UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.587 0,8%  MDAX 34.358 0,6%  Dow 35.295 1,1%  Nasdaq 15.147 0,6%  Gold 1.768 -1,6%  TecDAX 3.726 0,4%  EStoxx50 4.183 0,8%  Nikkei 29.069 1,8%  Dollar 1,1601 0,0%  Öl 84,9 1,0% 

MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 432
neuester Beitrag: 14.10.21 12:13
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 10795
neuester Beitrag: 14.10.21 12:13 von: Asbdn Leser gesamt: 2743152
davon Heute: 567
bewertet mit 46 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
430 | 431 | 432 | 432  Weiter  

51341 Postings, 7787 Tage eckiMOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

 
  
    
46
02.01.13 02:57

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
430 | 431 | 432 | 432  Weiter  
10769 Postings ausgeblendet.

484 Postings, 436 Tage Orbiter1@Whitehaven Der Aktionär

 
  
    
2
12.10.21 10:46
hat bereits seit November letzten Jahres und Kursen um die 80 ? immer wieder den Stoppkurs von 68 ? genannt.

"Auch DER AKTIONÄR bleibt trotz der aktuellen Kursschwäche für die Morphosys-Aktie zuversichtlich gestimmt. Langfristig orientierte Anleger können beim Biotech-Titel nach wie vor an Bord bleiben. Das Investment sollte dabei mit einem Stopp bei 68,00 Euro nach unten abgesichert werden." Quelle: https://www.deraktionaer.de/artikel/...rozent-sind-drin-20220706.html

Wer sich daran gehalten hat ist mit einem blauen Auge davongekommen. Im übrigen hat der DER AKTIONÄR bei 56 ? eine Short-Position mit dem Ziel 40 ? empfohlen. Wer das besser gemacht hat als Stopp bei 68 ? und Short bei 56 ? kann ja mal die Hand heben.  

903 Postings, 4740 Tage WhitehavenOrbiter1

 
  
    
12.10.21 12:40
das stimmt, ja da gebe ich Dir vollkommen recht.  Ich kritisiere aber, dass  Der Aktionär auch mal gerne bei Kursen von 125 oder 135  sowas schreiben könnte wie "wer schon lange dabei ist könnte jetzt mal über einen Verkauf nachdenken ".  Ich habe die Hälfte meiner Position bei 105 verkauft, die andere Hälfte bei 87. Bin bei 48 wieder rein und bei 38,50 verkauft.  

1277 Postings, 954 Tage DampflokWhitehaven

 
  
    
12.10.21 16:28
Und wieso ist dann der alte CEO Anfang 2019 gegangen?

Vertrauensverlust in MOR208, Angst es nicht alleine vermarkten zu können? Die Pipeline die überaltert zurückgelassen wurde, dann kam Kress und darf den ganzen Kram zusammenräumen.  

1277 Postings, 954 Tage DampflokRichyBerlin

 
  
    
12.10.21 16:29
und was ist mit dem 37,35? GAP, spielt das keine Rolle mehr?  

903 Postings, 4740 Tage WhitehavenDampflok

 
  
    
12.10.21 17:20
vielleicht weil Moroney eine andere Vorstellung hatte, wie sich MOR in Zukunft aufstellen sollte und dass das nicht die Mehrheit im Vorstand fand.  

3033 Postings, 5781 Tage KaktusJonesNach der für mich positiven Meldung vom

 
  
    
12.10.21 18:07
11.10.2021 bezüglich des Alzheimer Medikaments sackt der Kurs nach wie vor ab. Kann mir jemand sagen, warum die Meldung keinerlei positive Effekte auf den Kurs hatte? Ich verstehe nicht, warum der Kurs sich so zäh entwickelt.  

864 Postings, 5062 Tage noxxShortselling

 
  
    
12.10.21 18:49
Das der Kurs trotz guter Nachrichten am Boden bleibt ist m.E. zum Großteil auf Shortseller zurückzuführen.  Der Kurs ist inzwischen weit von einem fairen Wert entfernt und wir inzwischen fast nur noch mit dem Cashbestand bewertet. Firmenwert scheint man hier trotz einer aussichtsreichen eigenen und sehr langen bepartnerten Pipeline nicht mehr ansetzen zu wollen. Dabei hat Morphosys durch die Übernahme mehr Schlagkraft gewonnen. Zudem sieht man dass die Entwicklungen nach und nach Früchte tragen, wie zuletzt beim Partner Roche. Zudem dürften die nächsten Quartalszahlen wieder ein deutliches Wachstum für die Monjuvi-Umsätze in den USA bescheinigen und für Rückenwind sorgen.
Insgesamt eine sehr interessante Anlagemöglichkeit, langfristig allemal.  Auf dem jetzigen Niveau ist bis 2025 eine Verzehnfachung drin.  

2 Postings, 80 Tage caku@ noxx:

 
  
    
12.10.21 18:59
Träumer!
Auf dem jetzigen Niveau ist bis 2025 eine Verzehnfachung drin.    

1277 Postings, 954 Tage DampflokDie August Kerze passt nicht ganz ins Bild

 
  
    
12.10.21 19:27
 
Angehängte Grafik:
morphosys_ag.png (verkleinert auf 19%) vergrößern
morphosys_ag.png

1614 Postings, 1225 Tage gdchsKaktus zu Gante

 
  
    
12.10.21 19:57
> bezüglich des Alzheimer Medikaments sackt der Kurs nach wie vor ab. Kann mir jemand sagen, warum die Meldung keinerlei positive Effekte auf den Kurs hatte?

Das war zwar eine gute Neuigkeit , aber leider hat ja Mor einen erheblichen Teil von Gante schon "verhökert" , also selbst wenn es dann mal zur Zulassung kommen sollte,  was ja alles andere als sicher ist, wird die Auswirkung auf Morphosys deutlich geringer sein als mal gedacht.
Da ist es halt leicht für die Shortseller, wieder runter zu prügeln.
Die Gante-News ist also von der Wissenschaft her und vom Renomee her für Mor toll, aber vom wirtschaftlichen und finanziellen leider nicht mehr so wichtig das dadurch die Shorties  verjagt werden können.  

1458 Postings, 5948 Tage Nebelland2005Wir brauchen ca 100 mio ?

 
  
    
12.10.21 20:45
um gegenzusteuern. Wer kann mal schnell gegensteuern? Ansonsten muss ich meinen Chef fragen, Da könnte man schnell viel Kohle machen.  

519 Postings, 4971 Tage S2RS2Mal im Ernst

 
  
    
12.10.21 22:27
Hier nochmal ein Auszug aus der Pressebox.de zu dem Deal mit Royalty:

- Meilensteinzahlungen: Royalty Pharma wird zusätzliche Zahlungen von bis zu 150 Mio. USD an MorphoSys leisten, wenn klinische, regulatorische und kommerzielle Meilensteine für Otilimab, Gantenerumab und Pelabresib erreicht werden.

- Lizenzgebühren: Royalty Pharma hat Anspruch auf 100 % der Lizenzgebühren von MorphoSys aus den Nettoumsätzen von Tremfya(R), auf 80 % der zukünftigen Lizenzgebühren und 100 % der zukünftigen Meilensteinzahlungen für Otilimab, auf 60 % der zukünftigen Lizenzgebühren für Gantenerumab und auf 3 % der zukünftigen Nettoumsätze der im klinischen Stadium befindlichen Präparate von Constellation (Pelabresib und CPI-0209).

Also aufgrund der positiven Meldung zu Gantenerumab gibt es durchaus Chancen auf den Erhalt einer Meilensteinzahlung in Höhe von 150 Mio USD (Bedingungen sind mir allerdings nicht bekannt) sowie 40% der Lizenzgebühren sofern das Medikament Marktreife erlangt. Bedeutet sowohl kommerzielle Chancen als auch Risiken für beide Unternehmen. Vielleicht nicht ganz so ungeschickt? macht man bei BNTX übrigens auch ähnlich.

Natürlich machen die LVs weiter, solange die Unsicherheit im Markt (bzw. im Kurs) ist.  

1458 Postings, 5948 Tage Nebelland2005Das war ernst !

 
  
    
12.10.21 23:28
Mit läppischen 100 mio sind die LV?s s am Ende  

81 Postings, 1171 Tage Hofi1980eine Mio haben wir schon

 
  
    
13.10.21 10:00

519 Postings, 4971 Tage S2RS2@Nebelland2005

 
  
    
13.10.21 10:21
Meine Überschrift war nicht als Antwort auf Deinen Post zu verstehen, sondern eher um die Weltuntergangsstimmung die hier seit Wochen und Monaten verbreitet wird. :)  

64 Postings, 1173 Tage Asbdnhahaha

 
  
    
13.10.21 11:23

"Also aufgrund der positiven Meldung zu Gantenerumab gibt es durchaus Chancen auf den Erhalt einer Meilensteinzahlung in Höhe von 150 Mio USD"

Sicher doch..., und nen Kuchen werden sie denen auch noch backen laugthinglaugthinglaugthing 


"Träumer!
Auf dem jetzigen Niveau ist bis 2025 eine Verzehnfachung drin."

Bei einem KGV von 25 und gleicher Aktienanzahl in 2025 sollten da 544Mio Gewinn (in Aussicht) stehen. Das halte ich für realistisch. Natürlich unter Vorraussetzung MON/MINjuvi Umsätze entwichekeln sich positiv, Felzar + Gante kommen dazu, Pela wird kein Rohrkrepierer. Uuund natürlich, Kress hält sich in Zukunft zurück, was das Verräussern von bereits sicheren Vermögenswerten betrifft. 

   

 

1277 Postings, 954 Tage DampflokNebelland

 
  
    
13.10.21 13:09
Hast du bei Woodline Partners angerufen?  

1458 Postings, 5948 Tage Nebelland2005Sieht fast so aus ;-)

 
  
    
13.10.21 13:26

1277 Postings, 954 Tage DampflokHast du dich verwählt

 
  
    
13.10.21 13:34
oder wolltest du einfach das ein weiterer Partner eine Short Position aufbaut, damit er die später teurer zurückkaufen muss. ;)  

484 Postings, 436 Tage Orbiter1Die Pipeline

 
  
    
2
13.10.21 15:16
sieht gar nicht mal so schlecht aus. Zumindest nicht wenn man sie mit der Pipeline von Curevac vergleicht. Die haben nach der Aufgabe des Corona-Impfstoffs noch einen Tollwut-Impfstoff und eine Krebsimmuntherapie in Phase 1. Der Rest ist von Phase 1 noch ein Stück entfernt. Dafür haben sie bei einem Cash-Bestand von ca. 750 Mio ? eine Marktkapitalisierung von 7 Mrd. ?. Vielleicht sollten sich da die Leerverkäufer eher von Morphosys abwenden und zum Ausgleich Curevac zuwenden.

Oder Curevac übernimmt Morphosys damit sich die Pipeline etwas füllt. Bei der Bezahlung können sie ja ihre wertvollen eigenen Aktien anbieten. ;-)  

484 Postings, 436 Tage Orbiter1JPMorgan hat etwas zugekauft

 
  
    
1
13.10.21 16:53
Wie man der Pflichtmitteilung entnehmen kann hat JPMorgan noch ein paar Morphosys Aktien zugekauft. https://www.ariva.de/news/...morphosys-ag-verffentlichung-gem-9812767

 

1614 Postings, 1225 Tage gdchsI-MAB ist fleißig

 
  
    
13.10.21 21:23
und macht mit Felzartamab  weiter :
https://ir.i-mabbiopharma.com/news-releases/...ts-differentiated-cd38

Eine erste  BLA submission für MM (Multiples Myelom) ist wohl schon für Q4 2021 vorgesehen.

Hört sich recht gut an was in der News steht - aber Morphosys könnte soetwas auch gerne mal kommunizieren !  

519 Postings, 4971 Tage S2RS2@Asbdn: hahaha

 
  
    
13.10.21 21:57
Verwechselst Du mich etwa?

Also das mit der potentiellen Meilensteinzahlung war dem Auszug aus der Vereinbarung mit Royalty zu entnehmen:
"Meilensteinzahlungen: Royalty Pharma wird zusätzliche Zahlungen von bis zu 150 Mio. USD an MorphoSys leisten, wenn klinische, regulatorische und kommerzielle Meilensteine für Otilimab, Gantenerumab und Pelabresib erreicht werden."

Ich verstehe die Meilensteinzahlungen nicht als Gesamtpaket, sondern einzeln für
- Otilimab
- Gantenerumab und
- Pelabresib
Oder weißt Du hier was anderes?

Bzgl. Deines einkopierten Zitats zur Verzehnfachung des Kurses bis 2025: Sorry, diese Aussage stammt nicht von mir. Macht auch gar keinen Sinn, irgendwelche Kursziele auszurufen, die jeglicher Grundlage entbehren.  

864 Postings, 5062 Tage noxx2025

 
  
    
14.10.21 10:19
Was gerne übersehen wird, ist das die Liste der Partnerprogramme bei Morphosys sehr lang ist. Viele sind noch in einem frühen Stadium, aber sie Kosten Morphosys kein Geld und werden die Umsatzquellen mit der Zeit stark verbreitern. Der Deal mit Royalty Pharma sorgt zudem dafür, das Morphosys noch breiter aufgestellt ist, so das einzelne schlechte News das Unternehmen nicht gleich in die Krise stürzen. Kommt nun auch noch Monjuvi in Schwung und erreicht irgendwann sein Potenzial von 700 Mio. Umsatz in den USA, ist alleine durch den Monjuvi Anteil in den USA und die Zahlungen aus dem weltweiten Vertrieb durch Incyte die weitere Forschung bereits vollständig finanziert. Pelabresib und die anteiligen Umsatzbeteiligungen an den anderen Medikamenten kommen ad on. Ich denke daher, dass bis 2025 eine Versiebenfachung wie schon gesagt drin ist. Auch wenn dieses ggf. aufgrund des Anlaufs von Pelabresib erstmal noch mit einem höheren KGV von 35 einher gehen könnte.  

64 Postings, 1173 Tage AsbdnDie von

 
  
    
1
14.10.21 12:13
@noxx dargestellte Bewertung teile ich.
Manche Leute sagen ja bei Visionen sollte man zum Arzt gehen.., wenn man allerdings vor hat in diese Loseraktie zu investieren sollte man eventuell eine grobe Richtungsorientierung haben, wo es im bestcase auf der Ertragsseite hingehen kann, bzw. hingehen soll.
Um hier nur auf die 60,- zu spekulieren, wäre mir mein Geld/Zeit/Nerven zu schade.

S2RS2: Die 150Mio gibt's global für alle genannten Wirkstoffkandidaten. Von "je" 150Mio habe ich nichts gelesen. Der Breakthrough Status (die Nachricht auf die Du anspielst) löst allerdings keine Meilensteinzahlung aus.






 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
430 | 431 | 432 | 432  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben