Die unsympatischte Firma der Welt

Seite 1 von 29
neuester Beitrag: 25.04.21 13:13
eröffnet am: 03.06.07 17:35 von: MaxGreen Anzahl Beiträge: 707
neuester Beitrag: 25.04.21 13:13 von: Mandyenhya Leser gesamt: 223476
davon Heute: 10
bewertet mit 57 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29  Weiter  

8298 Postings, 7453 Tage MaxGreenDie unsympatischte Firma der Welt

 
  
    
57
03.06.07 17:35
Wie Genmais-Gigant Monsanto Politik macht

Quelle: Spiegel-online

Per Erlass hat Verbraucherschutzminister Horst Seehofer den Saatgutriesen Monsanto zu Einschränkungen beim Anbau einer Genmais-Sorte verdonnert. Das will sich der Biotech-Konzern nicht gefallen lassen - und hat seine Lobbyisten in Berlin ins Rennen geschickt.

Hamburg - Der Brief kam per Einschreiben und der Inhalt machte keine Freude: Vor gut zwei Wochen untersagte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) dem amerikanischen Agrarkonzern Monsanto per Bescheid, Saatgut der gentechnisch veränderten Maissorte MON 810 weiterhin zu verkaufen. Es sei denn, so heißt es in dem Erlass des BVL, der SPIEGEL ONLINE vorliegt, es liege ein "Plan zur Beobachtung der Umweltauswirkungen" vor.

Eine Entscheidung, die bei Monsanto auf wenig Gegenliebe stieß. Denn bislang ist MON 810 der einzige Genmais, der in Deutschland angebaut werden darf. Er ist resistent gegen den sogenannten Maiszünsler, einen schmetterlingsartigen Schädling, der die Standfestigkeit und damit die Entwicklung der Maispflanze beeinträchtigt.

Kaum war der Bescheid - der auf den 27. April datiert ist - bei dem US-Biotechkonzern eingegangen, startete der Konzern die Gegenoffensive. An den unterschiedlichsten Stellen im Verbraucherschutzministerium, zu dem die Bundesbehörde gehört, wurde Druck gemacht. So soll es nach Informationen von SPIEGEL ONLINE bereits kurz vor dem EU-USA-Gipfel Anfang Mai einen Anruf bei einem Referatsleiter gegeben haben. Außerdem soll sowohl von Seiten Monsantos als auch der amerikanischen Botschaft Kontakt zu Staatssekretär Gert Lindemann aufgenommen worden sein, um Einfluss zu nehmen.

"Monsanto setzt ohne Rücksicht Geschäftsinteressen durch"

"Mittlerweile ist bereits die amerikanische Botschaft im Kanzleramt vorstellig geworden. Von vielen Ebenen wird da gehörig Druck aufgebaut", sagt auch Bärbel Höhn, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen. "Monsanto ist berüchtigt dafür, dass sie mit harten Bandagen und ohne Rücksicht versuchen, ihre Geschäftsinteressen durchzusetzen - auch bei Produkten, die massiv in der Kritik stehen." Höhn fordert deshalb, dass sich der zuständige Minister beim "notwendigen Mon 810-Stopp nicht von den starken Lobbyversuchen beeinflussen" lasse.

"Auch wir haben Informationen aus politischen Kreisen, dass Vertreter der US-Botschaft und von Monsanto in den vergangenen Tagen Kontakt mit der Bundesregierung aufgenommen haben", sagt Christoph Then, Gentechnik-Experte bei Greenpeace. Schon die Ankündigung des Beschlusses habe dafür gesorgt, dass Monsanto aktiv geworden sei. "Das ist kein ungewöhnlicher Vorgang, wir wissen auch aus anderen Ländern, zum Beispiel aus Ungarn, dass Monsanto dort gezielt Druck auf die Regierung ausgeübt hat."

Nach seinen Informationen soll es im Vorfeld mehrere Versionen des Papiers gegeben haben, das seit längerem intern diskutiert und dann auf Druck von Monsanto entschärft wurde. So soll in einem ersten Entwurf des Papiers ein Absatz enthalten gewesen sein, nach dem die fraglichen Maissorten "nur noch in Gebieten angebaut werden dürfen, in der der Maiszünsler fliegt". Im aktuellen Bescheid des BVL ist davon allerdings keine Rede mehr.

Monsanto: "Rein informelle Gespräche"

Monsanto hat allerdings eine ganz andere Erklärung für die rasche Kontaktaufnahme nach der Zustellung des Bescheids: "Wir wollten den Hintergrund erfahren, das waren rein informelle Gespräche", sagte Monsanto-Deutschland-Sprecher Andreas Thierfelder zu SPIEGEL ONLINE. Dabei sei es vor allem um eine Klarstellung gegangen, was der Bescheid für die derzeitige Aussaat bedeutet, man habe damit einer Verunsicherung der Landwirte und Kunden vorbeugen wollen. Dass man versucht habe, den Bescheid zu beeinflussen, bestreitet Thierfelder. "Das liegt außerhalb unserer Möglichkeiten."

Dabei ist Lobbying grundsätzlich nicht verboten. "Allein gegen die Tatsache, dass Monsanto-Vertreter einen Termin im Kanzleramt gehabt haben sollen, ist noch nichts einzuwenden", sagt Christian Humborg, Geschäftsführer der Anti-Korrpuptions-Organisation Transparency International Deutschland. Die Frage sei, welche Folgen der Besuch gehabt hat. Grundsätzlich sei es allerdings problematisch, dass es in Deutschland eine Grauzone im Bereich Lobbying gebe: "Es muss klarer werden, was in Ordnung ist und was nicht." Humborg würde es deshalb begrüßen, wenn in diesem Fall offen gelegt wird, wer im Kanzleramt wen getroffen hat und um welche Themen es ging.

Dabei ist die Richtlinie sowieso überflüssig, wenn man Gentechnik-Experte Then glaubt: "Die Saat für dieses Jahr ist draußen und damit kommt der Erlass von Seehofer zu spät." Dass das ein Zufall ist, daran glaubt Then nicht: Seehofer habe einen Zeitpunkt gewählt, von dem er genau gewusst habe, dass er zu spät sei - er könne sich damit aber trotzdem als Verbraucherschützer geben. "Er tut damit so als ob er was tut."

"Ich bin insgesamt über Zeitpunkt und Inhalt der Auflagen für den MON 810 stark irritiert", sagt auch Höhn. "Mir kann niemand erklären, warum die jetzt vom Ministerium geäußerten Risiken und Bedenken erst im nächsten Jahr Konsequenzen haben sollen. Wenn man den Mais für bedenklich hält, dann muss jetzt gehandelt und der Genmais von den Feldern geholt werden."

Warum der Bescheid erst jetzt verschickt wurde, obwohl schon 2006 eine Studie empfohlen hat, den Anbau zu beaufsichtigen, weiß man auch im Verbraucherministerium nicht. Dies sei ein interner Vorgang, zu dessen zeitlichen Ablauf man nichts sagen könne, heißt es von einem Sprecher. Dass es Gespräche zwischen dem Kanzleramt und dem Konzern sowie dem Kanzleramt und der US-Botschaft gegeben habe, bestätigt ein Regierungssprecher. Das Ministerium habe sich aber bei seiner Entscheidung "ausschließlich auf vorliegende Risikoeinschätzungen gestützt" und sei "nicht von Dritten" beeinflusst worden.


 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29  Weiter  
681 Postings ausgeblendet.

3045 Postings, 3456 Tage cesardenke der Wert ist für

 
  
    
19.02.17 18:30
10 % gut und das innerhalb von wenigen wochen  

186 Postings, 3590 Tage plusminusnullCRV

 
  
    
1
20.02.17 14:24
Die Chance für den Kurs ist klar: bei erfolgreicher Übernahme gibt es 128 Dollar. Plus Dividende in der zwischenzeit, wenn man sofort die Aktie kauft.
Das Risiko für den Kurs ist etwas schwerer abzuschätzen. Aber da der Kurs vor Bekanngabe des Angebots zwischen 86 Dollar und 94 Dollar stand, würde ich schon davon ausgehen, dass es bei einem Scheitern des Deals in diese Region runter gehen sollte.
(Währungseffekt in beide Richtungen betrachte ich nicht)

Bei einem aktuellen Kurs von ca. 108 Dollar könnte man also 20 Dollar gewinnen und etwa genauso viel verlieren, jenachdem wann man die Aktie verkauft. Das Chance zu Risiko Verhältnis liegt also ungefähr bei 1.
Vor einem Kauf sollte man sich also fragen, für wie wahrscheinlich man das Zustandekommen der Übernahme hält. Bei einem Scheitern der Übernahme dürfte Monsanto erstmal auf sich gestellt sein. Durch die laufende Konsolidierung in dem Sektor, wäre zwar potenziell eine Übernahme möglich. Aber welcher Konzern wäre dazu aktuell in der Lage und hätte noch freie Ressourcen?

Nur meine persönliche Meinung und keine Handlungsempfehlung...  
Angehängte Grafik:
monsanto-chart.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
monsanto-chart.png

3045 Postings, 3456 Tage cesar128 dollar

 
  
    
20.02.17 20:42
würde ich nicht abwarten - wie gesagt 112-115 ? reichen vollkommen die frage ist auch wie lange der spass dauert -

wenn man das Ziel in 1 monat erreicht sollte man zufrieden raus gehen -

wenn das sich bis Oktober - Nov hinzieht war das wohl eine durchschnittliche investition  

145 Postings, 3558 Tage xtriem20% in einem halben Jahr

 
  
    
20.02.17 21:11
mehr finde ich aber auch nicht zu verachten. Sicher ist natürlich nichts, anderes mit der Rendite aber auch nicht.  

186 Postings, 3590 Tage plusminusnullDie 112 Dollar sind jetzt erreicht

 
  
    
23.02.17 21:37
Wegen des Dollar-Kurs heute in Euro sogar neues 52-Wochen-Hoch!
Wenn man die 128 Dollar nicht ganz aussreizen will, muss man schon sehr genau auf das Chancen-Risiko-Verhältnis achten. Die Fallhöhe ist schon nicht ohne. Und im Zweifelsfall kann es schnell gehen, wenn zum Beispiel jemand in den USA was twittert...


Nur meine persönliche Meinung und keine Handlungsempfehlung!  

560 Postings, 2015 Tage adhoc1984Trump ist schon mit im Boot!

 
  
    
23.02.17 21:46
Wenn es Probleme gibt, dann in EU. Ich sitze das aus, da Monsanto an sich auch schon >100$ momentan Wert ist. Bayer hat da echt ein Schnäppchen gemacht (genau zum richtigen Zeitpunkt)  

219 Postings, 2110 Tage Seb220752Wochen Hoch ist erreicht

 
  
    
01.03.17 19:09
und wir sind nur noch etwas über 10% vom Übernahmeangebot entfernt. Frage in die Runde: zu welchem Stichtag gelten die 128 USD? Was wenn das Gesamtjahr 2017 weiterhin auf Grün steht und wir am Jahresende bei 130 / 140 USD oder mehr stehen?  

3045 Postings, 3456 Tage cesarEs sickert vermutlich durch

 
  
    
01.03.17 20:37
das der Deal klappt dann steigt die aktie auf die 128 dollar noch kann man Geld machen mit der aktie  

186 Postings, 3590 Tage plusminusnull@Seb2207

 
  
    
01.03.17 21:09
Nach meinem Verständnis werden die 128 Dollar gezahlt sobald der Deal durch ist. Das kann wegen kartellrechtlicher Fragen noch dauern, von daher gibt es noch keinen Stichtag. Auf der anderen Seite werden die 128 Dollar nach Abschluss des Deals zwingend bezahlt. Wer also Aktien zu diesem Zeitpunkt Aktien besitzt, bekommt zwingend die 128 Dollar und "verliert" die Aktien. Von daher ist es sehr unwahrscheinlich, dass die Aktie auf einen Wert über 128 Dollar steigt.
 

219 Postings, 2110 Tage Seb2207Sehr ruhig ist es geworden

 
  
    
1
19.05.17 18:08
gibt es irgendwelche neuen News? Wie seht ihr aktuell das Chancen / Risiko Verhältnis?
Auf Basis des USD sind auf das Übernahmeangebot (128 USD) maximal noch 10 % möglich.

Auf der anderen Seite drückt der steigende Eurokurs auf die Gewinne. Das kommt Bayer sicherlich entgegen, dem bereits länger investierten Anleger lässt es aber aktuelle Gewinne dahinschmelzen.

Ich werde mir die Entwicklung die nächsten 1 - 2 Wochen noch ansehen. Sollte die EUR / USD Entwicklung fortsetzen, werde ich abwerfen. 1,5 Jahre Divi und knapp 8 - 10 % Plus sind auch ok.  

705 Postings, 1973 Tage GaaryMonsanto

 
  
    
2
25.01.18 17:59
Vor einigen Monaten wurde ich für meine Aussage in #423 noch belächelt:

"Das Währungsrisiko ist nicht zu verachten.

EUR/USD aktuell bei 1,12 , aber steht der in ein paar Monaten bei 1,34 sind 128$ pro Aktie nur 95?"

Wir sind auf dem besten Weg dahin. Die 128/129$ Übernahmeangebot sind mittlerweile aus Eurosicht deutlich weniger. Bayer hat dies sicherlich gehedged, aber wer von den Privatanlegern macht das schon?  

188 Postings, 1345 Tage Nikita____12 Dollar weis meint Ihr?

 
  
    
01.04.18 15:03
Wechselkurs bleibt ein Thema, Vhance und Risiko zugleich  

30 Postings, 4759 Tage JannikBuffetImmernoch im Depot

 
  
    
12.06.18 23:30
Hi Leute,
meine Monsanto Aktien sind immer noch im Depot bei Flatex, wisst ihr wann die ausbezahlt und ausgebucht werden?  

243 Postings, 5240 Tage turborainerMoin, meine wurden heute bei targo ausgebucht

 
  
    
13.06.18 10:34

1 Posting, 227 Tage TanjahnltaLöschung

 
  
    
23.04.21 04:00

Moderation
Zeitpunkt: 23.04.21 15:29
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Spam

 

 

8 Postings, 226 Tage KathrinzjroaLöschung

 
  
    
24.04.21 01:57

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:53
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 226 Tage AnkezxyxaLöschung

 
  
    
24.04.21 14:12

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:10
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 226 Tage BirgituwexaLöschung

 
  
    
24.04.21 14:24

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:24
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 226 Tage DanielaxohvaLöschung

 
  
    
24.04.21 17:40

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 226 Tage KerstinniqaaLöschung

 
  
    
24.04.21 21:51

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:54
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 225 Tage JessikaoutdaLöschung

 
  
    
25.04.21 00:09

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

7 Postings, 225 Tage StephanieuxxfaLöschung

 
  
    
25.04.21 00:49

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:15
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 225 Tage SarahtnrbaLöschung

 
  
    
25.04.21 11:05

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:11
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 225 Tage MandyenhyaLöschung

 
  
    
25.04.21 13:13

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:01
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben