Nano One - Lithium läuft, die auch bald?

Seite 196 von 212
neuester Beitrag: 30.11.21 14:20
eröffnet am: 12.11.15 16:56 von: Zapfhahn Anzahl Beiträge: 5280
neuester Beitrag: 30.11.21 14:20 von: Hampi Leser gesamt: 1163977
davon Heute: 2205
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 194 | 195 |
| 197 | 198 | ... | 212  Weiter  

233 Postings, 552 Tage HampiErgebnisse Jahres und Sonderversammlung

 
  
    
15.10.21 07:33
Meiner Meinung nach keinen neue Neuigkeiten, die den Kurs explodieren lassen werden.

https://nanoone.ca/news/news-releases/...-annual-and-special-meeting/  

19 Postings, 47 Tage da_philNOMNOM

 
  
    
15.10.21 07:49
Werke umbauen wird laut Campbell in irgend einem Video auf Youtube nicht gemacht, die Hersteller bauen lieber ein neues Werk weil sie ansonsten in der Zeit des Umbaus ihre Lieferverträge nicht einhalten können.
Darin sehe ich allerdings kein Problem, da in den nächsten Jahren sowieso mehr Werke neu gebaut werden als es momentan vermutlich überhaupt gibt.

 

724 Postings, 4960 Tage annalistNie zu vergessen...

 
  
    
15.10.21 07:56
das ein gut laufendes Unternehmen, mit ner Marge von 10 % ca. 1 Mrd Umsatz machen muss,
um 100.000.000 Gewinn zu machen.
Varta zum Beispiel  macht ca ne Mrd. Umsatz und ca. 100 Mio Gewinn und wird mit 5 Mrd. bewertet.

Nano One Bewertung momentan bei ca. 250-300 Mio  :)

...nur mal so.....  

2621 Postings, 1404 Tage kataklysmus32Phils

 
  
    
15.10.21 08:19
Bewertung ist nicht gering sondern hoch. Das wäre schon ein gewaltiger Deal. Du darfst nicht vergessen was das für eine Größe hat soviel kathodenmateriell zu verkaufen.

Die dicken Deals oder der gewaltiger Markt bildet sich erst.
Denke daher das die Deals klein sind aber viel viel wichtiger ist wie groß werden die Deals nach 2-5 Jahren.

Die E Offensive fängt grade voll an. Die Größe kann kaum einer bewerten weil die Bewertung immer wieder erhöht werden.  

712 Postings, 5317 Tage Carlchen03zu: Werken und Umsatz/Gewinn

 
  
    
15.10.21 09:49

hi

@da_phil
ich vermute mal, erst wird man nur neue Werke bauen on Mast.   Hier dann NNO Technik anwenden.
Wenn man hier dann für die nächste Zeit genug Kapazität hat, wird man pö a pö  die alten Werke doch umbauen.  Irgendwann einmal wird nämlich kein Kunde mehr die "alte Technik" haben wollen.
Werke umbauen ist sicherlich einfacher UND billiger, als noch mehr neue Werke bauen und alte abreißen.

@Annalist
Varta, BMW, VW, CocaCola etc kannst du wohl nicht mit NNO vergleichen.
NNO wird sein meistes Geld mit Lizenzen sicherlich verdienen. Also weniger Kostet für Werke, Maschinen etc. Labore werden so zusagen nur Geld kosten.

Aber warten wir es ab

          ..... auf die paar Monate ........
(aus einem anderen Thread geklaut)
 

57 Postings, 477 Tage Thanatos511BASF Kathodenmaterial

 
  
    
1
18.10.21 16:20
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...ktie-schwaecher-10635290

Glaubt Ihr das BASF was von CATL gekauft hat? Haben die ein Werk in den USA?  

13 Postings, 1105 Tage Kluiver9BASF

 
  
    
18.10.21 19:31
Porsche baut Batterien in Zukunft selber in Tübingen in einem kleinen Werk. Hierfür hat Dürr eine Anlage verkauft die Kathodenmaterial herstellt?BASF ist wohl für den Prozess zuständig in den Anlagen. Das läuft alles schon und die Firmen positionieren sich. Ob Nano da mit drin hängt bei BASF wissen wir leider nicht?  

295 Postings, 911 Tage jointstockUmicore ... Partner von Nano One Materials?

 
  
    
18.10.21 22:19

163 Postings, 1014 Tage fsinvMeine vermutung

 
  
    
19.10.21 07:29
BASF und Umicore sind beide mit nano in irgendeiner Form in Kontakt  

54 Postings, 451 Tage AclueAdvisor Robert Morris

 
  
    
19.10.21 13:46
Advisor Robert Morris hat bestimmt gute kontakte zu Umicore....  

233 Postings, 552 Tage HampiRobert Morris

 
  
    
19.10.21 17:24
arbeitete bei Vale Japan Ltd. und davor bei Umicore Greater China als Managing Director ................  

145 Postings, 4248 Tage RossinWas ich mich frage,

 
  
    
19.10.21 19:22
warum findet sich niemand,dieses Unternehmen mit samt der Patente zu übernehmen? Die Technik ist so gut wie bestätigt , Deals wird es zukünftig mit Sicherheit geben und die Marktkapitalisierung ist bei den zukünftigen Einnahmen ein Witz.Zudem sind genug Aktien im Streubesitz, um 51% zu erhalten.Und Cash ist bei vielen genug  vorhanden.Selbst wenn sich zum Beispiel 2 Autofirmen die Kosten teilen.  

145 Postings, 4248 Tage RossinAutofirmen

 
  
    
19.10.21 19:25
haben teilweise 2-Stellungen Milliardenbeträge an Barreserven.  

233 Postings, 552 Tage HampiRossin,

 
  
    
19.10.21 19:34
weil Nano One so kurz vor dem grossen Ziel, vermutlich um keinen Preis verkaufen wird.  

595 Postings, 3831 Tage djkantegerade in "sell and lease back" Zeiten

 
  
    
19.10.21 20:43
werden Unternehmen nur ungern viel Geld in die Hand nehmen um sich Fixkosten ans Bein zu binden, anstelle, schön mit dem Output skalierbare variable Kosten zu haben. Für einen Hersteller ist der Wert von Nano auch nicht so gross, es sei denn er will der Konkurrenz diese Technik komplett entziehen um Wettbewerbsvorteile zu haben.

Da Nano hilft Kathoden umweltfreundlicher und günstiger herzustellen, sollten soviele Hersteller wie möglich diese Technik nutzen können um den bestmöglichen Nutzen für die Weltwirtschaft zu haben. Der Konkurrenzdruck unter den Herstellen spielt sich wahrscheinlich in anderen Facetten als dem Preis pro Tonne Kathodenmaterial ab.  

145 Postings, 4248 Tage Rossin@Hampi

 
  
    
19.10.21 20:59
Wer hält denn die Aktienmehrheit?NNO selber oder alles verstreut? Der größte Aktieneigentümer ist Formidable mit 3.8 Mio. Wenn alles im Streubesitz ist,außer Dans und Co Anteile, kann doch der Rest rein theoretisch an der Börse gesammelt werden.

@djkante
Gutes Beispiel !Ich kaufe die Technik und sperre alle anderen aus:)  

2621 Postings, 1404 Tage kataklysmus32Wer interessant hat kann Nano one kaufen

 
  
    
20.10.21 01:21
Das geht ohne Probleme. Kostet auch sehr wenig

Aber es will keiner Nano one mag zwar eine tolle Technik sein aber ein kauft bringt dir überhaupt nichts. Du würdest die Technik zwar sagen wir mal um sonst bekommen aber durch Lizenze bezahlst du auch nicht sooo viel.

Welche Vorteile hast du beim Kauf ? Die Technik geheimhalten? Dann hast du Nano one gekauft und die Leute sind arbeitslos es lohnt sich nicht für ein Unternehmen zu forschen Nano one würde also nur Geld kosten. Dazu kommt das bei den unzähligen Vereinbarung in gemeinsamer Zusammenarbeiten die Technik also auch an andere Marken gegeben werden muss.

Eine kathodenbude oder ein Akku Hersteller könnte es machen. Aber wie gesagt nur für sich bringt Nano one nur kosten zum forschen mit sich du musst schon die Möglichkeit geben Nano one für alle zugänglich zu machen.

Daher wird das Interesse mehr an Lizenzen liegen als sich Nano one ans Bein zu nageln.  

2621 Postings, 1404 Tage kataklysmus32Ganz vergessen

 
  
    
20.10.21 01:25
Was kauft man da 2-3 Büros die werden halt schon sehr teuer ;-). An Nano one ist so gesehen nichts dran.  

163 Postings, 1014 Tage fsinv@kata

 
  
    
20.10.21 06:50
Leider einfach Nein!

18 Patente teils in verschiedenen Ländern. Das ist der Grund warum man Nano kaufen würde. Es wurden schon ganz andere Firmen weltweit für extreme Beträge gekauft und nach kurzer Zeit verkauft um sich die Patente zu sichern und einen Wettbewerbsvorteil zu sichern?

Als bestes Beispiel ist hier Tesla in jüngster Zeit zu nennen welche Maxwell gekauft haben in Bezug auf die Patente für Batterietechnologie? 2 Jahre später verkauften sie wieder

Microsoft, IBM und co machen das andauernd. Große Firmen sind einfach weniger agil und innovativ weshalb sie über Zukäufe das Ganze ausgleichen.  

163 Postings, 1014 Tage fsinvKauf

 
  
    
20.10.21 07:13
Von Nano one ist alleine rechnerisch denke ich nicht interessant.

Macht man mal ein best Case Beispiel und geht davon aus das Nano in 2030 1 Milliarde Umsatz macht und 75% Gewinn wegen Lizenzen?
Dann ist das bezogen auf ?viele? Lizenznehmer

Wenn eine einzige Firma ihren Prozess damit optimiert muss der Kauf (wenn es bekannt wird würde der Preis bestimmt bei über 1 Milliarde liegen weil die Kurse massiv steigen) sich amortisieren? wie soll das gehen wenn Nano gerade mal (was für uns sehr gut wäre) 1 Milliarde Umsatz mit ?vielen? Kunden machen würde?

Bei 1 Milliarde Kaufpreis und 4$ Ersparnis pro kg Kathodenmaterial wovon immer die Rede ist bei Nano benötigt man also 250.000 Tonnen kathodenmaterial. Das ganze ohne Einbezug der Investitionen im Neue Fabriken, Produktionsanlagen usw.. hier könnte man 500 Millionen veranschlagen das basf einen Beitrag dazu geschrieben hat über seine Investitionen im gleichen Bereich?

Johnson Matthey möchte in seinem neue Großen Werk in Finnland pro Jahr 30.000 Tonnen produzieren https://www.electrive.net/2021/04/19/...kathodenmaterial-in-finnland/

250.000/30.000 = um die 8 Jahre Minimum

Da aber die Werke nicht von Jahr 1 an 30.000 Tonnen produzieren werden schätze ich eher 15-20 Jahre. Sagen wir sie bauen ihren Marktanteil dadurch aus und bauen noch 2 Werke dann sind wir wieder bei ca 8 Jahren?

Für mich ist das der Hauptgrund ? für Nano ein. Super Geschäftsmodell aber für alle anderen zu hohe Dauer der Aromatisierung  

2621 Postings, 1404 Tage kataklysmus32Genau das habe ich gesagt

 
  
    
20.10.21 10:44
Erstes Technik zu kaufen um anderen diese zu erhalten wird nicht gehen weil bald jede Autobude mit einer anderen Autobude zusammenarbeitet.

Und in einer Hand macht Nano one keinen sin für den Käufer.

Zum Beispiel werden viele Lithium Firmen gekauft weil sie noch klein sind werden die von vielen Firmen geschluckt. Das macht halt sin weil die Käufer billig an Lithium kommen.

Bei Nano one kaufst du halt wirklich nur Büros. Sicherlich kann man alles kaufen aber viel sin macht es nicht. Dafür haben viel zu viele Vereinbarung mit anderen Firmen.

Außerdem müsste Nano one schon geschluckt wurden sein würde kein sin machen zu warten bis Nano one Umsatz macht weil dann verteuert sich der Kaufpreis wirklich stark.  

180 Postings, 574 Tage BlonderSeppFrage

 
  
    
20.10.21 11:29
... ist es realistisch, dass Kunden einfach nur unterschreiben, ohne sich vorher am freien Markt (Börse) einen Teil der Aktien zu sichern?

Angenommen VW wird NNO Kunde, dann ist es doch in ihrem Interesse die weitere Forschungsarbeit zu beeinflussen / zu lenken. Dafür bräuchten sie 5-10% der Anteile?! (schlappe 15-30 Mio USD nach aktuellem Kurs)

Das würde dann wohl in dem Monat vor der Unterschrift für einen stetigen Kursanstieg sorgen.
Wie seht ihr das, ist das realistisch?  

14 Postings, 447 Tage DelegroVerkauf ist möglich!

 
  
    
20.10.21 13:29
Wenn aber jemand kauft, der ordentlich Moneten im Keller bunkert, könnte man die Technik von NNO auch viel schneller zur Serienreife bringen.
Nicht wenige gute Ideen sind in der Vergangenheit nie umgesetzt worden, weil der Weg von der Idee zur Produktion eben doch ein sehr weiter und vor allen Dingen sehr teurer ist. Wenn die kaufende Bude dann evtl. sogar schon selber Produktionsstätten (oder auch Kooperationen oder Anteile an solchen) hätte, wäre man mit der Kommerzialisierung der Idee viel schneller und erfolgreicher. Und gerade in unserem Bereich Batterietechnologie wird der frühe Vogel den Wurm fangen. Insofern halte ich einen Verkauf auch für möglich. Ob das tatsächlich stattfinden wird, steht auf einem anderen Blatt. Es gibt noch einige andere hübsche Töchter in diesem Industriesegment.      

2621 Postings, 1404 Tage kataklysmus32Del

 
  
    
20.10.21 15:52
Ich glaube nicht das es schneller geht warum? Das machen sie doch grade. Die Technik testen und wenn dann so nehmen.

Wenn das jemand kauft macht er genau das selbe Technik testen und sein Werk so umbauen damit er diese Technik benutzten kann.

Sehe da keine schnellere Umsetzung.

Sepp das wäre ein Möglichkeit könnte ich mir vorstellen. Viele denken Nano one wäre Sau teuer sehe ich echt nicht so alleine Anteile immer weiter zu steigern ist sooooo billig. Und damit Druck ausüben auf die Wünsche die man hat.  

295 Postings, 911 Tage jointstockJM & NOM: Premiumprodukt eLNO!

 
  
    
1
20.10.21 22:41
... eLNO ist bestimmt für das Premium-Segment und bereits in Pilotproduktion!

https://matthey.com/en/news/2021/...irst-two-seater-electric-race-car
https://matthey-com.translate.goog/en/news/2021/...&_x_tr_pto=nui

"eLNO ist bereits in Pilotproduktion und wird von Kunden getestet und wird von zwei neuen Produktionsstätten aus an Kunden in Europa geliefert. Die erste Anlage in Polen befindet sich im Bau und wird 2022 fertiggestellt, die kommerzielle Produktion 2024. Eine zweite eLNO- Anlage ist auch in Finnland geplant. Diese Anlagen werden im Rahmen des Engagements von Johnson Matthey zur Überwindung des Klimawandels, zur Kreislaufherstellung und zur verantwortungsvollen Materialbeschaffung nachhaltig betrieben.

Die Batteriezellen wurden von EAS Batteries entwickelt und produziert. Der deutsche Spezialbatteriehersteller produziert als erster in Europa große Batteriezellen für eine Automobilanwendung mit nickelreicher eLNO- Kathodenchemie. Die zylindrischen Zellen im Format 602030 wurden in einem nahezu trockenen Beschichtungsverfahren hergestellt ? mit einem weitaus geringeren CO2-Fußabdruck als eine typische Nassbeschichtung ? mit einem ungiftigen Lösungsmittel und weniger Lösungsmittelabfällen als bei typischen Zellproduktionsprozessen."  

Seite: Zurück 1 | ... | 194 | 195 |
| 197 | 198 | ... | 212  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben