UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.587 0,8%  MDAX 34.358 0,6%  Dow 35.295 1,1%  Nasdaq 15.147 0,6%  Gold 1.768 -1,6%  TecDAX 3.726 0,4%  EStoxx50 4.183 0,8%  Nikkei 29.069 1,8%  Dollar 1,1601 0,0%  Öl 84,9 1,0% 

Warum die Corona-Seuche in 8 Wo. bewältigt ist

Seite 1 von 141
neuester Beitrag: 10.10.21 16:14
eröffnet am: 18.03.20 10:13 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 3516
neuester Beitrag: 10.10.21 16:14 von: Ding Leser gesamt: 340581
davon Heute: 55
bewertet mit 36 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
139 | 140 | 141 | 141  Weiter  

69990 Postings, 6372 Tage Anti LemmingWarum die Corona-Seuche in 8 Wo. bewältigt ist

 
  
    
36
18.03.20 10:13
Wenn das, was ich im folgenden recherchiert und errechnet habe, stimmt, dürfte die Seuche in wenigen Wochen verschwunden sein!

-------------------------------------

Die tatsächliche Zahl der Infizierten könnte mindestens zehn Mal höher liegen als die offiziellen Zahlen, womöglich sogar 1000 Mal höher (Grafik unten).

D.h. heißt dann aber auch, dass die Letalität mindestens zehn mal kleiner ist. Bei einer Dunkelziffer von Faktor 10 läge sie - statt der in China ermittelten 2,3 % - bei nur 0,23 %. Corona wäre damit nur etwa doppelt so "tödlich" wie eine normale Grippe. Schon bei einer Dunkelziffer von Faktor 20 wäre Corona nur genauso schlimm wie eine normale Grippe - mit 0,1 % Letalität.

-------------------------

Die SZ zitiert einen auf die Ausbreitung von Epidemien spezialisierten Mathematiker, von dem auch die Grafik unten stammt.

www.sueddeutsche.de/gesundheit/...elziffer-pandemie-1.4847259

...."Ich halte es durchaus für plausibel, dass die realen Fälle um einen Faktor zehn oder mehr über der offiziellen Statistik liegen", sagt Thomas Götz, der als Mathematiker an der Universität Koblenz-Landau die Ausbreitung von Epidemien erforscht. "Aber wie groß die Dunkelziffer wirklich ist, lässt sich schwer abschätzen, die Unsicherheiten sind sehr groß."

-------------------------

A.L.: In Italien zeigt der schwarze Punkt (Grafik unten) die ermittelten Infizierten (31.500 nach heutigem Stand). Die Spannbreite der geschätzten Dunkelziffern zeigt das blaue Band. Sie reichen von knapp einer Million bis zu ca. 40 Mio. (Achtung, die Skala ist logarithmisch). Der Mittelwert der Dunkelziffer (oranger Punkt) liegt bei etwa 10 Millionen.

Italien hat aber nur 60,5 Mio. Einwohner. Wenn der Mittelwert der Dunkelziffer von 10 Mio. korrekt wäre, würde dies bedeuten, dass bereits ein Sechstel (knapp 17 %) aller Italiener infiziert sind. Eine Seuche mit dem Ansteckungsgrad von Corona (ein Infizierter steckt im Schnitt 2,3 weitere an) hat aber ein natürliches Ende, wenn etwa zwei Drittel (66 %) der Bevölkerung verseucht ist.

Warum? Weil diejenigen, die die Infektion (unbemerkt und ohne große Symptome) überlebt haben, gegen die Seuche immun sind. Ein Infizierter trifft dann nicht mehr auf genügend "Nicht-Immune", um die Seuche weiterzureichen.


FAZIT: Corona könnte schneller vorbei und weniger tödlich sein, als viele Leute aktuell annehmen. Es fehlen in Italien womöglich nur noch zwei Verdoppelungen, dann kämen wir von jetzt 17 auf 68 %.

Legt man die Zahl der per faktischem Corona-Test nachgewiesenen Fälle zugrunde, wäre die Seuche in Italien beendet, wenn die offizielle Infiziertenzahl bei ca. 120.000 liegt  - unter der Voraussetzung, dass die Dunkelziffer im gleichen Tempo mitwächst (tatsächlich wächst die Dunkelzimmer wohl etwas langsamer, weil es immer mehr genesene Infizierte gibt, die auf natürliche Weise gegen das Virus immun geworden sind). Dann wären faktisch 2/3 aller Italiener infiziert und die Seuche liefe sich tot.

Sollte die max. Dunkelziffer von 50 Mio. stimmen, wäre die maximale Zahl der Neuinfizierten bereits jetzt schon fast erreicht. Dann wäre es noch schneller vorbei, und dies ganz ohne Impfstoff und weiteres Zutun.  
Angehängte Grafik:
hc_2877.jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
hc_2877.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
139 | 140 | 141 | 141  Weiter  
3490 Postings ausgeblendet.

1139 Postings, 577 Tage SturmfederNach Schlachtparty in Georgsmarienhütte,

 
  
    
1
16.09.21 10:52
unweit von Münster, sind 112 von 300 Feiernden infiziert. Der G-Status der Gäste bleibt weiterhin unklar. Auslöser, so vermutet die zuständige Behörde, ist wohl ein Geimpfter, der sich all zu sicher fühlte. Der Veranstaltungsort bleibt voraussichtlich bis Ende September geschlossen.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/...e,schlachthof680.html  

1139 Postings, 577 Tage SturmfederDie Pandemie wird dann vorbei sein,

 
  
    
1
16.09.21 11:48

1139 Postings, 577 Tage SturmfederNun wird es eng

 
  
    
16.09.21 12:00
Während in Köln schon wieder Mangelwirtschaft herrscht, verfügt der Rest der Republik nur noch knapp über 3.000 freie Intensivbetten plus 10.000 in Notfallreserve. Habe mir vorsichtshalber ein Fläschchen medizinischen Sauerstoff ans Bett gestellt und blättere gerade im Katalog für asiatisches Pflegepersonal.  

1139 Postings, 577 Tage SturmfederSchlimm

 
  
    
1
16.09.21 12:40
Zur Zeit liest man ja vermehrt, dass wir Impfunwilligen unsere gute Laune und den Humor verlieren würden und uns radikalisieren. Bei mir ist das wie bei Corona höchstselbst, ich spüre davon nullkommanix.  

1139 Postings, 577 Tage SturmfederDie bisher wichtigsten News des Tages

 
  
    
2
16.09.21 14:01
An der mobilen Impffront werden gerade Helden und Heldinnen geboren. Trotz Arbeitsmangels geben sie alles und gehen auch den letzten Meter.

Ganz München freut sich auf die Wiesn 2022 . Noch weiß keiner ganz genau wer darf und wer nicht, aber dass sie stattfindet ist quasi schon beschlossene Sache.

Gute Nachrichten auch für alle Freunde des die Ausdauer fördernden Impfsports. Die einschlägigen Impfstoffhersteller rechnen schon in wenigen Jahren damit, dass es dann Mittel geben wird, deren Wirksamkeit länger anhält.

Der Papst hat sein Gottvertrauen verloren und bietet den letzten impfunwilligen Kardinälen im Vatikan seine missionarische Hilfe an. Ein Christ muss tun, was ein Christ tun muss.

Schlaue Menschen an der Uni Erfurt haben sich herabgelassen und ermittelt, wie es um uns Impfunwillige bestellt ist. Ja, wir sind ungebildet und einkommensschwach. Wer hätte anderes vermutet?  

1139 Postings, 577 Tage SturmfederMünsters Fachwelt weiterhin ratlos

 
  
    
16.09.21 14:23
Während die Zahl der Virenschleudern weiterhin ansteigt, kann für diesen Hot Spot keiner zur Rechenschaft gezogen werden. Alles richtig gemacht und doch kläglich versagt.

https://www.n-tv.de/panorama/...ei-Impfnachweis--article21626512.html  

1139 Postings, 577 Tage SturmfederWährend der Zugang

 
  
    
1
16.09.21 15:07
zu den Wahllokalen unbeschränkt bleibt, da wird weiterhin mitgenommen was man kriegen kann, ist die Berechtigung für die Teilnahme an den Wahlpartys am Abend noch völlig offen. Vermutlich wird es da nirgendwo viel zu feiern geben und ehe man sich versieht hat man sich neben einer bunt zusammen gewürfelten Regierung auch noch eine Quarantäne eingefangen. Dann doch lieber coronabedingt dahoam.  

1139 Postings, 577 Tage SturmfederWas ist nur aus mir geworden?

 
  
    
2
16.09.21 22:18
Es ist noch nicht ganz so lange her, da war ich noch ein anständiger Bundesbürger. Ich hatte die richtigen Gedanken und fragte mich, wie viele geliebte Angehörige ich wohl verlieren werde? Werde ich es selbst schaffen? Wie werde ich mein Leben von nun an organisieren? Wo kann ich meinen Beitrag leisten und wie viel Risiko bin ich dabei bereit einzugehen? Halt all dies gesunde Zeugs, mit dem sich ein stets besorgter Bürger tagtäglich auseinander zu setzen hat.

Kaum 18 Monate später ist von dem guten Menschen, der ich einst mal war, nicht mehr viel übrig geblieben. Schon einige Wochen nach der Ausrufung der größten Herausforderung seit Ende des Zweiten Weltkriegs habe ich die Lust an ihr verloren. Ich bin völlig abgestumpft und bin seit dem nicht mehr empfänglich für die Botschaften der bayerischen Staatskanzlei und sonstiger übergeordneter Stellen. Dabei war ich nicht einmal schlecht auf diese Situation vorbereitet.

Zwar war ich war nie ein großer Freund der Literatur. Fremde Gedanken und dann alles noch künstlich an den Haaren herbeigezogen, davon wurde ich schon während meiner Schulzeit gründlich geheilt. Hin und wieder ein gut gemachtes Fachbuch und die von mir über alles geliebten Biografien und Erzählungen dagegen gerne. Von den Menschen, die während ihres Lebens, sei es aus purer Abenteuerlust, aus Forscherdrang oder weil das Schicksal es einfach nicht besser mit ihnen meinte, durch die Hölle gehen mussten.

Es bleibt mir bis heute ein großes Rätsel, weshalb ich die große Chance, die sich mir hier einmalig bot, nicht genutzt habe, um meinen Helden nachzueifern? Ich kann mich selbst jetzt, nach dem Erkennen des eigenen Versagens, nicht einmal mehr dazu aufraffen, zumindest den letzten Schritt mitzugehen, um die Menschheit von ihrer Geißel zu befreien.

Während das Kommando der Spezialkräfte hier auf Ariva mittendrin war im Geschehen, stets dem Ruf des Karls folgte, großartige Aufklärungsarbeit leistete, nie vom Glauben abkam, einen großen Bogen um die Alten machte und tonnenschwere Leichenberge aus dem Weg räumte, ist mir fast so als hätte ich diese Zeit der globalen Katastrophe auf einer einsamen Insel verbracht oder von den Schlaftabletten Kostolanys genascht.

Ich habe zwar keinem Würdigeren das Intensivbett geklaut, noch Klopapier gehamstert und sogar meine Impfrationen zumindest virtuell der Drittel Welt gespendet, trotzdem plagen mich nun üble Gedanken. Werden die Nachbarkinder mit ihren nackten Fingern auf mich zeigen? Kriegt mein unbeflecktes polizeiliches Führungszeugnis einen Makel? Verliere ich die Reiseprivilegien? Werden die Bayern mich ausweisen oder gelte ich zu guter Letzt gar als Distel im bundeshübschen Rosengarten?

Ich bete nun zum lieben Gott, er möge noch einen apokalyptischen Reiter aus dem Stall lassen. Mal einen mit so richtig viel Bumms. Ich will ja alles wieder gut machen, mich bewähren und wieder ein guter Bürger werden. Wenn es sein muss, dann lauf ich sogar bis nach Mordor.  

4653 Postings, 6976 Tage DingSchweden: Faggdendschegger sehen Licht

 
  
    
1
17.09.21 12:02
am Ende des Tunnels.

Doch wieder "Corona-Tote", möglicherweise sogar in Massen:  siehe https://adamaltmejd.se/covid/
Laut Diagramm vom 16.9.2021 besteht die Möglichkeit von bis zu 230 Corona-Todesopfern pro Tag ("Predicted 10-230) !

Da stellt sich mal wieder die Frage: Was ist ein Corona-Toter?  

Eventuell nur Nicht-geimpfte, egal an was wie sterben? Geimpfte können natürlich nicht sterben, zumindest nicht an Corona.  Was dann "beweisen" würde, dass die Impfung schützt. Vor vielerlei Gefahren ...

Meine persönliche Meinung.


 

4653 Postings, 6976 Tage DingSchweiz: keine Corona-Tote mehr? --- Deutschland

 
  
    
2
17.09.21 12:12
Laut https://www.worldometers.info/coronavirus/country/switzerland/  gab es in den letzten Tagen keine oder fast keine  "Corona-Toten" mehr. In Deutschland dagegen  https://www.worldometers.info/coronavirus/country/germany/ blieben die Corona-Toten deutlich im zweistelligen Bereich ... ?

Kann es sein, dass in der Schweiz Tote nur als "Corona-Tote" zählen, wenn bei ihnen triftige Gründe vorliegen, wegen derer man annimmt, dass Corona wesentlich zum Tod beigetragen hat?  

Während man dagegen in Deutschland das wesentlich lockerer sieht? Also viiiiiiiiiiel lockerer!

 

1139 Postings, 577 Tage SturmfederDer Tag der Freiheit rückt näher

 
  
    
18.09.21 12:58
Löw, Merkel, Maske. Am Ende könnte es doch noch ein gutes Jahr werden. Mit echten Menschen, die an Silvester Feuerwerkskörper in die Luft jagen und sich des Lebens freuen.  

1139 Postings, 577 Tage SturmfederDen Jubelimpfern ist aber auch

 
  
    
2
19.09.21 09:26
nichts mehr zu peinlich. Jeder Ungeimpfte, der sich in der nächsten 6 Monaten nicht zu Hause einschließt, wird sich mit einer hohen Wahrscheinlichkeit infizieren. Unglaublich, aber so ist es zu vernehmen. Wem das immer noch zu langsam ist, der sollte sich Zutritt zu einer 2G-Veranstaltung verschaffen.  

1139 Postings, 577 Tage SturmfederFachkraft Karl verliert den Glauben

 
  
    
2
19.09.21 18:19
an die Impfung und sich selbst.

"Ob Après-Ski überhaupt möglich sein werde, hänge nicht zuletzt von Booster-Impfungen oder von weiterentwickelten Impfstoffen ab, merkte der Gesundheitsexperte an."

https://www.express.de/panorama/...terreichs-bundeskanzler-kurz-74380  

1139 Postings, 577 Tage SturmfederIst denn Münchens OB nicht mehr

 
  
    
1
19.09.21 18:28
auf der Höhe der Zeit. In spätestens 6 Monaten sind wir nach Aussage vom 4-Millionen-Villa-Mann doch sowieso alle G.

https://www.stern.de/kultur/...wird-es-2022-nicht-geben-30753594.html  

1139 Postings, 577 Tage SturmfederIn diesen Tagen des unsicheren Impfens

 
  
    
1
20.09.21 13:49
kann man gar nicht vorsichtig genug sein. 2G-Regel und zumindest jene unter ihnen, die nicht Natur-G sind, sollten noch einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 24 Stunden ist, vorlegen müssen. Wofür sonst haben wir all dieses High-Tech-Spielzeug?  

1139 Postings, 577 Tage SturmfederDer Delta-Herbst ist da

 
  
    
1
21.09.21 18:06
Sobald es kühler wird rückt die Stunde der Wahrheit näher. So prophezeit  unsere Fachkraft Karl. 18 Monate habe ich jetzt vergeblich warten müssen, dass auch nur das Geringste passiert. Wenn es in den kommenden 6 Monaten mit euren so sicheren Vorhersagen wieder nicht hinhaut, dann habe ich aber endgültig die Schnauze voll und wähle AfD.  

1139 Postings, 577 Tage SturmfederYou'll never walk alone

 
  
    
22.09.21 10:50
Volle Fußballstadien und Fachkraft Karl, das sind auch zwei Dinge, die trotz 2G nicht zueinander passen. Köln, Leverkusen, Impfung, da geht man wegen der Bratwurst hin.  

1139 Postings, 577 Tage SturmfederKäse Karl, über die Landesgrenzen hinaus

 
  
    
1
22.09.21 16:53
auch als Deutschlands eifrigster Marktschreier bekannt, fordert nun verlässliche Modellierungen für den Herbst. Und ich habe doch glatt geglaubt, unser Karl sei die einzig wahre Fachkraft im ganzen Land. Die letzte Instanz. Stellt sich die Frage, wie man bei so vielen Unbekannten (Impfintervalle, "Mu" (taugt diese Variante überhaupt was?),  Wetter, Nutzen von 2G, Boosterimpfung (wann, wer, wie, wo?), Vermutungen über Reiserückkehrer, Grippe (kommt die obendrauf?) ... überhaupt irgendetwas außer vielleicht Kartoffelsalat modellieren will?

Allerdings sollte man sich von einer Vorstellung frei machen. Wenn es innerhalb eines Monats gerade mal gelingt 3 Prozent der Menschen an die Spritze zu locken, dann sollte man aufhören tote Pferde zu reiten. Dieser unbändige Zwang und Drang Ungeimpfte schützen zu müssen,  die nicht nach Schutz verlangen, lieber Karl, das ist doch nun wirklich fulminanter Käse.

https://www.tagesspiegel.de/wissen/...ist-nicht-gebannt/27635402.html  

1139 Postings, 577 Tage SturmfederJetzt hat doch dieser Kubicki

 
  
    
22.09.21 17:33
den fleißigen Karl als Spacken bezeichnet. Für ein Deutschland im Jahr 2021 wohl einen Hauch zu hochkant gedacht.  

1139 Postings, 577 Tage SturmfederEben noch das große Sterben

 
  
    
2
22.09.21 18:20
der Unterversorgten für den kommenden Herbst und Winter vorausgesagt, erwartet unsere Gesundheitsministerin nun das Ende der Pandemie im Frühjahr. Mein Reden, alle bis auf Fachkraft Karl suchen händeringend den Ausstieg und werden ihn auch finden. Die letzten Tage und Wochen auf einer Hälfte des Hinterteils absitzen und schon ist ein Ende der Wurst erreicht. Am anderen Ende wartet noch das Klima.  

4653 Postings, 6976 Tage DingIrgendwie habe ich den Eindruck

 
  
    
3
25.09.21 19:40
dass in unseren Gut-Medien nicht so ausführlich darüber berichtet wird, was sich an der Corona-Front in den anderen Ländern tut. Früher gab es schon mal die eine oder andere Katastrophenmeldung ... und welche Maßnahmen es dort gab ... aber aktuell ist kaum etwas vom aktuellen Stand der Maßnahmen zu hören. Vielleicht Neuseeland oder Australien ... aber die anderen Länder, hier in Europa? Wie steht´s in Schweden? Oder der Schweiz? Österreich?

Wenn jetzt diese 2G-Veranstaltungen zu vermehrten Infektionen führen, ist das dann die Schuld der Ungeimpften?

 

4653 Postings, 6976 Tage DingGrad´wie´s passt

 
  
    
30.09.21 21:48
"Berechnungen trafen bisher zu: Mathematiker prognostizieren düstere vierte Welle" titelt WEB.DE https://web.de/magazine/news/coronavirus/...emie-vorhersagen-36195170

Sogar die Dunkelziffern will er berücksichtig haben ...

Was vollkommen unterschlagen wird: es sterben weiterhin in Deutschland ca. 1 knappe Million Menschen pro Jahr. Ob mit oder ohne Corona, ob auf der Intensivstation oder im Pflegeheim oder daheim ... vollkommen egal, es wird gestorben.

Was er allerdings vollkommen richtig betont: die Geimpften sind infektiös und müssten deshalb getestet werden.

" Dann sind die Geimpften die Verlierer. " sagt er. Das verstehe ich nicht. Aus welchem Grund sollten die Geimpften irgendwie zu Verlieren gehören? Hatten sie denn ein Risiko? Ist doch alles getestet. Haben doch nichts zahlen müssen.

Meine persönliche Meinung.
Kristan Schneider prognostizierte mit seinen Simulationen die Pandemie-Wellen bisher treffend. Er sagt: Die 4. Welle wird heftiger ausfallen, als viele glauben.
 

4653 Postings, 6976 Tage DingInfektionstreiber sind die Geimpften

 
  
    
2
01.10.21 08:09
"In mehreren Bundesländern fallen heute Corona-Einschränkungen weg" titelt WEB.DE https://web.de/magazine/news/coronavirus/...einschraenkungen-36161274 und beschreibt ausführlich die Gefahrenherde. Aber alles nur um völlig einseitige Impf-Propaganda zu betreiben. Auf die tatsächliche Gefahr wird mit keinem Wort eingegangen.

"Amtsärzte fordern 3G-Regel für alle Berufe mit Kundenkontakt" heißt es (Ute Teichert, Vorsitzende des Bundesverbands der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes):

" ...dass infizierte Servicekräfte von Gast zu Gast gehen und den Erreger weitertragen."

Unterschlagen wird, dass es gerade die Geimpften sind, die die Infektion verbreiten !

Typische Desinformation der Gut-Medien.

Für die Gut-Melder: Geimpfte können sich infizieren, zeigen aber kaum Symptome. D.h. infizierte Geimpfte merken es nicht, wenn sie infiziert sind. Und dann gehen sie von Gast zu Gast und tragen den Erreger weiter.

Meine persönliche Meinung.
So gilt etwa in Nordrhein-Westfalen keine Maskenpflicht im Freien mehr. Weitere News zum Coronavirus im Live-Ticker.
 

53714 Postings, 2700 Tage Lucky79Die Masken machen Sinn....

 
  
    
1
01.10.21 08:13
das zu lockern... wäre ein fataler Fehler...

---> Lockdown für alle  

4653 Postings, 6976 Tage DingLiefers, Covid und das Lebensalter

 
  
    
10.10.21 16:14
Durch die Berichte über Herrn Liefers entsteht der Eindruck, dass die Intensivstationen in Deutschland voll sind mit jungen, ungeimpften Covid-Patienten, die mit dem Tod ringen und beatmet werden müssen. https://www.deutschlandfunk.de/...ht.2849.de.html?drn:news_id=1309559 und https://web.de/magazine/news/coronavirus/...-intensivstation-36242012

Es kann sein, dass da etwas dran ist, aber auf jeden Fall überhaupt nicht in dem Maße, wie es die Berichte nahelegen.

Auf EUROMOMO https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps ist ersichtlich, dass in der Altersklasse 0 bis 44 Jahren überhaupt keine Auffälligkeit bei den Todesfallzahlen erkennbar ist. Und zwar europaweit! D.h. in GANZ Europa.

Wenn also auf einer Intensivstation derart gehäuft junge Covid-Patienten zusammenkommen, dann ist das nicht typisch. Dass man Patienten mit Covid in einer seperaten Abteilung zusammenfasst, mag sicher wegen der Organisation der Hygiene sinnvoll sein.

Meine persönliche Meinung.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
139 | 140 | 141 | 141  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Coronaa, deuteronomium, gnomon, iBroker, POWWOW, sue.vi