Spieltaganalyse und Kaderdiskussion BORUSSIA 09

Seite 61 von 203
neuester Beitrag: 02.12.22 18:23
eröffnet am: 10.01.22 12:24 von: WireGold Anzahl Beiträge: 5064
neuester Beitrag: 02.12.22 18:23 von: HamBurch Leser gesamt: 597860
davon Heute: 2417
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 58 | 59 | 60 |
| 62 | 63 | 64 | ... | 203  Weiter  

2382 Postings, 285 Tage Anonym123Etwas entäuschend, das Ganze.

 
  
    
18.07.22 19:50
Ich weiß nicht wie hart sie trainiert haben, hatte aber schon erwartet das der BVB weiter ist als der Tabelle neunte aus Spanien. Der BVB startet in 11 Tagen in die Saison und Valencia erst Wochen später.

Naja, wie auch immer. 0:1 Pausenstand und noch viel Stückwerk.  

2382 Postings, 285 Tage Anonym123puhhhhh....

 
  
    
18.07.22 20:26
Wenn die nicht mindestens 80 Tore schießen, dann wird das gar nichts in der neuen Saison!
Lächerliche Gegentore reihenweise.

1. Gegentor abgefälscht von Meunier, weil er planlos durch den 16zehner läuft
2. Gegentor durch Hummels, weil er völlig unmotiviert wie eine Schnarchnase zum Ball geht.
3. Gegentor Kollektivversagen von allen. Schön am zugucken!

Und vorne kaum echte Torgefahr. Immerhin ein Elfmetertor.
Viel Arbeit für Terzic.  

3478 Postings, 942 Tage WireGoldPuhh Suarez

 
  
    
20.07.22 12:08
Ich bin echt gespannt ob sich das der BVB Anton möchte!

Er ist definitiv gut genug für die Bundesliga ... Aber pressing kannst du mir ihm halt auch nicht mehr spielen  

3478 Postings, 942 Tage WireGoldAber welche Optionen gibt es

 
  
    
20.07.22 12:09
Denn sonst die Sinn machen ?!?  

2314 Postings, 1982 Tage H. BoschSuarez

 
  
    
20.07.22 14:00
Ist natürlich nur ein Gerücht.
Aber warum nicht?!
Ein Weltstar, der immer noch torgefährlich ist. Jeder kennt ihn und weiß was er drauf hat.
Bei Raul/Schlacke hat es geklappt.

Für ein Jahr könnte man ihn doch holen.

Er ist zwar ein kleiner Stinkstiefel aber liefert immer ab. Wenn man schon Unsummen an Gehälter und Transfers ausgibt/ausgab, die geklopft sind, kann man bei so einem Spieler keinen Fehler machen. Außer die zahlen ihm 20 Mios im Jahr.  

11773 Postings, 4323 Tage halbgotttLuis Suarez?

 
  
    
20.07.22 14:16
wäre der Oberknaller. Die Mehrkosten wären zwar da, aber trotzdem nicht soooo enorm, wie viele sich das denken.

1. bei einer langwierigen Erkrankung von Haller würde dessen Gehalt von der Versicherung gezahlt
2. eine Ablöse für Surarez würde nicht fällig
3. mögliche sportl Erfolge hätten eine größere Wahrscheinlichkeit, sehe den Spieler als klar stärker an
4. Das Medieninteresse könnte bei so einem Superstar explodieren, was zusätzliche Einnahmen generieren könnte

Das ist aber alles reichlich spekulativ, völlig klar. Bei Richter von Hertha BSC wurde am 12.7. Hodenkrebs diagnostiziert, es war ein bösartiger Tumor. Jetzt aber soll Richter bereits in 3 Wochen wieder auf dem Platz stehen

https://twitter.com/bvbaktie
 

2314 Postings, 1982 Tage H. BoschSelbst

 
  
    
21.07.22 15:32
Wenn Haller noch ein paar Wochen Pause wieder fit und voll dabei ist, wäre ein Suarez als Backup noch perfekt.

Wenn er sich für die Jokerrille nicht zu schade ist.
Mit ca. 10 Mios. Jahressalair und bisserl Handgeld kann man ja zumindest mal anfragen.

Trikotverkauf, Medienrummel, etc.

Viel mehr wäre die Kaderqualität und der Push im Team mit so einem Spieler seines Formates, ein wichtiger Punkt.  

 

7864 Postings, 6174 Tage 2teSpitzeJa, der

 
  
    
1
21.07.22 15:41
Schulterbeißer wäre eine interessante Alternative.
-----------
Wie macht man an der Börse ein kleines Vermögen?
Indem man mit einem großen anfängt!

1743 Postings, 571 Tage unbiassedRB bekommt den Zuschlag

 
  
    
22.07.22 11:38
die machen sowohl auf der Kauf-als auch auf VERKAUF Seite einen guten Job

https://www.kicker.de/...raum-vor-wechsel-nach-leipzig-910289/artikel  

11773 Postings, 4323 Tage halbgotttRB Leipzig

 
  
    
22.07.22 13:05
RB Leipzig macht in der Tat einen sehr guten Job, eine wirklich bockstarke Konkurrenz.

Nichtsdestotrotz haben sich die BVB Chancen auf eine erneute CL Qualifikation ggü früheren Jahren sehr deutlich und nachhaltig erhöht. Früher musste man Dritter werden, um sich direkt für die CL zu qualifizieren. Jetzt kommt zwar mit RB Leipzig ein starker Konkurrent, es reicht aber Platz 4 für die erneute CL Qualifikation. Da es nicht zu 100% feststehen kann, daß RB Leipzig in der Tabelle vor Borussia Dortmund stehen wird, haben sich damit logischerweise die Chancen für erneute CL Qualifikation erhöht.

Hinzu kommt, daß der Abstand zur Konkurrenz hinter de Topmannschaften Bayern, RB Leipzig und Leverkusen sich signifikant erhöht hat, das Risiko, daß eine Überraschungsmannschaft zu den Top 4 stossen könnte, hat sich also vermindert.

Wer in früheren Jahren bei der BVB Aktie investiert war, weil man auf die Wahrscheinlichkeit einer erneuten CL Qualifikation gesetzt hatte, müsste das heute erst Recht machen, denn die Wahrscheinlichkeit hat sich ganz grundsätzlich erhöht.

Eingepreist ist das natürlich sowieso nicht, der Abstand zur fairen Forbes Bewertung ist heute so groß wie noch nie in der 22 jährigen Börsengeschichte.    

1071 Postings, 2663 Tage tulminob Forbes so ausschlaggebend

 
  
    
22.07.22 13:20
für die Börsenbewertung ist, bezweifle ist. Warum ist denn der Wert  vom BVB 2021 so massiv gestiegen? In ihrer Bewertung beziehen die sich im Wesentlichen auf den Substanzwert, so weit ich weiß, also auch Stadion. Die Gewichtung scheint mir nicht so ganz stimmig. Da würde ich mich eher an KPMG orientieren.  

7864 Postings, 6174 Tage 2teSpitzeUnd vergesst nicht

 
  
    
22.07.22 13:33
Freiburg, Frankfurt und Union. Die performen als Mannschaft. Was der zusammen gekaufte Haufen beim BVB macht, muss sich erst noch herausstellen.
-----------
Wie macht man an der Börse ein kleines Vermögen?
Indem man mit einem großen anfängt!

11773 Postings, 4323 Tage halbgotttForbes

 
  
    
1
22.07.22 13:40
tulmin, Forbes hatte sich davor bzgl Borussia Dortmund geirrt. Die Börsenkapitalisierung lag sogar über der Forbes Bewertung, dies bei hunderten Millionen Handelsumsatz. Forbes geht es nicht nur um die bloße Substanz, sondern auch um ein nachhaltig funktionierendes Geschäftsmodell und zwar Ex-Transfers. Forbes hatte einen klaren Kritikpunkt bei Borussia Dortmund erkannt, zwischen 2010 und 2014 war BVB im operativem Geschäft Ex-Transfers profitabel, danach aber nur noch durch den Verkauf von Spielern. Dies sind aber jedes Mal Einmaleffekte, man könnte also unterstellen, daß dieses Geschäftsmodell nicht tragfähig sein könnte.
Weil aber etliche Fussballvereine, wo dieser Sachverhalt ganz außerordentlich extremer ausgeprägt ist, zu Höchstpreisen an Investoren verkauft wurden, eben weil die Investoren das enorme zukünftige Potential mit den verbundenen Wertsteigerungen erkannt hatten, hat Forbes sich an diesem tatsächlichen Wertermittlungen orientiert. Was in meinen Augen durchaus Sinn macht.
Man  muss dem nicht folgen, die vielen unterschiedlichen Bewertungen runden aber das Bild für mich ab.

 
Angehängte Grafik:
forbes.jpg (verkleinert auf 81%) vergrößern
forbes.jpg

11773 Postings, 4323 Tage halbgottt2teSpitze: muss sich erst noch herausstellen

 
  
    
22.07.22 13:46
Genau, das muss sich erst noch herausstellen, ob BVB wirklich Vierter werden kann. Falls das aber passieren sollte, würde der Aktienkurs klar steigen müssen, eben weil es so gar nicht eingepreist sein kann, wie Dein eigenes posting bestens beweist.

Aber falls man "nur" die Euro League Qualifikation schaffen sollte, kann man sich ja mal die Kursentwicklung anschauen, als dies das letzte Mal passiert ist:
Ende der Saison 13/14 Aktienkurs 3,80
dann irrsinnig viele Niederlagen, auf einem Abstiegsplatz überwinternd Winter 2014 Aktienkurs 3,80
dann die übliche Sommerralley, vor dieser Euro League Saison Aktienkurs im Hoch bei 4,20

Die jetzige Börsenkapitalisierung wäre sogar klar unterbewertet, wenn man nur Zwölfter werden würde, für jedes Szenario gibt es eine faire Bewertung, momentan liegt die Unterbewertung bei weit über einer Milliarde, wenn man sich an Forbes orientiert.  

3478 Postings, 942 Tage WireGoldalso rein sportlich sehe ich RB

 
  
    
1
22.07.22 13:59
gerade sehr weit vor dem BVB und fast schon auf Bayern niveau!!!

ABER !

Es kann auch sein das der BVB sich super einspielt und eine klasse Saision spielt und meister wird !

sie haben das Talant dazu ! es kommt bei solch sachen nicht auf die lezten par Prozent Qualität an sondern an den Willen und den Zusammenhalt der Mannschaft  

1743 Postings, 571 Tage unbiassedRB, BVB

 
  
    
22.07.22 15:07
sehe ich auf einem Niveau knapp gefolgt von Leverkusen (die Abwehr ist hier die Achillesferse) Der BVB hat zum ersten Mal eine höhere Qualität im Abwehrbereich, also zentrale IV und Torhüter.

Was die Aussenbahn und Offensive angeht sehe ich RB und Leverkusen zum ersten Mal seit Jahren vor dem BVB. Zudem haben beide Mannschaften den Vorteil mit einem Trainer ins zweite Jahr zu gehen.

Frankfurt hat einen Top Kader, wenn die keinen Spieler mehr verkaufen (vor allem Kostic) sind die für alles gut.  

736 Postings, 2508 Tage David YuanForbes Liste

 
  
    
22.07.22 15:15
Gibt es irgend eine aussagefähige Quelle aus der ersichtlich wird, wie das US-amerikanische Wirtschaftsmagazin Forbes die Bewertung der Fußballvereine berechnet. Mir ist schon bewusst, dass  Faktoren wie Umsatz, Zuschauerzahlen, Kaderwert, Merchandising, sportliches Prestige und Markenwert einbezogen werden. Jedoch konnte ich (stand heute) noch keine vernünftige Quelle finden, in der explizit genannt wird welchen Wert die einzelnen Faktoren laut Forbes haben, um so den Wert der Vereine rechtfertigen.

Vielleicht gibt es auch eine Aufstellung, wie und mit welchen Faktoren KPMG die Vereine bewertet.

Danke für eure Hilfe.  

1071 Postings, 2663 Tage tulminUnternehmensbewertungen

 
  
    
22.07.22 15:46

Da gibt es unterschiedliche Ansätze, so richtig aufgeschlüsselt wird das bei Forbes, KPMG, Deloitte nicht .

Grundsätzlich geht es um
Umsatz (zu erwartende Fernsehgelder, Sponsoreneinnahmen, Spieltagserlöse usw.)
Eigenkapital, Gesamtverschuldung, liquide Mittel, Profitabilität in den Vorjahren,
Beliebtheit in den sozialen Medien, Reichweite
Kaderwert,  Besitz des Stadions,
Aussicht auf sportlichen Erfolg (der sich dann auf Umsatz und Markenstärke auswirkt)

Bei Fussballklubs soll eine hohe Gewichtung des Umsatz wichtig sein, weil er die Kaderplanung und den sportlichen Erfolg ermöglicht.
Die Markenstärke, also z.B. das Reichweitenpotential, weil dies für die langfristigen Sponsorendeals wichtig ist und jenseits des sportlichen Erfolg eine finanzielle Unabhängigkeit und Planbarkeit ermöglicht. Und natürlich die Rentabilität.

Bei Forbes wird der Substanzwert stärker gewichtet, z.B. Kaderwert, Stadion ? soweit ich weiss ...

 

1071 Postings, 2663 Tage tulminUm das zu präzisieren:

 
  
    
22.07.22 18:20
? Es wird 2023 mit Rekordumsätzen gerechnet. Die Sponsoreneinnahmen z.B. erhöhen sich deutlich.

? Die Social Media Reichweite ist im letzten Jahr um 15% gestiegen.

? Der Klub ist frei von kurzfristigen Finanverbindlichkeiten gegenüber Banken ( sozusagen"schuldenfrei").


Grafik: Borussia Dortmun / Edison Research  
Angehängte Grafik:
image4-052a4330997bf3e4bb4d6b2fff98c711.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
image4-052a4330997bf3e4bb4d6b2fff98c711.png

1071 Postings, 2663 Tage tulminund vierter Punkt:

 
  
    
22.07.22 18:40
- CL Qualifikation für das kommende Geschäftsjahr  

3478 Postings, 942 Tage WireGoldTestspiel

 
  
    
22.07.22 19:50
Also ich muss sagen das die Chancen gut heraus gespielt werden aber es gibt keinen Killer Instinkt der das belohnen würde.



Aber der BVB ist klar die bessere Mannschaft


Auch wenn sie kurz vor der Pause ein Gegentor bekommen  

2382 Postings, 285 Tage Anonym123nächstes Testspiel,

 
  
    
22.07.22 19:58
nächstes Problem!

Wie erwartet fehlt komplett die Abschlussstärke. Wenn der BVB nicht endlich einen richtigen Stürmer holt, dann ist die Saison schon vorbei, bevor sie begonnen hat.
Hinten wie immer, jeder Stellungsfehler führt zu Großchancen und folgerichtig zu Gegentoren.

Zwei spanische Durchschnittsmannschaften, und zweimal Ernüchterung.
Der BVB muss hier noch deutlich nachlegen auf dem Transfermarkt um Erfolg zu haben.

Die erste Runde im DFB-Pokal wird ne knappe Kiste.  

5658 Postings, 5334 Tage XL10Alles beim alten

 
  
    
22.07.22 20:04
Abschlussschwäche und dumme Fehler in der Abwehr. Bvb macht zwar das Spiel, aber Villarreal das Tor.

Auf diesem Niveau ist der BVB ganz sicher kein Titelkandidat.  

1743 Postings, 571 Tage unbiassedSpielen heute 3-5-2

 
  
    
22.07.22 20:27
dürfte wirklich nur eine B-Lösung sein. Da passt nicht viel zusammen. Was einfach auffällt:

Dem BVB ist komplett das besondere in der Offensive abhanden gekommen. Meine Hoffnungen ruhen auf Moukoko, Reyna oder Bynoe-Gittens, dass die sich dahin entwickeln können.  

5658 Postings, 5334 Tage XL10Oh man

 
  
    
22.07.22 20:30
Es ist einfach so schlecht, wie die Abwehr sich ausspielen lässt.

2:0  

Seite: Zurück 1 | ... | 58 | 59 | 60 |
| 62 | 63 | 64 | ... | 203  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben