UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.543 0,5%  MDAX 34.825 0,3%  Dow 35.677 0,2%  Nasdaq 15.355 -0,9%  Gold 1.793 0,6%  TecDAX 3.796 0,4%  EStoxx50 4.189 0,8%  Nikkei 28.805 0,3%  Dollar 1,1645 0,0%  Öl 85,8 1,2% 

Kann man durch Börse seinen HUMOR verlieren?

Seite 2 von 3
neuester Beitrag: 24.04.21 23:46
eröffnet am: 04.07.06 14:30 von: eufibu Anzahl Beiträge: 52
neuester Beitrag: 24.04.21 23:46 von: Sandraeiesa Leser gesamt: 8428
davon Heute: 2
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 Weiter  

6409 Postings, 5598 Tage OhioHumor verlieren ?

 
  
    
04.07.06 16:24
ich würde sagen nein ...
auf der einen seite macht es spaß die kurse zu beobachten und zu spekulieren, auf der anderen seite wird man nachdenklicher für das geschehen auf der welt und in der wirtschaft, wenn dann noch die eigenen aktien fallen und das eigene geld auf unbekannte art und weise vernichtet wird ,  kann man den humor schon verlieren ....  

13646 Postings, 5725 Tage BoMa@eufibu

 
  
    
1
04.07.06 16:25
zu oben:

Also mein Lebensabschnittsgefährte (gg) läßt mich einfach machen und beschimpft mich manchmal, aber wohl eher anerkennend, als

-GEIER-         !!!  

280 Postings, 5723 Tage MoneywasherInteressantes Thema!

 
  
    
1
04.07.06 16:33
Also, ich muss schon zugeben, dass ich bei mir auch schon festgestellt habe, dass so mancher Kursverlauf mir die Laune verdirbt. Da habe ich doch im Mai einen fantastischen USA-Urlaub mit ner Kreuzfahrt in die Karibik gemacht und mir geschworen, dass ich während der Reise garantiert nicht den sauteuren Internetzugang nutzen werde...

Ich hab's nicht durchgehalten und zwischendurch mal hineingesehen. Einige Aktien waren erheblich gefallen (sell in may or... blablablub...) und... die nächsten Tagen waren im Eimer. Das war mir ne Lehre...

Die Anstiege der letzten Wochen habe ich dazu genutzt, fast aus allen größeren Werten auszusteigen. Ich hatte einfach keinen Bock mehr auf das Gelaber mancher Leute, die u. a. irgendwelchen Börsengurus die Schuld an verlorenem Geld geben wollen. Außerdem möchte ich den besagten Humor eben nicht verlieren und bei "gewissen Aktivitäten" (Interprätation je nach eigenem Gutdünken...) nicht an Kursentwicklungen denken!



 

....

Never argue with an idiot -- they drag you down to their level, then beat you with experience... ariva.de

 

6409 Postings, 5598 Tage Ohio@ money

 
  
    
1
04.07.06 16:43
genau so ist es ....
aber wenn man in der gewinnzone ist ..  dann verläuft alles umgekehrt ..  aber das ist doch normal .. oder ??

aber jeder weiß doch, daß die börse keine einbahnstrasse ist und nur nach oben geht ..
und wenn man mit spekulativen Aktien  handelt , muß man es in kauf nehmen geld zu verlieren .. ansonsten rate ich jedem einfach PG   Aktien zu kaufen , da kann mit 1001% iger sicherheit nichts passieren .. dann verliert man auch nicht den humor ... hat ein ruhiges gewissen und der DAX oder andere werte können tun und machen was sie wollen , denn PG steigt nur nach oben (mit kleinen Kursschwankungen natürlich ) , doch es ist eben eine saulangweilige aktie ... bei dem langweiligen kursverlauf kann man schon den humor verlieren  
Angehängte Grafik:
bravo.gif
bravo.gif

13646 Postings, 5725 Tage BoMaGrundsätzlich verliere ich

 
  
    
1
04.07.06 16:48
eigentlich weder bei steigenden noch bei fallenden Kursen die gute Laune.... in Monaten wie Mai kauft man halt mal ein paar puts.... iss aaa net schlecht   .-)))

Und wenn man nicht nur Schrott im Depot hat - alles was fällt, steigt auch wieder. Guckt Euch Q-Cells, Salzgitter, OMV, Norddt. Affi usw. an (meine erklärten Börsenlieblinge)  !!!  Kaufe dann halt mal ein paar Stück nach....  

7753 Postings, 5659 Tage eufibuNa, an dem heutigen Tag kann man auch

 
  
    
05.07.06 13:46
seinen Humor verlieren. Tote Hose beim Dax, Grund wahrscheinlich auch die schlechten Einzelhandesumsätze im Mai lt. Zentralbank.  

4000 Postings, 6621 Tage Abenteurereufibu

 
  
    
3
05.07.06 13:57
Vielleicht solltest Du Dich von der Tagespekulation wegbewegen und mehr in längerfristige Angelegenheiten investieren. Dann musst Du Dir nicht mit so unerheblichen Kennzahlen wie dem Einzelhandelsumsatz in Deutschland beschäftigen. Danach kräht kein Hahn. Wie die meisten Wirtschaftsdaten auf die Börse nur indirekt Einfluss nehmen (über die Psychologie der Marktteilnehmer) doch das kann man nicht abschätzen: heute hüh und morgen hot.

Kaufst Du allerdings ein Papier längerfristig, beobachtest es von Zeit zu Zeit, dann musst Du nicht die ganze Zeit vor der Kiste hängen, hast Zeit für Familie und die Kinderlein und wenn Du richtig analysiert hast, mit Deiner Spekulation Recht bekommst, dann ist der Gewinn bestimmt noch größer als bei der täglichen hin und her Zockerei

Grüße Abenteurer
 

1308 Postings, 5598 Tage darktrader@ abenteurer

 
  
    
1
05.07.06 14:19
wie wahr, hin und her macht Taschen leer, stimmt.
10 Positionen im Plus abgeschlossen und bei der 11. den gesamten Gewinn wieder verpufft.
Da kommt dann schlechte Laune auf.
Also mehr beobachten als handeln, schont die Nerven!  

13266 Postings, 7905 Tage TimchenVielleicht ist auch nicht die Börse sein Problem

 
  
    
05.07.06 14:29
sondern seine Frau.
Wenn ich mit meiner Frau zusammen bin, dann denk ich nie an die Börse.
Zumindest die Börse ist ja die gleiche.  

7753 Postings, 5659 Tage eufibu@Timchen

 
  
    
05.07.06 14:39
Das Problem ist nicht die Frau selbst, sondern ich, weil ich ständig mit Börse beschäftigt bin. Keine Zeit für nix mehr. Nur mehr PC und Börse. Das zieht einem magnetisch an, ich kanns nicht lassen.
Leider verliert man glaube ich dabei den Humor. Schwer für mich, alles locker zu nehmen. Ich muss alles in allem immer ergründen und eruieren, wie beim Börsengeschehen, darunter auch lapidare Dinge aus dem Alltag. Das ist schon anstrengend für meine Frau...  

13266 Postings, 7905 Tage Timchen@eufibu

 
  
    
2
05.07.06 14:49
Ich bin schon viele Jahre an der Börse unterwegs und habe mir gerade durch sie
den Humor bewahrt und sehe vieles nicht mehr so eng.
Im Gegensatz zu dir ist mir die Börse und ihre Kursausschläge immer irrational vorgekommen. So wie jetzt: die Dollarschwäche, Inflation, der Zinsanstieg, steigende Edelmetalle und steigende Rohstoffe, Immobilienblase in den USA und steigende Aktienkurse. Alles zusammen und das über viele Monate.
Das passt doch rational nicht zusammen.

Ich bin allerdings Langfristanleger und Anhänger der Fundamentalanalyse.
Also kein Trader.
Du solltest auf keinen Fall der Sklave deines PCs, der Börse und auch nicht deiner Frau werden.  

860 Postings, 6036 Tage oneDOLLARsixmusst halt nur mal

 
  
    
05.07.06 14:59
richtig auf die Schnauze fallen, dann klappt das auch wieder
mit dem Humor.

P.S.: Rationelles Handeln an den Börsen ist nicht immer das Patentrezept...  

4000 Postings, 6621 Tage AbenteurerGenau,

 
  
    
2
05.07.06 15:07
höre auf die alten Haasen, die wissen bescheid.
Wenn Du also der Analytiker bist, so wie Du Dich darstellst, dann wirst Du schnell dahinter kommen, dass Tagesspekulationen nichts mit Analyse zu tun haben, sondern mit Zockerei. (Man kann Tagesschwankungen nicht analysieren, ist eine reine Glückssache.)

Wenn Dich die Zockerei also gefangen hält, dann ist das Problem aus meiner Sicht ein viel größeres, denn mit Spielsucht klar zu kommen erfordert unbedingte Selbstdisziplin. So viele intelligente, gebildete Menschen haben schon Haus und Hof verzockt, und dabei ist es unerheblich, ob Du das an der Börse oder im Casino tust.

Ohne Dir jetzt Angst machen zu wollen, wird das schlimme Kreise ziehen, wenn Du die Spielerei nicht sein lässt. Dann ist der Verlust von Haus und Hof dann sicher Dein geringstes Problem.

Es gibt ein schönes Sprichwort, mal sehen ob ich´s noch zusammen bekomme:

?Es gibt zwei Arten von Menschen die ins Casino gehen, dumme und neugierige, die Dummen nicht das erste mal.?

Du schaffst das,

Grüße Abenteurer
 

1894 Postings, 5730 Tage Fintelwuselwixkommt vielleicht auch auf die aktie(n) selber an

 
  
    
05.07.06 21:03
Eine Richtung hat dieser thread noch gar nicht eingeschlagen (außer kurz von BoMa). Also bei mir ist es so, daß ich eigentlich nur bei den hotstocks, in denen ich zum Zocken drin bin ständig nach den Kursen schaue. Da ich mir aber sage "nicht mehr als 15-20% in Zockerwerte, den Hauptteil in vermeintlich sichere (dafür aber eher langweilige) Werte (DAX, Dow, Fonds)" kann ich eigentlich immer recht ruhig schlafen! Ist mir nach Zocken, dann wird der Hotstock-Anteil erhöht, ist mir nach "Ruhe" wird der cashanteil bzw. der Dax-Anteil erhöht.
Ach und was ganz anderes, den Humor kann mir niemand nehmen, nicht einmal ein Totalverlust in einem Wert. Aber Börse kann einem auch viel geben, also ich habe hier durch ariva einige nette Leute kennengelernt...  

7753 Postings, 5659 Tage eufibu@Abenteurer

 
  
    
12.07.06 14:30
Da hast du sicherlich Recht.
Nur mache ich sicherlich keine elendslangen Studien und Analysen, wenn ich Pennys kaufe. Mir ist es Wurscht ob die Aktien eines Unternehmen aus unternehmerisch-fundamentaler Sicht zu kaufen sind oder nicht.
Da müßt man gleich mind. 80 % aller Pennys sofort verkaufen, weil hier die Kurse vielmehr psychologisch und durch ad-hoc-Meldungen als durch genaue Analysen gemacht werden. Ich kaufe ja keine DAX-Basiswerte.
 

4000 Postings, 6621 Tage AbenteurerSchon klar, aber es gibt einen Unterschied

 
  
    
12.07.06 14:37
zwischen Aktien die steigen und welchen die immer weiter fallen, das sind meistens die fundamentalen Daten, wie Anzahl der Aktien, Liquidität und dann erst die Aussichten.
Der Laden hat auser Hoffnung nichts zu bieten.

Trotzdem, die Zukunft wird es zeigen.

Grüße Abenteurer  

7336 Postings, 6865 Tage 54reabWenn es mal schlecht läuft,

 
  
    
1
12.07.06 14:38
einfach einen guten Song anhören: Shakira

;o)

 

7753 Postings, 5659 Tage eufibuHeute schon, ist ein fader Tag... o. T.

 
  
    
31.07.06 09:35

7753 Postings, 5659 Tage eufibuKeine Fische im Teich aufgrund der

 
  
    
31.07.06 09:37
Snakefaces.
Das ist das Zeichen...  

1308 Postings, 5598 Tage darktraderlachen

 
  
    
31.07.06 09:41

7753 Postings, 5659 Tage eufibuIch hab schon einen

 
  
    
31.07.06 09:42
roten Hintern wie dieses Schwein,
vom langen Sitzen und Warten auf Riebaund.
Das ist nicht geilll...  
Angehängte Grafik:
Sau.jpg
Sau.jpg

493 Postings, 5222 Tage FredvomJupiterund ich auch:-(

 
  
    
03.05.08 21:48
-----------
Never touch a running system.

Like Debian :-)

6310 Postings, 2120 Tage 1QuantumGuten Abend Eufibu ;0)

 
  
    
12.06.18 20:22

6310 Postings, 2120 Tage 1QuantumGuten Abend :0)

 
  
    
25.06.18 21:30

1 Posting, 1254 Tage WassindaktienWassindaktien.de

 
  
    
25.06.18 23:21
Ich denke so gehts fast jedem...
Man muss von Anfang an sich Grenzen und Zeiten setzen. Ist ja eine Art Arbeit. Und Arbeit nimmt man nicht mit nach Hause. Auch nicht wenn man Zuhause arbeitet ;D
 

Seite: Zurück 1 |
| 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben