UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.796 0,7%  MDAX 27.907 0,0%  Dow 33.337 0,1%  Nasdaq 13.566 2,1%  Gold 1.802 0,0%  TecDAX 3.192 -0,1%  EStoxx50 3.777 0,5%  Nikkei 28.547 2,6%  Dollar 1,0259 0,0%  Öl 98,0 -1,4% 

WENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

Seite 317 von 345
neuester Beitrag: 12.08.22 18:29
eröffnet am: 11.04.12 11:36 von: Lalla-KR Anzahl Beiträge: 8605
neuester Beitrag: 12.08.22 18:29 von: CEOWengFi. Leser gesamt: 1329228
davon Heute: 196
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 315 | 316 |
| 318 | 319 | ... | 345  Weiter  

38 Postings, 432 Tage Klee12Steuern

 
  
    
23.05.22 19:03
Mein Nickname passt ja ganz gut in den Thread ;)

Warum war im Komzernabschluss 2020 der Steueranteil so gering, Steuerquote ca. 7 %, Verlustvorträge sind in der Bilanz ja nicht zu erkennen ?

Mit welcher Steuerquote ist in den Folgejahren in etwa zu rechnen ?

Danke  

3692 Postings, 1238 Tage Roothom@Klee

 
  
    
23.05.22 20:06
Das liegt daran, dass 3.165 TEUR aus dem Verkauf von Anteilen der ArtXX stammen, die nahezu steuerfrei sind.

Das wird im JA weiter unten auch erklärt.

 

38 Postings, 432 Tage Klee12Danke Roothom

 
  
    
23.05.22 20:16
in 2021 bleibt der Steuersatz in den Einzelabschlüssen aber wieder sehr niedrig, bei WFA unter 10 % und bei ArtXX bei ca. 12-13 %.

Ansonsten erscheint mir WFA recht interessant, das KGV liegt in 2021 bei rd. 30, nicht preiswert aber auch nicht zu teuer für ein gut geführtes Wachstumsunternehmen.

Bin nicht investiert, habe WFA jedoch mal auf die WL gesetzt.


 

3692 Postings, 1238 Tage Roothom@Klee

 
  
    
2
23.05.22 20:29
ArtXX hat den Sitz in Zug mit dessen niedrigen Steuersätzen.

WFA profitiert ebenfalls von niedrigem Gewerbesteuersatz.

Genauer wird das sicher Hr. Weng erklären.  

104 Postings, 3249 Tage DagobertBullKursentwicklung

 
  
    
1
24.05.22 15:50
Mit geringen Umsätzen gehen wir in Richtung Jahrestief.  

61 Postings, 300 Tage maxinvestor123Snap und WFA

 
  
    
2
24.05.22 16:14
Snap und WFA haben absolut nichts miteinander zu tun, außer, dass vielleicht der Ein oder Andere Anleger liquidieren muss weil er dort investiert war/ist. Bin hier nach wie vor sehr überzeugt von meinem Investment.  

209 Postings, 364 Tage The_JackalDie Börse ist insgesamt

 
  
    
24.05.22 16:49
in diesem Jahr eine einzige Seuche. Hab ich so noch nicht erlebt (Erlebt habe ich aber bislang auch nicht, dass geisteskranke Schergen einen Krieg in Europa anzetteln).

Man lernt eben nie aus.  

2722 Postings, 1910 Tage HamBurchFrüher hatte man zwischen den

 
  
    
2
24.05.22 18:10
einzelnen Katastrophen wenigstens noch Zeit zum Durchatmen bekommen...Momentan kommt halt Alles gleichzeitig...pures Gift für die Börse...Dazu als Sahnehäubchen noch der Käuferstreik.
Wer sich´s leisten kann schaut sich das ganze erst mal von der Seitenlinie aus an...Jedenfalls keine Zeit für Angsthasen...jetzt werden Helden geschnitzt.  

2645 Postings, 1485 Tage CEOWengFineArtSteuerquote

 
  
    
11
25.05.22 14:33
Der Steuersatz für gewerbliche Erträge beträgt in Monheim (KöSt + GewSt + Soli) etwa 24 %. Dividenden und Kursgewinne aus Beteiligungsverkäufen sind zu 95 % steuerfrei und werden somit nur mit ca. 1,2 % versteuert.

In anderen Jurisdiktionen Deutschlands liegen die Steuersätze (KöSt + Soli und GewSt) bei 30 - 35 %.

Der Steuersatz für gewerbliche Erträge beträgt in Zug gut 12 %. Dividenden und Kursgewinne aus Beteiligungsverkäufen (sind bei der ArtXX bisher nicht angefallen) sind komplett steuerfrei. Da die Steuern in CHF erhoben, wir aber in EUR bilanzieren, können die Steuersätze abhängig vom Verhältnis CHF-EUR um bis zu etwa 1 % höher oder niedriger liegen.

Je nach Anteil der Finanzgeschäfte liegt die Steuerquote im deutschen Abschluss unter oder sehr weit unter den 24 %. Im Konzernabschluss spielt das Verhältnis von gewerblichen Erträgen in D und CH eine Rolle, weil der Durchschnittssteuersatz in D eben glatt doppel so hoch ist.

Da weder die WFA AG, noch die ArtXX AG jemals Verluste gemacht haben, gibt es natürlich auch keine Verlustvorträge.

 

38 Postings, 432 Tage Klee12WFA

 
  
    
25.05.22 16:05
ich danke recht herzlich für die ausführliche Antwort.

Mich würden folgende Themen zu den neuen Plänen zum operativen Geschäft interessieren:

1. Was ist in der Kunst genau unter Tokenisierung zu verstehen, erwirbt man dabei etwas wiklich Werthaltiges, wie z.B. eine limitierte digitale Edition oder einen kleinen Anteil daran. Trotz der Ausführungen von Frau Moske auf BRN habe ich leider nicht genau verstanden was der Käufer hier erwirbt.

2. Im Primärmarkt ist eine "eigene Fine Art Edition" geplant. Was ist darunter genau zu verstehen,  evtl. Künster, die exklusiv für WFA arbeiten ?

Ansonsten wünsche ich viel Erfolg bei all den neuen Plänen und der Umsetzung.

Besten Dank  

187 Postings, 2006 Tage Prof_BKlee12

 
  
    
3
25.05.22 16:37
Schau Dir die unterhaltsame Talkrunde der letzten HV Ende August 2021 auf YouTube an. Dort findest Du Alles!  

2645 Postings, 1485 Tage CEOWengFineArtKlee12

 
  
    
8
25.05.22 17:17
Danke für Ihre freundlichen Zeilen.

Es gibt drei Grundformen innerhalb der Tokenisierung von Kunst

A) NFTs
Hier erwirbt man ein digitales Kunstwerk.

B) Token auf physische Kunstwerke (1on1 Token)
Hier erwirbt der Käufer mit dem physischen Kunstwerk einen Token, der dieses Kunstwerk verbrieft. Mit Hilfe des Token können Kunstwerke verkauft und übertragen werden, ohne dass man diese bewegen muss. Der Inhaber des Tokens kann sich aber auch das Kunstwerk ausliefern lassen - ähnlich wie das z.B. bei "XETRA-Gold" möglich ist.

C) Token auf Teile von physischen Kunstwerken (Fraktionalisierung)
Hier erwirbt der Käufer einen Miteigentumsanspruch an einem Kunstwerk, das in z.B. 1.000 Token aufgeteilt ist.

Wir werden auf der HV noch weitere Ausführungen zu diesem Thema und auch zu der Erweiterung des Editionsgeschäftes machen.

 

38 Postings, 432 Tage Klee12Tokenisierung

 
  
    
2
25.05.22 20:20
ich glaube, dass Punkt C), die Fraktionalisierung die interessanteste Variante ist, zumindest für mich, der niemals in Bitcoins oder Ähnliches investieren würde.

Bei der Fraktionalisierung könnte man genau wie als Aktionär Miteigentümer eines Unternehmens Miteigentümer eines Bildes werden, wie z.B. bei Paul Klee. Als Depotbeimischung sehr interessant.

Herr Weng hatte diesbezüglich ja die 49 % Regelung für Museumsbilder angesprochen, für mich die aussichtsreichste Variante.

Mit Partnern wie die D. Börse und die Co-Bank sollte so etwas machbar sein. Bei WFA müsste man natürlich genau schauen, wie man operativ von so einem Projekt profitieren könnte.  

2722 Postings, 1910 Tage HamBurchEs wird ein heißer August werden...

 
  
    
2
26.05.22 19:30
Jacob Papst, ein anderer Sohn, hatte den Vater 2012 auf dem Posten des Alleinvorstands abgelöst. Tochter Sophie Neuendorf, Vize Präsidentin, ist für Investor Relations zuständig, während mit Henri Neuendorf ein weiterer Sohn als Contemporary Art Specialist der ?Artnet Auctions? tätig ist. Diese Häufung von Familienmitgliedern im Unternehmen ist bei aktivistischen Aktionären unbeliebt und dürfte auf der nächsten Hauptversammlung im August, wenn Aufsichtsratswahlen anstehen, für Diskussionen sorgen.

...ist ja fast wie beim Metzger: "...darf´s ein bisschen Familie mehr sein?"  

302 Postings, 200 Tage HODELOhne Worte

 
  
    
2
26.05.22 19:38
Kosten steigen schneller als der Umsatz !  

Also wird Geld ausgegeben welches noch nicht in der Kasse liegt :))))    

2275 Postings, 4655 Tage GegenAnlegerBetru.razzia

 
  
    
1
26.05.22 20:56
in monheim next 24 months ?  

2645 Postings, 1485 Tage CEOWengFineArtHodel

 
  
    
27.05.22 04:34
Das hat Tradition bei Artnet - Kosten steigen schneller als der Umsatz ! Der höhere Umsatz wird also erkauft.  

353 Postings, 1631 Tage BrokerPKCEO

 
  
    
1
27.05.22 13:24
Was ist eigentlich genau der Grund ihrer Beteiligung an Artnet, wenn diese im Prinzip hier nur madig gemacht von Ihnen??  

15881 Postings, 6200 Tage Scansoftder Grund ist

 
  
    
6
27.05.22 13:46
Artnez ohne die kleptogratische Neuendorf Sippe, ein dann hochprofitables Unternehmen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

2645 Postings, 1485 Tage CEOWengFineArtBrokerPK

 
  
    
1
27.05.22 13:58
Wenn Sie die Meldungen und meine Posts richtig lesen werden Sie feststellen, dass ich nicht Artnet selbst "madig mache" sondern die Unternehmensführung durch den Neuendorf Clan.

Damit unsere Beteiligung nachhaltig wertvoll wird (von der Bewertung her und durch Zusammenarbeit im operativen Bereich) muss erst einmal die Zusammensetzung des AR geändert werden. Um das erreichen zu können müssen wir uns aber noch bis zu deren nächster HV, die im August stattfinden soll, gedulden.

Weiteres zu diesem Thema dann in unserer HV.  

6098 Postings, 5241 Tage simplifyArtnet AG

 
  
    
3
27.05.22 14:21
Der CEO lobt sogar immer die  Artnet AG als global führendes  Unternehmen im Bereich der Daten. Was er kritisiert sind die Kostenstrukturen und die Selbstbedienungsmentalität des Neuendorf Klans.

Ohne die Neuendorfs könnte Artnet ein hochprofitables Unternehmen sein und der Wert des Anteiles der WFA an der Artnet AG deutlich steigen.  

302 Postings, 200 Tage HODELDiesmal

 
  
    
27.05.22 16:06
reicht die einfache Mehrheit 50,1%  . Da freefloat Aktionäre kaum Interesse ( ich auch nicht )  an der HV bisher hatten, wird es diesmal möglich sein im AR  einzusteigen.  ( mit mindestens 2 Kandidaten)

Ich habe einen ?Sack?  voll Artnet  Anteile . :)

Hier warte ich noch auf die 15 ? . Der Handel schläft so langsam ein, da kann es schnell mal nach unten gehen. Viel Neues kurstreibendes wird es ja vorerst nicht geben. Oder ?  

104 Postings, 3249 Tage DagobertBull@Hodel

 
  
    
27.05.22 16:31
Ob die ?15,- wirklich noch kommen?

Ich könnte mir vorstellen das wir zeitnah im Bereich des März-Tiefs wieder nach oben drehen und bis zur Hauptversammlung wieder im Bereich von ?23-?24,- sind.  

4 Postings, 80 Tage fbo|229399748WFA Gesch?ftsbericht

 
  
    
27.05.22 17:05

Seite: Zurück 1 | ... | 315 | 316 |
| 318 | 319 | ... | 345  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben