UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 12.773 -0,3%  MDAX 25.505 -1,3%  Dow 31.097 1,1%  Nasdaq 11.586 0,7%  Gold 1.808 -0,2%  TecDAX 2.881 -0,5%  EStoxx50 3.452 0,1%  Nikkei 26.154 0,8%  Dollar 1,0423 0,0%  Öl 113,8 2,1% 

Adva ein Diamant am Investoren Himmel

Seite 1 von 340
neuester Beitrag: 01.07.22 19:01
eröffnet am: 27.09.10 19:09 von: Gandalf2707. Anzahl Beiträge: 8493
neuester Beitrag: 01.07.22 19:01 von: 011178E Leser gesamt: 1973492
davon Heute: 72
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
338 | 339 | 340 | 340  Weiter  

5602 Postings, 5341 Tage Gandalf270760Adva ein Diamant am Investoren Himmel

 
  
    
27
27.09.10 19:09
ein schlafender riese
eine perle
das invest des jahres
der aufsteiger des jahres

für und wieder von adva optical

ein herzliches willkommen allen die sich über adva austauschen möchten  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
338 | 339 | 340 | 340  Weiter  
8467 Postings ausgeblendet.

5459 Postings, 3288 Tage dlg.Calix

 
  
    
26.04.22 15:41
Calix - Wettbewerber zu bzw. vergleichbar mit Adtran - kam gestern nachbörslich mit Zahlen. Nach +6% gestern, heute weiter +7%, sprich: die Zahlen + Ausblick sind ganz gut angekommen trotz Zuliefererprobleme. Das stimmt mich einigermaßen positiv für die nächsten Zahlen von Adtran, die am 4. Mai kommen.

https://thefly.com/news.php?symbol=CALX  

68 Postings, 352 Tage hollimanHallo zusammen,

 
  
    
1
27.04.22 10:44
Morgen kommen die Q1 Zahlen von ADVA und es ist relativ still hier im Board. Der Kurs der Alt-Aktie bewegt sich wie festgenagelt fast gar nicht, während sich die Neu-Aktie an Adtran orientiert, und Adtran wiederum eher am allgemeinen Börsenumfeld als an den eigenen Unternehmensaussichten hängt.
Daher bin ich wirklich mal gespannt, ob sich mit den ADVA Zahlen morgen oder dann mit den Adtran Zahlen mal etwas Bewegung ergibt.

Viele Grüße
holliman  

68 Postings, 352 Tage hollimanHallo zusammen,

 
  
    
28.04.22 13:18
Ist dieses Forum tot? ADVA meldet Quartalszahlen und niemand scheint es zu interessieren. Keine Meinung? Oder sind alle stillund heimlich ausgestiegen?
Meine Meinung zu den Zahlen: auf der Umsatzseite bin ich etwas überrascht und hätte nicht gedacht, dass das Q1 so stark wird. Ich denke, dass man gute Chancen hat, auf Jahressicht die 700 Mio. Euro als Obergrenze zu übertreffen. Auf der Gewinnseite war es aufgrund des Schwachen Euros vorauszusehen, dass die Marge schwächer ausfallen wird. Auf Jahressicht behält man die Prognosenspannbreite bei, aber wenn der Euro weiter schwächelt wird man bestimmt nicht im oberen Ende abschließen. Ich denke, dass nun auch gehedged wird, so dass sich die Auswirkungen in Grenzen halten.
Ich bin mal gespannt, ob sich wenigstens der Adtran Kurs heute bewegt, ADVA ist weiterhin wie festgenagelt. Ich denke aber, dass die Adtran Aktionäre eher auf die Adtran Quartalszahlen nächste Woche schauen werden.
Viele Grüße
holliman  

5602 Postings, 5341 Tage Gandalf270760@hollimann

 
  
    
1
28.04.22 16:53
ich habe abgedient und befinde mich in einer Starre ??Warteschlange nennt man das !
Ich persönlich habe mich schon das eine oder andere mal geärgert das ich abgedient habe !
Zwischendurch gab es Möglichkeiten das Geld sinnvoller einzusetzen !
Und genau das ärgert mich !
Dieser Pausenmodus geht mir auf den Sack ( Entschuldigung  )
Die Hoffnung ist das es sich irgendwann lohnt dabei geblieben zu sein ??
Und ja ich habe die Zahlen komplett verschlafen :-)
Ist mir noch nie passiert  

5459 Postings, 3288 Tage dlg.Q1 Zahlen

 
  
    
28.04.22 21:57
Hey holliman, ich grüße Dich. Ich hatte in der Tat heute Morgen überlegt, die Zahlen zu kommentieren - wie ich das auch sonst immer mache. Habe dann aber Abstand davon genommen, weil ich davon ausging, dass die Zahlen eh keinen interessieren würden. Bei weniger als 6.000 gehandelten Aktien heute fühle ich mich darin bestätigt.

Und das ist vielleicht auch gut so?ohne bestehende Übernahme wäre das heute mE nicht so glimpflich abgelaufen. Ja, der Umsatz war gut und mit +18% über meinen Erwartungen. Aber dieser Zuwachs beinhaltet auch einen positiven USD Effekt und vor allem kommt dieses Wachstum nur aus den USA und scheint mit äußerst geringer Marge erfolgt zu sein. Das erinnert mich ein wenig an vor ca. 5-7 Jahren als ADVA mit dem Gewinn von ICP Kunden kurzfristig immense Umsatzzuwächse mit kaum Marge erzielen konnte. Diese Umsätze waren aber auch schnell wieder weg.

Der Rest des Zahlenwerks war ja eher mal gruselig mit ca. 40% Rückgang beim EBIT, EAT, EpS. Beim Cash Flow ein Swing von -40 Mio ggü dem Vorjahresquartal. Die Gründe dafür sind bekannt, trotzdem hätte es ohne den Merger mMn einen auf den Deckel gegeben (siehe Reaktionen bei anderen Aktien, zB LPKF, Süss Micro, etc.). Beim Währungseffekt bitte nicht vergessen, dass EUR/USD im ersten Quartal noch bei ca. 1,13 lag - der richtige Rückgang erfolgte ja erst im zweiten Quartal mit den aktuellen 1,05. Da kann also noch mehr kommen. Ich habe aber den Analystencall nicht gehört, vllt wurden die obigen Punkte adressiert.

Wenn ich neben dem schönen top line Wachstum noch etwas Positives finden will, dann ist es die Bestätigung der Jahresguidance. Jetzt sind schon mal 170 Mio Euro bei 4,6% Marge eingetütet, trotzdem bleibt ADVA bei 8% Marge in der Mitte, was zeigt, dass man doch noch positiv gestimmt ist. Das Erreichen des oberen Ende des Korridors ist für mich aber ziemlich unrealistisch.

Was für mich viel wichtiger ist: die Bundesregierung muss endlich mal aus dem Quark kommen und den Deal genehmigen. Je schneller die Genehmigung kommt, desto schneller das Closing und die Möglichkeit, die Synergien zu heben. Das Zögern der Regierung hat mE nachhaltig negative Effekte auf das Unternehmen, das darf eigentlich nicht sein.  

9 Postings, 466 Tage KnapfelHallochen all

 
  
    
1
29.04.22 15:22
Ich muss auch sagen, dass mein Fokus weit mehr auf Adtran liegt als auf ADVA (alt). Stimme der eher gedämpften Beurteilung von dlg zu, zumal ich davon ausgehe, dass der Dollar eher noch stärker wird. (Am besten steigt der Dollarkurs auf 1€ = 0,8244$, dann braucht man gar nicht mehr viel umrechnen). Aber ernsthaft: ich hoffe sehr der deal geht durch, ansonsten wird ADVA wohl einiges verlieren....  

51 Postings, 1658 Tage CanopusLöschung

 
  
    
30.04.22 11:48

Moderation
Zeitpunkt: 02.05.22 14:58
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

5459 Postings, 3288 Tage dlg.Canopus

 
  
    
30.04.22 13:20
Knapfel hatte diesen Satz bereits mit "nicht ernsthaft" markiert - hättest Du noch einen Smiley benötigt, um das zu verstehen? Knapfel bringt sich hier seit langer Zeit mit guten Postings ein, von Dir kann man das nicht behaupten. Versuch es doch mal mit einem inhaltlichen Posting bevor Du andere hier beleidigst.  

906 Postings, 1349 Tage MyOwnBossNaja, das Einbringen

 
  
    
02.05.22 10:04
mit guten Postings kann man so oder so sehen.
Da es hier nur Gelegenheitspostings gibt, kann man von einbringen nicht wirklich reden.
Im Forum der angepriesenen Adtran-Aktie sieht's noch trauriger aus, da passiert nämlich garnichts mehr.
Noch schlimmer sieht's für die Leute aus, die sich für einen Umtausch ihrer Adva-Aktien entschieden haben, denn da gibt's absolut gar keine Infos mehr.
Nachdem so stark für den Umtausch getrommelt wurde, müssen die sich fühlen, als würden sie in einer Falle festsitzen.
 

68 Postings, 352 Tage hollimanHallo myownboss,

 
  
    
02.05.22 11:09
Ich habe meine ADVA Aktien angedient und habe nicht das Gefühl in einer Falle zu sitzen. Es war bekannt, dass sich die Transaktion durchaus in Q3 hinziehen kann. Dadurch dass nun die Behörden in Deutschland Zugeständnisse eingefordert haben und auf Jahresmitte verwiesen haben, ist natürlich kaum Bewegung in der Aktie. Die Alt-Aktie notiert entsprechend höher als die Neu-Aktie bzw. es die Umrechnung über Adtran ergibt, aber letztendlich müssen die Alt-Aktionäre noch abgefunden werden. Über Squeezeout oder wie auch immer, wird dies etwas kosten.
Aber mittel- und langfristig gesehen sehe ich mehr Potenzial als es die Abfindung der Alt-Aktie ergibt. Das aktuell das allgemeine Börsenumfeld den Aktienkurs maßgeblich beeinflusst, war im Januar noch nicht abzusehen und wird sich in den nächsten Monaten hoffentlich ändern. Damit meine ich auch die Inflationsrisiken.
Im Übrigen kann ich dlg nur zustimmen, dass der Beitrag von Canopus unangemessen war und über das Ziel hinaus geschossen ist.
Viele Grüße
holliman  

9 Postings, 466 Tage KnapfelSchade für das Forum

 
  
    
02.05.22 11:22
Wieso dieser rauhe Ton auf einmal? Zur Klarstellung: Die Aussage 1€ = 0,8244$ war als Scherz gemeint !!!
Aber so macht das Forum keinen Spaß. Danke dlg, Holliman.  

906 Postings, 1349 Tage MyOwnBossholliman

 
  
    
02.05.22 14:38
Mein Beitrag bezog sich nicht auf das Posting von Canopus, denn da gebe ich dir recht, was fie Art un Weise betrifft.
Es ging mir eher darum, das Einbringen von Knapfel mit den seltenen Beiträgen und den Mangel an neuen Informationen in Verbindung zu setzen.
Ich schaue deshalb auch nur noch gelegentlich hier rein.  

5459 Postings, 3288 Tage dlg.MyOwnBoss

 
  
    
04.05.22 08:44
@MyOwnBoss, ein paar Kommentare zu Deinem letzten Posting:

1) Von der operativen/finanziellen Seite gibt es zu ADVA genauso viele Neuigkeiten wir früher bzgl Design Wins, etc.; das hat ADVA nicht abgestellt
2) Die letzten Zahlen wurden hier im Forum diskutiert
3) Insgesamt gab es in den letzten Wochen wenig(er) zu diskutieren
4) Der Merger hängt nun an der Entscheidung der Bundesregierung
5) Die Handelsvolumina in den letzten Monaten waren trotzdem so, dass man als Kleinanleger wie wir ein- oder aussteigen konnten; hier ist niemand ?gefangen?
6) Die neuen ADVA Aktien stehen in diesem Jahr bei ca. +/-0%, was verglichen mit den fast -20% bei der Nasdaq nicht soo schlecht ist
7) Ja, es wurde von einigen für die Andienung ?getrommelt? - u.a. durch mich - und ich stehe absolut dazu, da BEIDE Kurs ohne Merger ganz woanders stehen würden (ref/ ADVAs 40%iger Einbruch beim operativen Gewinn in 1Q)
8) Infinera hat gestern nachbörslich über 22% einen auf den Sa?auf die Mütze bekommen
9) Du kannst Dich auch gerne jederzeit mit Kommentaren einbringen und/oder Fragen stellen, die Du hast; mE haben sich in der Vergangenheit die Foristi dann immer viel Zeit genommen, um diese Fragen zu beantworten und sich gegenseitig zu helfen  

5459 Postings, 3288 Tage dlg.Ergänzung

 
  
    
04.05.22 09:23
Als Ergänzung, neuer Bericht von FB mit Kursziel 21 Euro jetzt: http://more-ir.de/d/23979.pdf  

5459 Postings, 3288 Tage dlg.Adtran

 
  
    
05.05.22 10:18
Gestern kamen übrigens die Q1-Zahlen von Adtran. Umsatz wie erwartet, beim EpS wohl deutlich über der Schätzung. Ich habe nur leider keinen Ausblick und keine nachbörsliche Kursreaktion gesehen. Werden wir dann wohl beides heute erfahren.  

68 Postings, 352 Tage hollimanHallo zusammen,

 
  
    
05.05.22 13:47
Diese Themen unterstreichen nochmal warum es der Bundesregierung wichtig ist, ADVA beim Merger entsprechende Zugeständnisse abzuringen:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...netzloesungen-beteiligt

Sicherheit Made in Germany.
Bin mal gespannt, wie die Entscheidung ausgeht und was die Zugeständnisse dann bedeuten würden. Wenn tatsächlich ein Teil ausgelagert wird und als Deutsches Unternehmen weiter existiert, was bedeutet dies dann?

Viele Grüße
holliman  

906 Postings, 1349 Tage MyOwnBossIch bin jetzt erst recht der Meinung,

 
  
    
05.05.22 22:21
dass man so eine Firma nicht ins Ausland gehen lassen darf - allein schon aus Sicherheitsgründen. Schon vergessen? Trump hat auch noch nicht aufgegeben, König von Amerika zu werden.
Außerdem zeigt diese Situation und auch der oben genannte Artikel doch, was für Potential in dieser Firma steckt.
Man sollte Adva nicht nach der Vergangenheit beurteilen, sondern nach den Chancen, die die heutigen Zeiten mit sich bringen. Vielleicht würde Adva in zwei drei Jahren überlegen, den Spieß umzudrehen und Adtran zu übernehmen.
Wenn man tatsächlich ein Teil ausgelagert und als deutsches Unternehmen weiter führt, dann wird diesem Teil des Unternehmens auch die Kohle für weitere Investitionen fehlen, weil der abgewanderte Hauptteil des Unternehmens dann in andere Taschen wirtschaftet.
Wenn unsere Bundesregierung schlau ist, dann sagt sie den Deal ab und investiert, bzw. subventioniert selbst in das Unternehmen bzgl. dessen Sicherheitstechnik.  

68 Postings, 352 Tage hollimanHallo zusammen,

 
  
    
06.05.22 20:15
Die Adtran Quartalszahlen scheinen gut angekommen zu sein. Der Kurs legt gegen den Nasdaq Trend heute ca. 8% auf über 18$ zu, nachdem dem es gestern mit dem Trend massiv nach unten ging.
Der Kursverlauf über das letzte Jahr würde ja fast zum Zocken anregen. In Regelmäßigkeit (ca. alle 3 Monate) sackt der Kurs ab und steigt dann wieder. Da hätte man jeweils knapp 20% mitnehmen können. Aber dazu hätte das Timing stimmen müssen. Das ist nicht mein Ding. Zumal sich die Regelmäßigkeit bald ändern kann, wenn es in ein paar Monaten eine Entscheidung zum Deal geben wird.
Viele Grüße
holliman  

5459 Postings, 3288 Tage dlg.Adtran

 
  
    
09.05.22 08:47
Moin holliman, nur in aller Kürze: die Zahlen von Adtran waren ja auch hammermäßig! 20c EpS statt erwarteten 5c, 21% Umsatzwachstum in Q1 und knapp 20% Umsatzwachstum für Q2 geguided (165-175 Mio USD, Consensus war bei 162 Mio USD) - und das trotz der Probleme in der Zuliefererkette! Das ist alles sehr beeindruckend und mE haben wir mit dem Andienen (bisher) keinen Fehler gemacht.

@MyOwnBoss: ADVA hat selber 5 (!) Übernahmen in den USA getätigt (Du schlägst selber vor, dass ADVA eher Adtran übernehmen sollte), aber andersherum soll Deiner Meinung nach die Bundesregierung den Deal verweigern? Muss man mE nicht weiter kommentieren. Wenn die (auszulagernde) Technik so gut ist, wird es schon genügend Geldgeber aus der Wirtschaft geben, da brauchen wir mE kein staatliche Planwirtschaft.  

906 Postings, 1349 Tage MyOwnBoss@dlg

 
  
    
1
09.05.22 15:18
Ich habe nichts vorgeschlagen, sondern eine Überlegung geäußert, wie die Situation in ein paar Jahren anders aussehen könnte.

Ich sehe die Übernahme auch nur aus rein deutscher Sicht. Die Amis sind da noch strenger, wenn Technologie von denen abwandern würde.
Das hat auch nichts mit Planwirtschaft zu tun, wenn man das Abwandern von Technologien reguliert, das machen die Amis selbst noch viel  rigoroser.
Das geht wohl eher darum, den Innovationsstandort Deutschland nicht zu schädigen, weil sich bei einigen die Dollarzeichen in den Augen spiegeln. Das hat schon oft zu Entscheidungen geführt, die man im Nachhinein nicht mehr gewollt hat.

Ein Beispiel wäre Monsanto, der Deal lief zwar in eine andere Richtung, aber man hat sich kräftig von den Amis über den Tisch ziehen lassen, was zeigt, wie die Dollars das Gehirn vernebeln können und rationale Entscheidungen nicht mehr zulassen, wenn's nur um Geld geht.

Unglücklicherweise war es erst der Ukraine-Krieg, der ein Umdenken ausgelöst hat und man wieder darüber nachdenkt, Schlüsseltechnologien nach Deutschland zurückzuführen, um nicht vom Ausland abhängig zu sein, selbst wenn die Kosten höher sind.  

5459 Postings, 3288 Tage dlg.MoB

 
  
    
10.05.22 11:07
Mein Punkt war: wenn dt. Unternehmen in den USA kaufen dürfen, dann muss das genauso durchlässig in die andere Richtung sein. Genügend Beispiele für Übernahmen von US Unternehmen durch dt. Unternehmen sind bekannt ? und auch da ging es teilweise um sensible Technologien:

ADVA selber mit fünf (kleineren) Übernahmen
Infineon ? Cypress Semi
SAP ? Qualtrics
Linde - Praxair
Und noch älter: Monsanto, Reebok, Chrysler, Voicestream, Banker?s Trust

Dass Deals nicht genehmigt werden können, haben wir auch schon gesehen, zB bei Aixtron, Leifeld Metal Spinning, Siltronic. Und dazu gehe ich davon aus, dass auf dem stillen Dienstweg viele angedachte Übernahmen gar nicht erst veröffentlicht und leise beerdigt werden. Übrigens stimmt es mE auch nicht, dass erst der Ukraine-Krieg ein Umdenken gebracht hat, das war schon viel früher, siehe die obigen drei Beispiele. Das erste Mal richtig in der öffentlichen Diskussion war das mE 2015 als chinesische Investoren sich Kuka einverleibt hatten.

Ich kann verstehen, dass der Bund zB zu Beginn der Pandemie unterstützt hat bei Curevac/Biontech, aber generell braucht es mE nicht den Staat, um gute Technologien voranzutreiben. Eine Siltronic bekommt ja jetzt auch kein staatliches Investment und der Laden läuft, wie wir heute sehen. Wenn BP mal in Rente geht und ein guter Nachfolger gesucht werden muss, der vllt auch ein siebenstelliges Gehalt verlangt, dann fangen die Diskussionen an, warum in (teil-)staatlichen Betrieben Leute ein Vielfaches des Kanzlergehalts bekommen. Aber ja, ich sehe ja grundsätzlichen Deinen Punkt, dass man darauf achten sollte, wo welche Technologien hinwandern.

Und letzter Punkt: wenn ADVA so gut/erfolgreich gewesen wäre, dann wäre die Aktie auch nicht 15 Jahre lang zwischen 2006 und 2021 so ein Performancegrab gewesen. In anderen Worten: wenn ADVA seine Position in Umsätze und operative Gewinne hätte ummünzen können, dann wäre der Kurs bzw. die Bewertung eine ganz andere  und eine Übernahme ADVAs unwahrscheinlicher gewesen ? und in der Tat hätte man sich dann vorstellen können, dass ADVA der Übernehmer wäre.  

906 Postings, 1349 Tage MyOwnBossWas die Übernahmen in der Vergangenheit angeht,

 
  
    
10.05.22 12:03
da hatten wir eine andere weltpolitische und damit auch weltwirtschaftliche Situation und noch kein Corona. Wir haben mit Trump erlebt, dass man sich auf die Amis nur bis zu den nächsten Wahlen verlassen kann, Russland mit der Ukraine politisch einen anderen Stellenwert einnimmt und als Handelspartner wegfällt und die zukünftigen Handelsbeziehungen zu China, sowie weltweite Lieferketten ungewiss sind. Es gibt damit genug Gründe, heute genauer hinzusehen.

Es geht auch nicht darum, alles gleich zu verstaatlichen, sondern mehr darum, dass der Staat mehr darauf achtet, dass Innovationen nicht verschwinden.

Und letzter Punkt: wenn ADVA so gut/erfolgreich gewesen wäre, dann wäre die Aktie auch nicht 15 Jahre lang zwischen 2006 und 2021 so ein Performancegrab gewesen.

Jede Aktie hat seine Zeit. So ist Glasfaser in Deutschland vorsätzlich verhindert worden und Telekom und Co. hatten lange Zeit, das veraltete DSL mit Kupferkabeln vektorisiert, statt auf neue Technik zu setzen, was zeigt, dass Innovationen auch verhindert werden können, wenn man nur Dollazeichen in den Augen hat.
Jetzt wo die Technik gefragt ist, haben wir eine ganz andere Ausgangslage und man kann das deshalb auch nicht mit der früheren Performance in Verbindung bringen.
 

68 Postings, 352 Tage hollimanHallo zusammen,

 
  
    
02.06.22 21:21
Heute Adtran schwer im Plus? Ich vermute, dass das an der Investorenkonferenz liegt.
Viele Grüße
holliman  

68 Postings, 352 Tage hollimanHallo zusammen,

 
  
    
01.07.22 16:22
Was hat denn den heutigen Kursanstieg eingeleitet (ADVA, ADVA z.V. und Adtran) ? Liegt das am Quartals- bzw. Monatsanfang, oder zeichnen sich eventuell Neuigkeiten beim Deal ab? Die Einwände des Bundes bzgl.  des Deals sollten doch gegen Jahresmitte geklärt werden, wenn ich es recht in Erinnerung habe (Zugeständnisse von ADVA, dass das Kernknowhow ausgelagert wird und nicht nach US abwandern?).
Wir werden es sehen in den nächsten Tagen. Ich hoffe nur, dass sich das nicht allzu lange noch hinzieht.
P. S. Zahlen bei ADVA und Adtran stehen auch wieder an in wenigen Wochen.
Viele Grüße
holliman  

2309 Postings, 7596 Tage 011178EFreigabe Kartellamt?

 
  
    
01.07.22 19:01

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
338 | 339 | 340 | 340  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben