre Klimaziele zu erreichen. Langfristig muss Deutschlands Bedarf an ihnen hauptsächlich durch Importe gedeckt werden weshalb wir uns darauf freuen, die Abnahmegespräche mit Hyphen voranzutreiben - um grünes Ammoniak aus Namibia nach Deutschland zu bringen."
https://www.rwe.com/en/press/...e-of-green-ammonia-from-namibia/"""""

""""""""""""""""""Hyphen Hydrogen Energy ist ein 2021 gegründetes namibisches Unternehmen.[1] Es ist ein Joint Venture der südafrikanischen Tochter der Enertrag und der Nicholas Holdings.[2] Hyphen Hydrogen Energy soll ein Wasserstoffprojekt in Namibia realisieren. Bei dem Projekt sollen pro Jahr rund 300.000 Tonnen Wasserstoff produziert werden.
Projektplanung
Für das gemeinsame Projekt werden Elektrolyseanlagen mit einer Kapazität von drei Gigawatt und entsprechende regenerative Anlagen zur Stromerzeugung aufgebaut. Das benötigte Wasser wird durch Entsalzung von Meerwasser gewonnen. Die Anlagen sollen mit Strom aus Wind- und Solarenergieanlagen mit einer Nennleistung von fünf Gigawatt gespeist werden. Neben Wasserstoff werden Wasserstoff-Derivate wie grünes Ammoniak und grünes Methanol sowie grünes Kerosin für den regionalen und internationalen Schifffahrts- und Luftfahrt-Markt entstehen. Auch ein Hafen für die Verschiffung von Wasserstoff, Ammoniak, Methanol und Kerosin ist geplant, um die Treibstoffe für den Export zu verschiffen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Hyphen_Hydrogen_Energy"""""""""""  

1197 Postings, 3752 Tage winhelITM-Twitter

 
  
    
07.02.23 19:23
Kontakt zu Südafrika gab es übrigens bereit seitens ITM:

"""""""""""""""@ITMPowerPlc
·
24. Nov. 2022
Ein kürzlich veröffentlichter Bericht aus Südafrika ergab, dass das Land bis 2040 über 5 Millionen Tonnen grünen Wasserstoff pro Jahr produzieren könnte. Der Plan sieht vor, bis 2050 eine Jahresproduktion von 10 Millionen Tonnen zu erreichen und einen lokalen Markt im Wert von 20 Milliarden US-Dollar zu schaffen.
Eine Ansicht zeigt Sonnenkollektoren am Proof-of-Concept-Standort für grünen Wasserstoff in Vredendal, Westkap, Südafrika, 15. November 2022. REUTERS/Esa Alexander
reuters.com
Grünere Weiden: Ist Südafrika bereit, von grünem Wasserstoff zu profitieren?
Südafrika könnte bis 2040 jährlich über fünf Millionen Tonnen grünen Wasserstoff produzieren, so ein Plan, der auf dem UN-Klimagipfel in Ägypten vorgestellt wurde und darauf abzielt, den 13.
Diesen Thread anzeigen
ITM Power PLC
@ITMPowerPlc
·
24. Nov. 2022
Diese Woche haben wir den südafrikanischen Präsidenten Cyril Ramaphosa getroffen und die Ambitionen des Landes für grünen Wasserstoff diskutiert. Der Staatsbesuch war Teil des UK – South African Business Forum, bei dem der gemeinsame Wunsch nach einer nachhaltigeren Zukunft erkundet wurde.
#wasserstoff #nachhaltigkeit
https://twitter.com/ITMPowerPlc """""""""  

22779 Postings, 7756 Tage lehnaITM sendet heute neues Lebenszeichen

 
  
    
1
08.02.23 16:31
Marschiert zumindest Richtung 200er Schnitt bei aktuell 1,85. Erst dort drüber können wir Bullen wieder verschnaufen.
Bis dahin aber noch ein harter Kampf mit hoffentlich weniger Technologieproblemen wie zuletzt...
ariva.de
Mal gespannt, ob nur auf neue Aufträge spekuliert wird, oder dann auch wirklich welche eintrudeln.
Bleibt spannend...


 

2327 Postings, 1768 Tage crossoverone@lehna

 
  
    
08.02.23 19:09
Je nach dem eingehender Aufträge, sind sie das Zünglein, das die Flamme nährt.

Du magst durchaus Recht haben, das es bis zur 180er Gegend noch hart
werden wird, sprich Rücksetzer einkalkuliert werden müssen.
Sollten wir die 200er hinter uns gelassen haben, wovon Ich ausgehe, dann geht
es mit großem Kaufsignal weiter. Vorausgesetzt, wir haben keine Geopolitische
oder sons. Anomalie.
Jedenfalls, ist der Anstieg des Kurses eingeläutet!  

738 Postings, 378 Tage HODELNeue Aufträge eingehen ?

 
  
    
08.02.23 19:57
Erst sollten einmal die bestehenden Aufträge funktionstüchtig abgearbeitet werden. Erst dann fließt Geld in die Kasse ;-)

Zur Erinnerung: Leuna

Weltweit größter PEM-Elektrolyseur zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme
? Produktionsleistung von ca. 10 t/d grünem Wasserstoff pro Tag, Produktionskapazität entspricht Wasserstoffbedarf von ca.
600 Brennstoffzellenbussen
? 24 MW PEM-Elektrolyseur von ILE
? ILE - ein JV zwischen Linde Engineering und ITM
? ITM: Stackdesign
? Linde Engineering: Plant EPC
? Geplante Inbetriebnahme November 2022

?.. Ende März werden  wir vom neuen CEO sicherlich etwas dazu hören.

Leuna wäre der Durchbruch für ITM , sowohl Vertrauen und Anschlussaufträge wären das Ergebnis.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
284 | 285 | 286 | 286  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben