UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.008 0,6%  MDAX 29.108 0,7%  Dow 32.120 0,6%  Nasdaq 11.944 1,5%  Gold 1.854 -0,7%  TecDAX 3.056 -0,1%  EStoxx50 3.677 0,8%  Nikkei 26.678 -0,3%  Dollar 1,0684 -0,5%  Öl 114,5 0,6% 

Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Seite 1084 von 1109
neuester Beitrag: 25.05.22 10:16
eröffnet am: 26.07.13 11:40 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 27704
neuester Beitrag: 25.05.22 10:16 von: Klee12 Leser gesamt: 6136153
davon Heute: 30
bewertet mit 115 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1082 | 1083 |
| 1085 | 1086 | ... | 1109  Weiter  

651 Postings, 2143 Tage mad-jayOperative Kennzahlen GJ 2021

 
  
    
5
19.01.22 07:09
Operative Kennzahlen GJ 2021

Hypoport SE: Plattform-Geschäftsmodelle wachsen auch in 2021 deutlich stärker als der Markt

- Europace Transaktionsvolumen in 2021 erstmalig über 100 Mrd. Euro Marke; + 14% über Vorjahr
- Genossenschaftsbanken mit 55% Steigerung weiterhin am stärksten wachsende Nutzergruppe. Sparkassen mit Steigerung von 26%
- VALUE Bewertungsvolumen und FIO Vermarktungsvolumen steigen um über 20% und über 10%
- Vermittlungsvolumen wohnungswirtschaftliche Finanzierungsplattform wächst um 17%
- Prämienvolumen der auf SMART INSUR migrierten Versicherungsbestände erhöht sich um mehr als 25%

Berlin, 19. Januar 2022: Die operativen Kennzahlen der plattformbasierten Geschäftsmodelle der Hypoport-Gruppe wurden im Geschäftsjahr 2021 erneut prozentual zweistellig ausgebaut. Somit konnten erneut Wachstumsraten deutlich oberhalb der jeweiligen Märkte erreicht werden.
Segment Kreditplattform: Europace konnte in 2021 sein Transaktionsvolumen* um 14% deutlich steigern. Das Gesamtvolumen lag mit 102 Mrd. Euro erstmalig in der Firmengeschichte über der 100 Mrd. Euro Marke. Das Transaktionsvolumen pro Vertriebstag** stieg ebenfalls um 14% auf 400 Mio. Euro. In der mit Abstand größten Produktgruppe Immobilienfinanzierung wurde das Transaktionsvolumen sogar um 17% auf 85 Mrd. Euro ausgeweitet. Das Transaktionsvolumen der zweitgrößten Produktgruppe Bausparen blieb in einem rückläufigen Marktumfeld bei 13 Mrd. Euro stabil. In der kleinsten Produktgruppe Ratenkredit stieg das Volumen in einem besonders schwachen Marktumfeld um 17% auf 3 Mrd. Euro.
FINMAS, der Teilmarktplatz für Institute des Sparkassen-Sektors, erhöhte sein Transaktionsvolumen in 2021 um 26% auf 10,5 Mrd. Euro. Institute des genossenschaftlichen Bankensektors vermittelten durch Nutzung des für sie konzipierten Teilmarktplatzes GENOPACE ein Volumen von 12,6 Mrd. Euro und erreichten somit sogar eine Steigerung von 55%. Neben diesen beiden Institutsgruppen hat sich das Volumen der ungebundenen Finanzierungsvertriebe und das der privaten Banken mit knapp 10% und knapp 15%-Anstieg ebenfalls deutlich stärker als das Marktumfeld entwickelt.
Segment Privatkunden: Das von Dr. Klein vermittelte Kreditvolumen* wurde in 2021 gegenüber dem sehr starken Geschäftsjahr 2020 um 9% auf 9,9 Mrd. Euro ausgeweitet.

Segment Immobilienplattform: Die Bewertungsplattform der VALUE AG sowie die Immobilien-Vermarktungsplattform der FIO Systems AG bauten ihre Marktanteile im Geschäftsjahr 2021 weiter aus. So erhöhte sich der Wert der durch VALUE besichtigten bzw. begutachteten Wohnimmobilien um 21% auf 30,1 Mrd. Euro. Der Wert der über FIO vermarkteten Immobilien stieg um 13% auf 16,6 Mrd. Euro an. Die Finanzierungsplattform Dr. Klein WoWi für die Wohnungswirtschaft steigerte ihr Transaktionsvolumen um 17% auf 2,1 Mrd. Euro.

Segment Versicherungsplattform: Die Migration der Versicherungsbestände aus Einzellösungen der erworbenen Unternehmen auf die zentrale Plattform SMART INSUR wird weiter konsequent umgesetzt. Das Bestandsvolumen erhöhte sich seit Jahresbeginn um 25% auf insgesamt 3,45 Mrd. Euro.
Ronald Slabke, Vorstandsvorsitzender der Hypoport SE, zeigt sich angesichts des etwas verhaltenen Marktumfeldes im zweiten Halbjahr 2021 zufrieden mit der operativen Entwicklung der Hypoport-Gruppe: "Wir konnten in nur leicht wachsenden oder sogar rückläufigen Gesamtmärkten die Volumen unserer B2B-Plattformen in 2021 deutlich steigern. Europace gelang mit dem Sprung über die 100 Mrd. Euro Marke ein toller Meilenstein. Diese Erfolge sind um so bemerkenswerter, als dass für unsere Geschäftsmodelle entlang des Erwerbs privaten Wohneigentums ab den Sommermonaten bei gleichbleibendem Zustrom an neuen Objekten eine Verlängerung der Vermarktungszeiträume zu beobachten war. Ursachen waren eine wahrnehmbar längere Urlaubszeit und Verunsicherung der Immobilienkäufer durch den Bundestagswahlkampf. Zusätzlich verlängert die stark angestiegene Preisvorstellungen potenzieller Immobilienverkäufer die Vermarktungsdauer. Die Wohnungswirtschaft und der deutsche Mittelstand hingegen haben das leicht anziehende Zinsumfeld sowie verbesserte öffentliche Förderungen in 2021 für Zinssicherungsgeschäfte sowie Angebote der Fördermittelberatung intensiv genutzt."
Auch die operative Entwicklung im angelaufenen Geschäftsjahr 2022 erwartet Slabke positiv: "Aufgrund der technologischen Vorteile unserer B2B-Plattformen für die nutzende Kredit-, Immobilien- und Versicherungswirtschaft rechnen wir auch 2022 mit Wachstumsraten deutlich oberhalb unserer Märkte. Durch die mittlerweile hohe Diversifikation unserer Geschäftsmodelle innerhalb der Hypoport-Gruppe sind wir zudem immer weniger abhängig von temporären Entwicklungen auf einzelnen Märkten."

Operative Kennzahlen plattformbasierter Geschäftsmodelle der Hypoport-Gruppe
(Angaben in Mrd. EUR) GJ 2021 GJ 2020 GJ Veränd. Q4 2021 Q4 2020 Q4
Veränd.
Segment Kreditplattform
Transaktionsvolumen* Europace
(inkl. FINMAS & GENOPACE) 102,21 89,56 14,1% 25,92 24,07 7,7%
davon Immobilienfinanzierung 84,86 72,69 16,7% 21,50 19,78 8,7%
davon Bausparen 13,25 13,35 -0,8% 3,38 3,47 -2,6%
davon Ratenkredit 4,10 3,52 16,6% 1,04 0,81 27,2%
Transaktionsvolumen pro Vertriebstag (in Mio. Euro)** 400,0 351,9 13,7% 392,7 376,1 4,4%

Segment Privatkunden
Vertriebsvolumen* Finanzierung Dr. Klein Privatkunden 9,94 9,16 8,5% 2,50 2,32 7,7%

Segment Immobilienplattform
Wert besichtigter und begutachteter Wohnimmobilien VALUE AG 30,09 24,80 21,3% 7,40 6,35 16,5%
Wert vermarkteten Immobilien FIO 16,60 14,74 12,6% 3,88 4,64 -16,4%
Wert Vermittlungsvolumen Finanzierungsplattform Dr. Klein WoWi 2,08 1,77 17,5% 0,57 0,52 8,5%

Segment Versicherungsplattform 31.12.2021 01.01.2021 ytd 2021 Veränd. 31.12.2021 30.09.2021 qtq 2021 Veränd.
Auf SMART INSUR migriertes Bestandsvolumen (Jahresnettoprämie) 3,45 2,75 25,5% 3,45 3,30 4,4%
 
* Sämtliche Angaben zum Volumen von abgewickelten Finanzdienstleistungsprodukten (Immobilienfinanzierungen, Bausparen und Ratenkredite) beziehen sich auf Kenngrößen "vor Storno" und können entsprechend nicht mit den ausgewiesenen Umsatzerlösen, in denen die nachträglichen Stornierungen berücksichtigt sind, ins Verhältnis gesetzt werden. Von den hier genannten Transaktionszahlen kann somit weder direkt auf Umsatz- noch auf Ertragszahlen geschlossen werden.
** Vertriebstage definiert als Anzahl der Bankarbeitstage, abzüglich der halben Anzahl der Brückentage.

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...s-der-markt/?newsID=1504707
 

4905 Postings, 4523 Tage JulietteLäuft

 
  
    
1
19.01.22 07:18

1004 Postings, 381 Tage unbiassedDie Transaktionszahlen

 
  
    
19.01.22 07:49
sind in dem Marktumfeld wirklich gut.

Für alle Immoapokalyptiker ist dieser Satz der wichtigste an dieser Meldung:

Durch die mittlerweile hohe Diversifikation unserer Geschäftsmodelle innerhalb der Hypoport-Gruppe sind wir zudem immer weniger abhängig von temporären Entwicklungen auf einzelnen Märkten."  

537 Postings, 1358 Tage Hein_Blödliest sich gut

 
  
    
19.01.22 07:52
1. positiver Ausbick
2. brummendes Geschäft bei Wohnungswirtschaft / Mittelstand
3. Smart Insur nach wie vor mit leichtem ? - Was bedeuten die 25%? Stark, schwach? Was hatte man sich vorgenommen, wann kommt der Break Even?
4. Kreditplattform: Bin auf den Q4 Vergleich Vj gespannt aber in Summe 2021 stark

Läuft vg    

537 Postings, 1358 Tage Hein_Blöd@unbiassed

 
  
    
19.01.22 07:56
... den Satz hatte RS doch auch im letzten CC schon genannt, meine ich. Da war das doch schon Thema im Zusammenhang mit:
"...Verlängerung der Vermarktungszeiträume zu beobachten war. Ursachen waren eine wahrnehmbar längere Urlaubszeit und Verunsicherung der Immobilienkäufer durch den Bundestagswahlkampf. "

Aber ist natürlich ein positiver Effekt
vg  

2643 Postings, 2408 Tage unratgeberVersicherungsplattform

 
  
    
1
19.01.22 07:59
was mich hier stört:
---
Segment Versicherungsplattform: Die Migration der Versicherungsbestände aus Einzellösungen der erworbenen Unternehmen auf die zentrale Plattform SMART INSUR wird weiter konsequent umgesetzt. Das Bestandsvolumen erhöhte sich seit Jahresbeginn um 25% auf insgesamt 3,45 Mrd. Euro.
---

Hier wird nur von der Migration von vorhandenen Beständen gesprochen, aber kein Wort von neu hinzugekommenen Beständen. Die reine (Daten?-)Migration finde ich jetzt nicht so den Knüller, neue Bestände wären mal was.  

4905 Postings, 4523 Tage Juliette2021

 
  
    
5
19.01.22 08:01
Hier einmal die Steigerungsraten der operativen Kennzahlen von Quartal zu Quartal in 2021 in allen 5 Plattform-Bereichen (in Milliarden):

Europace:
Q4: + 26 auf 102
Q3: +24 auf 76
Q2: +15 auf 52
Q1:  27

Value:
Q4: +7,4 auf 30,1
Q3: +7,4 auf 22,7
Q2: +7,6 auf 15,4
Q1: 7,7

Dr. Klein Privatkunden:
Q4: +2,5 auf 9,9
Q3: +2,3 auf 7,4
Q2: +2,4 auf 5,1
Q1: 2,7

Finmas:
Q4: +2,7 auf 10,5
Q3: +2,5 auf 7,8
Q2: +2,7 auf 5,3
Q1: 2,6

SmartInsur:
Q4: +0,15 auf 3,45
Q3: +0,33 au 3,3
Q2: +0,13 auf 2,97
Q1: erstmalig aufgeführtes migriertes Bestandsvolumen von 2,84



 

5412 Postings, 1745 Tage CoshaWie vermutet

 
  
    
19.01.22 08:03
Hypoport wächst weiter und gewinnt an Marktanteilen, aber es könnte alles schneller gehen.
Und der Vorsprung der Genossen gegenüber den Sparkassen wird immer größer, im Sparkassenbereich hakt es weiterhin und wie schon beobachtet ein wenig.

Alles gut, wieder hinlegen.  

4905 Postings, 4523 Tage JulietteKorrektur bei Europace

 
  
    
19.01.22 08:04
"Q2: +15 auf 52" muss heißen Q2: +25 auf 52  

537 Postings, 1358 Tage Hein_Blöd@unratgeber

 
  
    
19.01.22 08:05
man geht da m.E. step by step vor:
1. früher gab es keine operativen Kennzahlen im Versicherungsgeschäft
2. jetzt hat man die Kennzahl "Migation Bestandsvolumen" aus Gründen
3. kann man als nächstes überlegen, eine "Neukundenkennzahl" bei entspr. Relevanz mit aufzunehmen
4. Da müssen wir uns dann noch auf den cc vertrösten lassen, da sind Neukunden/Projekte dann Thema oder werden zwischendurch als Erfolgsmeldung kommuniziert  

Insgesamt zieht hier das Geschäft noch nicht so an wie gewünscht....
vg  

981 Postings, 8018 Tage königaktuelles Kursniveau

 
  
    
1
19.01.22 09:58
Rückblickend werden das wieder sehr schöne Kaufkurse gewesen sein..  

559 Postings, 5000 Tage pinktrainerBeständiges Wachstum,

 
  
    
2
19.01.22 10:31
auch in Coronazeiten - was will man mehr!?  

39 Postings, 5840 Tage Bert3Alles ok. Mittelfristige Kaufkurse

 
  
    
19.01.22 10:43
Sehr zufriedenstellende Zahlen .

Aber Finanzierungsbuden im Internet sind in diesn Wochen eben megaout.

Von Upstart über Lendigclub , Compass bis paypal . (natürlich andere Geschäftsmodelle aber eben auch Finanz)   Alles hat den schwarzen Peter.
Da kann auch Hypoport kurzfristig nicht nach oben schiessen , habe heute mit schlimmerem gerechnet .

Hypoport ist mittel und langfristig top .
Bei Kauf-Kursen von 435 sind 30% ( gerade mal Kurs 570)  sehr wahrscheinlich , ob es ein paar Monate dauert oder wohl spätestens 2023 wieder so weit, es ist immer eine top Rendite .
Die Zinserhöhungen werden nur ein halbes Jahr die Börse irritieren , meine Meinung.  

2643 Postings, 2408 Tage unratgeberBert

 
  
    
19.01.22 10:57
vielleicht solltest Du mal darüber nachdenken, ob Hypoport wirklich eine "Finanzierungsbude im Internet" ist wie Du schreibst. Hypoport ist FinTech und hervorragend aufgestellt.

Der Kursverlauf heute war mal traumhaft - erst ein kleiner Downer, ein paar Zittrige, Trader und Kurzfristige raus und dann schön hoch. So gefällt mir das.  

39 Postings, 5840 Tage Bert3@unratgeber

 
  
    
2
19.01.22 11:11
das sehe ich doch genauso !  
Mein post ist doch mittelfristig positiv und kurzfristiges Gezucke hat für mich keine Bedeutung außer beim Schnäppchenkauf wie heute .
Aber der Markt schert derzeit alles über einen Kamm was man platt als
Finanz + Internet bezeichnen könnte , sonst müssten wir über 500 stehen.
Ich bin Dicke in Hypoport investiert und informiert und habe heute um 427 nachgekauft !
 

1004 Postings, 381 Tage unbiassed@ Hein_Blöd

 
  
    
1
19.01.22 12:51
Das Zitat von RS bezieht sich auf die Diversifikation des Geschäfts insgesamt, d.H. weniger Abhängigkeit vom reinen Kauf/Verkauf von Immobilien, hin zu allg. Finanzierung (Ratenkredit, Firmenkundengeschäft, Konsortial) als auch Bewertung/ Vermarktung, Versicherung etc.pp.

Zum Thema Smartinsure sind TAZ und die Veränderung bezogen auf das vorhandene Prämiengeschäft welches jetzt bereits migriert ist. Das wirkliche Wachstum im Prämiengeschäft wird mit den Umsatzzahlen ersichtlicher werden..  

1004 Postings, 381 Tage unbiassed@Bert3

 
  
    
19.01.22 12:55
Scroll mal auf Seite1 zurück ;)  

1004 Postings, 381 Tage unbiassedDer Burner :)

 
  
    
3
20.01.22 09:03
Hauck Aufhäuser Lampe erhöht Kursziel für HYPOPORT von ?160 auf ?270. Sell.  

1004 Postings, 381 Tage unbiassedGenerell sind Kurszieländerungen

 
  
    
1
20.01.22 09:04
aufgrund der Transaktionszahlen ein Witz, außer der Analyst hat die Hypoport Matrix geknackt  

981 Postings, 8018 Tage königAnalysten

 
  
    
4
20.01.22 09:42
Pareto bestätigt Kursziel 575 EUR und sieht auf aktuellem Niveau interessante Einstiegsmöglichkeit für Investoren.
Die sind aber auch richtig tief drin in der Materie, lassen seit Jahren keinen CC aus und stellen jedes Mal sehr tiefgehende Detailfragen...  

748 Postings, 2144 Tage GaaryHypoport

 
  
    
4
20.01.22 10:57
https://www.linkedin.com/posts/...g-activity-6889847097110085632-Y-iB

Heiserowski folge ich auf LinkedIn wirklich sehr gerne. Er identifiziert sich aus meiner Sicht 1:1 mit Europace aber eben auch dem Hypoport Konzern als Ganzes.  

4905 Postings, 4523 Tage JulietteREM Capital

 
  
    
3
20.01.22 11:13
"19.01.2022
Die Transformation in der Automobilindustrie in Richtung Elektromobilität leitet einen Umbruch für die gesamte Branche ein: Getrieben durch den Klimawandel und die von der Politik vorgegebenen CO?-Einsparziele, müssen sich nicht nur Autohersteller neu aufstellen, sondern auch die Zulieferer.

Vieles, was den Charakter und die Seele eines Verbrenners ausgemacht hat ? und worauf sich Unternehmen fokussiert haben ? wird es in Zukunft in einem Elektroauto so nicht mehr geben. Stattdessen werden neue Komponenten eingeführt und andere substituiert.

Ein Beispiel eines innovativen Automobilzulieferers ist unser Kunde Erdrich Umformtechnik GmbH, der an fünf Standorten weltweit innovative Brems-, Fahrwerks- und Antriebsteile entwickelt und produziert. Er plant die Modernisierung und Erweiterung der bestehenden Fertigung zur Herstellung von neuen Bauteilen am Firmensitz in Renchen-Ulm und am Produktionsstandort in Sömmerda.

Wir konnten erreichen, dass die nötigen Investitionen in Millionenhöhe mithilfe des Programms ?Investitionsförderung zur Modernisierung der Produktion in der Fahrzeughersteller- und Zulieferindustrie? deutlich bezuschusst werden.

Dies ist nur eins von vielen Förderprogrammen, das Investitionen in innovative und digitale Technologien mit nicht rückzahlbaren Barzuschüssen von bis zu 40% bezuschusst. Welche es darüber hinaus gibt und wie diese beantragt werden, wissen unsere Spezialisten der REM CAPITAL AG."

https://www.remcapital.de/de/...sfoerderung-fuer-automobil-zulieferer
 

4905 Postings, 4523 Tage JulietteFIO

 
  
    
5
20.01.22 11:16
Adriano Ropeter verstärkt die FIO Führungsriege im Bereich Vermarktung als Chief Sales Officer (CSO). Damit stellt FIO die Weichen für noch mehr Kundennähe. Im Gespräch berichtet er, warum FIO ihn überzeugt:

https://www.fio.de/blog/...o-ropeter-als-chief-sales-officer-an-bord/  

5412 Postings, 1745 Tage CoshaREM Capital

 
  
    
2
20.01.22 12:27
hat im vergangenen Jahr 26 neue KollegInnen eingestellt, sich personell also etwa um 50% vergrößert.
Ich bin sehr auf die ersten Infos der neuen Plattform fundingport gespannt, dort werden die Synergieeffekte der Übernahme wohl zuerst deutlich sichtbar sein.  

5412 Postings, 1745 Tage CoshaModerat steigende Zinsen

 
  
    
20.01.22 14:51

Seite: Zurück 1 | ... | 1082 | 1083 |
| 1085 | 1086 | ... | 1109  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben