BASF

Seite 1 von 389
neuester Beitrag: 27.09.22 08:29
eröffnet am: 20.11.06 13:17 von: Georg_Büch. Anzahl Beiträge: 9709
neuester Beitrag: 27.09.22 08:29 von: Lionell Leser gesamt: 3293729
davon Heute: 1462
bewertet mit 48 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
387 | 388 | 389 | 389  Weiter  

Clubmitglied, 4547 Postings, 5814 Tage Georg_BüchnerBASF

 
  
    
48
20.11.06 13:17

BASF: Shortpositionen aufbauen?
--------------------------------
Auch wenn die Aktie von BASF jüngst über das bisherige Verlaufshoch bei 68,45 Euro ausgebrochen ist, kann die Gesamtlage des Aktienkurses nicht rundweg als bullish bezeichnet werden.


 


 - Doppeltop oder Aufbruch zu neuen Ufern, lautete die Devise. ( mic )


Also ACHTUNG aufpassen was kommt !

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
387 | 388 | 389 | 389  Weiter  
9683 Postings ausgeblendet.

1167 Postings, 981 Tage poet83Wahnsinn

 
  
    
23.09.22 09:34
Also der Kurs ist für mich nicht nachvollziehbar....

Das Unternehmen stellt sich neu auf und wird auch mal ein Jahr Verlust einfahren können. Wobei BASF auch in diesem Jahr Gewinn erzielt, aber in der derzeitigen Situation wären Einbußen hinnehmbar. Aber der Kurs steht auf einem Punkt als sei die Firma kurz vor fer Insolvenz. Das ist Wahnsinn.

 

7846 Postings, 3696 Tage EnvisionDer

 
  
    
5
23.09.22 09:44
Kurs steht mehr als doppelt so hoch wie bei der Finanzkrise und da schwamm die Firma in billigen Gas,
aktuell droht in Deutschland speziell die Mutter aller Rezessionen, und nicht vergessen unsere hungrigen Konkurrenten in Asien ohne die extremen Lohn/Nebenkosten schwimmen weiter in billiger russischer Energie.

In einer Krise wie dieser, ohne Ende des Versorgungsdrama absehbar, plus Zinszyklus mit sich abzeichnender Megarezession ! nimmt man sein Geld vom Tisch, wartet ab bis Licht am Ende des Tunnel oder richtiger Sellout/Crash kommt und geht DANN meist deutlich billiger wieder rein - war bei ALLEN vergangen Börsenkrisen (für die meisten nur zu lange her oder vor ihrer Zeit) die DEUTLICH bessere Strategie - an der Börse gilt es immer das günstige Chance Risiko Verhältnis zu nutzen.  

385 Postings, 370 Tage PhoenixKAdoppelt so hoch

 
  
    
23.09.22 12:43
Umsatz BASF 2008: 17 Mrd. €
Umsatz BASF 2022 (erwartet): 86-89 Mrd. €

Kauf gerne bei halbierten Kursen. Bring it.  

7846 Postings, 3696 Tage EnvisionUmsatz 2022 wurscht, wie wird der Gewinn 2023 ?

 
  
    
23.09.22 12:48

366 Postings, 2891 Tage Lenovo@Envision

 
  
    
1
23.09.22 12:49
Hi Envision,

"nimmt man sein Geld vom Tisch, wartet ab bis Licht am Ende des Tunnel oder richtiger Sellout/Crash kommt und geht DANN meist deutlich billiger wieder rein"

Das ist doch irgendwie eine Binsenweisheit, dass man Gewinne macht wenn man am Hochpunkt verkauft und am Tiefpunkt wieder einkauft. Die Das Problem ist doch, dass kein Mensch voraussagen kann wann diese Punkte kommen.

Wünsche dir aber viel Glück.  

7846 Postings, 3696 Tage EnvisionDax

 
  
    
23.09.22 12:56
durchbricht gerade ein seit mehreren Monaten fallendes Dreieck nach unten, jetzt geht der Spaß erst richtig los, vor allem mit dem Background ungelöster Energie/Inflationskrise weiter steigenden Zinsen und abzeichnende Mega Rezession der deutschen Industrie und Bauwirtschaft.  

385 Postings, 370 Tage PhoenixKAhm..

 
  
    
23.09.22 12:56
Tja, wie wird er denn, der Gewinn 2023? Was sagt die Glaskugel?  

7846 Postings, 3696 Tage Envision@Lenovo

 
  
    
3
23.09.22 13:05
bin seit 1996 an der Börse und hab einige Krisen mitgemacht, Retrospektiv betrachtet bin ich IMMER zu früh rein, weil, so schlimm wird es schon nicht werden ...

Die Ausgangslagen der vergangen Krisen waren viel besser als bei der aktuellen aber es ging da viel tiefer.

Wir haben uns seit der Finanzkrise daran gewöhnt, das uns die Notenbanken schon immer retten werden, siehe Helikopter Ben, weil es die letzten 14 Jahre ja immer so war.

Wichtig aber - in den letzten Notes von FED Chef Powell wurde betont das es ihm darum geht die Inflation und den Arbeitsmarkt wieder ins Gleichgewicht zu bringen UND das er dafür bereit ist eine Rezession in Kauf zu nehmen - das ist eine ganz wichtige Botschaft - der Fallschirm der Börsen ist weg, es gibt wichtigere Dinge und Europa steckt in dem größten Schlamassel seit Ende des zweiten Weltkrieg.

- also JETZT guter Zeitpunkt zu kaufen ?, nachdem wir 20% im DAX verloren haben ?,
soviel gehts im richtigen Sellout/Crash in einer Woche runter, es fehlt noch eine Kapitulation, bevor man wieder über Einstieg nachdenken sollte und keiner weiß wie wir überhaupt über den Winter kommen, immerhin ist noch Krieg...  

658 Postings, 5166 Tage SchluckspechtAutsch!

 
  
    
23.09.22 14:12
Tut das weh heute - uch ich Trottel hab heut Morgen noch nachgelegt.
Da werde ich wohl bis zur nächsten Dividende auf Oettinger umsteigen müssen.
Augen zu und durch. Prost!  

6671 Postings, 700 Tage LionellDas ging ja wie das Brezelbacken

 
  
    
1
23.09.22 14:13
Locker vom.Hocker
unter 40
wie durch ranzige Butter

was ist denn nun.mit dem
angeblichen Gewinnbringer
Wintershall?
Viel Rauch um Nichts
 

349 Postings, 1524 Tage jeckedijeja, der Supergewinn von Wintershall

 
  
    
2
23.09.22 14:42
...wird evtl. von Lindner eingesammelt mit der Übergewinnabgabe/-Steuer oder wie auch immer man das nennen mag. Jedenfalls ein Teil davon.
Wobei ich das rechtlich für sehr problematisch halte. Ausserdem...wie will man Gewinn von Übergewinn unterscheiden.
Dennoch denke ich, wird in diese Richtung irgendetwas kommen, allein aus moralischen Gründen vorm Wähler muss da von der Regierung was inszeniert werden. Selbst wenn es hinterher vom Verfassungsgericht gekippt werden sollte bleibt wieder ein Berg der Unsicherheit.

BASF wird´s nicht leicht haben in den nächsten Monaten, so wie viele andere Unternehmen auch. Klar wird Europa das Problemkind sein doch 60% der Gewinne werden eben nicht in Europa erwirtschaftet. Vielleicht hift´s ja wenn der Verbundstandort in China mit billigem Gas aus RU produziert anstatt in LU ;-)

Eine Sorge ist zumal entschärft...das Niedrigwasser im Rhein...die anderen dauern eben ein bisschen länger.

haltet durch, der Aniliner a.D.  

122 Postings, 1747 Tage berliner1980basf

 
  
    
2
23.09.22 20:05
Ich habe heute wieder nachgelegt, durschnittskurs ist jetzt 49,8€

Mein Ziel ist 2000 Stck Basf Aktien zu besitzen bis zur Rente. Ich denke und hoffe, dass es Basf in 30-40 Jahren immer noch gibt

die Dividende ist doch unschlagbar, auch wenn es vielleicht nächstes Jahr keine Erhöhung sogar vielleicht Kürzung geben kann.



 

151 Postings, 32 Tage JohnLawWie wettbewerbsfähig ist BASF noch?

 
  
    
2
24.09.22 08:32
Das Statistische Bundesamt (Destatis) berichtete die Daten zu den Erzeuger/Produzentenpreisen der gewerblichen Wirtschaft in Deutschland für den Monat August 2022. Im August 2022 stieg der PPI um +45,8% zum Vorjahresmonat, der größte Anstieg seit Beginn der Datenerhebung im Jahr 1949.  
https://www.querschuesse.de/deutschland-erzeugerpreise-mit-458/
https://www.destatis.de/DE/Themen/Wirtschaft/...Produkte/_inhalt.html
Enorme Preissprünge bedrohen ganze Branchen und Regionen: Großkonzerne wie BASF, wie Siemens, wie Volkswagen halten den Teuerungsschub bei Energie möglicherweise aus, weil sie weltweit dort produzieren können, wo es am günstigsten ist.  Die Rekord-Preise sind Vorboten der Deindustrialisierung Deutschlands
https://www.focus.de/finanzen/boerse/konjunktur/..._id_151442929.html
Wie wettbewerbsfähig ist BASF noch? Kann sie BASF noch rechtzeitig retten, indem es die Produktion nach China verlagert und über China in Russland die notwendige Energie (Gas, Kohle, Öl) und die Vorprodukte (Ammoniak, Petrochemievorprodukte) günstig einkauft?
https://www.economy.com/china/producer-price-index-ppi
https://www.querschuesse.de/wp-content/uploads/2022/09/u2006-1.png  

3670 Postings, 4880 Tage karassDoppelfehler

 
  
    
4
24.09.22 10:31
nennt man sowas. China-Westen wird in paar Jahren sein wie Russland-Westen.
Das kann man doch jetzt schon riechen. USA verabschieden
sich schon aus China während deutsche Firmen da immer weiter reinspringen.
Es wäre besser die Standorte nach USA/Canada zu verlegen.  

499 Postings, 932 Tage mscholz1978@karass

 
  
    
1
25.09.22 11:09
das denke ich mir schon seit ein paar Monaten, warum um alles in der Welt investieren europäische Unternehmen noch in China, diese Investitionen werden auf absehbare Zeit wohl auch ein Totalverlust - ähnlich gerade Russland - wir werden uns damit abfinden müssen, das die Welt wieder geteilt ist - China / Russland und ein paar Asiatische Staaten - und der "alte" Westen.
hilft aber nix, die BASF Anteile bleiben erstmal im Depot - werden aber nicht mehr aufgestockt.  

151 Postings, 32 Tage JohnLawDann Willkommen bei uns im Mississippi Bubble

 
  
    
25.09.22 11:42
Ja, wir freuen uns immer über zahlkräftige, deutsche Unternehmen - Bayer, VW, ... und gerne heißen wir auch BASF bei uns willkommen. ;-) Aber jetzt schwarzen Humor beiseite und mal die das Blatt auf den Pokertisch: Das weltweite Volumen an börsengehandelten Derivaten erreichte im August 7,30 Milliarden Kontrakte, die höchste jemals verzeichnete Monatssumme. Und aufgeschlüsselt nach Regionen: Asia-Pacific 26,185,419,061  = +66.1%. Zum Vergleich Europe 2,944,970,189 -6.2%.
https://www.fia.org/resources/etd-volume-august-2022
Soviel also zum Thema Asien.  

25301 Postings, 3221 Tage Galearisja, Basf wird abhauen

 
  
    
25.09.22 16:28
an die Ölquellen nach Asien.
Die haben genug von der Scholzschen Politik und der Ampel.
Nur meene Meinung.  

6671 Postings, 700 Tage LionellAbwärtstrend voll intakt

 
  
    
1
26.09.22 08:41
was wohl ansteht?
SalamaiCrash
oder kommt noch der totale Crash?  

414 Postings, 4388 Tage schalkmanGenauso wahrscheinlich wie die

 
  
    
2
26.09.22 11:15
3? bei Nordex von dir prognostiziert.  

414 Postings, 4388 Tage schalkmanAktienrückkäufe der letzten Woche

 
  
    
3
26.09.22 11:18

6671 Postings, 700 Tage LionellKauforder jetzt oder noch warten,?

 
  
    
26.09.22 19:44
Mein Bankberater meint
Abwarten,Abwarten
Der Dax hat noch viel,zuviel Speck an den Rippen  

13 Postings, 126 Tage AnamarijaBASF

 
  
    
27.09.22 01:31
Bei dieser Dividende kann man nichts verkehrt machen.
Selbst wenn sie halbiert wird.
Wir haben Lufthansa und Uniper gerettet.
Dann werden wir BASF auch retten.
Je Verrückter die Zeit, umso ruhiger sollen wir sein.
Gute Nerven allen.  

547 Postings, 2783 Tage jake001BASF retten

 
  
    
1
27.09.22 07:54
Ja, was ist bei Uniper passiert? Von 37 auf 4 ? und nun Kapitalerhöhung, sodass der Bund 99% hat zu einem Aktienpreis von 1,70 ?. Quasi ein Totalverlust für die Aktionäre. An einen Short squeeze zu 2? hab ich dabei noch gar nicht mal gedacht.

Versteht mich nicht falsch. Ich sehe auch keine Alternative dazu. Aber jetzt bitte nicht so tun, als hätte die Rettung den Aktionären etwas gebracht ... Wenn BASF zu solchen Konditionen gerettet wird, ist das gut für die Angestellten, Zulieferer und Abnehmer - quasi jeden. Aber der Aktionär ist sein Geld los.  

2581 Postings, 837 Tage Micha01@lionell

 
  
    
27.09.22 08:13
dein "Bankberater" na dann viel Erfolg!

Begründung bitte das mit "zuviel Speck an den Rippen"

Wir halten zu BASF Fest
- H1 22 besser als H1 21 (Russlandabschreibungen waren ärgerlich)
- keine Gewinnwarnung
- Ausblick wurde bestätigt

nicht mehr und nicht weniger.

Q3 wird gut und durch W/D glaube ich sogar noch besser als gedacht.
Am 26.10 wissen wir mehr.
 

6671 Postings, 700 Tage LionellMicha01

 
  
    
27.09.22 08:29
so schlecht ist mein Berater nicht
Ihm habe ich es zu verdanken,
das ich rechtzeitig aus WireCard rauskam  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
387 | 388 | 389 | 389  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben