Mallinckrodt Pharmaceuticals Aktie - Wkn: A1W0TN

Seite 20 von 114
neuester Beitrag: 27.04.22 21:50
eröffnet am: 21.01.17 11:17 von: youmake222 Anzahl Beiträge: 2845
neuester Beitrag: 27.04.22 21:50 von: Array Leser gesamt: 412979
davon Heute: 21
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 17 | 18 | 19 |
| 21 | 22 | 23 | ... | 114  Weiter  

8659 Postings, 4887 Tage kbvlerauffällig

 
  
    
06.09.19 15:13
Amneal, ENdo, Teva und Mallin sind auf meiner Nasdaq watchlist und bei finanzen.net.

Auffällig 1 Amneal fing schon vor 2 WOchen an das man in D an den Börsen kaum AKtien bekommen hat -
jetzt schon der dritte Tag wo sich vorbörslich Nasdaq nichts bewegt

Endo, Teva und Mallin sind auch die Umsätze vor und nachbörslich, wenn keine Nachricht kam wie "Konkurs"
die letzten 2 WOchen rückläufig - Gesamtumsätze D auch an Tagen OHNE solche angeblichen Hiobsbotschaften rückläufig.

Für mich ein Indiz , das bei allen 4 Firmen vom freefloat fast nichts mehr bei den Kleinanlegern ist, bzw die Quote rückläufig.  

113 Postings, 1384 Tage MoDunNews

 
  
    
06.09.19 18:57
na, das sind doch gute Neuigkeiten? ein Vergleich von 30 Millionen Dollar!?  

180 Postings, 1273 Tage JKHAWo steht denn das?

 
  
    
06.09.19 19:27
Einen Vergleich von 30 Mio Dollar kann ich nicht glauben. Da würde die Aktie weitaus mehr gewinnen.
Selbst 300 Mio wären noch  lächerlich wenig.  

379 Postings, 1121 Tage WndsrfSettlement

 
  
    
06.09.19 19:28
Das sind keine 30 Mio sondern 24 und Generika im Wert von 6. Also 25 ;)  

180 Postings, 1273 Tage JKHA@ Wndsrf oder Modan

 
  
    
06.09.19 19:30
gebt doch bitte mal eine Quelle dafür an...  

113 Postings, 1384 Tage MoDunSorry

 
  
    
06.09.19 19:33
bin gerade Mobil unterwegs und hatte es auf die schnelle nicht griffbereit.. https://www.google.com/amp/s/finance.yahoo.com/...olve-162000958.html  

379 Postings, 1121 Tage Wndsrf@jkha

 
  
    
06.09.19 19:35
Vorsicht das war nur Track 1. Da kommt noch einiges ABER die Größenordnung PASST. Bei 1,6$/share wie auch bei 2,5$, auch 5. Auch 10.
Abwarten. Oder einfach in einem Jahr vorbeischauen.  

379 Postings, 1121 Tage WndsrfLink dauert da Verdacht auf regel...

 
  
    
06.09.19 19:40
Mallinckrodt Announces Settlement in Principle to Resolve "Track 1" Opioid Cases with the Ohio Counties of Cuyahoga and Summit

Yahoo Finance. Oder googeln.
Etwas ist jetzt auch bei cnbc (da nicht aufgeschlüsselt)  

180 Postings, 1273 Tage JKHADanke

 
  
    
06.09.19 20:13
für die Infos  

8659 Postings, 4887 Tage kbvlerNaja

 
  
    
07.09.19 00:28
ein Anfang, günstig verglichen mit den Schwarzmalern hier.
Für mich nicht so günstig, da ALlergan an den selben Verein 5 Mio s und Endo 10 Mio s bezahlt - da sind 24+6 nicht gerade günstig.  

379 Postings, 1121 Tage WndsrfKbvler

 
  
    
07.09.19 07:22
Solange nicht bekannt ist, wer dort was verkauft hat würde ich das so nicht vergleichen. Bin mir sicher Pharma spricht sich ab. Darunter war die größte  county. Die Richtung passt für mich.  

65 Postings, 1157 Tage FrenznWie wirkt sich die Nachricht aus ?

 
  
    
07.09.19 11:05

153 Postings, 1169 Tage Stoiber2000Schlecht...

 
  
    
07.09.19 11:19
Indexzertifikate auf den index aus dem Malli fliegt  müssen jetzt alles verkaufen. Ist nur ein untergeordnetes Thema. Wenn der Rebound mit Wiederaufnahme kommt, müssen sie wieder kaufen.  

15961 Postings, 5735 Tage noideaMalli

 
  
    
07.09.19 11:20
Mallinckrodt zahlt 24 Millionen Dollar in bar, um Opioidklagen mit zwei Bezirken in Ohio beizulegen.


(Reuters) - Mallinckrodt plc sagte am Freitag, dass es vereinbart hatte, 24 Millionen Dollar in bar an zwei Bezirke in Ohio zu zahlen, um Klagen im Zusammenhang mit einem laufenden Multidistrikt-Opioid-Prozess in den Vereinigten Staaten beizulegen.

Die Aktien von Mallinckrodt stiegen um fast 16% auf 1,84 $ im Nachmittagshandel.

Das Unternehmen wird im Rahmen des Vergleichs auch 6 Millionen US-Dollar an Generika, einschließlich Suchtmittel, spenden.
 

379 Postings, 1121 Tage Wndsrf@frenzn

 
  
    
07.09.19 12:48

8659 Postings, 4887 Tage kbvlerMalli/Teva

 
  
    
07.09.19 19:01
Als Teva die 85 Mio in Ohio bezahlt wurde das auf alles Bundesstaaten hochgerechnet und die Aktie ging dann runter.

Mal sehen , ob solche "comments" auch am SOnntag kommen oder Montag von Zeitungen oder irgendeinem ANalyst.

Nach Motto - sind nur Track 1 bei 2 Counties gleich 30 Mio - ist alles mit Opioid zwischen 2-3 Milliarden+ Acthar...........
Sell - " stellen das Rating  ein, da wir keine von Pennystocks machen" also Konkurs.

 

13787 Postings, 4156 Tage Maxxim54Bin ja

 
  
    
07.09.19 19:26
etwas kritisch zu MNK...aber, trotzdem verstehe ich nicht, was das Alles soll?

Es ist ja nicht Mal zu "richtigen" Gerichtsprozessen gekommen, geschweige denn zu Verurteilungen. Selbst wenn man als Beispiel die astronomische Summe von 20 Mia als Strafe bezahlen müsste, wäre dies auf die nächsten 30 Jahre verteilt und das Unternehmen könnte die Strafen trotzdem bezahlen. War JnJ waren es am Ende auch nur Peanuts.

Wenn der CEO wirklich einen Konkurs in Erwägung ziehen sollte, dann wäre das zwar womöglich legal, aber in meinen Augen kriminell. Klar, die würden sich nicht mehr 30 Jahre lang n mit den Behörden beschäftigen müssen, die womöglich noch mehr Dreck zutage fördern könnten, und dann wäre ein Neustart a la GM möglich, auf Kosten der derzeitigen Aktionäre. Aber aufgeben, bevor der Kampf überhaupt angefangen hat?

Dass der Kurs so gedrückt wurde, obwohl Instis die Hauptaktionäre sind, ist auch so eine Frage.

Dann will man ja Splitten. Was passiert eigentlich mit den derzeitigen Optionen auf MNK? Ich hab Mal ja bei Yahoo geschaut, da ist/war reger Handel mit Optionsscheinen, was diese Aktie betrifft.

Wenn das Sentiment über eine Aktie schlecht ist und dunkle Wolken drüber sind, sollte man wirklich in Zukunft die Finger davon lassen. Bin selbst da rein gefallen.

Die Shorties haben eine ordentliche Arbeit geleistet: Die $10, $5 sind so Marken, wo manche Instis abstossen und das auch müssen. Dann die $1 als Ultra-Killer. Darunter will es auch keiner haben. Eventuell Re-Split. Aber bei 83m Aktien, was will man da Re-Splitten?

Vielleicht ist es ja der Boden? Volumen war 25m am Freitag, d.h im Durchschnitt hatten  12m Aktien die Hand gewechselt. "Nur " 17% im Plus????
Die laden auf und dann schmeissen sie mit einer dreckigen Nachricht die auf den Markt, zumindest bei mir war das so.

Was dann noch so eine Rolle spielt: Tax selling: Die Aktie ist von über 30 auf unter 2 gefallen. Tja, für manche lohnt sich die Aktie zu verkaufen, um steuerlich dies abzusetzen und dann kriegt man sogar mehr Steuern  zurück, als was die Aktie wert ist. Definitiv. Dann könnte man aber auch die Aktie wieder kaufen, nicht?



 

379 Postings, 1121 Tage WndsrfKbvler & Co.

 
  
    
08.09.19 00:29
Jemand mit einem Taschenrechner da?
Ich habe mir die Transcripts angeschaut und habe eine mögliche Erklärung zu den Attorneys bzw. der Kombination/Timing.
CEO hat diese Woche eindeutig gesagt, dass sie nicht die richtigen Eigentümer für Opioidpart sind und sie damit ja gar nicht in ihrer Langzeitstrategie zählen (und sie etwas anderes als BK vorhaben).
Wo sind wir, wenn die Spaltung durchgezogen wird und die Opioidsparte als Teil des Settlements (an eine Stiftung) Purduelike "verschenkt" wird. Falls die Purduestory stimmen sollte.
Im WORST case müsste sich noch immer ein Chapter 11 ausgehen, das könnte man aussitzen.

Was ist Malli ohne Opioidgeschäft Wert? Nach sagen wir 500 Mio Settlement (auf 5 Jahre)? Ich brauche eine Strategie falls 0,90 kommen sollten. Meinungen?
 

153 Postings, 1169 Tage Stoiber2000sagen wir...

 
  
    
08.09.19 12:08
nurnoch 4 Dollar EPS, also halbiert...
bei einem KGV von 10 sind das 40 Dollar. Also immernoch ein akzeptable Aussicht :-)
Übrigens könnte an deiner Idee was dran sein.
Ich kann nur jedem empfehlen, sich den Webcast reinzuziehen. Für mich ist alles soweit stimmig. Ich gehe von maßloser Übertreibung und Panik aus und bin gespannt was beim Urteil am 21.10. rauskommt. Wenn das gut ausgeht, dann gehen die Mittel für das Urteil ( 600Mio) in den Anleihenkauf. Selbst wenn es nur 300 Mio sind die genommen werden kann man dafür das 2 bis 3 fache an Schulden tilgen.

 

8659 Postings, 4887 Tage kbvlerStellt EUch einmal andere Fragen

 
  
    
09.09.19 09:45
Wieviel Umsatz macht Malli im Generica Berreich?
Was soll dafür bezahlt werden? Milliarden?
Was schreibt ein User - 20 Mia auf 30 Jahre......egal auf wieviel Jahre - Warum 20 Mias?  
20 Mias wären rund 15 Jahre Umsatz NICHT Gewinn der Malli Generika!

Warum macht man buchhalterisch Generika und Special brands will spinn off machen und jetzt nicht mehr?

Spin off war für 2. Halbjahr 19 angesagt. Nur dafür braucht man die Zulassung der SEC und die will nicht, weil im Okt. schon ein Prozess ansteht.....daher der angebliche Sinneswandel.

24+6 Mio s für nichts - nur weil man dann den Scheiss weg hat und RA Kosten und sonstige Personalkosten spart, die für die Prozesse drauf gehen würde.
Nochmal - es ist nicht ein Arzt angeklagt ohne dessen Rezepte keine Opioide . und wäre der Arzt bestochen worden, was eine Verurteilung von Pharma rechtfertigen würde - muss der Arzt auch verurteilt werden. Keine Behörde verurteilt oder angeklagt wegen Versagens.

Bei Teva gehe ich von maximal 2+2 Mia s aus für Opioide und Preisabsprachen

Bei Malli von max 600 und 600 Mio s für Opoioide und Acthar

Und diese Summen sind was Opioide angeht schon lächerlich und als erzwungene "Charity" anzusehen.

Siehe JJ   die haben im Opioid Bereich nicht einen Vergleich gemacht. Stellen sich zu Recht hin und sagen, wir sind nicht daran Schuld und zahlen nciht - Kurs von JJ.........


Warum, weil JJ es machen kann bei Ertrag und Schuldenlage und Malli und Teva "vorsichtiger" sein müssen.

Siehe Reaktionen der Kleinanleger im Forum..Warum keine Insiderkäufe.....Der Kurs hat Recht, Malli/Teva vor Konkurs.....ect.








 

926 Postings, 1745 Tage Tobi.Sgeht die Erholung

 
  
    
09.09.19 09:49
vom Freitag heute weiter ? Was meint ihr?  

379 Postings, 1121 Tage Wndsrf@kbvler

 
  
    
09.09.19 10:36
Grundsätzlich stimme ich dir zu und bin eh long. Allerdings sind die Argumente mit mehreren Schuldigen (Ärzte, Distributoren) meiner Meinung nach zu schwach. Die Rolle der DEA ist durchaus interessanter. Sollte es hart auf hart kommen wird die Verschuldensfrage eine untergeordnete Rolle spielen (sie umgehen sie mit Verletzung von Meldepflichten).
Ich bin der Erhöhung meiner Position bei Malli offen. Die Fragen für mich aktuell: wie wirkt sich möglicher Purdue BK aus (Malli fällt vermutlich zuerst, obwohl klar wird, dass Kläger später nur Peanuts erhalten). Jedoch zeigt sich auch dass 10 Mrd nicht im Spiel waren.
Kann Malli bei worst Case irgendwelche Chapters nach GB-Recht beanspruchen (ganz schlecht), oder geht Chapter 11, wenn alles versagt.
Shorts gehen zurück und müssen sich eindecken. Es bleibt spannend.  

379 Postings, 1121 Tage WndsrfPurdue NEWS

 
  
    
1
09.09.19 10:48

153 Postings, 1169 Tage Stoiber2000Kernaussage

 
  
    
09.09.19 11:21
ist, dass es bei einem BK wenig zu holen gibt. Das ist allen klar...
Die Aura eines BK bei Malli ist sehr nützlich.  

244 Postings, 2690 Tage harry_limeOxycodon & Co.

 
  
    
1
09.09.19 11:51
Man kann sich auf der Seite von MNK den Produktkatalog der "Specialty Generics" anschauen und siehe da, weiterhin wird der Markt mit Oxycodon-Präparaten, Fentanyl und anderen schönen Substanzen beliefert.
Warum: Weil die Präperate auch weiterhin absolut notwendig sind.  

Warum lassen sich die ganzen betroffenen Firmen in dieser Weise an den Pranger stellen? Die 10.000enden Toten sind überwiegend durch illegale Drogen (Oxy, Fentanyl, Heroin) gestorben. Die meisten illegalen Drogen sind über Mexiko in die US gekommen (Fentanyl aus China, Heroin aus Kolumien usw.). Warum haben die betroffenen Pharmafirmen keine Gegenstudien erstellen lassen?  
 

Seite: Zurück 1 | ... | 17 | 18 | 19 |
| 21 | 22 | 23 | ... | 114  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben