Gazprom 903276

Seite 3712 von 3829
neuester Beitrag: 18.08.22 18:57
eröffnet am: 17.05.16 12:32 von: QuBa Anzahl Beiträge: 95723
neuester Beitrag: 18.08.22 18:57 von: Sokooo Leser gesamt: 23818462
davon Heute: 27859
bewertet mit 135 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 3710 | 3711 |
| 3713 | 3714 | ... | 3829  Weiter  

8506 Postings, 2264 Tage ReeccoPolen startet...

 
  
    
1
28.06.22 15:35
Der polnische Minister für Vermögenskontrolle, Jacek Sasin, erklärte am Dienstag auf einer Konferenz, dass Warschau die Einstellung der Gaslieferungen von Gazprom an das Land für rechtswidrig halte. Poland wird daher rechtliche Schritte unternehmen, um eine Entschädigung für die entstandenen Verluste zu erhalten.

Er wies darauf hin, dass Polen plane, Gazprom "für diese Entscheidung zur Rechenschaft zu ziehen". "Es kann nicht sein, dass eine solche Entscheidung einseitig und ohne vertragliche Grundlage getroffen wird und wir nicht darauf reagieren", fügte er hinzu.

Sasin betonte, dass der von Warschau mit Gazprom unterzeichnete Vertrag bis Ende 2022 gelte, was den russischen Gasriesen rechtlich verpflichte, seine Lieferungen an Polen fortzusetzen.

Baha Breaking News (BBN) / TatN  

132 Postings, 290 Tage Russlandinvestor202.Recco

 
  
    
4
28.06.22 15:40
Gazprom und Polen ist eine Geschichte für sich.
Natürlich kann Gas nur geliefert werden, wenn bezahlt wird. Und es gibt noch Rechtsstreitigkeiten wegen Nachzahlungen älterer Lieferungen. Polen erhält übrigens trotzdem Gas aus RU, eben nur aus der anderen Richtung. Es bleibt spannend wie die Rechtsgelehrten das lösen.  

268 Postings, 90 Tage BichaelMurryHat nicht Deutschland einen Vertrag bis 2030

 
  
    
3
28.06.22 16:02
für russisches Gas? Die gute alte Doppelmoral schlägt zu. Eigene Verträge müssen nicht eingehalten werden aber alle anderen müssen sofort sanktioniert werden bei einer kleinen Vertragsabweichung ;)  

19 Postings, 94 Tage ADR_SanktionierterWas ist eigentlich aus der polnischen

 
  
    
2
28.06.22 16:11
6,5 Milliarden Euro-Bußgeld von 2020 gegen Gazprom wegen der ausfallenden Transitgebühren bei Nutzung von Nordstream 2 geworden?
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/...m-2/26252678.html
Wurde die Strafe bezahlt? Wer zahlt jetzt den Ausfall oder bleibt Polen auf dem Zahlungsausfall sitzen?  

720 Postings, 2652 Tage Oleg-IIKillNet

 
  
    
2
28.06.22 16:30

Russische Hacker haben Institutionen in ganz Litauen lahmgelegt. Vorangegangen war dem Cyberangriff der Streit um den Zugang zur russischen Enklave Kaliningrad.

https://www.t-online.de/digital/...che-hacker-legen-litauen-lahm.html  

720 Postings, 2652 Tage Oleg-IIWer beherrscht die Weltwirtschaft?

 
  
    
3
28.06.22 16:43
Die Gruppe der Sieben geriert sich als Elite mit dem Anspruch, die Welt politisch und wirtschaftlich zu führen. Doch haben die westlichen Industriestaaten überhaupt noch das wirtschaftliche Gewicht, um diesem Anspruch gerecht zu werden? Ein Blick auf einige Wirtschaftskennzahlen gibt Aufschluss.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...Weltwirtschaft-article23426361.html  

720 Postings, 2652 Tage Oleg-IIG7 vs. BRICS

 
  
    
1
28.06.22 16:47
Was mir aber da noch fehlt ist der Verschuldungsgrad vielleicht  

268 Postings, 90 Tage BichaelMurryOleg-II: 16.3.2022 und aktuell den je:

 
  
    
1
28.06.22 17:09

1100 Postings, 119 Tage EisbergorderAllianz Studie: Auswirkung Öl- und Gas Stopp

 
  
    
6
28.06.22 17:21
Ein vollständiger und ungeordneter Stopp der Öl- und Gasimporte aus Russland in die EU bis zum Jahresende könnte unser "negatives" Szenario herbeiführen, bei dem die großen Volkswirtschaften in eine Rezession gedrängt werden. Die Aussetzung der Öl- und Gasimporte aus Russland in die EU dürfte das BIP-Wachstum der EU um 1,6 Prozentpunkte schmälern, da wir das Energiedefizit nach Substitution und Selbstrationierung auf etwa 4 % des Endenergieverbrauchs gegenüber 10 % im März schätzen. Unter Berücksichtigung der zusätzlichen Auswirkungen einer Verschärfung der monetären und finanziellen Bedingungen gehen wir davon aus, dass das globale BIP-Wachstum im Jahr 2023 um -2,8 Prozentpunkte auf -0,3 % im Negativszenario schrumpfen würde (nach einer Verlangsamung um -0,3 Prozentpunkte auf +2,6 % im Jahr 2022). Dies bedeutet eine Rezession von -1,4 % in den USA und -2,5 % in der Eurozone und dem Vereinigten Königreich, was einem Produktionsverlust von etwa 1,5 Standardabweichungen vom zweijährigen Trendwachstum entspricht.
https://www.allianz-trade.de/wissen/...gewinnspannen-unter-druck.html
 

538 Postings, 105 Tage winnner1Hallo Eisbergorder

 
  
    
3
28.06.22 17:51
Das würde natürlich alles beschleunigen und der Gas-Spottmarkt würde explodieren auf ungeahnte höhen und das würde dazu führen dass Grosse Reiche Länder klein und Arm würden, und das auf die schnelle.
Und dass Gazprom mit viel weniger Gas-Exporten, verlierer wäre glaube ich auch nicht, denn der Gaspreis würde sich noch mal verdoppeln.
Auf der anderen Seite werden ab jetzt das Gasverarbeitungswerk "AMUR" und die Power of Siberia sehr viel mehr verdienen.
Dann fallen die transit-Gebühren weg die Gazprom zahlte an Polen + die Ukraine.
Also ich sehe alles  positiv

 

1100 Postings, 119 Tage EisbergorderMargin Call Doom Loop 2.0 reloaded

 
  
    
2
28.06.22 18:06
Bei einem Gasstopp oder auch nur längerer Drosselung explodiert noch was ganz anderes. Margin Call Doom Loop bei Uniper:  Unipers Bedeutung für die Energiewirtschaft: Gasportfolio mit jährlich rund 400 TWh langfristig kontrahierter Gasmenge, ausreichend um 22 Millionen Haushalte zu beheizen (bezogen auf den durchschnittlichen Verbrauch in Deutschland).
https://www.ariva.de/forum/...ldampf-voraus-541220?page=33#jumppos841
 

8487 Postings, 4849 Tage kbvlerLöschung

 
  
    
4
28.06.22 18:06

Moderation
Zeitpunkt: 29.06.22 11:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Fehlender Bezug zum Thread-Thema

 

 

8487 Postings, 4849 Tage kbvlerLöschung

 
  
    
2
28.06.22 18:08

Moderation
Zeitpunkt: 29.06.22 11:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Fehlender Bezug zum Thread-Thema

 

 

538 Postings, 105 Tage winnner1Andere Probleme treten

 
  
    
3
28.06.22 18:08
Laut einer Mitteilung des Vereins der Kohleimporteure gibt es derzeit aufgrund der verstopften Häfen und aufgrund des Personalmangels bei der Schiene, Problem beim Kohle-Import. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
Man kann ja schnell was beschiessen aber wenn man keine Kohle hat um diese Kraftwerke zu befeuern dann ist das eine Fake news oder Backen aufgeblasen..
Das beste ist und bleiben sichere Gaskraftwerke.  

8487 Postings, 4849 Tage kbvlerLöschung

 
  
    
2
28.06.22 18:13

Moderation
Zeitpunkt: 29.06.22 11:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Fehlender Bezug zum Thread-Thema

 

 

8506 Postings, 2264 Tage Reecco@winner1

 
  
    
28.06.22 19:32
"Also ich sehe alles  positiv"

Deine GP ADR sind in Fort Knox gut aufbewahrt und Putin ist dein Buchhalter  :-D  

8506 Postings, 2264 Tage Reecco@winner1

 
  
    
28.06.22 20:16
"Das beste ist und bleiben sichere Gaskraftwerke."

Fast, nur wenn Sie mit Biomasse (Klimaneutral) betrieben werden.

Quelle: https://www.zfk.de/energie/gas/...ht-methanausbeute-von-biogasanlagen

Dank Ex- Wirtschaftsminister Hr. Altmaier (CDU) wurde die Diversität aber aus kostengründen unwirtschaftlich geredet und nicht gefördert bzw. wie fossile subventioniert.  

8506 Postings, 2264 Tage ReeccoPositiv ist..

 
  
    
28.06.22 20:20
dass Deutschland jetzt endlich (leider brauchte es erst ein Putin-Krieg mit Finanzmittel von Gazprom) handelt.

Im Rahmen eines EU-Projekts wird in Bayern eine Pilotanlage zur Herstellung von Wasserstoff aus Biogas entstehen. Das Vorhaben wird mit knapp 10 Mio. Euro gefördert.

Quelle:  https://biooekonomie.de/nachrichten/...asserstoff-aus-biogas-erzeugen  

8506 Postings, 2264 Tage ReeccoMacht alle mit

 
  
    
28.06.22 20:26
kauft wieder mehr Klopapier und benutzt die Biotonne.  

8487 Postings, 4849 Tage kbvlerLaut gedacht

 
  
    
1
28.06.22 20:29
Was mit Kaliningrad passiert.......

Ob man viele Brigaden braucht für Finnlad grenze wenn diese Nato Status erlangt.......


Muss man woanders Brigaden einsparen...

ob das der RUssenplan ist?

https://www.google.de/maps/dir/Criuleni/...6.3654301!2d50.4376034!3e2

700 km ungefähr neue Grenzlinie

erspart jede Menge alte und Transnistrien kann nicht abgeschnitten werden wie Kaliningrad  

8506 Postings, 2264 Tage ReeccoLass es mit Denken

 
  
    
28.06.22 21:27
kbvler. Es geht ums Geld..genauer gesagt um DEIN Geld. Und ja es ist egal ob Russland mit Rohstoffen, China mit Schrott oder alle anderen mit ..egal mit was ..Geld verdient. Handle einfach nach den Gesetzen des Kriegs  und der Marktwirtschaft uns Hör auf mit deinem rumgeheule. Es wird sich nix ändern. Wir werden alle sterben ;-)  

4587 Postings, 5975 Tage kukki...

 
  
    
1
28.06.22 22:06

Ungewöhnlich offene Kritik an Krieg in der Ukraine

Oligarch Deripaska nennt Invasion »kolossalen Fehler«
In Russland darf der Angriff auf die Ukraine nicht »Krieg« genannt werden. Der Oligarch und Putin-Vertraute Oleg Deripaska hat es nun doch getan ? und auch sonst deutliche Worte für den Einmarsch gefunden.



Deripaska kritisierte auch die russische Reaktion auf die beispiellosen Sanktionen, die westliche Staaten wegen der russischen Offensive in der Ukraine verhängt haben. Die russischen Behörden hätten »120 Tage nach Beginn des Konflikts immer noch keine notwendigen Entscheidungen getroffen«, um die Auswirkungen dieser Sanktionen auf die russische Wirtschaft abzumildern, beklagte er. Der Oligarch ist selbst von EU-Sanktionen betroffen. Sein Vermögen beläuft sich im Jahr 2022 laut dem Magazin »Forbes« auf 1,7 Milliarden Dollar. Im Vorjahr waren es demnach noch 3,8 Milliarden Dollar gewesen.

Die Strafmaßnahmen seien für Russland »natürlich schmerzhafter« als für den Westen, fügte Deripaska hinzu. Damit widersprach er Äußerungen von Präsident Wladimir Putin, der wiederholt gesagt hatte, dass die Sanktionen Russland nichts anhaben könnten, während Verbraucher in westlichen Staaten insbesondere unter den gestiegenen Energiepreisen litten.

https://www.spiegel.de/ausland/...b8ca6c3-8993-42e7-9879-601c0c750701

 

1100 Postings, 119 Tage EisbergorderDas wird richtig wehtun

 
  
    
4
28.06.22 22:19
Sprechen wir über die Schmerzen im Oktober nochmal, wenn die Kosten der Gasspeicherumlage voll auf die Verbraucher durchschlagen werden. Für die Verbraucher wird es dann richtig, richtig teuer: Gasspeicherung lässt Preise steigen - Gaspreis könnte sich mehr als verdoppeln
https://www.merkur.de/wirtschaft/...igkeit-russland-gas-91570707.html

100 Milliarden für die Margin Call Kredite duch die KfW
https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/...47a2afabodyText6
9,8 Milliarden Euro für Gazprom Germania
https://www.bundestag.de/presse/hib/kurzmeldungen-899652
15 Milliarden zum Einspeichern von Gas
https://www.finanznachrichten.de/...-zum-einspeichern-von-gas-016.htm
3 Milliarden für die  Mietkosten des schwimmenden LNG Terminals
https://www.businessinsider.de/politik/...n-russland-machen-sollen-a/
....
xxx Mrd. EUR für die Gasspeicherumlage
https://www.ariva.de/forum/...ldampf-voraus-541220?page=33#jumppos843
+noch viel mehr Milliarden für all die anderen Hinterkammerdeals mit der US LNG Industrie
https://t.co/cSFga3FJ2x
https://www.duh.de/fileadmin/user_upload/download/...holz_Mnuchin.pdf  

8506 Postings, 2264 Tage ReeccoDanke Putin

 
  
    
28.06.22 22:45
Danke Putin, endlich hat der Preis für fosfol Rohstoffe einen angemessen Wert.  

1100 Postings, 119 Tage EisbergorderZugangsregulierung von LNG-Anlagen

 
  
    
1
28.06.22 22:55
BNetzA leitet Festlegungsverfahren für Zugangsregulierung von LNG-Anlagen ein: Die Bundesnetzagentur hat am heutigen Dienstag ein Festlegungsverfahren zur Ausgestaltung der Zugangsregulierung von LNG-Anlagen eingeleitet und führt eine Konsultation durch.
https://www.zfk.de/energie/gas/...angsregulierung-von-lng-anlagen-ein  

Seite: Zurück 1 | ... | 3710 | 3711 |
| 3713 | 3714 | ... | 3829  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Pumpelstilzchen