UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.587 0,8%  MDAX 34.358 0,6%  Dow 35.295 1,1%  Nasdaq 15.147 0,6%  Gold 1.768 -1,6%  TecDAX 3.726 0,4%  EStoxx50 4.183 0,8%  Nikkei 29.069 1,8%  Dollar 1,1601 0,0%  Öl 84,9 1,0% 

RWE-Riese die Wahrheit!

Seite 11 von 13
neuester Beitrag: 07.09.11 23:22
eröffnet am: 03.04.11 10:19 von: SemperAugu. Anzahl Beiträge: 315
neuester Beitrag: 07.09.11 23:22 von: SämperAugu. Leser gesamt: 11441
davon Heute: 4
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 Weiter  

6562 Postings, 4662 Tage SemperAugustusDann würd ich mal in Japan nachfragen

 
  
    
1
04.06.11 11:03

Dort fällt der Strom, aufgrund der Vormachtstellung von Atomstrom, seit Fukushima täglich aus!

Nur leider kann man dort nicht wählen, weil sie zu viele Atomkraftwerke und zu wenig Regenerative haben.

Das sieht in Deutschland ganz anders aus, hier wird momentan mehr Strom über Wind und Solar als über Atomstrom produziert und die Stromversorgung ist absolut stabil.

Deine Freunde und Atomlobbiesten haben noch vor einem halben Jahr im Bundestag behauptet, wenn in deutschland ein Atomkraftwerk ausgeschaltert würde, dann gingen die Lichter aus.

 

Momentan sind 8 dauerhaft ausgeschaltet und 5 zur Wartung, es laufen also nur 4 Atomkraftwerke und die Lichter sind komplett an!

 

 

10786 Postings, 4152 Tage sonnenscheincheninzwischen sind wieder mehr als vier am Netz

 
  
    
2
04.06.11 11:13
Und die Lichter gehen frühestens im Hochsommer oder ab Herbst aus.
Wenn die Netzbetreiber zur Zeit schon Stress haben, dann wird das noch schlimmer sein, wenn die Nachfrage hoch ist und das Angebot down. Wenn also die Frage ist, wem man mehr glauben soll, den Leuten die täglich mit Strom zu tun haben oder irgendwelchen Idealisten, die keine Ahnung von der Materie haben....
Die Frage dürfe sich von selbst beantworten.  

6562 Postings, 4662 Tage SemperAugustusEs wird massiv Windenergie gebaut

 
  
    
2
04.06.11 16:58

da geht kein einziges Licht aus, außer das von RWE

Ich fand das Argument klasse, dass an Pfingsten zu viel Strom produziert würde und es deswegen Problem gebenk könnte!

Bald kannst du die Überschüssige Wind oder Solar Energie als Erdgas speichern, neben den Pumpenspeicherkraftwerken.

Nebenbei: Wo wäre wohl der RWE-Chef, wenn sowas in Deutschland passiert?

www.focus.de/panorama/welt/tsunami-in-japan/...-zuvor_aid_633979.html

FukushimaRadioaktivität hoch wie nie zuvor   Samstag, 04.06.2011, 14:21
Japan Earthquake
dapd Das von einem Roboter aufgenommene Bild zeigt, wie Dampf aus einem Loch im Boden von Block 1 des havarierten AKW in Fukushima aufsteigt. Er ist tödlich radioaktiv.
 
Im zerstörten Atomkraftwerk Fukushima steigt die radioaktive Strahlung. Einer neuen Messung nach dürfen sich Menschen höchstens fünf Minuten pro Jahr in Block 1 aufhalten. Der Einsatz von Arbeitern dort ist damit nahezu unmöglich.
Wie der Betreiber Tepco am Samstag mitteilte, wurde im Reaktorgehäuse von Block 1 eine Strahlenhöhe von bis zu 4000 Millisievert pro Stunde gemessen. Das sei die höchste bisher in der Luft gemessene Radioaktivität in dem zerstörten AKW. Die hohe Strahlung hatte ein Roboter in der südöstlichen Ecke des Gebäude gemessen, zitierte die Agentur Kyodo den AKW-Betreiber. Der Roboter filmte aus einer Öffnung im Boden austretenden Dampf. Die radioaktiven Gase stammten vermutlich aus einem Druckbehälter in der Nähe des zumindest teilweise geschmolzenen Reaktorkerns, hieß es am Samstag im japanischen Fernsehen.

Aus einer Öffnung im Boden für ein Rohr, das durchs Gebäude führt, sei Dampf ausgetreten. Das Rohr selbst sei aber unbeschädigt. Der Dampf scheint aus dem Druckkessel zu kommen, wo sich Kühlwasser angesammelt haben soll. Genaueres wollte Tepco prüfen.

Arbeiter sollen nicht dorthin

Die Messdaten bedeuten, dass die Arbeiter innerhalb von nicht einmal fünf Minuten der höchsten zulässigen Strahlendosis von 250 Millisievert pro Jahr ausgesetzt wären. Tepco beabsichtigt jedoch nach eigenen Angaben nicht, in dem Gebiet seine Leute arbeiten zu lassen. Man werde die weitere Entwicklung genau beobachten. Die japanische Regierung hatte den Grenzwert für die maximal erlaubte Strahlenbelastung für Arbeiter in Kernkraftwerken im Zuge der Katastrophe erhöht. Statt 100 gelten seitdem 250 Millisievert pro Jahr.
Tepco hatte zudem mitgeteilt, dass mehr als 100 000 Tonnen hochgradig radioaktiv verseuchten Wassers in der Atomruine schwappen. Die vorläufigen Tanks mit radioaktivem Wasser drohen überzulaufen. Spätestens am 20. Juni sei die Kapazität erschöpft, bei starken Regenfällen sogar schon früher, teilte Tepco mit. Am heutigen Samstag werden die ersten Spezialtanks für die Lagerung des Wasser erwartet. Bis August sollen nach Angaben von Tepco 370 Tanks geliefert werden. Insgesamt könnten dann 40 000 Tonnen verseuchtes Wasser gelagert werden.
sk/dapd/dpa
 

10786 Postings, 4152 Tage sonnenscheinchenRWE hat übrigens 445 MW Onshore Windräder

 
  
    
1
05.06.11 12:52
allein in Deutschland im Betrieb....
In wieviel Jahren wird die Erdgasspeichermöglichkeit denn in ausreichender Kapazität zur Verfügung stehen? Erzähl mal.  

6562 Postings, 4662 Tage SemperAugustusWindenergie ist auf einmal gut???

 
  
    
05.06.11 13:23

Ich dachte du bist gegen Windenergie und für Atomkraft?

 

Was ist jetzt kaputt?

 

6562 Postings, 4662 Tage SemperAugustusMilliardenriese 445 MW Windenergie installiert?

 
  
    
1
05.06.11 13:29

RWE ist doch an der Börse mit 20 Milliarden Euro bewertet und hat als selbsternannter EE-Riese gerade mal 445 MW Windenergie installiert?

Dagegen ist Energiekontor scheinbar ein Zwerg mit 0,08 Milliarden Euro Börsenwert gegenüber 20 Milliarden, aber sie haben 500 MW an Windenergie installiert, also mehr als RWE der achso tolle Riese....

www.energiekontor.de/unternehmen/unser-unternehmen.php

 

Das ist doch für die grüne Werbekampagne von RWE sehr beschämend!

 

10786 Postings, 4152 Tage sonnenscheinchentztztz

 
  
    
05.06.11 13:47
nur das Energiekontor ein Projektierer ist. Denen gehören die Windräder nicht. Die leben von hohen Gebühren bei geschlossenen Fonds.
Insofern zahlst du 0,08 Mrd für 0 MW Leistung.

Und wo hab ich denn was gegen Wind gesagt. Tolle Idee wenns Offshore ist. Nur ist die Technik erst langsam soweit. Wer bisher da viel investiert hat, hat was falsch gemacht.
Zur Zeit ist übrigens kaum Wind, so dass der Ertrag von Wind sehr gering ist. Gut, dass die Kohlemeiler rauchen.
Derzeit kann man nicht genug speichern und ob die Gastechnik gute Wirkungsgrade hat, darf bezweifelt werden. Druckluft bietet hier mehr Potenzial.  

6562 Postings, 4662 Tage SemperAugustusErschreckend wie schwach du recherchierst!

 
  
    
05.06.11 15:03

Energiekontor hält jede Menge Windparks im Eigenbestand! Ist nicht reiner Projektierer sondern auch Stromproduzent!

 

Aber scheinbar bist du doch eher für Windenergie als für Atomkraft!  Du hast dich eben verraten

 

10786 Postings, 4152 Tage sonnenscheinchenAtomkraft ist notwendig. Liebe ist es nicht.

 
  
    
05.06.11 15:14
Aber ich hab genug Ahnung von der Materie, um zu  wissen was geht und was Flausen sind. Und zur Zeit können wir die AKWs nicht ersetzen. Das ist Fakt, wer was anderes behauptet, macht sich was vor. Das Atomkraft ein Selbstzweck ist, hat glaube ich noch nie jemand behauptet....

Und selbst wenn Energiekontor nen Windrad selbst besitzt, die von dir genannte Zahl ist schlicht falsch. Und geschlossene Fonds machen in erster Linie den Emittenten reich.  

6562 Postings, 4662 Tage SemperAugustusDamit beweist du deine Unwissenheit

 
  
    
1
05.06.11 16:09

Es waren nur 4 Atomkraftwerke am Netz und es gab keinerlei Probleme!

Vor einem halben Jahr wollte man uns erzählen wenn nur 1 Atomkraftwerk ausgeschaltet würde, dann gingen die Lichter aus.

 

Es waren 14 von 18 ausgeschaltet und es ist weitergelaufen!  Erdgans kann von der Grundlast atomkraft ersetzen und das kann man mit überschüssiger Wind und Soalrenergie herstellen.

 

Atomkraft ist überflüssig!

 

14737 Postings, 4754 Tage Karlchen_VIch habe derzeit auch meine Heizung

 
  
    
1
05.06.11 16:11
ausgeschaltet - ist aber trotzdem warm. Mein Energeiverbrauch bewegt sich saisonal gegenwärtig auf dem Tiefsttand - zumal die Tage auch recht lang sind.  

10786 Postings, 4152 Tage sonnenscheinchenwarum sollte es Probleme geben

 
  
    
05.06.11 16:34
wenn wir schönen Atomstrom aus Tschechien und Frankreich kaufen können. Außerdem gibt es ja diese schnuckeligen Kohlemeiler, die eigentlich auf Grund mieser Wirkungsgrade nicht mehr benutzt werden....
Auch wenn es hier bereits ein paar mal geschrieben wurde, dass die Stromnachfrage im Sommer generell erheblich niedriger ist als im Winter, das ficht dich natürlich weiterhin nicht an. Ist mir ehrlich gesagt auch einfach zu blöd, hier alles mehrfach der selben Person erklären zu müssen, weil du offensichtlich weder fähig noch in willens bist, selbst simpelste Zusammenhänge nachzuvollziehen. Schade eigentlich, aber ein Spiegelbild der derzeitigen Energiedebatte, in der leider viel zu oft Leute sich äußern, die keine Ahnung haben.  

6562 Postings, 4662 Tage SemperAugustusWir machen es wie Österreich!

 
  
    
1
05.06.11 16:37

Keinen Strom mehr aus Atomanlagen!

 

Das wurde jetzt in Österreich beschlossen und steht auch bei uns in Deutschland auf der Tagesordnung!

 

Dann werden die Franzmänner mal richtig blöd aus der Wäsche schauen genau wie die Tschechen!

Man stelle sich vor, dann sind die Nachbarländer wie Polen, Deutschland und Östtereich atomstromfrei und kaufen auch keinen Atomstrom von Tschechien. Deren Pannenmeiler kann eh nicht so viel Strom wie demnächst an Windenergie produziert wird, herstellen.

Die ärmsten Schweine werden am Ende die Franzosen sein, mit ihren 56 Atommeilern!  Wenn sie ihren Strom nicht loswerden dann wirds lustig!

 

6562 Postings, 4662 Tage SemperAugustusmomentan ist Klimaanlagenzeit

 
  
    
1
05.06.11 16:38

die verpulvern ne Menge Strom aber trotzdem brauchen wir keine Atomkraftwerke!

Armes karlchen hat keine Klimaanlage und muss schwitzen

 

6562 Postings, 4662 Tage SemperAugustusFrankreichs Atom-Rückhalt bröckelt

 
  
    
1
05.06.11 17:38

 

Frankreichs Atom-Rückhalt bröckelt - Areva kritisiert Berlin
15:20 05.06.11

PARIS (dpa-AFX) - Der lange Zeit bedingungslose Rückhalt der Franzosen für die Atomstrom-Produktion im Lande bröckelt seit der Reaktorkatastrophe von Fukushima. In einer am Sonntag vom "Journal du Dimanche" veröffentlichten Umfrage des renommierten Ifop-Instituts sprachen sich 62 Prozent der 1:005 befragten Franzosen für einen Atomausstieg aus. Wenige Tage nach dem Tsunami in Japan - der zum Fukushima-GAU führte - waren es gerade mal etwas mehr als die Hälfte (51 Prozent).

Statt wie damals 30 Prozent sind heute nur noch 22 Prozent dafür, dass Frankreich unbeirrt an seinen Meilern festhält, die etwa 80 Prozent der Stromproduktion im Lande decken. Selbst bei den Wählern von Präsident Nicolas Sarkozys bürgerlichem Lager bröckelt der Rückhalt bei dieser Frage, die auch die oppositionellen Sozialisten spaltet.

Die Chefin des französischen Atom-Konzerns Areva (Profil), Anne Lauvergeon, kritisierte im Interview mit dem "Journal du Dimanche" Deutschlands Atomausstieg als isolierte Entscheidung. Auch wegen des Trends zur umweltfreundlichen Energie könne Deutschland nicht nur auf Kohle oder erneuerbare Energien setzen. "Deutschland wird daher Strom aus Ländern mit Atomprogrammen importieren müssen - wo ist da die Logik?", fragte Lauvergeon./rek/DP/dct
 

2310 Postings, 6081 Tage Energiebilliger als mit selbst erzeugtem Strom lassen die

 
  
    
1
05.06.11 19:32
E- Autos gar nicht tanken,denn man höre und staune die
Autos werden meist von Hausbesitzern in den Vorstädten gefahren, die auch noch ihre Solaranlage auf dem Dach haben.


Visionen          werden      wahr < > Lehna


da gibts echt Klasse Teile inzwischen.150 Spitze 200 km Reichweite,reine E -Autos .
-----------
Usle timilai kati tiryo?

6562 Postings, 4662 Tage SemperAugustusDavor haben RWE und Co angst!

 
  
    
2
05.06.11 20:59

Solarzellen auf dem eigenen Dach die das eigenen Elektroauto antreiben.

Unabhängigkeit von RWE , den anderen Stromriesen sowie von der Ölmafia...

Und auch unseren Boardmitgliedern Karlchen und sonnenscheinchen ist das offensichtlich ein Dorn im Auge...

 

 

14737 Postings, 4754 Tage Karlchen_VJepp - Solarantrieb für Autos. Schon mal drüber

 
  
    
1
05.06.11 21:42
nachgedacht, wieviel Leistung so eine Kiste braucht - und wieviel Energie man mit Solarzellen gewinnen kann? Da sehe ich in einer anderen, bewährten Technik schon bessere Möglichkeiten:

 

10786 Postings, 4152 Tage sonnenscheinchenklar, die meisten Menschen

 
  
    
1
05.06.11 21:47
brauchen ihr Auto eh nur an sonnigen Tagen. Im Winter, nachts und wenn es regnet nehm ich auch lieber das gute alte Fahrrad.  

10786 Postings, 4152 Tage sonnenscheinchennimms nicht so schwer semper

 
  
    
05.06.11 22:29
auch wenn die pösen Realisten nicht auf dich hören wollen. Träum ruhig weiter

 

6562 Postings, 4662 Tage SemperAugustusGerade du , Karlchen, kennst dich aus

 
  
    
1
05.06.11 23:29

Nicht umsonst setzt der Vatikan auf die göttliche Energie von oben

 

 

10765 Postings, 5671 Tage gate4shareRWE ist für erneuerbare Energie und gegen Atomkraf

 
  
    
1
07.06.11 00:20
Da hat sich RWE schon lange der Mehrheit und auch dem politischen Willen angepasst.

Nur, geht das nicht von heute auf morgen! Alle alternativen Energieerzeugugnen kosten auch heute noch mindestens das  dreifache und das, wo sogar noch ständig gefördert wird.

Es ist nur eine Frage des Preises. Und in diesem  Punkt wird die Diskussion nicht ehrlich betrieben. Die Energieerzeugung ist eindeutig so teurer. Und teilweise gerade bei Kohle- und Gaskraftwerke für die Umwelt enorm belastend.

Es ist ganz einfach total dumm, jetzt Zeiten zu setzen wann welche Atomkraftwerke überflüssig sind.
Das muss dann entschieden werden, wenn man genug oder eben zuwenig andere Energiequellen hat.

Eine rein politische Entscheidung, die der sozialistischen Planwirtschaft abgeguckt ist.

Bei Grün und SPD wäre es noch schlimmer und wir würden wohl heute schon das doppelte bezahle und ein paar Mio Arbeitnehmer würden den Job verlieren, weil deren Tätigkeit wegen der hohen Energiekosten nicht mehr wettbwerbsfähig auf dem Weltmaakrt ist, oder für Deutsche zu teuer!  

618 Postings, 4078 Tage Bubblebobble9.11Arme Stromriesen verlieren Rendite, nix weiter!

 
  
    
07.06.11 01:52

Rückbau der Atomkraftwerke kostet nix? Assen, Gorleben und Polizeieinsätze? Endlager?

Kostet alles nix und Strahlung ist ja auch so "umweltfreundlich"

Ach, ja Assen und Co. zahlt ja der Steuerzahler und Endlager wurde absichtlich nie eins gefunden...

Deutschland hat ja nichtmal ne Wiederaufbereitigungsanlage und wo soll der Assenmüll hin, naja Afrika ist ja noch Platz...

Italiener verschleppen ihren Müll auch billig nach Deutschland...also dürfen wir das ja wohl auch^^

Atomkraft geht seinem Ende entgegen. Besser früher als später. Atomkraft war früher notwendig, ist es heute aber nicht mehr, gibt mittlerweile ziemlich viele Alternativen dank technologischer Entwicklung. Nicht nur Wind, Wasser, Sonne, Gas, Thermo...neben Kohle, Öl.

Und überhaupt bis 2018/19 geht ehh nur ein Atomkraftwerk vom Netz...glaube ehh, das der Rückbau gar nicht schneller zustatten geht und was das wieder kostet^^

Platz machen für Fusionsanlagen und Helium3 Abbau...10 Jahre sinds ehh noch hin mit Atomausstieg also

Wo immer Probleme gesehen werden, falls bischen Strom fehlen sollte, holt man sichs aus den Nachbarländern, die bauen doch Meiler wie verrückt. Also muss deswegen auch der Strom jetzt auch nicht viel teurer werden. Frankrei(s)ch wird irgendwann noch jammern bei ihren ganzen Meilern. Die können ja gar nicht mehr ihre Strompolitik ändern

 

618 Postings, 4078 Tage Bubblebobble9.11...

 
  
    
07.06.11 01:57
Übrigens mal in den Raum werf, wie lange reichen noch die Uranvorkommen?  

10765 Postings, 5671 Tage gate4shareWo ist der sinn, wenn D, auf die aktuell günstigst

 
  
    
07.06.11 02:23
Energierezeugung verzichtet, und die teuersten und umweltschädligsten ausbauen will?

Reine grüne Ideologieentscheidung?

Anti Atomkraftgerede?

Kultivierung der Atomängste?  

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben