UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.982 0,7%  MDAX 29.200 0,6%  Dow 31.262 0,0%  Nasdaq 11.836 -0,3%  Gold 1.847 0,0%  TecDAX 3.073 0,9%  EStoxx50 3.657 0,5%  Nikkei 26.739 1,3%  Dollar 1,0550 -0,1%  Öl 112,9 1,3% 

EY Sammelklage ohne Kostenrisiko

Seite 4 von 6
neuester Beitrag: 31.07.20 16:56
eröffnet am: 26.06.20 21:42 von: WireGold Anzahl Beiträge: 132
neuester Beitrag: 31.07.20 16:56 von: Stronzo1 Leser gesamt: 37691
davon Heute: 7
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 Weiter  

646 Postings, 2049 Tage MäxlJa

 
  
    
2
18.07.20 11:42
BROKERSTEVE@
Und was gab es damals für die IKB Aktionäre?
War da der Skandal kleiner? Oder was?
Außer Presseberichte und politische Bekundungen gab es Nichts.
REIN GAR NICHTS!!!!!  

7 Postings, 803 Tage Schmid3Hallo,

 
  
    
18.07.20 12:05

7 Postings, 803 Tage Schmid3Guten Tag,

 
  
    
18.07.20 12:07
hätte eine Frage bin bei der Kanzlei Sommerberg LLp  in Bremen, die machen mir einen vernünftigen Eindruck. Kennt die jemand von euch.

Mit freundlichen Grüßen

Schmid  

7716 Postings, 1802 Tage hardylein@mäxl

 
  
    
1
18.07.20 12:10
verstehst Du nicht? Hier haben wahrscheinlich viele Bundestagsabgeordnete investiert, ich denke auch Grüne! Da wird die Empörung groß sein....    

7716 Postings, 1802 Tage hardyleinAlso hat sich schon wieder bestätigt!

 
  
    
18.07.20 12:11
Pornoladen = Betrügerladen. Von wegen Vorurteil!  

7716 Postings, 1802 Tage hardyleinHätten viele doch nur auf die Ratschläge

 
  
    
18.07.20 12:15
ihrer Großeltern gehört!  

7716 Postings, 1802 Tage hardyleinMeine ich ernst!

 
  
    
1
18.07.20 12:15

9367 Postings, 4771 Tage MulticultiOch hardylein

 
  
    
18.07.20 12:53
wann machst Du denn endlich auch alle Ungeborenen Kinder für Deine Verluste an der Börse
verantwortlich.Echter Komiker der Kerl  

646 Postings, 2049 Tage MäxlJa

 
  
    
1
18.07.20 13:09
@HARDYLEIN
Gut möglich.
Aber gemessen an der Sache selbst , war die IKB sehr einfallsreich.
Dadrauf muss man erst mal kommen.
Das tragische daran , IKB galt als das Witwen - u. Waisenpapier für den Rentner.
Risikoarm - Divi -Stark.
Bis dato -- ohne Fehl und Tadel.
Der Musterknabe der Nation.
Da hätte jeder , anderst als bei Wirecard - sich eine Anzeige abgeholt , wenn er behauptet hätte , das da hochspekulativ , um der Rendite willen , gearbeitet wird.
Der Fall ging ja wirklich wochenlang durch Funk und Fernsehen.
Sogar Fr. Merkel ( Bundeskanzelerin ) gefror das Lächeln im Gesicht bei dem Begriff   IKB
Das war , wie wir heute alle wissen , aber erst der Anfang vom Ende.
Dagegen ist Wirecard lediglich eine Fußnote in der Börsengeschichte.  

7716 Postings, 1802 Tage hardylein@multikulti

 
  
    
18.07.20 13:23
Ponyhofneurotiker?  

6160 Postings, 5756 Tage brokersteveNever ...wirecard ist viel skandalöser

 
  
    
18.07.20 13:24
Und die Aufsicht ist an der Verschleierung aktiv beteiligt.

Däne Fälle sind nicht vergleichbar.  

6160 Postings, 5756 Tage brokersteveD&O Versicherung...weLcher Versicherer und welche

 
  
    
18.07.20 13:24
Höhe waren bei wirecard versichert?  

769 Postings, 1788 Tage Flash88was ist den mit

 
  
    
2
18.07.20 13:26
Den ganzen Kritiker hier habt ihr Angst das Leute Geld zurück bekommen ihr tut ja so als ob ihr persönlich aus eurer Tasche bezahlen müsst oder was ist euer Problem.
Wenn die Anleger schon nix bekommen können sie vielleicht bewirken das sich was ändert. Dann war es nicht ganz umsonst.  

7716 Postings, 1802 Tage hardyleinBeziehen sich die 120 Mios auf alle oder nur ein

 
  
    
18.07.20 13:27
Vorstandsmitglied. Gemeint ist die D&O Versicherung?  

769 Postings, 1788 Tage Flash88müsste für alle sein

 
  
    
1
18.07.20 13:40

769 Postings, 1788 Tage Flash88mir würde schon

 
  
    
3
18.07.20 13:55
Reichen wenn ich meine Verluste mit den normalen Steuern verrechnen könnte auch wenn es ewig dauert  

2618 Postings, 1091 Tage Herriotmoin

 
  
    
10
18.07.20 13:59
ja, lucas ,wer war den wohl der lilaune bär ?,das war jemand der den 232 seiten langen kpmg  anhangsbericht  kannte auf den wir betrogenen Anleger seit 5 Monaten warten( und wohl wußte was für eine Lawine auf uns einstürzt und noch über ein wenig gewissen verfügte, vielleicht ein kpmg prüfer )vielleicht müssen wir ja erst mal in scholz Ministerium einbrechen um diesen bericht zu gesicht zu bekommen.

ich kann dieses nicht mehr hören , die und das hättet ihr wissen  müssen,das stand da und dort.
ca. 250.000 tausend betrogen Anleger können doch nicht nur idioten sein ,die nicht alle die zeit oder die  auffassunggabe eines börsesbrokers haben sich um ihr aktieninvest zu kümmern,die sich einfach auf den konrollmechanismus des Staates und die seriösität der dax Teilnehmer verlassen hat (hat es den jemals in der geschichte des dax eine vergleichbare sache gegeben,innerhalb von wohl zwei Monaten hat sich ein unternehmen von mal 24  Milliarden Börsenwert in luft auf gelöst ? mir ist kein fall im dax bekannt, lasse mich aber gerne belehren.
wenn ich Aktien von einem Atomkraftwerk Betreiber am ende der welt und dieser noch sein werk auf vulkanischen Untergrund gebaut hat und das in einem erdbebengebiet kaufe,dann kann ich doch wirklich von einer  risikohaften anlage ausgehen aber doch nicht bei einem von der Regierung angepriesenen  Shootingstar am börsenhimmel von deutschland ,wo jeder Fachmann nur voll des lobes war  und sich die Regierung sich persönlich für Geschäfte im Ausland stark macht (wo sind die eigentlich jetzt alle ? )
neben den banken die das kreditrisiko , was ja ihr Geschäft ist ,noch nicht mal geprüft oder dieses diletanisch, einen kreditrahmen von 2000 Millionen auf illusionen aufgebaut zu vergeben,tochter firmen der staatlichen kfw bank die 100 Millionen ohne kreditsicherung vergeben haben und sich bis auf die knochen blamiert haben,die Analysten ,Behörden ,Politiker beamte,und das mindestens seit 15 jahren, das sind doch die, die sich neben ey wirklich lächerlich gemacht haben.behörden unter deren augen ( von einen  ihnen bekannten Serientäter wc ) Belogen und betrogen wurden bis zum dax eintritt unter weiter hinaus , über gutenberg zu Merkel und all diese wurden für ihre fabelhafte arbeit noch großzügig entlohnt.
und ich lege eine Parkscheibe nicht richtig lesbar aus und werde direkt mit mit 5, euro. bestraft,leute die am exitenzminimum leben,müssen den Behörden mehrere angebote vorlegen um eine Reparatur ihres Kühlschrankes von 100 euro erstattet zu bekommen und belege einreichen und alles am besten in dreifacher Ausführung und evtl. noch einer pers. begehung durch einen beamten.

wenn ich einen wagen von vw kaufe, die mir was verkaufen was nicht den staatlichen normen entspricht, dieser betrug noch von einer staatlichen überwachungsbehörde bestätig wurde, die genauso wie die BaFin und das finanzministerium sich vor ihrer verwortung drücken,weil sie geschlafen haben,dann bin a ) von vw betrogen worden und b ) von den Behörden.
die Behörden hätten vor freigabe zum verkauf prüfen müssen,auch wenn ihnen noch später was zu ohren kam hätten sie mich als Käufer warnen müssen ,vor diesen vw Produkt, wie bei einen defekten bauteil des Autos. von mir als Käufer kann doch wohl kein mensch verlangen,maschinenbau Techniker zu sein um zu wissen wie ein Auto gebaut wird um diesen technischen betrug nachvollziehen zu können,mir kann man auch nicht vorwerfen,jeden morgen die neusten Autozeitungen zu lesen (wenn ich diese nicht interpretieren kann) DER DEUTSCHE STAAT HÄTTE IN DIESEN DIESELSKANDAL FÜR SEIN FEHLVERHALTEN SEINER BEHÖRDEN AUCH SCHON FÜR DIE SCHÄDEN MIT DEM VERURSACHER VW AUFKOMMEN MÜSSEN.
was dieser auch als einer der  größten  Anteilseigner bei vw ,durch deren schadenerszahlungen ,(es wurden also sehr wohl Steuergelder für die schlampige arbeit der Behörden aufgewendet) ja auch getan haben ( was leider für die große masse so aber  nicht kommuniziert wurde ).
und zu broker Steve,man laßt den mann oder Frau doch machen,der kämpf wenigsten noch aktiv gegen diesen betrug und um sein Geld was er unter den augen der behörden in dem er wohl alles verloren hat,ich wünsche ihm viel erfolg.
für alle, die immer an ihm oder ihr rummäckeln,denen wünsche ich,das sie selbst mal in die gleiche Situation kommen,von einen tag auf den anderen vielleicht vor dem nichts zu stehen und das unter staatlicher aufsicht.


 

769 Postings, 1788 Tage Flash88irgendwie muss

 
  
    
18.07.20 15:31
Ich die ganze Zeit an die USA denken wenn die mit ihren Schildern demonstrieren.  

769 Postings, 1788 Tage Flash88mit so vielen

 
  
    
2
18.07.20 15:33
Kann man eine riesige Demo in Berlin organisieren  

7716 Postings, 1802 Tage hardyleinJa, mit der Aufschrift:

 
  
    
18.07.20 21:56

Ihr habt versagt!

 

6673 Postings, 2111 Tage derdendemannherriot

 
  
    
8
18.07.20 22:33
nein, nicht alle sind doof, weil sie an die Story glaubten. Ein Geschäftsmodell, welches eigentlich Zukunftschancen hat. Ergänzt um geprüfte Jahresabschlüsse, eine Bundesregierung die Wirecard noch half in China Fuss zu fassen ... ja, es gab viele Signale, dass da irgendetwas nicht sauber ist. aber in dem ausmaß, das wussten nur diejenigen, die jetzt nachträglich klugscheißen und sich daran erfreuen dass andere verluste haben.

selbst profiinvestoren, fondsmanager und banken sind auf wirecard reingefallen.
 

109 Postings, 726 Tage WireluckStimmung gegen Entschädigung

 
  
    
7
19.07.20 08:21
Sind diejenigen, die dagegen sind dass die betrogenen Anleger entschädigt werden, die, die durch Insiderwissen illegal zu Gewinnen gekommen sind und nun befürchten, dass sie alles wieder abgenommen bekommen?
Vielleicht sollte auch hier mal recherchiert werden.
Mir kann es einfach nicht in den Kopf gehen, dass jemand dagegen ist, dass BETROGENE ANLEGER darauf pochen, ihr mühselig erarbeitetes,  versteuertes Geld, von HOCHKRIMMINELLEN bis in die POLITIK  organisierte VERBRECHER, zurückzuerhalten.
Sollte der STAAT nicht dafür geradestehen, dann ist alles unglaubwürdig.
Es ist fraglich, ob meine HAUSBANK nicht ebenfalls gefälschte Kontoauszüge den Wirtschaftsprüfern vorliegt....
 

7716 Postings, 1802 Tage hardylein@wirelook

 
  
    
1
19.07.20 09:16
die sollen ihr Geld zurückbekommen. Aber nicht vom Steuerzahler!  

7716 Postings, 1802 Tage hardyleinvon EY und WCD

 
  
    
19.07.20 09:17

7716 Postings, 1802 Tage hardyleinAuch EY sollte gegen solche Schäden

 
  
    
19.07.20 09:19
versichert sein! Und die werden, falls sie zahlen müssen, die Sache so schnell wie möglich vom Tisch haben wollen. Ist ja rufschädigend. WCD  haftet mind. im Rahmen der Managerhaftung. MM  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben