UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Ist hier eventuell ein guter turnaround möglich?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 10.05.13 23:58
eröffnet am: 30.08.12 11:09 von: Marc86 Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 10.05.13 23:58 von: Black Knigh. Leser gesamt: 2381
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

29 Postings, 3013 Tage Marc86Ist hier eventuell ein guter turnaround möglich?

 
  
    
30.08.12 11:09
Hallo,
ich bin in diesem Wert investiert seitdem ein Rückfall auf ~15,18$ erfolgte, jetzt wüsste ich gerne mal was ihr von der Aktie haltet. Wisst ihr eventuell auch irgend was nennenswertes zu dem Wert? Habe nämlich nun 2 Monate lang den Kursverlust ausgessen und bin nun endlich im Plus dabei überlege ich vielleicht zu verkaufen. Leider gibt es in anderen Deutschen Foren keine anderen Themen zu diesem Wert, außer in einem Board wo gefühlte 100 Beiträge vom gleichen Mitglied gepostet wurden.  

2113 Postings, 3818 Tage pennystocktraderalso hier gibs ne menge meinungen zu mako

 
  
    
30.08.12 11:34

2113 Postings, 3818 Tage pennystocktraderzwar

 
  
    
30.08.12 11:40
alles auf englisch aber dafür gibs ja übersetzter  z.b. google  

146 Postings, 3169 Tage Black KnightMAKO

 
  
    
01.09.12 01:49

Hallo,

schön, dass noch andere den Weg hierher gefunden haben.

Ich bin seit einiger Zeit investiert und habe nach dem 1. Absturz Aktien von MAKO gekauft und demzufolge meinen Einkaufskurs derzeit noch nicht wieder reingeholt, da der 2. Absturz kam.

Ich werde allerdings nicht verkaufen, bevor ich diesen wiederhabe bzw. falls es dazu kommen sollte, dass ich den in einem mittelfristigen Zeithorizont nicht sehe, entscheiden, was ich dann zu tue. Da ich noch nicht so lange diese Aktien besitze, ist es noch zu früh, eine abschließende Entscheidung zu treffen.

Unbestritten ist die Tatsache, dass - retrospektivisch betrachtet - MAKO die Einschätzungen, die ich vom Herbst 2011 las, in diesem Jahr nicht erfüllt hat. Mako hat die prognostizierten Absatzzahlen gesenkt, was der Grund für den 2. Absturz war, wohingegen ein leicht übertroffenes Ergebnis des ersten Quartals den 1. Absturz ausgelöst hat. Beide Reaktionen an der Börse halte ich für übertrieben, zumindest auf das Ergebnis des 1. Quartals.

Als positiv betrachte ich das Geschäftsmodell, da - obwohl in einer Nische tätig - Knie- und Hüftschäden eine zivilisatorisch bedingte Krankheit sind, ähnlich wie Diabetes. Hier wie dort wird die Zahl derjenigen, die - leider - davon betroffen sind, aufgrund der demographischen Veränderung der Altersstruktur und teilweise der Lebensumstände zulegen über die Zeit. Somit ist ein lukrativer Markt auf jeden Fall gegeben. Möglicherweise wirkt sich auch die Einführung einer Krankenversicherung in den USA positiv darauf aus, sofern sie im Falle eines republikanischen Wahlsieges nicht wieder rückgängig gemacht wird (worauf ich beides nicht hoffe, aber das ist ein anderes Thema).

Ich habe leider keine genaueren Zahlen als die von Ende 2011, aber die Bilanz zeigt auf, dass mit Jahresende 2011 das Eigenkapital 127.771 Mio. Dollar beträgt, das Fremdkapital 27.333 Mio. Dollar. 120.551 Mio. Dollar beträgt das Eigenkapital am 30.06.2012, das Fremdkapital 27.375 Dollar.

Meiner Einschätzung zufolge ist die Firma somit recht solide finanziert, aber es ist nicht zu leugnen, dass das Problem nicht das Produkt, sondern die Verbreitung desselben ist: es wurden auch Umstrukturierungen vorgenommen und der CFO ist meines Wissens von Bord gegangen. Möglicherweise ist hier ein Strategiewechsel erkennbar. 

Die letzten Analystenschätzungen, die ich gelesen habe, liegen bei einem Kursziel von 15 (Schätzung von Anfang Juli) bzw. 13 Dollar (Schätzung von Anfang August); diese Schätzungen wurden beide übertroffen. In den letzten 7 Tagen legte der Kurs der Aktie um 12,8% zu, auf Monatsbasis 22,24%. Vor Veröffentlichung der Zahlen des 1. Quartals lag das 52-Wochen-Hoch bei ca. 34 Euro, das 52-Wochen-Tief bei ca. 14 Euro, um nach der Veröffentlichung der Ergebnisse der 2 Quartale auf ein neues 52-Wochen-Tief von ca. 9 Euro zu fallen. 

Davon ist der Kurs doch aber deutlich gestiegen und nähert sich dem alten 52-Wochen-Tief an; der Kurs liegt mit ca. 42% unter der 200-Tage-Linie, aber der Durchschnittswert der 38-Tage-Linie wurde bereits überschritten.

Daher ist mein Fazit, dass - wenn sie es schaffen, ihre Systeme besser abzusetzen - ein Turnaround zu schaffen ist. Vielleicht nicht dieses und auch nicht nächstes Jahr, aber Intuitive Surgical hat gezeigt, welches Potential vorhanden ist. Ebenso hatte Intuitive Surgical mit sehr stark schwanken Aktienkursverläufen zu kämpfen und dennoch ist es eine Erfolgsstory geworden. Ob und wann Mako imstande ist, diese zu wiederholen, vermag ich nicht zu sagen, aber ich bin vorsichtig optimistisch und werde die Aktienanzahl in kleinen Schritten erhöhen; gegenwärtig bin ich unter meinem Einkaufskurs, aber es fehlt auch nicht mehr so viel wie noch vor ein paar Wochen. Meine Position hier bereitet mir auch keine schlaflosen Nächte und ich kann das problemlos aussitzen. 

Ich bin gespannt, wie sich die Ergebnisse dieses Jahr noch entwickeln und freue mich hier auch auf weitere interessante Diskussionen.        

 

 

 

 

2171 Postings, 3246 Tage InVinoVeritas28auch dabei seit 15,1 $

 
  
    
04.09.12 17:48

264 Postings, 3147 Tage Leo4Essender Laden ist in jedem

 
  
    
16.10.12 18:22

Fall interessant wurd eber im Frühjahr zu sehr nach oben gepusht und sah sehr teuer aus.

Man sollte nicht vergessen, dass es in diesem segment auch Misserfolge gibt; Intuitive Surgical ist mit Sicherheit der Überflieger, aber andere wie Hansen Medical haben esd auch nicht geschafft, trotz guter Produkte.

Die Vorsichtigen warten die nächsten Quartalszahlen ab, vielleicht werden ja wieder mehr Geräte verkauft...inbesondere die Krankenhausketten müssen überzeugt werden.

 

 

 

146 Postings, 3169 Tage Black KnightQuartalszahlen

 
  
    
07.11.12 00:39

Ich stimme Dir vollkommen zu; ich hatte eigentlich gehofft, dass der Kurs sich halbwegs halten würde, aber er brach dann doch wieder mal nach unten ein. Nennenswerte Impulse hatte ich vor den Quartalszahlen sowie der Wahl in den USA auch nicht erwartet.

Wenn ich nicht total daneben liege, fällt das jetzt fast auf den gleichen Tag, wenn am 07.11.12 der Präsident - hoffentlich der richtige - feststeht und auch die Zahlen veröffentlicht werden. Ich denke, dass unter Obama aufgrund der fortbestehenden Gesundheitsvorsorge mehr Menschen vielleicht in Genuß solcher Operationsmethoden kommen, was natürlich auch MAKO zugute kommen würde.

Allerdings muß auch von MAKO mehr getan werden, um die Absatzzahlen zu steigern und ich hoffe, dass sie auch das tun werden.

Ich werde jedenfalls zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht verkaufen, auch nicht, wenn jetzt vielleicht doch noch schlechte Zahlen kommen; nach 6 Monaten ist es für mich noch zu früh, um zu sagen, das war es jetzt.

 

 

146 Postings, 3169 Tage Black KnightQuartalszahlen und Kursanstieg

 
  
    
10.05.13 23:58

Dieser Tage wurden die Quartalszahlen von MAKO veröffentlich, die recht nah an den Analystenschätzungen waren und der Aktienkurs ist heute um ca. 13% gestiegen. Es scheint, als würden Investoren doch wieder an den Erfolg von MAKO glauben und ich hoffe, dass sich der Aktienkurs hier jetzt erst einmal stabilisiert und mit etwas Glück über 10 Euro steigt und von dort langsam wieder zu steigen beginnt.

 

   Antwort einfügen - nach oben