Deutsche Telekom (Moderiert)

Seite 757 von 765
neuester Beitrag: 30.11.22 08:32
eröffnet am: 24.10.12 13:09 von: ElCondor Anzahl Beiträge: 19102
neuester Beitrag: 30.11.22 08:32 von: telefoner1 Leser gesamt: 4446694
davon Heute: 1129
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 755 | 756 |
| 758 | 759 | ... | 765  Weiter  

302 Postings, 634 Tage telefonerdanke für die ausführliche analyse/bewertung

 
  
    
18.07.22 09:02

100 Postings, 427 Tage legoplayDieser Deal...

 
  
    
18.07.22 12:35
... mit all den diversen Möglichkeiten  und Sicherheiten (Rückkaufsoption, Preissicherheit...) ist echt richtig gut.

Bin schon gespannt darauf wie das Geld verwendet wird.

Es würde mich auch nicht wundern wenn die DTE tatsächlich auch das Turm-Osteuropageschäft veräussern würde um sich auf das Kerngeschäft Telefonie und Internet zu konzentrieren.



 

323 Postings, 551 Tage Opa_HotteJetzt wieder zurück zum op. Geschäft

 
  
    
1
21.07.22 08:29
Die Zahlen stehen an und der mit Abstand wichtigste Termin ist in nicht einmal einer Woche: 27.07.2022 "T-Mobile Q2 2022 Earnings Call". Dieses Quartal wurde das Sprint-Netzwerk abgeschalten, ich erhoffe mir eine Roadmap ab wann jetzt unsere CashCow los legen kann, einen Großteil der Integrationskosten sind jetzt getätigt worden. Auch bin ich gespannt ab wann das 60Mrd.$-Programm startet. Außerdem bleibt spannend ob TMUS ihre massiven Kundenzuwächse halten kann. Und das Thema Home-Internet (im letzten Quartal über 300.000 Neuzugänge, 1Mio-Marke überschritten), welches für mich am interessantesten ist, gewinnt offensichtlich weiter an fahrt, gestern wurden weitere Gebiete hinzu gefügt, T-Mobile Home ist jetzt für über 40 Mio Haushalte.

https://investor.t-mobile.com/...Homes-Across-California/default.aspx


Und ich wiederhole gerne noch einmal (wurde vor ein paar Tagen ja schon einmal von  LongVault angesprochen):

Wert der Telekom (Europa + System + DTCP): ca. -7Mrd. ?
und falls jetzt wieder ein Schlauberger um die Ecke kommt: 2/3 aller Schulden liegen bei TMUS.  

323 Postings, 551 Tage Opa_HotteZahlen AT&T

 
  
    
21.07.22 13:44
813,000 postpaid phone net adds
1,058,000 postpaid net adds
196,000 prepaid phone net adds
Postpaid phone churn of 0.75%
Revenues up 5.2% year over year; service revenues up 4.6%; equipment revenues up 7.2%
Operating income of $6.2 billion, up 3.4% year over year; EBITDA*  up 2.5%
Operating income margin of 31.2%; EBITDA service margin*  54.8%

https://about.att.com/story/2022/q2-earnings.html


Sehr sehr gute Zahlen, sogar das ARPU weiter gestiegen. Ich hoffe (für uns), dass sich das postpaid-Wachstum nicht auf Kosten von TMUS entwickelt hat. Aber prinzipiell ist es im US-Markt schon noch sehr krass: alle Mobilfunker gewinnen Kunden hinzu UND das ARPU wächst parallel.

 

287 Postings, 1106 Tage MiaSanMiaAT&T

 
  
    
21.07.22 14:46
Der Markt scheint die Zahlen nicht so gut aufzunehmen  

3026 Postings, 1130 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    
21.07.22 15:05
Vorweg Zahlen sind i.O.

Die Frage ist ob Inflation ATT zuschaffen macht oder TMUS ;-)

 

323 Postings, 551 Tage Opa_Hottehat aber m.M.n. andere Gründe:

 
  
    
2
21.07.22 15:11
Bei AT&T lag der FCF, hier hat man lediglich 1,4Mrd. $ erreicht statt den geschätzten 4,7Mrd. $, man hat die FCF-Prognose für das Gesamtjahr von 16 auf 14Mrd. $ gekappt. Grund dafür ist ein zusätzliches working capital und direkte Kosten des Nutzerwachstums. Die Anleger sind da bei AT&T sehr sensibel, der FCF hat direkte Auswirkungen auf die Dividende und da haben nun einmal die Aktionäre in jüngster Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht. Auch muss sich der FCF in den letzten beiden Quartalen signifikant erhöhen um das nun reduzierte Jahresziel zu erreichen.

Natürlich wird aber die Unsicherheit auch Auswirkungen auf TMUS und Verizon haben.    

388 Postings, 2956 Tage LenovoFairer Preis

 
  
    
1
22.07.22 13:55
Hallo Opa Hotte,

du hattest Long Vaults Rechnung zum "Fairen Preis" angesprochen. Also auch wenn ein erheblicher Teil der Schulden bei TMUS liegen,
kann man die Schulden nicht einfach ausblenden*.  

Hier meine Rechnung:

(EV = Enterprise Value)
EV der Deutschen Telekom: 233 MRD $
EV TMUS * 0,5:                  139 MRD $
EV Funktürme                      18 MRD $

Ziehe ich TMUS und Türme vom EV der Deutschen Telekom ab, bleiben noch 76 MRD $ für das Europageschäft und Sonstiges.
Zum Vergleich: der EV der Orange beträgt 61 MRD $.

* Übrigens sind die Schulden der TMUS auch zur Hälfte die Schulden der DT, wird doch konsolidiert.
https://finance.yahoo.com/quote/DTE.DE/key-statistics?p=DTE.DE
https://finance.yahoo.com/quote/TMUS/key-statistics?p=TMUS
https://www.fitchratings.com/research/...credit-supportive-15-07-2022
https://finance.yahoo.com/quote/ORAN/key-statistics?p=ORAN


Gruß
 

302 Postings, 634 Tage telefonerat&t spielt sicher eine rolle,

 
  
    
5
22.07.22 14:22
aber die aktuelle kursentwicklung deutet auf gewinnmitnahmen hin.
telekom ist in den letzten monaten besser als der markt gelaufen, das relativiert sich jetzt.
es zeigt auch einmal mehr, dass "großereignisse" wie der turmdeal schon lange im voraus eingepreist werden. daher bleiben die 20er kurse weiterhin eine schallmauer!
ist aber nicht telekomspezifisch, sondern einfach nur börse!  

323 Postings, 551 Tage Opa_Hotte"Kleiner" Fehler @Lenovo:

 
  
    
22.07.22 16:53
Du kannst bei TMUS natürlich nicht einfach die Schulden des EV ebenfalls mit 0,5 bewerten sondern mit 1(!!!). Die Schulden von TMUS werden, wie auch die restlichen Kennzahlen, aktuell voll konsolidiert, wie kommst du auf die Idee, dass "die Schulden der TMUS auch zur Hälfte die Schulden der DT" sind? Die Schulden von TMUS sind zu 100% in der Bilanz von TMUS und werden dort als Verbindlichkeiten ausgewiesen. Sollte die Telekom TMUS veräußern dann werden sofort die genannten 113Mrd. $ entkonsolidiert. Warum sollte die Telekom die Hälfte der Schulden behalten, dass macht doch kein Sinn.

Daher folgende Rechnung:

EV der Deutschen Telekom: 233 MRD $
TMUS entkonsolidiert: 183 Mrd $ (0,484 x Market Cap 172.20 MRD $ + Total Debt ca. 100 MRD $)
EV Funktürme: 18 MRD $

Macht ein EV ca. 30 MRD $ für Europa und Rest. Damit ist dieser Bereich nicht mal 1/2 so viel Wert wie die doch günstige Orange. Und was man aber nicht vergessen darf: die Orange ist zwar bzgl. Umsatz in etwa so groß wie der EU-Bereich der Telekom, hat aber ein bedeutend geringeres Ebitda (Orange q1-22: 2,6Mrd. / Telekom  q1-22: 3,7Mrd.), d.h. der Telekom (Europa) müsste eigentlich einer viel höhere Bewertung zugesprochen werden.    

1190 Postings, 3309 Tage Globalloser18.16 ist jetzt mal nicht ohne

 
  
    
22.07.22 19:57
erst at&t dann verizon , jetzt noch t mobile us ,wenns da nochmal 3 prozent runtergeht sind wir so bei 17.60 .und dann kommt noch die tk mit zahlen ob da die 17 halten ist die frage.schaun wir mal ob die dividen noch gesichert sind durch den cashflow.der markt hat da seine zweifel ,und ist sehr nervoes oder gehn die amys einfach nur aus euro aktien raus .  

388 Postings, 2956 Tage Lenovo@Opa Hotte

 
  
    
22.07.22 23:19
Hallo Opa Hotte,

du hast Recht, mit dem voll konsolidieren und halb besitzen ist es komplizierter, da steige ich auf die Schnelle nicht ganz durch.
Wäre schön wenn das jemand aufdröseln könnte der sich damit gut auskennt.

Aber im wesentlichen sind wir uns ja einig: Man kann die Schulden bei der sum of the parts Rechnung nicht einfach ausblenden und das Europageschäft der Telekom wird vom Markt nicht mit -7 MRD bewertet.

Gruß  

388 Postings, 2956 Tage Lenovo@Opa Hotte

 
  
    
22.07.22 23:49
Nach kurzem Grübeln.... hab es glaube ich andersrum gerechnet, komme aber jetzt auf ein ähnliches Ergebnis wie du. :-)



 

1376 Postings, 5405 Tage oranje2008@Lenovo

 
  
    
23.07.22 14:59
Kurz gesagt: Alles was kontrolliert wird, wird konsolidiert. Konsolidiert werden sowohl die Finanzen, als auch dabei die Schulden - alles zu 100%, egal, ob man 51%, 75% oder 100% hält.

D.h. der EV beinhaltet 100% der Schulden, aber nur den tatsächlichen Anteil des Eigenkapitals.  

302 Postings, 634 Tage telefonerdatenlek bei t-mobile us wird teuer!

 
  
    
25.07.22 09:00

323 Postings, 551 Tage Opa_HotteZahlen von Vodafone sind da,

 
  
    
25.07.22 20:42
in meinen Augen extrem schlecht, wenn die nicht bald was machen kann es wirklich schlimm werden.  

129 Postings, 175 Tage Loserchart DHLWoher die Kerze um 13 30 Uhr

 
  
    
27.07.22 14:06
So toll waren die Zahlen TMUS doch nicht und außerdem musste eine Strafe von fast 1 Milliarde bezahlt werden?  

9445 Postings, 6892 Tage Waleshark@Loserchart, wahrscheinlich haben....

 
  
    
1
27.07.22 15:20
die Analysten mit deutlich schlechteren Zahlen gerechnet auf Grund der nicht so guten
Zahlen der US Konkurrenz. Das wird dann zusammen mit der leichten Prognoseerhöhung
als sehr positiv gewertet.  Mir soll es sehr recht sein.  Hoffentlich geht es mit diesem
Rückenwind wieder über die 19 ?.  Good Luck.  

3026 Postings, 1130 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    
2
27.07.22 16:22
Extrem Starke Zahlen, im Vergleich zu ATT & Verizon  

100 Postings, 427 Tage legoplaywürde mich nicht wundern...

 
  
    
28.07.22 08:59
.... wenn es heute auf 19,20 hochgeht.

Die Zahlen von TMUS waren super, vor allem die hohe Anzahl der Neukunden.

7% PLUS bei TMUS gestern... du dürfte dann doch auch bei der DTE noch was kommen, oder?... Schaun mer mal  

100 Postings, 427 Tage legoplaysorry...

 
  
    
28.07.22 09:36
... 5,23 % (waren 7 $ )  

323 Postings, 551 Tage Opa_HotteIch glaube, dass der Markt da etwas übersieht:

 
  
    
28.07.22 09:37
Die Umsatzzahlen sowie die Ebitda-Zahlen sind großartig, was der Markt aber ausblendet: die Euro-Schwäche...

TMUS macht ca. 65% des Ebitda's aus
TMUS hat hier im yoy-Vergleich über 10% zu gelegt
.
.
der Euro ist seitdem um über 10% gefallen (yoy)

Und die Telekom berichtet in Euro. Im Q2 hat das US-Geschäft 5,737Mrd. ? erwirtschaftet, jetzt wurde ein core Adjusted EBITDA i.H.v. 6,6Mrd. US$ bzw. ein Ebitda von 7Mrd. US$ erreicht, d.h. hier wird es im yoy-Vergleich ein Plus von weit über 10% geben. Sollten die anderen Bereiche halbwegs stabil bleiben (wovon auszugehen ist da die Bereiche Deutschland und EU ebenfalls ein Ebitda-Plus von über 3% im letzten Quartal generiert haben) dann gibt es am 11.08. in Bonn eine kleine Überraschung. Eventuell erkennt das der Markt in den nächsten Tagen.

Der Dollar spielt hier der Telekom massiv in die Hände (wobei aber auch die Verschuldung steigt).  

323 Postings, 551 Tage Opa_Hotteich meinte

 
  
    
28.07.22 09:38
"Im Q2 2021 hat das US-Geschäft 5,737Mrd. ? erwirtschaftet,"  

9445 Postings, 6892 Tage WalesharkUnd erstens kommt es anders...

 
  
    
1
28.07.22 09:47
als man zweiten denkt.  Minus 1,8 % !!  Das habe ich nicht erwartet.  

100 Postings, 427 Tage legoplayDAS...

 
  
    
28.07.22 09:50
... hätte ich soooo auch nicht erwartet... aber... schaun mer mal was der Tag noch so bringt.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 755 | 756 |
| 758 | 759 | ... | 765  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben