UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

MAX21 Management und Beteiligungen AG

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 08.07.21 19:25
eröffnet am: 14.11.06 14:30 von: ToMeister Anzahl Beiträge: 142
neuester Beitrag: 08.07.21 19:25 von: trustone Leser gesamt: 27183
davon Heute: 37
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  

3692 Postings, 5679 Tage ToMeisterMAX21 Management und Beteiligungen AG

 
  
    
10
14.11.06 14:30
MAX21 Management und Beteiligungen AG
geht an die Börse

- Zeichnungsfrist 14. bis 23. November 2006
- Preisspanne EUR 5,50 bis EUR 6,50
- Börsengang erhält IPO-Gütesiegel der SdK
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
116 Postings ausgeblendet.

1221 Postings, 198 Tage MobiannaLöschung

 
  
    
13.01.21 01:51

Moderation
Zeitpunkt: 13.01.21 07:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

118 Postings, 201 Tage GirlBin eingestiegen, weil mich die Idee überzeugt.

 
  
    
15.01.21 19:03
Binect ist ja zur Zeit die einzige Tochter von MAX. Die Hybridpost wird ja schon von Krankenkassen, Banken und Stadtwerken angenommen.  Der Briefmarkt hat ein Volumen von 15 Mrd. Euro.
Beim Vorsteuergewinn 2019 wurd ja schon der Break-even erreicht.
Im Geschäftsjahr 2020 konnte der Umsatz um 28 % gesteigert werden.  Gewinn c.a. 0,2 Millionen Euro.
Außerdem hat Alleinvorstand Frank Wermeyer, dessen Vertrag gerade bis 2025 verlängert worden ist weiterhin das Ruder in der Hand.
Die erfolte KE hat 1,5 Millionen in die Kasse gespült. Damit hat die Firma neuen Spielraum für  gezieltes Wachstum.
Passt eigentlich alles. Es kann jetzt richtig losgehen.


 

543 Postings, 364 Tage moneymakerzzz2 Korrekture

 
  
    
15.01.21 19:17
1) KE ist noch nicht durch, sondern läuft
2) 0,2 Mio EBT nicht Jü

sonst passt das.  

118 Postings, 201 Tage Girl@moneymaker

 
  
    
16.01.21 01:39
Die Frist läuft meines Wissens am 29.1. ab. Sollen etwa 640 000 neue Aktien zum Preis von je 2,40 Euro ausgegeben werden. Dann hoffe ich, dass die KE die 1,5 Mio. Euro einspült für Neuinvestitionen. Damit hast du Recht, dass die KE noch nicht in trockenen Tüchern ist.
Nachdem beim Vorsteuergewinn 2019 der Break-even erreicht wurde, geht Wermeyer nun von einem Gewinn von rd. 0,2 Mio. Euro aus.  

1506 Postings, 1358 Tage Teebeutel_Interessant wie wenig

 
  
    
28.01.21 17:25
Volumen die Aktie so derbe drückt. Sind nun quasi auf KE Niveau. Hätte man also alles nach dem Reverse Split abstoßen sollen, hätte man 1? mehr pro Aktie in der Hand.  

543 Postings, 364 Tage moneymakerzzzvolumen

 
  
    
28.01.21 22:54
wer kaufen will, kauft wohl über die KE. aber klar, wäre man zu 3,60 raus und wüsste das vorher...bitter v.a. für diejenigen die vor der KE gekauft haben aber keine Bezugsrechte mehr bekommen haben. Kp warum der tag vor beginn der KE hier entscheidend ist, stand so niergends in den Ankündigungen...  

181 Postings, 7663 Tage volkeruWurden die neuen Aktien

 
  
    
01.02.21 10:14
schon bei jemandem eingebucht?  

52 Postings, 3754 Tage sonnefsjupp, bei mir

 
  
    
01.02.21 11:54
Depot  Bank : comdirect per 29.1.2021  

118 Postings, 201 Tage GirlHallo Boys,

 
  
    
04.02.21 11:05
läuft doch prächtig! Der Briefmarkt wird vom Markt noch nicht so richtig wahrgenommern. Dabei hat er eine Größe von 15 Mrd. Euro.
Am  25. Februar 2021 wird es spannend;
Veröffentlichung der vorläufigen Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2020

Ich bleibe investiert. Hab bis jetzt ein Plus von 14,1 % ( + 645 Euro ). Schätze mal positiv und behaupte, dass wird ein Yearbagger.
Der andere Wert in meinem Depot ist HENSOLDT . Sind ziemlich neu an der Börse. Markt übersieht diesen Tenbagger aber geflissentlich. Ist kein Kaufempfehlung. Aber schaut euch DIESE FIRMA mal genau an und sagt mir mal dazu eure Meinung. Bin selbt dick drin.  

2261 Postings, 1738 Tage Chaecka@girl

 
  
    
04.02.21 11:44
a) Was ist ein Yearbagger?
b) In reine Rüstungsunternehmen investiere ich nicht. Ein klein bisschen Moral darf es dann doch sein.
c) Über die Entwicklung von MAX21 freue ich mich auch und rechne mit deutlich steigenden Kursen.
 

118 Postings, 201 Tage GirlLöschung

 
  
    
04.02.21 16:09

Moderation
Zeitpunkt: 05.02.21 14:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

181 Postings, 7663 Tage volkeruDie consorsbank

 
  
    
17.02.21 09:30
hat die Aktien aus der Kapitalmaßnahme immer noch nicht eingebucht. Angeblich immer noch in Bearbeitung. Hat noch jemand das Problem?  

24 Postings, 525 Tage Jerkinat0rJa

 
  
    
1
17.02.21 09:39
Bei mir dauert es auch noch. Bin aber bei TradeRepublic. Abwarten und Tee trinken. Auf Nachfrage hieß es, ich solle mich gedulden >.<  

4 Postings, 343 Tage qnibertFlatex

 
  
    
18.02.21 00:04
Bei Flatex ruht der junge Aktien-See auch noch still.  

181 Postings, 7663 Tage volkeruEinbuchung - Antwort der consorsbank:

 
  
    
1
18.02.21 08:34

In den Daten zu dieser Kapitalmaßnahme ist folgendes zu lesen: " Es wird davon ausgegangen,  dass die in Zusammenhang mit dem Bezugsangebot erworbenen Neuen Aktien voraussichtlich ab KW 7 2021 an die Aktionäre geliefert werden können. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es bei der Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung im Handelsregister und damit bei der Lieferung der Neuen Aktien zu Verzögerungen kommen kann."
 

1506 Postings, 1358 Tage Teebeutel_Degiro dito

 
  
    
19.02.21 22:26
Hab seit dem 27.01 nur provisorische Aktien eingebucht  

181 Postings, 7663 Tage volkeruInfo von der MAX21 AG bzgl. Einbuchung

 
  
    
2
01.03.21 12:11
Sehr geehrter Herr XXX,

bevor die neuen Aktien eingebucht werden können, musste zunächst Eintragung der Kapitalerhöhung im Handelsregister erfolgen. Corona-bedingt gab es sowohl im Vorfeld bei den Banken als auch beim zuständigen Gericht einige Verzögerungen.

Die Eintragung ist aber nun wie gemeldet erfolgt, so dass jetzt den Depotbanken die neuen Aktien kurzfristig zur Verfügung stehen sollten.

Mit freundlichem Gruß
Ihre MAX 21
 

1506 Postings, 1358 Tage Teebeutel_1 Mio Umsatz im Dezember

 
  
    
03.03.21 12:08
Finde Max21 ist ziemlich unterbewertet und der Markt hat das Unternehmen nicht auf dem Schirm, sieht man auch an dem geringen Volumen.  

2261 Postings, 1738 Tage ChaeckaKudos für Trustone!

 
  
    
2
03.03.21 13:26
Hiermit bedanke ich mich öffentlich bei Trustone, der dieses Unternehmen "ausgegraben" hat und (mal mehr und mal weniger geduldig) seinen Standpunkt deutlich gemacht und überzeugend dargestellt hat.

So geht Forum!  

515 Postings, 697 Tage trustonefreut mich,

 
  
    
10.03.21 00:12
freut mich solch ein Lob von Dir zu lesen,

fundamental sowieso, aber auch vom Chartbild drängt sich nun ein Kursausbruch über die 4 Euro Marke schon fast auf,  

9 Postings, 95 Tage BarbaraacolaLöschung

 
  
    
1
24.04.21 01:35

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:22
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 94 Tage ManuelanxbiaLöschung

 
  
    
1
25.04.21 03:08

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:02
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

515 Postings, 697 Tage trustoneHauptversammlung

 
  
    
07.07.21 20:30
https://www.finanznachrichten.de/...und-forgesetztes-wachstum-022.htm

VIRTUELLE HAUPTVERSAMMLUNG 2021: ERFOLGREICHER GESCHÄFTSVERLAUF UND FORGESETZTES WACHSTUM

- Beschlüsse zu allen Tagesordnungspunkten mit großer Mehrheit gefasst

- Umsatzwachstum in Höhe von ca. 15% in den ersten fünf Monaten 2021

- Signale in allen Geschäftsbereichen stimmen positiv für das zweite Halbjahr

- Partnerschaft mit der REISSWOLF International AG im Bereich digitale Posteingangsverarbeitung

Fortgesetztes Wachstum und positive Signale für das zweite Halbjahr

Obwohl es pandemiebedingt erneut zu Terminverschiebungen kam, konnte im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres an die positive Vorjahresentwicklung angeknüpft werden. Insbesondere die Kundenbasis der Binect GmbH im Bereich des strategischen Angebotsportfolios wurde mit Kliniken/Krankenhäusern, öffentlichen Institutionen sowie Unternehmen aus Energieversorgung und Industrie weiter gestärkt. In Summe belief sich das Umsatzwachstum in den ersten fünf Monaten auf rund 15% und lag damit im prognostizierten Bereich. Der Auftragseingang liegt trotz der pandemiebedingten Dämpfer zum Halbjahr mehr als 20% über dem Vorjahreswert.

Im zweiten Halbjahr könnte die Dynamik in allen Geschäftsbereichen noch einmal zunehmen: So stehen im Kernsegment der Standardlösungen zwei größere Abschlüsse kurz bevor. Bei den Kunden handelt es sich um eine Gesellschaft aus der Immobilienbranche sowie um einen größeren medizinischen Versorgungsanbieter. Hier machen sich auch die Branchenkampagnen im Bereich Wohnungswirtschaft sowie mehrere Marketingkampagnen mit dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft bezahlt. Im Bereich Individuallösungen deuten sich für das zweite Halbjahr zudem erhöhte Software- und Wartungsumsätze an. Und auch aus dem OEM-Geschäft, das sich im bisherigen Jahresverlauf leicht unter Vorjahresniveau bewegte, kommen positive Signale. Die Deutsche Post AG misst der E-POST-BUSINESS BOX im Gesamtportfolio eine unverändert hohe Bedeutung bei und wird zeitnah sowohl ein Zwischen-Release als auch eine neue Version mit deutlicher Funktionserweiterung anfordern.

Vielversprechende Kooperation im Bereich Posteingang

Um das Angebotsportfolio der MAX 21 AG und Binect GmbH um weitere Bausteine der Dokumentenlogistik zu erweitern und die Präsenz im ECM-Markt auszubauen, hat die Binect GmbH kürzlich zudem im Rahmen ihrer Plattformstrategie eine Partnerschaft mit der REISSWOLF International AG, einem der Top-Archivierungs- und Digitalisierungsunternehmen in Europa mit jährlich rund 100 Millionen digitalisierten Seiten, vereinbart. Während REISSWOLF plant, künftig die Postausgangslösungen der Binect in ihren Zielsegmenten zu vertreiben, dringt Binect durch die Kooperation in den Bereich Posteingangslösungen vor und kann ihren Kunden in Kürze weitere Bausteine für die digitale Dokumentenlogistik anbieten. Dies umfasst sowohl die physische Digitalisierung von Eingangspost (Scan) als auch die entsprechenden Consulting-Leistungen und Software-Bausteine für das Management und die Weiterverarbeitung der eingehenden Dokumente. Binect erschließt damit einen zusätzlichen attraktiven Wachstumsmarkt, der nach einschlägigen Schätzungen deutlich zweistellig wächst;  

515 Postings, 697 Tage trustoneHV Bericht

 
  
    
1
07.07.21 20:51
hier mein kurzer HV Bericht zur zur MAX21 AG
(zukünftig nach Umfimierung unter dem neuen Namen Binect AG)

eines vorab, wie schon auf der letzten HV und bei den letzten Präsentationen erwähnt macht der Vorstand Wermeyer einen wirklich guten Job, und seine Präsentationen und Ausfürungen haben eher S-DAX Niveau,
für ein Unternehmen mit  10 Mio. Marktwert wie MAX21/Binect ist die IR Arbeit jedenfalls vorbildlich,

zu Beginn stellte Herr Wermeyer mit der Reisswolf International AG die erste Partnerschaft im Bereich Posteingang vor, bisher ist Binect ja überwiegend im Postausgang tätig,
er nannte Reisswold als ein Top Archivierungs Unternehmen in Europa, die Partnerschaft beginnt sozusagen mit dem heutigen Tag und die Produktintegration und somit erste Umätze sind für das Q4 geplant,

nächster Punkt Auftragseingang:
Auftragseingang bislang im Vorjares vergleich um deutlich über 20% gewachsen u.a wurden mehrere Kliniken als Neukunden gewonnen,
Projektverschiebungen durch Corona im Bereich Health und Public werden kompensiert,
Zwei weitere größere Abschlüsse mit potentiell starken und großen Kunden stehen unmittelbar vor der Unterzeichnung, (1x Immobilienwirtschaft, 1x Gesundheitswesen)

Geschäftsentwicklung bis Mai:
Weiterhin deutliches Umsatzwachstum von plus 35% bei den Binect Mittelstandsprodukten trotz dritter Corona Welle, Gesamtumsatz bis Mai plus 15%,
Erhöhte Software und Softwarewartungsumsätze im zweiten Halbjahr erwartet,
weitere Corona Wellen könnten weitere Projektverschiebungen mit sich bringen,

Vertrag mit der Deutschen Post: (E-Post Business Box)
gibt positive Signale von der Deutschen Post die bestehende Vereinbarung in einem neuen Vertrag demnächst zu verlängern,
es ist eine zwischen Version mit Security Updates geplant und danach eine Neue Version mit deutlicher Funktionserweiterung bereits vereinbart,

wörtlich hat der Vorstand das erste Halbjahr so kommentiert:
trotz Corona Bremse gutes, solides erstes Halbjahr im Rahmen der Erwartungen und sehr gute Vorzeichen für das zweite Halbjahr mit einer reihe von Abschlüssen,
man ist absolut auf dem Weg die Prognose mit einem Wachstum von 15-20% zu erfüllen,
man ist durchaus bestrebt die zu schlagen, aber das wird das zweite Halbjahr zeigen,
trotz Investitionen von 0,5 Mio. in die neue Software Plattform erwartet man für 2021 ein positives Jahresergebnis,

dann gab es noch ein paar Interessante Fragen:
sind KEs oder Kreditaufnahmen geplant? Nein, man sei für das weitere Wachstum ausreichend kapitalisiert,
könnte Binect ein ad on für SAP Syteme werden? Ja, könnte es durchaus werden,
welche Verlustvorträge gibt es? insgesamt 17 Mio,  14 Mio. bei Binect, 3 Mio. bei MAX21,

Fazit:
mit nun einer völlig sauberen/Schuldenfreien Bilanz und aktuell etwa 2,5 Mio. Cash am Konto und den insgesamt 17 Mio. an Verlustvorträgen die für zukünftige Gewinne genutzt werden können ist man für das weitere starke Wachstum nun bestens aufgestellt,

Binect wächst nun schon seit mehreren Jahren stark, man ist im Vorjahr um 29% gewachsen und dürfte auch heuer wieder um zumindest etwa 20-25% wachsen,
dass man auch bereits klar profitabel ist, zeigt der Umstand, dass trotz 0,5 Mio. an Investitionen ein positives Jahresergebnis erwartet wird,

für ein profitables Software Plattform Unternehmen mit dauerhaft wiederkehrenden Umsätzen die DAX Konzerne und große Versicherungen zu Ihren Kunden zählt, bei einer mittlerweile völlig gesunden Bilanz und Cash am Konto ist MAX21/Binect mit aktuell 10 Mio. Euro an der Börse meiner Meinung nach weiterhin deutlich unterbewertet,
schon auf Sicht von 12 Monaten ist das für mich ein potentieller Verdoppler,

zieht man von der aktuellen Marktkapitalisierung rund 2.5 Mio. Cash am Konto ab und gesteht dem Verlustvortrag auch ein paar Mio. an Wert zu, so kommt man aktuell für das operative Binect Kerngeschäft auf eine Bewertung von deutlich unter 10 Mio. ( das ist einfach viel, viel zu günstig)

selbst wenn ich aktuell nur den Cash Bestand abziehe komme ich für Binect aktuell auf eine Bewertung von rund 7 Mio.
also KUV von deutlich unter 1 für eine Profitable skalierbare Software Plattform mit wiederkehrenden Umsätzen?!

 

515 Postings, 697 Tage trustoneMAX21 / Binect

 
  
    
08.07.21 19:25

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben