Ecotality: Das ist die Zukunft von Morgen!

Seite 9 von 49
neuester Beitrag: 11.01.11 22:45
eröffnet am: 07.08.09 08:03 von: Orakel-Aktija Anzahl Beiträge: 1221
neuester Beitrag: 11.01.11 22:45 von: male2009 Leser gesamt: 214048
davon Heute: 9
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 49  Weiter  

557 Postings, 4980 Tage Kugelschreiber@ Orakel

 
  
    
31.08.09 21:04
Wir haben den 31.08.09

Wo bleibt mein Bier?

:-)
-----------
...nur ein Spekulant ©

5633 Postings, 5095 Tage fuerza_hercuelasind das jetzt schon gute Kaufkurse?

 
  
    
02.09.09 10:37
-----------
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !

493 Postings, 5007 Tage bobenhausenIch denke ja, ab hier wird es wieder bergauf gehen

 
  
    
02.09.09 15:17
Ich mag das teil, is awwer nix für shortys. Ich hatte für KK 0,093 geschnappt. Langfriestig hab ich hier hohe
erwartungen, da aufträge und kapital vorhanden sind und eco cars nebst stromtankstellen sowieso unumgänglich kommen werden in der FUTURE. Lg Harry  

105 Postings, 5253 Tage Keilon...

 
  
    
03.09.09 12:47
ich kauf heute nochmal nach der Kurs hat sich ganz gut gehalten gestern, es wird wieder nach oben gehen...  

1312 Postings, 4923 Tage G_AntonIch warte noch ein wenig ab

 
  
    
03.09.09 12:49
ich denke es werden auch nochr kurse um/unter 5ct kommen. Dann lang ich zu. :)
 

18 Postings, 5060 Tage SwapInsiderverkauf

 
  
    
03.09.09 14:26

Gestern hat Ciotto Harold (Ecotality) erneut knapp 19.000.000 shares verkauf.

Der Mann besitzt nun kaum noch Aktien von der Firma. Wieso die Verkäufe ?

http://www.mffais.com/etly.ob

 

109 Postings, 5475 Tage dennykoder hat insgesamt...

 
  
    
03.09.09 16:25
über 132 mill shares auf den markt gebracht.
keine ahnung, aber vielleicht muss er das, damit die shares in den free-float kommen,
damit sie in den nasdaq kommen, müssen sie ne bessere handelbarkeit der aktie haben.
wäre was richtig faul, würde read keine aktien kaufen, oder ?  

18 Postings, 5060 Tage SwapRead

 
  
    
03.09.09 17:42

Die paar Aktien die sich Read und sein Kollege ins Depot gelegt haben sind ja

wohl im Vergleich zu den verkauften Aktien von Sciotto ziemlich lächerlich oder?

 

109 Postings, 5475 Tage dennykoja, aber...

 
  
    
03.09.09 17:45
ist ja mal interessant.
was könnte denn der grund sein für den massiven verkauf von sciotto ?
finanzielle probleme von eco ? wohl kaum.

meinungen ?  

1312 Postings, 4923 Tage G_Anton@dennyko

 
  
    
03.09.09 17:52

ich denke es hat was mit dem bevorstehenden Re-Split zu tun. So wie schon in ein paar vorherigen beiträgen diskutiert, entspricht der Wert der Aktien vor und nach dem Re-Split nicht 1:1. Der Wert ist meistens nach Re-Split immer ein wenig geringer. z.b. man hat 1000 Aktien a 8ct entspricht 80EUR. Nach dem Re-Split 1:50 hast du dann 20 aktien. Theoretisch müssten sie somit auch 80eur wert sein. Somit kommst du auf einen neuen aktienkurs von 4 EUR. Jedoch entspricht der neue aktienkurs nicht 4 eur sondern ist etwas geringer (nehmen wir 3.5EUR an). Wenn du jetzt deine anteile nach dem Re-Split verkaufst hast du somit weniger an  wert. So habe ich das bis jetzt verstanden. Ich denke deshalb verkauf der auch seine ganzen anteile um sie nach dem Re-split dann wieder günstiger einkaufen zu können.

Korrektur bzgl Re-Split erklärung erwünscht.

 

18 Postings, 5060 Tage SwapSciotto und sein Rente

 
  
    
03.09.09 17:53

Meine Überlegung war schon das Sciotto ja schon ein ins Alter gekommener

Mann ist der vielleicht noch etwas von seinem Geld haben möchte.

Wie alt ist Sciotto eigentlich. Habe nur gelesen das er 1993 in Rente gegangen ist.

Wahrscheinlich habe ich da etwas falsch verstanden auf der Homepage von Ecotality

unter Management.

 

45 Postings, 5199 Tage strollergeht mal auf die amerik. Foren

 
  
    
04.09.09 10:36
Anfang des Jahres hatten die Jungs akute Geldnot, damals lag des Kurs bei etwa 1-2 US$ Cent. Einlagen i.H. von 6,5 Mio$ wurden getätigt, dafür wurden bis zu 500 Mio Optionen auf Shares vergeben. Sprich der Kaufkurs der Otionen lag unter 2 US$ Cents.

Nun werden diese am Markt entsorgt und das Kapital extrem verwässert, alles über 2 Cents ist Profit, ob Dollar oder Euro spielt bei der Größenordnung keine Rolle.

Danach kommt der Re-Splitt 25:1 und aus 10 Cents werden 2,50 oder so, die Anzahl der Aktien verringert sich entsprechend.

Das wird dann zum Tageskurs exakt durchgeführt, ein Abschlag -wie hier diskutiert- macht keinen Sinn und spielt bei dem Profit durch die Optionen eh keine Rolle.

Nun, die Option lief Anfang des Jahres, damals gab es noch keine Subvention und Aussicht auf Projekte.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Anfang des Jahres kein Businessplan vorlag -Staatssubventionen werden nicht von heute auf morgen vergeben-, der es ermöglicht hätte einen Kredit zu bekommen oder anderweitig einen Partner ins Boot zu holen.

Schaut euch den Chart an, so etwas gab es hier schon einmal.

Für mich stinkt die Sache etwas und Vorsicht ist angebracht.

Bislang verdienen nur die Optionsholder, und das gewaltig............jeden Tag

Wer solch einen Deal einfädelt, kann meiner Meinung nach nicht mit Herzblut bei der Firma unterwegs sein.  

5633 Postings, 5095 Tage fuerza_hercuelaEcotality ist ne "heiße Kiste"............

 
  
    
1
04.09.09 14:40
........und ein Zockerpapier - aber mit gewissen Aussichten. Und einige sammeln billig ein.
-----------
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !

126 Postings, 5635 Tage siktasbessere Informationspolitik wäre wünschenswert

 
  
    
2
04.09.09 15:06
Diese großen Aktienverkäufe sind für mich teilweise auch nicht nachvollziehbar.

Fakt ist jedoch das Ecotality
- eine patentierte zukunftstechnologie besitzt um Elektroautos schneller zu laden
- ca. 100 Mio. $ vom US Staat bekommt
- ca.     8 Mio. $ aktuell aus Kalifornien
- Kooperation mit Nissan hat
- und ein Jointventure in China gründet, wo der Partner (Shenzhen Goch Investment) nochmals 15 Mio.$ investiert und somit sich Eintritt in den chinesischen Markt sichert.
Quelle: http://cleantech.com/news/4665/ecotality-pulls-15m-build-ev-china

Ich kann mir nicht vorstellen, das hier Gelder fließen wenn Ecotality nicht wirklich eine gute Chance auf starkes Wachstum hat. Wünschenswert wäre natürlich, wenn Ecotality auch eine gewisse Kurspflege durch entsprechende Informationspolitik tätigt. Dennoch glaube ich an die Story und bleibe dabei, auch wenn andere möglicherweise Kasse machen. Vielleicht bin ich auch zu naiv, aber Rom ist auch nicht in einem Jahr erbaut worden.  

3338 Postings, 5104 Tage money crashGut erkannt siktas,

 
  
    
04.09.09 16:41
sehe ich genauso.


mc
-----------
Börse trägt das Risiko immer mit sich, die Gewinne hat sie nur manchmal dabei.

45 Postings, 5199 Tage strollerder Markt ist schon interessant...

 
  
    
04.09.09 19:20
die Frage ist nur, ob das ganz ohne Konkurrenz ablaufen wird......in Asien gibt es schon viele Elektromotorräder, die Asiaten werden auch in der Lage sein, Ladegeräte zu bauen....

In jedem Falle ist ein großer Investment in Infrastruktur -Elektrotankstellen- notwendig und die Margen werden danach eher unter Druck sein...  

3338 Postings, 5104 Tage money crashKlar, die Konkurrenz schläft niemals,aber

 
  
    
04.09.09 20:10
man sollte staatliche Subventionen nicht unterschätzen,denn der Staat
unterstützt nur Projekte bei Eigeninteresse, Zukunftsperspektiven und
erkennbarem Wachstumspotential. Ein fragwürdiges Vorhaben und zum
Scheitern verurteilte Visionen werden erst garnicht unterstützt.
Wo der Staat aber Umweltschutz, Wirtschaftswachstum und Gewinne
erkennt, da fördert er und steht voll dahinter. Es gibt also keinen besseren
Garanten für kommende Erfolge.
Hätte einer aus Asienraum ähnlich gute und schnelle Aufladmöglichkeit und
dazu kostengünstiger,so würde vermutlich Nissan mit denen kooperieren,
so scheint es aber nicht zu sein. So oder so, also trotz möglicher Top-Konkurrenz
gibt es ausreichend Gewinnmöglichkeiten für solche Unternehmen, da dieser
Boom erst ganz am Anfang steht und weltweit Bedarf anstehen wird, so dass
ein Unternehmen allein in ziemliche Lieferschwierigkeiten geraten würde.

mc
-----------
Börse trägt das Risiko immer mit sich, die Gewinne hat sie nur manchmal dabei.

126 Postings, 5635 Tage siktasdie Konkurrenz ist begrenzt

 
  
    
1
05.09.09 08:17
Die Konkurrenz von Ecotality kann man an einer Hand abzählen. Ich meine eine Schnelladetechnologie hat aktuell nur Ecotality. Aber mit Sicherheit werden das auch in kürze andere Unternehmen schaffen. Aber den Vorsprung von Ecotality wird man nicht so leicht einholen können.

Das Joint Inventure in China sagt mir, das die Chinesen genauso an dieser Technologie interessiert sind. Und so wie "money crash" sagt würde Nissan sicher nicht mit Ecotality kooperieren, wenn diese eine ernst zu nehmende Konkurrenz im eigenen Land hätte.

Ich finde das Joint Inventure in China fast sogar noch wichtiger als die Förderungen in USA, weil gerade durch die fortgeschrittene Entwicklung der Elektrofahrzeuge und somit das Potential in China am größten ist. Dort hat man den Trend nicht verschlafen. Ich glaube auch das der chinesische Staat hier in kürze verstärkt genauso Fördergelder zur Verfügung stellen wird, wie in USA und daran kann Ecotality durch das Joint Inventure ebenso profitieren. Diese Politik wird auch in Deutschland/ Europa kommen.

Denn die Elektrofahrzeuge werden schneller da sein als geplant. Dann muss auch die Versorgung sichergestellt werden, sonst kauft keiner Elektrofahrzeuge. Ecotality gibt an das er in 5 Jahren bis zu 5000 MA beschäftigen könnte. Ich glaube das ist nicht unrealistisch. Das Versorgungsnetz muss vorher bzw. mind. parallel mit der Einführung der Elektrofahrzeuge stattfinden.

Die großen Autohersteller wie BMW, Daimler (mit Tesla) Nissan mit Renault, Ford, GM mit Opel (gerade GM möchte ja aktuell nicht auf Opel verzichten, weil diese das Know How und das Entwicklungspotential für sparsame Autos/ Elektroautos besitzen.)   usw. arbeiten mit Hochdruck daran die Elektroautos spätestens in 2010/2011 als erster auf den Markt zu bringen. Bis dahin muss eine Grundversorgung installiert sein. Eine Grundversorgung in Europa, USA, China usw. birgt enormes Potential.

Unternehmen wie Ecotality werden vor der Einführung der Elektroautos Ihren Boom erleben und in 2010/2011 stark wachsen. Darüberhinaus weiter mit dem Ausbau des Versorgungsnetzes fortfahren.  

Um auf Ecotality nochmals zurückzukommen. Ecotality muss natürlich noch beweisen, das er diese Grundversorgungsnetz für Elektroautos auch bauen kann. Dies wird Ecotality spätestens Ende 2010 mehrfach unter Beweis gestellt haben.

Aufgrund das in Ecotality gesetzte Vertrauen seiner Auftraggeber, glaube ich auch, das Ecotality beste Voraussetzungen hat, dies zu schaffen.  

105 Postings, 5253 Tage Keilonschaut mal rein...

 
  
    
05.09.09 16:47
das dürfte wohl einer der konkurrenten von ECOtality sein.

http://www.avinc.com/ev_charging/  

611 Postings, 5177 Tage FriendsIhr macht Euch viel zu viel Hoffnung!

 
  
    
2
05.09.09 16:55
Hier wird es so laufen wie bei fast allen OTC Aktien die eine gute Story haben oder hatten.

Am Anfang kann es keiner glaubend das der kurs so niedrig steht aufgrund von einer gigantischen NEWS inkl. Zukunftsausichten.Es steigen ungeheuer viele Kleinanleger ein aber woher kommen die plötzlich auftretenen Aktien die alle gehandelt werden.

Na klar die großen Investoren(was in diesem Bereich groß ist) steigen aus oder das Unternehmen gibt Aktien aus nur diese beiden Möglichkeiten gibt es das sollte jedem bewußt sein.

Wenn das Unternehmen aber eine gute Zukunft hätte käme Möglichkeit 1 nicht mehr in Betracht denn die größeren Investoren sind ja nicht doof und verkaufen wenn Sie wüßten das Sie mehr Geld bekommen können.


ALso bleibt die Möglichkeit 2 oder die Zukunft sieht doch nicht so rosig aus wenns auch oberflächlich gerade so aussieht.

Beide überig gebliebenen Möglichkeiten sind schlecht heißt ganz klar nicht investieren NUR zocken.

Schaut auf den Kurs und den Chart inkl. Volumen .Jeder der schon länger Aktien handelt weiß wie man so eine Entwicklung deuten muß.  

6222 Postings, 5202 Tage flippWie auch immer das hier alles zu werten ist, Fakt

 
  
    
1
05.09.09 17:08
ist jedoch, daß die Aktie in nicht einmal 30 Tagen seit Threadbeginn -61,90% verloren hat !!! Da kann man es schönreden wie man will, so etwas geschieht nicht ohne Grund und in dieser Dimension ist es auch nicht so einfach (wenn überhaupt) zu korrigieren. Das ist gelinde gesagt ein Desaster und deutet auf einen völligen Fehlinvest.

Abhaken! Die Empfehlung war halt Schrott, so etwas passiert. Einzig Pech für Leute, denen das verlorene Geld weh tut, aber da fragt man sich auch warum sie in solche Zocks investieren.

flipp  

105 Postings, 5253 Tage Keilonrecht habt ihr

 
  
    
05.09.09 17:32
nur warum sollte er gerade jetzt verkaufen vor 1 jahr sand der kurs bei 0,5??
Ich werd daraus nicht wirklich schlau.  

6222 Postings, 5202 Tage flippWer soll was verkaufen?

 
  
    
05.09.09 17:39
Irgendwie werde ich aus deiner Frage nicht schlau (liegt eventuell am drögen Samstagnachmittag) ... .
flipp  

105 Postings, 5253 Tage Keilon:)

 
  
    
05.09.09 17:45
solange die Sonne scheint :)

hier der Ciotto Harold
http://www.mffais.com/etly.ob

hat im August bis jetzt über 100 Mio. Shares verkauft.
Warum jetzt ? nicht schon vor nem halben Jahr  

1312 Postings, 4923 Tage G_AntonWas dafür spricht das aus ecotality was wird

 
  
    
05.09.09 17:53

ist folgendes (auch wenn im Moment der Aktienkurs unddas Volumen nicht das aussagen):

1. Zukunftstechnologie , Ecotality besitzt dies

2. Im Moment laufen Umstrukturierungsmaßnahmen durch, d.h. man will weg von otc-Börse und hin zu normalen. Dies wiederum heißt stärkere Publizitätspflichten (was gut oder auch schlecht sein kann).

3. Re-Split soll kurs seriöser machen, daher auch vielleicht der aktuelle Verkauf vieler, da ja bekanntlich der Wert nach Re-Split nicht 1:1 der gleiche ist

4. Förderung durch USA, ich denk kein Staat subventioniert/unterstützt unternehmen wenn es sich nicht lohnen würde

5. Starke Partner (Nissan & Co.)

6. Finanzierung für die nächsten 5 Jahre gesichert und bis dahin wird man was sehen und hören. von ecotality

 

 

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 49  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben