UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 12.773 -0,3%  MDAX 25.505 -1,3%  Dow 31.097 1,1%  Nasdaq 11.586 0,7%  Gold 1.810 0,1%  TecDAX 2.881 -0,5%  EStoxx50 3.452 0,1%  Nikkei 26.423 1,0%  Dollar 1,0433 0,1%  Öl 113,4 -0,4% 

ID Media --mal anschauen ---

Seite 28 von 34
neuester Beitrag: 30.04.09 21:40
eröffnet am: 08.09.06 10:51 von: Lalapo Anzahl Beiträge: 839
neuester Beitrag: 30.04.09 21:40 von: kalleari Leser gesamt: 129385
davon Heute: 13
bewertet mit 19 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 25 | 26 | 27 |
| 29 | 30 | 31 | ... | 34  Weiter  

616 Postings, 7347 Tage Harlekinsauerei

 
  
    
25.05.07 18:52
auch mir wurde in ähnlicher Weise geantwortet...

Leider kann ich nicht auf die Hauptversammlung.
Wer will mich vertreten?  Anzahl Aktien 1.876



 

79 Postings, 6896 Tage datexIch bin bei 2,21 mit knapp 20 % Verlust raus,

 
  
    
1
25.05.07 18:58
ID-Media ist für mich genau so ein Sauladen wie R&P oder GCI.  

561 Postings, 5684 Tage weitwegwie oft soll ich es Euch denn noch sagen,

 
  
    
1
25.05.07 19:03
Finger weg von den Pommesbuden.

@aktienwolf: in deinem Posting schreibst Du:

"Wir sollten in 20 Titel gleichgewichtet streuen, dann macht ein Unternehmen. dass um 50% fällt nur 2,5 % des Depots aus und das muss auszuhalten sein"

Vor ein paar Wochen (Anfang März) hatten wir diese Diskussion schonmal, im Commerceplanet Thread. Da wolltest Du Deine "Investments" (in meinen Auge ist Zockpositionen das bessere Wort) auf 10 Firmen beschränken. Es waren damals:

Commerceplanet (seitdem ca. -35%)
Amitelo (seitdem ca. -50%)
ID-Media (seitdem ca. -20%)
VEM Aktienbank (seitdem ca. +20%)
GCI (seitdem ca. -10%)
Arques (seitdem ca. +30%)
Betonusa (??)
3D Capital (seitdem ca. -40%)
Heliad (seitdem ca. +10%)
Foris (seitdem ca. -30%)

Kommt hinzu die neuste Pleite bei Edel Musik, wenn ichs recht sehe so ca. -30% in den letzten 5 Handelstagen...

Ich glaub, ich brauche über die Performance Deiner Werte nix zu schreiben, grauenhaft wäre noch geschönt. Ich weiss auch, dass Du ab und zu rechtzeitig aussteigst, klappt aber net immer.

Übrigens hat der gute alte Dax in der selben Zeit +15% gemacht!!!

Sei ehrlich zu Dir selbt!!!!
Und gesteh Dir doch mal die Fehlerhaftigkeit dieser Strategie ein.

Ich habe Dir damals u.a. folgendes dazu geschrieben:

"Hatte auch mal zu NM Zeiten deinen Ansatz, nach dem Motto, hoffen wir mal, dass sich einige Vervielfacher im Depot befinden, dann kann ich die Rohrkrepierer auch verschmerzen. Kann nur sagen, ich bin damit letztendlich auf die Schnauze gefallen."

und

" (..Ich..)Lass daher von diesen (...Pommesbuden...) mittlerweile grundsätzlich meine Finger davon, weil man einfach zu viel "glauben" muss, was das Management so sagt, ohne zu sehen (über Jahre), was sich wirklich tut."

Und ich schrieb ausserdem, dass auf eine Perle 10 Hundehaufen kommen..

Weisst Du jetzt langsam, was ich meine.  


Gruß, weitweg
__________________________________________________

I have bad and good news for you, the bad one is: time flies! The good one is: you are the pilot!  

70 Postings, 5941 Tage SeglerheiniMeine Stücke sind heute auch noch weggegangen,

 
  
    
25.05.07 22:07
hatte heute morgen meine VK-Order auf 2,24 limitiert. Wurde tatsächlich noch alles eingesammelt.
Naja, wieder Lehrgeld bezahlt. Ich lebe zum Glück nicht davon oder dafür. Aber eigentlich sollte es ja wenigstens Spass machen.

Grüße,
Seglerheini
 

616 Postings, 7347 Tage HarlekinWenn ihr die Lageberichte 2005

 
  
    
27.05.07 12:21
und 2006 (Risikobericht) vergleicht geht euch ein Licht auf. Ich habs leider ignoriert obwohl ich es hätte besser wissen müssen.

Der Vorstand hat 2006 das erste Mal vor dem Wegfall eines Großkunden, als potentielles Risiko, gewarnt. Denen war schon klar was kommt. Trotzdem ist der Zeitpunkt der Adhoc in Ordnung - wenn erst zu diesem Zeitpunkt Gewissheit wurde was davor Vermutung war.

Der Geschäftsleitung kann man objektiv gesehen nichts vorwerfen. Ausser der Wegfall der Telekomaufträge war schon vor der Adhoc 100%ige Gewissheit. Selbst wenn der Wegfall 99% sicher ist können sie keine Adhoc bringen.

Ich vertrau trotz allem auf die Fähigkeiten des Managements. Die bringen den Laden wieder nach vorne. Der Markt boomt. Sie haben 2006 bewiesen was können. Ich behalte meine Aktien.


 

1554 Postings, 6354 Tage megalithAktie von I-D Media bricht durch den Aufwärtstrend

 
  
    
2
29.05.07 09:00

Von Scott Kessler, S&P Equity Research

I-D Media-Hauptsitz in Berlin
25. Mai 2007
Hatte sich die Aktie des Werbe- und IT-Dienstleisters I-D Media nach den massiven Kursverlusten in der Baisse in den vergangenen Jahren gefangen und in einem mittelfristigen Aufwärtstrend von 25 Cent auf bis zu 3,4 Euro noch im Januar des laufenden Jahres zugelegt, so ging es seitdem nach unten.


Alleine am Freitag geht der Kurs um etwas mehr als neun Prozent nach unten auf 2,22 Euro. Damit liegt die Aktie inzwischen nicht nur knapp 35 Prozent unter dem noch vor kurzen erreichten Zwischenhoch, sondern sie hat auch den mittelfristigen Aufwärtstrend gebrochen. Das ist kein sonderlich gutes Zeichen, das auf eine gewisse operative Schwäche schließen lässt.

Umsatz- und Gewinnwarnung für das laufende Jahr ...


Tatsächlich hat das Unternehmen auch am Morgen so etwas wie eine Umsatz- und Gewinnwarnung ausgegeben. ?Die I-D Media AG korrigiert ihre vorläufige Prognose für das Geschäftsjahr 2007. Nach neuesten Erkenntnissen wird ein Konzernumsatz von circa 18 Millionen Euro erwartet. Der Umsatzrückgang kann auch Auswirkungen auf das Ergebnis haben. Für das Geschäftsjahr 2008 prognostiziert das Unternehmen wieder eine Umsatzsteigerung und ein positives Ergebnis?, hieß es wörtlich.


Der Umsatzrückgang sie auf die stärker als erwarteten Kürzungen der Werbeausgaben in der Telekommunikations- und Tabakindustrie in Deutschland zurückzuführen. Der unerwartet hohe Rückgang in den genannten Kundensegmenten könne durch neue Aufträge nicht kompensiert werden, hieß es weiter. Auf der anderen Seite trügen neue Kunden und Aufträge aus der Automobil- und Konsumgüterindustrie positiv zur Unternehmensentwicklung bei.


Die Die Entwicklung von eCommerce-Plattformen und neuen Produkten verlaufe zügig. Erste Erlösströme und skalierbare Erträge aus neuen Aktivitäten seien bereits Ende des Jahres 2007 zu erwarten. Ab dem kommenden Jahr könne sei wieder profitables Wachstum zu erwarten. Das mag zunächst nach dem üblichen Optimismus klingen, der in Unternehmens- und Pressemeldungen gerne verbreitet wird.


Allerdings gibt es einige gute Gründe, die ihn in diesem Fall rechtfertigen können. Denn die zunehmende Digitalisierung lässt die deutsche Medien- und Unterhaltungsbranche bis zum Ende des Jahrzehnts schneller wachsen als die Gesamtwirtschaft. Die von Nielsen Media Research ermittelten Bruttoausgaben für Werbung in klassischen Medien konnten im Jahr 2006 die 20-Milliarden- Euro-Marke überschreiten und stiegen damit das dritte Jahr in Folge.


... könnte zu Kursverlusten, aber auch zu Einstiegschancen führen


Die Bruttowerbeinvestitionen für Online-Werbung stiegen im vergangenen Jahr auf 692,4 Millionen Euro und wuchsen um 274 Millionen Euro an. Damit erzielte das Internet mit einem Zuwachs von 65,5 Prozent die stärkste Wachstumsrate im Werbemarkt. Diese Entwicklung wird nach Ansicht von Experten durch zwei Faktoren getrieben: neue Vertriebswege und neue Inhalte. Neue Verbreitungswege wie etwa Online, Mobilfunk, Satelliten- und Kabelfernsehen oder Fernsehen per Internet werden die Medienbranche weiter wachsen lassen. Neue Inhalte und Formate sind der zweite große Impulsgeber.


Auf dieser Basis dürfte I-D Media mittel- und langfristige gute Wachstumschancen haben, zumal das Unternehmen im Markt etabliert ist und sich nach eigenen Angaben in einem ?Jahr der Investitionen? befindet. Diese dürften das Ergebnis im laufenden Jahr im Vergleich mit dem Vorjahr mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit deutlich zurückgehen lassen. Im Extrem sei im laufenden Jahr sogar ein Verlust nicht auszuschließen.


Auf dieser Basis dürfte die Aktie kurzfristig mit einer gewissen Vorsicht zu genießen sein, auch wenn sie unter Berücksichtigung der Nettoliquidität auf Basis des im vergangenen Jahr abgelieferten Gewinns je Aktie von 29 Cent mit einem Kurs-Gewinnverhältnis von 5,5 sehr günstig aussehen mag. Mittelfristig können sich jedoch zumindest in einem anhaltend freundlichen konjunkturellen Umfeld interessante Einstiegschancen bieten.

Die in dem Beitrag geäußerte Einschätzung gibt die Meinung des Autors und nicht die der F.A.Z.-Redaktion wieder.
 

106032 Postings, 8148 Tage KatjuschaUffta, unter 2 ?

 
  
    
29.05.07 16:44

50949 Postings, 6798 Tage SAKUHossa...

 
  
    
29.05.07 16:57
Die wären aber schon irgendwie n büschn wichtig aus charttechnischer Sicht... Und wieder einmal zu früh rein *grml*

Mal bin ich zu geizig, mal zu spendabel - wie man's macht, isses verkehrt, und macht man's falsch ist's auch nicht richtig.
__________________________________________________
VIVA ARIVA  

3519 Postings, 6043 Tage KaktusJonesMan, ganz schön hefitg

 
  
    
29.05.07 16:58
Der Kurssturz ist schon ganz schön hefig ausgefallen. Aber das Vertrauen ist verspielt worden. Wer weiß was noch alles kommt. Die müssen sich nun gewaltig anstrengen, wenn die wieder das Vertrauen der Anleger gewinnen wollen. Also für mich ist ID Media erstmal gestorben.

Gruß
Kaktus  

106032 Postings, 8148 Tage KatjuschaUnd es wird immer heftiger

 
  
    
1
01.06.07 17:32
Jetzt ist auch noch die Unterstützung bei 2,0 signifikant gebrochen worden. Nächste Unterstützung erst bei 1,70.  

6409 Postings, 5852 Tage Ohioi Level Media

 
  
    
06.06.07 09:59
im focus money wurde sie empfohlen ...  

6268 Postings, 6173 Tage Fundamentalzurück zu den Fakten

 
  
    
11.06.07 20:43
Post #602

http://www.ariva.de/Sorry_aber_wer_t268294?pnr=3244906#jump3244906

Dieser "Klammerbeutel" hat seit jenem 26.04.
exakt -30% gekostet. Vergleicht man den DAX
mit seinen +5% seit dem 26.04. wird dieser
sinnlose Verlust noch bitterer ...

 

106032 Postings, 8148 Tage KatjuschaSag mal Fundamental, wirst du jetzt auch zu einem

 
  
    
11.06.07 21:32
dieser User, die überall nochmal zeigen wie toll sie doch vor Wochen und Monaten gelegen haben?! Das sieht man ja jetzt in einigen Threads von dir. Früher hast du genau so etwas mal bei anderen Usern wie grace etc. kritisiert.

Würde mich freuen, wenn du dich mal wieder an den fundamentalen Diskussionen beteiligen würdest, z.B. was meine Frage bei Silicon Sensor anbelangt. Wenn du sie nicht ebantworten kannst, ist es auch okay, aber schreib aml wenigstens wieder was. In letzter Zeit sieht man dich nur noch, wenn du andere Leute kritisierst, und deine eigenen Analysen von vor Wochen und Monaten hochleben lässt. Was soll denn das bringen?  

1554 Postings, 6354 Tage megalithDanke,

 
  
    
1
12.06.07 18:50
habe gerade meine zwischenzeitlich abgegebenen steuerfreien Bestände wieder eingesammelt......

Grund:
schaut mal genau in den 2006 er Geschäftsbericht, unter Vermögenswerte.....

bei den "Langfristigen Vermögenswerten" stehen allein unter Beteiligungen, Festverzinsliche Wertpapieren, übrige finanzielle Vermögenswerte (ausgegebene Darlehn) ca. 4,7 Mio.?. !

Diese Mittel stehen unter den langfristigen Vermögenswerten da sie eine Laufzeit von länger als 12 Monaten haben.......

die restlichen langfristige Vermögenswerte las ich mal außen vor, sind aber immerhin nochmal 5 Mio.?......( Sachanlagen, Immaterielle Vermögenswerte, Steuererstattungsansprüche, usw.)

nehme ich zu den 4,7 Mio. noch die 13 Mio.? kurzfristigen Vermögenswerte dazu, so haben wir in der I-D Media Bilanz zusammen 17,7 Mio. "geparkte Geldmittel"

17,7 Mio.? : 9,9 Mio. Aktien = 1,81 ?/Aktie !

das operative Geschäft und die Zinsen der "geparkten Mittel" gibt es umsonst......!

und ich gehe davon aus, dass am Jahresende "schwarz" geschrieben wird....

trotz aller angekündigten Zukunftinvestitionen (in einen sehr gut laufenden Markt mit hohen Wachstumsraten), die ja in den Jahresendzahlen bereits dann berücksichtigt werden (Personalaufwand).......

Gruß
megalith



 

106032 Postings, 8148 Tage Katjuschamegalith, das ist ne merkwürdige Rechnung

 
  
    
1
12.06.07 18:55
Die 4,7 Mio kannten wir ja alle schon. Deshalb sind es ja etwas über 12 Mio ? Finanzmittel insgesamt, denn du kannst schlecht alle kurzfristigen Vermögenswerte als "geparkte Geldmittel bezeichnen!

Und die entscheidende Frage wird sein, wie stark IDL in den nächsten Monaten investieren muss, um diese 12 Mio Finanzmittel zu halten. Das ist sicherlich der Grund für die derzeitigen Kursverluste. Viele Anleger gehen wohl davon aus, dass IDL nicht den Abgang der DTAG ausgleichen kann, ohne zusätzliche Investitionen.  

1554 Postings, 6354 Tage megalith@ Katjuscha, o.T.

 
  
    
1
13.06.07 08:56
was soll an der Rechnung merkwürdig sein ?

an deiner schnellen Antwort merke ich schon, dass du nicht in den Geschäftsbericht geschaut hast..... ich habe den gedruckten vor mir liegen.........,
die 4,7 Mio. hast du noch aus deinem Hinterkopf aus Mitte letzten Jahres, wo die kurzfristigen Vermögenswerte mal sehr niedrig waren und man sich erstmal gewundert hatte wo die Mittel verblieben sind.......,
damals waren ein Teil der kurzfristigen Vermögenswerte in die langfristigen gerutscht bedingt durch eine längere Laufzeit über 12 Monate......

Katjuscha:"""denn du kannst schlecht alle kurzfristigen Vermögenswerte als "geparkte Geldmittel bezeichnen!"""

Katjuscha, warum sollte ich sie nicht als "geparkte Geldmittel" bezeichnen ?
das sind Mittel mit einer Laufzeit unterhalb 12 Monate, sie setzen sich zusammen aus:

- ? 3,769 Mio. Forderungen und sonstige Vermögenswerte (das sind z.B. Forderungen aus noch nicht abgerechneten Dienstleistungen, Forderung aus Stückzinsen, Vord. gegenüber Finanzamt usw.

- ? 5,312 Mio. Wertpapiere (überwiegend festverzinsliche)

- ? 3,969 Mio. Liquide Mittel (Guthaben bei Banken ohne Verfügungsbeschränkung)
--------------
= ? 13,05 Mio.

Die Langfristigen Vermögenswerte:

- ? 0,186 Mio. Immaterielle Vermögenswerte (erworbene Rechte und Software, nicht aktiviert) - außenvor gelassen

- ? 0,996 Mio. Sachanlagen - außenvor gelassen

- ? 0,850 Mio. Beteiligungen ( Minderheitsbeteiligungen), ok - nehmen wir auch raus

- ? 2,326 Mio. Wertpapiere ( Laufzeit oberhalb 12 Monate, laut IAS 39, als zur Veräußerung verfügbare Wertpapiere, überwiegend festverzinsliche)

- ? 1,507 Mio. Übrige finanzielle Vermögenswerte ( es handelt sich um 2 ausgegebene Darlehn für die marktübliche Zinsen eingenommen werden)

- ? 3,763 Mio. Latente Steuererstattungsansprüche - außenvor

- ? 0,059 Mio. sonstige langfristige Vermögenswerte - außenvor
--------------

?  9,687 Mio.

Rechnung:

? 13,050 Mio. aus Kurzfristigem Vermögen
?  3,833 Mio. aus langfristigem Vermögen - längerfristige festverzinsliche Wertpapiere und ausgegebene Darlehn (0,85 Mio. Beteiligungen habe ich jetzt auch noch herausgenommen)
-------------
? 16,880 Mio.

geteilt durch 9,9 Mio. Aktien = 1,71 ?/Aktie

Kurs I-D Media gestern Abend 17.44 = 1,71 ?

es bleibt dabei:

- das operative Geschäft von I-D Media und die Zinsen der "geparkten Mittel" gibt es umsonst......!

und ich gehe davon aus, dass am Jahresende "schwarz" geschrieben wird....

trotz aller angekündigten Zukunftinvestitionen, ca. 1,5 Mio.? (in einen sehr gut laufenden Markt mit hohen Wachstumsraten), die ja in den Jahresendzahlen bereits dann berücksichtigt werden (Personalaufwand)und des Abgang der DTAG .......
auch wenn es in 2007 nicht viel sein wird........

aber dafür sollte I-D Media in 2008 wieder durchstarten......

Gruß
megalith
 

40251 Postings, 5949 Tage biergottdein Wort in Gottes Ohr...

 
  
    
13.06.07 09:06
Bin ja gespannt ob die HV bissl was neues zu Tage bringt....  

3763 Postings, 5927 Tage knuspriIch warte ab, ob die Unterstützung

 
  
    
13.06.07 12:52
bei 1,60-1,65 hält. Wir sind ja fast auf 2-jahrestief!

Das halte ich nun wirklich ein bisschen für übertrieben!

So ist es halt, wenn der Vorstand nicht für vertrauensbildende
Massnahmen sorgt.

Wir werden sehen ...  

132 Postings, 5537 Tage Börsensüchtiger2-1Was ist das fürne loosersktie

 
  
    
13.06.07 13:05
Bin auf diese aktie hier im Forum aufmerksam geworden ewas haben die leute hier geworben kauft kauft kauft bei 3euro.Schaute mir das Unternehmen dann genauer an und mir gefiel die Aktionärsstruktur nicht und entschloss mich da die finger weg zu lassen .Medienaktien sind eh sch.... .  

132 Postings, 5537 Tage Börsensüchtiger2-1Was ist das fürne loosersktie

 
  
    
13.06.07 13:05
Bin auf diese aktie hier im Forum aufmerksam geworden ewas haben die leute hier geworben kauft kauft kauft bei 3euro.Schaute mir das Unternehmen dann genauer an und mir gefiel die Aktionärsstruktur nicht und entschloss mich da die finger weg zu lassen .Medienaktien sind eh sch.... .  

106032 Postings, 8148 Tage Katjuschamegalith

 
  
    
13.06.07 13:54
Es geht doch nicht darum, ob was in der Bilanz verrutscht (von kurzfristig in langfristiges Vermögen). Es geht mir darum, das du Vermögenswerte (Debitoren) als "geparkte Geldmittel" bezeichnest, und dazu nicht die entsprechenden Passiva gegenrechnest.

Da ID Media keine Kreditverbindlichkeiten hat, kann man die Liquiden Mittel und die Finanzwerte sowie Beteiligungen natürlich in diese Kategorie (vielleicht sogar die Steuererstattungsansprüche) einordnen, aber doch bitte nicht die Forderungen (Debitoren)! Wenn du die gesamte kurzfristigen Vermögen mit in diese Kategorie reinnimmst, müsstest du ja zumindest einen Teil der kurzfristigen Verbindlichkeiten (mindestens die 2,2 Mio also ohne die Rückstellungen) gegenrechnen.

Also wenn ich nach deiner Rechnung 3U Telekom bewerten würde, müsste die Aktie ja deutlich über 1 ? stehen. Tut sie aber nicht, weils eben auch noch ne Passiva-Seite gibt. Beziehe dich doch gleich auf den Buchwert, wenn du eh fast alle Vermögen in die Kategorie "geparkte Geldmittel" nimmst!

Im Übrigen beziehe ich mich natürlich auf den Geschäftsbericht. Ohne eine Analyse dessen wäre ich schon eher und vollständig rausgegangen, weil ich ohne Analysen des neusten Finanzberichts gar keine Aktien halte. So hab ich derzeit nur noch wenige Stücke, um auf die HV gehen zu können. Kann sich aber in Kürze ändern.


Letztlich hast du ja recht, das es insgesamt einen positiven Cashflow gab, der das Geldvermögen deutlich ehöht hat, aber eben nicht von 1,1x ? pro Aktie auf 1,7 ? pro Aktie, sondern eher auf 1,32 ? pro Aktie, wenn ich aus dem Posten 17 auf der Aktiva gütigerweise die 276t ? aus Sonstigem Vermögen dazu addiere, sind es knapp 1,35 ? pro Aktie. Allerdings kann man die Steuererstattungsansprüche durchaus als Finanzmittel werten, was dann letztlich doch wieder knapp 1,7 ? pro Aktie bedeuten würde. Macht man im Normalfall aber auch nicht.
Jedenfalls kann man Forderungen nicht pauschal ins Finanzvermögen rechnen. Erstens ist die Werthaltigkeit da nicht immer gegeben, zweitens stehen dem Kreditoren gegenüber, und drittens bezieht sich das immer auf einen bestimmten Stichtag, weswegen die Kreditoren möglicherweise im Vergleich relativ niedrig sind. Ich rechne Debitoren jedenfalls nie als Posten "geparkte Geldmittel".

Letztlich kommts darauf eh nicht an. Wenn IDL 2007 Cashflow ausgeglichen arbeitet, wäre die Aktie ohnehin ein klarer Kauf. Nur scheinbar glauben die Anleger derzeit, das IDL sehr stark investieren muss, um überhaupt 2008 wieder ausgeglichen zu arbeiten. Ohne die DTAG hat man vielleicht einen Partner verloren (vom Tabakgeschäft sprach man zusätzlich), der sichere und margenstarke Umsätze gebracht hat. Trotz aller Beteurungen glaubt man wohl dem Vorstand derzeit nicht, dass er bis 2008 diesen Verlust der DTAG ausgleichen kann. Und das würde unter Uständen bedeuten, das die Finanzmittel ohnehin derzeit stark sinken. Allerdings sicher nicht so stark, das die Aktie deutlich 10% unter Buchwert und nur leicht über dem Nettovermögen bewertet werden muss. Da sind wir uns ja durchaus einig.  

616 Postings, 7347 Tage HarlekinI-D Media hält jetzt

 
  
    
2
13.06.07 21:39
8,22% eigene Anteile  

1554 Postings, 6354 Tage megalithKatjuscha ,

 
  
    
1
14.06.07 10:17
sicherlich hast du mit deinen Aussagen recht, zu der Aktivaseite gehört auch eine Passivaseite.......

zu den Verbindlichkeiten (Summen 3,5 Mio.) gehören ein großteil Steuern- und Personalkosten (Urlaubs- und Überstundenansprüche, die können sie jetzt ab feiern ;) -  DTAG) und auch Verbindlichkeiten aus erhaltenen Anzahlungen und Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen........

auf der anderen Seite habe ich 5,8 Mio. Vermögenswerte außen vor gelassen.......wenn ich dann den Buchwert nehmen würde dann hätte ich fast 2 ?/Aktie.......

was ich nicht so ganz nachvollziehen kann ist die Diskussion bzgl. Vertrauen und das "im Dunkeln lassen" der Kleinaktionären.......ich muß immer damit rechnen das ein großer Auftrag wegfällt und kann erst darauf reagieren wenn es wirklich auch eintritt, auf der anderen Seite kommen wieder neue dazu.....

Auf der General Standard Konferenz in Frankfurt (kann jedermann teilnehmen), am 3. Mai, wurde schon gesagt das es mit der Tabak Industrie in Deutschland Probleme gibt.....
es aber auf der anderen Seite in diesem Zweig in der Schweiz gut läuft.......

man ging davon aus, dass man die damaligen Prognosen halten kann, man rechnete im übrigen mit einer etwa 5%igen EBIT-Marge aufs Jahr......

auch rechnete man mit rückläufigen Umsätzen in der Telekombranche, wobei die Deutsche Telekom nicht der einzige Kunde von I-D in diesem Zweig ist......
etwa 1/3 der Umsätze wurden mit der Deutschen Telekom gemacht, hierbei muß man aber berücksichtigen das man mit T-Com und mit T-Mobile Umsätze macht/e........., jetzt müsste man klären ob beide als Kunden schon komplett weggefallen sind.....wäre ein Frage für die HV......

Gruß
megalith

 

14627 Postings, 8217 Tage LalapoMegalith

 
  
    
2
14.06.07 10:35
sorry .. jetzt muss ich hier aber doch mal was los werden..ok ..du bist wieder dabei ..wie geschrieben .. mit Gewinnen verkauft ..da warst du schlauer als viele hier .....trotzdem .. solltest du  jetzt nicht alles schön reden..( egal ob man noch dabei ist..oder wieder dabei ist ..so schlecht geht es uns doch nicht , obwohl wir ja alle Geld verdienen wollen, oder ?? )

Es ist eine Unseriösität ....2 Tage vorher noch Tritratrullala E-Mails an fragende Aktionäre zu verteilen.. umd dann per Ad Hoc genau das Gegenteil zu verzählen... sorry .. dafür habe ich überhaupt kein Verständnis mehr .. nicht weil ich Geld verloren habe hier (das habe ich bei Comtrade ) .. im Gegenteil ..ich bin mit großer Pos. über 3 raus ..sondern weil es hier um Prinzipien geht ... und nicht ums nackte egoistische Geld verdienen .. ..nur weil man wieder dabei ist .. und Geld verdienen muss.
Ich bin sicher .. (dein Einstieg ) könnte auf diesem Niveau belohnt werden ... frage mich selber wieder Pos. zu nehmen... nur .. ich frage mich auch ob man so ein Verhalten durch Aktienkäufe noch unterstützen sollte .. nur um des lieben Geldes willen ....

Viel Glück trotzdem ..

Gruss Lali  

106032 Postings, 8148 Tage Katjuschamegalith, hast du die Mail gelesen, die mir

 
  
    
14.06.07 11:11
von der IR geschickt wurde?

Ich glaube dann würdest du bezüglich "Vertrauen in die Prognosen" etwas anders reden.

Wenn man sich dazu den Kursverlauf der letzten Tage anguckt, muss man befürchten, dass auch die letzten Aussagen nicht stimmen. Soweit ich weiß fallen durch die Tabakindustrie und die Telekom 5-7 Mio ? Umsatz weg. Nehmen wir an, man hat durch die letzten Aufträge 2-3 Mio wieder kompensiert. Dann hat man im Vergleich zu 2006 immernoch 3 Mio weniger, also die kürzlich prognostizierten knapp 18 Mio ?.
Nur was kann ich darauf geben, wenn man so dreist angelogen wurde? Wenn ich es pragmatisch sehe, ist IDL derzeit aufgrund des Buchwerts von 1,9 ? pro Aktie und des Nettocashs von m.E. etwa 1,35 ? pro Aktie ein klarer Kauf. Nur scheinen einige Anleger das anders zu sehen, weil sie möglicherweise 2007 höhere Verluste und Investitionen erwarten, die auch Buchwert und Cashposition drücken. Anders kann ich mir die Kurse nicht erklären.
Und wenn mans nicht pragmatisch sieht, sondern prinzipiell dem Vorstand sein Verhalten übel nimmt, auch wenn sowas an der Börse eigentlich nichts zu suchen hat, dann sollte man die Aktie nicht anrühren.

Trotzdem hab ich derzeit von meinen ehemals 3000 Stück noch 1000 behalten. Insgesamt bin ich mittlerweile über 20% im minus, aber zur HV gehe ich auf jeden Fall noch. Nur um mal aus erster Hand zu hören und zu beurteilen, wie der Vorstand so einzuschätzen ist. Danach entscheide ich, ob ich wieder aufstocke oder die 1000 Stück halte.  

Seite: Zurück 1 | ... | 25 | 26 | 27 |
| 29 | 30 | 31 | ... | 34  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben