UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.281 0,2%  MDAX 34.052 0,6%  Dow 35.136 0,7%  Nasdaq 16.399 2,3%  Gold 1.785 -0,5%  TecDAX 3.843 0,6%  EStoxx50 4.110 0,5%  Nikkei 28.284 -1,6%  Dollar 1,1292 -0,1%  Öl 73,5 0,8% 

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 14107 von 14254
neuester Beitrag: 29.11.21 12:29
eröffnet am: 19.09.17 22:52 von: tom.tom Anzahl Beiträge: 356348
neuester Beitrag: 29.11.21 12:29 von: pennystockfi. Leser gesamt: 63965060
davon Heute: 3045
bewertet mit 312 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 14105 | 14106 |
| 14108 | 14109 | ... | 14254  Weiter  

4129 Postings, 720 Tage NoCapLebensnahe Betrachtung

 
  
    
2
25.10.21 11:30
Als Nichtjurist, sozusagen aus dem Bauch heraus, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das Global Settlement durch Tekkie und Co. zum Scheitern gebracht werden kann.

Die Verzögerung muss man Wohl oder Übel in Kauf nehmen, auch die daraus resultierenden Kosten, aber Steinhoff wird überleben und wenn irgendwie möglich, sollen die Verzögerungskosten Tekkie aufgebrummt werden.
Das wäre mal Gerechtigkeit!

Am Ende wird die Holding und somit auch die Shareholder als Sieger vom Schlachtfeld gehen, wie viel vom Kuchen dann noch übrig ist, wird sich zeigen!  

316 Postings, 488 Tage Steinmätzchen@NoCap

 
  
    
5
25.10.21 12:52
Für mich bleibt es eine ärgerliche und für SH kostspielige Gerichts - Posse. Nicht deshalb, weil Mostert und den anderen kein Schadensersatz zustünde, sondern weil das Gericht bisher und sehr zeitraubend den Versuch zulässt, wegen der Schadensregulierung " das  Kind gleich mit dem Bade auszuschütten."  Vom Ende gedacht ist die langwierige Suche nach der Zuständigkeit nur eine überflüssige und für SH gefährliche Beschäftigungstherapie, denn ein anderes Sprichwort sagt :

Der Berg kreiste und kreiste und gebahr - eine Maus. Nämlich die " überraschende " Erkenntnis, dieser Konzern geht nicht zwangsweise abzuwickeln, nur weil ein Einzelner nicht über seine 100 Mio Schadenssumme verhandeln will. Primäres Ziel eines Insolvenzverfahrens wäre sowieso die Rettung des Unternehmens, welche ganz einfach gegeben ist, wenn die Gerichte aufhören das GS zu verzögern.  

52 Postings, 48 Tage Ines43No Cap

 
  
    
25.10.21 13:06
Wenn sachfremde Gründe in das Verfahren reinspielen, man vom Gericht aus eine Abneigung gegen SH hegt und SH bewusst schaden wil,
dann sind da Entscheidunge möglich, auf die man mit gesundem Menschenverstand einfach nicht kommt.
Bislang sehe ich nicht, dass man SH nicht schaden will.
Diese ganzen Verzögerungen sind schon Schaden genug.
Auch am Gericht sollte sich herum gesprochen haben, dass SH nicht unendlich viel Zeit hat, dass man mit Verzögerungen den Zustand erreichen kann, den Mostert als Grund für seine Klage anführt.  

1 Posting, 1098 Tage Nbg90411curator bonis

 
  
    
4
25.10.21 13:14
What is the role of a curator bonis?
A curator bonis is a person (usually an attorney or advocate) appointed by the High Court to manage the financial interests and assets of a person who has been declared to be unable to do so. The reason for his/her inability could stem from mental or physical incapacity.  

2219 Postings, 584 Tage Squideye@Ines43: 13:06

 
  
    
3
25.10.21 13:16

Starkes Kaliber..!: "man vom Gericht aus eine Abneigung gegen SH hegt und SH bewusst schaden wil"

Gibt es da auch Beweise zu, oder darf man das als Unterstellung in den Gulli kippen...?cool

 

872 Postings, 91 Tage AlSteck@Ines43 Sachfremde Gründe???

 
  
    
12
25.10.21 13:20
Das Gericht kommt seinen Aufgaben nach und das würde es überall so machen.
Wie du auf die Idee kommst, dass das Gericht eine Abneigung gegen SH hegt und SH bewusst schaden will, kann ich nicht erkennen.
Ein Gericht muss seine Entscheidungen begründen und genau das hat die Richterin in diesem Fall gemacht. Auf Basis dieser Begründungen sind dann weitere Schritte seitens der Parteien möglich.
Ein Gericht hat es nicht zu interessieren ob jemand viel Zeit hat oder nicht, da es ansonsten nämlich befangen wäre und in diesem Fall tatsächlich seine Entscheidungen auf Sachfremden Gründen basieren würde.

Es ist übrigens vollkommen irrelevant in dem Verfahren, ob du nicht siehst, dass man SH nicht schaden will. Das interessiert etwa so als würde ich China der Sack Reis sich von alleine wieder aufstellen.

Letztendlich wird in diesem Fall die Partei gewinnen, die die eindeutigeren Argumente vorweisen kann und das ist nach meiner Meinung Steinhoff.

 

1421 Postings, 915 Tage Coppi@Al

 
  
    
2
25.10.21 13:32
In Köln würde man sagen, luur ens: https://www.bundesfinanzhof.de/de/entscheidung/...tail/STRE201610127/
Und das ist nur ein Blitzfund. Klar kann Prozess nicht ungebührlich lange laufen und nur deshalb Schaden anrichten, sollte in SA nicht anders sein.  

578 Postings, 1385 Tage algomarin@AlSteck

 
  
    
6
25.10.21 13:38
"Ein Gericht hat es nicht zu interessieren ob jemand viel Zeit hat oder nicht, da es ansonsten nämlich befangen wäre und in diesem Fall tatsächlich seine Entscheidungen auf Sachfremden Gründen basieren würde."

Also hat ein Gericht seine Nicht-Befangenheit bewiesen, indem es die schlichte S155-Sanktionierung nach der eindeutigen Abstimmung von der Dringlichkeitsliste gestrichen hat, nur weil auf den letzten Drücker noch Interventionen einflatterten? Es hätte ja auch weiterhin auf Dringlichkeit erkennen können ohne als befangen zu gelten, denke ich.  

52 Postings, 48 Tage Ines43Squideye

 
  
    
3
25.10.21 13:46


Starkes Kaliber..!: "man vom Gericht aus eine Abneigung gegen SH hegt und SH bewusst schaden wil"
Gibt es da auch Beweise zu, oder darf man das als Unterstellung in den Gulli kippen...?

Squideye,
ich weiß nicht, wo Dein Gulli steht, da kannst Du reinschütten, was Dir beliebt.
Von mir kommt da keine Anzeige.

Ab und  zu lese ich mal die Bibel, soll der Mostert ja auch tun.
Und dort in der Bibel findet man den Satz:
"An ihren Werken sollt  Ihr sie erkennen".

Und wenn ich auf die Werke des Gerichtes schaue, dann stimmen mich die nicht froh.
Zeitschinderei erkenne ich und das ist genau das, was SH auf Grund der Zinssituation nicht gut tut.
Wie gesagt, betreibt man das nur lang genug, tritt genau  das ein, was Mostert SH
unterstellt, nämlich die Insolvenz.


 

316 Postings, 488 Tage SteinmätzchenDas Gericht

 
  
    
20
25.10.21 13:52
Kommt seinen Aufgaben NICHT nach. Es berücksichtigt die Dringlichkeit nicht angemessen und erkennt nicht, dass die eigne Trägheit der Verfahrensweise SH überhaupt erst in Bedrängnis bringt bzw. jene Umstände schafft, die Mostert in die Karten spielen. Böswillig könnte man die Neutralität absprechen, Blind - oder Dummheit unterstellen, oder einen narzisstischen Hang zur eignen Bedeutung, der unbedingt bis zur notfalls bitteren Neige ( für SH ) ausgelebt wird.

Es wäre nicht nur ein leichtes gewesen den Stempel unters S155 zu setzen, sondern es grenzt an Sabotage es zu verzögern, obwohl sich die beteiligten Parteien einig sind ! Etwas derartiges ist schlicht eines Gerichts unwürdig, es untergräbt die allgemeine Definition eines Vergleichs; externe Ansprüche sind eben kein Teil der sich vergleichenden Parteien und somit niemals ein Grund die Willensbekundung der zum Vergleich gehörenden Parteien in Frage zu stellen. Selbst wenn alle externen Einsprüche rechtens wären, so blieben sie belanglos, da diese Widersprüche nicht die notwendige Zustimmungsquote berühren.

Desweiteren hätte Slingers die Klage von Mostert vertagen können bis nach Abschluss des GS.  

52 Postings, 48 Tage Ines43Steinmätzchen

 
  
    
25.10.21 13:54

So ist es.
Exakt  so, wie Du schreibst.

 

12 Postings, 36 Tage fbo|229367791Das

 
  
    
25.10.21 13:58

Das würde mich auch extrem interessieren. Danke!

 

592 Postings, 77 Tage isostar100@hafx

 
  
    
2
25.10.21 14:04
comi in za?

steinhoff macht unterdessen in europa mehr umsatz als in südafrika. auch der rechtliche hauptsitz (amsterdam) sowie die börsliche erstnotierung (frankfurt) ist in europa.

klar, der verwaltungshauptsitz ist in südafrika, aber das genügt kaum um den comi dort zu verorten.

so seh ich das.  

6121 Postings, 1112 Tage Dirty Jack@isostar100

 
  
    
1
25.10.21 14:13
Wie wird COMI international definiert?
Steht da etwas über Hauptumsatzgebiet?
Wüßte ich zwar nicht, lasse mich aber gern über anderslautende Bestimmungen belehren.
 

592 Postings, 77 Tage isostar100bekanntgabetermin...

 
  
    
2
25.10.21 14:17
am freitag war (vorerst) letzter tag bei slingers. ihre entscheidung soll innert 5 arbeitstagen kommen.
und da juristen und juristinnen eigentlich immer jede frist ganz ausreitzen rechne ich mit der news für freitag. und wahrscheinlich knapp nach börsenschluss um 17.31 uhr.

das ist selbstredend aber nur eine vermutung von mir.  

592 Postings, 77 Tage isostar100@dirty

 
  
    
1
25.10.21 14:21
ich hab keine ahnung wie die praxis zur bestimmung des comi ist, dirty jack.

ich hab bloss ein paar argumente eingebracht, dass aus meiner sicht südafrika nicht (mehr) der mittelpunkt der steinhoffholding ist. insbesondere das starke wachstum von pepco sowie verkäufe in südafrika (autozulieferersparte) haben das gewicht doch deutlich verschoben.  

3130 Postings, 991 Tage ShoppinguinTschuldigung für die 2.5 Mio

 
  
    
25.10.21 14:23
war mein FAT Finger..  

165 Postings, 293 Tage InhibitorCOMI...

 
  
    
25.10.21 14:30
...geht es um den Verwaltungssitz der Interessen eines Unternehmens DAMIT es gegenüber Dritte feststellbar ist. (unabhängig davon wo der größte Teil der Geschäfte gemacht wird)
Deshalb darf es auch nur einen geben.  

6121 Postings, 1112 Tage Dirty JackEin paar kleine Gesichtspunkte

 
  
    
2
25.10.21 14:32
für die Bestimmung des COMI seitens eines Gerichts:
Interne Buchhaltung;
Verwaltung der Finanzmittel;
Personalwesen;
Einkaufskontrolle;
Kontrolle der Vertragspreise;
IT-Systeme;
Strategische Kontrolle;
Allgemeine Aufsicht; und
Corporate Identity und Branding.
Darüber hinaus wurden auch der Wohnsitz der Direktoren und der Ort, an dem die Vorstandssitzungen stattfinden, als wichtig erachtet.
Es gibt internationale Bestrebungen der einheitlichen Definition.
Wichtig ist das COMI für die Eröffnung des Insolvenzhauptverfahrens.
In der EU gibt es die Sichtweise, dass erst einmal das Land, in welchem die Gesellschaft registriert wurde, als Sitz des COMI anzusehen sei, bis das Gegenteil bewiesen wurde.
Hätte sich mal Mostert die Mühe gemacht, dies im SoP zu versuchen ;-)
Zusätzlich zum Hauptverfahren können noch Insolvenznebenverfahren durchgeführt werden, deren Wirkung schlägt aber nur auf die Insolvenzmasse in dem Land des Nebenverfahrens durch.
 

1350 Postings, 1275 Tage MBo60@Ines43

 
  
    
1
25.10.21 14:34
"An ihren Werken sollt  Ihr sie erkennen".

Jetzt wird hier schon die Bibel benutzt um fehlende Fakten zu belegen?
Wie arm ist das denn?

In der Bibel steht auch
"Richte nicht, auf das Du nicht gerichtet wirst"

Und speziell für Steinhoff:

?Entsteht ein dauernder Schaden, so sollst du geben Leben um Leben, Auge um Auge, Zahn um Zahn, Hand um Hand, Fuß um Fuß, Brandmal um Brandmal, Beule um Beule, Wunde um Wunde. ?
(Exodus 21,23?25)  

592 Postings, 77 Tage isostar100@inhibitor, der comi..

 
  
    
1
25.10.21 14:36

der comi ist ein vieldiskutierter themenbegriff. und ich glaub nicht, dass die lage des verwaltungssitzes automatisch den ort definiert.

"Unter Insolvenzexperten ist der COMI seit vielen Jahren ein zentrales Thema. Generell gilt: der COMI soll nach objektiven und für Dritte leicht feststellbaren Kriterien bestimmt werden. Zu beachten sind hierbei mehrere Urteile des EuGH. Fraglich ist jedoch, ob die Definition des COMI derzeit zu offen formuliert ist und ob seine Präzisierung der Rechtsprechung überlassen werden soll."

https://blog.handelsblatt.com/rechtsboard/2012/09/19/4970/  

872 Postings, 91 Tage AlSteckHier werden die einzelnen Verfahren

 
  
    
11
25.10.21 14:36
bunt durcheinander gewürfelt. Der S155 wurde wegen der Einsprüche aus dem Eilverfahren herausgenommen, da komplexe Prüfungen in diesem Verfahren nicht möglich sind.
Ja, es ist in dieser Welt so, dass jemand etwas behaupten kann, was eventuell nicht der Wahrheit entspricht, diese dann durch ein Gericht geprüft werden muss und dabei ein massiver Schaden entsteht.
Das hat aber nichts damit zu tun, dass ein Gericht trotzdem seine Arbeit wie vorgesehen tun muss.
Dass es ein leichtes gewesen wäre unter diesen Voraussetzungen, den Stempel unter den S155 zu setzen, ist vollkommener Unsinn. Eine Prüfung muss stattfinden und diese findet nicht im Eilverfahren statt.

Bezüglich des für Ende Januar gesetzten neuen Termins, könnten man annehmen, dass sich Saldana (S155) und Slingers (Winding Up) abgesprochen haben um sich nicht gegenseitig in die Quere zu kommen.

Für das Winding Up gilt das Gleiche. Hier erledigt die Richterin ihre Arbeit wie es vom Gesetz vorgesehen ist.

Die Verschwurbelungstheoretiker können von daher einfach mal runterkühlen. Rechtsstaatliche Verfahren dauern so unangenehm das auch für Steinhoff und alle Aktionäre ist.
Wenn Rechtsstaatliche Verfahren laufen würden, wie es einige hier gerne sehen würden, dann gäbe es bald keine Rechtsstaatlichkeit mehr.
 

872 Postings, 91 Tage AlSteck@isostar100 Du gleubst nicht, dass

 
  
    
25.10.21 14:45
der Verwaltungssitz automatisch den Ort des COMI definiert und Richterin Slingers glaubt nicht, dass der Meldsitz des Unternehmens automatisch den Ort definiert.

Wenn Deinem Ansinnen nachgegengen würde, dann hätte Daimler demnächst seinen Hauptsitz in China.
Netter Gedanke, oder?

Was denkst du was Trumpf ist? Dein Meinung oder die von Richterin Slingers?

Wenn Slingers die Revision oder Berufung von Steinhoff zulässt, bin ich mir sicher, dass wir noch eine Meinung bekommen werden.  

59 Postings, 87 Tage Haymaker21beim

 
  
    
3
25.10.21 14:46
Handelsplatz "London" stehen vom Freitag 16 Millionen Aktien dort.

Hat da jemand eine plausible Erklärung, ist eher ungewöhnlich in der Größenordnung und keine Kursveränderung oder könnte das auch ein Systemfehler sein.

Vielen Dank vorab.  

59 Postings, 87 Tage Haymaker21das

 
  
    
25.10.21 14:52
steht bei "Finanzen.net"  

Seite: Zurück 1 | ... | 14105 | 14106 |
| 14108 | 14109 | ... | 14254  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben