UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

IVU - sachlich und konstruktiv

Seite 1 von 291
neuester Beitrag: 21.10.20 21:49
eröffnet am: 08.01.15 20:16 von: AngelaF. Anzahl Beiträge: 7259
neuester Beitrag: 21.10.20 21:49 von: nuuj Leser gesamt: 1667494
davon Heute: 134
bewertet mit 48 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
289 | 290 | 291 | 291  Weiter  

3880 Postings, 4161 Tage AngelaF.IVU - sachlich und konstruktiv

 
  
    
48
08.01.15 20:16
Hier also der neue IVU-Thread.

Es ist erlaubt und erwünscht, positives als auch negatives zur IVU-Aktie zu schreiben.

Es ist nicht erlaubt aus der Luft gegriffene Anschuldigungen zu äußern und User persönlich anzugreifen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
289 | 290 | 291 | 291  Weiter  
7233 Postings ausgeblendet.

202 Postings, 1564 Tage Porter70Schade

 
  
    
18.10.20 13:49
dass es im zweiten Halbjahr anscheinend keine Kundenzeitung gibt. Sorgen um das Wohl der Firma mache ich mir persönlich nicht, da nach wie vor ein riesiges Stellenangebot besteht aber auch Stellen besetzt werden können wie man ja an der Entwicklung der Mitarbeiterzahl erkennen kann. Gehe ich auch richtig in der Annahme, dass die Verträge vom letzten Jahr mit der DB und der dänischen Staatsbahn sich noch gar groß finanziell bemerkbar machen, aber dafür zukünftig um so mehr?  

202 Postings, 1564 Tage Porter70...nicht..

 
  
    
18.10.20 13:50

2 Postings, 5 Tage BobStarDanke

 
  
    
18.10.20 15:03
für eure Perspektiven zur Zukunft des Nahverkehrs. Der Tenor hört sich doch sehr positiv für IVUs Zukunft an. Ich persönlich sehe es genauso, ohne den ÖPNV ist eine Vekehrswende/nachhaltige Mobilität nicht möglich. Hierfür bedarf es allerdings politischer Unterstützung, denn ohne die wird sich der ÖPNV gegen den Individualverkehr nur schwer behaupten. Aber auch da geht es in Deutschland langsam in die richtige Richtung, wenn auch andere europäische Länder schon weiter sein mögen.

@Porter70

genau, die Aufträge haben sich bisher finanziell kaum bemerkbar gemacht. Hierzu ein Zitat von Müller-Elschner im Aktionär Interview:

"Martin Müller-Elschner: Der Rollout bei DB Regio kommt gut voran und auch bei DB Fernverkehr gehen in diesem Jahr erste Module in den produktiven Betrieb, das wird uns sicherlich sehr beschäftigen ? und auch finanziell wird sich das Projekt dieses Jahr erstmals signifikant bemerkbar machen."  

2643 Postings, 3741 Tage nuujÖPNV IVU!

 
  
    
18.10.20 22:46
IVU macht gute Arbei für Züge (Langstrecke/Regional), Güterverkehr auf der Schiene, Vernetzung ÖPNV (Bus) mit Bahn, Personalmagement etc. Durch Corona ist der ÖPNV etwas in das Hintertreffen geraten. Wenige Busfahrer/innen, mehr Autos in der Stadt. Man will mehr individuell fahren. Die Industrie schläft auch nicht. Da gibt es viele Anbieter, die bieten etwas für die Stadt. Sh. Links
https://www.electrive.net/2019/08/22/...t-mit-elektroantrieb-zurueck/
https://share2drive.de/
https://www.auto-motor-und-sport.de/elektroauto/...-und-tausch-akkus/
https://www.electrive.net/2020/10/16/...id-gmbh-erhaelt-neuen-eigner/
Auch mal googlen über ottobahn. Ist so was wie Schwebebahn in anderer Art.

Ivu wird da auch umdenken müssen. Ein erster Probebetrieb eines automatisch fahrenden Personenzuges wird demnächst von der RWTH Aachen zwischen Linnich undJülich ausprobiert. Auch werden die kleinen Rufbusse in den ländlichen Räumen vermehrt zum Einsatz kommen. Z.B. hier in Monschau.
Die Aktie sehe ich noch nicht am Ende. Da könnte sicher noch was kommen. Die ist aber so gut gelaufen, dass da irgendwann eine Konso anfallen wird.  

3281 Postings, 1164 Tage CoshaBundesamt für Güterverkehr

 
  
    
4
20.10.20 08:59
erwirbt Lizenzen für die Dienstplangestaltung mit der erweiterten Software IVU.plan

https://ted.europa.eu/...ED:NOTICE:495804-2020:TEXT:EN:HTML&src=0  

13756 Postings, 5538 Tage ScansoftAber nur ein Mini Auftrag,

 
  
    
20.10.20 09:13
trotzdem interessant, dass IVU wieder der einzige Bieter war.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

3281 Postings, 1164 Tage CoshaStimmt

 
  
    
5
20.10.20 09:46
ich könnte stattdessen was zu einem kommenden internationalen Großauftrag schreiben,
aber dann knallt der Kurs durch die Decke und das vertragen die Nerven von euch alten Leutchen ja nicht.  

9078 Postings, 5403 Tage Hardstylister2Dann schreib nen Opi-disclaimer in den Betreff

 
  
    
20.10.20 09:47

2643 Postings, 3741 Tage nuujAuch Cosha wird alt

 
  
    
20.10.20 10:26

3313 Postings, 3942 Tage JulietteDienstag-News

 
  
    
12
20.10.20 10:31
"IVU: SJ startet mit IVU.rail in Norwegen
Systemeinführung für neue Konzession in nur neun Monaten
Die schwedische Staatsbahn SJ übernimmt zwei weitere Konzessionen ? und setzt dabei auf die integrierte Standardlösung IVU.rail von IVU Traffic Technologies.

Mit rund 4.600 Mitarbeitern bringt SJ jedes Jahr mehr als 54 Millionen Fahrgäste zuverlässig an ihr Ziel. Bereits seit 2016 unterstützt IVU.rail das Unternehmen dabei, mehrere Einzelsysteme abzulösen, um seine Planungs- und Dispositionsprozesse zu beschleunigen. Auch für die zwei neuen Konzessionen, SJ Nord und SJ Öresundståg, hat sich SJ für IVU.rail entschieden...."

https://www.ivu.de/aktuelles/neuigkeiten/artikel/...-in-norwegen.html  

214 Postings, 2425 Tage SmylInstallationen

 
  
    
2
20.10.20 10:42
wunderbar, aus jeder Installation wird zuverlässig CashFlow generiert,
somit steigt die Marge stetig an.  

3281 Postings, 1164 Tage CoshaEs wächst zusammen,was zusammen gehört

 
  
    
4
20.10.20 11:26
Das Öresundstag ist ein gemeinsames Zugverkehrssystem zwischen Südschweden und Dänemark, beteiligt sind die schwedischen Verkehrsverbünde Blekingetrafiken, Hallandstrafiken, Länstrafiken Kronoberg, Kalmar Länstrafik, Skånetrafiken und Västtrafik, sowie die dänische Staatsbahn DSB und das dänische Verkehrsministerium.  

99998 Postings, 7527 Tage KatjuschaAlso diese Marktstellung von IVU

 
  
    
11
20.10.20 12:52
lässt mich immer wieder staunen und ganz entspannt aufs Investment blicken.

In Europa ist man faktisch unverzichtbar und muss daher auf den anderen Kontinenten gar kein Risiko mehr eingehen, zumal die Rahmenverträge das Geschäft auf Jahre absichern, die jetzt ja erst richtig starten.

Parallel kann man sich ja in aller Ruhe mit neuen Projekten beschäftigen, dann entsprechend entwickeln und planen. Und wenn mal wieder ein risikoarmer Großauftrag aus einer Metropole in Südamerika oder Asien kommt, nimmt man das gerne mit. Aktuell aber gar nicht notwendig fürs Wachstum.

Diese Sicherheit, die IVU dem Anleger bietet, ist einfach einen Bewertungsaufschlag wert, generell aber meiner Meinung nach auch gegenüber einer operativ wesentlich volatileren Init.
-----------
the harder we fight the higher the wall

1411 Postings, 7084 Tage aramedihr lobt, der kurs fällt, dann kauf ich mal

 
  
    
1
20.10.20 17:59
erstposition zu 14,80  

3281 Postings, 1164 Tage CoshaRubrik: Neues vom Kunden

 
  
    
10
21.10.20 09:41
Der langjährige Kunde und technologische Entwicklungspartner, die ÜSTRA aus Hannover, hat einen interessanten Auftrag ausgeschrieben.
Das Fahrgastinformationssystem soll optimiert werden und zu diesem Zweck strebt die ÜSTRA eine bessere Ortung mittels RFID Chips an.

https://ted.europa.eu/...ED:NOTICE:500177-2020:TEXT:EN:HTML&src=0

Das zeigt zum einen, das die Verkehrsunternehmen trotz Corona weiter investieren und modernisieren, entsprechende Ängst einer nachlassenden Investitionstätigkeit scheinen ja noch immer ein wenig auf den Kurs zu drücken.
Zum anderen werden im Rahmen dieses Projekts die Bordrechner erneuert, dies und die Schnittstellenerweiterung alleine wird also Geld in die IVU Kasse spülen.
Zudem ist die ÜSTRA seit 2017 ein Entwicklungs- und Kooperationspartner der IVU, das Projekt könnte also Signalcharakter für andere Verkehrsunternehmen besitzen.

https://www.ivu.de/aktuelles/neuigkeiten/artikel/...artnerschaft.html


p.s.
Turbo ist im Depot
DFK6YT    

Und wie immer beim Thema Zertifikate: Nein, nicht nachmachen.  

1215 Postings, 2623 Tage 11fred11jei

 
  
    
21.10.20 10:06
ein 9er Hebel, Cosha, du traust dich was.
Aber Recht hast du.  

13756 Postings, 5538 Tage ScansoftIVU kann man

 
  
    
4
21.10.20 11:37
m.E. auch gut mit Atoss vergleichen, weil man ungefähr die gleiche Größe hat. Klar ist Atoss deutlich profitabler, aber sie operieren bei der Marge noch am Peak, während bei IVU noch sehr viel Luft nach oben ist, insbesondere wenn die Migration auf die Cloudprodukte sich weiter fortsetzt (woran ich keinen Zweifel habe). Atoss wird aktuell mit einem sportlichen KUV von 10 bedacht, während IVU langsam für 2021 auf ein EV/Umsatz Verhältnis von 2 zusteuert (etwas mehr beim Rohertrag). Für mich gibt es bei den derzeitigen Bewertungen kein Grund unter 30 EUR zu verkaufen. Diese Marke werden wir sicherlich in den kommenden 2-3 Jahren bei IVU sehen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

804 Postings, 7437 Tage königAtoss

 
  
    
21.10.20 12:07

ist seit Jahren eine Killeraktie  cool

 

13756 Postings, 5538 Tage ScansoftYep und sie dürfte

 
  
    
21.10.20 12:14
weiterhin mit 10-20% p.a. wachsen. Wenn der Markt dauerhaft dem Unternehmen ein KUV von 10 zugesteht, ist dies eine sehr interessante Rendite für die Zukunft. Gefahr ist halt, dass die Sache irgendwann auch mal wieder auf einen KUV von 5 runtergehen kann, falls sich im Gesamtmarkt langfristig die Risikoaversion erhöht. Dann drohen für die nächsten 5 Jahren bei Atoss Cegedim Renditen:-) Bei IVU sehe ich diese Gefahr weniger (dann wäre man ja bei einem KUV von 1) und sehe auch ein ähnliches langfristiges Wachstumspotential.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

61 Postings, 85 Tage StockenteZertifikate auf IVU

 
  
    
21.10.20 13:18
Seit vielen Jahren folge ich als treuer IVU-Aktionär diesem Forum und dem interessanten kompetenten Informationsaustausch. Lob an alle Beteiligten!

Aber bei einem Thema bin ich immer wieder überrascht: Die IVU-Aktie hat normalerweise einen Geld-Brief-Spread von 0,05 Euro bzw. 0,10 Euro (~ 0,67%) und wenn es gut läuft, kann man den Spread sogar sparen, wenn die Kauf- bzw. Verkauforder vom Markt bedient wird.

Hebelprodukte auf die IVU-Aktie werden m. W. derzeit nur von 2 Emittenten, der DZ-Bank und von Morgan Stanley angeboten. Beim Handel dieser Produkte ist man in der Regel immer auf den Marketmaker bzw. den Emittenten angewiesen, d. h. Kauf zum Briefkurs des Emittenten und Verkauf zum Geldkurs des Emittenten.

Da ist man dann tatsächlich bereit beim Einkauf durch einen 0,20 Euro Spread = >13% (beim Emittent DZ-Bank) zu gehen und beim Verkauf gleich nochmal. D. h. 0,40 EUR rein-raus-Spread.

Und das ist nur während der normalen Börsenstunden so, am Abend verdoppelt sich der Spread oftmals noch. Heute vorbörslich lag der Spread sogar bei 0,50 EUR, abends sieht man teilweise gar 0,60 Euro.

Obwohl die IVU-Aktie heute nahezu unverändert notiert, zeigt die DZ-Bank bei dem heute in einem Beitrag erwähnten Zertifikat beim Preis von 1,49 - 1,69 eine "Diff. Vortag  +20,16%". Fehlt nur der Hinweis, dass diese 20% noch nicht einmal reichen würden um profitabel durch den rein-raus-Spread zu kommen!

Bei solchen Spreads lacht doch das Emittentenherz bei jedem Umsatz.  

30 Postings, 1318 Tage Dr. Q@Stockente

 
  
    
3
21.10.20 13:55
Der hohe Preis für die Zerties ist ganz normal für einen "exotischen" Nebenwert wie Ivu. Ich verstehe das so: Da kommen Market Cap, Handelsvolumen etc. in die Risikorechnung der Emittenten und diese sichern sich dann mit diesen hohen Preisen ab. Darüber hinaus wollen Sie den größt möglichen Profit und können bei dem geringen Angebot an Instrumenten mit Basiswert IVU eben viel vom Trader verlangen.

Wie es sich trotzdem lohnen kann? Sobald der Turbo Kurs über Einstand ist, und der Basiswert weiter klettert (bei Short natürlich vice versa) sorgt ja der Hebel für mehr Gewinn. Ob man nun einer Aktie zutraut, sich so stark in eine Richtung zu bewegen ohne doch nochmal beim KO vorbeizuschauen, ist natürlich die andere Frage.

Im Endeffekt lacht vor allem das Emittentenherz, wie Du selbst so schön sagst.
 

99998 Postings, 7527 Tage KatjuschaMan kann ja auch schlecht den Spread

 
  
    
2
21.10.20 15:38
prozentual vergleichen.

Sind beim KO-Zerti letztlich trotzdem nur 20 Cents bei vielleicht halb so hohem Kurs (bei Hebel 10). Und sie schon erwähnt ist das hier ein Nebenwert, der auch stark davon abhängig ist, was einzelne gut situierte Privatanleger machen. Es müssen sich nur mal zwei Anleger oder wikifolioTrader entscheiden hier kurzfristig jeweils 250T ? zu investieren oder zu verkaufen, dann bewegt das halt den Kurs schon deutlich, ohne das der Emitent der Zertis schnell genug hedgen kann. Dieses kleine Risiko gleicht er dann halt mit dem höheren Spread aus.

Ich versteh ja eh nicht wieso es auf solche Aktien wie IVU, die noch nicht mal im SDAX sind, solche Derivate gibt. Wenn ich die zuständige Behörde wäre, würde ich das verbieten. Aber da sind Cosha und Co sicherlich ganz anderer Meinung.
-----------
the harder we fight the higher the wall

99998 Postings, 7527 Tage Katjuschabloß gut, dass ich diese

 
  
    
6
21.10.20 20:19
scheiß Hypoport nicht im Depot habe.

Dass ich das hier nochmal sagen darf. 'haha'
-----------
the harder we fight the higher the wall

571 Postings, 2071 Tage hellshefeJa Kat

 
  
    
21.10.20 20:55

2643 Postings, 3741 Tage nuujDer Emmitent

 
  
    
21.10.20 21:49
verdient nur am Spread. Der ist nun mal hier im Verhältnis bei wenig Umsatz zum Beispiel gegen DAXwerte immer groß. Es ist ein Ammenmärchen, dass der Emitent da Reibach macht. Er deckt sein Emitentenrisiko und deckt z.B. schon mal sein Aufgeld mit. Bei IVU ist die Vola meist nicht hoch; da lohnt sich eher ein Faktorzertifikat oder dergl. Bei den kleinen Biopharmas wie z.B. Paion, Cytotools, Heidelberg Pharma lohnt sich schon mal ein Mini. Wenn es da news gibt schiesst der Kurs schon mal nach oben.  Ich denke bei IVU ist es bei mir ein langfrist Invest. Ich finde es nachhaltig und hat vermutlich auch längere Zeit Bestand, denn Bus und Bahnfahren gibt es immer.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
289 | 290 | 291 | 291  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben