türkische Lira wieweit noch?

Seite 1 von 36
neuester Beitrag: 03.02.23 21:34
eröffnet am: 23.05.18 09:31 von: steve2007 Anzahl Beiträge: 891
neuester Beitrag: 03.02.23 21:34 von: steve2007 Leser gesamt: 477353
davon Heute: 178
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 | 36  Weiter  

1698 Postings, 2827 Tage steve2007türkische Lira wieweit noch?

 
  
    
6
23.05.18 09:31
Anfang 2017 kostete ein Euro ca 3,3 Lira, stand heute 5,6. Grund hohe Verschuldung und Inflation. Aber über 10% Inflation dafür 60% Kursverlust, passt das zusammen? Für due Touristen natürlich klasse, obwohl die Nachfrage wohl unter der unschönen politischen Situation leidet.
Das ist auch noch eine Frage wie der Wahlausgang die Währung beeinflusst. Zu wünschen ist es den Türken, dass sie ihren Vollhorst in die Wüste schicken und hoffentlich kapieren das auch europäische Türken, dass mit dem Kasper nicht mehr viel geht.
Verfolgt noch jemand die Lira und hat eine Meinung dazu?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 | 36  Weiter  
865 Postings ausgeblendet.

1698 Postings, 2827 Tage steve2007Inflation

 
  
    
03.10.22 12:20
Marschiert weiter es schaut aber danach aus als wäre der Peak der ersten Runde in Sicht. Nicht vergessen das neue Jahr startet von einer höheren Basis. D. h die ausgewiesene Inflation geht zurück, leider wird dabei nichts billiger. Es ist nur Zahlenwischerei.
https://www.cash.ch/news/top-news/...teigt-auf-uber-83-prozent-536645  

3361 Postings, 1585 Tage indigo1112"Peter Scholl-Latour"...

 
  
    
1
06.10.22 12:58
..."über die Ukraine und Russland"...
...ein sehenswertes Interview kurz vor seinem "plötzlichen" Tod...
...mit ihm verstarb auch einer der letzten aufrechten Journalisten mit großem Sachverstand...
...er Ruhe in Frieden...

https://youtu.be/wzIYpqVKzmQ  

3842 Postings, 6261 Tage KaktusJones@Steve2007

 
  
    
2
20.10.22 16:57
Nein, auch bei mir wird nicht nur die Energie teuer. Dennoch sind die Preissteigerungen bei uns energiegetrieben. Sinkende Energiepreise werden auch wieder zu sinkenden Preisen bei den Konsumgütern u.s.w. führen. Oder die Preise werden dann zumindest nicht weiter steigen.

Ja, ich bin Optimist - was soll's.
An eine gute Legislaturperiode bei unserer derzeitigen Regierung glaube ich jedenfalls nicht. Aber auch hier bin ich Optimist und ich setze darauf, dass die Ampel sich bald selbst abschafft. Je früher desto besser.
Dennoch muss man leider sehen, dass unsere Mitmenschen diese Regierung gewählt haben. Wie man das bei klarem Verstand machen kann, das weiß ich nicht. Aber wenn die wichtigsten Probleme bei uns die sind, wie wir korrekt Gendern, dann muss man sich auch darüber nicht wundern.

 

1698 Postings, 2827 Tage steve2007Nunja

 
  
    
20.10.22 21:29
Die Frage bleibt wer wirklich die Ampel will oder wollte. Wäre auch gern optimistisch, dafür bin ich aber zu sehr Realist. Wann soll bei uns die Energie billiger werden, durch den Doppelwums? abwarten und bis nächstes Jahr, würde ich jede Wette eingehen das Betriebe reihenweise Pleite gehen und Energie nicht billiger wird, dafür aber zu wenig da ist genau wie Nahrungsmittel. Was nicht geliefert wird muss nicht bezahlt werden. Super Aussicht weniger für Energie und Nahrung ausgeben und dabei ums nackte Überleben kämpfen. Da nützt eine nach unten gerechnete Inflation wenig. Wenigstens bleibt die türkische Zentralbank verlässlich wieder eine Zinssenkung https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...albank-senkt-zins-1.5678424  

1698 Postings, 2827 Tage steve2007Türkei

 
  
    
26.10.22 17:04
Zeigt wie Handel funktionieren sollte an den liefern der zahlt. https://www.fruchthandel.de/newsnet/aktuelle-news/...usd-o-g-in-2022/  

1698 Postings, 2827 Tage steve2007Neuer Inflation Höhepunkt

 
  
    
03.11.22 22:45
Die Prognosen sagen das wars noch nicht weil die Hersteller Preise um über 150% gestiegen sind. Das mag für uns ein schwächer Trost sein, bei uns siehts auch bitter aus. In Punkt Energie steht die Türkei mittelfristig besser wie wir da.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/...ira-notenbank-zinsen-101.html  

1698 Postings, 2827 Tage steve2007Hohe Inflation

 
  
    
13.11.22 11:54
Für Erdogan scheinbar kein Problem die Zustimmung zumindest ist hoch.
https://finanzmarktwelt.de/...er-erdogan-sitzt-fest-im-sattel-252608/  

3842 Postings, 6261 Tage KaktusJones@steve2007

 
  
    
1
17.11.22 12:30
"...abwarten und bis nächstes Jahr, würde ich jede Wette eingehen das Betriebe reihenweise Pleite gehen und Energie nicht billiger wird, dafür aber zu wenig da ist genau wie Nahrungsmittel. ..."
Naja, erst werden die Firmen Pleite gehen und dann wird weniger Energie gebraucht und der Doppelwumms kann loslegen.

Wenn ich schon solche Wortschöpfungen höre "Doppelwumms" ... Da weiß man doch direkt, was man von dieser super Ampel und unserem genialen Kanzler-Zwerg zu erwarten hat.
Ich verstehe bis heute nicht, wie es dazu kommen konnte, dass Scholz Kanzler wurde. Das zeigt nur, wie verblödet unsere Gesellschaft mittlerweile geworden ist.  

1820 Postings, 5132 Tage butschiHier steigt die Rajkete !

 
  
    
30.11.22 12:16
Von 10 auf 19 bald auf 30 ! Ab geht die Lucy.

> Man hätte das aber klar formulieren müssen. Wichtig wäre es gewesen,
> der Türkei klare wirtschaftliche Perspektiven aufzuzeigen.

Dafür braucht man einen verlässlichen Partner und einer soliden Wirtschaftspolitik sowie Rechtsstaatlichkeit. Alles ist nicht gegeben.

Solange sich hier nichts ändert, kann die Türkei maximal aus Arbitrageur und Sanktionsumgeher profitieren und mit despotischen Staaten (China, Russland, VAE) die Geschäfte ausbauen, die bei einer Hintergehung maximalen Druck ausüben.  

1698 Postings, 2827 Tage steve2007@ butschi

 
  
    
01.12.22 14:02
Verlässliche Partner sind wir aber auch nicht, auf welches Bestreben wurde den Nordstream 2 gebaut? Wer jetzt sagt das ist gut dass es den Anschlag auf Nordstream gab und die EU das boykottiert  der kann mir bestimmt auch erklären warum die Einfuhren von russischen Flüssiggas um 40% gestiegen sind und der Preis sich dafür verfünfacht hat. Jetzt mit Katar einen Vertrag abzuschließen macht die Geschichte noch fragwürdiger ist das Regime bei der Gaslieferung ein anderes als bei der WM?
Die gleiche Lachnummer ist Kohle aus Südafrika, Anfang des Jahres hat die EU Südafrika 800 Mio gezahlt dass sie den Kohlebergnau einstellen. Jetzt haben wir die fünfache Einfuhr aus Südafrika gegenüber Vorjahr. https://twitter.com/ShellenbergerMD/status/1597883904236851201?s=08
Ach ja wenn bei dir nur Energie teurer ist, dann mache ich beim Einkaufen was falsch. Nur weißt unsere Inflation bei Lebensmitteln eben 21% aus. Mit der Einschränkung der Landwirtschaft Europaweit und der geplanten Enteignung in den Niederlanden geht's da auch weiter nach oben. Ob Energie bei uns billiger wird wage ich aufgrund steigender CO2 Abgabe zu bezweifeln. In der Türkei wird sie das mit den Bau von Atomkraftwerken.  

1698 Postings, 2827 Tage steve2007Inflation geht zurück

 
  
    
1
05.12.22 22:00
Zumindest leicht, das die offiziellen Zahlen nicht stimmen ist bei uns ebenso. Die Zinsen sind von 10,5 auf 9 gesenkt worden. Bin mal gespannt wie weit die noch runter sollen.
https://www.n-tv.de/wirtschaft/...-Tuerkei-sinkt-article23762296.html  

3644 Postings, 512 Tage isostar100Löschung

 
  
    
05.12.22 22:18

Moderation
Zeitpunkt: 06.12.22 11:42
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

1698 Postings, 2827 Tage steve2007Inflation und Schulden

 
  
    
1
06.12.22 18:08
Keine schöne Symbiose aber wer weiß vielleicht blüht uns das auch noch. Am Ende des Artikels gibt es einen Kommentar daß wir neidisch sind wer weiß.
https://www.srf.ch/news/wirtschaft/...er-tuerkei-in-die-schuldenfalle  

1698 Postings, 2827 Tage steve2007Energiepreise

 
  
    
10.12.22 18:49
Könnten für die Türkei bald ein gutes Stück günstiger werden. Das ganze sogar rückwirkend. Ganz einfach weil man sich zu den Russen "normal" verhält und Russland ein Interesse hat dass in der Türkei kein Regimwechsel kommt.
https://app.handelsblatt.com/politik/...-prozent-rabatt/28856026.html  

3842 Postings, 6261 Tage KaktusJones@Steve2007

 
  
    
12.12.22 09:18
Wir werden sehen, inwieweit die Türkei von Erdogans Kurs profitieren kann. Die ärmere Bevölkerung leidet derzeit schon ziemlich.

Über die unfassbare Energiepolitik unserer Regierung brauchen wir eigentlich kein Wort mehr zu verlieren. So ist das halt, wenn man einerseits ideologisch unterwegs ist (Atomkraftwerke abschalten) und sich dummerweise gleichzeitig plötzlich in der Regierung wiederfindet und eigentlich nicht weiß, was man da soll. Dann kommen so merkwürdige Dinge wie Gas aus Katar und Kohle aus Südafrika heraus.
Gleichzeitig darf man aber nicht Ursache und Wirkung vergessen oder verwechseln. Russland ist und bleibt hier der Aggressor - egal wie oft Russlands Propaganda das anders hinstellen will. Eine Unterstützung Russlands auf irgendeine Art und Weise ist einfach nicht akzeptabel. Ein ignorieren der Situation führt vermutlich in den dritten Weltkrieg - denn Russland wird nicht aufhören, einfach weitere Gebiete zu annektieren. Das hatte Deutschland unter Hitler nach der Besetzung Polens auch nicht gemacht. Und wenn Russland Erfolg hat, was wird dann wohl China machen? Oder wie agieren dann andere Despoten? In so eine Welt will doch hoffentlich keiner von uns zurück, oder?
 

3842 Postings, 6261 Tage KaktusJonesWarum konnte und das

 
  
    
12.12.22 09:47

1698 Postings, 2827 Tage steve2007@Kaktus Jones

 
  
    
12.12.22 19:56
Mit Russland kommen wir beide wahrscheinlich nicht auf einen Nenner. Wäre nicht so schlimm wenn die Ukraine und Russland auf einen Nenner kommen würden. Nur das wird nicht so schnell passieren weil der Westen sprich die Nato kein Interesse daran hat. Wie sonst ist erklärbar, dass das Minsker Abkommen nie ausgeführt werden sollte sondern als Zeitgewinn für die Aufrüstung der Ukraine gesehen und genutzt wurde. Hat Altkanzlerin Merkel vor ein paar Tagen ausgesagt, wenn das ihre freie Entscheidung war erübrigt sich jeder Kommentar. Es ist zu vermuten daß Greatland dahinter steht. Wenn sie sich mal nicht übernehmen den Nahen Osten als Dauer Einsatz immer mal wieder Syrien Irak und Iran abwechselnd oder gleichzeitig bombardieren den Yemen dabei nicht vergessen. Nun Russland dazu eventuell China. Dann die  Probleme zu Hause mit Masseneinwanderung. Wie lange geht das gut? Von Europa ist nicht mehr viel zu erwarten wenn unsere Industrie erst mal kaputt ist, brauchen wir auch nicht mehr viel von ihrer teuren Energie.
Da können wir Danke sagen das es praktisch der ganzen Welt durch ihren Friedenseinsatz schlechter geht. Die eigene Bevölkerung hat nicht viel davon braucht man sich nur die Obdachslosen auf Youtube anschauen. Ca 50 Millionen brauchen Lebensmittelmarken.
Aber du kannst ja gerne ein Forum über die angeblich so bösen Russen aufmachen. Ausserdem glaube ich die Propaganda von Greatland muss sich nicht verstecken. Wie sonst hätte eine Hunter Biden Laptop story über 2 Jahre als Verschwörung deklariert werden können. Die spielt im Ukraine Konflikt eine nicht unbedeutende Rolle.  

3842 Postings, 6261 Tage KaktusJones@steve2007

 
  
    
14.12.22 16:02
Ne, mit Russland scheinen wir wirklich nicht mehr auf einen Nenner zu kommen.

Es ist doch vollkommen egal, wie hoch die Ukraine noch aufgerüstet worden wäre. Solange man Russland nicht angreift, ist das halt im schlimmsten Fall reine Geldverschwendung. Wichtig ist doch, dass man die Ländergrenzen lässt wie sie sind.

Das was Russland nun treibt bringt niemandem etwas - am wenigsten Russland.
Die Bedrohungslage für Russland von Ukrainischer Seite war gleich 0. Einfach nicht vorhanden. Hätte die Ukraine Russland angegriffen - was vollkommen irre gewesen wäre - dann hätte sich die EU gegen die Ukraine gestellt. Und dann?

Ich sage nur - ohne diesen Krieg hätten sich die EU und Russland vermutlich weiter wirtschaftlich gut verstanden.  Man muss doch nur sehen, wie die Lage vor dem Krieg war.

Man hat Nordstream 2 gegen den Willen und trotz Sanktionsandrohungen Seitens der USA durchgesetzt! Da hatte die USA deutlich an Einfluss in der EU verloren. Nur ein Beispiel.

Mit einem friedlichen miteinander hätten Russland viele Optionen offen gestanden. Aber der Kremel denkt nur an denen eigenen Machterhalt und irgendwelche absurden Großmacht-Fantasien. Nur darum geht es hier. Man hat mehr Land und mehr Rohstoffe, als man vermutlich in den nächsten 1000 Jahren braucht. man hat unfassbar viel Potential.

Aber durch den Krieg hat man unfassbar viel zerstört. Die Öl- und Gaslieferungen zur EU sind erstmal auf Eis gelegt. Man hat viele junge Russen verloren - entweder auf dem Schlachtfeld oder durch Flucht. Man hat gute Beziehungen zur Ukraine und vielen anderen Statten verloren und ist nun sehr von China abhängig. Das hört sich für mich nicht nach einer idealen Situation an. Und ob man den Krieg überhaupt gewinnt - wer weiß.

Ich bin weiß Gott kein USA-Fan und mir ist absolut klar, dass für jeden US-Präsidenten nur eines gilt - America first.
Aber man sollte nicht so blauäugig sein und glauben, dass nicht alle anderen Staaten genauso handeln.  

3842 Postings, 6261 Tage KaktusJonesAch ja, nur als Ergänzung

 
  
    
1
14.12.22 16:10
Auch wenn ich immer eher zu Russland als europäischen Staat als zu den USA tendiert habe. Putin und seinem Gesocks im Kremel wünsche alles erdenklich Schlechte. Solange dieser Angriffskrieg, der von Russland wie immer auf's brutalste geführt wird, nicht beendet wird, hoffe ich, dass sich das Ganze zu einem reinen Albtraum für Russland entwickelt.  

1698 Postings, 2827 Tage steve2007Da stimme ich zu

 
  
    
14.12.22 22:21
Was du schreibst ist eindeutig heutiger mainstream mit vergessen der Vergangenheit. Dazu von mir ein letzter link zum Thema der mit der Türkei und der Lira nur indirekt zu tun hat, aber gut zeigt wie schnell man vergisst. https://vm.tiktok.com/ZMFsNNVyo/
Es wäre auch für dich leicht zu erkennen welche linke Spiele die amerikanischen Freunde spielen. Aktuell dazu interessant das es scheinbar feststeht das die USA den Konflikt in Yemen beenden könnten wenn den der senile Datterkreis die richtigen Anweisungen bekäme. https://twitter.com/caitoz/status/1602896633116897280?s=08  

1698 Postings, 2827 Tage steve2007Die Weltpolizei

 
  
    
16.12.22 08:17
Muss sich über zugegeben unschöne Entwicklungen in der Türkei Sorgen machen, um von den eigenen Problemen ab zu lenken. Gerade in Punkt Meinungsfreiheit war die USA mitnichten ein Land of the free.
https://www.finanznachrichten.de/...uer-imamoglu-schikane-vor-016.htm  

3842 Postings, 6261 Tage KaktusJones@steve

 
  
    
22.12.22 09:50
So ist das halt, wenn man in seiner eigenen absoluten Meinung gefangen ist.

Dann kramt man das totschlag-Argument "mainstream" heraus. Ist schließlich etwas böses (hat irgendwer so definiert. Wie sich das schon anhört - mainstream, tststs) und über das, was man "mainstream" nennt, hat man selbst die Deutungshoheit. Sehr praktisch. Man selbst hat die Weisheit mit Löffel gefressen - versteht sich von selbst. Zudem unterstellt man allen andersdenkenden, dass sie schnell vergessen und somit die Gründe überhaupt nicht richtig einschätzen können.
Glaube mir - hier irrst du. Es gibt durchaus Menschen, die sich mit Geschichte befassen, die genau wissen, was, wie passiert ist und die nicht unter Demenz leiden und dennoch nicht zu deinen Schlüssen kommen.

Und um das nicht akzeptable, brutale und völkerrechtswidrige russische Verhalten zu rechtfertigen, kramt man halt ebenfalls nicht akzeptable Handlungen des absolut Bösen (USA) heraus. Damit ist alles, was die vollkommen unschuldigen armen Russen machen, die ja nur von den bösen USA dazu getrieben wurden, ein anderes Volk anzugreifen und dort mordend und plündernd einzufallen (was sollten sie denn anderes tun??), gerechtfertigt. (ich weiß, das passiert natürlich nicht wirklich - alles nur böse westliche Propaganda. In Wirklichkeit befreien die gerade die armen unterdrückten Menschen dort, die sie mir offenen Armen und Blumen empfangen - wenn doch blos die bösen USA und ihre verachtenswerten Verbündeten nicht wären. Ach wäre das schön. Dann würde wieder Frieden herrschen, unter dem schützenden Mäntelchen von Mütterchen Russland. Dann könnte man auch das nächste Land befreien.).
Auch in Afrika ist Gott sei dank die Schutzmacht Russland mit Friedensmissionen aktiv.  Gäbe es nicht die USA - die Welt wäre ein Hort des Friedens und der Freiheit.

Man kann sich das alles schönreden. Klar. Auch Erdogan handelt nur so, wie er derzeit handelt, weil die USA ihn dazu getrieben haben und weil die USA natürlich eine außenpolitische Ablenkung brauchen - es gibt ja noch nicht genug davon.

Die Welt ist so einfach. Wenn wir blöden Mainstreamler das doch nur endlich aus sehen würden.

Naja, was soll's.
Ich wünsche allen erstmal schöne Weihnachtstage und hoffe sehr, dass von der Friedensbotschaft, die von Weihnachten ausgeht, ein wenig die Welt erreicht.
Ich erhoffe und wünsche mir einfach etwas mehr Frieden in den nächsten Jahren. Vielleicht werde ich ja positiv überrascht - das wäre schön.
 

1698 Postings, 2827 Tage steve2007Der Wahlkampf

 
  
    
02.01.23 15:57
Scheint schon im Gange zu sein die Regelung zum Renteneintritt dürfte auf Zustimmung stoßen.
https://fundscene.com/...ei-schafft-mindestalter-fuer-altersrente-ab/  

1698 Postings, 2827 Tage steve2007Inflation geht zurück

 
  
    
1
16.01.23 14:49
Nominal sogar deutlich, leider wird dadurch nichts billiger sondern auf den schon hohen Preis kommt nicht genauso viel wie im Vorjahr drauf.
https://www.anleihencheck.de/analysen/...ate_faellt_deutlich-15204715  

1698 Postings, 2827 Tage steve2007Streit Türkei USA /Nato

 
  
    
03.02.23 21:34
Bezahlt hat die Türkei die Flieger soll sie nicht bekommen. Entschuldigung ist so wie wenn mir Metzger oder Bäcker nichts verkaufen, weil ich die "falsche" Partei wähle. https://www.finanznachrichten.de/...ne-ja-zu-nato-erweiterung-016.htm
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 | 36  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben