UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.543 0,5%  MDAX 34.825 0,3%  Dow 35.677 0,2%  Nasdaq 15.355 -0,9%  Gold 1.793 0,6%  TecDAX 3.796 0,4%  EStoxx50 4.189 0,8%  Nikkei 28.805 0,3%  Dollar 1,1646 0,2%  Öl 85,6 1,0% 

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1489 von 1490
neuester Beitrag: 22.10.21 14:57
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 37249
neuester Beitrag: 22.10.21 14:57 von: alpenland2 Leser gesamt: 5410348
davon Heute: 315
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1486 | 1487 | 1488 |
| 1490 Weiter  

1784 Postings, 4846 Tage holly1000hatte ich erwähnt

 
  
    
24.09.21 17:18
dass ich Montag gekauft hab? Allianz auch :-)

Gute Woche, das Wahlergebnis macht mir eigentlich auch keine Angst....  

40 Postings, 897 Tage QuerdenkereckeIch habe muffensausen gekriegt un

 
  
    
25.09.21 12:35
Und meine AB Call mit 5000 Miesen verkauft
Shit, jetzt wäre ich wieder mit 10000 im Gewinn
Die Lage ist schwer einschätzbar
Halte derzeit viel Bargeld
Die Aktien habe ich behalten.
Bin aber zur Beruhigung wieder in Pro7 eingestiegen.
EH bin ich langfristig aber sehr positiv eingestellt.
Die Bankenführung ist auf jeden Fall besser als die nächste
politische Führung. Egal wer drankommt.
Nach dem Motto Deutschland schafft sich ab.
Die Zeche zahlen die Kleinen  

1730 Postings, 2948 Tage BilderbergOlaf dürfte die Lage der DB verschärfen

 
  
    
27.09.21 11:04
rechne mit rückläufigen Kursen da die Rolle der Aufseher gestärkt wird und letzt endlich liegt auch hier der maximale Gewinn an der Grenze des legitimen.
Aber nur meine Meinung  

930 Postings, 1353 Tage ewigeroptimist@Bilderberg

 
  
    
27.09.21 12:32
wie gut die Rolle des Aufsehers fkt. hat, hat man ja z.B. bei Wirecard gesehen.
Da hat sich Herr Scholz ja nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Abgesehen davon - wie kommen Sie darauf das Herr Scholz Bundeskanzler wird?
Weder die Schwarzen noch die Roten können das entscheiden.
Letzten Endes verhandeln es die FDP und Grünen, ob es Jamaika oder Ampel wird.
Nachdem die FDP aber in beiden Konstellationen mit an Bord ist, sehe ich eher steigende Kurse.


 

1873 Postings, 1523 Tage Kursverlauf_Das ist doch genau das was die DB braucht

 
  
    
27.09.21 13:11
Olaf tut keinem wirklich weh
Warburg
Wirecard
Geldwäsche soft
läuft...  

930 Postings, 1353 Tage ewigeroptimistdas sehe ich komplett anders

 
  
    
27.09.21 14:00
man braucht keine Pfeife die sich um nichts kümmert.
Wünschenswert dagegen wäre z.B. der Abbau von Bürokratie.  

567 Postings, 1839 Tage MäxlJa

 
  
    
2
27.09.21 17:58
ich habe mir heute in aller Bescheidenheit mal eine Aktie ins Depot gelegt. Bis sich alle Investoren mit Aktien aktuell bei rd 11,50 Euro eingedeckt haben ,  dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, denke mal ab 13,50 Euro , bis Analysten DB strong buy empfehlen.
Irgendwo auch klar , Good News , Quartalstahlen am 26.10 ,die gute Stimmung erzeugen  zzgl. Divi - Ankündigung.
Alles weitere kann man in Ruhe bei der Investor Relation Seite der DB nachlesen.
Am Rande sei erwähnt , die HV der DB ist nicht unbedingt eine Anreise wert , es gibt i.d.R. Pasta.
Andere AGs verwöhnen da qualitativ gesehen ihre Aktionäre höherwertig.
 

1730 Postings, 2948 Tage Bilderbergwer wird Kanzler Bedeutung für die DB

 
  
    
28.09.21 11:24
letzt endlich haben wir die Möglichkeit Pest oder Cholera.
Der eine ist nicht das hellste Licht auf der Torte der andere fast kriminell.
Da der CEO wie zuvor berichtet auf Kurs gebracht wurde vermute ich ist es eigentlich egal wer es wird.
Aber wenn wir eine Wahl hätten wäre sie verboten. Da fragt man sich allen ernstes warum die Hochkultur der Maya ausgestorben sind? Die hatten sicher auch eine falsch behandelte Pandemie in Verbindung mit einem aus den Fugen geraten Geldsystem.
WEF lässt grüßen, meine Meinung  

1437 Postings, 3084 Tage conteWiderstand geknackt

 
  
    
3
28.09.21 12:00
die meisten Deutsche Bank -Aktonäre werden wohl- wie ich auch- genervt gewesen sein, dass es in zig Anläufen trotz guter Indexentwicklung die Aktie nicht schafffen wollte, die 11 Euro nachhaltig zu knacken, unendlich viele Anläufe und immer wieder zurückgeholt. Also wenn man charttechnische Widerstände glaubt, die 11 Euro waren es ganz gewiss.
Nun, inzwischen siehte es aber wirklich so aus, als ob es geschafft wäre und nachdem nun die allergrösste politische Befürchtung der Börse am Sonntag erst mal erledigt zu sein scheint, spricht mE sehr viel dafür, dass es jetzt vielleicht schon mit mit den Zahlen zum 3. Quartal in die Kursregion von 12,50 E gehen sollte, wo letztes mal die upside-Bewergung ein Ende fand. Wenn man die letzten infos aus dem Haus der Deutsche Bank sieht, auch die Aussagen des DB-Analysten zu Bankaktien in toto, dann sieht es eigentlich durchaus gut aus. Ich erwarte dieses mal nicht gerade die super-positiv-Überraschung- wie inzwischen nach vielen Quartaln übertreffen der Analystenerwartungen- auch zunehmend schwieriiger, aber wenn man bedenkt, wie positib die Börse zuletzt gelaufen ist und wie doch recht schwach die Deutsche Bank-Aktie, dann spricht sehr viel mehr für höhere Kurse als für niedrigere.
Kommt hinzu, dass wohl auch im Euroland die Zeit der absolut niedrigen Zinsen kaum mehr durchzuhalten ist, angesichts extrem deutlich gestiegener Inflation. und zumindestens ich glaube, die Inflation wird uns viel länger begleiten, als uns die Politik vorschwindeln will. Es will ja nun auch jeder beim Lohn einen deutlichen Inflationsausgleich und so wird sich erst mal die Spirale munter fortsetzten.
Und letztlich zeigt jedes gute Quartal eben auch die vielen Skeptiker, dass Sewing eben vermutlich doch das schaffen wird, was ihm die wenigstens zugetraut haben. Wenn Deutsche Bank auch wieder Dividende ausschüttet, die Bonität sich weiter verbessert- da gab es ja erste Anhebungen- dann wird wohl auch peu a peu in vielen Jahren enttäuschender Ergebnisse und vielen Skandalen verlorenes Vertrauen zurückgewonnen werden können. Ich traue der Aktie bis Jahresende 13 Euro zu. Muss nicht so kommen, aber ist für mich einer der wenigen Daxwerte die vergleichsweise noch günstig zu kaufen sind  

40 Postings, 897 Tage QuerdenkereckeHabe gestern und heute Mittag meine restlichen AB

 
  
    
3
28.09.21 18:21
Wenigstens da 1500 plus
Ich bin jetzt momentan total auf der Seitenlinie
Wenn ich richtig vermute wird im Dax auch die 14000 noch angekratzt.
Der Dax kann sich den Börsenweltklima nicht entziehen, da ca. 60% in  ausländischer Hand sitzt und der Gesetzgeber Aktienbesitz nicht als Altersfinanzabsicherung ansieht. Komischerweise sind Immobiliengewinne nach 10 Jahren steuerfrei. Hoffentlich belagern in 10 Jahren verarmte Grundsicherungsrentenempfänger den Bundestag, damit diese mal merken,
wie brandgefährlich ein hungriger und krankenunterversicherter Mob
für den Staatsfrieden ist. Noch wäre dazu Zeit den Zinsfreibetrag (Zinsen ,
Dividenden und Kursgewinne) von 801 auf 8000 zu erhöhen und Immobiliengewinne auch zu einem geringen Maße zu besteuern  

930 Postings, 1353 Tage ewigeroptimistFrau Laboure - Marktstrategin bei der DB

 
  
    
29.09.21 10:32
Laut diesem Artikel sieht die Dame Bitcoins als das neue Gold an.
https://t3n.de/news/deutsche-bank-krypto-ethereum-edelmetalle-1410785/

Da mag sie ja Recht haben.
Aber warum bietet die DB dann nicht den Kauf/Verkauf von Bitcoins inkl. Wallet und Versicherung an?
Oder wollen die wieder mal erst anderen den Markt überlassen um dann später überteuert einsteigen zu müssen. Die Fidor Bank macht es doch vor, wie es für auch für den Endkunden einfach gehen kann.
 

720 Postings, 2158 Tage emerawDeutsche Bank

 
  
    
1
29.09.21 16:38
Der Evergrande-Schock ist gut überstanden.  Wir erinnern uns: die DeuBA hatte 2021 einen Tiefststand von 6,91 E und einen Höchststand von 12,56 (am3.6.2021). Das Mittel ist daher 10,98. Na und da stehen wir ja jetzt ziemlich genau. Passt schon.
Nach meiner Kenntnis  soll der Gewinn je Aktie im Jahr 2022 ca. 1,30 E sein. Da passt das kurzfristige Kursziel von JP Morgan, nämlich  13,50 ganz gut dazu. Eine kleine Bremse könnte bei 11,30 liegen.
Bei Ankündigung einer Dividende von ca. 0,50 E wird obiges Kursziel überholt sein.  

598 Postings, 2414 Tage G.A.@emeraw

 
  
    
29.09.21 17:39
also ich erinnere mich an ein Tief in 2021 von 8,3660 am 28.01.21

wenn Sie schon Zahlen verbreiten dann solche die stimmen  

567 Postings, 1839 Tage MäxlJa

 
  
    
29.09.21 18:44
meines bescheidenen Wissens nach ist nicht so sehr der Gesetzgeber mit den steuerlichen Maßnahmen schuldig an dem Niedergang der Aktie, als vielmehr Josef Ackermann. Der gebürtige Schweizer hat in gut 16 Jahren kein Fettnäpfchen ausgelassen , um die Aktie von rd.90 Euro bis runter auf rd. 8 Euro zu prügeln.
Man kann das in Ruhe nachlesen , wenn man unter Google    Josef Ackermann     eingibt und sich dafür 1 Stunde Zeit gibt.
Dagegen ist Hr. Sewing der reinste Waisenknabe.
 

6195 Postings, 4474 Tage tagschlaeferwenn die usa anfang dezember defaulted, steigen

 
  
    
30.09.21 15:08
die eur-aktien stärker? große umschichtungen aus us-anleihen in cash (siehe aktuelle usd-kursstärke) sowie best. usd-immune aktien. best. chipaktien mit stabilem cashflow (ich denke an amd, nvidia, intel) und natürlich eine gold-hausse.
aber vor allem werden auch bankaktien hochgekauft, denn die anleihe-billionäre horten dann das geld in normalen girokonten, lel. und damit ein orginäres interesse, bankaktien zu kontrollieren.
wird extrem spannend, finde ich :3
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

1761 Postings, 3965 Tage RobertControllerGanz klar...

 
  
    
04.10.21 20:32
.... China ist noch gar nichts überwunden... verstehe nicht, dass sich hierzu die DB gar nicht äußert, obwohl die Kurse stark reagieren und reagiert haben.

.... und zu Ackermann... dieses 8-jährige DeuBa-Abenteuer hatte mich die Hälfte meines Vermögens gekostet.
Resultat aus größenwahnsinnigen Vorständen, absurd hohen Gerichtsurteilen, knebelnden Regulierungen und natürlich der eigenen Blödheit!

... trotzdem rechne ich mit Kursen von deutlich über 12 € zur nächsten HV... wäre dann auch meine zeitliche Deadline... so oder so!
Irgendwie vertraue ich Sewing...  

3591 Postings, 1306 Tage neymarDeutsche Bank

 
  
    
05.10.21 10:21
Deutsche-Bank-Vorstand Bernd Leukert bilanziert die neue Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Tech-Konzern.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...deutsche-bank-17570101.html  

3591 Postings, 1306 Tage neymarDie Deutsche Bank ....

 
  
    
05.10.21 17:47

567 Postings, 1839 Tage MäxlJa

 
  
    
2
05.10.21 19:00
auch ich freue mich über konträre Meinungen. Davon lebt die Börse. Und eine kritische Stimme wie Baki Irmak sollten schon gelesen werden.
Halte es aber trotzdem eher wie JP Morgan Chase & Co. Die sehen ein Kursziel von rd. 13, 50 Euro.
Ausgehend , das die Q 3 Zahlen am 26.10 in Ordnung sind , gehe ich mal von 12,50 Euro aus. Das wären zum aktuellen Kurs ein Zuwachs von rd. 13 % , inklusive Weihnachtsrally , vorverlegt auf den Nov..
Danach sehe ich weiter.
Im übrigen , Insider behaupten , Hr. Sewings Schuhwerk bestehe aus Sandalen , aus Angst , man könne ihm etwas in die Schuhe schieben.
 

54 Postings, 43 Tage alpenland2raus aus Tech - rein in Banken

 
  
    
07.10.21 12:14
die Techs sind (zu)hoch bewerte,
m.E. steigen die "Grossen" um in Bankwerte.
(gelesen/gehört irgendwo in einem Beitrag).  

23066 Postings, 2882 Tage Galearisaa.. ha...

 
  
    
1
07.10.21 12:20
na wenn das so is......
 

720 Postings, 2158 Tage emerawDeutsche Bank

 
  
    
1
08.10.21 11:53
An G.A.
2 Mitteilungen an Sie:
1. Tiefststand der DeuBA von 6,91E. Dies war evtl. etwas ungenau von mir angegeben: Gemeint war der
     genaue jährliche Tiefststand seit dem Tag meiner Forumsmitteilung (also ab 29.9. rückwärts)
2.  Mit Ihrem Verweis auf die Zeitschrift "Finanz-Szene" kann ich nicht viel anfangen. Mein Gott was hier alles verglichen wird. Fundamental entscheidend ist die Ertragslage; und die Erträge sind 2022 steigend.
Zuviele Vergleichspunkte; da find et man immer was Negatives. Am Schluß ist auch noch die Zehennagel-Länge der Mitarbeiter entscheidend !!  

6195 Postings, 4474 Tage tagschlaeferdb chart auf den spuren von enphase energy 2018?

 
  
    
08.10.21 12:15
für mich gibts eig. nur zwei szenarien: entweder kein default und vor allem die chipaktien profitieren (und die db-aktie hieraus auch, weil deren investmentbanking wohl ziemlich stark amd zockt mit derivaten..) - oder die usa defaulten bei staatsanleihen (schaden also china), bremsen damit den aufwärsttrend der nasdaq, schieben aber dafür goldaktien auf neue höchststände...
ohne default würde ich jedenfalls keine goldaktie halten, denn dann würden diese zugusnten von nasdaqrößen wie amd, intel und nvidia abverkauft? amd hat bereits stützungskäufe zugesagt bekommen seitens großbanken @ 100, 110, 120 bis 150 usd, ergo auch relativ save derzeit (die 100 nicht nach unten gebrochen). ohne default könnte mit den zu erwartenden enormen derivte-gewinnen des investmentbanking die db sich die nächsten 2 jahre vervielfachen? ich warte aber zunächst bis jahresende ab, schließlich sollen die usa zum 1.12 in die pleite schlittern, bisher ^^ und 2) weiss man, dass vor einem guten jahr die 'börse' ohnehin nochmal tiefer zulangt, um derivate für 2022 billigst aufzusaugen - durch volatilität (linkte-rechte-tasche handel) bis ende 2021...
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

54 Postings, 43 Tage alpenland2wir sind doch auf Erholungspfad

 
  
    
13.10.21 14:29

habe meine Position verstärkt
diese Hotelgeschichte ist wohl nicht so tragisch.
Managers müssen doch über Finanzen bescheid wissen ?

Die Transaktionen seien mit vollen Wissen und der Genehmigung des Unternehmens erfolgt. Palladium habe sowohl die möglichen Vorteile als auch die damit verbundenen Risiken verstanden, erklärte die Bank.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 1486 | 1487 | 1488 |
| 1490 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben