UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

HOCH TIEF

Seite 1 von 61
neuester Beitrag: 30.07.21 18:00
eröffnet am: 12.12.06 15:08 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1515
neuester Beitrag: 30.07.21 18:00 von: ThomasZuer. Leser gesamt: 319839
davon Heute: 434
bewertet mit 30 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
59 | 60 | 61 | 61  Weiter  

30364 Postings, 5994 Tage BackhandSmashHOCH TIEF

 
  
    
30
12.12.06 15:08

Nordautobahn-Zuschlag an Alpine/Hochtief-Gruppe

 

(C) EPA

Wien, 12. December 2006 Im Jänner soll der Spatenstich für das 51 Kilometer lange Teilstück der Nordautobahn zwischen Wien und Mistelbach erfolgen.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
59 | 60 | 61 | 61  Weiter  
1489 Postings ausgeblendet.

3145 Postings, 4194 Tage ZeitungsleserSiesta in Spanien

 
  
    
27.07.21 12:42
14:30 Uhr wäre aber mitten in der Siesta.  

1918 Postings, 2866 Tage seitzmannLeicht zugekauft !

 
  
    
27.07.21 13:06

28 Postings, 408 Tage HardWorker2020Hier der Link zum Bericht 1. HJ Jan. bis Juni 2021

 
  
    
27.07.21 13:14

9567 Postings, 4350 Tage Raymond_James''Ausblick 2021''

 
  
    
27.07.21 13:17

Das Unternehmen erwartet einen operativen Nettogewinn zwischen 410 und 460 Mio Euro (Ergebnis je Aktie: 6,01 bis 6,75 Euro je Aktie)

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2021-07-27_13.png (verkleinert auf 92%) vergrößern
screenshot_2021-07-27_13.png

28 Postings, 408 Tage HardWorker2020Marketscreener

 
  
    
1
27.07.21 13:17
Auszugsweise:

H1 2021: Nominaler Konzerngewinn steigt um 29 Prozent auf 195 Mio. Euro;

mit 14,3 Mrd. Euro 47 Prozent mehr Neuaufträge // Rückkehr zu Wachstum // Guidance bestätigt

   Nominaler Konzerngewinn von 195 Mio. Euro, +29% gegenüber Vorjahr; operativer Konzerngewinn bei 205 Mio. Euro, +17% ggü. Vj.
   o Umsatz in H1 2021 von 10,3 Mrd. Euro (-2% währungsber.). In Q2 Rückkehr zu Umsatzwachstum von 6%
   o Gute operative PBT-Marge von 3,0% im ersten Halbjahr vor Abertis
   o Ergebnisbeitrag von Abertis in Höhe von 13 Mio. Euro in H1 2021; positiver Beitrag in Q2 2021 in Höhe von 16 Mio. Euro
   (+35 Mio. Euro ggü. Vj.) aufgrund verbesserter Verkehrsentwicklung
   o Gewinn je Aktie von nominal 2,85 Euro (+32%); operativer Gewinn je Aktie +20% für den Halbjahreszeitraum
   Starker Net Cash aus laufender Geschäftstätigkeit von 530 Mio. Euro in Q2, +237 Mio. Euro ggü. Vj. auf vergleichbarer Basis, über 900 Mio. Euro in den vergangenen zwölf Monaten
   Robuste Nettovermögensposition von 434 Mio. Euro, starker Quartalsanstieg von 427 Mio. Euro
   o Solide Bilanz mit einem Anstieg der Nettovermögensposition um 800 Mio. Euro ggü. Vj. trotz Covid-Einfluss
   o Starke Liquiditätsposition von 5,3 Mrd. EUR
   Neue Aufträge von 14,3 Mrd. Euro, +47% ggü. Vj;
   Auftragsbestand mit 48,9 Mrd. Euro jetzt über dem Vor-Covid-Niveau im Dezember 2019
   o Starke und auf breiter Basis stehende Erholung des Auftragseingangs in Höhe des 1,2-Fachen der Leistung in H1 2021
   Guidance für 2021 bestätigt: operativer Konzerngewinn von
   410 bis 460 Mio. Euro vorbehaltlich der Marktbedingungen; Trends in Kernmärkten des Konzerns verbessern sich
   o Starke Position in unseren Kernmärkten, zahlreiche Chancen durch angekündigte Konjunkturprogramme

Link zur Quelle:
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...d-Euro-47-Proze-35952557/
 

4049 Postings, 1446 Tage CoshaWie vermutet

 
  
    
27.07.21 14:25
Der Markt interessiert sich aktuell nicht für die Zahlen, nicht für die Prognose.
Man wartet auf die Klärung der Frage der Großaktionäre, na hoffentlich finden die Italiener bald einen vorzeigbaren Investor, der das Paket übernimmt.
Bis dahin Geduld und ggf. Position ausbauen.  

102865 Postings, 7809 Tage Katjuschaes bleibt aktuell nur, Hochtief als

 
  
    
1
27.07.21 14:38
Dividendenwert zu betrachten und alles andere vorläufig auszublenden.

Ich denke mal, man wird für 2021 und 2022 eine ähnliche oder gar etwas höhere Dividende ausschütten wie zuletzt. Könnte man also zwischen 8 und 9 ? Dividende in den nächsten 2 Jahren mitnehmen. Kursaufschlag wäre dann sozusagen nur noch ein zusätzlicher Effekt. Aber das kann wirklch eine zähe Angelegenheit bleiben, solange dem Markt nicht klar ist was nun mit der Aktionärsstruktur wird.
-----------
the harder we fight the higher the wall

3307 Postings, 1251 Tage Carmelitaich denke wir laufen jetzt auf

 
  
    
28.07.21 02:07
80 hoch....eigentlich wär das immer noch günstig mit ca 5% dividende dann  

197 Postings, 190 Tage TausenderHochtief geht hoch!

 
  
    
28.07.21 11:56

Offenbar haben die soliden Zahlen und der bestätigte Ausblick jetzt doch einige "starke Hände" animiert, Aktien einzusammeln - drohende Aktienplatzierung hin oder her. Mit einem KGV von rund 10, dem wachsenden Auftragsbestand und den Infrastrukturplänen ist die Aktie immer noch ein klarer Kauf. Und dann kommt noch Brisbane 2032...:-)

 

9567 Postings, 4350 Tage Raymond_Jameshistorische entwicklung des kgv

 
  
    
28.07.21 13:36
 
Angehängte Grafik:
screenshot_2021-07-28_13.png
screenshot_2021-07-28_13.png

28 Postings, 408 Tage HardWorker2020Warte auf neu angepasste Analysten Ratings

 
  
    
28.07.21 15:37
Die derzeitig vorhandenen bzw. veröffentlichten  Analysten Empfehlungen sind spätestens seit der gestrigen Veröffentlichung des HJ-Berichts f. 2021 leicht veraltet und anzahlmäßig sowieso zu gering (nur sieben an der Zahl): Gemäß Marketscreener nur drei Ratings bisher in diesem Jahr 2021, alle anderen stammen aus 2020:

Auszug:
"Analysten-Empfehlungen zu HOCHTIEF AG
    01.06.§NordLB belässt Hochtief auf 'Halten' - Ziel 70 Euro DP
    29.03.§NordLB belässt Hochtief auf 'Halten' - Ziel 70 Euro DP
    19.02.§Kepler Cheuvreux belässt Hochtief auf 'Hold' - Ziel 86 EuroDP
    19.02.§Independent senkt Ziel für Hochtief auf 85 Euro - 'Kaufen' DP

      2020§NordLB senkt Ziel für Hochtief auf 70 Euro - 'Halten' DP
      2020§Independent senkt Ziel für Hochtief auf 95 Euro - 'Kaufen' DP"

Quelle Marketscreener Analystenerwartungen:
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...197/analystenerwartungen/

-----------

Das mittlere Kursziel beläuft sich zwar noch immer auf EUR 87,14 und das Kursziel obere Preisspanne auf EUR 124, doch - wie schon oben erwähnt - bezieht es sich auf Zeiträume, welche schon längst vergangen sind. Außerdem liegt die durchschnittliche Empfehlung auf "Aufstocken" und nicht bei "Kaufen". Sollte meiner Meinung nach mittlerweile unbedingt bei "Kaufen" liegen.

"Analystenschätzung

Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 7
Letzter Schlusskurs 66,44 ?
Mittleres Kursziel 87,14 ?
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 31,2%
Kursziel oberes Ende der Preisspanne 124,00 ?
Abstand / Höchstes Kursziel 86,6%
Kursziel unteres Ende der Preisspanne 67,00 ?
Abstand / Niedrigstes Ziel 0,84%"

Manche Börsianer meinen, die Analysten machen die Kurse. Ich stimme dem grundsätzlich nicht ganz zu. Bedingt jedoch schon.



 

197 Postings, 190 Tage TausenderBei Guidants heißt es,

 
  
    
28.07.21 17:09

"Kreisen zufolge befindet sich Washington kurz vor einem Infrastruktur-Deal." We shall see.

 

197 Postings, 190 Tage TausenderIn den USA

 
  
    
1
28.07.21 17:56

ziehen Titel wie Martin Marietta Materials und Vulcan Materials deutlich an. Lt. Guidants könnte gemäß Mehrheitsführer Schumer schon heute im Senat eine Abstimmung über ein Infra-Paket stattfinden. Neben Hochtief könnte u.a. auch Heidelcement bei uns profitieren.

 

197 Postings, 190 Tage TausenderDas Wall Street Journal

 
  
    
28.07.21 18:51

berichtet auch über die Einigung im Senat (Bezahlschranke):

https://www.wsj.com/articles/...tor-says-11627487459?mod=hp_lead_pos1

 

8360 Postings, 4116 Tage Resol_iman

 
  
    
28.07.21 20:12
wird sich noch die Fingerchen lecken, nach dem schlucken der 16% Aktienpaketes der Benetton....  
Angehängte Grafik:
smilieessen075.gif
smilieessen075.gif

3307 Postings, 1251 Tage Carmelita"Analysten machen die Kurse"

 
  
    
1
29.07.21 01:37
quatsch, Analysten liegen nach Studien nachweislich falsch, also Affen mit Dartpfeilen sind da treffsicherer (nichts gegen Affen, man muss da ja vorsichtig sein heutzutage, entschuldige mich schonmal präventiv)  

197 Postings, 190 Tage Tausender@Carmelita: Analysten

 
  
    
29.07.21 10:14

liegen nach meiner Erfahrung mit ihren Kurszielen wahrscheinlich genauso richtig oder falsch wie wir alle. Trotzdem finde ich deren Berichte (wenn man sie denn erhält) häufig lesenswert, weil sie durchaus Infos enthalten, die uns "Kleinen" oft nicht zugänglich sind, wie z.B. die CC-Diskussionen. Am Ende sollte sich jede/jeder ein eigenes Urteil bilden.

Wie bescheuert Analysten-Aussagen oft sind, wird einem heute wieder am Beispiel Morphosys gezeigt: Die Aktie dümpelt bei 45 rum; der Analyst lässt sie auf "neutral"; Kursziel aber 80 Euro!

 

197 Postings, 190 Tage TausenderChart

 
  
    
29.07.21 10:18

Wurde diese Analyse vom 22.07. schon gepostet (ich war im Urlaub)? Danach wäre der Widerstand bei 67,76 derzeit geknackt:

https://www.godmode-trader.de/analyse/...n-kaeufer-die-chance,9609720


P.S.: US-Senat hat gestern für das Infrastrukturvorhaben gestimmt.

 

28 Postings, 408 Tage HardWorker2020US Infrastrukturpaket noch vor Aug.-Sommerpause?

 
  
    
29.07.21 10:19
Auszugsweise:
"Mit einer überparteilichen Mehrheit hat der US-Senat die Gesetzgebung für ein Infrastrukturpaket in Höhe von rund 550 Milliarden US-Dollar (466 Milliarden Euro) angestoßen. Der Abstimmung waren wochenlange und zähe Verhandlungen vorausgegangen. US-Präsident Joe Bidens Demokraten, die im Senat 50 Sitze haben, brauchten die Zustimmung von mindestens zehn Republikanern, um das Gesetzgebungsverfahren anzustoßen. 67 Senatoren stimmten für die Initiative, 32 dagegen.

Das Paket soll 550 Milliarden Dollar für "neue Investitionen der Bundesregierung in Amerikas Infrastruktur" umfassen und Millionen Arbeitsplätze schaffen, heißt es in einer Mitteilung des Weißen Hauses. Biden, der seit Monaten intensiv für das Paket geworben hatte, lobte den Kompromiss als Zeichen an die Welt, dass die US-Demokratie weiter Großes leisten könne. Es sei "die bedeutendste langfristige Investition in unsere Infrastruktur und Wettbewerbsfähigkeit seit fast einem Jahrhundert", erklärte er.

Die Mittel sollen in den kommenden Jahren für Straßen, Brücken, Häfen, Flughäfen, den Nahverkehr und die Bahn eingesetzt werden. Zudem sind Mittel für die Modernisierung der Stromversorgung und den Ausbau der Ladestationen für elektrische Autos vorgesehen."

Quelle: https://www.n-tv.de/politik/...astrukturpaket-an-article22710595.html  

289 Postings, 5427 Tage ThomasZuernDie Nachrichten ueber das US-Infrastrukturpaket

 
  
    
29.07.21 13:44
sind gut.  Seit dem New Deal leisten sich die USA das groesste Investitionsprogramm. 550 Milliarden
US-Dollar sind eine beachtliche Summe. Wird die US-Tochter von Hochtief = Turner davon profitieren?
- Seltsamerweise steigt die Hochtief-Aktie nicht einmal auf 70 Euro. (?)  

197 Postings, 190 Tage TausenderDie 67,70

 
  
    
30.07.21 10:52

sollte schon gern halten; gerade auf Tages- und damit Wochenschlussbasis. Sonst fallen wir in die alte Trading-Range der letzten Wochen zurück.

 

28 Postings, 408 Tage HardWorker2020Etwas Geduld noch, bitte, kommt eh schon gut ;)

 
  
    
1
30.07.21 13:41
Bitte derzeit weder Tageshochs noch -tiefs überwerten. Sind nur "Eintagsfliegen" (heute, am Freitag und Wochenschluß. insbesondere, weil generell so volatil und abwärtstrendig freitags).
Können schon froh sein, dass es heuer (dieses Jahr) kein spezielles und ausgeprägtes "Sommerloch" gibt ...
Abschwächungen aktuell sowieso überall. Gute Nachkaufchancen.Positive Nachrichten und Finanzberichte schlagen sich derzeit erst nach einigem "Nachdenken" der Investoren und internen Besprechungen seitens der Investoren durch (s. z.B. ACS Actividades, SAP, AMS AG, S&T AG, TeamViewer, Encavis, etc.) durch.




 

289 Postings, 5427 Tage ThomasZuernDie Hochtief-Aktie ist chronisch schwach!

 
  
    
30.07.21 18:00
- obwohl die Fed jeden Monat sechzig Milliarden US-Dollar in den Geldumlauf pumpt, und obwohl
die EZB jeden Monat fuer weitere dreissig oder vierzig Milliarden Euro Anleihen aufkauft, kraechzt
die Hochtief-Aktie wie ein armseliges Mauerbluemchen vor sich hin. ---Wo die hundert Milliarden
Dollar und Euro jeden Monat auch hinstroemen moegen, die Hochtief-Aktie profitiert von der
inflationaeren Geldvermehrung jedenfalls nicht.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
59 | 60 | 61 | 61  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben