UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Endlich Gewinne?

Seite 45 von 50
neuester Beitrag: 07.02.19 09:10
eröffnet am: 10.10.09 14:51 von: hanshoffman. Anzahl Beiträge: 1238
neuester Beitrag: 07.02.19 09:10 von: Morten0815 Leser gesamt: 275763
davon Heute: 23
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 42 | 43 | 44 |
| 46 | 47 | 48 | ... | 50  Weiter  

1880 Postings, 5836 Tage MausbeerEinstiegskurse

 
  
    
18.12.17 16:11
heute unter 3?, habe mal eine Order plaziert. Leider kaum Cash vorhanden
Nordex, Dialog und Steinhoff sei Dank :-(  

1030 Postings, 2133 Tage MinusrenditeKlar

 
  
    
18.12.17 22:43
Das Jahresergebnis sollte überzeugend ausfallen. Wenn dann noch der Jahresausblick 2018 positiv ausfällt, dann sollte einer Kursverdoppelung nichts im Wege stehen. Ich glaube, die Fehler der jüngsten Vergangenheit wiederholen sich nicht wieder. Abwarten und Tee trinken. Heute sind einige SLs gerissen worden. War für dich ein optimaler Einstiegszeitpunkt.  

1030 Postings, 2133 Tage MinusrenditeFauxpas

 
  
    
19.12.17 19:36
Kursverdoppelung. Natürlich auf mittelfristige Sicht von more/less two years. Nicht zum Jahresende oder kurz danach. Schöne Weihnachten!  

1247 Postings, 2308 Tage gobaAllen ...

 
  
    
31.12.17 14:19
... einen guten Rutsch, Gesundheit und viel Glück und Erfolg in 2018!

goba  

18 Postings, 1352 Tage ZasterMacherLöschung

 
  
    
07.01.18 22:28

Moderation
Zeitpunkt: 08.01.18 11:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Marktmanipulation vermutet - Verdacht auf unseriöse Neu-ID.

 

 

18 Postings, 1352 Tage ZasterMacherhier kann man Zaster machen!

 
  
    
11.01.18 22:09
DEAG - die nächste CST Eventim?

Jetzt wo DEAG die eigene Ticket-Verkaufsplattform hat, könnte es sein!

DEAG möchte 2018/2019 wieder so viel verdienen wie im Jahr 2013/2014.
Dann hätten wir wieder Kurse um die 10 ?.
Aber jetzt kommt es richtig schön.
Damals hatte DEAG noch gar nicht den digitalen Ticketverkauf.
Kommt es hier bald zu einer NEUBEWERTUNG?

Kaufen - Aktien wegsperren - Bein hochlegen - genießen.  

1880 Postings, 5836 Tage MausbeerGestern 2.81 auf TG

 
  
    
1
19.01.18 08:00
Wenn wir uns heute weiter in diesem Niveau halten werde ich in meinem Depot kurzfristig umschichten und nachkaufen. Unter ?3 ist das hier für mich ein klarer Kauf.  

1880 Postings, 5836 Tage MausbeerDEAG rüstet sich im Jubiläumsjahr für weiteres Wac

 
  
    
1
24.01.18 11:34
http://www.ariva.de/news/...t-aktiengesellschaft-deag-ruestet-6753392

"In unserem Jubiläumsjahr arbeiten wir weiter mit Nachdruck daran, den Content der DEAG auf hohem Niveau weiterzuentwickeln sowie das Ergebnispotenzial zu verbessern und unsere internationale Marktpräsenz zu stärken. Dafür haben wir mit dem erfolgreichen Jahr 2017 eine gute Basis gelegt."

bißchen viel Pathos - wenn interessiert das Jubiläumsjahr?  

1247 Postings, 2308 Tage gobaVergrößerung Management!

 
  
    
24.01.18 18:29
DJ Deag rüstet sich für weiteres Wachstum

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Deag Deutsche Entertainment AG hat Roman Velke als Bereichsvorstand Business & Financial Affairs, M&A in die zweite Managementebene berufen. Er wird gemeinsam mit Jacqueline Zich (Bereich Deag Classics), Moritz Schwenkow (Bereich Örtliches Geschäft und CEO von Myticket) und Daniel Rothammer (Head of Legal) den Vorstand bei der Umsetzung von M&A-Projekten, dem strategischen Ausbau von Geschäftsfeldern und im Bereich Finanzen unterstützen.

Das Berliner Entertainment-Unternehmen, das 2018 sein 40-jähriges Firmenjubiläum und das 20. Jahr seiner Börsennotierung feiert, will sich in diesem Jahr auf internationales Wachstum in Deutschland, Großbritannien und der Schweiz, sowie auf die Ticketplattform Myticket fokussieren.
Quelle: www.consorsbank.de/News/...J-DEAG-RUESTET-SICH-FUER-WEITERES-WACHSTUM

Ich weiß nicht so recht, ob ich das wirklich positiv sehen will, oder ob da nicht weiter Geld verbrannt wird?!
 

1946 Postings, 3107 Tage Leerverkauf@goba: mit deinem letzten Satzt hast du den

 
  
    
02.02.18 09:12
Nagel voll auf den Kopf getroffen.  

12490 Postings, 3826 Tage crunch timeWas war denn da heute Vormittag los?

 
  
    
05.02.18 18:57
Da hat es den Kurs ürplötzlich in den 2,5x Bereich gezogen, um dann am Ende doch wieder über 2,80 zu stehen. News habe ich keine gefunden. Irgendwo Musterdepotentnahme oder einfach nur Überreaktion im Anschluß nach Break des seit Juli steigenden Aufw.trends? Oder haben hier SL-Fischer zugeschlagen?  
Angehängte Grafik:
chart_free_deagdeutscheentertainment.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
chart_free_deagdeutscheentertainment.png

1030 Postings, 2133 Tage MinusrenditeSo wie hier

 
  
    
05.02.18 20:47
war es heute doch mehr/weniger überall. Also: nix Neues.  

12490 Postings, 3826 Tage crunch time@ Minusrendite #1112

 
  
    
05.02.18 23:25
Aber bei DEAG sah es eher wie ein kurzer Impuls aus, dem dann wieder schnell positive Käufe folgten bis Handelsende. Also doch völlig anders als der Gesamtmarkt heute, der einfach immer weiter fiel. Von daher eher wie eine kurze SL-Welle oder eben z.B. eine Musterdepotentnahme. Da bei DEAG, anderes als der Masse der hochgepushten,aufgeblähten und massiv überbewerteten Werten aus TecDax&Co nicht gerade die großen Gewinnmitnahmen zu erwarten wären (mangels nenneswerter Kursgewinne in den letzten Jahre) muß sich der Wert eigentlich nicht so eng an das halten was der Gesamtmarkt gegenwärtig macht. "Schlachten" hat DEAG schon die Vorjahre hinreichend erlebt während DAX&Co immer neue ATH machten. Lassen wir uns mal überraschen wie es weitergeht und was DEAG dann selber wieder an neuen Zahlen und Prognosen rausbringt.  

1946 Postings, 3107 Tage LeerverkaufWie auch immer, jetzt

 
  
    
10.02.18 12:42
noch mal den Kurs im 20 - 30 Cent runter dann stimmt die Bewertung wieder. So lange die Herren bei der Deag nur im ihrer eigene Tasche wirtschaften wird sich hier nicht viel tun.  

103293 Postings, 7860 Tage Katjuschairgendwas versteh ich hier nicht

 
  
    
2
13.02.18 22:45
Am 24.11. zeigten sich hier einige User mit den Q3 Zahlen hochzufrieden, weil sie eine schwarze Null erwartet hatten.

Ist mir irgendwie ein Rätsel, denn Q3 brachte doch wieder einen fetten Verlust.

Kann mir das mal jemand erklären?! Siehe Postings ab #1088


Überhaupt ist mir nicht klar wie DEAG die hohen Erwartungen von 6-8 Mio Ebit erfüllen will. Und selbst wenn man sie am unteren Rand trifft, wird es nach Steuern und Minderheiten wieder maximal nur ne schwarze Null. Wo seht ihr denn da die Unterbewertung?
-----------
the harder we fight the higher the wall

83 Postings, 2524 Tage SchrotthändlerhundDie Richtung stimmt

 
  
    
14.02.18 13:20
DEAG strukturiert um. Ertragsarme Geschäftszweige werden verkauft, aussichtsreiche (z.B. Flying Music) werden gekauft bzw. ausgebaut wie das lukrative Ticketgeschäft. Das nicht sofort die Gewinnzone erreicht werden kann, dürfte klar sein, aber die Richtung stimmt schonmal.
Wenn die Weichen erst richtig gestellt sind, kann mir gut vorstellen, dass ordentlich verdient wird. Ich bin positiv gestimmt, dass der Turnaround glücken kann.  

1946 Postings, 3107 Tage Leerverkauf@Schrotthändler: dann schau dir mal den

 
  
    
15.02.18 10:18
Kursverlauf der letzten 15 Jahre an. Die DEAG bekommt absolut nichts auf die Reihe, die Qualität einer Aktie ist am Kursverlauf zu erkennen!!  

83 Postings, 2524 Tage SchrotthändlerhundChart

 
  
    
1
15.02.18 12:43
Am Chart erkennt man, das die DEAG 2015 einen Anlauf auf 8 Euro machte. Leider folgte dann das Rock am Ring Fiasko.
Aber ich habe mir ohnehin abgewöhnt, anhand von alten Charts die Zukunft vorauszusehen.  

12490 Postings, 3826 Tage crunch timedie Frage scheint momentan zu sein, ob

 
  
    
3
16.02.18 10:40
hier vielleicht ein etwas größer Aktionär seinen Bestand abbaut, weil er ganz allgemein  dem CEO /dem Unternehmen weniger Perspektive zutraut als anderen Werten oder ob hier vielleicht sogar mal wieder gewisse Insider sich abseilen bevor man dann doch wieder irgendwas negatives bei der Entwicklung demnächst einräumen muß. DEAG ist ja in keinem relevanten Index und auch seit langer Zeit nicht wirklich darauf fixiert wie der Gesamtmarkt zu performen. Von daher wäre es wohl zu billig die Chartentwiklung der letzten Monate alleine auf die Gesamtmarktkorrektur zu schieben. Angesichts der zuletzt eher desaströsen Aktienjahre bei DEAG, ist hier sicher nicht die Aktie, wo die Masse sonderliche Gewinnmitnahmen machen kann. Jüngst brachen zwei Trendlinien. Zum einen fiel man wieder zurück unter den lila Abw.trend und zum anderen dann auch noch unter den grünen Aufw.trend, seit seit Sommer 17 anstieg. Wäre als nächstes der blaue Aufw.trend als Stütze noch da, der seit Herbst 2016 steigt. Würde der auch brechen, dann wäre es schon ein sehr schlechtes Zeichen und die 17er Lows wären erst wieder eine Unterstützung. Also ich bin hier bei 2,80 ausgestoppt worden und sehe momentan erstmal die Dinge weiter von der Seite an. Sollte sich nach verbreiten der rosaroten Wölkchen im Dezember etwas gravierendes operativ negativ geändert haben und man hätte es nicht seitdem zeitnah mitgeteilt (während die Insider dadurch viel Zeit hätten sich abzuseilen), dann wäre die Aktie für mich erstmal tabu solange die gegenwärtig agierenden Hauptpersonen weiter ihre Posten haben. Da wäre einfach das Grundvertrauen weg. Hoffe also mal es ist vielleicht doch eher ein größerer Aktionär der sein Portfolio umbaut. Vielleicht verkauft ja Heliad doch salamischeibenartig weiter, auch wenn man mal behauptet hatte man würde den zuvor schon reduzierten Test so erstmal weiter halten. Oder die Jungs die im Sommer 17 die KE mitgemacht haben (zu Dumpingpreisen) verkaufen. Hatten die vielleicht eine Lockup Periode die jetzt ausgelaufen sein könnte? Die würden ja beim aktuellen Kurs noch immer mit Gewinn dann verkaufen. Beste Mittel hier wieder Ruhe reinzubringen wären einfach starke Zahlen demnächst zu präsentieren, besonders bei der Umsatzmarge Fortschritte zu machen und einen starker Ausblick auf 2018 zu geben. Was mich bei DEAG inzwischen recht grundsätzlich stört ist die immer höhere Gewichtung des Umsatzanteils in England, nach dem letzten Zukauf jetzt noch mehr. Da hat man einfach ein sehr hohes Währungsrisiko hier und das Pfund  kann noch deutlich mehr nachgeben. Für mich genauso blödsinnig wie der ganze OperAir Käse der letzten Jahre sich ausgerechnet in einem Land immer stärker auszudehnen was nicht in der Euro-Zone ist und eine schwache Währung hat, seit dem Bexit mit noch mehr Perspektive weiter zu fallen.  
Angehängte Grafik:
chart_free_deagdeutscheentertainment.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
chart_free_deagdeutscheentertainment.png

96 Postings, 3899 Tage ghosttraderStimmung...

 
  
    
16.02.18 12:51
Die Stimmung wird hier leider immer schlechter...

Der Laden sollte sich umbenennen in
SPDeag
Da geht es zu Zeit auch nur abwärts....
Ein Führungswechsel, würde den ganzen Laden einen neuen Frühling einhauchen...
(kann ich der Partei auch empfehlen)

SPDeag feiert 40 Jahre, toll, und CTS eventim feiert >40 EUR das nenn ich mal ne Leistung...

laut wiktionary:
Bedeutung Entertainment:
fachkompetente Maßnahme mit dem Zweck der Unterhaltung

Vieleicht sollte sich die Unternehmensführung mal das erste Wort zu herzen nehmen.
 

150 Postings, 2203 Tage PAULE44DEAG - ganz schönes Durcheinander hier ...

 
  
    
4
20.02.18 13:08
Hier wird einiges aber ganz schön durcheinander gebracht. Richtig ist, dass DEAG immer wieder große und größere Fehler in der Vergangenheit gemacht hat. Die Konsequenz ist bekannt. Statt 10 Euro und eine mögliche Übernahme stehen wir jetzt zwischen 2,50 und 3 Euro. Die negative Entwicklung ist größtenteil selber verschuldet. CTS hat sich in dem Zeitraum prächtig entwickelt und seinen Marktanteil plus auch Kursverlauf sehr gut ausgebaut. So viel zu der Vergangenheit. Die Gegenwart stellt sich so dar, dass DEAG ein heißer Turnaroundkandidat ist. Man fokussiert sich zum Glück auf die ertrags-reicheren Geschäfte und positioniert sich als interessanter Nischenplayer. Ich sehe sich allerdings nicht in direkter Konkurrenz zu Eventim. Die sind beim Ticketing ganz anders positioniert und auch sonst von der Struktur anders aufgestellt. Der Fokus auf gut funktionierende Bereiche tut der DEAG gut. Die Trennung von Österreich, den meisten Festivals und die Reduzierung der Veranstaltungen in der Schweiz ebenfalls. Das macht alles Sinn und der Ausbau in UK ist trotz der Brexits vernünftig. Klar ist, dass es in der Branche immer Risikofaktoren und Unsicherheiten wie in diesem Fall den Währungs-effekt geben wird. Die eigene Plattform zu entwickeln bzw. auch den Mulitplikator, den man dort hoffentlich mal erzielen wird, macht Sinn. Die Probleme, diese Firma endlich wieder gewinnbringend und margenstark weiterzuentwickeln, sind mir auch bekannt und ich will diese nicht kleinreden. Schwenkow ist kein Controller und ihm ist der Aktienkurs nie wichtig gewesen. Er hat andere Fähigkeiten und seine Rolle bei der DEAG sollte man nicht unterschätzen. Beim Thema Finanzen schätze ich vielmehr Ralph Quellmalz. Unaufgeregt und branchenfremd, aber mit der Stärke und dem Fokus auf das Controlling und die Rentabilität. Dies wird sich schon bei den FY17 Zahlen bemerkbar machen. Q3 war bereits ein Vorgeschmack. Diejenigen hier, die letzten Quartale nicht so prickelnd fanden, sollten sie vergleichen mit den Jahren vor dem Rock am Ring Desaster. Alles in line und das Q4 wird sicherlich ähnlich erfolgreich gewesen sein wie in 2016. Insofern erwarte ich beim Umsatz und insbesondere beim EBIT ein gutes Ergebnis. Beim Nettoergebnis sollte man nicht zu viel erwarten. Hier besteht sicherlich noch großer Nachhholbedarf für 2018 und 2019. Die Margen sind keineswegs überzeugend. Die Minderheitenanteile plus die Finanzierungskosten stellen auch ein gutes Pfund bei knapp 200 Mio. EUR Umsatz dar. Insgesamt überwiegen aber die positiven Aspekte. Ein Blick in die Vergangenheit finde ich uninteressant. Wenn alles glatt gelaufen wäre, dann stünde DEAG bei 10-15 EUR und wäre in einem Index zu finden. Der  Kursrutsch deutlich unter die 3 EUR-Marke finde ich nicht beunruhigend und ist einfach zu erklären. Der Gesamtmarkt schächelt deutlich und davon sind dann auch Smallcaps aufgrund der geringeren Liquidität immer überproprtional betroffen. Ob die Verkäufer an der KE teilgenommen haben, ist reine Spekulation. Ich nehme an , dass es irgendwelche Altaktionäre gewesen sind. Zudem gab es und gibt es immer ausreichend sonstige Spekulanten, die sich seit zig Jahren in der Aktie tummeln. Mein Fazit ist : Es gibt weiterhin Phantasie und momentan eher wenig Europhorie. Das wird vermutlich bis Mitte März so anhalten. Die Zahlen werden aus meiner Sicht ok werden. Keine extreme Überraschung. Wichtig sind dann auch Aussagen zu 2018. Das wird helfen, dass die Aktie wieder über 3 Euro kommt. Etwas Unterstützung durch ordentliche Zahlen und Berichte in den Printmedien und die Aktie schafft den Turnaround. Wenn man daran nicht glaubt, einfach raus aus der Aktie und Finger weg, aber bitte nicht immer die alten Kamellen hier reinschreiben!  

96 Postings, 3899 Tage ghosttraderFernsehwerbung...

 
  
    
26.02.18 13:18
gestern auf SAT1 habe ich zufällig Werbung von myticket.de gesehen.
Werbung für die Frei.Wild Konzerte, fast alle ausverkauft...
Das hört sich doch gut an...  

103293 Postings, 7860 Tage Katjuschawenns nicht Frei:Wild wäre, würde sich das gut

 
  
    
1
26.02.18 13:29
anhören.

;)
-----------
the harder we fight the higher the wall

103293 Postings, 7860 Tage Katjuschawerden solche Konzerte denn nur durch myticket

 
  
    
26.02.18 13:30
vermarktet?

CTS wird doch daran bestimmt auch verdienen, oder?

-----------
the harder we fight the higher the wall

96 Postings, 3899 Tage ghosttradersollte schon exclusiv sein...

 
  
    
26.02.18 14:09
der letzte Absatz...
https://www.suedtirolnews.it/unterhaltung/leute/...ilmprojekt-bekannt

das steht bei eventim auf der HP , wenn du frei.wild ticket buchen willst...

Hinweis: Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltung. Die Veranstaltung wird durch den Veranstalter durchgeführt, der auch Aussteller der Tickets ist. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat es lediglich übernommen, die Tickets im Auftrag des Veranstalters zu vermitteln. Bitte beachten Sie gegebenenfalls die gesonderten Hinweise für Eventreisen.
Veranstalter: Global Concerts Touring GmbH, Grafinger Str. 2, 81671 München, Deutschland  

Seite: Zurück 1 | ... | 42 | 43 | 44 |
| 46 | 47 | 48 | ... | 50  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben