UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Unidevice

Seite 1 von 12
neuester Beitrag: 30.07.21 16:32
eröffnet am: 08.03.18 09:14 von: karma Anzahl Beiträge: 280
neuester Beitrag: 30.07.21 16:32 von: XL10 Leser gesamt: 39492
davon Heute: 55
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12  Weiter  

500 Postings, 5971 Tage karmaUnidevice

 
  
    
9
08.03.18 09:14
Ziemlich unbemerkt ist die UniDevice AG seit gestern im Mittelstandssegment m:access der Börse München gelistet.

Die Firma ist ein internationaler Großhändler von elektronischen Geräten aus den Bereichen Unterhaltung und Kommunikation. Kern des Geschäfts ist der internationale Großhandel mit Mobiltelefonen der Marken Apple, Samsung und Huawei. Der Gesamtumsatz von UniDevice lag 2017 bei 229,2 Mio. Euro, im Jahr 2018 soll er auf 280 Mio. Euro steigen.

Hier ein Vorstandsinterview:
http://www.aktien-global.de/top-nebenwerte/...orstandsinterview-5323/

Kann jemand weitere Informationen zu dem Unternehmen geben? Wieviele Aktien sind vorhanden?
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12  Weiter  
254 Postings ausgeblendet.

4060 Postings, 1450 Tage CoshaTja

 
  
    
1
20.07.21 17:14
Ich bin bei Unidevice damals viel zu früh ausgestiegen.
Was das Geschäftsmodell betrifft, dieser Großhandel mit Mini Marge, ist das eigentlich auch nix, was ich langfristig im Depot haben möchte.
Der Kursverfall lenkt aber die Aufmerksamkeit auf die Aktie, News finde ich keine.
Das Management hat sein Können nachgewiesen, der Ausblick auf das zweite Halbjahr mit geringerer Marge, aber anziehendem Umsatz und die Perspektive einer Dividende von 0,14 ? sind schon Argumente.

Das mit dem Allzeittief verstehe ich nicht. Wenn die 2 ? nachhaltig fallen, scheint aber ordentlich Luft nach unten und für mich wären Kurse um die 1,80 ? schon attraktiv und einen Gedanken wert wieder einzusteigen.
 

162 Postings, 400 Tage regulateurDa gebe ich dir recht.

 
  
    
20.07.21 17:23

4448 Postings, 4849 Tage XL10Close auf Tagestief

 
  
    
20.07.21 18:54
und noch schlimmer, Allzeittief - das riecht nach weiteren Abgaben. Ich kann mir das nur so erklären, dass da einige mehr wissen. Wer zum Geier verkauft bei diesem Preis sonst?

Könnte mir vorstellen, dass die Quartalszahlen nicht so gut ausfallen und dementsprechend auch nicht die Aussicht.  

4060 Postings, 1450 Tage CoshaWas meinst du mit Allzeit Tief ?

 
  
    
2
20.07.21 18:59
Das hattest du weiter oben schon geschrieben.

Tief war auf Xetra letztes Jahr bei 1,14 ?  
Angehängte Grafik:
chart_all_unidevice.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_all_unidevice.png

4448 Postings, 4849 Tage XL10Cosha

 
  
    
20.07.21 19:04
Mein Fehler. Muss mich entschuldigen. Hatte mich vollkommen auf Tradegate versteift - stehe heute auch etwas neben mir.

Du hast vollkommen recht. Sorry  

4060 Postings, 1450 Tage CoshaHatte mich nur gewundert

 
  
    
20.07.21 19:09
wenn die 2 ? Marke reißen wollte, nicht schnell zurückerobert wird, dann ist der Chart glaub ich erstmal im Orkus, für den Fall habe ich mir die 1,80 notiert.
Mal sehen.  

878 Postings, 3723 Tage FunkadelicIch

 
  
    
2
20.07.21 19:37
Hab heute nachgekauft zu 2,00 somit eine runde Summe von 10k im depot. Ich mag die zahlen und hoffe auf einen extra Schub durch 5G und evtl ein paar extra Käufe der Firmen durch Home Office. Denke die zahlen werden gut.  

10 Postings, 15 Tage RebeccaCLöschung

 
  
    
20.07.21 19:41

Moderation
Zeitpunkt: 21.07.21 11:37
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID User

 

 

4448 Postings, 4849 Tage XL10@funka

 
  
    
21.07.21 09:25
Guter EK zumindest im Vergleich zu meinem. Habe 5000 Anteile bei einem EK von 2,46 Euro. Mein aktuelles Minus kannst du dir ja ausrechnen. Die Dividende tröstet etwas....  

53 Postings, 877 Tage merkasKurs

 
  
    
1
21.07.21 22:39
macht mal nicht so viel Panik hier, im nächsten Jahr gibt es 0,14 Euro Dividende und dass die Geschäfte gut laufen wurde ja auf der Hauptversammlung vor 3 Wochen bestätigt, was soll es da für Überraschungen bei den Zahlen geben? schöne Nachkaufkurse unter 2 Euro  

4227 Postings, 4363 Tage Versucher1den H1-Bericht gibts am 30.7.;

 
  
    
1
27.07.21 11:18
Hoffe das der dann die Kurs-Entwcklung umkehrt ...  

117 Postings, 3838 Tage full_bullda hätte man mehr erwarten

 
  
    
30.07.21 09:16
solide Zahlen. Aber um die selbst gesteckten Wachstumsziele noch errechen zu können, müsste es in Hj2 nun richtig, richtig gut laufen.
Naja, trotzdem niedriges KGV und gute Div.-Rendite  

4448 Postings, 4849 Tage XL10Bin enttäuscht!

 
  
    
1
30.07.21 09:36
Hab zwar nur einen en kurzen Blick drauf werfen können....aber bin enttäuscht.

"Pandemiebedingt sank der Umsatz um 9,2 %"

Gerade im Q2 hätte ich eigentlich eine signifikante Erholung der Umsätze erwartet. Die Wirtschaft hat sich wieder erholt. Andere Unternehmen weisen wieder Rekordgewinne aus. Apple verkauft immer mehr Geräte - dennoch schafft es Uni nicht die Umsätze zu steigern sondern stagniert. Schade  

4448 Postings, 4849 Tage XL10Umsatzerlöse

 
  
    
30.07.21 10:15
450 Millionen Euro sind für 2021 angestrebt.

Zur Halbzeit des Jahres 2021 wurden 197 Millionen Euro Umsätze erzielt - letztes Jahr um die Zeit waren es 196 Millionen Euro. 2020 wurde ja bekanntlich mit einem Umsatzrekord von 404 Millionen Euro abgeschlossen und somit eine Steigerung in Höhe von 13 Prozent im Vergleich zu 2019. Im Q2 Bericht wurde jedoch keine Aussage darüber getroffen, dass die Ziele 2021 nicht eingehalten werden können. Nun frage ich mich aber ernsthaft, wie 450 Millionen Euro erreicht werden sollen. Nicht zu schaffen.

Die Aussage zum Umsatzziel von 450 Millionen Euro wurde im Dezember 2020 getroffen - also mitten in der Pandemiehochzeit getroffen. Krasse Fehleinschätzung also - es sei denn es passiert ein Wunder.

Umsatzwachstum gab es kaum - aber die Löhne gingen ordentlich nach oben. Vom 01.01.2020 bis 30.06.2020 wurden 823.677 Euro an 19 Mitarbeiter gezahlt. Und nun wurden im gleichen Zeitraum diesen Jahres bereits 978.373 Euro gezahlt. Eine Steigerung um fast 20 %.

Bin enttäuscht.



 

4448 Postings, 4849 Tage XL10Korrektur

 
  
    
30.07.21 10:20
Umsatzwachstum gab es kaum - aber die Löhne gingen ordentlich nach oben. Vom 01.01.2020 bis 30.06.2020 wurden 823.677 Euro an 35,5 Mitarbeiter gezahlt. Und nun wurden im gleichen Zeitraum diesen Jahres bereits 978.373 Euro  an 36,5 Mitarbeiter gezahlt.

Krasse Steigerung auf jeden Fall. Gerade im Coronajahr nicht nachvollziehbar.

 

1521 Postings, 2582 Tage MitschUnidevice

 
  
    
30.07.21 10:23
Die Zahlen hauen mich auch nicht vom Hocker. Die Prognose ist meilenweit entfernt. Ist eigentlich nur eine Frage der Zeit bis eine Prognosekürzung kommt. Einziger Lichtblick ist der starke operative Cashflow, aber leider wird das wohl dem Working Capital geschuldet sein. Bewertung ist zwar sehr günstig und die Dividende kann sich auch sehen lassen. Mit Aussicht auf eine Umsatz- und Gewinnwarnung und stagnierendem Geschäft, dürfte hier aber erst mal nicht mehr so viel gehen.  

4189 Postings, 3718 Tage Der Tscheche#268 - ich würde da vielleicht weniger posten und

 
  
    
30.07.21 10:41
mehr lesen, wo Du doch so wenig Zeit hattest, dass Du a) die Umsatzentwicklung in EINEM  Geschäftsbereich als Gesamtumsatzentwicklung ausgibst und b) die Umsatzentwicklung für das HJ im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr als Q2-Enwicklung.  

4448 Postings, 4849 Tage XL10@Tscheche

 
  
    
30.07.21 10:53
"dass Du a) die Umsatzentwicklung in EINEM  Geschäftsbereich als Gesamtumsatzentwicklung ausgibst und b) die Umsatzentwicklung für das HJ im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr als Q2-Enwicklung."

Die 197 Millionen Euro Umsatzerlöse sind beide Geschäftsbereiche Kommunikationstechnik + Medizintechnik. Davon entfallen 195,5 Millionen auf die Kommunikationstechnik und 1,5 Millionen Euro auf die Medizintechnik.

Verstehe deinen Einwand also nicht. Kläre mich auf was du meinst.  

4189 Postings, 3718 Tage Der TschecheAufklärung

 
  
    
30.07.21 10:57
"Hab zwar nur einen en kurzen Blick drauf werfen können....aber bin enttäuscht.

"Pandemiebedingt sank der Umsatz um 9,2?%"

Gerade im Q2 hätte ich eigentlich eine signifikante Erholung der Umsätze erwartet. Die Wirtschaft hat sich wieder erholt. Andere Unternehmen weisen wieder Rekordgewinne aus. Apple verkauft immer mehr Geräte - dennoch schafft es Uni nicht die Umsätze zu steigern sondern stagniert. Schade"

Die 9,2% Umsatzrückgang betreffen nur die Medizintechnik und in Q2 gab es eine signifikante Erholung der Umsätze. Der starke Rückgang in Q1 wurde dadurch überkompensiert.  

37 Postings, 2139 Tage helli61mal ganz locker..

 
  
    
30.07.21 11:07
Nur am Rande: das erste Quartal wurde mit 10 Mio weniger Umsatz abgeschlossen, als das in 2020. Die hat man wieder gänzlich aufgeholt, also im 2.Quartal entsprechend mehr Umsatz gemacht, als im vergangenen Vergleichszeitraum.
Das die Lohnkosten gestiegen sind, lege ich jetzt mal positiv aus. Die steigen, wenn man Personal braucht! Und Personal braucht man, wenn das Geschäft läuft.
Manche gehen wohl immer davon aus, dass immer gleich gut 2 stellige Wachstumszahlen aufgetischt werden müssen.
Wie ich die Sache sehe, ist dieser Wert eine grundsolide Anlage mit kontinuierlichem Wachstum. Da muss man nichts schlecht reden (und dann Aktien auf den Markt werfen).
Die Fundamentalzahlen sind in Bereichen, die kaum (wenn überhaupt) zu finden sind.
Habe das bei so kleinen Werten aber schon öfters erlebt, dass der Kurs einmal länger herumwuselt, bis dann (aber bei einem Wert hat das fast 2 Jahre gedauert),  endlich Leben in die Bude kommt.
Und dann hat das natürlich wieder jeder gewusst, dass dies eine Perle ist.
Und wenn man auch das Jahresziel nicht ganz erreicht, wie weit nach unten will man die Aktie denn noch prügeln bei diesen Fundamentalzahlen?
Für Zocker, die mal schnell viel Kohle machen wollen, ist wohl hier die falsche Adresse. Wer etwas Atem hat, kann sich hier zurücklehnen und warten.
Meine Meinung, wie manche so schön schreiben!  

4448 Postings, 4849 Tage XL10@helli

 
  
    
30.07.21 11:28
"Die steigen, wenn man Personal braucht! Und Personal braucht man, wenn das Geschäft läuft."

Es gab aber kein Personalzuwachs. Kann man dem Bericht entnehmen - bzw. 1 MA im Schnitt mehr als 2020.

Und die Erwartungen die ich als Aktionär habe sind lediglich die Erfüllung der Aussichten die Unidevice selbst gegeben hat. Und die können augenscheinlich nicht eingehalten werden. Der Kurs gibt nicht ohne Grund so derb ab. Ich habe meine Anteile nicht verkauft - bin aber mittlerweile mit 25% bzw 3000 Euro in den Miesen.
 

4448 Postings, 4849 Tage XL10@tscheche

 
  
    
30.07.21 11:30
Du zitierst mein erstes Posting. Im zweiten hab ich ja etwas ausführlicher geschrieben und da hab ich mir ja auch den Bericht schon in Gänze angesehen.  

117 Postings, 3838 Tage full_bullrunter geht`s

 
  
    
1
30.07.21 11:32
tja, das sieht charttechnisch nun natürlich gar nicht gut aus. Jetzt geht es erst mal eine Etage tiefer. Ich denke mal, dass wid sich bis zu den Q3-Zahlen auch nicht ändern.  

37 Postings, 2139 Tage helli61@xl10

 
  
    
30.07.21 14:28
Der/die eine Mehrangestellte deckt ja schon fast die Lohnmehrausgaben (Je nach Qualifikation des zusätzlichen MA). Kann sein, dass noch Prämien hinzugekommen sind, konnte aber dazu nichts finden. Prinzipiell ist mir das aber lieber, als wenn man über Sparmaßnahmen reden muss.

Ob die Prognosen für das Gesamtjahr eingehalten werden können, ist ja noch offen. Unidevice rechnet wohl mit einem Schub bei Einführung von neuen G5-Geräten im Herbst. Nur sehe ich bei Unidevice eine dermaßen Unterbewertung, dass auch (mäßige) Verfehlungen der Ziele im derzeitige Kurs bei weitem eingepreist sind.
Mag sein, dass der eine oder andere aus Enttäuschung seine Anteile veräußert, aber ich zumindest sehe selbst bei gleichbleibenden Ergebnissen eine deutlich Unterbewertung. Wie ich schon geschrieben habe, mag es für das schnelle Geld nicht reichen, aber ich bin überzeugt, dass sich der Kurs wieder deutlich von den derzeitigen Tiefs abheben wird.
Aber die Entscheidung darüber muss natürlich jeder für sich entscheiden.

Tja, und auch wenn ich auch nicht gerne Verlustaktien im Depot habe, in diesem Fall dürfte es wohl vielen so gehen. Das gibt´s eben manchmal.  

4448 Postings, 4849 Tage XL10@Helli

 
  
    
30.07.21 16:32
Nein, eine Person kann das nicht verursachen:

Vom 01.01.2020 bis 30.06.2020 verursachten 35,5 MA 823.677 Euro an Lohnkosten. Im Schnitt hat so jeder MA 23.202,16 Euro pro Halbjahr gekostet.

Vom 01.01.2021 bis 30.06.2021 verursachten 36,5 MA 978.373 Euro an Lohnkosten. Also 160.000 Euro mehr für ein halbes Jahr. Im Schnitt hat so jeder MA nun 26.804,74 Euro pro Halbjahr gekostet. Jeder MA wurde also 3.600 Euro teurer. Also 600 Euro pro Monat mehr.

Hm gut, bei dieser Betrachtung ist das auch gar nicht so viel. Da die Chefetage ja sicherlich deutlich mehr verdient wie die MA ist die Bezahlung dort für die dort Angestellten recht mau. Gut, ich gönne es Ihnen. ;-)

War wohl etwas zu impulsiv heute morgen. Nun nach meinem Kaffee geht es mir etwas besser.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben