Nanogate AG

Seite 40 von 48
neuester Beitrag: 08.02.22 17:20
eröffnet am: 04.10.06 13:06 von: Specnaz. Anzahl Beiträge: 1183
neuester Beitrag: 08.02.22 17:20 von: HonestMeyer Leser gesamt: 330344
davon Heute: 69
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 37 | 38 | 39 |
| 41 | 42 | 43 | ... | 48  Weiter  

8596 Postings, 4972 Tage Dicki1Kreditwürdigkeit nach insolvenzverfahren?

 
  
    
19.09.20 10:29
Kreditwürdigkeit nach insolvenzverfahren?

Wie sieht ihr die kreditwuerdigkeit der Nanogate nach dem Insolvenzverfahren?

Durch Kapitalerhoehung an der Börse, sehe ich die beste Chance, Nanogate nach der Insolvenz für die nächsten Jahre durchzufinanzieren.
Wuerde das operative Geschäft von Nanogate verkauft und der ueberschuldete Börsenmantel den Aktionären überlassen, wäre es unfair, da der AR welcher die Ueberschuldung zugestimmt hat immer noch da ist und jetzt sogar den Vorstand gestellt hat.
(Ehemaliger AR welcher die Verschuldung durch Zukäufe mitgetragen hat ist jetzt CEO bei Nanogate.)

Beste Loesung für alle, wäre Loesung wie bei Centrotherm.
Der Vorteil für die Gläubiger, sie könnten warten, bis sie Nanogate zu höheren Kursen verkaufen können.
Sofortverkauf würde sicherlich sehr wenig bringen.
Siehe, zumal die ganze Branche gerade leidet.

https://m.ariva.de/news/...rkauft-geschaeftsbereich-acoustics-8642964

https://www.lieser-rechtsanwaelte.de/aktuelles/...der-eigenverwaltung


Schaue die ganze Zeit, was die beste Lösung waere, wobei ich immer wieder auf den Lösungsweg von Centrotherm stosse.

Siehe.

https://boersengefluester.de/...men-doch-noch-gerettet-werden-konnen/







 

8596 Postings, 4972 Tage Dicki1Auch Vorteile für die Gläubiger

 
  
    
19.09.20 10:46
Auch Vorteile für die Gläubiger

Beste Loesung für alle, wäre Loesung wie bei Centrother­m.
Erst eine Kapitalerhöhung an der Börse, womit Nanogate für die nächsten Jahre durchfinanziert werden könnte und Gläubiger, welche sich von Nanogate trennen wollen, die Chance dazu haben, ihre Anteilscheine zu verkaufen
Der Vorteil für die Gläubiger,­ sie könnten warten, bis sie Nanogate zu höheren Kursen an der Börse verkaufen können.
Sofortverk­auf würde sicherlich­ sehr wenig bringen,
zumal die ganze Branche gerade leidet.
Siehe.

https://m.ariva.de/news/...rkauft-geschaeftsbereich-acoustics-8642964

https://www.lieser-rechtsanwaelte.de/aktuelles/...der-eigenverwaltung
 

6 Postings, 1002 Tage ks1wUnd nach dem Insolvenzverfahren?

 
  
    
20.09.20 16:06
Die ursprüngliche Frage kam eigentlich von DICKI1 : KREDITWÜRDIGKEIT NACH INSOLVENZVERFAHREN?

Dies führt mich aber zur eigentlichen Frage: Was kann eine Zukunftsprognose sein?
Es gibt Produkte die scheinen marktfähig - das ist gut.
Dann scheints Hoffnungsträger zu geben - wird man sich aktuell nicht leisten können.
Aktuell gibts Einschränkungen wegen Corona - wie sieht aber der Banchenmix aus? Wie gut ist NANOGATE verteilt?

Das massive Führungsproblem scheint mir jedenfalls das größere Thema zu sein  (hatte ich schon mal festgestellt).
Ist vielleicht unter Zastrau nur ein ganz spezieller Typus hochgekommen?
Prägt dieser Typus nach wie vor die Führungsriege?
Und ist am Ende mit diesem Typus ein "Neustart" machbar / erfolgversprechend / sinnvoll?  

8596 Postings, 4972 Tage Dicki1Beste Lösung für alle wie bei Centritherm

 
  
    
20.09.20 20:34
Meiner Ansicht nach, sollte Nanogate, den Gläubigern und ehemalige, wie potenzielle Investoren an der Börse eine Chance gelassen werden.

Wenn die Gläubiger jetzt das operative Geschäft billigst verkaufen und den ueberschuldeden Börsenmantel an der Börse lassen, hat niemand was davon.

Beste Loesung für alle, wäre Loesung wie bei Centrother­­m.
Erst eine Kapitalerh­öhung an der Börse, womit Nanogate für die nächsten Jahre durchfinan­ziert werden könnte und Gläubiger,­ welche sich von Nanogate trennen wollen, die Chance dazu haben, ihre Anteilsche­ine zu verkaufen.
Der Vorteil für die Gläubiger,­­ sie könnten warten, bis sie Nanogate zu höheren Kursen an der Börse verkaufen können.
Sofortverk­­auf würde sicherlich­­ sehr wenig bringen,
zumal die ganze Branche gerade leidet.

Wenn Nanogate z.B 80% der Schulden gestundet wird, die Gläubiger dafür Anteilscheine von Nanogate bekommen und Nanogate sich für die nächsten Jahre mit einer Kapitalerhöhung an der Börse  durchfinanziert, ist vielleicht Nanogate zu retten und der Börse bleibt Nanogate erhalten. Die Gläubiger, welche sich von Nanogate trennen wollen, können die Kapitalerhöhung dazu nutzen.

So bekam Centrotherm eine Chance.
Siehe.

https://boersengefluester.de/...men-doch-noch-gerettet-werden-konnen/
 

8596 Postings, 4972 Tage Dicki1@ks1w16:06

 
  
    
1
20.09.20 20:59
Personal welches für die Zukäufe und die Überschuldung der Nanogate AG mitverantwortlich sind, sollten gehen.
Dass ist der ganze Aufsichtsrat und  der jetzige Vorstandsvorsitzende der Nanogate AG welcher AR Stellvertreter war.

Habe Angst davor, dass der ueberschuldete Börsenmantel bei den Aktionären bleibt und die Beteiligungsunternehmen wo die Aufsichtsraete der Nanogate beschäftigt sind, das operative Geschäft für Apfel und ein Ei kaufen.
Die was den Karren mit gegen die Wand gefahren haben, wären so die größten Profiteure von der Missere für welche sie mitverantwortlich sind.  

8596 Postings, 4972 Tage Dicki1Beteiligungsunternehmen unserer Aufsichtsraete

 
  
    
21.09.20 18:28

8596 Postings, 4972 Tage Dicki1??

 
  
    
21.09.20 18:50
https://m.ariva.de/news/...rkauft-geschaeftsbereich-acoustics-8642964

https://www.lieser-rechtsanwaelte.de/aktuelles/...der-eigenverwaltung

Rechnet ihr damit, dass das operative Geschäft von Nanogate verkauft wird und die Aktionäre den überschuldeten Börsenmantel behalten.
Momentan würden doch die Gläubiger fast alles verlieren, wenn sie jetzt das operative Geschäft verkaufen.
Dieser Link zeigt doch gut auf, dass man momentan für Verkäufe  im Kunststoffsektor teilweise sogar noch drauflegen muss, damit jemand das Unternehmen kauft.
Siehe.
https://m.ariva.de/news/...rkauft-geschaeftsbereich-acoustics-8642964

Wenn Nanogate an der Börse bleibt kann sich ein Teil der Gläubiger über eine Kapitalerhöhung verabschieden, andere können bessere Zeiten abwarten.
Dazu könnte zur Kapitalbeschaffung eine Kapitalerhöhung an der Börse stattfinden.

Findet ihr das Szenario realistisch?



 

8596 Postings, 4972 Tage Dicki1??

 
  
    
21.09.20 19:02
Bei erneutem Lockdown in den nächsten Monaten bekommen die Gläubiger bei einem sofortigen Verkauf des operativen Geschäfts doch gar nichts mehr.

Siehe.
https://m.ariva.de/news/...rkauft-geschaeftsbereich-acoustics-8642964

Dass die Gläubiger auf bessere Zeiten warten und Nanogate an der Börse lassen, wäre doch logisch?
Mit Kapitalerhöhung an der Börse könnte Nanogate durchfinanziert werden, wobei Gläubiger sich nach Bedarf von Nanogate trennen könnten
Bei höhere Kurse, könnten die Gläubiger Anteile verkaufen.

https://m.ariva.de/news/...igerversammlung-am-4-november-2020-8710918

https://boersengefluester.de/...men-doch-noch-gerettet-werden-konnen/

 

5455 Postings, 1151 Tage KK2019#982

 
  
    
1
22.09.20 08:02
Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass es so kommen wird. (Leere Hülle)

Wenn wir dazu jetzt noch in eine Deflation reinlaufen, wird gerade dann seitens der Gläubiger jeder noch vorhandene/verwertbare Penny aus dem Unternehmen gezogen.
Der Aktionär in diesem Land hat nichts zu melden. Faktum.

Ich sehe im Moment keine Einstiegsfantasie für mich bei dieser Aktie.  

8596 Postings, 4972 Tage Dicki1Sieht sehr düster aus, wenn ich es richtig versteh

 
  
    
22.09.20 15:11
Sieht sehr düster aus, wenn ich es richtig verstehe

Zitat.

Aktiengesetz und Insolvenzordnung balancieren. Oft stehen sie vor der Frage, ob etwa der Insolvenzverwalter allein die Einstellung des Börsenhandels, das sogenannte Delistung, beschließen kann. Laut Aktienrecht müsste dafür eine Hauptversammlung einberufen werden. Aber das kostet Geld. "Wer soll das bezahlen?" fragen die Rechtsanwälte einhellig.
Der rege Handel mit Zombiepapieren und die Gerüchteküche in den Börsenforen nervt sie zwar. Doch die Chance, dass nach Befriedigung der Gläubigerforderungen etwas für die Aktionäre übrig bleibt, tendiert gegen null. Da können Zocker spekulieren, wie sie wollen. Die Aktien sind wertlos.
Zitat ende.

Quelle.

https://www.google.com/amp/s/...tten-auf-boersen-zombies/4551278.html
 

8596 Postings, 4972 Tage Dicki1Nanogate bald eine leere Börsenhülle?

 
  
    
22.09.20 15:28

6 Postings, 1002 Tage ks1w@DICKI1

 
  
    
25.09.20 20:55
Mir fehlt jegliches Vertrauen in die Führung von NANOGATE, da ist schon zu viel passiert.
Unter Zastrau waren kritische Bemerkungen nicht zulässig womit nur JASager hochgekommen sind. Damit begann das Problem.
An den Hebeln sitzen nach wie vor die Zastrau JASager und NANOGATE kann daher das Problem nur weiterschleppen.
So gesehen war es wohl eine missliche Entscheidung in Eigenverantwortung zu gehen, womit dem AR nun auch noch der Boden bereitet wird operatives herauszukaufen.
Aus diesem Blickwinkel schließe ich mich Eurer Meinung an - es ist zu erwarten, dass am Ende eine leere Hülle da steht.
 

8596 Postings, 4972 Tage Dicki1Befürchte ich auch

 
  
    
26.09.20 11:24
Kauft der AR, über ihre Beteiligungsunternehmen das operative Geschäft und lässt die leere Börsenhülle mit Schulden den Aktionären?  

8596 Postings, 4972 Tage Dicki1Was ist Nanogate gerade wert? Nicht Börsenkurs.

 
  
    
28.09.20 18:43
Was ist Nanogate gerade wert? Nicht Börsenkurs.
Ein Mitbewerber muss von Nanogate, die STS Grou musste Geld dazulegen, damit sie einen Unternehmensteil los wurd, deswegen Frage ich.
Siehe.

https://m.ariva.de/news/...rkauft-geschaeftsbereich-acoustics-8642964


https://www.lieser-rechtsanwaelte.de/aktuelles/...der-eigenverwaltung

Hoffe trotzdem auf so was.

https://boersengefluester.de/...men-doch-noch-gerettet-werden-konnen/

Alles Gute zusammen.
Freundliche Grüsse.

 

3957 Postings, 1286 Tage Roothom"Was ist Nanogate gerade wert?"

 
  
    
28.09.20 19:20
Nichts.

Die Schulden sind höher als das Vermögen...  

8596 Postings, 4972 Tage Dicki1Hoffnung vergeht zum Schluss

 
  
    
29.09.20 10:22
Vielleicht bekommt Nanogate doch noch eine Chance wie Centrotherm.

Siehe?

https://boersengefluester.de/...men-doch-noch-gerettet-werden-konnen/  

8596 Postings, 4972 Tage Dicki1Chance

 
  
    
30.09.20 20:52
Gehe davon aus, dass die Aktionäre die leere Börsenhülle mit den Schulden bekommen und das operative Geschäft zu Billigspreisen verkauft wird.

Mehr Sinn würde eine  Verbleib der Börsennotierung des operativen Geschäfts machen, da Gläubiger abwarten könnten, bis sich der Markt erholt hat.

Bei einer Börsennotierung müssen sich die Glâubiger nicht einig sein, so dass die einen ihre Anteile behalten können während andere verkaufen.

Bei einem Verkauf von Nanogate an einen ainvestor, müssen alle Gläubiger zum Verkauf einig sein.
Da liegt eine Chance, dass Nanogate an der Börse bleibt auch wenn die Anteile der jetzigen Aktionäre Nähe von null gesenkt werden.

https://boersengefluester.de/...men-doch-noch-gerettet-werden-konnen/



 

3957 Postings, 1286 Tage RoothomVerkauf...

 
  
    
30.09.20 23:30
"Bei einem Verkauf von Nanogate an einen ainvestor, müssen alle Gläubiger zum Verkauf einig sein."

Wo steht das?  

8596 Postings, 4972 Tage Dicki1@Roothon, wäre für mich logisch

 
  
    
01.10.20 07:56

8596 Postings, 4972 Tage Dicki1@Roothon,

 
  
    
01.10.20 08:01
Kann mir nicht vorstellen, dass einzelne Gläubiger, also die neuen Aktionaere, ohne ihr wollen ihre Anteile zu Billigspreisen verkaufen müssen, nur da andere Gläubiger es wollen.

Verbleib an der Börse mit Kapitalerhöhung, wo sich Gläubiger verabschieden können, wenn sie wollen, oder auf eine bessere Wirtschaftslage mit höheren Kursen warten können empfinde ich logischer.  

8596 Postings, 4972 Tage Dicki1In dem Modell finde ich nur Vorteile

 
  
    
01.10.20 08:02

8596 Postings, 4972 Tage Dicki1Meine Hoffnung

 
  
    
01.10.20 10:00
Wenn wir erlich sind, was bringt es den Gläubigern , wenn sie zu Billigspreisen das operative Geschäft verscherbeln. Wenn sie es wie Centrotherm machen, Siehe. https://boersengefluester.de/...men-doch-noch-gerettet-werden-konnen/ Können Gläubiger die Anteile halten bis Wirtschaft sich erholt hat oder sich mit der Kapitalerhöhung von der Börse verabschieden

 

Seite: Zurück 1 | ... | 37 | 38 | 39 |
| 41 | 42 | 43 | ... | 48  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben