UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Cyberpunk 2077 die Chance CD Projekt

Seite 1 von 29
neuester Beitrag: 07.03.21 09:07
eröffnet am: 18.12.20 13:12 von: immo2019 Anzahl Beiträge: 708
neuester Beitrag: 07.03.21 09:07 von: Shlomo Silbe. Leser gesamt: 65236
davon Heute: 489
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29  Weiter  

3780 Postings, 646 Tage immo2019Cyberpunk 2077 die Chance CD Projekt

 
  
    
2
18.12.20 13:12
der Rücksetzer heute war super
die Bugs werden sicher bald gefixed
bin mal rein mit 1k@57


leider das Tief nicht gut getroffen
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29  Weiter  
682 Postings ausgeblendet.

4 Postings, 25 Tage slookservus

 
  
    
05.03.21 09:25
Ich habe vor Monaten gesagt ich kaufe diese Aktie nicht über 50€ (chart-technisch).
Aber wie schaut das Portfolio von CD Projekt überhaupt aus? Die haben das alte game Witcher und das neue Cyberpunk. Noch irgendwas womit Geld verdient wird?
Cyberpunk hatte ja nicht den besten start, hatte gelesen dass noch mehrere Projekte geplant sind für ab dieses Jahr. Übernehmen/Überschätzen die vielleicht ihre Skills?

Hat jemand einen fundamentalen Überblick?  

6 Postings, 151 Tage stksat|229290894@slook

 
  
    
05.03.21 15:15
denen gehört auch die Gog (good old games) seite... haben da echt einiges an tollen spielen die man auch schwer woanders bekommt (heute warcraft 2 dort gekauft zB)

ausm wiki:
"Im Februar 2013 gab der Entwickler von Defenders Quest die Erlöse nach drei Monaten Verkauf und Vertrieb über mehrere digitale Distributionslösungen und Direktvertrieb bekannt. Nach den veröffentlichten Zahlen war GOG.com der zweitwichtigste digitale Distributor nach Konkurrent Steam.

Bis zum 9. Juni 2015 gelang es GOG.com, vom Spiel „The Witcher 3: Wild Hunt“ mit 690.000 verkauften Einheiten deutlich mehr abzusetzen als der größte Distributor Steam (ca. 580.000 Einheiten) und alle anderen Digitalen Distributoren zusammen.Auch hier ist zu bedenken, dass GOG.com dem Hersteller des Spiels gehört und diese Statistiken daher nicht allgemein repräsentativ für die anderen bei GOG.com erhältlichen Spiele ist.

GOG.com verfügt gegenwärtig (Stand 2020) über 3.700 DRM-freie Produkte in seinem Portfolio von mehr als 600 Anbietern."

mehr habe ich auf die schnelle nicht gefunden dazu... :/
aber wird schätze ich mal stetig etwas in die kasse spülen... (kA wieviel)  

24181 Postings, 2857 Tage Max84die Aktie beweist heute relative Stärke!

 
  
    
1
05.03.21 16:20

8892 Postings, 1289 Tage Shlomo SilbersteinHat jemand einen fundamentalen Überblick?

 
  
    
05.03.21 16:44
Schau mal durch die Postings, hier hat niemand irgendeinen fundamentalen Durchblick.

Die Aktie steig -> "Mann, bin ich geil mit meinem Näschen. Das Spiel ist ja auch geil."
Die Aktie fällt -> "Shlomo der Homo ist Schuld. Oder Bill Gates"

Darüber hinaus gibt's hier nicht viel zu erfahren. Nur: Wer meint die dicksten Eier zu haben, dem tritt die Börse alsbald in dieselben.  

7 Postings, 51 Tage CLeKFundamentales Nichts

 
  
    
05.03.21 17:27
Die Aktie ist fundamental schwer zu bewerten. Hat fast keine Substanz und der Wert basiert immer noch eher auf Fantasie.
Derzeitiger Wert ist Spekulation auf überraschend hohe Verkaufszahlen minus Enttäuschung durch Managementversagen mutlipliziert mit Anlegerstimming. ;)

Nach den Zahlen kann man einen Blick auf die Bilanz werfen und bewerten. Bis dahin sehe ich hier eher seitwärts bis leicht abwärts. Ich halte rein aus Interesse bis zu den Zahlen. Ist für mich ne Zockerposition

Bin aber eher verwundert warum CD Projekt nicht so abverkauft wird wie andere Werte.

PS: Woher ist die Info der Zahlen mit 19.April, das ist echt noch ein Stück. Dachte die kommen am 30.03

 

7 Postings, 51 Tage CLeKFundamentale Ergänzung

 
  
    
05.03.21 18:47
wenn man sich einen fundamentalen  Überblick verschaffen will kann mans ja trotzdem versuchen:
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...S-A-9933587/fundamentals/
Sind halt alles Schätzungen, auf welcher Quelle auch immer. Daher lieber selbst in der Bilanz ansehen

- 23,65Mrd Zlty Marktkapitalisierung vs geschätzter Gewinn 1,46 Mrd Zlty Gewinn 2020 ist sicher weit
günstiger bewertet als die Konkurrenz, ohne nachzusehen...
-Freier Cashflow 1,189 Mrd Zlty ist ok im Verhältnis zur MarketCap, könnte aber lieber höher sein.
- Buchwert kann man bei so einem Unternehmen nicht als Bewertungskriterium nehmen
- Finanzielle Gesundheit ist ausgezeichnet, unverschuldet, Cash auf der Seite, Sehr hohe Eigenkapitalquote
- weiteres kann man selbst herausfinden...

Fundamental gesehen ist man beim Aktienwert vielleicht tatsächlich schon in der Nähe des Bodens. Im Vergleich zu anderen Gaming Unternehmen ist man sicher deutlich günstiger bewertet
ABER: aller auf Basis der Zukunftsschätzungen, das ist hier halt das große Problem. Daher kann man das nicht wirklich bewerten...
 

8892 Postings, 1289 Tage Shlomo Silberstein1,46 Mrd Zlty Gewinn 2020 ist sicher weit günstige

 
  
    
05.03.21 18:57
Wieder einer der keine Ahnung hat. CDPR lebt quais nur von Einmaleffekten, weil die im Schnitt 8 Jahre Entwicklungszeit haben. Mag sein, dass Witcher und CP in Zukunft für einen jährlichen geringen Cashflow sorgen, aber der Rekord von 2020 wird lange Zeit nicht mehr reinkommen. Bis zum nächsten (dann hoffentlich nicht versemmelten) Spiel.


Also: 1 gute Jahr und 7 schlechte, wie in der Bibel. Nun 2020 als Grundlage der KGV-Berechnung zu nehmen ist hirnverbrannt, das KGV lag z.B. 2019 bei 150. Und dahin wird es 2021/22 wieder gehen.

Unter diesem Aspekt ist CDPR bei 50 noch ein hochriskanter Zock auf ein gutes Spiel in 6 bis 8 Jahren. Daher sag ich: Auch bei 30 noch riskant. Wirklich langfristig interessant wird es erst unter 30 als Turnaround-Speku.
 

7 Postings, 51 Tage CLeKEinmaleffekte

 
  
    
05.03.21 19:29
Naja, das ist eine recht beschränkte Denkweise die du scheinbar hast, da gehst du davon aus, dass CD Projekt mit dem im Vergleich zur Vergangenheit deutlichen Gewinnsprung nichts anfangen kann und den Cashflow durch Wachstum nicht erhöhen kann.
Wenn man das glaubt, dann ist die Aktie natürlich kein Investment wert, da stimme ich dir zu. Ich gehe davon aus das der Gewinn diesmal hoch genug ist um in Wachstum zu investieren und nicht nur ins Basisgeschäft wie bisher.

Natürlich kann man das 2020er KGV als Berechnungsgrundlage nehmen. Weil ein KGV genau das ist, ein dimensionsloser Vergleichswert gegenüber dem historischen Wert und dem Markt.
Es zeigt dass die Aktie deutlich unter seinem historischen Mittelwert liegt. Wenn die Aktie sich wieder seinem Historischem Mittelwert KGV nähern sollte, dann lachen sich e einige ein Goldenes Näschen, auf Basis des prognostizierten Gewinnes.

Wieso redest du von einem KGV von 50? Es geht doch um die jetzige Bewertung. Wenn die ein KGV von 50 erreichen ist e jeder vernünftige Investor schon mit Gewinn ausgestiegen.  

8892 Postings, 1289 Tage Shlomo SilbersteinNaja

 
  
    
05.03.21 20:37
das ist aber sehr einfach gedacht.

CDPD hat im Dez erklärt, der Erlös aus CP hätte die Entwicklungskosten gedeckt. Merhr nicht. Sprich: Die beginnen jetzt quais wieder bei Null, was Neuentwicklungen betrifft. Konstantet Cashflow aus Witcher und CP ist sicher vorhanden, aber eben relativ gering und in der Tendenz abnehmend. Dieser cashflow wird vermutlich vollstäandig durch die fällige Neuentwicllung aufgebraucht, im Idealfall entstehen also keine Schulden und in 8 Jahren kommt dann der nächste Gewinnsprung.

Der konstante Cashflow rechtfertigt die aktuelle Bewertung nicht im Ansatz, da liegt das 22er KGV  sicher weit weit im zweistelligen. Die Frage ist also: Ist CDPR ein Wachstumswert der das rechtfertigt? Nur wenn man davon ausgeht dass das nächste Spiel ein Hit wird. Und das steht nach dem CP-Debakel nunmal sehr in den Sternen. Die einen sagen so, die anderen so.

Unter 30 EUR wäre das Risiko viellleicht akzeptabel, darüber für mich sicher nicht.  

6 Postings, 2 Tage Mondmann8 Jahre Entwicklungszeit - Ich lach mich schlapp

 
  
    
1
05.03.21 22:42
Vielleicht bei einer vollkommen neuen IP zu erwarten, wenn man von Grund auf neu beginnt aber nicht bei Fortsetzungen erfolgreicher Reihen oder gar Remakes und Remasters. CDP sitzt mit den Rechten für Witcher weiterhin auf Gold und muss eigentlich nur eine einigermaßen zeitgemäße Umsetzung der Trilogie auf den neuen Konsolen entwickeln und schon klingeln die Kassen. Genau das machen EA/Bioware jetzt mit Mass Effect und TakeTwo/Rockstar mit GTA5 ja schon seit einer Dekade. Außerdem denke ich nicht das CDP die gerade erst neu geschaffene Marke einfach so aufgibt, wie es Bioware mit Anthem machen musste weil der Herr und Meister EA die Halsleine zu straff angezogen hatte. Der große Vorteil unabhängig zu sein und nicht unter der Knute eines gigantischen Publishers zu stehen.  

8892 Postings, 1289 Tage Shlomo SilbersteinDer Mondmann

 
  
    
06.03.21 00:06
weiß wohl genaueres über Entwicklungen bei CDPR. Merkwürdig, weil noch nicht mal bekannt ist, WAS die eigentlich neues planen. Die brauchen nach Schätzungen erstmal noch ein ganzes Jahr, um CP2077 aus dem Alphastatus rauszupatchen. Erst dann geht es mit was neuem los. Was das sein soll weiß offenbar noch nicht mal CDPR selbst. Aber der Mondmann weiß es.

"muss eigentlich nur eine einigermaßen zeitgemäße Umsetzung der Trilogie auf den neuen Konsolen entwickeln" Ähh, CDPR und Konsolen - klingelt da was? Da passt was nicht zusammen, das beißt sich aber schon sehr ;-)

"Der große Vorteil unabhängig zu sein und nicht unter der Knute eines gigantischen Publishers zu stehen." - Es hat aber den Nachteil, dass zwei Hanseln an der Spitze eine ganze Firma vor die Wand fahren können ohne dafür geteert und gefedert zu werden. Bei T2 oder EA wären diese Dilettanten  schon längst weg vom Fenster und eingeknastet.




 

6 Postings, 2 Tage MondmannGedächtnislücke?

 
  
    
06.03.21 01:33
Selbst das große Rockstar hatte sich anno 2013 mit dem Übertitel GTA5 auf den last-last-gen Konsolen vollkommen überhoben, weil die Technik der Xbox 360 und PS3 einfach hoffnunglos veraltet waren. Genau so wie jetzt die der PS4 und Xbox One.

Cyberpunk läuft dagegen auf PS5 und Series S/X sehr stabil und erhält im Laufe des Jahres sogar noch das Raytracing Update.

Übrigens, einen Port von Witcher 3 auf moderner Hardware mit etwas zusätzlichem 4k-HDR-Raytracing blink-blink kriegt auch ein kleineres, separates Team von CDP hin, im schlimmsten Fall kann man solche Arbeiten heutzutage auch outsourcen. Ich kann mir beim heutigen Port Wahnsinn der Industrie einfach nicht vorstellen wie man hier freiwillig auf sehr leicht zu verdienendes Geld verzichten würde. Rockstar lebt quasi seit 9 Jahren von den Einnahmen aus jährlichen Umsetzungen von GTA5. Vermutlich wird das Spiel sogar in paar Jahren auf jedem Toaster spielbar sein wenn dieser Trend weiter anhält.  

7 Postings, 51 Tage CLeKWachstumswert

 
  
    
06.03.21 08:30
Deine 30 Euro will ich dir auch gar nicht absprechen. So wie ich deine Bewertungskriterien herauslese passt der Wert dann auch so für dich, jeder sollte einen fairen bei Aktien Preis für sich festlegen, das ist auch gut so, bewerten tun wohl die wenigsten, wsl nicht mal einfach.  Ich lege für mich aus mehreren Gründen einen höheren akzeptableren Preis fest und akzeptiere ein höheres Risiko falsch zu liegen.  
Das ist halt tatsächlich eine wichtige Frage, ob CD Projekt ein Wachstumsunternehmen werden kann. Moment wsl eher nicht aufgrund des noch zu kleinen Portfolios, zukünftig aber durchaus möglich.
Die Antwort ist aber ein wichtiges Kriterium für langfristige Trendumkehr.  Bin hier wsl raus wenn ich die Frage mit nein beantworte, aber muss mir die Entwicklung/Pläne dieses Jahr dafür ansehen/abwarten.

Entwicklungszeit hin oder her. Tatsächlich finde ich, dass  sich Spiele wie Witcher und Cyberpunk besser monetarisieren lassen als das die Spiele von EA und TakeTwo, auch außerhalb der Gaming Community.
- Ich kenne the Witcher nur durch Netflix - Spiel besorgt -> extrem geiles Spiel
- Cyberpunk kenne ich nur durch die Negativwerbung bzw. den Aktiencrash von CD -> Spiel besorgt -> extrem geiles Spiel
Und ich kenne viele Leute denen es auch so erging, halt alles keine Gamer natürlich.

@ Mondmann:  Wenn man Spiele zu Marken machen kann ist das natürlich positiv. Das Potential sehe ich hier langfristig.

Sei es wie es sei, Preisdiskussionen sind e wie immer ein sinnloses Streitthema. Man kann hier auch ruhig noch ein halbes Jahr warten bis hier mehr Klarheit herrscht wo CD Projekt steht/ hin will. Darauf zu hoffen den besten Einstieg zu schaffen ist e Schwachsinn.
 

8892 Postings, 1289 Tage Shlomo SilbersteinCyberpunk läuft dagegen auf PS5 und Series S/X seh

 
  
    
06.03.21 09:35
Ist das nicht das Teil, das quasi noch keiner hat?

Jeder kann ein geiles Game für die Computer von in 5 Jahren entwickeln, das ist keine Kunst. Wenn man es aber dan releast, fährt man das Release vor die Wand. Na, klingelt's?

Die Kunst ist die Optimierung für aktuellen Konsolen und das bekommt CDPR nie auf die Reihe. Die haben immer fpr PC entwickelt, kein Vergleich z.B. zu den Profis von Nintento. Die sind bei der Optimierung wahre Künstler.

"Übrigens, einen Port von Witcher 3 auf moderner Hardware mit etwas zusätzlichem 4k-HDR-Raytracing blink-blink kriegt auch ein kleineres, separates Team von CDP hin, im schlimmsten Fall kann man solche Arbeiten heutzutage auch outsourcen." -  Nein, bekommt  CDPR nicht hin. CDPR ist ein PC-Entwickler.

Und eine Bude wie CDPR mit Rockstar zu vergleichen und ein GTR5 mit CP20177 ist komplett lächerlich. Schau mal die Vergleichsvideos auf YT.  GTR5 spielt 2-3 Ligen drüber, nicht nur was Verkaufzahlen sondern auch was die Konzeption betrifft.  

8892 Postings, 1289 Tage Shlomo Silberstein- Spiel besorgt - extrem geiles Spiel

 
  
    
06.03.21 09:43
Bei 68% Bewertung auf GOG und Steam? Gut, die Geschmäcker sind verschieden. Ich hab's angetestet und war sehr enttäuscht. Der Witcher war x-mal besser.

Witcher ist ne extrem starke Marke, ich habe deshalb nicht verstanden, warum die nach W3 das Spiel eingestellt haben. Hätten mal die 8 Jahre nutzen sollen, ein W4 zu entwickeln. Das wäre gerade mit der Serie zusammen eingeschlagen wie Bombe.

Nach 7 Jahren W3 wird der Cashflow da sehr  stark gesunken sein. Die Vk-Zahlen nach der Serien sind zwar kurz hochgegangen, aber das Spiel war auch sehr billig auf GOG.

Die Reputaion des Ladens ist nun im Keller, das Damoklesschwert Klagen droht über der Bilanz, alles in allem: Daumen bis auf weieres runter.

 

81 Postings, 765 Tage BlackZCDPR

 
  
    
2
06.03.21 17:18
Langfristig wird der Start von Cyberpunk 2077 ausgeglättet, was die Einnahmen lediglich nach hinten verschiebt. Das Aufrechterhalten der Spiele hat relativ geringe laufende Kosten, und wird über Jahre hinweg Geld in die Kassen bringen.

Zu behaupten, dass CDPR nur Einmaleffekte generiert ist ziemlich schlecht recherchiert. Vielleicht sollte man sich besser mit dem Unternehmen befassen, ehe man so viel von sich gibt..  

8892 Postings, 1289 Tage Shlomo Silberstein"nur" war übespitzt, sagen wie eher: der Löwen-

 
  
    
06.03.21 18:02
anteil sind Einmaleffekte alle 7 bis 8 Jahre.

Aber sag mal: PR-Releases liest du wohl nicht, oder? Ansonsten schau mal was die Dez. gesagt haben.  

8892 Postings, 1289 Tage Shlomo Silbersteinder Spiele hat relativ geringe laufende Kosten,

 
  
    
06.03.21 18:05
Im Moment gehen sehr viele Kosten in das Bugfixing. Das wird auch noch einige Zeit so weitergehen. Am Ende der Fixerei ist auf keinen Fall das erlöst werden, was neulich zurückerstattet wurde. Der Preis des Games sinkt aktuell rapde und CDPR wird es dann nicht mehr für 60 EUR an den Mann bringen können, eher Richtung 40 oder weniger. Zusatzcontent? Steht aktuell in den Sternen, vielleicht nächstes Jahr, vielleicht nie.  

6 Postings, 2 Tage MondmannMultiplayer

 
  
    
1
06.03.21 18:20
Warum wird hier eigentlich nicht erwähnt, dass CDPR an einem Multiplayer Modus für Cyberpunk arbeitet, welcher bereits nächstes Jahr erscheinen soll? Meiner Meinung nach fließen eher in diese Entwicklung derzeit die gesamte Energie wie auch Kosten. Nach dem Singleplayer Launch Debakel wird man hier wohl auch auf mehr Qualitätskontrolle achten, hoffentlich. Wer weiß, vielleicht schlägt das Ding nächstes Jahr ein wie eine Bombe. Solche Multiplayer Games sind derzeit gerade unter Kindern ja der große Renner, man schaue sich nur Fortnite und Konsorten an, welche unglaubliche Erfolge sind und auf Jahre festes Einkommen generieren, da hier quasi alle paar Monate neue Modi hinzugefügt werden um das Ding frisch zu halten für die kurze Aufmerksamkeitsspanne der heutigen Jugend ;-)  

8892 Postings, 1289 Tage Shlomo SilbersteinDie Hoffnung stirbt zuletzt

 
  
    
06.03.21 19:03
Was von einem MP bei CP zu erwarten ist wurde schon mehrfach diskutiert. Wird von gleichzeitig (oder früher) erscheinden GTA6 geshreddert werden ohne Ende.

Schon aktuell ist die KI strunzdumm, wie soll das bis nächstes Jahr gefixt werden? Oder soll's nur ein PvP-Modus mit Nightcity-Kulisse werden?  

6 Postings, 2 Tage MondmannKI ist bei dem angesagten MP Genre unwichtig

 
  
    
1
06.03.21 19:18
Das Zeuberwort heißt Battle Royale. Das ist ein Computerspielgenre, bei dem sich der Spieler mit einer vorgegebenen Anzahl an anderen Spielern[1] online in einem abgegrenzten Spielbereich, der im Laufe des Spiels immer kleiner wird, mit im Spielbereich gesammelten Items bekämpft. Ziel ist es, am Ende als einziger Spieler bzw. als einziges Team zu überleben. Die Kinder von heuten gehen steil auf dieses Zeug wie wir in den frühen 90ern auf Mario Kart.  

6 Postings, 2 Tage MondmannZum Thema GTA VI als Konkurrent

 
  
    
06.03.21 19:48
Laut Analysten ist mit dem Titel frühesten 2023 zu rechnen. Was für mich logisch klingt. Zum einen wird Rockstar das Spiel speziell für die Hardware der neuen Konsolen und für moderne Grafikkarten maßschneidern um alle geplanten Ideen überhaupt technisch umsetzen zu können. Also nix mehr mit PS4 und X1. Aufgrund der Detail Besessenheit der Titel wird die Entwicklung sehr lange dauern und entsprechend teuer ausfallen. Man muss entsprechend zum Start 10-20 Mio. absetzen um allein die Kosten reinzuholen. Das ist nur möglich wenn die Verbreitung der neuen Konsolen und modernen Grafikkarten den Mainstream erreicht. Bei der derzeitigen Halbleiter Problematik kann das aber noch etwas dauern bis überhaupt genug Geräte produziert, geschweige denn verkauft wurden. Die Lage war 2008 als GTA 4 erschienen ist ganz ähnlich. Im November erschien die Xbox 360 verkaufte sich aber nur schleppend, dann kam Ende 2006 due PS3 etwas verspätet und mit kompliziert zu programmierender Hardware. Das Ergebnis war, dass GTA 4 erst im April 2008 erschienen ist, also satte zweieinhalb Jahre nach dem Start der damaligen Konsolen Generation.  

8892 Postings, 1289 Tage Shlomo SilbersteinPvP in Nightcity?

 
  
    
06.03.21 20:00
Ich denk, es ist ein Rollenspiel?

Das Battle Royale in NC nicht funktionieren kann ist bei YT zu besichtigen. Die Mängel in der Physik sind haarsträubend. Und die braucht man nun mal bei einem Actionspiel. Die eklatanten Mängel sind bei einem Rollenspiel verschmerzbar, aber nie in einem MP der gegen GTA6, CoD,... antreten muss.  

6 Postings, 2 Tage MondmannPhysik Mängel

 
  
    
06.03.21 20:32
Vor allem natürlich die Kollisionsabfrage müsste im Multiplayer deutlich verbessert werden. Die größten Probleme treten bei den Autofahrten auf, allerdings denke ich diese werden aus dem Multiplayer wegrationalisiert. Der Multiplayer wird zudem wohl sein eigenes Spiel, Hauptspiel nicht benötigt. Das dürfte Spielraum geben an der Physik Engine nachzubessern. Der Multiplayer von GTA hat zudem auch seine erheblichen Schwächen. Aufgrund der enormen Detailversessenheit von Rockstar wird bei den Animationen seit Teil 4 extrem überzogen, so dass eine erhebliche Eingabeverzögerung bei der Steuerung das Spielen unnötig erschwert. Gerade bei Red Dead Redemption 2 wurde der absurde Input Lag scharf kritisiert. Solche Steuerungsprobleme sind gerade beim Multiplayer ein riesiger Abturner für viele Spieler, gerade für die welche auf echten Wettkampf setzten, also die E-Sport Fraktion. Lange Rede kurzer Sinn, kein Spiel ist perfekt und wird es auch niemals allen Geschmäckern gerecht werden. Ich sehe im Multiplayer halt eine Chance der Wiedergutmachung für CDPR. Was sie draus machen steht in den Sternen, die Hoffnung ist aber durchaus gegeben. Talentiert sind Jungs und Mädels dort halt schon noch.  

8892 Postings, 1289 Tage Shlomo SilbersteinTalentiert sind Jungs und Mädels dort halt schon n

 
  
    
07.03.21 09:07
Die Stärke von den Jungs und Mädels lag bislang rein im  Storytelling. Das ist bei CP2077 wohl auch gelungen.

Einen MP mit Story kannte ich bislang nicht, aber ich lasse mich gerne überraschen.

Die Physikmängel sind so eklatant, dass sie sich nach einhelliger meinung nicht ohne massiven Aufwand geheben lassen. Und es ist nicht nur Programmierkunst, Physik kostet auch Rechenleistung. Die ist bereits jetzt aufgrund der Graphik am Anschlag. Die Physik wird also schon prinzipiell nicht reparierbar sein, zumindest nicht auf der aktuellen Hardware. (Unter der Voraussetzung dass die Graphsik nicht abgespeckt werden soll)

Das Feld der mangelhafen KI haben wir noch nicht besprochen. GTA 5 hat auch im MP sehr viel NPCs die sich halbwegs natürlich verhalten. Das kommt CP nicht mal meilenweit ran.

Mein Fazit: Der MP ist vollkommender Bulllshit und ein weiteres MRd-Grab. Es gibt für CDPR nur einen Weg, aus der vor die Wand gefahrenen Nummer wieder rauszukommen:

1) Zunächst Bugfixing bis der Arzt kommt und auf PS4 zum Laufen bekommen (wird vermutlich noch das ganze Jahr 2021 dauern)
2) Ein bis zwei Kostenpflichtige DLCs ab 2022 nachreichen um die Kuh noch etwas zu melken
3) CP2077 bald abschließen und das nächste Projekt zügig ab 2022 angehen. Ich rate da zu Witcher4, aber OpenWorld mit Storytelling ist klar.

Alles andere wird den Karren nur tiefer in den Dreck fahren weil ds Geld verbrannt wird. Am Ende würde eine Übernahme zum Spottpreis stehen.

Mitte April kommt der Geschäftsbericht, dann wird es hoffentlich klarer wie CDPR hin will. Wenn nichts in obige Richtung läuft werde ich die Aktie nicht anfassen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 | 29  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben