UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.627 -2,0%  MDAX 27.543 -2,0%  Dow 34.091 -0,2%  Nasdaq 13.549 -0,6%  Gold 1.767 -0,5%  TecDAX 3.134 -1,4%  EStoxx50 3.756 -1,3%  Nikkei 29.223 1,2%  Dollar 1,0187 0,2%  Öl 93,4 0,6% 

Mallinckrodt Pharmaceuticals Aktie - Wkn: A1W0TN

Seite 15 von 114
neuester Beitrag: 27.04.22 21:50
eröffnet am: 21.01.17 11:17 von: youmake222 Anzahl Beiträge: 2845
neuester Beitrag: 27.04.22 21:50 von: Array Leser gesamt: 408309
davon Heute: 125
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 12 | 13 | 14 |
| 16 | 17 | 18 | ... | 114  Weiter  

8485 Postings, 4848 Tage kbvlerEisbär

 
  
    
03.09.19 22:02
hättest du anstelle von Malli , Lannett gekauft.................mit 20-40% plus in 2 WOchen - vekaufst du dann auch und bist nervös?


Hier ist dasselbe......fallendes Messer hin oder her, man findet meist nicht den optimalen EInstiegskurs gesehen daran, wo der Markt hingehen kann. ALso am Fundamentalen orientieren.

Angst soll uns vor Verletzungen schützen - aber Angst blockiert auch sehr oft unser rationelles Denken......nicht nur bei Aktien!  

383 Postings, 1938 Tage Eisbär 67kbvler,Wndsrf und Kalusha

 
  
    
1
04.09.19 08:54
ich verstehe eure Argumente alle jedoch bin ich bei Mali von der Dynamik des Abwärtstrends wirklich überrascht. Bin aber auch überrascht das der Kurs sich Gestern wieder fangen konnte und nur mit gerade mal 0,7% Verlust aus den Nasdaq Handel ging Vielleicht war das ja endlich der Finale Abverkauf und nun geht es zur Bodenbildung über. Ich bleibe dabei und schau mir das weiter an. Jedoch fühle ich mich bei Teva auch wenn meine Position da um ein vielfaches größer ist als bei Mali deutlich wohler.

Jetzt habe ich aber mal etwas ganz anderes. Ich hatte bis dato viel Glück und habe in sehr jungen Jahren mit 24 meine eigene Firma gegründet die gut läuft wo ich immer noch Inhaber bin jedoch habe ich vor ein paar Jahren einen langjährige Mitarbeiter als CEO und weitere als entsprechende Manager eingesetzt. Ich arbeite noch mit bin aber nicht mehr im Tagesgeschäft aktiv entsprechend habe ich recht viel Zeit mich um meine Aktien usw. zu kümmern. Ich bin aber kaum in der Lage wöchentlich alle meine ca. 30 Titel im Depot ordentlich zu verfolgen (alle News, Quartalsberichte usw....).

Nun meine Frage seit ihr Vollzeit mit euren Aktien Depot beschäftigt oder arbeitet ihr noch Vollzeit? Ich Frage das weil speziell kbvler und Kalusha ihr seit so gut informiert über die Unternehmen das ich einfach nur meine Hut vor euch ziehen kann.

Allen investierten weiterhin viel Erfolg      

 

   

379 Postings, 1082 Tage Wndsrf@Eisbär 67

 
  
    
1
04.09.19 09:21
Hi. Ich bin wirtschaflich ein Laie. Jura/interessenvertretung/Vollzeitjob.
Daher nur wenige voll ausgebombte Aktien mit heavy duty Prozessen wo ich ansatzweise die Situation abschätzen kann... 0 wirkliche Erbsenzählerei. These: wirtschaftlichen Daten werden beim Kurs schneller berücksichtigt als Rechtsunsicherheit. Diese Aspekte werden von den Medien transportiert. Und die sind selten richtig. Und NIE vollständig. Gibt es brutale Abweichung in der Berichterstattung zur rechtlichen Situation und streiten die Ökonomen schon um den letzten noch zu berücksichtigenden Posten im %-Bereich nach Aktienkollaps, probiere ich das aus. Ist möglicherweise Gambling es läuft aber...  

8485 Postings, 4848 Tage kbvlerEisbär

 
  
    
2
04.09.19 10:02
zu mir - bin seit 24 Jahren kein ANgestellter mehr - seit meinem 25 Lebensjahr. Schulversager - d. h. kein ABi, Uni oder dergleichen. ELtern die mich in allem unterstützt haben, aber weder "Erbe" noch sonstiges da Arbeiter und auch nciht von Oma oder Opa. 2000 DM von meiner Oma mal erhalten mit 18 - das wars.
Schulversager, da mich viele Lehrer angewiedert hatten und ich 172 Fehlstunden in einem Halbjahr hatte - war vlt nicht der richtige Weg, aber es war einer. Bin lieber Arbeiten gegangen.

Neben Kaufmännischer Ausbildung habe ich nichts - wollte mal vor 10 Jahren meinen Immobielienfachwirt machen - ohne Erfolg - meine Beziehung zu "Le(e)(h)rämtern" wird sich wohl bis zu meinem Tode nicht verbessern. Die IHK wurde dadurch auch nicht zu meinem Freund.
Begründung der nicht Zulassung zum Lehrgang - 3 Jahre irgendein Angestellter bei einem Makler und kaufmännischer Ausbildung - ja.
Die Kfm habe ich, aber das ich selbst zu diesem Zeitpunkt schon NK ABrechnungen für mein erworbenes Mietshaus gemacht habe - Versteigerungen im Immo bereich hinter mir hatte als Käufer, Selbst die Vermietung durchführe....war nicht ausreichend.

Da ich neben meiner Lehre noch als Zweitjob MI, Fr, Sa nachts auf dem Taxi mich teilweise für 10 DM pro Stunde inkl Tip rumgemacht hatte - denke ich den "Wert" des Geldes zu kennen.

Rest habe ich mir alles selbst beigebracht. Hatte meine ersten Aktien 1991 nach der Kuwait Krise gekauft. Später dann einige Jahre ausgesetzt, da ich alles verkaufen musste als ANzahlung für Immo.

Lebe in erster Linie von Mieteinahmen und möchte meinen Immobestand verkleinern - da ich zu Immolastig bin in der Vermägensstruktur.

"Wirtschaft" hat mich schon immer interessiert. Bin aber im Depot nie über 400.000 gewesen, wobei dort auch die LV meiner Eltern von damals 170.000 in 2007 mitverwaltet sind - da Sie keine Betriebsrente haben, sollte davon monatlich was rauskommen - was auch die letzten 12 Jahre gut funktioniert hat.
 

65 Postings, 1118 Tage FrenznFrage

 
  
    
04.09.19 10:21
Weiß jemand wann die 5 Mrd. Schulden von Mallincrodt fällig sind.
Habe gerade gelesen (Bloomberg) das angeblich diese Schulden zum Großteil
2020 fällig sind. Stimmt das ?  

383 Postings, 1938 Tage Eisbär 67Wndsrf und kbvler

 
  
    
04.09.19 11:02
Ich finde es super das ihr euch so offen kurz beschreibt.  

Nur kurz zu kbvler ich bin auch seit meiner Einschulung mit Lehrern auf dem Kriegsfuß hatte von der Grundschule an nur sehr mittelmäßige Noten (kein Abi Realschule und danach Kaufmännische Lehre) und wurde von meinem Mitschüler zwar sehr gemocht / geschätzt aber von meinen Lehrern immer eher klein gemacht. Mir kam es so vor als wenn sie mit einem um die Gunst der Mitschüler in Konkurrenz treten wollten obwohl das niemand wollte sie aber irgendwie einen auf den Picker hatten.

Hat mir aber nicht geschadet da ich eh immer eine eigene Firma gründen wollte und dachte Lehrer sind leider in den meisten fällen nur schwache Menschen die über noch schwächere Menschen / Kinder Macht ausüben möchten. Lehrer sein heißt viel Macht ohne Risiko, mit viel Urlaub und einer ordentlichen Pension. Das typische Deutsche Mittelmaß.
Naja da haben wir auf jeden Fall einiges gemeinsam. Jetzt kommt der Witz bin selbst Kinderlos und mein Patenkind studiert auf Lehramt und ich bin froh darüber weil er als Unternehmer komplett überfordert wäre.

Bin jetzt mal wieder los mal schauen was der Tag uns bringt. Wirecard, Wacker Neuson usw. sind alle ordentlich im Plus da kann man den Mali (bis dato) Rohrkrepieren besser aushalten.        

8485 Postings, 4848 Tage kbvlerFrenzn

 
  
    
04.09.19 13:03
nein es werden keine 5 Mia in 2020 fällig!

https://mallinckrodt.gcs-web.com/static-files/...d4-bad3-b6051d4e237f

Seite 17

aber als investierter solltest du dir alle 67 Seiten "reinziehen"

Diese Seiten sind der Grund warum ich hier bin.

EIgenkapital rund 3 Mia - bei wieviel AKtien? Buchwert?

Schulden - die 700 Mio nächstes Jahr bekommen sie über freecashflow selbst hin und solange werden die Erträge von Acthar noch halten
bis ich von einem möglichen EInbruch ausgehe.

2021 steht nichts an - demzufolge - auch mit verringertem Cashflow ab 2020 wird auch dieses machbar sein

2024 nicht machbar ohne neue Bonds in meinen AUgen - aber in 5 Jahren sieht die Welt anders aus

Bitte nicht vergessen - die ANleihe 2020 sind 700 Mio zu 4,875% - d.h. ab Mai 2020 rund 30 Mio weniger Zinskosten für Malli!

Anders als Teva wo eine 0,4% ANleihe über 2 Mia in den nächsten 2 Jahren kommt, wo das Geld weg ist und fast gar keine Zinskosten gespart werden.

Solltest du die 67 Seiten durch haben - rechne mal die Sonderabschreibungen und Rückstellungen raus, auch die Kosten der Umstrukturierung, vergesse aber nicht den Tax benefit umgekehrt zu rechnen, weil im normale Quartal fallen Steuern an und es gibt keine zurück.

Dann siehst du den normalen Ertrag pro Quartal ohne SOnderereignisse.


So nebenbei zum Buchwert....bei Klöckner gibt es eine Menge Leute die die Aktie toll finden weil unterbewertet - Buchwert 12, TIEF 4,20 aktuell 5,55
Malli hat einen Buchwert von über 30 Dollar!

Buchwert ist Eigenkapital

EIne Privatperson bekommt schwerlich einen Kredit, wenn keine 20% Eigenkapital für eine Immo vorhanden sind.

Malli hat mehr als genug EK

Anders als Boeing die hoch gehandelt werden, weil volle Auftragsbücher aber EIgenkapital bei MK 170 Milliarden waren lächerliche 400 Mio s zum 31.12.18
 

238 Postings, 1827 Tage Omega12310

 
  
    
04.09.19 13:36
Die momentane Marktkapitalisierung von ca 200 Mio Dollar bei 3 Mrd Dollar Umsatz ist schon sehr ungewöhnlich. So viel machen sie in 2 Quartalen Gewinn!
Das bedeutet auch, dass Stand heute hier niemand mehr mit Gewinn dabei ist und über 50 Prozent der Shorter noch glatt stellen müssen. Wer jetzt noch weiter shortet muss ziemlich dicke Eier haben. So oder so ist es hier gerade sehr interessant. Vor allem weil das m. M. nach eine völlig politische Kursentwicklung ist.
Mal hören was der CEO morgen zu berichten hat.  

180 Postings, 1234 Tage JKHADas einzige was man sich noch vorstellen könnte

 
  
    
04.09.19 14:34
wenn da alle gegen MNK zusammenarbeiten (auch die Ratingagenturen) können sie das Rating noch
auf C = junkbonds setzen. Dann geht erst mal alles den Bach runter.  

153 Postings, 1130 Tage Stoiber2000Interessanter Beitrag !

 
  
    
1
04.09.19 14:51

https://www.marketscreener.com/news/...s-stall--29153505/?countview=0

Da hab ich gleich eine Verschwörungstheorie: Investoren sehen wegen den 10-12 Milliarden, nun bei allen Firmen die Gefahr, dass so eine Summe fällig wird und dieses in den Bankrott gehen. Wenn ich Teva oder Malli wäre, dann würde ich jetzt zum Richter geben und die genauso erpressen. Sehr her: Bonds und Börse sehen uns schon vor der Pleite. Nehmt jetzt dieses Angebot oder sehr dabei zu, wie wir pleite gehen und ihr garnichts bekommt.
Damit der Plan auch für die Insties Sinn macht, muss nichtmal eine Übernahme kommen. Jeder könnte mit seinem Aktienpaket Kasse machen.

Kann mal jemand erklären, welchen Vergleich Malli gestern für 15 Mio gemacht hat?

 

8485 Postings, 4848 Tage kbvlerStoiber

 
  
    
04.09.19 15:36
ich finde den Beitrag zum ko..........

Sage dir auch warum.
In dem Artikel "three persons who a familiar"....."people said"......die 10-12 Milliarden werden so dargestellt, als wenn
Sackler /Purdue das verhandelt hätten.

ABER die 10-12 Mia sind REINE GERÜCHTE! Kein representetive of Sackler/Purdue confirmed this!

Nochmal selbst ein miserablen ANwalt als Verhandlungsführer in einer Vergleichssache wird NIE 2 Beträge in den Raum werfen,
weil die Gegenseite immer vom höheren ausgehen wird.

Warum ich es zum KO.....finde......"die" erreichen genau das, was sie wollen.....Gerüchte werden nach und nach so dargestellt als wenn es Realität wäre.

Bring mir eine Quelle, wo steht das ein Representant von Sackler oder Purdue die 10-12 Mia Vergleichsangebot bestätigt!  

379 Postings, 1082 Tage Wndsrf@ Omega 123

 
  
    
04.09.19 15:39
Ich bin noch im plus. Nicht groß aber nur ab Freitag dabei  (low) und gestern bei low nachgekauft. Daher gilt das eigentlich nicht. Mal schauen wie die Welt heute und in 2 Jahren aussieht.  

8485 Postings, 4848 Tage kbvlerNachtrag

 
  
    
04.09.19 15:41
Purdue ist ein SOnderfall.

Warum sollen Sacklers sich die 2000 Gerichtssachen an tun - Firma Konkurs und gut - weil wenn die Firma auch nur 5 Mia zahlen muss (270 Mio Vergleich gab es schon in einer Sache) sehen sie kaum Geld aus ihrer Firma die nächsten Jahre.


Auch taktisch sinnvoll ...sowohl Malli , als auch Teva Managment haben sich im Juni/Juli zusätzliche Liqui geholt die nicht nötig war und DIREKT einen akzeptablen Vergleich zahlen zu können.
Beide haben auch über Rückstellung und Sonderabschreibungen die ausgewiesenen Gewinne teilweise zu Verlusten gemacht in den letzten Quartalen seit die Sache losging - nach dem Motto - von was sollen wir das zahlen.  

379 Postings, 1082 Tage Wndsrf@Stoiber

 
  
    
04.09.19 15:49
Zwischen 10-12 darfst nicht kommunizieren weil du in der Haftung als RA bist.
Eventuell als Optionen bei 2 Varianten ABER die Berichte sagen vertrauliche Gespräche und gleichzeitig werden zig- Teilnehmer erwähnt.
+ BK Klausel samt Stiftung als Nachfolger. WTF? Willst du behaupten bei JJ, Teva, Malli kommt das ähnlich. Big-Pharma wird zu Stiftungen umgewandelt. Bei den Amis?
Ich habs mehrmals geschrieben: Urteil gg JJ hält NIE im Leben und ist eigentlich witzig. Extrapolierung ist schwachsinn. Letztes mal war die FUD Kampagne bei Bitcoin im Gange  (wobei ich bei BTC eh skeptisch bin). Wenn Purdue härter bearbeitet wird dann auch deswegen, da sie sich durch die offshore Konstruktionen erpressbar gemacht haben, das $ weg ist und die Familie für OPIOID steht.  

3724 Postings, 3672 Tage phineas15,4 Mio $ Vergleich

 
  
    
2
04.09.19 15:56
Der Vergleich erfolgte wg. mutmaßlichem Verstoß gegen den "False Claims Act" von der Tochtergesellschaft Questcor vor 2014.

https://seekingalpha.com/news/...ttles-federal-questcor-inquiry-15_4m

https://de.wikipedia.org/wiki/False_Claims_Act

Alle rechtlichen Probleme werden damit sicher nicht behoben sein, aber vielleicht ein sinnvoller Anfang.  

153 Postings, 1130 Tage Stoiber2000Ich wollte nur darauf hinweisen...

 
  
    
04.09.19 16:39
... das die Angst oder Drohung mit Bankrott ob begründet oder nicht alle Angeklagten un eine bessere Lage bringt, weil den Klägern so klar wird, dass Sie im Zweiel nichts bekommen. Und von der Kurslage der Aktien und Bonds sieht es nach Pleite aus. ich frage mich nur wem das nützt und komme da auf die Insties die erst am Niedergang profitiert haben und nun Nutznießer sind wens nur ein blaues Auge beim Vergleich gibt.  

8485 Postings, 4848 Tage kbvler15,4 Mio Vergleich

 
  
    
04.09.19 16:44
und von wann ist der "act"? über 5 Jahre daran sieht man, das an Konkursgerüchten
weil die Pharmas GLEICH Milliarden zahlen müssen, nichts dran ist.
Noch eine Revision und noch eine....neue Beweismittel...und die Jahre vergehen bis der Richter der es mal angestossen hat bzw.
state attorney gar nicht mehr im Amt ist.

Und irgendwannd kommt die endgültige Zahlung oder ein Vergleich.  

379 Postings, 1082 Tage WndsrfFalseClaim

 
  
    
04.09.19 17:07
Aber keine info zu "Schadensberechnung" auch bei Vergleich nicht uninteressant da klare Rechtslage und in 99% sind Gewinne (egal ob in kapitalisation jetzt ersichtlich) höher als die Vergleichssumme.
Geld weg = schlecht
GILT NICHT
+ 5 Jahre später aber " das wird jetzt knapp wenn Strafen kommen".
Stock -95%.
Und die Menschen jagen peanuts bei nordex  

8485 Postings, 4848 Tage kbvlerHabe andere Bedenken

 
  
    
04.09.19 17:33
das wir vor dem 21. Oktober noch Kurse von unter 1 DOllar bei Malli sehen.

Aktuell 4% im Plus, ABER bei welch niedrigen Umsätzen.....da ist noch genug "Leerverkauf" um die Kiste unter 1 DOllar zu bringen
und dann müssen einige Instis raus, weil sie keine Pennystocks haben dürfen.

Die EInwände zu dieser These von einigen Usern - sorry .....wenn ein Dax Etf oder Dax FOnd Thyssen Aktien hat und Thyssen fliegt raus aus dem Dax - muss der ETF oder FOnd Thyssen verkaufen, egal wieviel Miese sie haben oder wie gut sie die Thyssen AKtie finden.  

379 Postings, 1082 Tage WndsrfKbvler

 
  
    
04.09.19 17:54
Wir hoch wäre die Marktkap bei sagen wir 1,20$? Zuckt da ein Insti richtig Geld macht er $ ohne Ende bei Shortquote > 50% müssen die Seller nachkaufen. >50% nachkaufen.
Und bis 1,20$ wären das noch >50% differenz. Da wären ja die Optionen ich schreibe alles ab ODER ich mache 2000% Gewinn.
Das Risiko wäre unendlich. Das machen die nicht.
Da ist schon eine Pleite wahrscheinlicher.  

8485 Postings, 4848 Tage kbvlerwnd

 
  
    
04.09.19 18:40
Warum sollen die das nicht machen?

Und wo ist der Unterschied zwischen 2,50 Dollar und 1,2 bei Eigenkapital von 3 Milliarden in den Büchern?

Den Unterschied sehe ich in den Insits - Kleinanleger haben doch zusammen maximal noch 1-2 Mio Aktien von Malli.

Wie die Mehrheit von 50.1% bekommen, wenn soviele Instis Aktien von Malli haben - einige über diese Version rauswerfen -
Nebeneffekt - die Kleinanleger gehen auf unter 500.000 Aktien - weil bei Kursen von 0,90 DOllar jeder von Bankrott ausgeht

Und bitte - sehe doch wie die mediale Maschinerie läuft - Purdue 10-12 ist doch FEST obwohl nie jemand von Purdue oder Saeckler bestätigt oder überhaupt dazu kommentiert wurde......kopiert, diskutiert und das "persons who are familiar" schreibt doch keine mehr.

Nur mal angenommen - 10-20% halten Instis mit dieser Pennystock regel.........da bekommt man die 50,1 zusammen, wenn man 1-2 verbündete hat.

Jp Morgan und Morgan Stanley haben zusammen 6 Mio Aktien laut Meldungen - für was?

vlt ist schon ein Deal ausgehandelt wo Vanguard und Blackrock ihre AKtien für 15 DOllar verkaufen - sind 2 x 9 Mio s also für 18 Mio s AKtien keine 300 Mio s
Die 1 Dollar eingesammelt 12 Mio s , eigene 8-10 Mio s zusammengesammelt bis 21.10.19 und die 2 Banken , mit denen man zusammenarbeitet

Kostet somit keine 500 Mio s um die Mehrheit von Malli zu bekommen.
 

379 Postings, 1082 Tage WndsrfKbvler

 
  
    
04.09.19 19:41
Meine Meinung: Unterschied zwischen 2,50 &1,20 ist riesig. Obwohl Buchwert 3 Mrd. beträgt.
Falls jemand die Position vor Zwangsverkauf bei 1,20 schützt und (wie bei Dir die Annahme trifft Rebound auf 15 ist möglich) ist die Differenz zwischen 600% und 1250% groß. Andere Entscheidungsgrundlage da vollkommen anderes Risiko/Ertragsverhältnis.
Nicht zu vergessen: da müssen noch ca. 50% der Shares gekauft werden. Da machst dann bei 1,20 mit 20 mil. ein shortsqueeze to the Moon (wobei deine einzige Alternative ist deine gesamte Position als Investmentfonds zwangsweise/zu unzeit/ als fast Totalverlust abzuschreiben).
Da wären andere Grausamkeiten besser. Bei 1,50 ein Übernahmeangebot mit +30%. z.B.  

282 Postings, 4366 Tage Kalusha9Bonds

 
  
    
1
04.09.19 21:36
Gab es Neuigkeiten zu den Bonds ?

Bei Morningstar wird mir der 2020 Bonds nicht mehr angezeigt.

Quelle: http://finra-markets.morningstar.com/MarketData/...ery=126:0P0000YZ2N

War heute leider nur kurz im Netz und konnte noch nicht weiter recherchieren.  

3939 Postings, 7312 Tage Steffen68ffmAfterhours

 
  
    
04.09.19 23:42
Afterhours fast minus 50%.....Restrukturierungen, Inso Angst  

8485 Postings, 4848 Tage kbvlerWND

 
  
    
05.09.19 01:12
sorry vergess ein Übernahmeangebot für 1,20 oder 1,50 oder auch 2,50 +30%

Solbald das Wort Übernahmeangebot nur fällt gibt keiner der Instis unter 10 Dollar die Malli AKtie her.

Leider scheint meine These noch wahrscheinlicher.............alltimelow bei 1,38 wenn auch aftermarkets.....
Anscheinend wollten mal die "Macher" testen wieviel die Privatanleger und auch die Algo rechner machen after market.

Wie man sieht - halbe Million in aftermarket schmeissen und der Kurs schmiert 40% ab

Ich verfolge diese These und kaufe erst wieder bei unter 1 DOllar.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 12 | 13 | 14 |
| 16 | 17 | 18 | ... | 114  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben