UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 4874
neuester Beitrag: 04.08.21 14:02
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 121844
neuester Beitrag: 04.08.21 14:02 von: Realist123 Leser gesamt: 19847974
davon Heute: 11365
bewertet mit 181 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4872 | 4873 | 4874 | 4874  Weiter  

24654 Postings, 7395 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    
181
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4872 | 4873 | 4874 | 4874  Weiter  
121818 Postings ausgeblendet.

18790 Postings, 7917 Tage preisfuchsEdi sich mit Dir zu unterhalten

 
  
    
4
04.08.21 10:12
Da ist es mit Blumen und Wasser zu reden sinnvoller.
Wasser hat mehr Struktur als du je haben wirst.
Energie folgt der Aufmerksamkeit.
Richte deine Gedanken und Energie auf Bitcoin und du wirst nicht gleiches wie mit Wirecard erleben sondern in Zukunft sehr wohlhabend sein.
Bitcoin kann nicht mehr auf null gehen.
Die Zukunft ist Strom.
Bitcoin zudem Vorreiter der modernen Stromgewinnung.
-----------
Jeder Mensch ist Kunst, gezeichnet vom Leben!

2436 Postings, 7861 Tage Vmax#121813

 
  
    
04.08.21 10:12
ja positiv aber einen Kursanstieg mit Ansage gibt es nicht  

674 Postings, 627 Tage Edible2 Gedanken + 1Gefallen

 
  
    
04.08.21 10:25
1. Man kann meine Nachricht relativ leicht nachprüfen.

https://www.ariva.de/news/...-in-diesem-jahr-sein-allzeithoch-9689144

https://www.ariva.de/news/...-in-diesem-jahr-sein-allzeithoch-9693727

2. Mit bereits Investierten zu diskutieren ist sinnlos, da diese von dem ganzen Prinzip über eine Wertsteigerung ihres Invest profitieren. Wäre ich irgendwo ALL IN, dann würde ich mein Invest auch bis aufs Blut verteidigen. (Ich würde nie irgendwo All IN gehen.) Es ist logisch das hier alles geleugnet wird, was dem Ruf von Bitcoin schaden könnte. Es ist absolut in Ordnung!

Aber bitte macht mir einen Gefallen und hört auf von der Intelligenz zu sprechen. Hier schwadroniert man gerne über die Intelligenz der Kritiker und kleidet diese Diskussion in absolute Legasthenie. Man muss auch mal bissel selbstkritisch sein!  

3080 Postings, 2410 Tage FeodorEdible...

 
  
    
04.08.21 10:31


... das stimmt so nicht!  

2436 Postings, 7861 Tage Vmaxder Feodor der Feodor

 
  
    
1
04.08.21 10:38
der steht bei uns im Fussballtor  

1538 Postings, 1356 Tage tomtom88Fakten von 2017 zu 2019 bis -75% richtig...

 
  
    
3
04.08.21 10:49
... aber vor zwei Jahren konnte man Schnäppchen machen:

2019 BTC unter 4K USD
2020 BTC unter 5K USD
2021/ heute 37K USD

2019 ETH kurzzeitig unter 100 USD
2021 ETH 2,4 K USD

Deine Prämisse, dass hier alle "all-in" sind, ist erstens Unsinn und zweitens geht am eigentlichen Thema vorbei - das eine hat nichts mit dem anderen zu tun, der Markt ist eng folglich sind derartige Volatilitäten durchaus logisch.

Das Hauptproblem: die Leute wissen nicht WANN kaufen und WANN verkaufen, sonst wären ja schon alle reich ;-) an Gewinnmitnahmen stirbt man nicht; oder man holt den Einsatz raus und läßt laufen.

Kleiner Tipp: such Dir die Beiträge von ThomasDB
- da kannst Du etwas lernen ;-)

Das Beste ist NUR mit Investierten zu sprechen, aus deren Äußerungen ergeben sich neben Know-How auch belastbare Verbindlichkeiten - und nicht immer die gleichen falschen Mainstream Meinungen...


 

1725 Postings, 1367 Tage gebrauchsspurEdible

 
  
    
2
04.08.21 11:31
Lass es einfach sein.  

674 Postings, 627 Tage Edible@TomTom

 
  
    
04.08.21 11:32
Wie ich schon sagte. Punkt 2)

"Das Beste ist NUR mit Investierten zu sprechen" Dann höre mal den Investierten zu. Ich könnte nun in mühevoller Kleinarbeit die Nachrichten heraussuchen, aus denen hervor geht, dass sie eben nicht nur mit 10 Prozent ihres Invests in Bitcoin sind, sondern annähernd ALL IN. Da mein Lohn maximal in einer Relativierung münden würde, also in einem schnöden "Na und, was tut das hier zu Sache." lasse ich deinen Widerspruch "eine Prämisse, dass hier alle "all-in" sind, ist erstens Unsinn" einfach mal so stehen.

"zweitens geht am eigentlichen Thema vorbei" : Stimmt so nicht. Wer ein Großteil seines Geldes in ein risikoreiches Invest investiert hat, geht wesentlich verbissener mit dem ganzen Thema um. Macht ja auch eigenlich Sinn, da man sich einem doppelten Risiko aussetzt. Risiko der Assetklasse (BTC) und Klumpenrisiko seines Invests.

"Kleiner Tipp: such Dir die Beiträge von ThomasDB
- da kannst Du etwas lernen ;-)"

Ich habe an verschiedenen Stellen schon oft den ThomasDB gefeiert. Thomas ist der Prototyp eines BTC Pushers. Erst predigt man halten halten halten kaufen kaufen kaufen und dann tauscht man seine Btc in die unsichere Fiat.  Er ist die passende Blaupause für jeden anderen Pusher hier.

... so gesehen hast du in dem Punkt absolut recht!

"Das Hauptproblem: die Leute wissen nicht WANN kaufen und WANN verkaufen, sonst wären ja schon alle reich ;-) an Gewinnmitnahmen stirbt man nicht; oder man holt den Einsatz raus und läßt laufen."


P.S. Ändert aber alles nichts daran, dass die positiven News (siehe Oben) offenbar recycelt werden.  

1725 Postings, 1367 Tage gebrauchsspurEdible, lass es einfach sein

 
  
    
1
04.08.21 11:35
Mit Deiner Logik kommst Du nicht weit.  

1725 Postings, 1367 Tage gebrauchsspurHemingway Law of Motion

 
  
    
2
04.08.21 11:45
?Wie bist du bankrottgegangen??, fragte Bill.
?Auf zweierlei Weise?, antwortet Mike.
?Erst schleichend, dann plötzlich?.  

4368 Postings, 886 Tage Kornblume51% Angriff

 
  
    
1
04.08.21 13:02
Zitat:

51-Prozent-Angriff auf BSV
Während für BTC und ETH der Langzeitausblick bullish bleibt, sieht es für Bitcoin Satoshi Vision (BSV) derzeit zappenduster aus. Das Netzwerk erlitt am Abend des 3. August einen 51-Prozent-Angriff. Das heißt, ein Angreifer hatte kurzzeitig mehr als die Hälfte der BSV-Hash-Rate an sich gerissen. Dadurch gelang es ihm, 14 Blöcke der BSV-Blockchain umzuschreiben.

Der Blockchain-Analyse-Anbieter CoinMetrics gehörte zu den ersten, die den Angriff publik machten. Demnach entstanden im Zuge der 51-Prozent-Attacke zwei Forks von der BSV Blockchain, was offenbar auch unter den Minern Verwirrung stiftete.

BSV ist einer massiven 51-Prozent-Attacke ausgesetzt.

Nach einem versuchten Angriff gestern wurde heute um 11:46 Uhr eine beachtliche Hashing-Power entfesselt und die Angreifer sind erfolgreich.

Mehr als ein Dutzend Blöcke werden reorganisiert & bis zu drei Versionen der Chain werden gleichzeitig von Pools gemint.
 

4368 Postings, 886 Tage Kornblume51% Angriff

 
  
    
04.08.21 13:05
So ein Angriff ist auch beim BTC - Netzwerk auch jederzeit möglich.

DAS nur zur "Sicherheit" der Krypto Netzwerke.

Man könnte das auch als eine der größten Achillesferse bezeichnen.

Wer da sein Geld reinsteckt, der muss es vorher schon abschreiben.  

Clubmitglied, 28135 Postings, 5609 Tage minicooperPreise in der steigen im rekordtempo

 
  
    
04.08.21 13:11
Die Preise legen auf Jahressicht um 10,2 Prozent zu. Das ist so viel wie noch nie seit der Einführung des Euro als Buchgeld im Jahr 1999. Dieser Wert stellt manchmal einen Frühindikator für die Verbraucherpreise dar.

Dienstag meldete das europäische Statistikamt Eurostat einen Wert, der ungewöhnlich hoch ausfiel. Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte in der Eurozone sind im Juni in Rekordtempo gestiegen: Sie legten um 10,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zu. Das war der höchste Wert seit der Einführung des Euro als Buchwährung im Jahr 1999. Im Mai hatte es noch ein Plus von 9,6 Prozent gegeben, gegenüber dem Vormonat lag der Anstieg jetzt bei 1,4 Prozent.

https://m.faz.net/aktuell/finanzen/...n-rekordtempo-17467655.amp.html
-----------
Schlauer durch Aua

158 Postings, 210 Tage McTecDrei Tonnen Gold vermisst

 
  
    
04.08.21 13:26
PIM-Insolvenzverwalter setzt Privatdetektiv ein
Ein Privatdetektiv, viele Gerüchte und jede Menge fehlendes Gold: Nur 7,5 Prozent der Forderungen von Gläubigern konnte der Insolvenzverwalter von PIM Gold bislang erfüllen. Er lässt prüfen, ob Mitarbeiter des Goldhändlers gestohlen haben.

https://www.manager-magazin.de/finanzen/...687-47e8-b933-0717c14adc26

also mir wurde noch kein Bitcoin aus meiner Wallet gestohlen...............  

Clubmitglied, 28135 Postings, 5609 Tage minicooperGeldflut für btc und Co?

 
  
    
04.08.21 13:28
Laut einer aktuellen Studie sind fast die Hälfte aller deutschsprachigen Investmentfonds an Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) interessiert und könnten in den nächsten Jahren mehrere 100 Milliarden Euro in digitale Assets investieren.

Seit dem 3. August gilt in Deutschland das neue Fondsstandortgesetz. Dieses ermöglicht, dass Spezialfonds in Deutschland bis zu 20 Prozent ihres Kapitals in Bitcoin und andere Krypto-Assets investieren können. Die große Frage ist nun, ob die Fonds das überhaupt wollen.

Wenn man einer neuen Umfrage des Tech-Thinktanks MINDSMITH Glauben schenkt, lautet die Antwort darauf ganz klar ?Ja?.

Der Thinktank hat vor kurzem eine Studie veröffentlicht, in der über 70 Investmentfonds aus der DACH Region (Deutschland, Schweiz und Österreich) zu Bitcoin und Co. befragt wurden. MINDSMITH ist dabei zu interessanten Ergebnissen gekommen. Das Unternehmen geht davon aus, dass in den nächsten drei Jahren zwischen 100 und 657 Milliarden US-Dollar aus der DACH Region in digitale Assets fließen werden.

https://www.btc-echo.de/news/...udie-prognostiziert-genau-das-123431/
-----------
Schlauer durch Aua

246 Postings, 2017 Tage Big Macfast die Hälfte aller Investmentfonds ......

 
  
    
04.08.21 13:29
Laut einer aktuellen Studie sind fast die Hälfte aller deutschsprachigen Investmentfonds an Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) interessiert und könnten in den nächsten Jahren mehrere 100 Milliarden Euro in digitale Assets investieren.

https://www.btc-echo.de/news/...udie-prognostiziert-genau-das-123431/
 

3080 Postings, 2410 Tage Feodor51% Attacke . . .

 
  
    
2
04.08.21 13:30

. . . bei Bitcoin kein akutes Risiko!

Obwohl oft theoretisiert, ist eine 51% Attacke kein akutes Risiko, besonders für die großen Kryptowährungen. Um die Mehrheit der Bitcoin-Hashrate zu kontrollieren, würde ein Angreifer zum Beispiel mehr als 14 Exa-Hash benötigen. Ein Exa-Hash entspricht dem Wert 10^18, um es in Zahlen zu verdeutlichen. Diese Menge ist fast unmöglich zu erreichen. Anders ist das hingegen bei Altcoins. Sie haben eine viel niedrigere Hashrate. Dennoch ist es eher ungewöhnlich, einen solchen Angriff in der Realität zu erleben.

Denn selbst wenn eine 51% Attacke erfolgreich wäre, hätten die Angreifer nie Zugriff auf die gesamte Blockchain, sondern lediglich auf die Transaktionen der letzten generierten Blöcke. Ebenso ist es dadurch nicht möglich einfach neue Coins zu generieren, die vorher nicht existiert haben. Dadurch ist der Reiz eines solchen Angriffs bzw. der Schaden, den er anrichten kann im Vergleich zum Aufwand, vergleichsweise gering.

https://blockchainwelt.de/51-prozent-attacke/  

246 Postings, 2017 Tage Big Macmini

 
  
    
1
04.08.21 13:30
Du warst eine Minute schneller!  

Clubmitglied, 28135 Postings, 5609 Tage minicooperPreise steigen in rekordtempo

 
  
    
04.08.21 13:30

499 Postings, 1340 Tage Realist123Edible

 
  
    
04.08.21 13:44
"The Eagle" zum Klassensprecher wirst Du hier nicht mehr gewählt .....
Jeden Tag kommen neue "Freunde" bei Dir hinzu!  

499 Postings, 1340 Tage Realist123Edible

 
  
    
04.08.21 13:49
Getreu dem Motto: seit dem wir Rentner sind da ham wir keine Zeit, wir posten Müll und den größten  Scheiß ...*sing  

499 Postings, 1340 Tage Realist123Wirecard (WC) Beschädigte

 
  
    
04.08.21 13:51
Edible & Kornblume

Wurden richtig über den Tisch gezogen und haben alles verzockt! Richtig so!  

79 Postings, 164 Tage Viri101Die DKB muss sich warm anziehen

 
  
    
1
04.08.21 13:54
?Wenn Preise steigen: Geldanlagen lassen sich gegen Inflation absichern?

https://finanzwissen.dkb.de/...n/?wt_mc=pk.fw_reisen.news.st.all.2108

Das gibt einen bösen Leserbrief von Eddi. Wahrscheinlich per Brieftaube, alles andre wird sich ja eh nicht durchsetzen. Wie können diese Cretins von der DKB nur behaupten es könne soetwas wie Inflation geben?! Haben sie etwa nicht den Chef-Makroökonomen Edi dazu befragt? Na der wird denen noch was husten?  

1725 Postings, 1367 Tage gebrauchsspur51-Prozent-Attacke

 
  
    
04.08.21 13:57
ist eben bei nahezu allen Coins bereits passiert, ohne dass es irgendeinen der Altcoinjünger juckt.

Die einzige Ausnahme ist Bitcoin, denn hier funktioniert das Netzwerk.
Das ist einer der Nebeneffekte von Proof of Work, dass der bei Bitcoin viel kritisierte Energiebedarf zusammen mit der Anreizstruktur der Miner dafür sorgt, dass dies nicht passieren wird.

Kornblume, lass diese Fakenews einfach sein.
Spiel dich nicht als Bitcoinchecker auf.
Lass es einfach sein.  

499 Postings, 1340 Tage Realist123Stan & Olli

 
  
    
04.08.21 14:02
das ganze Forum lacht Euch aus und ihr merkt es einfach nicht!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4872 | 4873 | 4874 | 4874  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben