UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.587 0,8%  MDAX 34.358 0,6%  Dow 35.295 1,1%  Nasdaq 15.147 0,6%  Gold 1.768 -1,6%  TecDAX 3.726 0,4%  EStoxx50 4.183 0,8%  Nikkei 29.069 1,8%  Dollar 1,1601 0,0%  Öl 84,9 1,0% 

Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1 von 592
neuester Beitrag: 16.10.21 19:32
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 14777
neuester Beitrag: 16.10.21 19:32 von: diamant02 Leser gesamt: 2732130
davon Heute: 7854
bewertet mit 55 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
590 | 591 | 592 | 592  Weiter  

3894 Postings, 3504 Tage 51MioBiontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

 
  
    
55
25.11.20 12:01
Ich öffne diesen Thread, um über das Unternehmen Biontech, die MRNA Technologie im Kontext der Pharmaindustrie zu diskutieren. Bitte keine täglichen Tradingerfolge, keine Einzeiler a la Kurs fällt oder steigt heute. Das kann jeder selber sehen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
590 | 591 | 592 | 592  Weiter  
14751 Postings ausgeblendet.

233 Postings, 327 Tage TanteInge1953TechandRene

 
  
    
9
15.10.21 13:30
hier noch ein schöner Artikel aus der Tagesschau zu gezielten Fehlinformationen
www.tagesschau.de/ausland/facebook-impfgegner-101.html
Ich denke es ist wichtig gegen die Verbreitung von Lügen zu Corona und Impf-Herstellern dagegenzuhalten
Die Weiterverbreitung von Impf-Lügen wird hoffentlich zukünftig weiter eingeschränkt. Dies ist sicherlich auch im Sinne von Ariva  

427 Postings, 145 Tage Meikel 1 2 3Nichts neues aus Singapur

 
  
    
7
15.10.21 14:39
November 1 - November 3, 2021
Citi China Investor Conference

Sind wir mal gespannt ob es hierzu
Anfang November neue Nachrichten gibt
evtl. nachrichten zu Fosun

Erst im Mai gab BioNTech Pläne zum Aufbau einer vollintegrierten
mRNA-Produktionsstätte in Singapur mit Unterstützung des Singapore
Economic Development Board (EDB) bekannt.

Die Errichtung eines regionalen Hauptsitzes in Südostasien
wird aktuell weiter vorangetrieben.

Der geplante Standort wird über eine hochautomatisierte und durchgängige
(?end-to-end?) mRNA-Produktion verfügen und somit für die Herstellung
einer Reihe von neuartigen mRNA-basierten Impfstoffen und Therapeutika
ausgestattet sein.

Die Anlage mit einer geschätzten Jahreskapazität von mehreren
hundert Millionen Dosen wird regionale und globale Versorgungskapazitäten
bieten. BioNTech möchte damit Produktionsmöglichkeiten in
Asien schaffen, um in der Region potenzielle pandemische Gefahren
im Bedarfsfall schnell adressieren zu können.

BioNTech geht davon aus, dass der Standort bereits 2023 betriebsbereit sein könnte.

Bei BioNTech wird halt mit viel Zeit und Geduld gearbeitet.
Planvoll, zielgerichtet und mit Eigenkapital  

https://investors.biontech.de/static-files/...-4111-9227-83bbd6ffee33
https://investors.biontech.de/news-releases/...-financial-results-and  

427 Postings, 145 Tage Meikel 1 2 3BNT 122

 
  
    
7
15.10.21 14:55
BNT122 (Autogene Cevumeran)
Individualisierte neoantigenspezifische Immuntherapie (iNeST)

Der BioNTech Produktkandidat BNT 122 wird zusammen mit Genentech entwickelt.

Die Behandlung der ersten Patienten in der randomisierten Phase-2-Studie
für die adjuvante Behandlung von chirurgisch entferntem Darmkrebs im 2. Stadium (hohes Risiko) bzw. im 3. Stadium, der zirkulierende Tumor-DNA aufweist,

ist gestartet.

https://www.clinicaltrials.gov/ct2/show/...+122&draw=2&rank=2

Actual Study Start Date : March 8, 2021
Estimated Primary Completion Date : September 2023
(Final data collection date for primary outcome measure)

Passend dazu die INEST Produktionsstätte
Fertigstellung bis Ende 2023

https://investors.biontech.de/news-releases/...-financial-results-and
 
Angehängte Grafik:
bnt_122.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
bnt_122.jpg

556 Postings, 295 Tage Denker1979Biontech und Krebs

 
  
    
1
15.10.21 15:05
so wie ich das verstehe ist dieses Thema in den USA irgendwie noch gar nicht angekommen.

Zumindest habe ich in den Medien und auch WO Foren dazu weiter nichts finden können.

Wer nimmt das mal in die Hand?  

337 Postings, 325 Tage wolf1611#Einauge

 
  
    
15.10.21 15:17
Bzgl. Leerverkäufen:

Kannst du mal hier stöbern
https://fintel.io/ss/us/bntx  

37 Postings, 44 Tage EinaugeLeerverkäufe #wolf1611

 
  
    
4
15.10.21 16:06
Du hast berichtet:
Im Zeitraum ab 01.10. hatten wir Shortquoten zwischen 30-41% (gestern), im September auch mal bis 50%.
Das kann ich aus deinem Link nicht nach vollziehen. Wo steht das?
Meinst du die Quoten von den Daarkroom Umsätzen?
Darkroom heist doch Umsätze ausserhalb der Börse. Das sind nur kleine Umsätze. Wenn da hohe short Quoten sind, ist das normal.
Schau mal hier:
https://www.marketbeat.com/stocks/NASDAQ/BNTX/short-interest/
dort sind die short Umsätze Rückläufig. Die institutionellen Anleger nehmen zu. Das sind eher gute zeichen.  

673 Postings, 4838 Tage VolkswirtBiontech beantragt Impfostzulassung bei Kindern

 
  
    
3
15.10.21 16:09
NTV + 15:50 Biontech beantragt Impfostzulassung bei Kindern von fünf bis elf Jahren +++
FB
TW
whatsapp
mail
Das Mainzer Pharma-Unternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer beantragen jetzt auch in Europa eine Zulassung ihres Corona-Impfstoffs für Kinder von fünf bis elf Jahren. Beide teilen in Mainz und New York mit, dass sie der EU-Arzneimittelbehörde EMA die entsprechenden Daten zu den klinischen Untersuchungen übermittelt hätten. Dieselben Daten wurden bereits der US-Arzneimittelbehörde FDA übergeben. Dort hatten Biontech und Pfizer am 7. Oktober die Notfallzulassung des Corona-Impfstoffs für Kinder von fünf bis elf Jahren beantragt.  

292 Postings, 157 Tage TechandRenewableDenker1979

 
  
    
6
15.10.21 19:06
So langsam wird Biontech auch in den USA bekannt gemacht
https://seekingalpha.com/article/...biontech-stock-childrens-vaccines
Guter ausgewogener Artikel. Hohe Chancen aber auch Risiken wenn die Onkologie Pipeline nichts wird.
Diese Wette gehe ich gern ein weil ich fest an die Technologie glaube. Ich warte auch gern bis 2023  

917 Postings, 493 Tage FashTheRoadSputnik V: massive Produktions-/Lieferprobleme

 
  
    
6
15.10.21 21:32
"Russland hat Schwierigkeiten, weltweite Bestellungen für den Sputnik-V-Impfstoff zu erfüllen"

"Millionen in Entwicklungsländern von Lateinamerika bis zum Nahen Osten warten ebenfalls auf weitere
Dosen von Sputnik V, nachdem Produktionsprobleme und andere Probleme zu großen Lücken in
Impfkampagnen geführt haben. Eine Firma schätzt, dass Russland nur 4,8% der versprochenen rund
1 Milliarde Dosen exportiert hat."

"Venezuela, das Sputnik für über 50-Jährige bestimmt hat, bestellte im Dezember 2020 10 Millionen Dosen,
hat aber etwas weniger als 4 Millionen erhalten. Argentinien, das erste Land in der westlichen Hemisphäre,
das Sputnik verwaltet, hat seine erste Lieferung am 25. Dezember erhalten, wartet aber immer noch auf
viele der 20 Millionen, die es gekauft hat."



https://apnews.com/article/...ezuela-f24620e051269b2609ca27c456955e24


Geschätzt wurden etwa 48 Millionen Dosen geliefert ..... versprochen wurde eine Kapazität bis zu 1 Milliarde !!
Anscheinend ernsthaftere Probleme ?! Im eigenen Land wollen viele den Impfstoff nicht und im Ausland warten sie
sehnsüchtig auf Sputnik V ...... aber es wird kaum etwas geliefert !!

Nicht Offtopic, da Sputnik V direkte Biontech Impfstoff-Konkurrenz ist !!  

713 Postings, 443 Tage detwinAmbition - saRNA

 
  
    
2
15.10.21 22:03

BioNTech hat saRNA nicht fallengelassen, was diese Seite verrät:   https://biontech.de/de/science/platforms

 
Angehängte Grafik:
vaccine_plattform.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
vaccine_plattform.png

1614 Postings, 1225 Tage gdchs@Fash zu Sputnik und der schlechten

 
  
    
4
15.10.21 22:11
Lieferbarkeit - ich denke das auch deshalb einige südamerikanische Länder wie Argentinien und Brasilien recht stark auf Pfizer/Biontech umgeschwenkt sind.
Aus Brasilien hört man das eine 100 (+ weitere 50 Millionen als Option) Dosen - Deal mit Pfizer/Biontech verhandelt wird um in Zukunft besser versorgt zu sein.
Also wieder ein paar wichtige Großkunden für die Zukunft.
 

917 Postings, 493 Tage FashTheRoadFDA: will Alter für Boosterempfehlung senken !!

 
  
    
5
15.10.21 22:13
"US-FDA erwägt, das empfohlene Alter für pFizer/BioNTech COVID-19-Booster zu senken"

"NEW YORK – Ein hochrangiger Beamter der US-amerikanischen Food and Drug Administration sagte
am Freitag, dass die Agentur erwägt, das empfohlene Alter für Personen, die Auffrischungsimpfungen
des Pfizer/BioNTech COVID-19-Impfstoffs erhalten sollten, auf ein Alter von 40 Jahren zu senken,
basierend auf Daten von Israel deutet an, dass die Wirksamkeit des Impfstoffs nachlässt."



https://financialpost.com/pmn/business-pmn/...ntech-covid-19-boosters


 

556 Postings, 295 Tage Denker1979Wie hier zu lesen ist

 
  
    
9
15.10.21 22:24
Quelle dieses Forum, steigen die Bestellungen immer mehr, weil Länder, die bisher keine mRNA Impfstoffe bestellt haben von ihren bisherigen Lieferanten hängen gelassen werden oder aber einsehen, dass der bisherige Impfstoff nicht das ist was er versprochen hat.

Weiterhin ist bekannt, kann man auch hier im Forum mit Quellenangaben nachlesen, dass die Preise für die Dosen steigen.

Also bleibe ich tiefenentspannt  

713 Postings, 443 Tage detwinBewertung

 
  
    
5
15.10.21 23:14

KGV (NTM):   6
KGV (LTM):  13,66
KBV (LTM):   9,4
Aktie:      250,33$ oder 214,10€

Das ist natürlich eine sehr günstige Bewertung. Vorallem der Buchwert wird natürlich weiter steigen und steigen.

Wenn man versteht, dass BioNTech bei der Revolution im Bereich Krebstherapie ganz vorne mit dabei sein wird, kann man nächstes Jahr auch über ein vorhersehbar geringes oder nicht vorhandenes Gewinnwachstum BioNTech's hinwegsehen. Ich mache das jedenfalls so.

Ich denke, dass BioNTech das viele Geld nicht sofort reinvestieren kann, weil nicht mal eben beliebig viele neue, hochqualifizierte und spezialisierte Forscher eingestellt werden können. Das dauert dann eben länger. Aber BioNTech hat gesagt, dass man bei Bedarf und Möglichkeit auch andere Betriebe/Firmen kaufen würde.

Das soll keine Handelsempfehlung sein.

 

713 Postings, 443 Tage detwin@detwin

 
  
    
15.10.21 23:19

Bild vergessen :-)

 
Angehängte Grafik:
biontech-se-bntx_2021-10-15.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
biontech-se-bntx_2021-10-15.png

715 Postings, 615 Tage Nachdenker 2030Kinderärzte empfehlen Kinderimpfungen

 
  
    
4
16.10.21 10:51
+++ 00:30 Kinderärzte raten "so dringlich wie bei Erwachsenen" zur Corona-Impfung von Kindern ++
Die Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin, empfiehlt die Corona-Impfung für Kinder und Jugendliche "allgemein und uneingeschränkt". "Nachdem Daten von über zehn Millionen Kindern und Jugendlichen erhoben wurden, empfehle ich die Impfung den über 12-Jährigen heute allgemein und uneingeschränkt, ich werbe dafür so dringlich wie bei Erwachsenen", sagt der Vorsitzende der Gesellschaft, Jörg Dötsch, dem Redaktions-Netzwerk Deutschland (RND). Die Risiko-Nutzen-Abwägung falle eindeutig zugunsten der Impfung aus. Dötsch rät mit Blick auf die Pandemie-Bekämpfung an Schulen zu einem "Zwischenweg": "Wir wollen weiterhin keine Durchseuchung der Kinder - aber wir wollen auch unbedingt vermeiden, dass die Jüngsten nochmal unter den Folgen der Schulschließungen und der Isolationsmaßnahmen leiden müssen."
(Bitte nicht löschen. Relevant für die Biontech-Aktie, da umsatzrelevant und Biontech als einziger Hersteller dazu eine Zulassung hat. Quelle dazu: Obige Forenbeiträge.)
https://www.n-tv.de/panorama/...te-an-einem-Tag--article21626512.html  

715 Postings, 615 Tage Nachdenker 2030Russland: Höchste Zeit, Biontech zu bestellen

 
  
    
1
16.10.21 10:53
+++ 10:30 Russland meldet mehr als 1000 Corona-Tote - an einem Tag +++
In Russland sterben täglich immer mehr Menschen in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion. Am heutigen Samstag meldet die Taskforce der Regierung 1002 weitere Todesfälle, so viele wie noch nie seit Beginn der Pandemie. Erstmals lag die Zahl der täglich Verstorbenen damit über der Schwelle von 1000. Den Angaben zufolge wurden zudem 33.208 Neuinfektionen gemeldet, ebenfalls ein neuer Höchststand. Insgesamt liegt die Zahl der Infektionen damit bei über 7,9 Millionen. Den Angaben der Taskforce zufolge liegt die Gesamtzahl der Todesfälle bei 222.315.
https://www.n-tv.de/panorama/...te-an-einem-Tag--article21626512.html  

68 Postings, 177 Tage Ambition@detwin sRNA

 
  
    
3
16.10.21 11:18
Detwin, habe nie geschrieben das biontech die sRNA für sich verworfen hat sondern das der Impfkanditat mit sRNA verworfen würde.
Das zeigt aus meine sicht wie minutiös vorgegangen würde.
Die hatten 20 Impfkanditaten, moderna wiederum nur 1.
Aus den 20 würde der mit den besten Profil ausgesucht nachden 2 davon in der getestet würden.
.... und das in nur 8 Monate  

655 Postings, 1111 Tage Artikel 14BioNTech

 
  
    
7
16.10.21 13:15
Es gibt wahrscheinlich Gründe weshalb die Biontech Aktie wochenlang fällt direkt nachdem für Q2 wie Q1 sehr gute Zahlen berichtet wurden, welche die Analystenmeinung deutlich geschlagen haben.

Wahrscheinlich sind wir selbst schuld daran.

Beispiel H1:
"Buy the Rumor, sell on good news". Wenn Marktteilnehmer im Vorfeld der Quartalszahlen Aktien kaufen und den Impuls der News nutzen zeitnah nutzen, um Aktien zu verkaufen, dann fällt der Kurs trotz sehr guter Quartalszahlen.

Beispiel H2:
Wenn eine Vielzahl Kleinanleger zur Absicherung ihres Investments Stop Loss-Orders (SL) in den Markt setzen, kann dies massive negative Einflüsse auf die Kursentwicklung haben.

Statistiken über all diese SL werden im Markt gehandelt. Wenn genug zusammen gekommen sind, dann leiht sich ein Marktteilnehmer eine höhere Anzahl von Aktien aus und verkauft diese plötzlich im Markt, um eine Vielzahl von SL -Limits auszulösen. Diese Aktien kann er dann günstiger zurückkaufen, dann der Verleihstelle zurückgeben und macht einen risikoarmen schönen Gewinn ohne die Aktie fundamental oder charttechnisch analysieren zu müssen. Wenn dies bei einer der meistgehandelten Aktien wie Biontech regelmäßig geschieht, sinkt der Aktienkurs wochenlang nach unten.

Maßnahme M2:
SL-Orders beschädigen die Chancen eines Aktieninvestments massiv - daher sollten keine vordefinierten SL-Orders eingestellt werden.

Beispiel H3:
Die meisten Broker haben in ihren AGBs Formulierungen, die es ihnen erlauben Aktien der Kunden zu verleihen (also eure Aktien verleihen, hinter eurem Rücken). Eure Aktien können für solche Shortangriffe genutzt werden.

Maßnahme M3:
Es macht Sinn eine Verkaufsorder über die Aktienanzahl einzustellen, die eure Aktien schützt vor der Nutzung in Short-Angriffen. Meine Biontech-Aktien kann man beispielsweise jederzeit für ca. 1000 Euro pro Stück kaufen. Falls der Kurs in die Nähe kommt, erhöhe ich den Angebotspreis weiter.

Beispiel H4:
Auf vielen Plattformen wird für den Kauf von Hebelprodukten geworben. Diese sind meistens Calls (auf steigende Kurse) und erhöhen das Interesse der Sitllhalter (Banken) an sinkenden Kursen. Oft haben solche Hebelprodukte KO-Regeln, bei denen alles Geld verloren wird, wenn ein niedriger Aktienkurs erreicht wird. Es ist ein leichtes in einem marktengen Titel wie Biontech mit geringen Freefloat den Aktienkurs unter diese KO-Schwelle zu senken.

Maßnahme M4:
Kauft keine  Hebelprodukte mit KO-Schwelle.

Beispiel H5:
Short-Angreifer wollen eine Verkaufspanik auslösen. Teilweise werden diese Angriffe in marktenge Zeiten gelegt und durch kritische Pressemeldungen flankiert.

Maßnahme M5:
Lasst euch möglichst nicht in eine plötzliche emotionale Verkaufspanik treiben (weder durch einen Kurssturz noch durch eine schlechte Nachricht). Plant für eure Verkäufe Zeiten ein in denen es einen breiten Markt und einen guten Kurs gibt.

Habt ihr auch solche oder weitere Beispiele erlebt und Vorschläge für Maßnahmen?
 

341 Postings, 371 Tage Sonchai20 Impfstoffkandidaten

 
  
    
4
16.10.21 13:18
Das ist richtig und zeigt auch, wie viel Boden Biontech in ein paar Monaten gut gemacht hat.

Moderna ist von Anfang an nur mit einem Kandidaten in die klinischen Tests gegangen, weil das Unternehmen schon in den Jahren zuvor mit dem Institut von Dr. Fauci intensiv an einem Impfstoff gegen Coronaviren geforscht hatte. Weltweit hatten Virologen nämlich schon länger befürchtet, dass es zu einer Pandemie kommen könnte, und die Coronaviren die wahrscheinlichsten Verursacher wären. Somit wussten die Leute von Moderna schon zu Beginn der Pandemie, welcher Impfstoffkadidat am aussichtsreichsten war. Das hat Bancel einmal in einem Interview gesagt, was ich ihm auch glaube.  

4086 Postings, 1553 Tage NagartierBiontech

 
  
    
2
16.10.21 13:20
Großbritannien schickt Australien 4 Millionen Pfizer-Dosen im Tauschgeschäft !

CANBERRA, Australien (AP) – Großbritannien schickt 4 Millionen Pfizer-Dosen nach Australien,
wo die Behörden sich bemühen, die Versorgung mit diesem COVID-19-Impfstoff zu stärken und
die Bevölkerung vor einem sich schnell ausbreitenden Ausbruch der Delta-Variante zu schützen.

Der am Freitag angekündigte Swap-Deal folgt auf australische Abkommen mit Singapur und Polen,
um einen kurzfristigen Pfizer-Mangel zu beheben.

https://apnews.com/article/...ndemic-b22ff6bd49c99a01cccc73e0489e8853



Australien stellt Produktion des AstraZeneca-Präparats ein

Schuld ist die «negative Presse», die über gefährliche Nebenwirkungen des «hochwirksamen und sicheren»
Impfstoffs berichtete, behauptet die Gesundheitsbehörde.

Veröffentlicht am 16. Oktober 2021 von WS.

Australien wird die Produktion des Covid-Impfstoffs von AstraZeneca einstellen, weil dieser aufgrund von
Befürchtungen über Nebenwirkungen nicht so stark genutzt wird wie andere, berichtet das Medienportal
The Daily Sceptic in Bezugnahme auf Daily Mail Australia.

Den Schuldigen für diese Entscheidung haben die Gesundheitsbehörden auch bereits gefunden: Sie behaupten,
die «negative Presse» sei verantwortlich für das Scheitern des AstraZeneca-Präparats.

Die Geschichte dazu: Im November vergangenen Jahres hat die australische Regierung das Biomedizinunternehmen
CSL mit der Herstellung von 50 Millionen Dosen des AstraZeneca-Impfstoffs in seinem
Produktionszentrum in Melbourne beauftrag.

https://corona-transition.org/...uktion-des-astrazeneca-praparats-ein


 

715 Postings, 615 Tage Nachdenker 2030Financial Times: BioNTech/Pfizer: Rennen gewonnen

 
  
    
7
16.10.21 13:20
Financial Times: BioNTech/Pfizer haben das Rennen gewonnen

(An die Moderatoren: Zum Zeitpunkt der Erstellung war der zitierte Beitrag der Financial Times nicht hinter einer Bezahlschranke. Es kann sein, dass die Bezahlschranke erst auftritt, wenn ein Nutzer (z.B. der Moderator selbst) viele Seiten von Financial Times gelesen hat. Ich habe kein Abo. Die Seite ist für die meisten Nutzer frei zugänglich. Also bitte, diesen Beitrag nicht löschen.).
(Quelle, ausgewählte Auszüge übersetzt)

"Warum Pfizer das Rennen um den Covid-Impfstoff gewonnen hat, aber nicht gewürdigt wird

Letztes Jahr um diese Zeit lief das Rennen um die Entwicklung von Covid-19-Impfstoffen auf Hochtouren, wobei die Bewerber von verängstigten Bürgern und verzweifelten Regierungen angetrieben wurden. Jetzt ist es vorbei: Pfizer hat gewonnen.

Der Impfstoff von BioNTech/Pfizer war nicht nur der erste, der zum Einsatz kam, sondern er litt auch weniger unter seltenen Nebenwirkungen und Herstellungsproblemen als die großen westlichen Konkurrenten Oxford/AstraZeneca, Janssen oder Moderna.

Diese drei haben zumindest erfolgreiche Impfstoffe in großem Maßstab geliefert. Die weltgrößten Impfstoffhersteller GlaxoSmithKline, Merck und Sanofi haben es allesamt versäumt, Covid-Impfstoffe zu liefern.

In der Zwischenzeit haben die mutigen Neueinsteiger CureVac, Novavax und Valneva, die einst einen bedeutenden Beitrag zu leisten schienen, noch keinen Impfstoff geliefert.

Die Nachzügler plädieren für mehr Zeit. "Wir befinden uns doch immer noch in einer Pandemie, oder? erinnerte John Trizzino, Chief Commercial Officer bei Novavax, kürzlich auf einer Konferenz. "Es ist ein guter Impfstoff", sagte er großzügig über die Bemühungen von Pfizer und Moderna, "aber es gibt einen Bedarf für unseren Impfstoff".

CureVac hat seinen ersten Impfstoffversuch diese Woche aufgegeben, arbeitet aber weiter an einer "zweiten Generation", die "langfristigen Schutz gegen aktuelle und neue Varianten in einem einzigen Impfstoff" bieten soll.

Doch während andere neu anfangen, ist Pfizer auf dem besten Weg, in diesem Jahr 3 Milliarden Dosen herzustellen, und rechnet damit, im nächsten Jahr 4 Milliarden zu produzieren. Das Unternehmen hat bereits Impfstoffe gegen Coronavirus-Varianten wie Delta und Beta entwickelt, bevor es entschied, dass sein ursprünglicher Impfstoff ausreichenden Schutz bot. "Wir werden also diesen Impfstoff in die Regale stellen, aber wir haben ihn nur für den Fall der Fälle entwickelt", erklärte der Vorstandsvorsitzende Albert Bourla kürzlich auf einer Konferenz ganz lässig."

https://www.ft.com/content/ee8714d1-7946-4c99-9ba5-106fb614bb85
 

673 Postings, 4838 Tage VolkswirtNachdenken # 14774 hier ohne Bezahlschranke

 
  
    
2
16.10.21 15:05

673 Postings, 4838 Tage VolkswirtUSA: BNTX Dosen bestellen für Kinder unter 11

 
  
    
1
16.10.21 18:13
Auszug Übersetzung aus:
https://presslasvegas.com/news/health/...-for-younger-kids-next-week/

NEW YORK ? US-Gesundheitsbeamte bereiten die Bühne für eine nationale COVID-19-Impfkampagne für jüngere Kinder und laden Staatsbeamte ein, Dosen zu bestellen, bevor die Impfungen genehmigt werden.

Der Coronavirus-Impfstoff von Pfizer wird derzeit in den USA an Menschen ab 12 Jahren verabreicht. In den nächsten drei Wochen planen Bundesbeamte, die Bereitstellung von Versionen mit geringerer Dosis für die 28 Millionen Kinder des Landes im Alter zwischen 5 und 11 Jahren zu erörtern.

Um Staaten und Städten bei der Vorbereitung zu helfen, haben die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten diese Woche ein siebenseitiges Dokument mit Anleitungen zur Einrichtung erweiterter Impfprogramme verschickt.

Beispielsweise wird darauf hingewiesen, dass Apotheken in jedem Bundesstaat Kindern COVID-19-Impfungen verabreichen können, es wird jedoch klargestellt, dass nur speziell für Kinder zubereitete und verpackte Dosen für Personen unter 12 Jahren verwendet werden dürfen.

Es spricht jedoch nicht für einige heiklere Fragen, z. B. wie sehr man sich auf schulische Kliniken verlassen sollte oder ob Kinder als Voraussetzung für den Schulbesuch eine Spritze erhalten sollten.

Diese Fragen müssen in jedem Bundesland und jeder Stadt erarbeitet werden.

Die Anleitung kommt, da sich die Gemeinden auf eine neue Phase der zehn Monate alten Bemühungen vorbereiten, so viele Menschen wie möglich gegen ein Virus zu impfen, das in den USA mehr als 720.000 Menschen getötet hat.

Die Krankheit war am gefährlichsten für ältere Erwachsene, die eine höhere Sterberate und höhere Krankenhauseinweisungsraten aufweisen als Kinder.  Bei einigen Kindern besteht jedoch das Risiko einer schweren Krankheit, und laut der American Academy of Pediatrics sind mehr als 540 US-Kinder an COVID-19 gestorben.

Ebenso wichtig sind Gesundheitsbehörden, dass die Impfung von Kindern die Ausbreitung des Virus auf gefährdete Erwachsene verringert.

Pfizer und sein deutscher Partner BioNTech sind bei der Erforschung der Anwendung ihres Impfstoffs bei jüngeren Kindern am weitesten fortgeschritten.  Sie sagen, dass eine Impfserie mit zwei Dosen ? ein Drittel so stark wie die Version, die Menschen über 12 Jahren verabreicht wird ? bei 5- bis 11-Jährigen sicher und wirksam ist.

Ein unabhängiges Expertengremium, das die Food and Drug Administration berät, soll die Beweise auf einer Sitzung Ende Oktober öffentlich diskutieren.  Wenn die FDA die Dosen in Kindergröße zulässt, würde ein anderes Expertengremium, das die CDC berät, die Angelegenheit Anfang November aufgreifen und dann der CDC eine Empfehlung aussprechen.

Es ist noch nicht klar, wie viele Menschen sofort Spritzen für ihre jüngeren Kinder bekommen werden, sagte Dr. Marcus Plescia, Chief Medical Officer der Association of State and Territorial Health Officials.

?Wir werden möglicherweise eine sehr arbeitsreiche und vielleicht bescheiden chaotische Zeit haben?, sagte er zunächst.

Aber es wird wahrscheinlich nicht die Art von starker Nachfrage geben, die man gesehen hat, als die Aufnahmen zum ersten Mal für Erwachsene verfügbar waren, fügte er hinzu.

Die neue CDC-Richtlinie fordert, dass Spritzen in den Büros von Kinder- und Hausärzten sowie in Apotheken, ländlichen Gesundheitskliniken und staatlich qualifizierten Gesundheitszentren verabreicht werden.

Die CDC diskutierte die Möglichkeit von Impfkliniken an Schulen, hielt dies jedoch nicht für die wichtigste Möglichkeit, Kinder impfen zu lassen.  Schulkliniken sind logistisch ansprechend, aber viele Eltern mögen sich mit der Idee nicht wohl fühlen, sagte Plescia.

Die Leitlinien warnen auch Gesundheitsdienstleister, nur Dosen zu verwenden, die speziell für Kinder zubereitet wurden, und nicht zu versuchen, die Dosen für Erwachsene zu fraktionieren, bemerkte Plescia.

Die CDC-Leitlinien besagten, dass die Manager von Immunisierungsprogrammen ab Mittwoch mit der Bestellung von Dosen beginnen können, obwohl die Durchstechflaschen erst dann geliefert werden, wenn sich die FDA und die CDC abgemeldet haben.  

61 Postings, 393 Tage diamant02BioNtech stellt Dividende in aussicht.

 
  
    
16.10.21 19:32

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
590 | 591 | 592 | 592  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 0815trader33, Bilderberg, eintracht67, Medipiss, Harald aus Stuttgart, Lord Tourette, Maydorn, Olt Zimmermann, Weltenbummler