UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.257 -4,2%  MDAX 33.850 -3,3%  Dow 34.899 -2,5%  Nasdaq 16.026 -2,1%  Gold 1.793 0,2%  TecDAX 3.822 -1,3%  EStoxx50 4.090 -4,7%  Nikkei 28.752 -2,5%  Dollar 1,1320 1,0%  Öl 72,9 -11,4% 

M1 Beauty Aktie

Seite 1 von 16
neuester Beitrag: 26.11.21 23:25
eröffnet am: 12.09.15 13:50 von: youmake222 Anzahl Beiträge: 378
neuester Beitrag: 26.11.21 23:25 von: Raymond_Ja. Leser gesamt: 113114
davon Heute: 108
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16  Weiter  

Clubmitglied, 622205 Postings, 2706 Tage youmake222M1 Beauty Aktie

 
  
    
5
12.09.15 13:50
WKN: A0STSQ

ISIN: DE000A0STSQ8

Typ: Aktie

Branche: Medizinische Dienstleistungen

Herkunft: Deutschland

Website: www.m1-beauty.de/?investor/


Die M1 Beauty Aktie kommt Mitte September an den deutschen Markt.?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16  Weiter  
352 Postings ausgeblendet.

9987 Postings, 4470 Tage Raymond_James@JUGLANS: ''EBIT-Schätzung''

 
  
    
1
27.09.21 12:24

2 analysten taxieren EBIT 2021 auf 10,6mio, (s. unten, https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...AG-23719686/fundamentals/)

du hast natürlich recht: in H1/2021 lag das "operatives Ergebnis (EBIT)" bereits bei 7.067.349 EUR, https://www.m1-kliniken.de/aktie/...richte/210826_HB_2021_DEU_web.pdf

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2021-09-27_12.png (verkleinert auf 96%) vergrößern
screenshot_2021-09-27_12.png

9987 Postings, 4470 Tage Raymond_JamesKBV unter 1

 
  
    
27.09.21 13:05

M1-aktie ist ein buchwert-"schnäppchen" und auch für "konservative" anleger geeignet

zum 30.06.2021 lag das konzern-eigenkapital bei 136.356.541 EUR

kurs-buchwert-verhältnis (KBV):
131mio Market cap (18.579.856 aktien [ohne eigene aktien] * 7,05)
/136,4mio Buchwert
= 0,96

 

9987 Postings, 4470 Tage Raymond_Jameshoher bestand an liquiden mitteln

 
  
    
27.09.21 14:23

"Zum 30.06.2021 verfügte der Konzern über liquide Mittel in Höhe von TEUR 29.858 und konnte den Bestand damit erneut deutlich steigern (31.12.2020: TEUR 21.959). Hierin enthalten ist die im März 2021 durchgeführte Kapitalerhöhung der HAEMATO AG, die liquide Mittel in Höhe von (brutto) EUR 14,7 Mio. erbrachte. Weitere EUR 15,5 Mio. flossen der HAEMATO AG in den ersten Tagen des Juli 2021 aus Umsatzgeschäften zu." (Zwischenbericht 2021, Seite 10 unter 3.3)

beachtlich sind auch die "Sonstigen finanziellen Vermögenswerte" der M1 von rd. 40mio; die "Sonstigen langfristigen finanziellen Vermögenswerte" enthalten annteile an der CR Opportunities GmbH (Jahresüberschuss 2020: 7mio), die kapitalanlagen für den privatmarkt platziert und an der auch die CR CAPITAL AG beteiligt ist

 

9987 Postings, 4470 Tage Raymond_Jameschart: ausgezeichnete chance ...

 
  
    
28.09.21 10:57

... für den, der ein paar monate warten kann:

M1 Kliniken AG : Chartanalyse M1 Kliniken AG | MarketScreener

 

114 Postings, 362 Tage Value87was

 
  
    
29.09.21 08:23
was eigentlich der Grund für den Kursrutsch und wo seht ihr das ganze auf Jahressicht?  

2211 Postings, 3610 Tage InVinoVeritas28Ein zartes Rebound Pflänzchen entsteht

 
  
    
29.09.21 09:31
Der Verkäufer nach den Zahlen scheint endlich durch zu sein  

9987 Postings, 4470 Tage Raymond_James@VALUE87: fragen, die man nicht stellen sollte

 
  
    
29.09.21 09:50

es gibt tausend gründe, eine aktie zu verkaufen (meist sind psychologische); André Kostolany hat es mit dem "Idioten"-bild umschrieben - s. unten)

idiotisch ist leider auch die frage, wo die die aktie "auf Jahressicht" nach unserer /deiner /meiner meinung stehen wird - solche fragen stellen nur anfänger

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2021-09-29_09.png
screenshot_2021-09-29_09.png

9987 Postings, 4470 Tage Raymond_James@INVINOVERITAS28: das märchen vom ''verkäufer''

 
  
    
29.09.21 10:39

... ist nicht ausrotten; es gibt niemals nur einen verkäufer, sondern viele (und genauso viele käufer)

was zählt, sind die börsenumsätze der aktie (zu den tagesumsätzen der aktie: s. oben  v. 23.09.21 22:06) und diese umsätze sind bei einem wenig bekannten freiverkehrswert der untersten schublade (Basic Board) natürlich ​bescheiden

 

2211 Postings, 3610 Tage InVinoVeritas28Ich weiß

 
  
    
29.09.21 11:23
Das ist mir klar. War eher ironisch gemeint;)  

30939 Postings, 6114 Tage BackhandSmashwende ?

 
  
    
04.10.21 15:22
8,00 EUR in Sicht !
-----------
The trend ist your friend

9987 Postings, 4470 Tage Raymond_Jamesrevision der gewinnschätzungen ...

 
  
    
07.10.21 19:13

... (2 analysten) ist abgeschlossen

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2021-10-07_18.png
screenshot_2021-10-07_18.png

9987 Postings, 4470 Tage Raymond_Jamesbuchwert-''schnäppchen''

 
  
    
04.11.21 15:30

2018201920202021
Kurs / Buchwert Verhältnis3,96x3,69x2,00x1,14x

2021:
[18.579.856 aktien (ohne eigene aktien) * 8,35 EUR] / 
[136.356.541 EUR (konzern-eigenkapital 30.06.2021)]
= 1,14x




 

221 Postings, 3714 Tage ronny611.12.2021 Q3 Zahlen

 
  
    
11.11.21 18:43

227 Postings, 478 Tage thomybeWieder im Fall - sehen wir nochmal die 7 EUR ?

 
  
    
11.11.21 21:08
Massives umschichten am Markt ist zu erkennen und M1 ist nicht dabei im Gegenteil, täglich etwas runter - vielleicht sehen wir vor den Zahlen im Dezember nochmal die 7 EUR.

Auch die aktuellen Corona Zahlen sorgen für Unmut am Markt ...    

221 Postings, 3714 Tage ronny61Warburg Research vor den Zahlen auf 14?

 
  
    
16.11.21 17:32

221 Postings, 3714 Tage ronny61Übersetzung,Warburg Research

 
  
    
2
16.11.21 17:41
Hochwertige Schönheitsbehandlung auf Injektionsbasis zu geringeren Kosten; Einleitung mit Kaufen
M1 Kliniken ist Deutschlands führender Anbieter von Leistungen der ästhetischen Medizin. Es führt jährlich rund 320.000 (2021e) kosmetisch-medizinische Eingriffe durch, davon rund 95 % Injektionsbehandlungen wie Lip-Booster-Injektionen (Hyaluronsäure) und Faltenreduktion (Botulinumtoxin). M1 Kliniken betreibt rund 47 (2021e) klinische Zentren in Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien, Österreich, der Schweiz und Kroatien und beschäftigt ca. 96 Ärzte (2021e). In den letzten Jahren hat sich M1 Kliniken als First Mover im aufstrebenden Markt für ästhetisch-medizinische Verfahren in Deutschland einen hohen Bekanntheitsgrad bei preissensiblen Kunden mit hohem Qualitätsanspruch erworben. Durch einen hohen Spezialisierungsgrad, reduzierte Gemeinkosten und Skaleneffekte können die M1 Kliniken ihre Dienstleistungen mit einem erheblichen Preisnachlass (bis zu 50%) im Vergleich zu Wettbewerbern anbieten. Dies hat in den letzten Jahren zu einem erheblichen Anstieg des Kundeninteresses und der Nachfrage nach medizinischen Schönheitsbehandlungen geführt. Dieser Trend spiegelt sich in den historischen Wachstumsraten der M1 Kliniken wider (CAGR 2017-2020: 34,8 %). Die M1 Kliniken beabsichtigt, ihre derzeitige Kapazität bis 2024 zu verdoppeln, indem sie in attraktive Märkte innerhalb Europas wie Großbritannien, die Niederlande und andere europäische Regionen expandiert.
Während die Investoren die jüngste Akquisition der Haemato AG offensichtlich nicht verdaut haben, sehen wir im Unternehmenszusammenschluss Potenzial: Nach der Akquisition von Haemato konzentriert sich M1 Kliniken nun klar auf ihr Beauty-Service-Geschäft, während die Integration von M1 Aesthetics in die Haemato AG hat sein vielversprechendes Geschäft mit Schönheitsprodukten in die Hände von Produkt- und Beschaffungsexperten gelegt. Haematos großes Vertriebsnetz von städtischen Apotheken wird die Vertriebskanäle der Gruppe für ihre rezeptfreien (OTC) Lifestyle- und Ästhetik-Kosmetiklinien (einschließlich M1 Select) erweitern. Darüber hinaus hat Haemato mit Huons BioPharma eine Verkaufs- und Vertriebsvereinbarung für Botox in Europa bekannt gegeben. Eine potenzielle Marktzulassung nach klinischen Studien (2025e) würde es Haemato ermöglichen, margensteigernde Botox-Produkte in Europa zu verkaufen und die Materialkosten für die Botox-Behandlungen von M1 Kliniken zu senken. Wir werden potenzielle Verkäufe aus diesen Produkten in unser Bewertungsmodell einbeziehen, sobald wir mehr Visibilität gewinnen.
Für 2021e prognostizieren wir einen Umsatz von 329,6 Mio. EUR, davon 50,9 Mio. EUR Umsatz aus dem Beauty-Geschäft von M1 Kliniken und 300,5 Mio. EUR Umsatz mit der Haemato AG. Daraus soll ein EBIT von 9,6 Mio. EUR (2,9 % Marge) erwirtschaftet werden. Wir erwarten, dass die M1 Kliniken ihr Netzwerk bis 2023 auf 75 Zentren ausweiten und einen Beauty-Umsatz von 74,2 Mio. EUR erzielen werden. Für die Haemato AG prognostizieren wir im selben Jahr einen Umsatz von 382,1 Mio. EUR, der bei einer CAGR von 8,8 % auf 424,4 Mio. EUR wächst und ein EBIT von 20,5 Mio. EUR (4,8% Marge) ergibt. Diese Entwicklung wird unserer Meinung nach durch die Expansion der M1 Kliniken in bestehende und neue europäische Märkte sowie durch die Portfoliooptimierung von Haemato und das Vordringen in margenstärkere Selbstzahlermärkte sowie durch die Nutzung der Vertriebssynergien der Vertriebskanäle von Haemato für ihre Lifestyle- und Ästhetikprodukte.
Für die Bewertung der M1 Kliniken haben wir auf Basis unserer Umsatzprognosen ein DCF-Modell verwendet. Unser DCF-Modell gibt einen fairen Eigenkapitalwert von 13,91 Euro je Aktie an, der die Basis für unser Kursziel von 14,00 Euro bildet und die Coverage der M1 Kliniken mit einer Kaufempfehlung einleitet.  

454 Postings, 1388 Tage MänkZahlen

 
  
    
18.11.21 08:23
M1 Kliniken AG veröffentlicht Zahlen für das 3. Quartal 2021: Bestätigung der Prognosen nach erfreulicher Entwicklung der Behandlungs- und Geschäftszahlen

- Konzernumsatz steigt auf 237 Mio. EUR (82 Mio. EUR in Q3-2020)

- Beauty: Behandlungszahlen auf hohem Niveau; Umsatzrekord im deutschen Praxisnetzwerk im Oktober 2021; keine negativen Einflüsse aus steigenden Inzidenzzahlen der Corona-Pandemie

- Konzern-EBITDA beträgt 13,3 Mio. EUR (Vorjahr: 8,8 Mio. EUR); EBIT beträgt 9,1 Mio. EUR (Vorjahr: 5,8 Mio. EUR); EBIT-Marge im deutschen Praxisnetzwerk trotz großer Zahl an Neueröffnungen im Zielkorridor von 15-20%  

9987 Postings, 4470 Tage Raymond_JamesEBIT-schätzung ...

 
  
    
2
18.11.21 08:55

... von Warburg Research vom 16.11. (2021e: 9,6mio) ist überholt

bereits das EBIT Q1-3/2021 "erreichte 9,1 Mio. EUR (Vorjahr: 5,8 Mio. EUR)"

der gewinn je aktie dürfte sich 2021 0,50 EUR annähern; das ist mehr als 2018 (0,39 EUR), als der aktienkurs (in der spitze) doppelt so hoch lag

 

488 Postings, 4274 Tage JuglansWas ist mit den Verlustvorträgen

 
  
    
18.11.21 11:50
von Haemato (6Mio?) aus den Jahren 19&20? Das dürfte doch die Steuerquote auf Ebene von Haemato senken. Kommen wir dann nicht bei über 50cent je Aktie raus?
In der Analyse von Warburg findet das keine Berücksichtigung, die rechnen für alle Jahre mit Steuersatz plain 25%.
Australien Standorte sind auch wieder offen und weniger Kosten für Neueröffnungen, das dürfte Q4 ebenfalls befeuern. Ich rechne mit deutlich mehr EBIT als in Q3.
Bei einem EAT über 10,5 Mio sind wir schon fast auf einem neuen Höchstwert beim EPS.
Eure Meinung?  

9987 Postings, 4470 Tage Raymond_James@JUGLANS: steuerliche verlustvorträge ...

 
  
    
1
19.11.21 09:35

... sind uns (aktionären) nicht zugänglich (nicht bekannt); sie werden vom finanzamt gesondert festgestellt (feststellungsbescheid, § 10d Abs. 4 EStG) und sind etwas anderes als ein etwa vorhandener bilanzieller verlustvortrag, der gem. § 266 Abs. 3 A. IV. HGB auf der passivseite der bilanz vor dem jahresüberschuss oder jahresfehlbetrag (§ 266 Abs. 3 A. V. HGB) auszuweisen ist 

 

606 Postings, 2565 Tage 1.Platzja die liebe Steuer

 
  
    
25.11.21 15:21
wee soll sich da auskennen ?  

488 Postings, 4274 Tage Juglans@raymond

 
  
    
25.11.21 15:34
aber ist denn nicht davon auszugehen das Haemato einen bilanzielen Verlustvortrag beim FA hat feststellen lassen, wenn sie für die Jahre 19/20 in der GuV auch Verluste ausweisen? Warum sollte dies nicht geschehen?  

9987 Postings, 4470 Tage Raymond_James@JUGLANS: der steuerliche verlustvortrag ...

 
  
    
2
25.11.21 22:46

... der nach § 10d Abs. 4 Satz 1 EStG iVm § 8 Abs. 1 Satz 1 KStG vom finanzamt als "verbleibender Verlustvortrag" "gesondert festgestellt" wird, ist nicht das gleiche wie der bilanzielle verlustvortrag nach § 266 Abs. 3 A. IV. HGB, z.B. ist er ist durch die sogenannte Mindestbesteuerung begrenzt

rechenbeispiel auf https://www.nwb.de/koerperschaftsteuer/...chaftsteuer-beruecksichtigt

 

9987 Postings, 4470 Tage Raymond_James@JUGLANS: meine Schätzung für 2021

 
  
    
1
26.11.21 19:06
2021eUmsatzNettomargeNettoergebnis

Mio. EUR
Mio. EUR
Segment "Beauty"5010,00%5,0
Segment HAEMATO AG (vollkonsoliert)2942,92%8,6
Innenumsätze-19

Fremdanteil am Ergebnis (% wie H1/2021)

-5,2
Konzern3252,57%8,35
Aktienzahl (Mio.)

19,643403
Ergebnis je Aktie (EUR)

0,43
KGV (bei Kurs 7,09, Tradegate)

16,7x
 

9987 Postings, 4470 Tage Raymond_Jamesdas schätzungsergebnis ...

 
  
    
26.11.21 23:25

... erhöht sich leicht auf 0,45/aktie, wenn man --wie vorgeschrieben-- die eigenen aktien ("treasury stock") von der zahl der ursprünglich ausgegebenen aktien abzieht (8,35mio EUR / 18,579856mio aktien = 0,45 EUR /aktie)

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben