Deutsche Telekom (Moderiert)

Seite 756 von 767
neuester Beitrag: 27.01.23 20:00
eröffnet am: 24.10.12 13:09 von: ElCondor Anzahl Beiträge: 19175
neuester Beitrag: 27.01.23 20:00 von: legoplay Leser gesamt: 4517744
davon Heute: 42
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 754 | 755 |
| 757 | 758 | ... | 767  Weiter  

302 Postings, 693 Tage telefoner...mir scheint, höttges war mit zur party auf sylt

 
  
    
1
11.07.22 09:22
...bloomberg-quellen haben nicht stand gehalten!
 

23 Postings, 531 Tage LongVaultfairer Preis

 
  
    
1
12.07.22 11:44
Aktuelle Marktkapitalisierung
DTE: 91 Mrd. ?
Turm Deal: ~ 20 MRD?

T-Mobile US: 167 MRD $ ~ 167MRD EUR!!!!!
ca. 50% gehalten von DTE > = 83 MRD E an Wert in USA.

Bereits hier fehlen der Telekom ca. 12 MRD an Marktkapitalisierung.
Dabei ist das ganze EU Geschäft auch noch etwas Wert...

Ich denke die Telekom wird weiter steigen, wenn Sie sinkt kommt eine Heuschrecke und versucht zumindest die TMUS ab zu spalten uns so Milliarden zu verdienen...  

302 Postings, 693 Tage telefonerbernstein sieht 5% Turm-deal potential

 
  
    
12.07.22 13:15

302 Postings, 693 Tage telefonergoldmänner haben auch ihre

 
  
    
12.07.22 13:23
stimmanteile über derivate erhöht (4,99>>5,07%)  

1398 Postings, 5464 Tage oranje2008@telefoner:

 
  
    
12.07.22 18:32
Puh, das ist mal eine Ansage! Schließlich habe ich mal in einem der Handelsblatt-Artikel gelesen, dass Goldman die Telekom beim Tower-Deal berät.

Sehe ich als Indikator, aber gleichzeitig auch höchst kritisch.  

123 Postings, 486 Tage legoplaybin gespannt darauf...

 
  
    
13.07.22 12:45
... wieviel die DTE durch den Verkauf einnimmt...

... und vor allem darauf wie sie das Geld investiert.

Bislang schlägt sich die DTE dieses Jahr super.

Ich denke dass da aber noch deutlich mehr geht. Alleine schon durch TMUS.  

323 Postings, 857 Tage Teko61Funktürme

 
  
    
14.07.22 07:57
VK lt. Netz nur 51%.
Sollte nicht 100% verkauft werden???  

23 Postings, 531 Tage LongVaultFunktürme

 
  
    
14.07.22 08:20
Es war immer klar dass die Mehrheit abgegeben werden soll, aber die Telekom weiterhin beteiligt sein will.  

918 Postings, 4357 Tage nordlicht71Moin Teko

 
  
    
1
14.07.22 08:39
Und sonst so? Telekom-Shorts laufen super, nehme ich an?  

15082 Postings, 8425 Tage LalapoVK ist durch ...

 
  
    
14.07.22 09:19
Hälfte meiner fetten Pos. jetzt mit Megagewinn verkauft ... toll wie sich die DTE in diesem Umfeld gehalten hat ..kann man nur noch den Hut ziehen ... und damit kaufst jetzt  andere Value-Werte die in /wegen diesem Umfeld mind. 50 % runter sind und in der Tonne liegen ....

Wer bei der DTE short war liegt mit ner blutigen Nase im Ring .. mit fast jedem anderen Wert (außer DTE )  hätte man/konnte man in den letzten Monaten auf der Shortseite sich eine goldene Nase verdienen ,selbst mit nem popligen einfachen 2/3erHebel  Daxshortzerti ohne KO und Laufzeitlimit  :-))  

302 Postings, 693 Tage telefoner...wieder mal ist weihnachten und keiner geht hin!

 
  
    
1
14.07.22 09:38
...war also alles schon eingepreist?

das ausgehandelte regelwerk sieht aber nicht verkehrt aus.
interessant auch die option zur möglichen konzern- reintegration .
mal sehen was die us-anleger am nachmittag davon halten.  

1190 Postings, 3368 Tage Globallosersag ja goldmaenner

 
  
    
14.07.22 10:59
links antaeuschen und rechts schiessen :-),und teko aus der kiste ist wieder da tk gleich 0.5 cent abgefallen .jetzt kommt die leier mit schort zertis kaufen :-) .deal sieht gut aus ,und wer die 20 milliarden ins spiel gebracht hat ist der selbe der jetzt kleinanleger abkassiert .schuldenstand wird reduziert bis ende 2022 dann ist der deal durch und tk kann kaufoptionen von softbank fuer t mobile us ziehen damit sie 51 prozent haben .beim funkturm deal koennen sie wieder zurueckkaufen das mal super am 28.07 gibts qzahlen von tmobile jetzt long ko zertis kaufen :-) untergrenze 18.32 wird bestimmt der kracher gelle tko  

357 Postings, 610 Tage Opa_Hottewas ich nicht verstehe:

 
  
    
2
14.07.22 15:19
eventuell können hier ein paar Bilanzexperten helfen:
Verkauf von 51% für 17,5 Milliarden Euro, macht bei mir "nur" 8,925 Mrd. ?

"Geschätzter Barmittelzufluss von rund 10,7 Milliarden Euro wird zur Entschuldung des Konzerns Deutsche Telekom und zur Beschleunigung auf dem Weg zu 50,1 Prozent der Anteile an T-Mobile US verwendet"

https://www.telekom.com/de/medien/...nerschaft-fuer-gd-towers-1011594

Irgendwie fließen 10,7Mrd. ? obwohl der Anteil nur 8,9Mrd. ? wert sein soll... Hä??? Kapiere ich nicht.


Und jetzt meine Meinung zum Deal: als ich die ersten Meldungen gelesen hab dachte ich mir: shit, wo sind die 20-22Mrd. ? von KKR? Nach dem durchlesen der Details ist mir dann aufgefallen, dass Tim und besonders Thorsten nicht an die Meistbietenden verkauft haben. Folgende Vereinbarungen sind Gold wert:

- langfristige Leasingvereinbarung von rund 30 Jahren
- uneingeschränkten Zugriff auf die passive Infrastruktur von GD Towers
- Inflationsschutz mit jährlichen Mieten (Cap bei 3 Prozent)
- garantierter Zugang zu strategisch entscheidender Standorte (?golden sites?)
- bevorzugter Zugriff auf freie Standortkapazitäten für künftige Netz-Upgrades
- branchenführende Service-Level

und (extrem wichtig!!!):

"Außerdem hat die Deutsche Telekom das Recht, die Kontrolle über GD Towers in der Zukunft zurückzuerlangen und das Unternehmen wieder zu konsolidieren."

Quelle:  https://www.telekom.com/de/medien/...nerschaft-fuer-gd-towers-1011594

Der Deal ist in meinen Augen extrem vorteilhaft für die Telekom. Und wir müssen beachten, dass die Telekom noch weitere 25k Antennen in Europa besitzt. Beim CMD21 ist man von einem Multiple von 24 ausgegangen, erreicht wurden jetzt 27. Wären die Sonderkonditionen nicht dabei dann wären hier die damals erträumten 30x drin gewesen. Sorry, wenn ich es wiederhole, aber Thorsten ist ein Genie und sollte im Konzern aufsteigen bzw. als klare Nummer 2 positioniert werden. Aber nur meine Meinung

 

302 Postings, 693 Tage telefonerggf. ergeben die verbindlichkeiten der turmtochter

 
  
    
14.07.22 16:01
die differenz?
...werden ja mit übernommen.  

273 Postings, 330 Tage Sun and SandFunkturm

 
  
    
14.07.22 20:21
Der "Wunschkäufer" ist dies trotz aller Lobeshymnen aber nicht u. anscheinend sieht der Markt dies ähnlich.

 

357 Postings, 610 Tage Opa_Hottewir werden es sehen...

 
  
    
14.07.22 20:32
Jedenfalls finde ich diesen Deal gigantisch: 10,7Mrd. ? weniger Schulden, d.h. wir werden hier (ohne Aufstockung der TMUS-Anteile durch NL-Verkauf und Währung unberücksichtigt) unsere Verschuldung (excl. leasing, bevor hier wieder eine riesige Sache draus gemacht wird eine einfache Erklärung: Schulden, für die man Zinsen zahlen muss) auf 87,4Mrd. ? bzw. 2,39 NetDebt vs. Ebitda. Natürlich wird der Wert anders aussehen, alleine der Tatsache geschuldet, dass der Dollar so unglaublich stark ist und über 2/3 der Schulden in USD abgebildet werden. Nicht vergessen: die Telekom besitzt noch 25.000 Standorte in Osteuropa, hier kann man sicherlich auch noch 7Mrd. ? heben.

Eines ist in den letzten Wochen auch etwas untergegangen: Sprints Netz wurde vor 14 Tagen endgültig abgeschalten, theoretisch sollte dann die Cashcow ab dem Q3 loslegen können. Ich bin auch gespannt, wie viel Kunden wir dadurch verloren haben, d.h. wie viele das Angebot nicht wahrgenommen haben. Auch habe ich gelesen, dass die Telekom dort drüben aktuell Stellen abbaut. Ich hoffe, dass sie es nicht übertreiben, der Wettbewerbsbehörde wurde versprochen, dass sogar Stellen geschaffen werden. Man hat sich hier mit der (nicht)-Bereitstellung von Netzkapazitäten für Dish schon sehr weit aus dem Fenster gelehnt
 

357 Postings, 610 Tage Opa_Hotte@sun:

 
  
    
14.07.22 20:34
der Markt hat sicherlich mit einem maximalen Preis gerechnet der anscheinend nicht angenommen wurde. Das der Markt so reagiert ist für mich verständlich, es standen 20-22Mrd. ? im Raum.
 

273 Postings, 330 Tage Sun and Sand@Opa__Hotte

 
  
    
14.07.22 21:08
Die genannte Summe von 20 bis 22 Milliarden wurde ja schon auf 18 Milliarden reduziert u. selbst die 18 Milliarden wurden schon von mir vor Wochen in Zweifel gezogen - Sei's drum - Eher bin ich doch etwas verwundert das zwei Finanzinvestoren zum Zuge kommen u. nicht ein Konsortium unter Beteiligung eines direkten Mitbewerbers. Haben da kartellrechtliche Bedenken /  lange Genehmigungsverfahren der Behörden u. ein eventuelles Scheitern des Verkaufes eine Rolle gespielt? Hatte man davor "Angst" u. nahm dieses relativ kurzfristige Angebot an um schnellstmöglich Kasse zu machen?    

357 Postings, 610 Tage Opa_HotteHö?

 
  
    
15.07.22 07:17
Also in meinen Augen ist genau das Gegenteil der Fall, bei alles Aussagen.

18 Mrd.??? Am 17.06. berichtete z.B. Bloomberg (Artikel von Dinesh Nair), dass ein verbindliches Gebot von KKR und GIP bei 21Mrd. liegt.

Ich finde es nicht schlimm, dass jetzt zwei Finanzinvestoren dabei sind, wobei Brookfield jetzt nicht unbedingt Branchenfremd ist ("Brookfield ist schon jetzt ein führender globaler Infrastrukturinvestor mit rund 200.000 Funktürmen und Dachstandorten weltweit."). Ich bin mir sicher, dass Vantage oder das Konsortium um Cellnex nie eine Rückkaufvereinbarung eingebaut hätten. Man hält sich alle Optionen offen und hat dadurch (auch durch die anderen Vereinbarungen) halt einen etwas geringeren Kaufpreis akzeptiert.  

Ich glaube nicht, dass die Telekom "Angst" hatte, und kurzfristig war der Deal mitnichten, die Foristen hier wissen, wie lange man darauf gewartet hat. Ich bleibe dabei: der Verkauf ist, wie der Verkauf der NL-Einheit, eine unglaublich gute Aktion von Thorsten Langheim, es hat zwar beides etwas lange gedauert aber das Ergebnis war (in meinen Augen) großartig. Der Mann ist wirklich Gold wert, alleine die Nachverhandlung der Sprint-Deals damals (5 Mrd. günstiger)


Ich glaube, dass viele den Deal so sehen wie du (nicht böse gemeint) und dadurch die Reaktion an den Börsen so ausfällt. Bald werden sich die ersten Rating-Agenturen melden, ich hoffe, dass dann der Abstand zu den Peers noch größer wird (schon jetzt hat die Telekom ein besseres Kreditrating als z.B. Vodafone)  

273 Postings, 330 Tage Sun and SandFunkturm

 
  
    
15.07.22 09:10
Das Angebot der beiden Finanzinvestoren kam sehr kurzfristig - Das die DFMG zu Geld gemacht werden sollte ist bekannt - Ein früherer Verkaufsversuch über einen Teil der Türme ist ja gescheitert  

357 Postings, 610 Tage Opa_Hotte@Sun:

 
  
    
15.07.22 10:17
Brookfield war von Anfang an mit im Bieterrennen dabei, zu Beginn sogar im Konsortium mit Cellnex. Sehr kurzfristig war da nix.

Früherer Verkaufsversuch gescheitert? Meinst du mit früher vor so einem Jahr (oder nem halben) oder ein Verkaufsversuch vor 2-3 Jahren? Falls du zweiteres meinst: dann hat die Telekom alles richig gemacht, KKR ist vor ca. 2-3 Jahren bei Telxius eingestiegen, damals wurde die komplette Telefonica-Tower-Sparte mit nur 3,2Mrd. Euro bewertet. Die Preise sind im letzten Jahr regelrecht explodiert. Ich bin sogar der Meinung, dass man jetzt (+/-20%) am absoluten Peak verkauft hat, wir werden sehen, was die Zinsen in den nächsten Jahren machen.
 

23 Postings, 531 Tage LongVaultguter Deal

 
  
    
15.07.22 11:12
Tim hat mal über die Türme gesagt "Wir machen keine schlechten Deals".
Ich finde er hat Wort gehalten.
 

273 Postings, 330 Tage Sun and SandFunkturm

 
  
    
15.07.22 11:13

Wir schreiben aneinander vorbei - Mit kurzfristigen Angebot meine ich die beiden Käufer - Sind zusammen im Vorfeld nicht aufgetreten - Unter dem alten Geschäftsführer Dr. Rudolf Pospischil waren immer mal wieder Verkaufsabsichten verfolgt worden ...

... wie auch immer - Der Drops ist nun gelutscht.

 

 

1398 Postings, 5464 Tage oranje2008Mag ja sein...

 
  
    
16.07.22 13:03
...dass das Konsortium erst kürzlich entstanden ist, aber beide werden wohl nicht einem solchen Deal zustimmen, wenn sie nicht den ganzen Prozess durchgemacht hätten ;)

Ich habe mir mal gestern Abend die Veröffentlichungen angeschaut. Ich finde den Deal geradezu grandios! Optimalerweise geht man jetzt auf europäischen Konsolidierungskurs...Übernahme anderer DT Tower-Einheiten sowie von Wettbewerbern im europäischen Markt  

357 Postings, 610 Tage Opa_Hotte@sun:

 
  
    
4
18.07.22 07:48
ob das Konsortium erst kürzlich entstanden ist und die einzelnen Protagonisten aber von Anfang an dabei waren oder nicht ist doch total egal, Konstellationen ändern sich halt manchmal (so wird Cellnex einfach die Bedingungen, sei es Kaufpreis oder die zusätzlichen Vereinbarungen, nicht mitgegangen sein), so etwas ist in einem Verkaufsprozess eigentlich normal.

"Hatte man davor "Angst" u. nahm dieses relativ kurzfristige Angebot an um schnellstmöglich Kasse zu machen?"

"Das Angebot der beiden Finanzinvestoren kam sehr kurzfristig"

Diese Aussagen von dir können suggerieren, dass hier die Telekom einen schlechten Deal gemacht hat und unter Zeitdruck stand. Ich wollte das nur klären, da es einfach nicht ganz richtig ist. Die Telekom hat sich mehrere Jahre Zeit gelassen und hier in meinen Augen einen unglaublich guten Preis erziehlt, der Multiple von 27x Ebitda entspricht fast den Traumvorstellungen von uns vor ein paar Monaten UND die sehr sehr guten Vertragspunkte (Inflations-und Kostensteigerungsbremse, Rückkaufoption, Exklusivrechte für einige Standorte, bevorzugter Zugriff auf neue Türme, 30 Jahres-Vertrag, etc.). Aber schauen wir uns doch einfach die peers an:

Vantage Towers:
Wert: 16 Mrd. Euro (14,14Mrd. MCap + 1,9Mrd. Net Debt)
Ebitda: 865 Mio. Euro
Multiple: 18,5

Cellnex:
Wert: 44,35 Mrd. Euro (28,15 Mrd. MCap + 16,2Mrd. Net Debt)
Ebitda: 2,664 Mrd. Euro
Multiple: 16,4

Selbst die gehypte American Towers kommt nur auf einen Multiple von 23.

Man kann kritisieren, das ist OK aber bei einer solch klaren Sachlage ist es (in meinen Augen) entwas unangebracht... oder halt typisch deutsch. Der Telekom kann man wirklich sehr viel vorwerfen aber in Sachen Kauf/Verkauf von Unternehmen haben sie in Bonn in den letzten Jahren wirklich extrem viel richtig gemacht (Sprint, TNL, Tower) was in meinen Augen sehr viel mit Thorsten Langheim zu tun hat. Wobei ich gespannt bin, was seine neuen Aufgaben sein werden da der Bereich Group Development ohne Towers, der Sprint-Integration und Niederlande eigentlich nur noch aus der DTCP besteht. Mein Traum wäre es, wenn sich das Team Group Development um den Bereich TSystem kümmert. Das ist in meinen Augen die einzige Baustelle im Konzern.  

 

Seite: Zurück 1 | ... | 754 | 755 |
| 757 | 758 | ... | 767  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben