UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Kino ist tot. Cineworld am Boden

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 23.11.20 16:58
eröffnet am: 29.07.20 09:56 von: butzerle Anzahl Beiträge: 27
neuester Beitrag: 23.11.20 16:58 von: Starduster Leser gesamt: 3457
davon Heute: 2
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

6757 Postings, 4344 Tage butzerleKino ist tot. Cineworld am Boden

 
  
    
4
29.07.20 09:56
Oder doch nicht?

Eine der wenigen bislang profitablen, grössten Ketten in der Coronakrise. Kann das Unternehmen überleben? Lohnt sich der Einstieg? Fragen, Meinungen und Antworten hier
 
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
1 Postings ausgeblendet.

6757 Postings, 4344 Tage butzerleKnackpunkt Cineplex

 
  
    
1
29.07.20 11:51
Das ist wohl der grösste Belastungspunkt. Im Dezeber 2019 hat Cineworld noch einen Übernahmevertrag des grössten kanadischen Kinobetreibers für 2,1 Mrd GBP unterzeichnet. Den hat Cineworld zwar einseitig gekündigt, Cineplex will die Übernahme aber gerichtlich einklagen. Angesichts der massiven Umsatzausfälle dürfte eine solche erzwunene Übernahme Cineworld das Genick brechen.  

6757 Postings, 4344 Tage butzerleAbsturz heute

 
  
    
29.07.20 12:54
Offenbar die Befürchtung, dass in den USA ein längere Kinoschliessungen in vielen Bundesstaaten angeordnet werden könnten.

Kinobesuche sind übrigens deutlich weniger gefährlich als Restaurantbesuche, da Menschen dort kaum reden und die Aerosolbelastung entsprechend viel geringer ist.  

6757 Postings, 4344 Tage butzerleMit Glück

 
  
    
29.07.20 17:32
eine Panikreaktion und schnelle 50%. Der Start undEinstiegszeitpunkt passt erst mal. Auf jeden Fall Risk/Reward deutlich realistischer als jeder Wirecardzock.  

36 Postings, 2604 Tage h0h018chance

 
  
    
29.07.20 21:20
bin hier und bei imax auch schon länger investiert,tendenz zeigt erstmsl nach unten aber auf längere Sicht könnte einiges drin sein.Ist das gleiche wie bei Tourisik,Kreuzfahrt,Casinos und Freizeitparks.Stellt sich halt überall die Frage...wer überlebt und wer nicht.  

6757 Postings, 4344 Tage butzerleThe fjying pig

 
  
    
10.08.20 10:28
Woohoo +20% heute  

72 Postings, 200 Tage Starduster.

 
  
    
04.10.20 09:35
Der neue James Bond Film wurde bekanntlich auf nächstes Jahr April (?) verschoben. Infolgedessen hat Cineworld angekündigt alle Kinos in USA, GB und Irland vorläufig zu schließen.

www.theverge.com/platform/amp/2020/10/3/21500538/...-james-bond-us-uk


Denke der Tiefpunkt ist hier noch nicht erreicht und Kapitalmassnahmen wahrscheinlich.  

721 Postings, 3944 Tage scheroxCash Flow

 
  
    
05.10.20 10:23
Weiß einer wie viel Cash die haben, im zu überleben? Kann irgendwie nichts finden.  

47 Postings, 102 Tage LeterPynchcineworld 30 06.

 
  
    
05.10.20 13:07
https://www.cineworldplc.com/en/investors/...-presentations/year/2020

Hier sind die Bilanzen per 30.06. zu finden.
Zum Stichtag stehen 285 M Cash in der Bilanz.
Allerdings ist die EK-Quote mit deutlich unter 15% recht gering. Zusätzlich sind ca. 45% der Bilanzsumme Goodwill.
Hier ist natürlich die Frage, wie werthaltig diese Vermögenswerte heute tatsächlich noch sind.
Bei den aktuellen Nachrichten bezüglich Releaseverschiebungen und vielen Kinoschließungen mit ungewisser Perspektive wäre ich erstmal vorsichtig.

Ansonsten natürlich grundsätzlich eine sehr interessante Turnaround-Spekulation.  

72 Postings, 200 Tage Starduster.

 
  
    
1
05.10.20 14:33
https://www.cineworldplc.com/sites/cineworld-plc/...ember-2020-v2.pdf


Interim Results for the period ended 30 June 2020

Der entscheidende Satz beim Ausblick:
" If  Governments  were  to  strengthen restrictions  on  social  gathering,  which  may  therefore  oblige  us  to  close  our  estate  again  or  further  push  back  movie releases,  it  would  have  a  negative  impact  on  our  financial  performance  and  likely  require  the  need  to  raise  additional liquidity."

Also eigentlich das, was jetzt passiert ist.

 

72 Postings, 200 Tage Starduster.

 
  
    
05.10.20 14:35
Positiv ist vielleicht, dass Cineworld sich bereits an die britische Regierung gewandt hat. Vielleicht kommt Staatsknete.


 

350 Postings, 686 Tage MpaymentFuturewürde am liesbten hier

 
  
    
05.10.20 17:14
auf einen Rebound spekulieren, aber das ist mir glaub zu heiss.  

231 Postings, 3227 Tage LUXERIch bin

 
  
    
05.10.20 17:16
erstmal mit einer kleinen Posi rein......schauen wir mal was da so kommt  

529254 Postings, 2338 Tage youmake222Cineworld schließt vorerst Kinos in Großbritannien

 
  
    
05.10.20 21:34

72 Postings, 200 Tage Starduster.

 
  
    
07.10.20 11:55
Wenn man das nüchtern betrachtet, dann ist Cineworld ein Unternehmen, das jedenfalls im Moment und in den kommenden Monaten (mindestens bis Anfang 2021) praktisch überhaupt nichts wert ist.
Wäre es nur diese Durststecke alleine, würde ich davon ausgehen, dass das gelingt.

Damoklesschwert ist allerdings auch der Cineplex-Deal. Ich habe nichts finden können, was Cineworld Cineplex konkret vorwirft um aus dem Deal rauszukommen. Es riecht allerdings sehr danach, dass man einfach einen Vorwand gesucht hat, weil der Deal in der derzeitigen Lage extrem unvorteilhaft für Cineworld und extrem vorteilhaft für Cineplex ist. Wenn ein Ausstieg aus dem Cineplex-Deal nicht möglich ist, riecht es hier arg nach Insolvenz.

Vielleicht sollte man besser direkt in Cineplex investieren. Oder einfach in Cineworld und Cineplex. Irgendeiner wird doch überleben?!

Mein Szenario ist, dass für Cineworld kurzfristig Staatsknete kommt. Danach wirds darauf ankommen, was die Gerichte zum Cineplex-Deal sagen.
 

6757 Postings, 4344 Tage butzerlean die schnelle Inso glaube ich nicht

 
  
    
08.10.20 12:34
aber eine Schließung bis zum Frühjahr ist natürlich fatal, normal ist gerade die Vorweihnachtszeit ein Riesengeschäft für Kinobetreiber.

Ich denke hier eher nochmal an eine brutale KE, sagen wir pro Aktie Bezugsrecht für neuen Anteil zu 15 pence oder so etwas, richtig böse Konditionen, so dass sie noch mal 500 Millionen oder so einnehmen, mit denen sie sich eine Weile über Wasser halten.  

350 Postings, 686 Tage MpaymentFutureDie Reaktion nach unten

 
  
    
08.10.20 20:05
war übertrieben. Eine Gegenreaktion ist die logische Konsequenz  

72 Postings, 200 Tage Starduster.

 
  
    
2
09.10.20 14:34
Falls es jemanden interessiert, bei meinen Recherchen bin ich im Wesentlichen auf 4 börsennotierte Kinobetreiber gestoßen:

Cineworld (A0J2XW - GB)
Cineplex  (A1H5KZ - Kanada)
ANC Entertainment (A1W90H - USA)
Cinemark (A0MK44 - USA)

Cineworld hat von allen Aktien aus meiner Sicht den größten Hebel, wenn sie überleben. Dafür für mich auch die riskanteste unter den genannten.

Cineplex scheint die einzige Kinokette in Kanada zu sein. D.h. ohne Cineplex gibts dort praktisch kein Kino. Cineplex weist selbst darauf hin, dass es der Kette möglicherweise nichts nützt, wenn sie gegen Cineworld den Übernahme-Rechtsstreit gewinnen, weil Cineworld dann möglicherweise insolvent ist und trotz Sieg vor Gericht kein Geld fließen wird.

ANC ist der weltgrößte Betreiber.  Weltgrößter würde ich allerdings nicht mit weltbester übersetzen. Der Aktienkurs sieht robust aus, ob das tatsächlich aber so ist, keine Ahnung. Für mich kein gutes Risko-Chance-Verhältnis hier.

Cinemark habe ich mir ein bisschen mehr im Detail angesehen. Man verbrannte in Q2 2020 monatlich ca. 50 Mio USD und hatte zum 31.07 Cashbestand von 520 Mio USD. Sofern tatsächlich Filme 2021 anlaufen und nicht nochmal verschoben wird, bin ich fast sicher, dass bis dahin das Geld reicht und sie ohne größere Folgeschäden wieder auf die Beine kommen.






 

72 Postings, 200 Tage Starduster.

 
  
    
13.10.20 20:02
AMC Entertainment hat heute bekanntgegeben, dass das Geld Ende 2020 oder früh in 2021 ausgehen könnte ("...the Company anticipates that existingcash resources would be largely depleted by the end of 2020 or early 2021"). Man will verschiedene Maßnahmen ergreifen, um dies zu verhindern, etwa Verkäufe von Assets, Verhandlungen mit den Vermietern etc. Es bestehe allerdings das signifkante Risiko, dass dies nicht gelinge.

Das hat heute insgesamt auf die Kino-Aktien gedrückt.

https://investor.amctheatres.com/...formance/sec-filings/default.aspx

Direkter Link zum pdf:
http://d18rn0p25nwr6d.cloudfront.net/...94-4c2a-ae59-1343772ddaef.pdf  

999 Postings, 2916 Tage -EC-Die westl. Filmindustr i.a. Ende - es lebe China!

 
  
    
17.10.20 03:06
Kommunistische Filme ersetzen zunehmend die großen US Produktionen. Das stark religiöse Hollywood verliert durch Corona sämtlichen Rückhalt und mit den Kino-Schließungen werden viele Filme gar nicht mehr ausgestrahlt werden, da sie die großen Profite während der BoxOffice Zeiten nicht mehr bringen.

Anders hingegen China, das immer mehr Filme herausbringt und den Markt mit neuen Memen bestimmt. Es sind die Chinesen, die besser und großartiger sind und der dekadente Westen und seine überholten religiösen Vorstellungen, sind "outdated".

https://www.reuters.com/article/...avirus-cineworld-grp-idUSKBN26P00F
 

72 Postings, 200 Tage Starduster.

 
  
    
1
19.10.20 19:20
Kinos im Bundesstaat New York (außer New York-Stadt) dürfen ab dem 23.10 überraschend wieder öffnen. Das hat heute alle Kinoaktien gepusht.

https://deadline.com/2020/10/...pe-manhattan-follows-soon-1234599422/


Für Cineworld wäre das eigentlich nicht schlecht, wenn sie überhaupt geöffnet hätten. In den USA ist Cineworld mit der Kinokette Regal vertreten.


 

72 Postings, 200 Tage Starduster.

 
  
    
1
20.10.20 15:26
AMC Entertainment mit Kapitalerhöhung.
Wenn das nicht ausreicht, wird in Erwägung gezogen Chapter 11 zu beantragen.

"If AMC is unable to raise enough cash to meet its obligations, the company said it would file for bankruptcy or seek an out-of-court restructuring of its debts."

https://finance.yahoo.com/news/...ment-sell-stock-amid-124322071.html


Einerseits gut für Cineworld wenn die Konkurrenz solche Probleme hat. Andererseits müsste bei Cineworld auch noch irgendeine Kapitalmaßnahme kommen. Das jedenfalls vermute ich.  

350 Postings, 686 Tage MpaymentFutureHeute wieder ein Anstieg

 
  
    
1
21.10.20 15:32
Habe ich was verpasst ?  

72 Postings, 200 Tage Starduster#24

 
  
    
1
23.10.20 12:48
Seit der Ankündigung des Gouverneurs von New York zur ersten Teilöffnung für seinen Bundesstaat sind alle Kinoaktien im Rallye-Modus. Erwartet wird, dass auch New York-Stadt, für die die Öffnung bislang noch nicht vorgesehen ist, in Kürze nachzieht. New York-Stadt ist eine Kinohochburg. Das würde den Druck auf die anderen bislang noch geschlossenen  Film-Hochburgen steigern, etwa Los Angeles.

Der Grund für die Filmverschiebungen sind im Wesentlichen geschlossene Kinos. D.h. wenn schrittweise die Kinos im wichtigsten Markt USA wiedergeöffnet werden, ist es auch wahrscheinlicher, dass endlich wieder Filme kommen. Diese Hoffnung treibt derzeit die Kurse.

 

72 Postings, 200 Tage StardusterRegal reopening 11 New York State theaters

 
  
    
1
23.10.20 17:47
Regal reopening 11 New York State theaters after governor's OK.

Der Rest bleibt aber vorerst zu.

https://www.hollywoodreporter.com/news/...c?source=content_type:react|first_level_url:news|section:main_content|button:body_link


 

72 Postings, 200 Tage Starduster.

 
  
    
23.11.20 16:58

Regal Theater Owner Cineworld Staves Off Bankruptcy With New Debt Deal


Regal movie theater owner Cineworld Group (OTC:CNNW.F) was able to stave off having to file for bankruptcy protection after negotiating $750 million in new liquidity that could see its creditors acquire 10% of the theater chain.


According to Variety, Cineworld agreed to issue over 153.5 million in equity warrants to lenders, which would give them a 9.99% stake in the theater operator if they were fully exercised. They will also have the right to appoint an observer to the board of directors.


Additionally, the company secured a new credit facility valued at $450 million and received waivers to extend its $111 million revolving credit line from next month to May 2024. Cineworld will now have aggregate gross debt financing totaling $4.9 billion at a weighted average interest rate of approximately 4.5%.


https://www.fool.com/investing/2020/11/23/...off-bankruptcy-with-new/



Insgesamt sehr postitiv. In Anbetracht der Lage hätte es nicht viel besser laufen können.

 

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben