UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

steigende Werte - es gibt sie noch

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 20.07.20 14:04
eröffnet am: 14.04.08 17:12 von: nullkommanix Anzahl Beiträge: 61
neuester Beitrag: 20.07.20 14:04 von: Stanglwirt Leser gesamt: 28072
davon Heute: 17
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

237 Postings, 4576 Tage nullkommanixsteigende Werte - es gibt sie noch

 
  
    
6
14.04.08 17:12
.. .während alles andere fällt

IMPALA PLATINUM  ZAE000083648
Impala Platin Minen in Südafrika und Zimbabwe

SASOL LTD ORD   ZAE000006896
Südafrikas zweitgrößtes Industrieunternehmen

SEVERSTAL GDR S OCT2006/1  US8181503025
russischer Stahl

STATOILHYDRO ASA NAVNE-AKSJER NK 2,50   NO0010096985
norwegisches Öl

BAYER SCHERING PHARMA AG    DE0007172009
deutsche Pharma

RELIANCE INDS GDR 144A/2    US7594701077
indisches Raffinerie-Unternehmen

FIRSTENERGY  US3379321074
US-Energiekonzern

CHINA SHENHUA ENERGY H YC 1  CNE1000002R0
größte Kohleproduzent Chinas

schaut euch die gesamtcharts an
-----------
>>>  das leben ist zu kurz um zu zögern  <<<
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
35 Postings ausgeblendet.

170 Postings, 4889 Tage Aggermann@ Peddy 78

 
  
    
1
30.04.08 18:36
danke für  Info KTG, steht bei mir auf der Beobachtungsliste und sobald die gegenwärtige Konsolidierung in diesem Bereich abgeschlossen ist, könnte KTG auch mal an die Reihe kommen. Sehe im Agrarbereich trotz schon hoher Bewertungen noch weitere Kurssteigerungen.  

17100 Postings, 5573 Tage Peddy782007 ist Geschichte,Nimbus auch.

 
  
    
1
05.05.08 09:44
Ohne Nimbus2007 geht es hier weiter,

Schade.

PS:
Habe natürlich nicht alle HV im Auge,

bei LH ist mir dann ein Fehler unterlaufen.

und das eine LH soviel Dividende zahlt war ja auch nicht immer so.

Man möge mir diesen Fehler verzeihen.

 

237 Postings, 4576 Tage nullkommanixhier ein passendes Thema aus dem Maschinenbau

 
  
    
1
07.05.08 11:28
hab mal ein paar interessante werte aus dem maschinenbau zusammengetragen:

Greiffenberger AG DE0006204407
Diskus Werke AG  DE0005538607
Renk AG  DE0007850000
Gesco AG  DE0005875900
Kuka  DE0006204407

könnte man so als mb-fond audflegen :)

in zeiten wo konsumgüter und immos wackeln, ist auf deutsche export-meister immer noch verlass.
-----------
>>>  das leben ist zu kurz um zu zögern  <<<

17100 Postings, 5573 Tage Peddy78Int. Werte dabei. Aber auch Hereinspaziert bei:

 
  
    
1
07.05.08 11:31
Smartrac UNTER 25 ? VOR andere es tun.

L&S RT  24,93 ?     -0,14%    24,96 ?  0  -  24,87 - 25,59  11:28    

237 Postings, 4576 Tage nullkommanixSASOL LTD ORD ZAE000006896

 
  
    
1
07.05.08 16:32
seit meinem thread beginn 19% im plus
Statoil N. NO0010096985 seit meinem thread beginn 15% im plus
SEVERSTAL GDR S. US8181503025 seit meinem thread beginn 10% im plus

häts gern auch so in meinem depot gehabt ;) aber als newbie muß man glaub ich anfangs eher kleiner ran gehen...
-----------
>>>  das leben ist zu kurz um zu zögern  <<<

237 Postings, 4576 Tage nullkommanixund hier noch ein paar maschinenbauer

 
  
    
07.05.08 16:47
ABB CH0012221716
Alstom FR0000120198
Atlas Copco SE0000101032
Xstrata Plc Dl-.50  GB0031411001

zur gefälligen betrachtung  :o)
-----------
>>>  das leben ist zu kurz um zu zögern  <<<

17100 Postings, 5573 Tage Peddy78Dividende hin oder her:LH hat wieder den Rückwärts

 
  
    
1
09.05.08 04:12
gang eingelegt.

Lieber einfach mal Gewinne realisieren und Cashpositionen aufbauen.

Die nächste Chance bzw. der nächste Kursrücksetzer kommt bestimmt.

Und dann zuschlagen.

So wie bei Software AG und Smartrac.  

4147 Postings, 4915 Tage Shenandoahbei LH machte ich 3 gute trades in den letzten

 
  
    
2
09.05.08 05:44
wochen...kurz unter 17 sicherlich ein gutes wiedereinstiegsniveau. das sinken des kurses ist die schnell reaktion auf den 4. oilpreis rekord in folge. bin seit heute wieder dabei.  

1471 Postings, 5150 Tage omega512Norsk Hydro solide Basis für Rakete StatoilHydro

 
  
    
1
15.05.08 18:36
Eine norwegisch-russische Hochzeit StatoilHydro ( 675213 aus der "Basis-Station" Norsk Hydro 851908 und der russischen Statoil) kann doch tatsächlich noch synergistische Effekte zeitigen; seit der Fusion geht das Pärchen ab wie die Rakete:

s. http://www.ariva.de/..._byggeindustri_t304975?pnr=4295218#jump4295218  

17100 Postings, 5573 Tage Peddy78Nachtrag zu Post. 25 nochmal zu KTG Agrar:

 
  
    
26.05.08 12:22
www.comdirect.de

News - 26.05.08 07:55
DGAP-News: KTG Agrar AG (deutsch)

KTG Agrar bestätigt den Wachstumskurs:

KTG Agrar AG / Jahresergebnis

26.05.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Landwirtschaftsunternehmen profitiert von hoher Nachfrage nach Agrarrohstoffen

- Gesamtleistung steigt um 76,5 Prozent auf 31,6 Millionen Euro - EBIT legt um 60,8 Prozent auf 4,0 Millionen Euro zu - 70 Prozent der 2008er Ernte bereits zu hohen Preisen verkauft - Ergebnissprung im laufenden Jahr erwartet

Hamburg, den 26. Mai 2008 - Die KTG Agrar AG [ISIN: DE000A0DN1J4], eines der führenden Landwirtschaftsunternehmen in Europa, ist im Geschäftsjahr 2007 in allen Geschäftsbereichen kräftig gewachsen: Die Gesamtleistung stieg von 17,9 Millionen Euro auf 31,6 Millionen Euro (HGB, alle Angaben vor IPO-Kosten). Das ist ein Anstieg um 76,5 Prozent. Das operative Ergebnis (EBIT) legte auf 4,0 Millionen Euro zu - ein Plus von 60,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2,5 Millionen Euro). Auch das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit ist mit 2,1 Millionen Euro deutlich höher als 2006 (1,6 Millionen Euro). Siegfried Hofreiter, Vorstandsvorsitzender von KTG Agrar: 'Wir haben gehalten, was wir zum Börsengang versprochen haben. Wir wachsen profitabel, haben kräftig in den Ausbau unserer Flächen investiert und mit dem zusätzlichen Kapital unseren Handlungsspielraum nochmals verbessert.'

KTG Agrar ist der führende Anbieter von ökologischen Marktfrüchten wie Bio-Getreide und Bio-Mais in Europa. Auch im konventionellen Anbau setzt die Gesellschaft auf hochwertige Produkte und profitiert insbesondere von der steigenden Nachfrage in Deutschland. Ende des Geschäftsjahres 2007 standen KTG Agrar insgesamt 17.982 Hektar zur Verfügung. Davon befanden sich 14.643 Hektar in Deutschland und 3.339 Hektar in Litauen. Das Flächenwachstum wurde auch zu Beginn des laufenden Jahres vorangetrieben. Zum 31. März 2008 stieg der Flächenbestand auf nahezu 20.000 Hektar.

Auch im Jahr 2007 haben sich die nachhaltigen Trends fortgesetzt, die bereits seit mehreren Jahren die Agrarrohstoffmärkte bestimmen: Die wachsende Weltbevölkerung und der zunehmende Wohlstand in den Schwellenländern, durch den sich die Essgewohnheiten ändern, führen zu einer steigenden Nachfrage nach Landwirtschaftsprodukten. Das Angebot kann mit dieser Nachfrage nicht mithalten. Die Folge: steigende Preise. 'In sieben der letzten acht Jahre war der weltweite Getreideverbrauch höher als die produzierte Menge', erläutert Hofreiter. KTG Agrar rechnet damit, dass die hohe Nachfrage im ökologischen und konventionellen Marktfruchtanbau auch 2008 anhalten wird.

Aufgrund der positiven Entwicklung aller Geschäftsfelder plant KTG Agrar auch im laufenden Geschäftsjahr ein dynamisches Unternehmenswachstum bei einer deutlich steigenden EBIT-Marge. Wolfgang Bläsi, Finanzvorstand von KTG Agrar: 'Wir sind sehr optimistisch für 2008. Unsere zehn Biogasanlagen laufen erstmals ganzjährig unter Volllast. Allein hier erwarten wir Erlöse in Höhe von rund zehn Millionen Euro.' Im Marktfruchtanbau wurden bereits in den ersten Monaten des laufenden Geschäftsjahres rund 70 Prozent der Ernte 2008 zu hohen Preisen verkauft. Die Anbaufläche soll bis Ende 2008 auf über 22.500 Hektar vergrößert werden.

Der Geschäftsbericht 2007 steht auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.ktg-agrar.de/ir/downloads bereit.

Über KTG Agrar: Die KTG Agrar AG gehört mit einer ihr zur Verfügung stehenden Fläche von rund 20.000 Hektar zu den führenden Produzenten von Agrarprodukten in Europa. Die Kernkompetenz des Hamburger Unternehmens ist der ökologische und konventionelle Anbau von Marktfrüchten wie Getreide, Mais und Raps. Bei ökologischen Marktfrüchten ist KTG Agrar nach eigener Einschätzung - gemessen an der ökologischen Anbaufläche - Marktführer in Deutschland. Das dritte Standbein der Gesellschaft ist seit dem Jahr 2006 die Erzeugung von Bioenergie. Derzeit betreibt KTG Agrar 10 Biogasanlagen mit einer elektrischen Anschlussleistung von insgesamt rund 6,5 Megawatt. Die Gesellschaft erwirbt und entwickelt erfolgreich Agrarunternehmen, ist im Agrarhandel tätig und erzeugt und vermarktet Sonderkulturen. KTG Agrar produziert hauptsächlich in Deutschland, seit 2005 zusätzlich auch im EU-Vollmitgliedstaat Litauen. Im Geschäftsjahr 2007 hat KTG eine Gesamtleistung von 31,6 Millionen Euro und ein EBIT von 4,0 Millionen Euro erzielt. Derzeit beschäftigt das Unternehmen mit Sitz in Hamburg rund 125 Mitarbeiter.

KTG Agrar AG Ferdinandstraße 12 20095 Hamburg www.ktg-agrar.de

ISIN: DE000A0DN1J4 WKN: A0DN1J Zulassung: Open Market (Entry Standard), Frankfurter Wertpapierbörse

Kontakt: Presse / Investor Relations Fabian Lorenz HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH Tel: +49 40 36 90 50-56 E-Mail: f.lorenz@hoschke.de

26.05.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: KTG Agrar AG Ferdinandstr. 12 20095 Hamburg Deutschland Telefon: +49 (0)40-303 76-47 Fax: +49 (0)40-303 76-499 E-Mail: info@ktg-agrar.de Internet: www.ktg-agrar.de ISIN: DE000A0DN1J4 WKN: A0DN1J Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
KTG Agrar AG Inhaber-Aktien o.N. 16,90 +11,18% XETRA
 

17100 Postings, 5573 Tage Peddy78KWS SAAT AG: KWS erhöht Jahresprognose 2007/2008

 
  
    
29.05.08 08:36
Auch gut...

www.comdirect.de

News - 28.05.08 19:00
DGAP-Adhoc: KWS SAAT AG (deutsch)

KWS SAAT AG: KWS erhöht Jahresprognose 2007/2008 / Saatgutabsatz im Frühjahr besser als erwartet.

KWS SAAT AG / Quartalsergebnis

28.05.2008

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

KWS erhöht Jahresprognose 2007/2008 / Saatgutabsatz im Frühjahr besser als erwartet.

Einbeck, 28. Mai 2008 - Das saisonale Geschäft des Saatgutunternehmens KWS SAAT AG (ISIN: DE0007074007) entwickelte sich in der Aussaatperiode 2008 sehr positiv. Die eigenen Umsatz- und Ergebnisprognosen wurden übertroffen. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2007/2008 stieg der Gruppenumsatz um rund 13 % auf 483,6 Mio EUR (Vorjahr: 428,3 Mio EUR). Das Betriebsergebnis (EBIT) legte um 2,5 % auf 93,8 Mio EUR (Vorjahr: 91,5 Mio EUR) zu. Ein schwächer als erwartetes Zuckerrübengeschäft konnte durch höhere Mais-, Raps- und Getreideumsätze überkompensiert werden.

Zum Ende des Geschäftsjahres (per 30. Juni 2008) rechnet der Vorstand mit einem Umsatzwachstum auf ca. 585 Mio EUR (Vorjahr: 540 Mio EUR) und einem Anstieg des Betriebsergebnisses (EBIT) um rund 10 % (Vorjahr: 63,9 Mio EUR). Der Quartalsbericht kann am 29. Mai 2008 (ab 7:30 Uhr) unter www.kws.de/ir abgerufen werden.

Ansprechpartner: Georg Folttmann Tel.: 05561/311-640 Mobil: 0173 29 10 520 g.folttmann@kws.com 28.05.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: KWS SAAT AG Grimsehlstraße 31 37574 Einbeck Deutschland Telefon: +49 (0)5561 311-0 Fax: +49 (0)5561 311-322 E-Mail: info@kws.com Internet: www.kws.de ISIN: DE0007074007 WKN: 707400 Indizes: S-DAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hannover; Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
KWS SAAT AG Inhaber-Aktien o.N. 153,82 +0,27% XETRA
 

17100 Postings, 5573 Tage Peddy78Vielleicht auch bald hier?AGOR AG/Quartalsergebnis

 
  
    
29.05.08 09:06
Anschauen und eigene Meinung bilden.

www.comdirect.de

News - 29.05.08 08:29
DGAP-News: AGOR AG (deutsch)

AGOR AG: AGOR AG meldet für das 1. Quartal eine deutliche Steigerung der Umsatz- und Ergebniszahlen

AGOR AG / Quartalsergebnis

29.05.2008

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

- Geschäftsmodell voll im Trend mit Rohstoffhausse und Klimadiskussion - Umsatz um 32 % auf 15 Mio. EUR erhöht - Überproportionale Steigerung von EBITDA und EBIT - Anlaufverluste der Neuanlage in Süddeutschland verursachten jedoch nochmals ein leicht negatives Periodenergebnis von Mio. -0,17 EUR - Break Even jetzt im 2.Quartal zu erwarten - Ergebnisse im Plan mit der Jahresprognose 2008

Köln, den 29. Mai 2008. Das 1.Quartal 2008 brachte für die AGOR AG eine deutliche Steigerung der Umsatz- und Ergebniszahlen. Der Umsatz der auf die Aufbereitung von Salzschlacken aus der Aluminiumindustrie konzentrierten Unternehmensgruppe konnte um 32 % auf 15 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum 11,4 Mio. EUR) erhöht werden. Die Ergebniskennziffern EBITDA und EBIT konnten sogar überproportional gesteigert werden. So erhöhte sich das operative Ergebnis (EBITDA) um 46 % auf 2,85 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum 1,95 Mio. EUR) und das EBIT von 0,364 Mio. EUR in Q1 2007 auf 0,859 Mio. EUR in Q1 2008. Diese Dynamik zeigt den Erfolg des Geschäftsmodells von AGOR in einer Marktsituation, die gleichzeitig durch einen stetig steigenden Bedarf an Rohstoffen und ein durch den Klimawandel verschärftes Umweltbewusstsein geprägt ist. Die bei der AGOR Tochtergesellschaft ALSA verfügbaren Aufbereitungskapazitäten konnten trotz der Teilinbetriebnahme der neuen Anlage in Süddeutschland den nochmals gestiegenen Bedarf der Aluminiumrecyclingbetriebe nach einer umweltkonformen Aufbereitung der beim Umschmelzen anfallenden Salschlacke nicht komplett abdecken. Zwar konnte der Durchsatz der beiden bereits unter Volllast arbeitenden Altanlagen in Lünen und Hannover nochmals leicht um 3 % erhöht werden. Größere Sprünge sind allerdings erst nach der vollständigen Inbetriebnahme des neuen Werkes in Süddeutschland möglich. Die Steigerung der Kapazität dieser Anlage von rund 50 % im 1.Quartal in Richtung Volllastbetrieb soll Schritt für Schritt im 2.Quartal 2008 erfolgen. Das Periodenergebnis des 1.Quartals 2008 war noch durch Anlaufverluste dieser Anlage geprägt. So verbesserte sich zwar das Ergebnis nach Steuern im Vergleich zum Vorjahresquartal um 0,624 Mio. EUR. Mit einem Verlust von 0,174 Mio. EUR in Q1 2008 (Q1 2007: - 0,798 Mio. EUR) war das Ergebnis jedoch nochmals negativ. Der Break Even ist jetzt für das 2.Quartal im Zuge der weiteren Optimierung der Leistung der Neuanlage zu erwarten. Insgesamt wird für den AGOR Konzern für das Gesamtjahr von Steigerung des Umsatzes auf 60 Mio. EUR und einer Umsatzrendite auf EBIT-Basis von etwa 5% ausgegangen. Die Ergebnisse des 1.Quartals liegen voll im Plan mit dieser Jahresprognose.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

AGOR AG Harald Matschos Tel.: +49 221 914099-00

oder:

MetaCom Corporate Communications GmbH Georg Biekehör Tel.: +49 6181 98280-30

29.05.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: AGOR AG Theodor-Heuss-Ring 28 50668 Köln Deutschland Telefon: +49 (0)221 914099 17 Fax: +49 (0)221 914099 18 E-Mail: info@agor-ag.com Internet: www.agor-ag.com ISIN: DE0005546006 WKN: 554600 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
AGOR AG Inhaber-Aktien o.N. 1,70 -1,73% Frankfurt
 

17100 Postings, 5573 Tage Peddy78Infineon ist es NICHT, aber KWS Saat.Wieder mal.

 
  
    
29.05.08 10:10
Danke für diesen Tipp / Wert HIER.

News - 29.05.08 09:54
KWS-Saatgutgeschäft erfolgreich - Umsatz und Ergebnis steigen

EINBECK (dpa-AFX) - Die weltweite Intensivierung der landwirtschaftlichen Produktion hat der KWS Saat AG  in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres eine erfreuliche Entwicklung beschert. Der Umsatz sei im Vergleich zum Vorjahr um 12,9 Prozent um auf 483,6 Millionen Euro gestiegen, das Betriebsergebnis (EBIT) legte um 2,5 Prozent auf 93,8 Millionen Euro zu, teilte der Saatguthersteller am Donnerstag in Einbeck mit. Für das Gesamtjahr (30.06.) werde ein Umsatzanstieg auf rund 585 Millionen Euro und ein Ergebniszuwachs um rund 10 Prozent erwartet./ta/DP/sk

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
KWS SAAT AG Inhaber-Aktien o.N. 165,80 +7,79% XETRA
 

17100 Postings, 5573 Tage Peddy78KWS SAAT Kursziel 180 Euro (Prior Börse)

 
  
    
1
30.05.08 11:00
Auch bei Lufthansa und bei den Solarwerten (News dazu im neuen Erneuerbare Energien-Thread)

geht heute einiges.

Schaut doch mal vorbei.
Hier:

http://www.finanzen.net/analyse/...sziel_180_Euro-Prior_Boerse_291477

oder HIER:

http://www.ariva.de/MIC68_Erneuerbare_Energienthread_t331778

30.05.2008 09:24

KWS SAAT Kursziel 180 Euro (Prior Börse)Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Die Experten der "Prior Börse" sehen für die Aktie von KWS SAAT (ISIN DE0007074007/ WKN 707400) ein Kursziel von 180 Euro.

Die Aktien des Saatgutproduzenten seien in den letzten zwei Jahren aufgrund der anziehenden Nachfrage nach Agrarrohstoffen von 70 auf zuletzt 160 Euro geklettert. Seit Dezember 2006 hätten die Experten über die fulminanten Aussichten dieses Wertes berichtet, als sie den Titel zu 80 Euro empfohlen hätten. Auf dem heutigen Niveau taxiere die Börse KWS SAAT mit gut einer Milliarde Euro. Nun könnten Kritiker sagen, das sei viel Geld für einen Konzern, der in diesem Turnus wohl 585 Mio. Euro umsetzen und unter dem Strich 6,40 Euro je Aktie verdiene, was ca. 10% mehr als im Vorjahr wären. Das KGV 2007/08 von 24 weise darauf hin, dass KWS kein Schnäppchen mehr sei. Allerdings seien derartige Bewertungsmaßstäbe in dieser Branche keine Seltenheit. Angesichts des weltweit forcierten Ackerbaus, den explodierenden Preisen für Agrarrohstoffe und der rasant wachsenden Wetlbevölkerung würden die Experten die Zukunft des Unternehmens weiter positiv sehen.

Das Kursziel für die Aktie von KWS SAAT taxieren die Experten der "Prior Börse" auf 180 Euro. (Ausgabe 39 vom 30.05.2008) (30.05.2008/ac/a/nw)
Analyse-Datum: 30.05.2008
Analysen zu KWS SAAT AG
09:24 Uhr KWS SAAT Kursziel 180 Euro Prior Börse  
29.05.2008 KWS SAAT halten AC Research  
29.02.2008 KWS SAAT reduzieren AC Research  
20.02.2008 KWS SAAT Gewinne laufen lassen Der Aktionär  
13.02.2008 KWS SAAT dabeibleiben Der Aktionär  
News zu KWS SAAT AG
29.05.08 AKTIE IM FOKUS: KWS Saat sehr fest - Prognose für Gesamtjahr erhöht
29.05.08 KWS-Saatgutgeschäft erfolgreich - Umsatz und Ergebnis steigen
29.05.08 Ausblick: Die Märkte am Donnerstag
28.05.08 KWS SAAT erhöht Jahresprognose 2007/08
05.03.08 Geldanlage-Report-Kolumne: KWS Saat fährt die Ernte ein!
28.02.08 KWS SAAT mit kräftigem Umsatzwachstum
28.02.08 DGAP-News: KWS SAAT AG
06.02.08 DGAP-Ad hoc: KWS SAAT AG
 

183 Postings, 4598 Tage AndreasKruAussichtsreich

 
  
    
1
19.12.11 17:01
Kursgewinne in Aussicht: Die chinesische Energiefirma Shenhua Energy Limited steigerte die Kohleförderung und Stromproduktion deutlich zum Vorjahr http://shw.se/rrAMfP  

4186 Postings, 3153 Tage carpe_diem# Lage Minensektor SA bzgl. Impala

 
  
    
1
21.11.12 10:31

Minenbranche Südafrika – Herbe Verluste und vage Aussichten

Die Schäden der Streikserie am Kap stellen die Rohstoffproduzenten auf eine harte Belastungsprobe. Noch schlimmer scheinen für die Volkswirtschaft jedoch die langfristigen Konsequenzen zu werden..

http://www.rohstoff-investingnews.de/rohstoffe/...e-suedafrika-herbe/

 

 

10 Postings, 3541 Tage Mr.Makerwieder News! Aufnahme Index

 
  
    
26.09.19 10:15

56 Postings, 3043 Tage Bart150602Impala übernimmt North American Palladium

 
  
    
15.10.19 14:59
Die südafrikanische Impala Platinum Holdings (WKN A0KFSB) kündigte am gestrigen Montag an, die in Kanada beheimatete North American Palladium (WKN A14X6L) zu übernehmen. Diese erste Akquisition außerhalb Afrikas lässt Implats sich rund 1 Mrd. CAD kosten.

goldinvest.de: Für 1 Mrd. CAD - Implats übernimmt North American Palladium | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...orth-american-palladium
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...orth-american-palladium  

631 Postings, 5373 Tage StanglwirtNoch alles im Lot...

 
  
    
1
07.02.20 13:10
Im Umfeld von Gold und Silber steigt dieser südafrikanische "Platinschürfer" kontinuierlich an. Nicht in großen Sprüngen, aber heimlich still und leise. So könnte es gerne weitergehen.  

101 Postings, 3637 Tage Olli68Verrückte Börse

 
  
    
19.03.20 15:07
"...steigt heimlich still und leise an"... So schnell kann sich eine Einschätzung relativieren. 70 Prozent Kursverlust in 5 Wochen, Platin ist um die Hälfte gefallen! Wenn der Boden gefunden ist, wird man hier wieder reich, schließlich ist die Aktie erst kürzlich fast 1000% gestiegen.
Wäre Platin steuerfrei, würde ich mir ein paar Münzen als Anlage gönnen und Impala und Anglo American Platinum gleich dazu.
 

631 Postings, 5373 Tage StanglwirtDamit haben wir alle nicht gerechnet

 
  
    
1
20.03.20 11:57
Dass das Corona-Virus fast alles an der Börse in die Tiefe reißt, war so Anfang Februar noch nicht vorhersehbar. Auch ich bin hier kalt erwischt worden. Ein "schwarzer Schwan" eben...
Trotzdem habe ich hier bei Impala nachgelegt, denn nach meiner Meinung wird Platin - genau wie andere Rohstoffe und Edelmetalle - wieder kommen. Auch bei Pan American Silver habe ich nochmals zugegriffen.
Aber bitte: Nur meine Meinung, dass es hier bald wieder aufwärts gehen kann. Keine Aufforderung zu irgendwas!  

600 Postings, 518 Tage MrTrillionHab sie auch auf meiner Watchlist...

 
  
    
30.03.20 20:29
zwar bin ich bereits per EtF in Platin investiert, aber Impala bietet ja eine ganze Edelmetallpalette und vor allem Rohstoff wie Rhodium etc. sprechen mich doch sehr an.

Wir steuern gerade in eine Deflation hinein. Sollte die irgendwann von einer Inflation abgelöst werden, wird sich alles auf Sachwerte stürzen. Da werden Rohstoff dann wieder gehpyed.

Aktuell warte ich aber noch ab, ob der Crash wirklich schon seinen Boden gefunden hat. Eventuell geht der Kurs ja nochmal deutlich weiter runter.  

631 Postings, 5373 Tage StanglwirtWieder Tritt gefasst?

 
  
    
20.07.20 14:04
Scheint, als ob Impala Platinum wieder Tritt gefasst hat und aus der Seitwärtsrange kommend alte Höhen anstrebt. Ich bin mal vorsichtig optimistisch..... :-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben