UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

OHB Technology : anschauen , Hightechplayer ..

Seite 1 von 198
neuester Beitrag: 22.01.21 07:42
eröffnet am: 26.02.04 09:18 von: Lalapo Anzahl Beiträge: 4934
neuester Beitrag: 22.01.21 07:42 von: Vaccibody 2. Leser gesamt: 663900
davon Heute: 170
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
196 | 197 | 198 | 198  Weiter  

13147 Postings, 7688 Tage LalapoOHB Technology : anschauen , Hightechplayer ..

 
  
    
11
26.02.04 09:18
Katjuscha hat den Wert hier ja schon mehrfach vorgestellt und auch ich bin der Meinung , man sollte sich den Wert mal mittelfristig ansehen , hier sollte  eine Entdeckung bzw Neubewertung der Aktie anstehen ... es wird soviel Schrott hier besprochen , vielleicht doch mal ein bisl. Qualität ;);)

Warum ?

--OHB eines der am stärksten wachsenden Hightechunternehmen in Deutschland  //keine Frittenbude bzw  Schrottunternehmen

--sehr gute technische Positionierung,/Marktstellung  in der Raumfahrttechnik

--gute Auftragslage von 228 Mio ( Planungssicherheit )

-In 2003 wird man voraussichtlich auf 100 Mio. Umsatz bei einem Überschuss von 5,0    Mill kommen .

--Geplanter Umsatz 125 Mio.  in 2004  (ohne Galileo, hier rechne ich aber , siehe Meldung , mit Teilaufträgen  ), EPS sehe ich bei 0,45 bis 0,55 , wobei 2003 und 2004 immer noch Verluste in der Telematiksparte belasten .. rechnet man die raus ., würde nur die Raumfahrtsparte KGV unter 10 bedeuten !!

Eine Tecdaxaufnahme halte ich mittelfritig für möglich und auch sinnvoll // dann sollte man OHB mit Aixtron etc mal vergleichen . (wenn die mal nicht für OHB rausfliegen ;) )

-Cash Flow ist posetiv ,und zwar deutlich .

Aktienrückkaufprogramm läuft jetzt an ..

Managment kauft eigene Aktien zurück .



Fazit ( für mich ) : Die Börse /der Markt hat das Potential / Qualität / Marktstellung dieser Aktie noch in keiner Weise erkannt . OHB dümpelt seit  9 Monaten zw. 6 bis 8 Euro ... da auch ich ein KGV von 20 als fair auf 2005 ansehe , sollten wir Kurse von 10 bis 15 Euro , wenn Sie weiter wachsen und Ihre Hausaufgaben machen, in den nächsten 12 Monaten sehen .

Noch fehlt der SEX ... aber das kann sich schnell aus Mangel an Alternativen ändern ....;)


Gruss Lali
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
196 | 197 | 198 | 198  Weiter  
4908 Postings ausgeblendet.

10 Postings, 29 Tage CyrustyaaLöschung

 
  
    
24.12.20 10:25

Moderation
Zeitpunkt: 24.12.20 14:40
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotische Inhalte

 

 

10 Postings, 29 Tage MyaakoviaLöschung

 
  
    
1
24.12.20 21:18

Moderation
Zeitpunkt: 26.12.20 13:51
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotische Inhalte

 

 

2983 Postings, 28 Tage WinsloaLöschung

 
  
    
01.01.21 01:27

Moderation
Zeitpunkt: 01.01.21 10:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

1649 Postings, 28 Tage CiencelyaLöschung

 
  
    
02.01.21 05:52

Moderation
Zeitpunkt: 02.01.21 10:36
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

1794 Postings, 28 Tage GgiercaLöschung

 
  
    
03.01.21 06:30

Moderation
Zeitpunkt: 03.01.21 10:18
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

1614 Postings, 23 Tage AriletaLöschung

 
  
    
04.01.21 00:54

Moderation
Zeitpunkt: 04.01.21 07:18
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

1717 Postings, 29 Tage RetiselaLöschung

 
  
    
05.01.21 05:47

Moderation
Zeitpunkt: 05.01.21 13:50
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Regelverstoß

 

 

1416 Postings, 17 Tage AngeliriaLöschung

 
  
    
07.01.21 01:07

Moderation
Zeitpunkt: 07.01.21 12:20
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Regelverstoß

 

 

1937 Postings, 17 Tage ElezonnaLöschung

 
  
    
08.01.21 00:53

Moderation
Zeitpunkt: 08.01.21 08:17
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

1177 Postings, 15 Tage JulleziaLöschung

 
  
    
09.01.21 05:35

Moderation
Zeitpunkt: 09.01.21 11:45
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

1383 Postings, 15 Tage NatalesaLöschung

 
  
    
10.01.21 03:48

Moderation
Zeitpunkt: 10.01.21 11:55
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

486 Postings, 2016 Tage ZamboOHB hat CIMR Vertrag unterschrieben

 
  
    
11.01.21 16:56
CIMR ist ein weiteres Instrument für die Copernicus Satellitenflotte der ESA. OHB Italien hat den Vertrag in Höhe von 177M€ gewonnen.

Die OHB SE funktioniert als SE wie erhofft. Nicht nur die deutschen Weltraumbudgets werden angezapft, sondern auch alle anderen, in denen die SE vertreten ist. OHB Italien ist wohl die ehemalige kleine, aber feine Tochterfirma Carlo Gavazzi. CIMR ist nicht irgendein Unterauftrag, sondern die Payload Plattform des Satelliten. Somit ist OHB verantwortlicher Prime Contractor, und das nicht in Deutschland, sondern in Italien! Weiter so, OHB ist zwar nicht schnell, aber solide und auf dem richtigen Weg.  

486 Postings, 2016 Tage ZamboOHB, eine Aktie mit viel Fantasie

 
  
    
1
14.01.21 12:18
Ein Artikel im Spiegel lässt OHB heute um 15% steigen.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/...4c87-a5b2-45e47a4d391c  

23 Postings, 2108 Tage xbaggerKiwi Startplatz

 
  
    
1
14.01.21 13:32
Sehr schön. Komm ich endlich in die Gewinnzone.  

486 Postings, 2016 Tage ZamboOhb bald über 50

 
  
    
15.01.21 10:36
Warum steigt die Aktie so rasant? Es scheint, daß Guy Wysor-Pratte wieder am Werk ist!  

105 Postings, 1034 Tage Mitch_Zambo

 
  
    
1
15.01.21 11:08
Bist ja auch hier vertreten .
Marcus Koch hat gestern ein gutes Argument für den Anstieg gebracht .
Ein neuer ETF über Raumfahrt wird von einem großen Player aufgelegt .
Das sollte Schwung rein bringen . Bin noch bei Mynaric  dabei,sollte auch weiter laufen .  

486 Postings, 2016 Tage ZamboHallo Mitch

 
  
    
1
15.01.21 11:26
OHB ist in meinem Depot relativ hoch gewichtet. Außerdem kenne ich mich in der Branche ein wenig aus.

Belastend ist für OHB's Tochter MT-Aerospace der kleinere Anteila Ariane 6 im Vergleich zu Ariane 5. Positiv wird die Entwicklung der nächsten Generation Galileo Satelliten auf den Kurs wirken, falls das Angebot gewonnen wird.

Die Meldungen über einen Spaceport in der Nordsee und Kiwi Rakete sind zwar Medienwirksam, aber wenig relevant für das Kerngeschäft.  

5 Postings, 380 Tage wackenGalileo 2nd Generation Design Win

 
  
    
15.01.21 14:29
Was bedeutet es, wenn OHB die ersten beiden Galileo Satelliten gewonnen hat vermutlich auf den Kurs. Ich kenne die Zahlen von OHB nicht gut genug um dies bewerten zu können.  

486 Postings, 2016 Tage Zambo@ Wacken

 
  
    
1
15.01.21 20:34
Entwicklung und Produktion der ersten beiden G2G (Galileo 2nd Generation) hat ein Umsatzvolumen von ca. 600M€ für OHB. Lukrativ wird erst die daran anschließende Produktion. Die Produktionsstückzahl jedoch muss sich OHB mit dem zweiten Gewinner teilen. Sie richtet sich nach Qualität der Ausschreibing um Monopole zu verhindern. Wichtig ist aber dabei zu sein, denn rund um die Basisprojekte der ESA gibt es noch jede Menge Änderungsdienste, die separat bezahlt werden umd enorme Volumen erreichen können.

Kurz zu deiner Frage, der Gewinn von G2G bringt langfristige Auslastung und das sollte dem Kurs gut tun.  

34821 Postings, 7504 Tage RobinNews

 
  
    
2
19.01.21 17:17
OHB geht bei Satelittenauftrag leer aus  . Oh scheisse  , deshalb war die doch so gestiegen  in der Hoffnung auf den Auftrag  

226 Postings, 1080 Tage wavetrader1verdammt !

 
  
    
1
19.01.21 17:52
Ich bin noch zu 44 raus. Die Reise zu 25 möchte ich mir ersparen !  

486 Postings, 2016 Tage ZamboIch habe meine Anteile auch stark reduziert,

 
  
    
19.01.21 18:03
aber nicht alles. VK zu 44,70 und 44,50. Noch ist OHB im freien Fall. Ich schätze es geht bis 38 runter, aber dann ist Schluss. Ich werde den Einbruch zum neuen Einstieg nutzen.  

4 Postings, 445 Tage Vaccibody 2021OHB - Ein Rückschlag den ich nicht erwartet hätte

 
  
    
19.01.21 18:16
Der Schock sitzt auch bei mir tief. Ich halte die OHB schon sehr viele Jahre.
Bleibe an Bord. Der Tag jedoch wird mir in Erinnerung bleiben.  

23 Postings, 2108 Tage xbaggerKiwi Start

 
  
    
1
20.01.21 23:13
+ 4% heute. Hat sich gut gefangen nach dem gelungenen Start des Satelliten in Neuseeland. Hinter diesem "Geheimauftrag" steckt wohl ein Telekommunikationssatellit für einen chinesischer Kunden. Das sorgt bei mir und anscheinend nicht nur bei mir nun ordentlich für Phantasie.  

4 Postings, 445 Tage Vaccibody 2021Aufbruch nach schwerer Schlappe

 
  
    
22.01.21 07:42

Nach dem Verlust des Galileo-Auftrags profitieren die Bremer davon, sich neue Geschäftsfelder erarbeitet zu haben. Neben einem möglichen Auftrag für ein Satellitennetz gehört auch der Mond dazu.

Von Dieter Sürig, München

Es war ein schwerer Schlag, der das Raumfahrtunternehmen OHB da ereilt hat: Nachdem die Bremer rund zehn Jahre lang die Satelliten für das Navigationssystem Galileo gebaut haben, hat die Europäische Kommission die nächsten zwölf Einheiten an Airbus und Thales Alenia Space vergeben - OHB geht leer aus. Dienstagabend sei die Absage per E-Mail von der Raumfahrtagentur Esa gekommen, erzählt OHB-Chef Marco Fuchs immer noch deutlich geknickt. "Wir sind schon hart getroffen, da haben wir eine große Schlappe erlitten."

Galileo gehört als Flaggschiff zum Selbstverständnis der Firma und hat die Hanseaten in der Branche bekannt und selbstbewusst gemacht. "Die Galileo-Truppe war schon eine wichtige Gang, die gucken jetzt ein bisschen traurig, weil sie immer eine sichere Bank für OHB waren", erzählt Fuchs. "Das ist ökonomisch gar nicht so wichtig, aber psychologisch sind die Folgen gravierend".

OHB behält Galileo im Auge, weil es immer noch interessant ist
Wie konnte es dazu kommen? Der Esa-Brief umfasst zwei Seiten und fünf Seiten Anhang, die Quintessenz lautete, "dass unser Angebot technisch gut bis sehr gut, aber ökonomisch nicht das beste sei", sagt Fuchs. Dabei sei man sich sicher gewesen, "ein sehr wettbewerbsfähiges Angebot gemacht zu haben". Er hofft, die genauen Gründe nächste Woche bei einem Esa-Briefing nachvollziehen zu können. Verschwörungstheorien, wonach EU-Binnenmarkt-Kommissar Thierry Breton gegen OHB votiert habe, um Arbeitsplätze in Frankreich zu schaffen, hält Fuchs für Quatsch. "Ich gehe davon aus, dass wir bei der Bewertung fair behandelt worden sind".

"Das ist ökonomisch gar nicht so wichtig, aber psychologisch sind die Folgen gravierend", sagt OHB-Vorstandschef Marco Fuchs zur verlorenen Galileo-Ausschreibung.
Die Breton-Theorie sticht auch deshalb nicht, weil Airbus die Galileo-Satelliten in Friedrichshafen bauen wird und Thales wohl in einem Werk bei Rom - also auch nicht in Frankreich. Fuchs will nun jedenfalls intern diskutieren, woran es gelegen haben könnte - und ob OHB weiter in Galileo investiert - für die nächste Ausschreibung. "Galileo behalten wir im Auge, weil es immer noch interessant ist." Zumal das jetzige Auftragsvolumen für zwölf Satelliten nach EU-Angaben knapp 1,5 Milliarden Euro beträgt.

OHB verabschiedet sich sowieso noch nicht von dem Programm, da das Unternehmen gerade dabei ist, die letzten zwölf von 34 Satelliten der ersten Generation zu bauen. Etwa 120 Ingenieure dürften damit noch zwei Jahre beschäftigt sein. Für das börsennotierte Familienunternehmen zahlt es sich nun aus, dass es neben Galileo auch Kommunikations-, Erdbeobachtungs- und Wettersatelliten baut, das Orderbuch ist voll und umfasst etwa zwei Milliarden Euro. Galileo macht nur etwa zehn Prozent des Jahresumsatzes aus, der bei einer Milliarde Euro liegt. "OHB ist ja in der Summe viel größer als Navigation und Erdbeobachtung", sagt Fuchs. Auch deshalb hat sich der Aktienkurs nach Verlusten wohl wieder gefangen. Es gibt sogar noch ein Monatsplus.

Das kann auch mit einem Raketenstart am Mittwoch zusammenhängen: OHB hat mit einer Kleinrakete von Rocket Lab in Neuseeland einen Kommunikationssatelliten gestartet, der Vorbote einer großen Breitbandkonstellation werden könnte. "Dabei geht es zunächst auch darum, sich Frequenzen zu sichern", erzählt Fuchs, den Kunden darf er nicht nennen. Wenn alles klappt, könnte für OHB ein Auftrag für mehrere Hundert Kleinsatelliten rausspringen. "Das wäre dann eine industrialisierte, verbilligte Generation von kleinen Satelliten". Die Galileo-Expertise würde bei der Serienfertigung helfen: "Wir würden massiv von dem profitieren, was wir bei Galileo gelernt haben", sagt Fuchs.

"Wenn es schon einen Startplatz in der Nordsee geben würde, wären wir dort gestartet."
Nicht nur das: Ein solcher Auftrag wäre ein klassisches Beispiel für die Pläne der Bremer, alles aus einer Hand anzubieten: OHB könnte die Satelliten dann mit Kleinraketen der Augsburger Tochter Rocket Factory starten - und zwar von der geplanten Plattform in der Nordsee aus. "Wir hatten unglaubliche Angst vor Verzögerungen, da wir ja Fristen einhalten müssen", sagt Fuchs. "Wenn es schon einen Startplatz in der Nordsee geben würde, wären wir dort gestartet, dann hätten wir uns die aufwendige Logistik und die Genehmigungsprozedur in Neuseeland gespart".

Kommerzielle Projekte wie diese verschieben die OHB-Aktivitäten zunehmend "weg von traditionellen Dingen, die wir in den vergangenen Jahren gemacht haben", sagt Fuchs. Zu den neuen Dingen gehört aber auch eine Satelliten-Plattform für die Nasa-Station Gateway, die OHB gemeinsam mit Thales baut. Die Raumstation soll in den nächsten Jahren innerhalb des Artemis-Mondprogramms entstehen - als Zwischenstation für die nächsten Mondfahrer. OHB hat zudem eine Kickstage entwickelt, die bei Starts der Ariane-Rakete helfen soll, Satelliten punktgenauer im Orbit zu platzieren. Die Esa will den Auftrag im Frühjahr vergeben. Das Jahr könnte also noch besser werden für OHB.



Quelle:
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...-airbus-thales-eu-1.5182021

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
196 | 197 | 198 | 198  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: walter.eucken