UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.543 0,5%  MDAX 34.825 0,3%  Dow 35.677 0,2%  Nasdaq 15.355 -0,9%  Gold 1.793 0,6%  TecDAX 3.796 0,4%  EStoxx50 4.189 0,8%  Nikkei 28.805 0,3%  Dollar 1,1645 0,0%  Öl 85,8 1,2% 

Die perverse Merkel-Pölitik

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 21.12.15 16:16
eröffnet am: 20.12.15 20:47 von: satyr Anzahl Beiträge: 50
neuester Beitrag: 21.12.15 16:16 von: Rubensrembr. Leser gesamt: 3602
davon Heute: 1
bewertet mit 23 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

42128 Postings, 8128 Tage satyrDie perverse Merkel-Pölitik

 
  
    
23
20.12.15 20:47
Wir erinnern uns noch gut wie alle getobt haben,die guten Menschen
die Merkel und die Genossen.Über Viktor Orban weil er Zäune gebaut hat
und die Flüchtlinge nicht in sein Land gelassen haat.Zum Teil mit roher
Gewalt.
Nun geben wir den Türken die schon gewaltätiger als es die Ungarn
jemals waren.3 Milliarden Euro,damit sie genau das tun was Orban getan
hat.Anstatt es der UN zu geben damit sie die Flüchtlinge mit Essen
versorgen.Wobei wer weiß an wen und wohin die 3 Milliarden versickern.
Sehr großes Kopfschütteln über die verlogene Politik.
Leider merkeln es die meistn nicht.  
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
24 Postings ausgeblendet.

536 Postings, 2745 Tage TaxConWenn man Politik und

 
  
    
20.12.15 23:01
Europa ohne Ideologie betrachtet, muss man mit der Türkei zusammen arbeiten. Die Türkei ist ein Nachbarland Syriens und den Flüchtlingen ist Erdogan ziemlich egal. Alternativ Geld an die UN zu überweisen garantiert gar nichts, lässt sich in den Medien aber besser verkaufen. Allerdings denke ich, dass Merkel sofort 5 Mrd an die UN überweisen würde. Das ist für Sie doch Kleingeld und wenn das direkt in die Korruption wandert, war es eben alternativlos und basta.  

8269 Postings, 3786 Tage ixurtmanchaVerde, auf welche Quellen beziehst du deine

 
  
    
1
20.12.15 23:09
hahnebüchelnden Behauptungen?

Rück mal die Quelle raus... wird bestimmt der Witz des 4ten Adventtages ;-)  

42128 Postings, 8128 Tage satyrMeine Quelle ist

 
  
    
1
20.12.15 23:17
Satyr der weiß halt alles,  

21814 Postings, 3561 Tage HMKaczmarekSchon interessant, kaum fährt man diese

 
  
    
2
20.12.15 23:20
...einseitig linke Inquisition hier bei Ariva endlich zurück, kraucht man

linksseitig schon fast auf´m Zahnfleisch.  Gehört aber halt auch dazu.

Danke Ariva, zu einer gesunden und objektiven Meinungsbildung gehört halt

einfach das ganze Spektrum.

So wie zu einer demokratischen Gesellschaft auch!!!   Merci.  

8269 Postings, 3786 Tage ixurtWow, dass ist der Stoff aus dem nette Filmchen

 
  
    
1
20.12.15 23:24
gemacht werden...

hast sicher nen schönen Advent satyr, gell ?

"Ein Gläschen hier, ein Gläschen da,
das kann ja wohl nicht schaden!
Hoch die Becher, wunderbar!
Ist echt ein schöner Adventabend!"  

8039 Postings, 6799 Tage Rigomax#17: Dieses Posting enthält schon im ersten Satz

 
  
    
2
20.12.15 23:35
gleich zwei Unwahrheiten. Dort heißt es:
"Ungarn hat mit der Schließung seiner Grenzen das Schengenabkommen gebrochen und verhindert eine jede Bemühung die Außengrenzen der EU sichern zu können. " Das ist nicht wahr.

1. Ungarn hat nicht "seine Grenzen" geschlossen. Die Schengen-Binnengrenzen wurden nicht geschlossen. Ungarn führt Grenzkontrollen an der Grenze zu Serbien durch. Genau das ist seine Pflicht, denn Serbien ist kein Schengen-Land. Und der Schengen-Vertrag fordert die Sicherung der Außengrenzen. Ungarn hat ferner (in vergleichsweise geringem Unfang) Kontrollen an der Grenze zu Kroatien durchgeführt. Kroatien ist aber kein "Voll-Schengen-Land", wie auch unser Außenministerium erkannt hat:

"Es handelt sich folglich um alle EU-Staaten, mit Ausnahme von Großbritannien, Irland und Zypern; die EU-Mitgliedsländer Bulgarien Rumänien und Kroatien wenden den Schengen Acquis bislang nur teilweise an. Bis zu der von diesen drei Ländern angestrebten vollständigen Anwendung des Schengen-Acquis bleiben die Personenkontrollen an den Binnengrenzen einstweilen noch bestehen. "

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Infoservice/FAQ/...n.html?nn=350374

2. Sicherung der Außengrenzen? Da frage ich nochmal: Wann und womit, bitte schön, hat Ungarn "eine jede Bemühung die Außengrenzen der EU sichern zu können" verhindert?
 

42128 Postings, 8128 Tage satyrIxurt ich trinke Tee und sonst nichts

 
  
    
1
20.12.15 23:38
ohne Rum nur mit Zucker.  

8269 Postings, 3786 Tage ixurtHM... Interessant? es wird immer langweiliger hier

 
  
    
3
20.12.15 23:43
auffällig ist dass in den bekannten Threads von rechts eine abgestimmte Aktion gegen Merkel durchgeführt wird.
Es werden immer mehr Anti-Merkel-Threads von immer den gleichen Leuten  eröffnet.

In diesen Threads finden hauptsächlich rechtslastige Ressentiments ebenfalls von diesen immer denselben Usern Zustimmung.

Da wird die deutsche Medienlandschaft als Lügenpresse diffamiert,
rechtslastige ungarische Propaganda hingegen zur absoluten Wahrheit erhoben. Wie schrecklich einfach und durchschaubar diese Masche doch ist...

wie gesagt.... schrecklich laaangweilig...  

898 Postings, 2274 Tage columbus23#17 du hast Nerven

 
  
    
1
20.12.15 23:45
das Schengen Abkommen hat in aller erster Linie Deutschland gebrochen .

Da kannst hier dumm rum palavern wie du willst  Pippi  

898 Postings, 2274 Tage columbus23Deutschland darf alle Gesetze brechen

 
  
    
2
20.12.15 23:48
aber sich über den rest der Welt (ausser USA) die Fresse schmutzig plaudern .


Der Bummerang kommt irgendwann zurück liebes Deutschland .:-)))  

898 Postings, 2274 Tage columbus23Türken und Deutsche

 
  
    
1
20.12.15 23:50
schmutzige Handlanger der Amis  :-)))  

5086 Postings, 2427 Tage manchaVerde@ixurt

 
  
    
3
20.12.15 23:53
was bitte soll ich für Quellen nennen, die etwas belegen was es nicht gegeben hat? Was ist denn das für eine verkehrte Logik? Großmeister Tony hat behauptet, ich zitiere, "Ungarn zögert auch nicht, notleidende Flüchtlinge in den Knast zu sperren". Es ist an ihm zu belegen, dass dies tatsächlich stattgefunden hat. Wo sind die Belege das dies in grossem Stile - nicht ein paar Einzelfälle - stattgefunden hat? Ich warte....

Was den besagten Fall mit dem Video angeht, geh auf YouTube und such das Video "Mann wirft sich mit Frau u  Kleinkind auf Gleise". Das Video dürfte hinlänglich bekannt sein. BILD zeigte ein Foto daraus und titelte "Ungarische Polizisten prügeln auf Flüchtlinge ein". Man sieht im Video eindeutig das dies nicht der Fall ist.  

898 Postings, 2274 Tage columbus23"Wir lieben dich" - Syrer danken Angela Merkel

 
  
    
20.12.15 23:57
nur für Tony   :-))))))))

Das Dublin-Verfahren wird ausgesetzt. Syrer danken Deutschland für diese Entscheidung und feiern Angela Merkel im Internet.
http://www.focus.de/politik/deutschland/...netzwerken_id_4909950.html  

898 Postings, 2274 Tage columbus23Schengen-Abkommen: Berlin bricht Grenzstreit mit

 
  
    
20.12.15 23:59
Schengen-Abkommen: Berlin bricht Grenzstreit mit Brüssel vom Zaun
http://www.spiegel.de/politik/ausland/...essel-vom-zaun-a-786046.html



 

129861 Postings, 6550 Tage kiiwiiDienstag, 13.09.2011--16:45 Uhr --- 4 J.alter Käse

 
  
    
2
21.12.15 01:24
die Lage hat sich geändert  

898 Postings, 2274 Tage columbus23Das Schengen-Abkommen ist tot

 
  
    
2
21.12.15 01:29
Es war eigentlich eine schöne Idee: Reisen durch Europa ohne Grenzkontrollen. Die Idee dabei war, dass die Außengrenzen der EU so gut gesichert werden, dass die Binnengrenzen wegfallen können. Doch die Wirklichkeit sieht anders aus: Das Asylsystem ist in Ländern wie Griechenland zusammengebrochen ? man lässt die Immigranten einfach weiterreisen. Und häufig wollen sie nach Deutschland. Damit ist das Schengen-Abkommen tot. Auch das Dublin-Abkommen, das bestimmt, dass der Staat für das Asylverfahren zuständig ist, den der EU-Immigrant als erstes betritt, kann als gescheitert gelten. Zeit, die Konsequenzen daraus zu ziehen und vorübergehend Grenzkontrollen einzuführen.

http://www.freiewelt.net/im-fokus/einzelansicht/...-ist-tot-10063366/  

898 Postings, 2274 Tage columbus23alter käse genau .-))

 
  
    
21.12.15 01:30

898 Postings, 2274 Tage columbus23kiiwii kannst nicht schlafen

 
  
    
21.12.15 01:37
zu warm für die Jahreszeit .-)  

218 Postings, 2142 Tage EckzahnGuten Morgen,

 
  
    
21.12.15 08:49
dann wollen wir mal den Thread wieder aufwärmen,
in der Hoffnung, erquickende Beiträge hier lesen zu können!  

24654 Postings, 7476 Tage Tony FordUngarn ...

 
  
    
21.12.15 11:17
http://www.spiegel.de/politik/ausland/...d-polizeiwahn-a-1051764.html

Diverse Menschenrechtsorganisationen erheben schwere Vorwürfe gegen Ungarns Flüchtlingspolitik.

Journalisten und diversen Leuten von Außen wird der Zutritt zu Flüchtlingszentren verwehrt.

Kommt ferner hinzu, dass Orban öffentlich bereits mehrfach gesagt hat, dass man keine Muslime im Land haben möchte.

Darüber hinaus ist Orban kein Unbekannter, wenn es um die Einschränkung der Meinungsfreiheit geht, u.a. indem er eine Medienzensur eingeführt hat, indem er ungarische Studenten es verbietet nach ihrem Studium außerhalb Ungarns arbeiten zu dürfen, usw.

Hier auch noch der Beleg, dass Ungarn die Grenzsicherung der Außengrenzen ablehnt.
http://www.focus.de/politik/ausland/...-kontrollieren_id_5156747.html


---------

Mir ist es ziemlich schwer begreiflich, wie manche Leute einerseits einem Herrn Orban hinterher laufen und Verständnis zeigen, sich an anderer Stelle über die Medien in Dtl. aufregen, welche manipuliert und beeinflusst sind.
Irgendwie für mich schwer nachvollziehbar, wie man in weniger Freiheit eine bessere gerechtere Zukunft sieht. Irgendwie schon ziemlich bekloppt das Ganze.

 

24654 Postings, 7476 Tage Tony FordSchengenabkommen , Dublinabkommen ...

 
  
    
21.12.15 11:28
Als Tot kann man sicherlich das Dublinabkommen bezeichnen, es hat schlichtweg der Situation keine passende Antwort und die Beteiligten in Europa, u.a. auch Deutschland haben in den vergangenen Jahren alle Zeichen der Zeit ignoriert und das Dublinabkommen nicht entsprechend der Situation angepasst.
U.a. hätte man Lösungen für Italien und Griechenland finden müssen, dann wäre das Dublinabkommen vielleicht noch durchsetzbar. U.a. hätte die EU und nicht Griechenland und Italien diverse Aufnahmelager errichten und sich um die Flüchtlinge kümmern müssen. U.a. hätte man in Südeuropa nahe der Außengrenzen große gut ausgestattete Lager errichten und den Flüchtlingen da unten eine Perspektive geben können. U.a. hätte man legale Wege bis zu diesen Lagern schaffen können und damit den Schleppern das Milliardengeschäft genommen.
Viele Flüchtlinge wären sicherlich gern bereit gewesen für einen legalen Transport 1000 oder auch 2000? zu bezahlen, damit hätte man zwar Geschäft mit dem Elend gemacht, mit dem Geld hätte man aber die Flüchtlingszentren finanzieren und somit die Last ein Stück weit senken können.
Die Zahl der Toten im Mittelmeer wäre dann wesentlich geringer ausgefallen und man hätte die Flüchtlingsströme kontrollieren können.

Das Schengenabkommen wäre davon unberührt geblieben.

Doch die Einzigen die solche Forderungen immer mal wieder gestellt haben, waren linke Menschenrechtsorganisationen, Grüne, usw.
Einen Großteil der Konservativen hat dies nicht weiter interessiert, denen waren die Mehrkosten schlichtweg ein Dorn in ihrer Sparpolitik.
Wie ich aber bereits schrieb, haben viele Konservative reagiert und die Zeichen der Zeit erkannt, nämlich dass es keine Alternative zu einem humanen Umgang mit Flüchtlingen gibt, man eben keine Freiheiten einfach so aufgeben sollte nur weil es mal etwas schwieriger wird.

Irgendwie immer wieder typisch, wie mit jeder Herausforderung die Freiheitsrechte als Problem und die Abschaffung oder Einschränkung derer als Lösung betrachtet werden. Im Gegenteil, die Geschichte hat gezeigt, dass die Einschränkung der Freiheiten nicht zielführend ist und vielmehr diverse Machtpolitik, Nationalismus, usw. ein Fundament bietet.

 

24654 Postings, 7476 Tage Tony Ford#23 ... dubiose Quellen ...

 
  
    
1
21.12.15 11:47
Die Quellen der Wahrheit kennen natürlich nur die Flüchtlingskritiker.
Wie wäre es mit Statistiken und halbwegs fundierten Analysen wie

https://www.bpb.de/
http://de.statista.com/

oder diverse Forschungsarbeiten, Studien, usw.?

Es kann ja sicherlich nicht zielführend sein, wenn man unfundierte Wahrheitsquellen a la kopp, jungefreiheit, huffington, etc. zur Bildung seiner Meinung heranzieht, da kann am Ende nur Murks herauskommen, wenn man aus einem kleinen Teilausschnitt ohne statistischer Überlegungen und Herangehensweisen.  

42128 Postings, 8128 Tage satyrTony Hast du nix zu tun?

 
  
    
1
21.12.15 15:11
Könntest schon  mal schon Ostereier bemalen.  

46492 Postings, 5016 Tage RubensrembrandtFlüchtlinge verursachen neue Armut in D

 
  
    
2
21.12.15 16:06
http://www.welt.de/wirtschaft/article150175379/...in-Deutschland.html

Der Politikwissenschaftler Schroeder rechnet ebenfalls damit, dass sich Deutschland durch den starken Andrang an Asylbewerbern nachhaltig verändert. "Auf einmal haben wir die Dritte Welt im eigenen Land." Ein Großteil der Flüchtlinge werde dauerhaft alimentiert werden müssen, sagt der Forscher. Damit seien spätestens im nächsten Wirtschaftsabschwung neue Verteilungskämpfe zu erwarten.  

46492 Postings, 5016 Tage RubensrembrandtSchengen de facto gescheitert, Euro wackelt

 
  
    
3
21.12.15 16:16
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...o-kolumne-a-1063762.html

Euro und Schengen haben aber noch etwas anderes gemeinsam. Sie waren beide Schönwetterkonstruktionen. Der Euro zerbricht an einem kaum noch überbrückbaren Gefälle zwischen dem Norden und dem Süden. Und Schengen zerbricht an Flüchtlingen und Terrorismus.  

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben